Stadtschloss Berlin - ein Prestigebau den niemand braucht

Begonnen von Sozial-Leaks, 08:23:19 Do. 13.Juni 2013

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Sozial-Leaks

Erichs Lampenladen, wie der Volksmund in der DDR, liebevoll den Palast der Republik nannte, durfte nach Meinung der ewig Gestrigen keinen Bestand haben, weil dieses Parlamentsgebäude ja im Wesentlichen ein Haus des Volkes gewesen war. Der Palast musste weg. Da war jedes Mittel recht und weil ihn die Leute aus dem Gestern weghaben wollten, war auch klar, dass sie das Vorgestrige wieder haben wollten. Das Berliner Stadtschloss, dessen Reste Ulbricht hatte beiseite räumen lassen, jenes Schloss das für den dunkelsten Teil der Hohenzollern steht, für Wilhelm II den Kriegskaiser. Für Wilhelm den Doofen, den Oberganoven wie er im Volkslied beschimpft wird. Aber dieser Wilhelm passt ja gut zu den neoliberalen Wirtschaftsfaschisten die heute Deutschland beherrschen. Er ist für die die richtige Führungsfigur.

Also wurde beschlossen den Palast für viel Steuergeld wieder abzureißen und Wilhelms Schloss wieder aufzubauen. Ein Schloss, das übrigens von den Berlinern schon 1440 im Berliner Unwillen abgelehnt wurde. Aber damals wie heute geht es ja nicht um das Volk sondern darum dass die Herrschenden sich ihre Denkmäler und Prunkbauten setzen. Eine Zeitlang sah es aber dann doch so aus, als ob der Bau aus Geldmangel gestoppt werden würde.

Aber während die Schulen verfallen und die Löcher in den Straßen immer tiefer werden ist nun genügend Geld für ein Schloss da. Selbst die Fassade für rund 80 Millionen Euronen die bei einer ursprünglich geplanten gesamten Bausumme von 590 Millionen ja nur ein Tröpfchen auf den heißen Stein ist, soll nun vom Steuerzahler bezahlt werden. Da die edlen Spender die vor der Fassade aus ihren Luxuslimousinen steigen wollen, nur 10 Milliönchen für dieses Spaß zusammenbrachten. Im Endeffekt ist es egal, den vorsichtige Schätzungen sprechen schon jetzt von Gesamtkosten von über einer Milliarde Euro für ein Schloß das niemand braucht und für das es auch keinen echten Nutzen gibt. Aber das Geld muss raus und da ist es besser es in Bauten wie BER, der Elbphilharmonie oder diesem dämlichen Schloss zu vernichten, anstatt anständige Renten zu bezahlen oder den Leuten Brillen zur Verfügung zu stellen.

Wenn es nicht so traurig wäre, käme man vor Lachen nicht mehr in den Schlaf!
(duckhome)
"Da wo Nachrichten fluten, wachsen Lüge und Demagogie "

Sir Vival

ZitatStadtschloss Berlin - ein Prestigebau den niemand braucht

Doch, mein Lieber. Doch...... ;)

Deutschland BRAUCHT dieses Schlössilein. DU brauchst dieses Schlössilein. ICH brauche dieses Schlössilein. WIR ALLE brauchen dieses Schlössilein. DIE BUNDESREGIERUNG braucht dieses Schlössilein....................................................um der Welt (und dazu zähle ich auch die dummen, gutgläubigen, innerdeutschen Idioten, die völlig blind durch selbige stolpern) zu zeigen, wie gut es uns in Deutschland doch geht. Sozial un(d)gerecht, wie unser Land ist. Gestärkte (Oberschicht-) Familien stehen im Vordergrund, Schlaraffenland, wohin man schaut. ALLE wollen doch hierher.
Da ist dann sogar das Kleingeld für so einen Bau übrig. Wir haben doch sonst keine anderen "Baustellen", in welche man dieses Vermögen stecken könnte.

(was sagt eigentlich "Wowi" dazu? Ich habe das bisher nicht so verfolgt)
Es tofft viel Spass in Steckifee.........

dagobert

ZitatStadtschloss Berlin - ein Prestigebau den niemand braucht

Mal wieder eine herrliche Gelegenheit um Steuergelder in Konzernkassen umzuverteilen. Oder glaubt hier jemand daß die beteiligten Planer, Architekten, Bauunternehmer und wasweißichwernoch alle zum Selbstkostenpreis arbeiten? Da werden fette Gewinne gemacht.
"Ich glaube, daß man nichts vom Krieg mehr wüßte,
wenn wer ihn will, ihn auch am meisten spürt."
Udo Jürgens (Ich glaube, 1968)

Rudolf Rocker

ZitatMal wieder eine herrliche Gelegenheit um Steuergelder in Konzernkassen umzuverteilen. Oder glaubt hier jemand daß die beteiligten Planer, Architekten, Bauunternehmer und wasweißichwernoch alle zum Selbstkostenpreis arbeiten? Da werden fette Gewinne gemacht.

Vielleicht haben die versprochen, dafür FDP zu wählen? ;D

Vollstrecker

Zitat von: dagobert am 01:58:37 So. 16.Juni 2013
Stadtschloss Berlin - ein Prestigebau den niemand braucht

Mal wieder eine herrliche Gelegenheit um Steuergelder in Konzernkassen umzuverteilen. Oder glaubt hier jemand daß die beteiligten Planer, Architekten, Bauunternehmer und wasweißichwernoch alle zum Selbstkostenpreis arbeiten? Da werden fette Gewinne gemacht.

naja, klar machen die Gewinne, sollen und können die auch.
Ich hoffe oder baue mal auf des Handwerker's (vor)letzte Ehre, mit etwas Geschick finden sie ja einen Steinmetz aus China, der dann in gelber Schrift in den schwarzen Marmor meisselt
"Berlin ist Pleite, aber sexy" und darüber oder drunter das Face von Guido und Pobereit, aber nattürlich nur am Hinterausgang, den benutzen solche Typen ja ganz gern.

Und wenn das dann Otto-Normalmalocher  liest, hat wohl auch der letzte begriffen, was "spätrömische Dekadenz " im Detail bedeutet.

Aber was soll's, auf einen "HO-Laden" mehr oder weniger kommt es nun  auch nicht drauf an.

Similar topics (10)

  • Logo Stiftung Menschenwürde Chefduzen Spendenbutton