Den Knast in Frage stellen

Begonnen von ManOfConstantSorrow, 17:18:23 Mi. 26.Februar 2020

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

counselor

Zu der ganzen Debatte fällt mir noch folgende Parole ein: "Was will ich, was willst Du? Das Verbot der CSU!".
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

dagobert

Die CDU gleich mit, wenn ich bitten darf.
"Sie haben die unglaubwürdige Kühnheit, sich mit Deutschland zu verwechseln! Wo doch vielleicht der Augenblick nicht fern ist, da dem deutschen Volke das Letzte daran gelegen sein wird, nicht mit ihnen verwechselt zu werden."
Thomas Mann, 1936

Onkel Tom

Zitat von: götzb am 14:31:21 Di. 03.Januar 2023Feindbilder - für manche "Bulletten" für andere Asylanten.
Jeder hat leider seine vorgegebenen Feindbilder.

Ich wünscht mir bei machen Dingen mehr gesunden Menschenverstand.

Den Film "Hamburger Gitter" hast Du dir also nicht angeschaut..

Allerdings finde ich es eine Sauerei, Rettungswagen und Sanitäter an zu
greifen ! Egal zu welchen Anlässen.
Lass Dich nicht verhartzen !

counselor

ZitatWoher kommt die Wut auf diesen Staat?

Wie jedes Jahr geht es heiß her an Silvester, und in Berlin sowieso. Nun ist es zum Jahreswechsel zu Ausschreitungen gekommen. Bürgerliche Politiker:innen, die Mainstreampresse und die Polizei schäumen vor Wut und fordern ein hartes Durchgreifen. Eine Frage beschäftigt die bürgerlichen Kommentator:innen hierbei am meisten: Warum fürchtet man sich hier nicht vor dem staatlichen Gewaltmonopol? – Ein Kommentar von Phillipp Nazarenko

Quelle: https://perspektive-online.net/2023/01/woher-kommt-die-wut-auf-diesen-staat/

ZitatRassistische Kampagne für einen Polizeistaat nach ,,Berliner Silvesternacht"

Das neue Jahr beginnt in Deutschland mit einer üblen, rassistischen Kampagne für einen Polizeistaat. Als Vorwand dient die ,,Berliner Silvesternacht", in der es – glaubt man der Darstellung in Politik und Medien – zu nie dagewesener Gewalt gegen die Sicherheitsbehörden gekommen sei.

Quelle: https://www.wsws.org/de/articles/2023/01/05/berl-j05.html
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Kuddel

ZitatHerr Wehnemann, der SPD-Stadtverordnete Thomas Bäppler-Wolf (Bäppi La Belle) hat auf Instagram ein Video geteilt, in dem er über die Berliner Silvesternacht spricht. Von ,,Affen" ist gar die Rede. Auch will er die Beteiligten in ein Flugzeug setzen ... Er hat das Video wieder gelöscht, die PARTEI hat es geteilt. Warum?

Es ist einfach unerträglich zu sehen, wie selbst in der SPD Stimmung gegen die angeblichen marodierenden Migrant:innen geschürt wird. Bäppler-Wolf hat sich meiner Meinung nach bereits in der Vergangenheit weit Richtung AfD bewegt. (...)

Bislang hat es noch kein CDU- oder selbst AfDler geschafft, sich so ekelhaft zur Thematik der Silvesternacht zu äußern. Er übernimmt komplett den Sprachgebrauch von Nazis bzw. der AfD. Ganz in diesem Sinne scheint er sich mit den bekannten Sprüchen rechtfertigen zu wollen. Allzu bekannt sind ja Sätzen wie ,,ich bin kein Nazi, aber" oder: ,,Das wird man wohl noch sagen dürfen". Oder etwa ,,in welchem Land leben wir".

Er redet von ,,Menschen, die hierherkommen, um sich danebenzubenehmen". Spricht von einem ,,beginning Link, weit vor dem Affen und ohne Gehirn" ... Das ist widerliche rechte Rhetorik. Er will nicht mit Rechtspopulisten in einem Atemzug genannt werden.  Dann soll er halt kein rassistisches Zeug reden. (...)

Ich fordere die SPD Frankfurt auf, Bäppler-Wolf aus der Fraktion und der Partei zu werfen. (...)

Gerade die SPD scheint hier nicht Teil der Lösung, sondern Teil des Problems zu sein. Gesundheitsminister Karl Lauterbach etwa forderte auf Twitter, Menschen, die sich in Berlin ,,chaotisch" verhalten hätten, die Wohnung zu kündigen. (...)
https://www.fr.de/frankfurt/wehnemann-ueber-baeppler-wolf-er-uebernimmt-komplett-den-sprachgebrauch-von-nazis-92012989.html

Kuddel

Diese Medienkampagne wegen der Silvesterrandale kann man so leicht auseinandernehmen. Das Thema ist in etwa so spannend wie Übergriffe während eines Münchner Oktoberfests. Es gibt eine ganze Reihe guter Kommentare zu dieser ekligen Kampagne.

Ich habe aber keine Lust, die Links dazu hier aufzulisten.

Das ist doch alles derart egal.

  • Wir stehen vor ernsthaften Problemen. Der Kapitalismus scheint weltweit mit militärischen Aktionen und Kriegen auf seine Krisen zu reagieren. Die Bundesregierung trägt zu einer Ausweitung des Ukrainekonflikts bei und schüttet Öl ins Feuer.

  • Im Rahmen von Inflation und Wirtschaftskrise verarmt ein wachsender Teil der Bevölkerung. Die Situation ums Wohnen und um die Gesundheitsversorgung verschlechtert sich rapide.

  • Die ökologische Situation ist nicht nur kritisch, sondern wir rasen in eine Katastrophe. Klimawandel, Artensterben, Verschmutzung der Ozeane und zerstörte Böden. Bei dieser Entwicklung wird ein lebenswertes Leben auf diesem Planeten kaum mehr möglich sein.

Und wir lassen uns von beschissenen Medien sagen, daß wir uns über ein paar überschwenglich feiernde Kids aufregen sollen?

Mich nervt jeder, der über das Stöckchen springt, das man uns hinhält.

counselor

Proletopia ist wohl auch über das Stöckchen gesprungen

https://youtu.be/kvUK26XaLVs
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Fritz Linow

Wer es mag, die Zeit und Energie hat... warum nicht. Gerade auf youtube gibt es ja zum Glück massenhaft Leute, die etwas Schlaues zu sagen haben.

counselor

Naja, es ist bekannt, dass die Klassengesellschaft bei den unteren Schichten Hass erzeugt. Ich nehme mich davon nicht aus. Auch ich zähle mit meinem Niedriglohn zu den Gearschten dieser Gesellschaft. Zudem habe ich Jahre in einem migrantisch geprägten Stadtteil gelebt. Meine Wut kanalisiere ich in politische Arbeit.

Ich kann die Aussagen von Proletopia nachvollziehen und stelle mir gleichzeitig die Frage, wie man die Jugendlichen erreichen und für den Kampf für eine von Ausbeutung und Unterdrückung befreite Gesellschaft erreichen kann.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Frauenpower

ZitatNach den Krawallen der Silvesternacht bedienen Rechte wieder gezielt die alten Reflexe vom bösen Migranten. Damit dürfen sie nicht durchkommen.
https://taz.de/Aufregung-um-Silvester-Krawalle/!5903752/

ZitatSilvesterkrawalle: Linken-Chefin Wissler wirft Bundesinnenministerin das Schüren von Ressentiments vor
https://www.rnd.de/politik/silvester-in-berlin-linken-chefin-kritisiert-faeser-schuert-rassistische-ressentiments-LZ5HME22XVG6NDZ62H2FUURL3M.html

https://www.mopo.de/hamburg/politik/rassistisches-arschloch-twitter-streit-von-schwarz-gruen-eskaliert/

Zitat....
Der Hamburger Grünen-Abgeordnete Michael Gwosdz warf de Vries daraufhin auf Twitter Rassismus vor. Er schrieb: ,,Phänotyp blonde Haare, helle Haut schützt offenbar nicht davor, sich wie ein rassistisches Arschloch zu benehmen und das gesellschaftliche Klima zu vergiften."

ZitatRettungsgasse für Rettungskräfte an Supermarkt-Kasse Auf dem Höchsten haben Retter Vorrang
https://www.ruhrnachrichten.de/dortmund-sued/rettungsgasse-fuer-rettungskraefte-an-supermarkt-kasse-auf-dem-hoechsten-haben-retter-vorrang-w681269-2000714044/

Frauenpower

Zitat von: counselor am 01:18:53 Sa. 07.Januar 2023....
Ich kann die Aussagen von Proletopia nachvollziehen und stelle mir gleichzeitig die Frage, wie man die Jugendlichen erreichen und für den Kampf für eine von Ausbeutung und Unterdrückung befreite Gesellschaft erreichen kann.

ZitatWie soll es weitergehen? Darüber spricht der Psychologe Ahmad Mansour im ARD-,,Morgenmagazin".
https://www.rnd.de/medien/silvester-krawalle-integrationsbeauftragter-spricht-ueber-angreifer-NQ6ZG2GTBBBWFKUR5FCPEAQRCM.html

Ob er da auch an "Racial Profiling" denkt?  🤔
Oder Personalmangel in der Ausländer_innenbehörde?

https://www.nd-aktuell.de/artikel/1169813.ausschreitungen-an-silvester-vergiftete-debatte.html
ZitatVergessen  wird dabei, dass nicht nur die ach so unintegrierbaren Menschen in Berlins »Problemkiezen« offenbar einen erheblichen Groll auf das hegen, was sie mit dem deutschen Staat in Verbindung bringen. Ebenso wurden in Städten, die nicht gerade bekannt für »kriminelle Ausländerhorden« sind, zum Jahreswechsel Einsätzkräfte Zielscheibe für Randalierer. Auch wenn Rechte es gerne so hätten: Die Ereignisse sind nicht mit ethnischen oder reli

Btw Julian Reichelt,  Bild & Co sind bei Wagenknecht-Fans sehr beliebt, was ich in Gesprächen mit einigen  herausfinden konnte!!! 😲 Geht bei denen in die rechte Richtung!! Und halten das für das Gegenteil von rechts!!

Frauenpower

In Kehl (BaWü) Nähe Straßburg

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/suedbaden/konsequenzen-aus-kehler-krawallnacht-100.html
ZitatDie Frage nach der Herkunft der Randalierer ist für den Kehler OB erst einmal zweitrangig. Es seien nach seinem Wissen junge Männer aus verschiedenen Ländern dabei gewesen, so Britz, aber ebenso solche ohne Migrationshintergrund. "Sicher waren auch französische Staatsbürger irgendwann, irgendwo beteiligt." Immerhin lebten ja auch rund 3.000 Franzosen in Kehl. Dass zudem Krawallmacher aus Straßburg, wo seit Jahren zu Silvester Autos brennen, über den Rhein kamen, sei

https://www.nau.ch/news/europa/690-autos-in-silvesternacht-in-frankreich-in-brand-gesteckt-66382752
ZitatAuch diesmal wurden zum Jahreswechsel in Frankreich wieder Autos abgefackelt. 690 Wagen wurden in Brand gesteckt – eine vergleichsweise tiefe Zahl.

"auch diesmal... "

Petition für Böllerverbot
https://aktion.campact.de/boellerverbot/appell/teilnehmen?utm_campaign=google-cpc-b%C3%B6llerverbot&utm_medium=adwords&utm_source=google-cpc&utm_content=adgroup-145732856340&source=goAD-b%C3%B6llerverbot&bucket=goAD-b%C3%B6llerverbot&utm_term=petition%20b%C3%B6llerverbot&gclid=EAIaIQobChMIx9TE4rS3_AIVz-x3Ch3y5gX0EAAYASAAEgKU-_D_BwE

Frauenpower

https://www.sueddeutsche.de/politik/silvesterkrawalle-festgenommene-polizei-1.5728666
ZitatDie Berliner Polizei hat ihre Zahlen erneut nach unten korrigiert. Wegen Böllerattacken wurden an Silvester demnach 38 Menschen festgenommen, die Mehrheit sind Deutsche.

dagobert

Wäre es möglich, den Thread mal wieder zu seinem ursprünglichen Thema zurück zu führen?
"Sie haben die unglaubwürdige Kühnheit, sich mit Deutschland zu verwechseln! Wo doch vielleicht der Augenblick nicht fern ist, da dem deutschen Volke das Letzte daran gelegen sein wird, nicht mit ihnen verwechselt zu werden."
Thomas Mann, 1936

Kuddel

ZitatArmut und Ersatzfreiheitsstrafe
Kampf gegen Klassenjustiz

Ein Mann sitzt im Gefängnis, weil er kein Geld hat. Es müsste sich was ändern, sagt er – und ist mit der Forderung nicht allein.
https://taz.de/Armut-und-Ersatzfreiheitsstrafe/!5908952/

ManOfConstantSorrow

Seit Jahresbeginn haben sich 3 Strafgefangene in Berliner JVAs das Leben genommen. Das ist furchtbar. Skandalös hingegen ist: 2 von ihnen saßen nur, weil sie eine Geldstrafe nicht zahlen konnten.
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

  • Chefduzen Spendenbutton