chefduzen.de - Forum der Ausgebeuteten

Wat Noch => Andere Themen => Ökologie => Thema gestartet von: admin am 20:18:30 Fr. 06.August 2021

Titel: Starkregen-, Hochwasser- und andere Extremwetterphänomene in D
Beitrag von: admin am 20:18:30 Fr. 06.August 2021
In dem Fridays for Future Diskussionsstrang verließ die Debatte die Rolle der Schüleri:innenbewegung und es ging zunehmend um Klimawandel in Zusammenhang mit der Haltung der Massenmedien und der Querdenkerbewegung: https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,330072.msg366561.html#msg366561

Für die Extremwetterphänomene hierzulande, die verschiedenen Enschätzungen in Interpretationen, gibt es weiterhin Diskussionsbedarf. Dafür wurde dieser Thread eingerichtet.

(https://abload.de/img/live_f848c8f1-2265-430kk3f.jpg) (https://abload.de/image.php?img=live_f848c8f1-2265-430kk3f.jpg)
Titel: Re: Starkregen-, Hochwasser- und andere Extremwetterphänomene in D
Beitrag von: dagobert am 20:39:53 Fr. 06.August 2021
Zitat
Presseschau zu Unwettern 
"Wie kann so etwas im Jahr 2021 mitten in Deutschland passieren?"

Die Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sorgt für zahlreiche Debatten zum deutschen Klimaschutz. Die internationale und nationale Presse blickt kritisch auf die politische Situation.
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/katastrophen/id_90461780/presseschau-zu-unwettern-wie-kann-so-etwas-im-jahr-2021-mitten-in-deutschland-passieren-.html

Zitat
Die Flutkatastrophe deckt die Versäumnisse der Politik auf

Die Retter und Helfer in den Überschwemmungsgebieten haben schwere Tage hinter sich. Sie sind die Heldinnen und Helden, die vielerorts Schlimmeres verhindert haben. Aber weshalb musste es so weit kommen?
https://www.t-online.de/nachhaltigkeit/id_90454620/flutkatastrophe-klimaschutzversaeumnisse-warum-musste-es-soweit-kommen-.html

Zitat
Deutschland wurde präzise gewarnt – die Bürger aber nicht

Eine britische Forscherin erhebt schwere Vorwürfe: Die Flut sei präzise vorhergesagt worden – doch die Reaktion blieb aus. Wer ist politisch verantwortlich?
https://www.tagesspiegel.de/politik/schwere-vorwuerfe-deutschland-wurde-praezise-gewarnt-die-buerger-aber-nicht/27433034.html
Titel: Re: Starkregen-, Hochwasser- und andere Extremwetterphänomene in D
Beitrag von: dagobert am 20:54:54 Fr. 06.August 2021
Zitat
Nach der letzten großen Hochwasserkatastrophe im Jahr 2002 wurde die Europäische Flutwarnbehörde Efas gegründet. Nun gab es wieder hohe Opferzahlen und Milliardenschäden. Eine britische Expertin spricht von einem "monumentalen Systemversagen".
https://www.tagesschau.de/ausland/europa/hochwasser-flutbehoerde-europa-101.html

Zitat
Die bürokratische Verhöhnung des 21. Jahrhunderts

Warum gibt es in Deutschland das zuverlässige Katastrophen-Warnsystem Cell Broadcast nicht? Das hat drei niederschmetternde Gründe: lächerlichen Geiz, peinliche Parteipolitik der CDU und tödliche Besserwisserei.
https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/cell-broadcast-deutschlands-buerokratische-verhoehnung-des-21-jahrhunderts-kolumne-a-6fd98f51-201e-4d43-897a-feed75b18f65


Und noch ein Kommentar von Harald Lesch:
https://youtu.be/ELk6VBXQZBo
Titel: Re: Starkregen-, Hochwasser- und andere Extremwetterphänomene in D
Beitrag von: dagobert am 21:02:19 Fr. 06.August 2021
Am besten sind die faschistoiden Querdenker: Völlig abstrus behaupten sie, dass das Hochwasser durch eine angeblich hochfrequente militärische HAARP-Anlage in Münster erzeugt wurde.
Dazu:
Zitat
Nach den Überschwemmungen in West- und Süddeutschland verbreiten sich Gerüchte, die starken Regenfälle seien mit "geimpften" Wolken oder "HAARP" absichtlich erzeugt worden. Das ist jedoch aus mehreren Gründen nicht möglich.
https://www.br.de/nachrichten/wissen/faktenfuchs-die-hochwasser-wurden-nicht-kuenstlich-ausgeloest,SdzgGfx
Titel: Re: Starkregen-, Hochwasser- und andere Extremwetterphänomene in D
Beitrag von: counselor am 21:09:56 Fr. 06.August 2021
https://youtu.be/fLZCO7IMrG0
https://youtu.be/P_ddnd7TmzY
Titel: Re: Starkregen-, Hochwasser- und andere Extremwetterphänomene in D
Beitrag von: dagobert am 21:11:07 Fr. 06.August 2021
Hier hat mal jemand ausprobiert, wie gefährlich Wasser sein kann:

https://youtu.be/6a2T-_mExBI
Titel: Re: Starkregen-, Hochwasser- und andere Extremwetterphänomene in D
Beitrag von: dagobert am 21:28:38 Fr. 06.August 2021
Zum Behördenversagen auch Monitor:

https://www1.wdr.de/daserste/monitor/videos/video-hochwasser-chronologie-des-versagens-100.html
Titel: Re: Starkregen-, Hochwasser- und andere Extremwetterphänomene in D
Beitrag von: dagobert am 00:19:50 Sa. 07.August 2021
Würde genauso gut auch in den Klimakatastrophen- oder den CDU/CSU-Fred passen, hängt halt alles zusammen.

Zitat
In den vom Hochwasser betroffenen Regionen im Westen und Süden Deutschlands zeigen sich mit sinkenden Pegelständen die immensen Schäden. Soforthilfe und Wiederherstellung der Infrastruktur vor Ort ist erste Priorität. Zugleich ist eine Debatte darüber entbrannt, ob die Menschen in den Flutgebieten ausreichend gewarnt wurden. Klar ist, dass wir den Katastrophenschutz stärken müssen, um auf Extremwetterlagen besser reagieren zu können. Doch vor allem braucht es wirksame Klimaschutzmaßnahmen, um zu verhindern, dass das Klima noch mehr aus den Fugen gerät. Doch diese verweigert Laschets Union auf ganzer Linie.
http://www.umweltinstitut.org/aktuelle-meldungen/meldungen/2021/klima/die-klimaschutz-verweigerung-der-union.html
Titel: Re: Starkregen-, Hochwasser- und andere Extremwetterphänomene in D
Beitrag von: ManOfConstantSorrow am 09:48:14 Sa. 07.August 2021
Sicherlich ist das Klima etwas, was nicht an den Landesgrenzen aufhört.
Es ist aber ein Thema, an dem man sehen kann, wie damit ganz konkret politisch umgegangen wird.

Einerseits hat man ein völliges politisches Versagen bei der Katastrophenwarnung, was wohl zahlreiche Menschenleben gekostet hat. Anderseits gab es eine beeindruckende Selbstorganisierung in der gegenseitigen Selbsthilfe und zugereiste Freiwillige für Hilfs- und Aufräumarbeiten, ganz abgesehen von den zahlreichen Spenden. Das ist angesichts der neoliberalen Kultur alles andere, als zu erwarten.

Um solche Katastrophen in Zukunft abzumildern, bräuchte es radikale Änderungen in
Hier gilt es Forderungen aufzustellen und der Politik auf die Finger zu schauen (und hauen).
Titel: Re: Starkregen-, Hochwasser- und andere Extremwetterphänomene in D
Beitrag von: dagobert am 12:44:48 Di. 10.August 2021
Zitat
NRW will Hochwasserprognose auch für kleine Flüsse etablieren
https://www.deutschlandfunk.de/nach-unwetterkatastrophe-nrw-will-hochwasserprognose-auch.2932.de.html?drn:news_id=1289175
Titel: Re: Starkregen-, Hochwasser- und andere Extremwetterphänomene in D
Beitrag von: Kuddel am 12:51:59 Di. 10.August 2021
Zitat
141 Tote und ein Anfangsverdacht: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Landrat

Nach der Flutkatastrophe in Ahrweiler wird gegen CDU-Landrat Jürgen Pföhler und ein Mitglied des Krisenstabes ermittelt. Sie könnten sich durch Unterlassen strafbar gemacht haben
https://www.heise.de/tp/features/141-Tote-und-ein-Anfangsverdacht-Staatsanwaltschaft-ermittelt-gegen-Landrat-6157591.html
Titel: Re: Starkregen-, Hochwasser- und andere Extremwetterphänomene in D
Beitrag von: dagobert am 11:37:39 So. 10.Oktober 2021
Zitat
Hochwasserkatastrophe: So haben Kreise und Kommunen die Bevölkerung (nicht) gewarnt

In Kooperation mit FragDenStaat haben Journalistik-Studierende der TU Dortmund Presseanfragen in Bezug auf die Hochwasserkatastrophe im Juli 2021 an 35 betroffene Kreise und Kommunen gestellt. Das Ergebnis: Die vor Ort zuständigen Behörden haben die Bevölkerung mit unterschiedlichen Methoden gewarnt – und auch Fehler gemacht. Zu manchen Details geben die Behörden keine Auskunft.
https://fragdenstaat.de/blog/2021/09/24/hochwasser-warnungen-behoerden/