Iran

Begonnen von xyu, 01:41:02 Di. 08.Februar 2011

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

ManOfConstantSorrow

Der Kampf gegen das Regime im Iran ist vielfältig, aber zu unspektakulär für die deutschen Medien.

ZitatFünf kurdische Häftlinge befinden sich seit dem 23. Juli im Westen Irans im Hungerstreik, um gegen die ihrer Meinung nach illegale Inhaftierung und mangelnde Aufmerksamkeit für ihren Fall zu protestieren.
https://medyanews.net/iran-kurdish-detainees-on-hunger-strike-in-rojhilat-seek-resolution-to-their-case/
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

Um die Kopftuchpflicht durchzusetzen, setzt der Iran auf Überwachung und nutzt dafür wohl auch Gesichtserkennungssoftware. Ein Lieferant von Kameras war Bosch.



https://www.tagesschau.de/investigativ/swr/iran-kopftuch-ueberwachung-kamera-bosch-100.html?fbclid=PAAaYXCWN8b_Vd0uvyDYlDtbYG70mvsoh3mnKX7ewnj9ltN8Q3XlrhWkMSgwg

Jaja, der Wertewesten.
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

Onkel Tom

Hmm, da sollte man den großen Seitenschneider spenden und ansetzen..  :(
Lass Dich nicht verhartzen !

ManOfConstantSorrow

Oh fuck!

Ich stehe nicht auf Selbstmord als Protestform.

Nur paar Wochen vor dem Jahrestag des Mordes an Jina Mahsa Amini erlebt Iran eine weitere Tragödie. Eine junge Frau, bekannt als "Schiraz Tochter", hat sich demonstrativ in der Öffentlichkeit in der Stadt Schiraz das Leben genommen.

Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

counselor

ZitatJAHRESTAG DES MORDES AN MAHSA AMINI - Neuer Aufschwung der Massenproteste im Iran?

Am 16. September 2022 ermordeten Schergen des faschistischen Regimes im Iran die 22-jährige Mahsa Amini.

Dies war der Auftakt und Auslöser für eine monatelange Rebellion im Iran in über 190 Städten und allen 31 Provinzen. Die revolutionäre Gärung im Land wurde getragen von Arbeiterstreiks und Protesten, einer wachsenden Rentnerbewegung, der mutig kämpfenden Frauenbewegung und der Rebellion von Schülern und Studenten. Das Regime reagierte auf diese aufstandsähnliche Bewegung mit brutaler Unterdrückung, Verhaftung Zehntausender, Ermordung und Hinrichtung von Freiheitskämpfern.

Quelle: https://www.rf-news.de/2023/kw37/neuer-aufschwung-der-massenproteste-im-iran
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

ManOfConstantSorrow

Nach Protesten bei Iran National Steel Industrial Group in 2022 wurden nun 17 der Arbeiter zu Geldstrafen und Auspeitschungen verurteilt

Es muß einfach daran erinnert werden, daß es bei den Kämpfen im Iran nicht allein um das Tragen des Kopftuchs geht.



https://www.labournet.de/?p=198053
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

counselor

ZitatINTERVIEW MIT ZAMAN MASUDI - Friedensnobelpreis: Kein Frieden mit dem faschistischen Regime im Iran!

Das Nobel-Komitee verlieh den diesjährigen Friedensnobelpreis an Narges Mohammadi aus dem Iran. Die "Rote Fahne" sprach darüber mit Zaman Masudi. Zaman Masudi ist politisch Verfolgte aus dem Iran, lebt seit 1981 in Deutschland. Sie ist Aktivistin der internationalen Frauenbewegung und Stellvertreterin der Europa-Koordinatorin der Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen.

Quelle: https://www.rf-news.de/2023/kw40/friedensnobelpreis-kein-frieden-mit-dem-faschistischen-regime-im-iran
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

ManOfConstantSorrow

Das iranische Regime wird nicht stürzen, bis soziale Bewegungen und Arbeitskämpfe gemeinsam einen ausreichenden Druck erzeugen...

ZitatTausende iranische Stahlarbeiter streiken für bessere Löhne

Mehrere tausend Mitglieder der Freien Union iranischer Arbeiter streikten am Samstag gegen die Isfahan Steel Company, um höhere Löhne und bessere Arbeits- und Lebensbedingungen zu fordern. Das Ausmaß und Ausmaß des Streiks waren bedeutsam und zogen sogar von staatlichen Nachrichtenagenturen auf sich aufmerksam.

Der Sender Free Union of Iranian Workers Telegram enthüllte, dass der Streik als Teil eines anhaltenden Protests des Stahlunternehmens und seines Versäumnisses, die Forderungen der Arbeiter zu erfüllen, stattfand. Arbeiter versammelten sich vor dem Leitungsgebäude nach einem Marsch innerhalb des Fabrikgeländes.

Laut Medienberichten haben die Stahlarbeiter von Isfahan gegen unzureichende Lebensbedingungen und niedrige Löhne protestiert, und sie plädieren auch für die ordnungsgemäße Umsetzung eines Stellenklassifizierungsplans, Lohngerechtigkeit bei anderen Stahlunternehmen und "anderen verwandten Posten".

Am vergangenen Sonntag traten die Stahlarbeiter von Isfahan in einen Hungerstreik und weigerten sich, die Lebensmittel des Unternehmens aus Protest zu akzeptieren. (...)

Die Arbeiterproteste in verschiedenen Teilen des Iran haben in den letzten Jahren deutlich zugenommen, was durch Streiks, Versammlungen und Märsche zum Ausdruck kam. Die Versuche der Regierung, die Proteste mit verschärften Sicherheits- und Justizmaßnahmen zu unterdrücken, haben sich als erfolglos erwiesen.
https://www.voanews.com/a/thousands-of-iranian-steelworkers-strike-for-better-wages/7381716.html
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

counselor

ZitatVERSCHÄRFT BRANDGEFÄHRLICHE LAGE IN NAHOST - Anschlag im Iran trägt faschistische Handschrift

Am Mittwoch, dem 3. Januar 2024, töteten zwei Bomben während der Regierungszeremonie zum Jahrestag des Todes des Generals Qassem Soleimani in der Nähe der Sahib al-Zaman-Moschee in Kerman mindestens 84 Menschen, 284 wurden verletzt. Das Verbrechen gegen das Volk im Iran verschärft die für den Weltfrieden eh schon brandgefährliche Lage im Nahen Osten. Inzwischen hat der faschistische Islamische Staat (IS) den massenverachtenden Anschlag für sich reklamiert.

Quelle: https://www.rf-news.de/2024/kw01/anschlag-im-iran-traegt-faschistische-handschrift
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

ManOfConstantSorrow

Es protestierten/streikten landesweit Rentner*innen, Kohlearbeiter*innen von Tazreh, Ölarbeiter*innen von Behrgansar, Petrochemiarbeiter*innen von Negin Makran und Anwohner*innen gegen Umweltkrise in Arak.

Iran.JPG
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

Das iranische Regime hat gerade ein Todesurteil gegen den Rapper Toomaj Salehi gefällt.
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

counselor

ZitatDer Wahlsieger im Iran: ein ,,Reformer", der für die Annäherung an den US-Imperialismus eintritt

Massud Peseschkian hat die Stichwahl vom 5. Juli um das Amt des iranischen Präsidenten gewonnen. Er ist ein Vertreter des ,,Reform"-Flügels des bürgerlich-klerikalen Establishments der Islamischen Republik.

Peseschkians verband in seinem Wahlkampf die Anprangerung von Korruption und der staatlichen Durchsetzung konservativer islamischer Sitten (z.B. das obligatorische Kopftuchtragen in der Öffentlichkeit) mit der Forderung nach einer Annäherung an die Vereinigten Staaten und die europäischen imperialistischen Mächte.

Quelle: https://www.wsws.org/de/articles/2024/07/09/xowp-j09.html
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

counselor

ZitatIRAN - ,,Der Protest jetzt ist wie ein Feuer unter der Asche"

Die Wahl des ,,Reformers" Massud Peseschkian zum iranischen Präsidenten wird in bürgerlichen Medien gelobt.

Sie hoffen, dass der Iran die Wirtschaftsbeziehungen zu den westlichen Imperialisten wieder intensiviert. Und sie hoffen – wie es ein Kommentator der Süddeutschen Zeitung am 8. Juli ausdrückt – dass die Iraner mit dem Vertrauen in Peseschkian nicht ,,an Wandel allein durch Revolution" glauben.

Quelle: https://www.rf-news.de/2024/kw28/der-protest-jetzt-ist-wie-ein-feuer-unter-der-asche
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

ManOfConstantSorrow

Wenn überhaupt, interessieren sich die deutschen Medien nur für den Protest von Mädchen und Frauen gegen die Kleiderordnung.

Die Politik hält den Iran wieder für ein Land, in das man abschieben kann.

Der Terror gegen Oppositionelle geht jedoch weiter:

Arbeiteraktivistin Sharifeh Mohammadi wegen "Rebellion" zum Tode verurteilt
https://hengaw.net/de/news/2024/07/article-10
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

  • Chefduzen Spendenbutton