Zwangsräumungen verhindern!

Begonnen von Kuddel, 11:25:34 Fr. 15.Februar 2013

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Kuddel


Kuddel

Bremen



Die Wohnungsfrage ist nicht allein ein Konflikt mit Vermietern.
Auch das Jobcenter kann eine üble Rolle spielen.


Kuddel

Aktuell in Bremen:

Keine Zwangsräumung von N. durch die GEWOBA!

Montag 20.06 um 9.30 Uhr Bahnhofsplatz 29
Die Gewoba will N. Am 23. Juni aus ihrer Wohnung räumen. Das Jobcenter (JC) hat erneut nicht die vollständige Miete bezahlt, obwohl die Mieterin einen Anspruch hat.

Das Jobcenter lässt uns keine Luft zum Atmen und drängt uns durch ihre Weigerung Mieten zu bezahlen aus unseren Wohnungen. Die städtische GEWOBA führt eine Räumung nach der anderen durch. Nicht die Interessen der Mieter:innen stehen im Vordergrund, sondern die Interessen ihrer Aktionäre. Nur Protest, Öffentlichkeit und Organisierung können dem einen Riegel vorschieben.
Gemeinsam gegen Kündigungen und Zwangsräumungen!


Die Bremer Sozialbehörde

Solidarisch in Gröpelingen gemeinsam mit dem Bremer Bündnis Zwangsräumungen verhindern vor der Sozialbehörde!
Wir warten auf Anja Stahmann, Sozialsenatorin und Aufsichtsrätin bei der gewoba.
Sie soll uns erklären warum an der Zwangsräumung von N. festgehalten wird.



Wenn wir heute keine Zusage für die Mietschulden von dir bekommen, stehen wir morgen vor deiner Tür!
N. bleibt wohnen!
Jobcenter - do your job!



Ergebnis: Halten wir fest: die Gewoba kündigt an, die Zwangsräumung zu verschieben. Das ist super. ABER die GEWOBA sollte überhaupt niemanden räumen. Jede Woche landen Leute auf der Straße. Die Schikanen des Jobcenters bereiten den Weg.
Dem stellen wir uns in den Weg!

Update: Gewonnen! Die Gewoba knickt vor dem Druck ein, es wird keine Zwangsräumung geben. Aber: Alle bleiben wohnen, wir werden wieder kommen!

(Infos via twitter)

Kuddel

Vorläufiges Ergebnis:
Gewoba setzt die Zwangsräumung am kommenden Donnerstag aus (mündliche Zusage). Schriftliche folgt morgen.
Das Jobcenter hat ein Jahr gebraucht um die korrekte Mietzahlung zu berechnen.




Kuddel

Demos in Brasilien (Sao Pauo und 20 weitere Städte) gegen Zwangsräumung

https://twitter.com/KawsachunNews/status/1539316453567889411

Nikita

Streit um Habersaathstraße
Das ist ihr Haus

Die rund 60 Obdachlosen aus der Habersaathstraße wehren sich gegen die drohende Räumung. Mittes Bürgermeister gerät zunehmend unter Druck.

BERLIN taz | Im Kiezbüro in der Habersaathstraße ist es trotz der hohen Außentemperaturen angenehm kühl. Auf Tischen stapeln sich Flyer und Poster, die auf kommende Aktionen gegen den drohenden Rausschmiss der rund 60 ehemaligen Obdachlosen aufmerksam machen. Einer von ihnen ist Sven. Der 52-Jährige sitzt auf einem bequemen Sessel und zieht energisch an seiner Zigarette. ,,Eins vorweg: Wir ziehen hier nicht aus. Eher besetzen wir das Haus", sagt er. ,,Wir lassen uns doch von Herrn von Dassel nicht für dumm verkaufen."

...

https://taz.de/Streit-um-Habersaathstrasse/!5859680/


Fritz Linow

Zitat15.7.22
Historischer Mietenwahnsinn

Vor 150 Jahren sorgte eine Zwangsräumung in der Berliner Blumenstraße für Proteste und Krawall. Die Konflikte um Wohnraum gibt es aber bis heute
(...)
https://www.nd-aktuell.de/artikel/1165340.mietenproteste-historischer-mietenwahnsinn.html

ManOfConstantSorrow

Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

Frauenpower


Similar topics (10)

  • Logo Stiftung Menschenwürde Chefduzen Spendenbutton