Bundeswehr macht Werbung

Begonnen von Regenwurm, 10:56:30 Mo. 04.Dezember 2006

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Regenwurm

Der zunehmende Druck für Erwerbslose, jeden noch so beschissenen Job annehmen zu müssen, lockt die Bundeswehr, immer offensiver für den "Job" der SoldatIn zu werben.
 Am 30. November kamen rund 30 AntimilitaristInnen vor dem Berufsinformationszentrum am Kölner Arbeitsamt zusammen, um die dortige Werbeveranstaltung des Wehrdienstberaters "umzugestalten".

Der zunehmende Druck für Erwerbslose, jeden noch so beschissenen Job annehmen zu müssen, lockt die Bundeswehr, immer offensiver für den "Job" der SoldatIn zu werben.
In Kamp-Lintfort biedert sich die Bundeswehr derzeit an, einen Teil der entlassenen BenQ/Siemens MitarbeiterInnen "übernehmen" zu wollen.

 So wie in fast allen Städten versucht die Bundeswehr bei der Kölner Arbeitsagentur regelmäßig, junge Arbeitslose mit Anzeigen und Werbeveranstaltungen anzuwerben. Selbst Militärsoziologen sagen: ,,Wer berufliche Alternativen hat, geht nicht zur Bundeswehr". Durch die hohe Arbeitslosigkeit scheint der Soldatenberuf jedoch für einige attraktiver zu werden.

 Die Bundeswehr als Arbeitgeber hebt die Vorteile des Soldatenberufs, wie Arbeitsplatzsicherheit, hohes Einkommen usw. hervor und unterschlägt bei ihrer Werbung den wahren Charakter des Soldatenberufs. Dies liegt in der Natur seiner Arbeitgeberposition.

 So wird einem Dachdeckerlehrling vor Beginn seiner Ausbildung auch nicht mitgeteilt, dass sein Beruf die höchste Rate an tödlichen Arbeitsunfällen aufweist. Während der Dachdecker aber nur sein eigenes Leben verlieren kann, beschäftigt sich der Soldat ganz zielorientiert mit der Auslöschung des Lebens von Anderen.

Quelle

Irgendwie dreht dieses Land völli durch !
Auch diese Aktion scheint wohl rechtsmäßig zu sein.
Die Bundeswehr steht vorm Arbeitsamt.
Das System macht keine Fehler, es ist der Fehler.

mel2384

*mhhh*

Was soll man dazunoch sagen/schrieben?

Hab vor ca 1,5Monaten eine Bewerbung zur Kölner Bundeswehr geshcickt,da GROSS im Internet stand,das dort Köche/Köchinen gesucht werden..

Und ich hab noch immer nix gehört!

In Köln Wahn war mein Freund bei der Luftwaffe... will jetzt hier nicht Ausländerfeindlich klingen oder so,aber der größte Teil dort ist NICHT deutsch...--auch dazu keine weiteren Worte...
,,Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0.
Und das nennen sie ihren Standpunkt."

Kater

ZitatOriginal von mel2384
In Köln Wahn war mein Freund bei der Luftwaffe... will jetzt hier nicht Ausländerfeindlich klingen oder so,aber der größte Teil dort ist NICHT deutsch...--auch dazu keine weiteren Worte...

ausländische Söldner bei der Luftwaffe in Köln-Wahn (nomen est omen)?

  • Chefduzen Spendenbutton