Neueste Beiträge

#1
Zitat von: Hartzhetzer am Heute um 09:58:53Bei dem ihren können geht es darum den Deutschen Kapitalismus und dem Deutschen Staat gutzutun und das machen sie doch ziemlich gut.

.. dem noch die Selbstbereicherung noch davor steht. Irgendwelche Vorteilsnahme
müssen immer bei raus springen.. Wofür haben sie denn studiert ?
Anfänglich was ändern zu wollen und später sein "besseres Leben zu sichern und zu erweitern".

Ja, ganz schön dekadent und Bewegründe warum studieren waren entweder gleich von Anfang an
auf Ego will haben haben haben oder gute Vorsätze sind in Vergessenheit geraten..
Dies kristallisiert sich meistens im Lebensabschnitt "Generation Praktikum" den Akademiker
meistens durchlaufen, bevor das Diplom Knete einbringt.
Doof sind sie nicht aber praktisch oft unbegabt.. Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht ?
#2
Zitat von: Frauenpower am Heute um 07:00:52Warum da eine Finanzierung nicht möglich war, müsste man mal nachfragen.

Warum, wenn eh nur Ausreden kommen, die die Muffe, man sei antisemitistisch
drauf geschwiegen werden will ?

Zu dem Thema gibbet wohl nur noch ein Schwarz oder Weiß, die sich wie Totfeinde
gegenüber stehen. Die Suche nach Graubereichen,um Basis für Friedensverhandlungen
auf zu bauen, wird ja auch schon mit dem Kampfbegriff Antisemitismus erschlagen.

Eine Zwei-Staaten-Lösung näher zu kommen, wird damit auch unterdrückt.  :(
#3
Termine / Aw: 24.4. Kiel: Palästinaveran...
Letzter Beitrag von Onkel Tom - Heute um 09:59:40
Ist schon traurig, was alles so mit den Kampfbegriff "Antisemitismus"
verhindert wird.. A la Diskussion und Vertiefungen, was in Israel
nicht mehr hinnehmbar ist = Nein (Verboten) und Palestinenser ausmerzen
= Ja (Schweigen dazu bewahren/absichern)..  :(
#4
Zitat von: Tiefrot am Gestern um 11:38:42
ZitatAlso Nichtskönner im Sinne von: "Die sind zu allen zu blöde." sind diese Leute nicht.
Ist was dran. Habe nur meine Zweifel, das deren Können
der Allgemeinheit guttut. Nach meiner Erfahrung ist das kaum der Fall.
Der Allgemeinheit tut deren können nicht gut, da gebe ich dir recht. Jedoch ist das auch nicht die Aufgabe von deren können. Bei dem ihren können geht es darum den Deutschen Kapitalismus und dem Deutschen Staat gutzutun und das machen sie doch ziemlich gut.
#5
Stillgestanden!!! / Aw: AGGRESSIONSKURS Next Level...
Letzter Beitrag von ManOfConstantSorrow - Heute um 09:39:20
ZitatPolen rüstet im Turbogang Armee auf
Russlands Angriffskrieg gegen die Ukraine hat die Dringlichkeit eines der wichtigsten Projekte in Polen noch einmal erhöht: Die Armee soll aufgerüstet werden - mit mehr Rekruten und Soldaten.
https://www.tagesschau.de/ausland/europa/polen-armee-rekrutierung-101.html

ZitatPolens Präsident bereit für Atomwaffen
Polen ist nach den Worten von Präsident Andrzej Duda zur Stationierung von Atomwaffen zur Abschreckung Russlands bereit. Einem entsprechenden Wunsch der NATO-Verbündeten würde Polen nachkommen, sagte Duda in einem am Montag veröffentlichten Interview mit der Zeitung Fakt. »Wenn unsere Verbündeten beschließen, im Rahmen der nuklearen Teilhabe Atomwaffen auf unserem Territorium zu stationieren, um die Ostflanke der NATO zu stärken, sind wir dazu bereit«, so Duda, der gegenwärtig in den USA weilt. Die Frage einer Stationierung von Atomwaffen in Polen werde bereits »seit einiger Zeit« mit Washington diskutiert.
https://www.jungewelt.de/artikel/473923.polens-pr%C3%A4sident-bereit-f%C3%BCr-atomwaffen.html

ZitatPolens Präsident Duda hat eine Stationierung der Atomwaffen von Nato-Verbündeten in seinem Land ins Spiel gebracht. Ministerpräsident Tusk will den Vorschlag mit Duda besprechen.

Der polnische Ministerpräsident Donald Tusk sagte zu Journalisten, er müsse diesen Vorschlag mit dem Präsidenten dringend besprechen.
"Ich möchte aber auch, dass eventuelle Initiativen von den Verantwortlichen sehr gut vorbereitet werden - und dass wir alle die Überzeugung haben, dass wir das wollen."

Bundesregierung reagiert positiv
Von der Bundesregierung hieß es, das Angebot Polens werde grundsätzlich positiv wahrgenommen.
...
"Es gibt in der polnischen Regierung schon länger den klaren Wunsch, Teil der nuklearen Teilhabe zu sein", erklärt Ulrich Kühn, Leiter des Forschungsbereichs "Rüstungskontrolle und Neue Technologien" am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg (IFSH). 
https://www.zdf.de/nachrichten/politik/ausland/polen-duda-atomwaffen-nato-tusk-ukraine-100.html?utm_source=pocket-newtab-de-de

Dieser Tusk wurde von den hiesigen Medien als Lichtgestalt zur Ablösung der PiS Regierung bejubelt.
#6
Wobei die Rosa Luxemburg Stiftung durchaus gegen die Gewalt ist

ZitatGegen die Logik der Gewalt im Krieg um Gaza und Palästina
Diskussion zum Gazakrieg mit Moshe Zuckermann
(03/24)

https://www.rosalux.de/veranstaltung/es_detail/1UR9K/gegen-die-logik-der-gewalt-im-krieg-um-gaza-und-palaestina?cHash=2b75d680de3eadbc735112c4256ef1a3

Warum da eine Finanzierung nicht möglich war, müsste man mal nachfragen.
Einfach sich beim newsletter von rls anmelden.
https://newsletter.rosalux.de/f/16620-172843/wss/326120-bce95c931409c

Und vergessen wir auch nicht die Combatants for Peace
https://de.wikipedia.org/wiki/Combatants_for_Peace
ZitatCombatants for Peace (hebräisch לוחמים לשלום; arabisch مقاتلون من أجل آلسلام) ist eine von Israelis und Palästinensern gegründete Graswurzelbewegung, die sich in Israel und den Palästinensischen Autonomiegebieten in Form von gewaltlosem Widerstand für eine friedliche Lösung des Nahostkonflikts einsetzt. Viele der Gründungsmitglieder sind Ex-Soldaten aus der IDF oder ehemalige palästinensische Paramilitärs.[2]

Und auch in den betroffenen Ländern ist es schwierig / gefährlich , wenn Einzelne sich für Frieden aussprechen.
#7
Termine / Wuppertal stellt sich quer: De...
Letzter Beitrag von dagobert - Gestern um 23:12:47
ZitatWuppertal stellt sich quer: Demo - Hand in Hand für ein solidarisches Europa – ohne Rassismus, Hass und Hetze am 27. April 2024

Das Bündnis "Wuppertal stellt sich quer" ruft zur nächsten Demo auf:

Am 27. April gehen wir wieder auf die Straße: für ein solidarisches Europa ohne Rassismus, Hass und Hetze. Die Europawahlen im Juni betreffen hunderte Millionen von Menschen innerhalb der EU, aber auch jenseits ihrer Grenzen. Dieses Jahr steht bei diesen Wahlen mehr denn je auf dem Spiel, denn ein weiterer Rechtsruck in der Parteienlandschaft, wie er sich auch in der Gesellschaft widerspiegelt, zeichnet sich ab.

Aber die Demonstrationswelle der letzten Monate hat gezeigt: Nicht nur wir hier in Wuppertal, sondern Menschen überall haben es satt, sich mit den Lügen und der Hetze von Parteien wie der AfD abgeben zu müssen. Lasst uns daher unsere Forderungen und vielfältigen Ideen für ein menschen- und klimagerechtes Europa auf die Straße bringen, uns verbünden und miteinander austauschen.

Wir alle haben die Wahl, rassistischen, faschistischen und rechtspopulistischen Parteien entgegenzutreten.

Samstag, 27. April, 13:00 Uhr

Wo? Laurentiusplatz, Wuppertal-Elberfeld

Zum vollständigen Aufruf: https://wuppertal-stellt-sich-quer.de/wpt2704/
Quelle: Wuppertal-Newsletter von Tacheles
#8
Off-Topic & Neu Hier / Aw: Wozu Philosophie? Wozu mar...
Letzter Beitrag von counselor - Gestern um 19:19:44
ZitatBEITRAG ZU EINEM DIALEKTISCHEN WELTBILD - Gestern 300. Geburtstag von Immanuel Kant

Immanuel Kant, Philosoph der Aufklärung, der seine Heimatstadt Königsberg nie verlassen hat, ist dort am 22. April 1724 geboren. Aus Anlass seines 300. Geburtstags nimmt die Beschäftigung mit Kant in Medien, auf dem Buchmarkt und mit zahlreichen Veranstaltungen breiten Raum ein.

Quelle: https://www.rf-news.de/2024/kw17/heute-300-geburtstag-von-immanuel-kant
#10
(Sozial-) Politikforum & Aktuelles von Chefduzen / Aw: Cum-Ex
Letzter Beitrag von Frauenpower - Gestern um 18:56:54
WDR Reportage

Ist die Frage, ob es gut ist, dass sie aussteigt.... Die Finanzwende hätte sie doch nebenbei machen können..??
  • Chefduzen Spendenbutton