JC-Pädagogik durchschauen und kontern

Begonnen von MKnecht, 17:56:40 Di. 24.Januar 2023

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

MKnecht

Edit von Rocco am 25.01.2023 :
Dieses Thema wurde wegen Off Topic aus diesem Thema entnommen.



Hahaha geil danke ,,Onkel Tom" für die sehr ausführliche Nachricht du glaubst gar nicht wie viel Rückenwind mir das gibt für den baldigen Besuch beim Mobcenter.

Melde mich dann wieder mit kurzem Erfahrungsbericht.

Zusammengefasst: Nichts unterschreiben und sich nicht überrumpeln lassen.

Mit der schwarzen Pädagogik und einem dem Kuli hinhalten (son imposanter mit Goldkante) kenn ich schon...hatte damals abgelehnt weil mir der Druck von der SB zu hoch war. Ich sollte zur Unterschrift genötigt werden.Sie versuchte dann noch mit ,,Kindergartenstimme" mich zu überzeugen,, "ohhh du stellst dich ja an" was steht denn schlimmes drin in dieser EGV was sie nicht verstehen?" wurde dann richtig ausfällig und schrie am Ende rum ich sollte den Scheiß mitnehmen. Hatte also versucht die Situation zu eskalieren um vielleicht drauf zu pokern ich hau ihr eine rein :D.

Sie hatte noch im Gespräch mehrere VV's ausgedruckt auf die ich mich gleich im Haus noch bewerben sollte.

Im Prinzip war das Nötigung und ohne dieses Forum hätte ich damals auch unterschrieben...der psychische Druck ist enorm hoch.


Man liest ja immer wieder Angriffe auf SB's in den Ämtern (befürworte ich nicht) aber es ist auch nicht verwunderlich.


Vielleicht gibs Ausnahmen aber wenn ich Menschen bewusst unter psychischen Druck setze, müsste das bestraft werden nur es dann nachzuweisen ist schwer.

Ich war damals soweit hin, dass in meinen Träumen die SB mit VV'S hinter mir her liefen wie im schlechten Horrorfilm.

Bekam später eine andere SB die mich weitgehend in Ruhe gelassen hat.Hat mich später an ihren Chef(der Obermacker)durchgestellt der mich dann im Einzelgespräch durch die Mangel gedreht hat.Ich hätte 180 Stellen für sie bla bla bla...


Also Jungs und Mädels bleibt standhaft!


Schöne Grüße



Onkel Tom

Danke für Deine Beschreibungen. Jo, kann mir das richtig gut vorstellen
und der Dank vom SB, weil sie dich nicht gleich nach ihren Vorstellungen
in die Pflichten eintüten konnte, gabs ein Pack hastig ausgefischter VV
(Leiharbeit lang und schlapp).  >:(

Klaro wird das vom Elo als Nötigung empfunden, reicht aber leider für eine
Strafanzeige nach § 240 StGB nicht aus. Wenn kein Beistand dabei war, der
alles unter Eid bezeugen kann, kann sich SB mit Druckausübungen austoben.

Im Falle solch einer Situration gibt es die Option es bis kurz vor dem
"die Fassung zu verlieren" ganz ruhig die Unterlagen ein zu sacken, auf zu
stehen und den SB mit folgenden Sätzen zu versorgen :

OK ! Auf Gund der aufgeheizten Gesprächsatmosphäre unterbreche ich jetzt
diesen Termin und schicken Sie mir bitte ein neuen Termin, das wir das
Gespräch fortsetzen können. So, wie die Stimmung jetzt ist, können wir nicht
miteinander reden !


Das in rot "unterbreche" ist ganz wichtig. Nie sagen Ich breche ab. Denn dann
sehen sie eine Möglichkeit, das als Sanktionsgrund zu interpretieren.
"Geben Sie mir ein neuen Termin, das wir das Gespräch fotsetzen" unterstreicht
es, das Du nicht abgebrochen sondern unterbrochen hast.

Der letzte Satz kommt aus dem Bereich Arbeitpädagogik, um Verbalagressivität zu
stoppen und ab zu blocken.
ist etwas aus dem Wortschatz "Menschenführung". Da dürfte SB die Tomate bekommen,
weil sie bemerkt, das Du davon Ahnung haben könntest und fühlt sich in ihrer
schwarzen Pädagogik / Gespächsführung voll erwischt und entlarvt.
Das mögen sie ja gar nicht, wenn der Elo "nicht doof" ist und damit nicht verarscht
werden sollte.
Flößt meinen Erfahrungen nach SB Respekt gegenüber dem Elos ein.

Während Du nach den Unterbrechungs-Sprüchen dich zur Ausgangstür bewegst kannst du
damit rechnen, das SB gallig wird, weil sie das "Controlling" verloren hat.

Darauf bloß nicht reagieren außer "Ich werde mich dazu noch schriftlich äußern,
guten Tag." und wech.. Desto gelassener sich Elo dabei zeigt, desto besser  ;D

Dann muss ein detailiertes Erinnerungsprotokoll (für sich) und ein Beschwerdebrief
zu den Ereignissen gefertigt werden. Das unverzüglich. Beschwerdebrief sollte
nächsten Tag schon raus gehen.

Einfach vor Wut abhauen oder gar bedrohlich werden ist das verkerteste was Elo
machen kann.
Und darauf sind SBs aus, wenn sie merken, das Du nicht über deren Stöckchien
springen willst.

Und ganz wichtig SB weder beleidigen, drohen oder gar mit Naziallüren vergleichen
oder gleichsetzen. Böse Sprüche / Briefe an SB dieser Art ziehen die Arschkarte
Strafverfahren nach sich.

Diese Situation nenne ich für mich Level 3 (rot) und selbstverständlich, das die
Fortsetzung des Gespräch nur mit Beistand gemacht werden kann.

Wenn SB mit sowas kommt a la "Wir können Sie auch mit 80 Vermittlungsvorschlägen
"unterstützen" wäre meine lächelnde Antwort "Tuen Sie sich kein Zwang an, machen
Sie doch."

Aus SB-Bluff spielst Du den Ball Gegenbluff zurück, das das kein Problem für dich
ist 80 Bewerbungen zu wuppen.. Gut, wenn man sein Bewerbungsystem ausgereift hat
und brauchst nur noch an einen Induvidualabsatz zur Firma stricken.
Mein Rekord war 30 VV auf einem Schlag. 2x 3h habe ich gebraucht und die Bewerbungen
waren innerhalb von 3 Tagen raus.
(Ätsch Bätsch.. Keine Verzögerungen und nix mit Sanktion..)

Sich gegen VV-Bombardemom zu wehren ist etwas komplexer und würde den Rahmen dieses
Thema, wo es nur um Neuigkeiten zum Würgergeld geht ins Off Topic führen.

Wenn das Mobcenter kratzt und beißt, bitte eigenen Thread dazu auf machen.

Bis denne Tom  ;)
Lass Dich nicht verhartzen !

MKnecht

Sehe ich genauso man darf sich auf keinen Fall auslassen dann zeigt man nur seine eigene Schwäche...


Nenene ich bin damals auch mit ,,schönen Tag noch" gegangen...danach hörte ich einen Knall hat bestimmt vor Freude ihren Kaffeebecher gegen die Tür geworfen :D

Wisst ihr was diese ganze Sache so übel macht? ANSTATT Elos zu helfen muss man sich im Netz informieren wie man am besten nicht zur Schlachtbank geführt wird...kann doch alles nicht normal sein.

Auch zeigen ja Berichte von anderen, dass immer versucht wird  Leute in irgendwelche Arbeit reinzudrücken Hauptsache die Statistiken passen...Halten die einen denn wirklich für so beschränkt, dass man sich nicht selber irgendnen Job suchen würde wenns einem egal ist, als Clown für ne Leihbude buckeln zu gehen?

Ich hab von ner Bekannten erfahren, dass die Buden trotz Mindestlohn von 12 € sich Mittel und Wege überlegt haben den Lohn zu drücken indem sie einfach nicht zahlen und es drauf ankommen lassen.Viele haben keinen Nerv drauf das Gehalt einzuklagen und lassen sich mit schönen Worten/,, geht gerade nicht mehr denk an die anderen haben auch Familie usw " einlullen.

Besagte Bekannte hat sich so 3 Monate vertrösten lassen und der Chef war so dreisst und hat es auf ne Verhandlung ankommen lassen.Hat nicht damit gerechnet, dass ne ,,dumme" Putzkraft sich das nicht bieten lässt.

Der Typ hatte vor Gericht natürlich keine Chance und musste blechen...aber probieren kann mans ja mal.


Bürgergeld ist für mich nichts anderes als H4 mit neuem Namen.Der gleiche Mist nur ,,schöner" verpackt.Hatte echt gedacht es ist dieser Weg Richtung bedingungsloses Grundeinkommen aber nein wieder nur drangsalieren und mit Sanktionen drohen um die Leute auf Linie zu trimmen damit reiche Wi××er noch reicher werden.Ekelhaft.


Das mit deinen VV's ist natürlich krass in den paar Stunden hahahahhahah aber die Chance, dass man nach sovielen Bewerbungen Einladungen bekommt ist natürlich auch nicht so toll...

Ich versuche sobald mir das zuviel wird mitm Doc zu klären eventuell auch gleich zum Spezi Kardiologen weil ich seit Jahren schon Herzprobleme habe.Reha wäre ja auch mal ganz schön oder ne Erwerbsminderungsrente und die aufgestockt mitm BG.

Naja mal sehen was die Zeit so bringt nur nicht stressen lassen kann ich nicht mehr gut ab.

LG

götzb

Zitat von: Onkel Tom am 00:39:35 Mi. 25.Januar 2023Flößt meinen Erfahrungen nach SB Respekt gegenüber dem Elos ein.
Und ganz wichtig SB weder beleidigen, drohen oder gar mit Naziallüren vergleichen
oder gleichsetzen. Böse Sprüche / Briefe an SB dieser Art ziehen die Arschkarte
Strafverfahren nach sich.
Bis denne Tom  ;)

Ohne Zeuge wäre Aussage gegen Aussage.

Selbst wenn Beleidigungen bewiesen würden, dann entstehen die doch in einer Zwangssituation.
Es ist immer sehr einfach zu sagen wie man richtig reagieren soll, jeder Mensch ist anders.

Der Kunde wird mit Drohungen vorgeladen, ist angespannt etc. pp.
Und dann wird er von so einer Trulla niedergemacht.
Letztlich ist das auch ein Angriff, wenn dann noch mit Drohungen gearbeitet wird.

Somit wäre die Bestrafung mehr als fraglich.

Aber ein Angriff ist natürlich nicht zu rechtfertigen.
Aber manches wird eben erzeugt oder wurde durch das System an sich.

Ich hatte einer SB vor vielen Jahren auch am Schlafittchen gepackt.
Aber das geschah nicht aus Berechnung sondern aus Angst und Wut.

Aber letzten beiden Termine nach Corona waren extrem freundlich in der Weise wie ich das noch nie erlebt hatte. Schulungen - selbst wenn wie Roboter - sind doch nicht immer sinnlos. Ohne was aufzudrängen oder in der eingreifenden Gesprächsweise wie viele bisheriger Zwangsgespräche vor Corona.



Sabotage als legitimes Mittel gegen Zwangsarbeit und Niedriglohn.

Onkel Tom

Zitat von: götzb am 18:17:39 Mi. 25.Januar 2023Ohne Zeuge wäre Aussage gegen Aussage.


Offiziell betrachtet ist das richtig. Doch hier geht es nicht darum
den Hobbyrichter zu spielen, sondern um Vorsorge gegen möglichem
Worst Case.

ZitatSelbst wenn Beleidigungen bewiesen würden, dann entstehen die doch in einer Zwangssituation.

Das bringt Elo mildernde Umstände des Strafmaß ein mehr aber auch nicht, so fern SB nicht
so eine extreme Scheiße gebaut hat, das Täter dazu unausweichlich getrieben wurde.

ZitatEs ist immer sehr einfach zu sagen wie man richtig reagieren soll, jeder Mensch ist anders.

Yepp,jeder Mensch ist anders und darum ist es überhaupt nicht einfach, weil anbei an alle
Hinterlistigkeiten gedacht werden muss, die im Ernstfall vom SB/JC kommen könnten.

Ratschläge sind dazu da, das Elo sich das raus holt, was Elo meint ihm vom Nutzen ist.
a la, was Elo sich selber zutraut, durchstehen zu können.

Nun als betroffener Elo eine Rolle zu spielen um alles an Rat profitieren zu wollen
funktioniert eh nicht, deswegen alles angemessen anpassbar.
Das in rot sind "Zaubersätze" oder "Vorbeugung" gegen Repressions-Begründungen.

ZitatIch hatte einer SB vor vielen Jahren auch am Schlafittchen gepackt.
Aber das geschah nicht aus Berechnung sondern aus Angst und Wut.

Glück gehabt, wenn da nix repressives folgte. Andere haben kein Glück.

"Ausnahmen bestätigen die Regel" und wenn dem Staat dienende Mitarbeiter
"Opfer" sind, ist die Gefahr höher, eine "Ausnahme" zu erleben.

Prozessergebnisse zu SB gegen Elo und Polizei gegen Demonstrant sind
Geschwister verstehst ? Befrage dazu dein Anwalt ;)
Hier geht es aber nicht um Gerichte etc.. 

Hier geht es darum, wie Elo sich gegen die schwarz-pädagogischen Attacken
im JC oder beim Maßnahmenträger wehren kann. Wenn dies mit den eigenen
Waffen des SBs / Coach / "Vollbeömmeller" geschieht, um so besser.  :)

Lass Dich nicht verhartzen !

Similar topics (10)

  • Logo Stiftung Menschenwürde Chefduzen Spendenbutton