Call Center-Zeitung "Die Quote" Ausgabe 1-6

Begonnen von cyberactivist, 22:51:46 Mi. 08.September 2010

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

cyberactivist

Neu Die Quote Nr. 6  - Call Center Zeitung vom November 2019

Die Quote Nr. 6 - Zum Lesen online :

http://chefduzen.de/pix/Quote6-A4.pdf


Die Quote Nr. 6 - Flyerversion für den Ausdruck :

http://chefduzen.de/pix/Quote6-A5-Druckversion.pdf


---

Die Quote Nr. 5 - Call Center Zeitung - Ausgabe vom Juni 2019

Die Quote Nr. 5 - Zum Lesen online :

http://chefduzen.de/pix/Quote5-lesen.pdf


Die Quote Nr. 5 - Flyerversion für den Ausdruck :

http://chefduzen.de/pix/Quote5Ausdruck.pdf


---

Die Quote Nr. 4 - Call Center Zeitung - Ausgabe vom Juli 2018

Alle Quoten bis Nr. 4 - Als Zip-Archiv:
http://chefduzen.de/quote/allequoten1-4.zip

Die Quote Nr. 4

http://chefduzen.de/quote/quote4.pdf


Die Quote Nr. 4 - Hohe Qualität PDF-Datei 2 MB:

http://chefduzen.de/quote/Quote4-hq.pdf


Die Quote Nr. 4 - Ausgabe zum doppelseitigen Drucken auf A4 zum Verteilen auf 1 A4-Blatt - PDF-Datei 2,3 MB:

http://chefduzen.de/quote/Quote4-print-end.pdf


---

Die Quote Nr. 3 - Call Center Zeitung - Ausgabe vom November 2016

Die Quote Nr. 3 - Hohe Qualität PDF-Datei 7 MB:

http://chefduzen.de/quote/Quote3_read_hq.pdf


Die Quote Nr. 3 - Niedrigere Qualität PDF-Datei 0,4 MB:

http://chefduzen.de/quote/Quote3_read_lq.pdf


Die Quote Nr. 3 - Ausgabe zum doppelseitigen Drucken auf A4, Hohe Qualität PDF-Datei 2,1 MB:

http://chefduzen.de/quote/Quote3_print_hq_end.pdf


---

Die Quote Nr. 2:

http://chefduzen.de/quote/Quote2.pdf
PDF-Datei 1,8 mb

---

Die Quote Nr. 1:

http://www.chefduzen.de/quote/QuoteNr1.pdf
PDF-Datei 1,2 mb


Viel Spaß beim lesen und verteilen   :)
Nur Exhibitionisten haben nichts zu verbergen.

H1N1

Hm mich wundert, warum es bisher keine Resonanzen zu dieser Zeitung gibt. Ich finde, dass das eine sehr gute Idee ist so eine Zeitung rauszubringen. Wahrscheinlich haben sie bisher zu wenige Leute gelesen, da sie hier als fixiertes Thema erscheint und nicht unter den neuen Threads aufgelistet wird.

Also ich finde, dass die Zeitung unbedingt weiter geführt werden muss. Call-Center entstehen ja an jeder Ecke zur Zeit, und auch die Arbeitsagenturen und ARGEN sehen darin eine hervorragende Chance, immer mehr Menschen in diese Branche zu vermitteln. Von daher wird es in absehbarer Zeit immer mehr Menschen geben, die von diesem Thema betroffen sind, denn gerade das Thema Call-Center ist eng verzahnt mit dem Thema Leiharbeit. Immer mehr Leiharbeitsfirmen vermitteln stoßweise ganze Gruppen von Leiharbeitern in die Call-Center.

Vielleicht kann der ein oder andere ja mal einen Kommentar zur Zeitung abgeben. Danke ^^

rannseier


admin

Ausgabe 2 kommt schneller, wenn mehr Leute Beiträge schreiben, bzw. Themenvorschläge machen.

ethos07

Ich finde ja   "Die Quote Nr. 1"  nach wie vor  gut.

Nun  bräuchte ich jedoch
1. ein KURZES  Flugi  (1 Seite maximal) und zwar
2. für alle jene ALG II-Bezieher_innen, die  noch nicht  in den Callcenter arbeiten,  sonder vorerst 'nur' von den Jobcenter aufgefordert sind, sich bei diesen Callcenter zu bewerben.

Anlass ist eine Call-Center-Messe hier.

Und da würde ich gern mit Flyer antanzen und   Aufklärung machen , wie Betroffene  sanktionslos aus der Nummer rauskommen  :rolleyes:

Hat/kennt jemand hier bereits einen solchen  guten Flyer?
Wenn ja bitte verlinken oder anhängen.... bin nämlich in Eile :-).

schwarzrot

Schick mal 'Onkel Tom' ne PM, ethos07, die Hamburger haben öfter das problem, gegen zwangs-'ZAF-messen' vorgehen zu müssen.
Die haben vermutlich was du brauchen kannst.
"In der bürgerlichen Gesellschaft kriegen manche Gruppen dick in die Fresse. Damit aber nicht genug, man wirft ihnen auch noch vor, dass ihr Gesicht hässlich sei." aus: Mizu no Oto

Wieder aktuell: Bertolt Brecht

ethos07

Danke dir, SchwarzRot. Das ist ein guter Tipp und fragen werde ich Onkel Tom auf jeden Fall.

Betr. ZAF-Messen habe ich  bereits  gute Flyer im 'Speicher' - u.a. auch von 'Onkel Tom' :-)  
Doch das Problem ist: ZAF und Call Center unterscheiden sich in manchen Punkten erheblich.  Das wurde mir  auch erst vorgestern  so richtig klar, als ich 'mal eben' einen ZAF-Messe-Flyer der ALSO (Oldenburg)  'schnell' an passen wollte.. Zum Beispiel betr. Wirtschaftlicher Dynamik des Sektors oder noch wichtiger für Bewerbungs-Zwangsverpflichtete betr. Arbeitsbedingugen  und davon abzuleitenden Nachbohr-Fragen für das Bewerbunsgespräch.

Na ja, da mir das jetzt bis morgen  zuville wird, verschieb ich das Flyern eben auf ein nächstes Mal  - die CallCenter-Schwemme  bleibt  uns hier in Bln-Brandenburg ja noch länger ein Übel .

H1N1

Gibt es mittlerweile eine zweite Ausgabe von " Die Quote '' ?

Oder ist das Projekt mittlerweile mangels Beiträgen eingestellt worden?

Lg

H1N1

admin

Nein, das Projekt wurde nicht eingestellt.
Die Callcenterspezialisten aus der Chefduzen Redaktion sind etwas schreibfaul.
Die Adressaten der QUOTE waren bisher sehr zurückhaltend, obwohl die Kollegenzeitung ja als offenes Projekt gegründet wurde, also die Mitarbeit vieler Betroffener ist erwünscht.

Dies ist als Aufruf zur Mitarbeit zu verstehen!


2012 wird definitiv eine weitere Ausgabe erscheinen.

vampyrella

Ich habe das Glück eine sehr gut bezahlte Vollzeitstelle in einem Service-Center für eine öffentliche Körperschaft zu haben. Es sind also nicht alle schlecht.
Gerne teile ich meine positiven Erfahrungen, noch lieber erzähle ich gerne von meinen negativen Erfahrungen im CC Bereich für einen deutschen Kabelanbieter und/oder einer deutschen Reinigungssysteme-firma.
o
L_/
OL This is Schäuble.
Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat.

Melnitz

Kommt da noch was? Wäre auch Interesse aus der Schweiz da  :)

admin

Grrhmmmmmmppphhhhh, ähm, jaaaa.
Ich weiß.

Ich hatte ja versprochen "2012 wird definitiv eine weitere Ausgabe erscheinen".
Ich sehe, daß Bedarf und Interesse groß sind. Die 1. Ausgabe der QUOTE wird noch regelmäßig heruntergeladen.
Das Problem ist natürlich auch die Schreibfaulheit der Betroffenen. Wir werden versuchen es mit einer Miniredaktion zusammenzukloppen. Ideen und Faktenmaterial gibt's ausreichend. Es fehlt nur die Zeit es vernünftig auszuformulieren. Aber zu allererst ist die Leiharbeiterzeitung DIE LEIHKEULE dran. Danach wird es eine neue Callcenterzeitung geben. Ich verkneife mir lieber einen konkreten Termin zu nennen, verspreche aber mich dahinterzuklemmen.

inline

Zitat von: vampyrellaIch habe das Glück eine sehr gut bezahlte Vollzeitstelle in einem Service-Center für eine öffentliche Körperschaft zu haben. Es sind also nicht alle schlecht.
Gerne teile ich meine positiven Erfahrungen, noch lieber erzähle ich gerne von meinen negativen Erfahrungen im CC Bereich für einen deutschen Kabelanbieter und/oder einer deutschen Reinigungssysteme-firma.

Mich würden ja gerade die gemischten Erfahrungen (also von allen 3 Firmen im Vergleich) interessieren, dieses schwarz-weißdenken mag icht irgendwie nicht, bzw. macht vieles so unglaubwürdig.

Callcenter ist m. E. etwas was man wenige Stunden (nebenher ) machen kann oder vorrübergehend (wenige Monate) aber ansonsten eine Sackgasse.
Bloß nicht an Aufstiegschancen glauben sonst ist man ganz schnell im Hamsterrad.

cyberactivist

Nur Exhibitionisten haben nichts zu verbergen.

cyberactivist

Nur Exhibitionisten haben nichts zu verbergen.

dagobert

Zitat von: cyberactivist am 22:33:10 So. 13.November 2016Ausgabe 3 ist online.
Zu dem Artikel mit dem Home-Office erinnere ich mal ergänzend an das Problem mit der gesetzlichen Unfallversicherung.
http://www.chefduzen.de/index.php?topic=328170.0
"Ich glaube, daß man nichts vom Krieg mehr wüßte,
wenn wer ihn will, ihn auch am meisten spürt."
Udo Jürgens (Ich glaube, 1968)

Nikita

Die ersten Quoten Ausgabe 3 sind unter die Leute gebracht. Schauen wir mal.

admin

Jetzt auch nochmal mit der Ausgabe No.3 mit nem Kollegen in Bremen unterwegs gewesen. Ein Gebäude mit mehreren Callcentern.
Hat Spaß gemacht. Eine Frau hat gleich einen Stapel der Quote mitgenommen, um sie drinnen ihren Kollegen zu geben. Auch noch ein paar längere Gespräche geführt. Einer hat sich dabei öfter hektisch umgesehen, weil er über Dinge sprach, über die man dort nicht sprechen darf.
Eingentlich eine gute Stimmung, aus der man etwas machen könnte. Viele Callcenter Agents sind unzufrieden und bereit sich darüber auszutauschen. Das Feld sollte wirklich besser beackert werden.

Die andere Seite hält das Feld für ähnlich instabil. Es wurde ein Security Mann nach draußen geschickt, um uns zu vertreiben. "Ich will jetzt nicht darüber diskutieren!". Wir: "Wir aber!" "Bitte verlassen Sie das Gelände." "Nein!" "Dann werde ich die Polizei rufen." "Tun sie das!"

Die Polizei war aber wenig motiviert und rückte erst nach eineinhalb Stunden an. Da hatten wir unsere Arbeit schon getan.

Da sieht man, welch Angst die Unternehmen haben vor Informationen und Diskussionen.
Mit so einfachen Dingen können wir eine Menge erreichen.

Legt nach! Taucht hier und da vor Callcentern auf mit einer kleinen Zahl ausgedruckter Kollegeninfos.
Redet mit den Beschäftigten!
Mischt die Branche auf!!

Sonnenlotion

"Die Quote" ist ein wichtiges Flugschriften-Projekt für den Bereich Call Center. Ich werde mal schauen, inwiefern sie bei uns auf Resonanz stoßen wird. Kennt ihr noch weitere Zeitungen / Flyer von Kolleg*innen, die sich hauptsächlich diesem Bereich gewidmet haben?


Bei Gelegenheit könnte ich ab Juli aktuelles Material für eine neue Ausgabe beisteuern. Sollte also noch am Projekt Quote gearbeitet werden, dann gerne Bescheid geben.
wir wollen alles.

admin

Eine aktuelle Ausgabe der Quote ist gerade fertiggeworden.
Sie dürfte demnächst (am Wochenende?) online gehen.

ZitatBei Gelegenheit könnte ich ab Juli aktuelles Material für eine neue Ausgabe beisteuern.
Aber gern!
Es sei denn, es ist etwas von akuter Aktualität. Das Layout für No.4 ist abgeschlossen.

cyberactivist

Nur Exhibitionisten haben nichts zu verbergen.

rannseier


admin

Zitat von: admin am 16:19:31 Do. 29.Dezember 2011
Die Callcenterspezialisten aus der Chefduzen Redaktion sind etwas schreibfaul.
Die Adressaten der QUOTE waren bisher sehr zurückhaltend, obwohl die Kollegenzeitung ja als offenes Projekt gegründet wurde, also die Mitarbeit vieler Betroffener ist erwünscht.

Dies ist als Aufruf zur Mitarbeit zu verstehen!

Es tatsächlich die nächste Ausgabe in Arbeit.
Sie wird im Frühjahr erscheinen. Die QUOTE leidet darunter, daß das Feedback spärlich ist. Es ist uns dabei sehr wichtig mitzubekommen, wie die QUOTE von Kollegen in anderen Callcentern wahrgenommen wird und ob (und wie) am Arbeitsplatz darüber gesprochen wird. Beiträge, die zur Veröffentlichung bestimmt sind, kommen nur vereinzelt. Wir wissen von einem recht großen Interesse an der QUOTE, doch soll sie nicht nur eine Dienstleistung für CC Beschäftigte sein, sondern ein Kommunikationsmittel, das sie selber nutzen können und sollen. Hier gäbe es einiges zu verbessern, was nicht in Händen der Redaktion liegt.

Call3r1

Hallo! Die Links auf die Ausgaben 1 und 2 funktionieren nicht mehr, und archive.org hat jeweils nur ein Bild der ersten Seite der PDF-Datei. Habt ihr die Dateien noch und könnt die wieder verlinken?

Onkel Tom

Habe es gerade angetestet Ausgabe 1 und 2 der Quote zu bekommen und hat geklappt.
Serverseitig erkenne ich anbei kein Fehler.. Eventuell liegt es an den Einstellungen deines
Internet-Browser.

Willkommen im Forum der ausgebeuteten  ;)
Lass Dich nicht verhartzen !

cyberactivist

ZitatHabe es gerade angetestet Ausgabe 1 und 2 der Quote zu bekommen und hat geklappt ...

Es hat sich zeitlich damit überschnitten, dass ich die Links in Ordnung gebracht habe. Es gibt ganz oben in diesem Thread auch einen Link auf ein Zip-Archiv mit allen bisherigen regulären Ausgaben.
Nur Exhibitionisten haben nichts zu verbergen.

Call3r1

Danke an Euch beide. Ich wurde schon unsicher ob ich gestern wirklich so schlecht nachgesehen habe.  ;)

admin

Eine neue Ausgabe der Kollegenzeitung DIE QUOTE ist online. Nr.5. (Zum Beginn dieses Threads gehen: https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,22325.0.html ).


Bild vom Callcenterstreik in Halle 2012

RoterProlet

Hallo zusammen,

wann kann man mit einer neuen Ausgabe rechnen?

Bei uns im Unternehmen wird schon danach gefragt...

Solidarische Grüße!
,,Einen Finger kann man brechen, aber fünf Finger sind eine Faust!"
Ernst Thälmann, Vorsitzender der KPD
Geboren am 16.04.1886 – Von den Nazis ermordet am 18.08.1944

admin



Wird innerhalb der nächsten 2 Wochen erscheinen.

Similar topics (10)

  • Logo Stiftung Menschenwürde Chefduzen Spendenbutton