chefduzen.de - Forum der Ausgebeuteten

Handel & Dienstleistung => New Economy => Thema gestartet von: Melon am 23:17:47 Di. 19.Juni 2007

Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Melon am 23:17:47 Di. 19.Juni 2007
Hallo

Ich hätte gerne mal Eure Meinungen zu der heutigen Betriebsversammlung wegen der bevorstehenden Einführung eines Betriebsrates bei KiKxxl gehört.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: ichbins am 13:13:57 Do. 21.Juni 2007
Es war ja nun heute in der Zeitung zu lesen, wie groß bei Kikxxl das Interesse an einem Betriebsrat ist.

Ich persönlich halte nicht viel davon, die Gewerkschaftstanten (meistens sind es ja Frauen), sind in der Regel krawallschlagende Wichtigtuer. Und besagte Dame hat offensichtlich weder ausreichende Firmenkenntnisse noch die Fähigkeit, sachlich zu diskutieren.


Ich finds klasse, dass ihr so massiv die Stirn geboten wurde, so dass ihr nichts anderes übrig blieb, als das Feld zu räumen.  :D
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Kleiner Stern am 20:48:48 Do. 21.Juni 2007
Tja da du ja genau bescheid weisst, solltest Du die Antwort kennen. Wer auch immer Du bist, spätestens heute müsstest Du in der NOZ die Antwort gelesen haben.
Ich kann nur sagen: Hut ab vor allen Kikxxlern, macht weiter so. Klare Meinungen und keine Unterdrückung sind gefragt.

Die Ver di spricht von Recht!!!

Da bleibt noch die Fage, weshalb sie nicht akzeptieren können, dass die Mehrheit im Unternemen Kikxxl, die Ver di nicht braucht. Wo ist da das Recht   auf ein NEIN.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: ManOfConstantSorrow am 21:37:24 Do. 21.Juni 2007
Ich bin ja kein Insider.
Aber misverstehe ich hier alles?

Wir hier gerade gefeiert, daß die Mitarbeiter eines  Callcenters keinen Betriebsrat wollen???

Oder will man lieber einen Gewerkschaftsunabhängigen?

Oder Was?
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Kleiner Stern am 21:47:18 Do. 21.Juni 2007
So sieht es aus,

dafür braucht man keine Ver di!!!!

Die sollen sich liebe um richtige Probleme kümmern.  :D
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: ManOfConstantSorrow am 21:50:17 Do. 21.Juni 2007
wie sieht es aus?????

 Kein Betriebsrat?

Ein Gewerkschaftsferner Betriebsrat mit welchen Positionen, Forderungen???
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: allesmeins am 21:56:42 Do. 21.Juni 2007
Wir können auch ohne einen Betriebsrat......
Das Betriebsklima ist super!
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 22:14:39 Do. 21.Juni 2007
Tach allerseits, scheint ja das große Sockenpuppen und Trolltreffen zu sein. Naja, klar, bei Kixxl ist es so genial, daß der arme Herr Kremer gar keine Leute findet, die in seiner Drückerbude arbeiten wollen. Sicher geht da jeder Agent bei 40 Wochenstunden mit locker 1800 bis 2000 Eus netto nach Hause, wahrscheinlich gibts sogar noch mehr! Und die gesetzliche Bildschirmarbeitsplatzpause ist sicher 10 Minuten pro Stunde. Und im Sommer gibts Klimaanlage und es quatschen nie mehr als 20 Agenten in einem Raum, damit es erträglich bleibt. Und die durchschnittliche Betriebszugehörigkeit liegt doch sicher bei weit über 3 - 4 Jahren! Na, da versteh ich den Artikel http://www.neue-oz.de/information/serien/firmenportraet/20060717_01.html?SID=fafedbf7dcdc2ee10d60ee35c5989764 nicht!! Und da sehen wir großzügig drüber weg, daß ein BR ab 250 MA zwingend vorgeschrieben ist. Aber bestimmt hatte Herr Kremer bei seinen Kollegen von buw im Consulting ein Seminar besucht zum Thema: BR und wie er zu verhindern ist!! Aber bei soviel FUN, ja da gehts sicher auch ohne. Naja, in ein paar Jahren werden wir ja sehen, wie viele von den Jublern dann noch überbleiben. Ich wette, daß mehr als 75 % der MA's weniger als 24 Monate im Unternehmen sind. Und davon die Hälfte weniger als 12 Monate. Und ich wette nochmal, daß alle diese beneidenswerten Menschen in spätetestens 24 Monaten nicht mehr dabei sind oder zumindest so beschädigt sind, daß es nicht mehr lange geht.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Melon am 23:25:02 Do. 21.Juni 2007
@ ManOfConstantSorrow
Tja, das ist die berühmte KiKxxl-Philosophie. Nach außen hin wirkt es doch. Alle denken was eine tolle Firma.  Die brauchen keinen BR und die kleinen MAs werden von den PLs, TL usw. solange immer fein belabert bis alle glauben das ein BR ja sooo böse ist und nur die tollen KiKxxl-Partys abschaffen will weil dafür dann kein Geld mehr da da ist.
Aber wenn sie doch so toll ist, warum bekommen die einfach nicht ihre schon so lange gewünschten 500 Sklaven voll? Man kann ja in Osnabrück nichtmal mehr einen Fuß vor die tür setzen ohne das einen einer der TLs oder der genötigten Azubis von einem Taxi angrinst mit einem tollen Satz drunter. Da stimmt wohl was nicht wenn man so eine Aktion über so lange Zeit aufrecht erhalten muss weil sich sonst keiner bewirbt.


...und dann registriert man sich son paar tolle Namen wie ichbins  und Kleiner Stern und versucht diese Meinung auch noch in diesem Forum zu verbreiten. In der Firma mag das klappen, dass man sich nicht traut seinem PL oder TL zu widersprechen, hier werdet ihr mit der Masche allerdings wohl nicht weit kommen. Würd mich mal interessieren, ob ihr wenigstens schlau genug ward euch nicht mit derselben IP zu registrieren.

All diejenigen, die so toll gegen die ver.di gehetzt haben und bei der Betriebsversammlung ein so dermassen niveauloses Verhalten an den Tag gelegt haben, kann man ganz leicht in ein paar Gruppen aufteilen:

1. Gruppe:
PLs, TLs, TAs. Klar, wenn eine Gerwerkschaft kommt, kann man mit den kleinen Agenten nicht mehr das machen, was man will, sondern muss sich auch mal an vorgeschriebene Pausenzeiten halten.

2. Gruppe:
MAs mit langjähriger Anstellung bei der Firma (teilweise mit Festvertrag). Auch diese Gruppe hat sich natürlich im Laufe der Jahre ihre Beziehungen zu dem PLs, TLs usw. aufgebaut. Besondere Behandlung bleibt da natürlich nicht aus.

3. Gruppe:
Diejenigen die einfach zu doof oder zu faul zum Nachdenken sind und lieber das nachlabern, was ihnen die 1. und 2. Gruppe vorlabert. Wenn hier nicht schon alles verloren ist, hilft hier nur: Informiert Euch. Ein Betriebsrat wird nicht von ver.di gestellt, sondern in dem Betriebsrat sind Eure Kollegen, die für Euch Eure Interessen bei der Geschäftsführung durchsetzen.  Was soll daran falsch sein?
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: ManOfConstantSorrow am 14:55:20 Fr. 22.Juni 2007
Danke Melon. Mich bringt dieser geistige Dünnschiß von allesmeinskleinerstern einfach zur Weißglut.

Dummheit und Feigheit sind eine Sache, aber dann noch die Unterwerfung und das den-Ausbeutern-in-den-Arsch-kriechen über ein Forum der Ausgebeuteten zu jauchen, das läßt einen verzweifeln.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Kleiner Stern am 15:21:06 Fr. 22.Juni 2007
Stell Dir das mal vor, bin auch nur eine kleine Agentin. Wirst es nicht glauben   aber die Meinung ist meine, da ich schon super schlechte Erfahrungen mit    einem BR machen musste. Entschuldige fals Rechtschreibfehler vorhanden  sind liegt dann vieleicht dann daran das ich nur einen qualifizierten Realschulabschluss habe. Vieleicht auch an meiner Tastatur.

Wenn Du denkst ich sitze in der Frma und schreibe, oder bin TL o. PL o.      TA, wie gesagt dann liegst Du falsch.

Da Du es eh nicht lauben wirst bringt all das gar nichts und ich kann meine  Zeit sinnvoller nutzen.

Mich würde echt interessieren welche schlechten Erfahrungen Du gemacht hast und nicht nur so dummes BLA BLA über andere Menscnen. Musst    ja echt ein armes Würstchen sein, wenn Du trotz so viel Müllgelaber und falsch  Beschuldigungen und dummen Vermutungen noch so stolz sein kannst.    

Nur eins noch: Besser erst vor deiner eigenen Tür kehren und dann  über andere Menschen ablästern.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Kleiner Stern am 15:32:52 Fr. 22.Juni 2007
Ich für mich habe entschlossen, dass ich auch ohne BR kann, habe schon sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Wenn überhaupt dann nur ohne Einfuss der Ver.di, denn was die so schaffen hat man ja bei der Telekom gesehen.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: ManOfConstantSorrow am 15:53:31 Fr. 22.Juni 2007
Zitat
Original von Kleiner Stern
bin auch nur eine kleine Agentin.

Doch, das glaub' ich Dir sogar.

In den Amerikanischen Südstaaten haßten die Sklaven, die auf dem Land Bauwolle pflücken mußten ihre Sklavenhalter inbrünstig, während die Haussklaven ihre Herren liebten.

Diese Landsklaven sind mir weitaus lieber als Du, Haussklavin Kleiner Stern.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: De_Co am 16:08:46 Fr. 22.Juni 2007
@Melon, @ManOfConstantSorrow:
Nicht alles was Call-Center ist, muß zwangsläufig mit Ausbeutung und Unterdrückung assoziiert werden.
Wir sind schon alt genug, um unsere eigene Meinung zu vertreten und unser Geschäftsführer hat es glücklicherweise nicht nötig, uns ein Diktat aufzuzwingen. Ihr werdet es sicher nicht glauben aber es gibt doch tatsächlich Firmen, die fair zu ihren Mitarbeitern sind.
Und unser Widerstand richtet sich zur Zeit ausschließlich gegen Gewerkschaftsvertreter, die sich zwar gerne als barmherzige Samariter aufspielen, in Wahrheit sich aber aus reinem Profitdenken bei uns reinzudrängen versuchen. Einen Betriebsrat, der an viel rechtlichen Schwachsinn gebunden ist und dem Betrieb viel Geld kostet (kostenpfichtige Schulungen bei der ver.di, z.B.!) haben wir nicht nötig.
Und Euch kann ich nur raten, wenn ihr kein Wissen über unsere innerbetrieblichen Zustände besitzt, den Mund nicht ganz so voll zu nehmen.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: ichbins am 16:17:57 Fr. 22.Juni 2007
@ melon: Ein Forum ist doch dazu da, dass man Meinungen austauscht, dazu ghört auch, eine andere als die eigene zu respektieren. Das hast Du offensichtlich noch nicht so ganz geblickt. Aber was nicht ist, kann ja noch werden, gelle?

Aber Deine dämlichen Unterstellungen unterlasse gefälligst.
Ich habe den Eindruck, dass Du total frustriert bist, ich meine wenn es Dir guttut hier rumzustänkern, bitte, aber ernstnehmen kann ICH Deine Beiträge nicht.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: ManOfConstantSorrow am 16:34:11 Fr. 22.Juni 2007
@De_Co
Zitat
unser Geschäftsführer hat es glücklicherweise nicht nötig, uns ein Diktat aufzuzwingen.
Zitat
...die Haussklaven ihre Herren liebten

und

Zitat
in Wahrheit sich aber aus reinem Profitdenken bei uns reinzudrängen versuchen

Bist du nun für oder gegen Profitdenken oder redest Du einfach nur wirr?
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: xxxxx am 18:14:43 Fr. 22.Juni 2007
@ Hörige Mitarteiter und Trolle : Verarschen können wir uns hier im Forum alle besser als durch euch...Wieso findet denn der tollste chef mit dem tollsten Laden keine Leute ? Vielleicht weniger Quotendruck, mehr lohn, bessere Bedingungen und weniger Streß. Dann klappts auch mit den mitarbeitern...

Und Verdi hat anonyme Schreiben von Mitarbeitern, denen es doch nicht so gut gefällt...man man man Wahrscheinlich gefällst nur dem chef und führungsleute gut...

Seht zu daß ihr schnell den BR mit Verdi wählt. Ohne Verdi bekommt iht eure ziele nie umgesetzt...ich drücke im interesse aller mitarbeiter von k....die daumen.


xxxxx
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: ichbins am 18:51:15 Fr. 22.Juni 2007
Wenn ich das lese, könnte ich kotzen. Denkst Du wirklich, bei Kikxxl arbeiten geistigminderbemittelte, die nicht sehen was rechts und links von ihnen passiert? Du kennst den Betrieb gar nicht, sonst würdest Du nicht so eine gequirlte Sch.. labern. Mach Dir doch mal den Spaß und schau Dir alle Callcenter in Os an, da bin ich aber gespannt für welches Du Dich entscheiden würdest.

Ach ja, und diese anonymen Briefe waren wohl der verzweifelte Versuch, mit einer derartigen Verleumdung wieder Boden zu gewinnen.
 
Und noch was:

Maulwürfe sollten ihre Haufen lieber woanders hinmachen und nicht mitten ins Forum. Derjenige den es betrifft, wird sich hoffentlich angesprochen fühlen!
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: zoo am 19:32:06 Fr. 22.Juni 2007
Hallo,

kleiner_stern

Tipp am Rande! Deine Beiträge von 15:21 und 15:31 hätten eine bessere Wirkung wenn du nicht vergessen hättest Dich auszuloggen und dann unter einem anderen Namen erneut anzumelden! So macht es einen  nicht gaaanz so guten Eindruck!
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: De_Co am 22:10:58 Fr. 22.Juni 2007
Zitat
in Wahrheit sich aber aus reinem Profitdenken bei uns reinzudrängen versuchen

Zitat
Bist du nun für oder gegen Profitdenken oder redest Du einfach nur wirr?


Lese Dir doch meinen Beitrag nochmal in Ruhe durch, dann wirst Du vielleicht erkennen, dass ich gegen Institutionen bin, die behaupten sie wollen nur unser Bestes und meinen aber unser Bares.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass du allen ernstes glaubst, die Gewerkschaft kommt in unser Haus, weil sie uns Mitarbeiter so gerne hat und uns einfach nur gegen die verhassten und geldgeilen Arbeitgeber helfen wollen (lol).
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: ManOfConstantSorrow am 11:44:49 Sa. 23.Juni 2007
Frage noch immer nicht beantwortet. Ist mir langsam zu blöd.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: De_Co am 20:18:03 Sa. 23.Juni 2007
Jo, dann also nochmals im Klartext:
ich bin für Profitdenken, wenn es um ehrlichen Vertrieb von Waren, Dienstleistungen und sonstigen Leistungen geht.
Ich bin gegen Profitdenken, wenn man zur Umsetzung desgleichen lügt oder Tatsachen verdreht / verschweigt und / oder dafür keinerlei Rücksicht auf Anliegen der Partner dieser Geschäftsbeziehung nimmt, sondern völlig eigennützig und egoistisch seine Ziel verfolgt, also ohne Rücksicht auf Verluste.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 20:26:10 Sa. 23.Juni 2007
Hihihi, hahahaha, hohohohoho, nein aufhören, nicht noch so einen!!
Ich krieg kaum noch Luft... neee war der gut, hör mal Du solltest Dich beim Comedy-Contest bewerben, nee ist der gut! Also nirgendwo wird soviel gelogen und krummes gerade geredet wie in der Drückerbude!!Egal wie die heißt, am Ende ist wichtig, daß die Quote stimmt!! Wie die zustande kommt fragt auch Herr Kremer nicht! Glaubs' mir ich bin seit einem halben Jahrzehnt im Geschäft! Es ist und bleibt schlecht bezahlte virtuelle Hurerei!! Viel Spaß weiterhin!
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: ichbins am 21:33:40 Sa. 23.Juni 2007
@ De Co: Ich gehe mit Deiner Meinung völlig konform.

@ den anderen (Nick vergessen):

Ich kann Dich nur aufrichtig bedauern, wenn Du seit 5 Jahren in einer Drückerbude arbeitest. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Du bei Kikxxl mal vorstellig aber nicht eingestellt worden bist, das tut mir wirklich ein ganz kleines bißchen leid. (das bißchen ist aber wirklich nur ganz klein).Andererseits bin ich aber heilfroh, auf solche Kollegen verzichten zu dürfen.

Wenn ich mir die ganzen Beiträge so anschaue, kann ich davon ausgehen, dass die meisten, die sich hier zu Wort melden, in irgendeiner Form mit Kikxxl zu tun haben. Wen interessiert dieses Thema sonst groß? man liest darüber in der Zeitung und gut.
Aber so wie Du Dich ereiferst, stirbst Du entweder fast vor Langeweile oder hast Frust bis zur Dachkante.

Ich oute mich gerne als Kikxxlmitarbeiter, denn es macht wirklich Spaß dort zu arbeiten. Und das sogar schon 1/4 Jahrzehnt.

Ich schwöre, dass ich diese Aussage ohne Einfluß von Herrn Kremer oder sonstiger Führungskräfte gemacht habe, wäre ich unzufrieden, könnte ich hier doch ungehemmt motzen, mich kennt doch keine Sau.  :D
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: xxxxx am 11:32:32 So. 24.Juni 2007
scheint tatsächlich eine comedy kikxxl nummer hier zu werden.

Hab nur eine Frage...Warum verhindert denn der Chef einen Betriebsrat, so daß die Gewerkschaft einschreiten muß ?

Mit scheint, daß die Fürhrungskräfte eine Stimmungsmache contra verdi verbreiten wollen. Komisch nur, daß erst nach Verweigerung der Geschäftsleitung Kikkxll zum Thema Betriebsrat, die Gewerkschaft sich der Bude angenommen hat.

Alle unzufriedenen leute bei kikxxl daher am besten direkt bei verdi melden. Dann bekommen die genügend leute zusammen um hier mal richtig Feuer zu machen...

xxxxx
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 11:41:54 So. 24.Juni 2007
Es wird immer lustiger nun glaubt einer der SCHW******** schon ich wäre bei Kixxl nicht genommen worden! Huiuiuiui, hier wird ja auf ganz hohem Niveau gearbeitet. Nein , glaubt mir das, ich bin noch nicht so weit unten, als dass ich mich bei Kremer bewerben würde. Auch meine Zeit in der anderen Drückerbude geht zu Ende, weil ich wieder einen reellen und gut bezahlten Arbeitsplatz gefunden habe. Ich bleibe dabei: Kixxxl ist eine Drückerbude wie die anderen auch. Es ist und bleibt Telefonprostitution. Und ein vierteljahrzehnt ist nix, denn es wird nicht viele geben die so lange bei XXL sind! Bleibt immer noch die Frage warum Kremerseele keine Leute für seine ach so tolle Drückerbude findet!! Ein Callcenterjob ist und bleibt ein Haufen Scheisse!! Da hilft mir auch ein Kixxl nix!!
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: auchvollanonym am 12:48:47 So. 24.Juni 2007
also, ich habe bei KiKxxl gearbeitet. Jahrelang als Agent, dann bis hin zum Teamleiter. ICh kann nur sagen, daß ich es nicht für ein normales Callcenter halte und die MItarbeiter fair behandelt werden. In welcher Branche bekommt ein Mitarbeiter die Chance bei schlechter Leistung sich zu verbessern?? Undzwar nicht nur mit der ANdrohung: Du mußt besser werden, sonst.... Nein, die Führungskräfte kümmern sich individuell um den jeweiligen MItarbeiter. Solltest Du meinetwegen beim Bäcker es nicht schaffen ordentliche Brötchen zu backen, dann bist Du raus, da zeigt Dir sicherlich keiner wie es geht. Bei KiKxxl ist das anders...
In welchem Callcenter bekommst Du 8€ Stundenlohn?? In welcher Branche kannst Du Führungskraft werden ohne dementsprechend eine berufliche Vorqualifikation zu haben??? In keinem Unternehmen habe ich es erlebt, daß so individuell auf einzelne Mitarbeiter eingegangen wird... Aber wenn Ihr Gegner gegen KiKxxl doch so viel Ahnung habe vom Führen, dann kommt doch gerne mal bei KiKxxl vorbei und gibt gute Tipps, aber ich nehme an, daß ihr dazu nicht den Mumm habt, oder vielleicht Angst eure Meinung könnte revidiert werden??

Was ich mich übrigens frage und auch hier schon angesprochen wurde: warum interessiert euch das Thema eigentlich so?? entweder ihr arbeitet bei KiKxxl- dann sollltet ihr schnellstmöglich kündigen, wenn ihr euch nach eurer Meinung prostituiert, oder Hartz 4 läßt finanziell keine alternative Beschäftigungsmöglichkeit zu außer diesem Forum. Ansonsten empfehle ich euch: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten.

Ach ja, ich habe nichts mit meiner IP- Adresse gemacht, kann jeder nachforschen, ist mir sowas von wurscht.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Ratrace am 13:28:13 So. 24.Juni 2007
Zitat
Was ich mich übrigens frage und auch hier schon angesprochen wurde: warum interessiert euch das Thema eigentlich so?? entweder ihr arbeitet bei KiKxxl- dann sollltet ihr schnellstmöglich kündigen, wenn ihr euch nach eurer Meinung prostituiert, oder Hartz 4 läßt finanziell keine alternative Beschäftigungsmöglichkeit zu außer diesem Forum.
So geholpert der Herr Vollanonym schreibt, irgendwie hat er mit diesem Satz recht. Hartz IV kann nicht schlechter sein als eine Drückerbudenbeschäftigung bei kikxxl oder einer sonstigen Telefongaleere.

Zitat
In welcher Branche bekommt ein Mitarbeiter die Chance bei schlechter Leistung sich zu verbessern?
Fast jedes Callcenter setzt einen mit unbezahlten Mitarbeitergesprächen unter Druck in dem Falle, daß die Verkaufszahlen nicht stimmen. Falls Du das mit "Chance geben" meinst.

Zitat
In welchem Callcenter bekommst Du 8€ Stundenlohn?
Da gibt es einige. Selbst bei Callcentern wie buw kann man sich durch entsprechende Qualifizierungsmaßnahmen auf über 10 Euro hocharbeiten. Bedeutet Deine Lobhudelei des 8-Euro-Stundenlohnes, daß bei kikxxl bei 8 Euro Schluß ist als Agent?

Zitat
In welcher Branche kannst Du Führungskraft werden ohne dementsprechend eine berufliche Vorqualifikation zu haben?
Die sogenannten "flachen Hierarchien" findest Du in jedem Callcenter. Nichts besonderes. Dazu findest Du auch jede Menge ungeeigneter, sozial inkompetenter Soziopathen in Führungspositionen. Ist auch nicht weiter verwunderlich. Als Projekt- oder Teamleiter muß man lediglich die Peitsche schwingen können und möglichst skrupellos Leute verbrennen. Da wird dem durchschnittlich machtgeilen Dummkopf schon mal das Gemächte hart.

Zitat
Ach ja, ich habe nichts mit meiner IP- Adresse gemacht, kann jeder nachforschen, ist mir sowas von wurscht.
Du hast Dich sowieso schon geoutet. Wozu da noch näher nachforschen?
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: ichbins am 14:01:04 So. 24.Juni 2007
@ oldfaithfull :

Da Du Deine geistigen Müll ja auch im BuW -Thema absonderst, nehme ich mal an, dass Du die letzten 5 Jahre da gearbeitet hast. Wenn Du nun einen reellen und gutbezahlten Job gefunden hast, wieso regst Du Dich dann eigentlich noch so auf?

Setze Dich doch mal lieber für Frisöre ein, die verdienen viel weniger, habe keine festen Pausenzeiten usw.

Aber lieber über einen guten Betrieb ne Fuhre Dreck auskippen, wie armselig.

Was noch zu erwähnen ist, wir haben eine Klimaanlage, bei uns fällt keiner um, so wie es woanders wohl zu sein scheint.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: auchvollanonym am 14:17:46 So. 24.Juni 2007
1. auch als Agent gibt es andere Lohnstrukturen
2. Wenn Du meinst, ich hätte mich geoutet: warum sprichst Du  mich in der männlichen Form an
3. die Chance sich zu verbessern habe ich beschrieben, lies es Dir noch mal durch
4. Sind es teilweise flache Hirarchien, aber dennoch hat jede Position seine Aufgabe, die man auch nur bekommt, wenn man sich bewiesen hat in Form von Angagement, Unterstützung des Themas oder Kollegen. Mit Peitsche schwingen ist Blödsinn, tut mir leid, wenn es auf Deiner Arbeitsstelle so ist, aber hier hat es was damit zu tun, ob ich ein Team begeistern motivieren und führen kann. Erklärung von Führen, bevor Du wieder Schwachsinn schreibst: Führen heißt: Arbeitsmittel, Arbeitswege, Regularien und Erfolg mit dem Team zusammen ein´halten.


So, schreib nun wieder was hiergegen, Deine Kommentare halte ich für wenig qualifiziert, denn Du scheinst Dein Leben ja nicht wirklich in Griff zu haben, wenn Du es 1. nötig hast Dich in diesem Forum auszukotzen, wie scheiße doch seit 5 Jahren dein Leben im bereich der Arbeitswelt ist, und tut mir leid, aber das ist der Teil mit der größten zeiteinheit und 2. daß Du höchstwahrscheinlich nicht den Mumm hast Deinen Vorgesetzten dieses mal persönlich mitzuteilen.

Du kannst jetzt gerne sagen, ich werde bestochen von Kremer oder sonstigen Vorgesetzen, so ist das aber nicht, denn ich bin nicht mehr in dem Unternehmen, nicht aus den von Dir vermuteten Gründen, sondern eine persönliche Entscheidung ohne mich gegen KiKxxl zu entscheiden, sondern einfac, weil ich so für mich eine Riesenchance wahrgenommen habe.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Ratrace am 14:35:35 So. 24.Juni 2007
Ich schreibe nichts "dagegen". Diskussionen mit Leuten wie Dir sind schlicht nicht möglich. Ergreife weiterhin Deine "Riesenchance". Hab Spaß.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Kuddel am 14:35:50 So. 24.Juni 2007
Zitat
Original von ichbins
wir haben eine Klimaanlage, bei uns fällt keiner um

so einfach kriegt man heutzutage Mitarbeiter zufrieden.

"keiner fällt um!" Ich faß es nicht!
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: ichbins am 15:40:41 So. 24.Juni 2007
@auchvollanonym:

Finde ich toll, dass  auch Ex-Kixxler sich hier so positiv äussern. Wie läuft es denn inzwischen bei Dir, M...?  ;)
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: ichbins am 15:43:13 So. 24.Juni 2007
Kuddel, erstmal den Zusammenhang begreifen, dann Mund aufmachen. Lies den Text doch nochmal genau durch bevor Du zitierst und sinnlose Kommentare abgibst.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: auchvollanonym am 15:45:44 So. 24.Juni 2007
Zitat
Original von Ratrace
Ich schreibe nichts "dagegen". Diskussionen mit Leuten wie Dir sind schlicht nicht möglich. Ergreife weiterhin Deine "Riesenchance". Hab Spaß.

Sag mal, Dir passt auch wohl gar nichts, jetzt arbeite ich nicht mehr dort und Du hast immer noch was auszusetzen?? Wiedersprichst Dir gerade selbst   ?(

Aber gut, bescäftige Dich mal noch Jahe lang mit meckern, ist sehr gesund, anstatt Dich zu Deinem Vortei beruflich zu ändern
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: ManOfConstantSorrow am 16:10:44 So. 24.Juni 2007
8o
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: auchvollanonym am 16:27:04 So. 24.Juni 2007
Zitat
Original von ManOfConstantSorrow
8o

Sehr aussagend
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: jawbreaker am 16:56:59 So. 24.Juni 2007
Zitat
Original von Ratrace
Ergreife weiterhin Deine "Riesenchance". Hab Spaß.

Die haben nicht Spass, die haben da FunFunFun! :D

Die widerlichsten Sklaven sind doch die, die ihrem Herrchen noch die Fuesse ablecken... baeh!
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Melon am 19:02:54 So. 24.Juni 2007
hui. da schaut man mal ein paar Tage nicht ins Forum und schon gehts weiter mit den Unwahrheiten der, wie hat es doch einer meiner Vorposter so passend ausgedrückt?.. "hörigen Mitarbeiter und Trolle" . Nunja, dann will ich mal einige Unwahrheiten aus der Welt räumen.

Zum Thema Klimaanlage: Ich denke nicht, dass man sagen kann das die Klimaanlage funktioniert wenn man bei 30 Grad Aussenthemperatur immernoch 33 Grad Innentemperatur hat und wenn man aus der Pause kommt und sich fragt ob Herr Kremer neuerdings versucht durch Schweinezucht ein zweites Standbein zu schaffen  weil in dem Laden die Luft dermassen verbraucht ist.


Zu den BR-Gegnern: Wenn ihr mehrere Jahre in dem Unternehmen seid und/oder sogar TLs seid, ist es klar das ihr nicht der Meinung seid man braucht einen BR. Ihr sitzt auch nicht die ganze Zeit vorm Monitor und werdet schief von der Seite angeguckt wenn ihr Euch mal nen Kaffee holen geht. Bei Euch klingelt nicht das Telefon und ihr könnt den Namen eures netten Teamleiters im Display lesen, der Euch mit den Worten: "Ey, was los? Du hast seit 5Minuten nicht mehr angewählt" begrüsst.
Vielleicht solltet ihr Euch mal umschauen was mit Euren Kollegen abgezogen wird die noch nicht so lange dabei sind.
Ein BR ist immer nur so gut wie die Leute sind die gewählt worden sind. Wenn bei KiKxxl gewählt wird, könnte ich es mir sehr gut vorstellen, dass meine lieben Kollegen sich so dämlich anstellen würden und ihren heiß geliebten Projektleiter, Teamleiter oder jemand Anderen der gleichen Gattung wählen würden. In diesem Fall wird es natürlich noch schlechter für die Agenten.



@ ichbins: Wir sind hier nicht im Kikboard. Hier funktionniert die Edit-Funktion sehr gut. Du brauchst also nichtmal vor dem Absenden eines Beitrages nachzudenken ob Du alles geschrieben hast. Denn wenn Dir nach dem Absenden auffält, dass Du noch was vergessen hast, reicht ein Klick auf Edit und keiner merkt das du nicht von 12 bis Mittag denken kannst  :D
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: De_Co am 20:30:41 So. 24.Juni 2007
Ich liebe Foren!
Wenn man erstmal den Zwang zu platzen überwunden hat, kann man das Lesen der Beiträge durchaus als kurzweilige Erheiterung betrachten.
Ist doch sehr amüsant, wie der Unwissende gegen etwas wettert, von dem er überhaupt keine Ahnung hat.
Dann gibt es sicher noch Menschen, die einmal mit ´nem VW Pech gehabt haben und aus diesem Grund alle anderen Fahrzeuge dieses Herstellers meiden. Akzeptiert.
Um vielleicht noch zum Schluß die Ehemaligen, die wirklich unzufrieden waren (meiner Meinung nach aber die Erwartungen vielleicht etwas zu hoch stecken). Vollakzeptanz!
Nun bin ich für meinen Fall sehr glücklich, dass ich hier in unserem Betrieb mit "Gleichgesinnten" zusammen arbeiten darf und mich nur in einem anonymen Forum mit "Andersdenkenden" austausche.
Mein Fazit: hoffentlich habt ihr einen Job, bei dem ihr bei 3.000 EUR in aller Ruhe mal Fünfe gerade sein lassen könnt und eure Vorgesetzten, sofern es die überhaupt gibt, euch ab uns an mal ´n Käffchen bringt und den Nacken massiert. Also ich gönne ich es euch wohl, ehrlich!

Kleiner Scherz?:
- Kommt ein "ichmeckererstmalgegenalles" zu Ki... und fragt."Habt ihr ´n Job für mich?"
- Herr K. aus O.: "Na klar, erste Führungsebene, bei drei Arbeitstagen die Woche, 4.000 EUR Einstiegsgehalt und Firmenwagen."
- Der "ichmeckererstmalgegenalles": "Willst du mich verarschen?"
- Herr K. aus O.: "Wer ist denn mit dem Sch... angefangen"
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Intergalaktischer am 20:50:03 So. 24.Juni 2007
Mahlzeit,

habe diese Diskussion hier bislang nur am Rande mitverfolgt und muss sagen,dass es völlig unerheblich ist, ob der Laden kikxxl, oder weiß der Teufel wie heißt.
Die Praktiken, Strukturen sind oftmals identisch. Man muß nicht zwingend in einer dieser Firmen gearbeitet haben, um zu wissen was los ist.

Ich habe selbst mehrere Jahre Branchenerfahrung in unterschiedlicher Funktion sammeln können(Trainee, TL,Agent, usw.)
Allerdings nur positive  bei  größeren Konzernen, wo die Mitarbeiter leistungsbezogene Gehälter bekommen, man mehr als 24 Tage Urlaub im Jahr hat und auch keine 150 Calls und mehr am Tag getätigt werden!
Die ganzen Rahmenbedingungen die ich erlebt habe, entspricht schon einer Zweiklassengesellschaft!

Es ist häufig so, wie ich es auch schon in anderen Threads beschrieben habe,dass die Arbeitsweise sog. Dienstleister besonders im Outboundgeschäft(aktiver Telefonverkauf) als nicht besonders seriös eingestuft werden darf!

Die Verkaufsmethodik bei DSL-Verträgen einer gewissen Firma aus Osnabrück spricht beispielsweise stellvertretend Bände , wenn es um unseriösen und sittenwidrigen Verkauf am Telefon geht!
Diese sog.und äußerst unzulässigen Verkaufspraktiken(DRÜCKEREI) ist Standard und häufig  keine Seltenheit im Outboundgeschäft, sofern man als Agent keine Quote bringen kann!
Da muß schnellstens ein Gesetzesbeschluß, wie von Vielen ja bereits gefordert, im Bundestag verabschiedet werden, damit endlich Schluß mit solcher Abzocke am Verbraucher ist!

Den" Machern" solcher Schweineställe ist es völlig egal wie der Umsatz zu Stande kommt und Mitarbeiter verbrannt werden. Primär zählt das,was am Ende des Quartals an Umsatz generiert wird!
Die hohe Fluktuaktion und der immense Verschleiß durch psychosomatischen und körperlichen Erkrankungen der Mitarbeiter ist fast überall gleich hoch!

Auch der hohe "Stundenlohn" von ganzen "8Euro brutto" ist allenfalls Standard in der Branche,um hier ma Einigen den Wind aus den Segeln zu nehmen, die naiverweise denken, dass Sie einen hohen Stundenlohn bei  kikkl erhalten

Sofern man sich bestmöglich prostituiert hat, kann auch jeder ungelernter Hauptschüler oder Studienabbrecher mit einem IQ einer Stubenfliege  schnell zum TL, oder PL aufsteigern. Das ist ebenfalls fast überall gleich!

Outbound ist ein knallhartes Geschäft, wo über Leichen gegangen wird.
Oftmals müssen die Dienstleister sich an Vorgaben und Verträge des Auftraggebers halten, was sich auf die Mitarbeiter wiederspiegelt, indem massivst gepuscht wird, wenn es um die Erfüllung von Quoten und Absatz geht!
Der Umgangston, sowie die geistige Inkontinenz und die mangelnde soziale Kompetenz der Vorgesetzten sind da oft keine Seltenheit!

Outbound Call Center sind Auffangbehälter für Langzeitarbeitslose, Perspektivlose,Studienversager und ungelernte Kräfte, die oftmals keine andere Option haben als sich zu prostituieren, weil keine andere Möglichkeit auf dem Arbeitsmarkt vorhanden ist! ;)

Es ist mir unbegreiflich, wie die naive Sichtweise einiger Primaten diesbezüglich hier  ist...wenn ich mir so einige plakative Äußerungen vor Augen führe, die mitunter hier gepostet werden!


So long

Intergalaktischer
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Troll am 20:52:05 So. 24.Juni 2007
Alles Friede, Freude, Eierkuchen, warum habt ihr dermaßen Mores vor einem Betriebsrat? Wenn alles dermassen toll funktioniert und alle nur zufrieden sind braucht kein Mensch Angst vor einem Betriebsrat haben. Mit Eurer Meinungsmache gegen einen Betriebsrat, weil alles so wunderbar ist, widersprecht ihr euch doch schon im Ansatz.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Ratrace am 21:10:46 So. 24.Juni 2007
Genau DAS denke ich mir auch. Weshalb die Angst vor einem BR, wenn doch alles ganz toll ist.

Verlogenes Scheißpack.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: timetotalk am 22:13:11 So. 24.Juni 2007
Hey, was ist hier denn los?

Wen meinst Du mit "verlogenes Scheißpack"?

Ach so, uns arme Stricher von Kikxxl, die schwer für ihren Chef anschaffen.
 Nun, wenn wir schon auf diesem Niveau gelandet sind, dann muß ich sagen, dass unser Bordell sehr gut geführt wird. Und wir brauchen bestimmt keine Puffmutter, die sich Verdi nennt, sich wegen schwindender Mitgliederzahlen als barmherzige Samariter aufspielen will.
 
Alle die sich hier so massiv für einen Betriebsrat(Da hängt leider Gottes eben die Gewerkschaft mit dran)  einsetzen, sollten auch mal daran denken, dass diese erstmal ihren eigenen Arsch retten wollen. Und in unserem Etablissement sind sie dann eher an der falschen Adresse.  :D
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: De_Co am 22:26:20 So. 24.Juni 2007
Zitat
Original von Ratrace
Genau DAS denke ich mir auch. Weshalb die Angst vor einem BR, wenn doch alles ganz toll ist.

Weil er Geld kostet.
Wozu einen Airbag nachrüsten, wenn das Auto nur zum Anschauen in der Garage steht?
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: mlawrenz am 23:50:38 So. 24.Juni 2007
Also so einen Bammel vor BR und Gewerkschaft kenne ich gewöhnlich nur von der Führung einer Firma oder Mitarbeitern mit Windkanalprofil. Dass Mitarbeiter Gewerkschaftlern vorwerfen, dass sie auf Mitgliederfang gehen. Das kenne ich.  
Aber hier scheint man ja eher Panik vor der Gewerkschaft zu haben.

Der BR könnte ja Mindeststandards durchsetzten, falls man es als Chef nicht schafft, die Mehrheit im Betriebsrat durch eigene Leute zu erhalten.

Ver.di unterstützt gewöhnlich den BR-Teil, der nicht-geschäftsführungsnah ist. Ist natürlich auch schlecht für die Führung eines Unternehmens.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Ratrace am 08:35:24 Mo. 25.Juni 2007
Zitat
Wen meinst Du mit "verlogenes Scheißpack"?

Ach so, uns arme Stricher von Kikxxl, die schwer für ihren Chef anschaffen.
Nö, ich meine damit die Leute, die sich der kikxxl Führungsetage nahe fühlen und hier im Forum die kikxxl-Fanboys und -girls geben. Substantiell hat sich von den ganzen Trollen hier noch niemand zu den Arbeitsbedingungen dort geäußert. Es heißt von dieser Seite immer nur, wie toll der Laden doch sei. Na ja, und daß man dort 8 Euro (!!!) verdienen kann und so lange gecoacht wird, bis man die erwünschten Verkaufszahlen erreicht. Klingt "traumhaft"...

Zitat
Original von Ratrace
Weshalb die Angst vor einem BR, wenn doch alles ganz toll ist.

Antwort von De_Co
Weil er Geld kostet.
Das ist ja wohl DAS Argument der Geschäftsführung. Welcher Agent würde sich bei der prekären Natur seines Arbeitsplatzes gegen die Installation eines BR wehren mit dem Kostenargument? Lächerlich...

Zitat
...arme Stricher von Kikxxl ... anschaffen.
Das Niveau förderst nun aber Du zutage.

Zitat
Alle die sich hier so massiv für einen Betriebsrat(Da hängt leider Gottes eben die Gewerkschaft mit dran) einsetzen, sollten auch mal daran denken, dass diese erstmal ihren eigenen Arsch retten wollen.
Auch das ist geschäftsführungsnahe Argumentation.

Wie auch immer: Die Klickzahlen dieses und des anderen kikxxl-Threads zeigen mehr als deutlich, daß sie mit großem Interesse verfolgt werden. Im harten Gegensatz dazu stehen die wenigen Postings jeweils. Typisch für eine Firma, in der ein Klima der Angst herrscht und die Mitarbeiter sich nicht trauen, den Mund aufzumachen. Die kikxxl-Cheerleader ausgenommen, natürlich.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Kuddel am 10:28:37 Mo. 25.Juni 2007
Ich kann irgendwie dieser Diskussion nicht folgen.

Einige (oder ist's nur eine/r unter verschieden Nicks?) scheinen/scheint ja superglücklich mit der Arbeit und ihren Bedingungen bei kikxxl zu sein.

Schön.

Aber warum dann das Gepöbel gegen einen Betriebsrat und die Gewerkschaft?

Man tritt der Gewerkschaft einfach nicht bei und nutzt nicht die Möglichkeiten, die ein BR bietet.

Aber man sollte doch schon seinen nicht ganz so glücklichen Kollegen die Möglichkeit und Freiheit lassen sich anders zu entscheiden.

Oder verstehe ich da was falsch?

Und wenn Ihr/Du so glücklich seid/bist, warum nicht das Glück einfach genießen? Was treibt Euch/Dich dazu ständig Leute mit einer anderen Meinung in diesem Forum anzugreifen?
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Intergalaktischer am 11:40:17 Mo. 25.Juni 2007
Ich denke,dass ein BR dringend erforderlich ist bei einer gewissen Größenordnung eines Unternehmens, unabhängig davon ob es ein CC ist!(wieviel MA hat kikxxl?)
Besonders bei den oftmals äußerst "suspekten und fragwürdigen Kündigungen" im Call Center Bereich sollte dieser zwingend erforderlich und präsent sein!

Ein Call Center  wo  die Arbeitsbedingungen, die soziale Kompetenz, ergonomische Arbeitsplätze vorhanden sind,die Mehrzahl der MA zufrieden ist, quasi das ganze Drumherum im grünen Bereich ist, gibt es definitiv nicht!

Hier gilt es alte Strukturen zu brechen und die Bedingungen zu verbessern!
Und das geht nur mit Hilfe eines BR, sonst wird sich nie etwas ändern!
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: kontrakalk am 12:52:49 Di. 26.Juni 2007
Zitat
Ich denke,dass ein BR dringend erforderlich ist bei einer gewissen Größenordnung eines Unternehmens, unabhängig davon ob es ein CC ist!(wieviel MA hat kikxxl?)

Die Mitarbeiterzahl ist sehr schön auf der HP mitzuverfolgen. Derzeit (Mai) zählt der Humankapital-"Counter" knapp 400 Mitarbeiter. Noch ein weiter Weg bis zum gesteckten Ziel von 500 MA. Besonders schwierig ist es anscheinend nicht dort einen Zeitvertreib zu finden.

 Quelle  (http://www.kikxxl.de/con/cms/front_content.php?idcat=97&idart=248)
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Kater am 16:20:10 Di. 26.Juni 2007
Zeitungsbericht über die Betriebsversammlung:

http://www.kikxxl.de/con/cms/upload/noz_belegschaft_schickt_verdi_wieder_weg.pdf
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: ManOfConstantSorrow am 16:52:55 Di. 26.Juni 2007
Wow, kater, danke für den Bericht.
Das hat meinen Kreislauf wieder in Schwung gebracht wie das Bad in Eiswasser nach der Sauna.

Diese Dummbatze mit dem Transparent haben ja auch ihre Kostproben Ihres (Nicht-)Denkens hier zum Besten geben. Erinnert mich an einen Streik in England wo die Wachleute eines bestreikten Grßbetriebs zusammen eine Resolution verfaßten und unterschrieben, wo sie eine Lohnsenkung vorschlugen.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: mlawrenz am 18:02:53 Di. 26.Juni 2007
Ja, die NOZ - Neue Osnabrücker Zeitung - macht gern die Pressearbeit für Call-Center. Die Geschäftsführung des Unternehmens kann dabei sicher sein, dass jegliche Form tiefergehender Recherche vermieden wird.

Das Blatt ist so kontrovers und journalistisch integer wie Sabine Christiansen.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Intergalaktischer am 18:47:42 Di. 26.Juni 2007
Bei einer Größenordnung von ca. 500 MA ist es mir unbegreiflich,dass die Mehrzahl kontra BR war.

Entweder hier wurde bewußt mit Standortschließung und Massenarbeitslosigkeit gedroht, oder Diejenigen, die einen BR einführen wollten, waren argumentativ so schwach und nicht überzeugend genug, um diesen durch zu setzen!(5 MA hätten ja ausgereicht) Möglich ist auch,dass die Iniatoren einen besonderen Kündigungsschutz geniessen wollten, oder aber es ist alles super toll in diesem Unternehmen,was ich nicht wirklich  glauben kann!
.
Es mag durchaus richtig sein,dass mit 8 Euro überdurschnittlich für die Branche gezahlt wird(der Schnitt lieg allerdings  bundesweit auch nur bei 7,50 Euro...)
Und wennn hier u.a. erwähnt wird, dass ja  eine Klimaanlage vorhanden ist, kann ich nur mit dem Kopf schütteln...

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass diese Gehirnmanipulation von Vorgesetzen und GF. meist auch sehr subtil verläuft, indem gern neben einer event. Schließung eines Standortes auch mal die Flexibilität der MA erwähnt wird, die dann bei einem möglichen BR nicht mehr vorhanden wäre!
Besonders bei sozialen Konfliktpotenzial(was nicht selten vor kommt) hat ein BR eine entscheidene Rolle.

Auch bei Personalabbau(was gerade in der CC Branche oftmals keine Seltenheit ist) hat der BR ein gehöriges Wort mit zu reden.

Das Bestehen eines Betriebsrates erweitert die Rechte gekündigter Arbeitnehmer, die im Falle eines wirksamen Widerspruches des Betriebsrates gegen eine ordentliche arbeitgeberseitige Kündigung einen Anspruch auf Weiterbeschäftigung bis zum rechtskräftigen Abschluss des Gerichtsverfahrens haben.

Darüber sollten sich alle MA dieser besagten Firma u.a. mal im Klaren sein, bevor Sie diese Chance eines BR leichtfertig und sicher auch teilweise naiv, verwerfen!

So long

Intergalaktischer
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: only am 18:52:58 Di. 26.Juni 2007
Hallo,

habe das jetzt eine zeitlang hier beobachtet. Wozu braucht man den einen Bstriebsrat?

Ich habe mal gehört  das ein Betriebsrat eigentlich nur schlecht für die Firma ist und nur Geld kostet. Außerdem bringt er nichts für die Mitarbeiter , da er nur den Gewerkschaten zuarbeitet und die Firma behindert. Außerdem sind  Betriebsräte doch nur von Gewerkschaften eingesetzte Hansel.

Ich denke Dinge wie  passables Gehalt + jedes Jahr eine Gehaltsanpassung in Höhe der Inflation(2-3%) 26-30 Tage Urlaub sind doch ok. Was habt Ihr den alle so zu meckern?

Irgendwas falsch an meiner Aussage oder  hat jemand mal Fakten , die das alles wiederlegen könnten?
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: ManOfConstantSorrow am 19:42:06 Di. 26.Juni 2007
Zitat
Original von only

Ich habe mal gehört  das ein Betriebsrat eigentlich nur schlecht für die Firma ist

Schlecht für die Firma und gut für die Belegschaft.

Wahrscheinlich hast du auch gehort, daß Denken schlecht für Dich ist, deshalb meidest Du es und wiederholst die Meinung Deiner Vorgesetzten.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Melon am 20:13:36 Di. 26.Juni 2007
Hey super. only, auf Dich haben wir gewartet. Endlich mal ein lebender Beweis dafür was ich seit Tagen erzähle. Du gibtst genau das wieder was deine Vorgesetzten dir eingeprügelt haben. Informieren wäre hier recht gut angebracht bevor man auf eine Betriebsversammlung geht und große Töne spuckt.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: timetotalk am 19:47:40 Mi. 27.Juni 2007
Wenn ich das jetzt richtig verstehe Melon, müßtest Du ja auch auf der Versammlung gewesen sein.

Und da Du Gewerkschaftsbefürworter bist, frage ich mich, warum Du dann da nicht mal Deinen Mund aufgemacht hast?!

 Nein, da läßt Du die Gewerkschaftsfrau einfach im Regen stehen. Wie feige ist das denn?

Oder hattest Du -  aus welchen Gründen auch immer - Redeverbot??
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: ManOfConstantSorrow am 20:26:54 Mi. 27.Juni 2007
Das muß ja ein tolles Arbeitsklima bei kikxxl sein, wenn die Gewerkschaftshasser wie timetotalk (toller Nick!) eine solche Hähme über diejenigen schütten, die an eine Interessensvertretung glauben.

Oder wolltest Du nur sagen, Melon arbeitet ja nicht bei uns, deshalb darf er/sie sich nicht über die Situation bei kikxxl äußern.

Mit solchen Kollegen wie Dich würd' ich nichtteinmal für sehr viel Geld zusammenarbeiten wollen.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: xxxxx am 21:41:51 Mi. 27.Juni 2007
ja mein kreislauf kommt auch so langsam in Gang. Habe mal 2 Fragen
an die KIKxxl leute. Für welche kunden seit ihr denn heute aktiv ? (Auch diese
sollten ein interesse an einem betriebsrat haben) und wann ist denn der
nächste wahltermin für den br?

xxxxx
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Kater am 22:10:09 Mi. 27.Juni 2007
http://www.kikxxl.de/con/cms/front_content.php?idcat=85
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: kontrakalk am 12:51:48 Do. 28.Juni 2007
Hm, wenn ich mir solche beliebig austauschbaren Referenzen-Links auf Call-Center-Seiten anschaue und Sätze lese wie
Zitat
Nur ist irgendwann mal der letzte Anschluß und der letzte Tarif verkauft. Also werden Bestandskunden mit Upgrades beballert.
Die Rechnung ist ganz einfach: Wenn nur 10 bis 20 % der Aufträge nicht storniert werden, kommt da schon einiges zusammen.
keimt in mir die leise Hoffnung, dass sich die Call-Center-Branche in einer Art Stadium Roter Riese befindet.

Edit: Hach, wär dat schöin.  :]
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Melon am 21:05:21 Do. 28.Juni 2007
Zitat
Original von timetotalk
Und da Du Gewerkschaftsbefürworter bist, frage ich mich, warum Du dann da nicht mal Deinen Mund aufgemacht hast?!
Woher willste wissen das ich das nicht gemacht habe?


Zitat
Original von timetotalk
 Nein, da läßt Du die Gewerkschaftsfrau einfach im Regen stehen. Wie feige ist das denn?
Finde ich nicht das es feige ist wenn man in der heutigen Zeit aus Angst davor den Job zu verlieren den Mund bei so einer Veranstaltung nicht aufmacht. Ist doch klar, das diejenigen die es getan haben, ganz oben auf der Liste derer deren Vertrag nicht verlängert wird stehen. ...oder es wird einfach etwas gemobbt und vielleicht gehen sie ja auch von ganz alleine. Wäre bestimmt nicht das erste Mal.
Aber diese Aussage zeigt, dass Du relativ wenig Ahnung von Gewerkschaften und ihren Mitarbeitern hast. Kannste mir glauben, dass Frau Brandes-Steggewentz es durch ihre Tätigkeit bei verdi gewöhnt ist mit Kritik und dämlicher Argumentation (wie sie die MA von kikxxl bei der Betriebsversammlung von sich gelassen haben) unzugehen.

Zitat
Original von xxxxx
(...)und wann ist denn der
nächste wahltermin für den br?
Man munkelt im Juli irgendwann. Es wude seitens verdi angekündigt, dass auf jeden Fall ein Betriebsrat gewählt wird und wenn die MA sich dagegen stellen (was niemals alle machen werden weil ja einige Wenige wohl doch noch klar denken können und/oder sich nicht durch ihre PL, TL ect. beeinflussen lassen) ein Wahlausschuss übers Arbeitsgericht durch verdi beantragt wird.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: sienunwieder am 23:03:21 Do. 28.Juni 2007
Mal Klartext: Wie kommt Ihr eigentlich darauf, dass diese Anti-Stimmung von der Geschäftsleitung kommt? Ihr redet alle so schlau daher und wisst gar nicht, wie es wirklich bei uns zugeht. Wenn ich lese "Klimaanlage, dass ich nicht lache", dann lache ich noch lauter, denn wir haben eine. Udn die funktioniert sogar. Das nur am Rande.

Diejenigen, die hier so wettern, sind meines Erachtens gefrustete Kixxler, die meinen sich alles mögliche rausnehmen zu können und wenn sie dabei erwischt werden,(nicht einmal sondern mehrmals) sich wundern, dass dieses Verhalten Konsequenzen hat.  Typische Jobhopper, denen es nirgendwo recht zu machen ist und die in 3 Jahren 5mal die Firma wechseln.

Die Arbeitsmarktlage ist aber nun mal nicht so rosig und ich bin sicher, dass viele froh wären, wenn sie bei uns arbeiten könnten. Die ganzen Motzfrösche sollen doch meinetwegen in HartzIV gehen und sich zum Spargelstechen oder sonstigen netten Aktivitäten heranziehen lassen.

Erstaunlich auch, dass sich einige Buwler hier zu Wort melden, also in dem Laden wollte ich ehrlichgesagt nicht ums Verrecken arbeiten wollen. Da wird offensichlich wirklich von oben gepuscht, aber ob Ihr es glaubt oder nicht, bzgl. der BR- Wahl hat weder die GL noch PLs, Tas oder sonstwer in irgendeiner Weise Einfluß auf uns genommen. Ich bin auch nur ein kleiner Agent, aber ich mach meinen Job gewissenhaft, mir schaut keiner auf die Finger, ich habe keineen Stress und fühle mich bei Kikxxl sauwohl.

Das mag jetzt bei Einigen Übelkeit hervorrufen, aber ist mir egal, kotzt Euch ruhig aus.  :D
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 10:16:39 Fr. 29.Juni 2007
Ja da schau her, die nächste Sockenpuppe!! Also Mädel, wenn du ehrlich bist gibs einfach zu, daß Du genauso fremdgesteuert bist, wie  die anderen. Du bestreitest, daß die Geschäftsleitung ein Interesse hat, den BR zu verhindern? Warum steht dann der NOZ-Jubelartikel auf der Homepage, man scheint ja von der GF richtig stolz darauf zu sein, daß der BR verhindert wurde! Und überhaupt, diese Lügerei, mal sind es knapp 500 Mitarbeiter dann war das Etappenziel über 400 und in der Stellenanzeige in der gleichen NOZ vom vergangenen Samstag sind es 380 Callcentersklaven! Ja watt nu, hat das Marketing nicht aufgepaßt oder was. Na dann schau mer mal was am 31.12 auf der Liste vom "Team 500" steht. Ach so und Jobhopper, ja die soll es in der Branche geben, weil die meisten nach 2 bis 3 Jahren fertig sind, Management bi Zitrone, auslutschen und weg. Wer nach drei Jahren nicht in der Psychotherapie landet hat Glück gehabt. Meine Erfahrung: Die meisten die woanders nix mehr werden können, machen im CC auf dicken Max und die die hochkommen sind oft das letzte. Es gibt allerdings auch ein paar, die , bevor sie HartzIV nehmen auf den Telefonstrich gehen. Aber es ist wie es ist, wer anständig ist, bringts in den Drückerbuden nicht weit. Hier kommt nur Gesockse hoch! Naja, dann seht mal zu wie ihr ohne BR weiterkommt! Ihr habt ihn ja nicht nötig, wo ihr doch alle Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld und betriebliche Altersversorgung und watt nich noch alles kriegt. Apropo, wenn ich mir die Referenzen ansehe, dann entdecke ich die üblichen Verdächtigen! Weißt du eigentlich, daß eine Drückerbude z.B. für einen vermittelten Mobiltelefonvertrag so um die 100 € (in Worten: einhundert!) bekommt. Bei anderen Verträgen ist es ähnlich. Und weißt Du was du davon hast, daß du so toll viel vertickst? NULL,Nix! Hinsetzen, weitermachen!!! So und wenn nun so viele froh wären, bei euch zu arbeiten, wann knackt ihr dann endlich die "magische" Grenze von 500, äh oder waren es 400 oder wie oder was...........
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: kontrakalk am 12:10:30 Fr. 29.Juni 2007
Zitat
Original von only
Hallo,

habe das jetzt eine zeitlang hier beobachtet. Wozu braucht man den einen Bstriebsrat?

Ich habe mal gehört  das ein Betriebsrat eigentlich nur schlecht für die Firma ist und nur Geld kostet. Außerdem bringt er nichts für die Mitarbeiter , da er nur den Gewerkschaten zuarbeitet und die Firma behindert. Außerdem sind  Betriebsräte doch nur von Gewerkschaften eingesetzte Hansel.

Ich denke Dinge wie  passables Gehalt + jedes Jahr eine Gehaltsanpassung in Höhe der Inflation(2-3%) 26-30 Tage Urlaub sind doch ok. Was habt Ihr den alle so zu meckern?

Irgendwas falsch an meiner Aussage oder  hat jemand mal Fakten , die das alles wiederlegen könnten?

1. Was meinst du mit "von den Gewerkschaften eingesetzte Hänsel"? Man ist nur dann ein Hänsel, wenn man sich zu einem solchen machen lässt. Ich lege dir mal nahe, dir den § 14 BetrVG anzugucken und dich dann zu fragen, ob ein Betriebsratsmitglied (der immer auch ein Arbeitnehmer des Betriebes ist) ein Gewerkschaftshänsel sein muss.

2. Werd ich das Gefühl nicht los, dass du (und möglicherweise der Rest der kikxxl-Sklaven) nicht weißt (wisst), was die Aufgaben des BR sind. Ich lese hier immer nur was von Urlaub und Gehalt und Klimaanlage. Sicher, das ist eine Sache. Aber auch da geb ich dir gerne eine Quelle von "wiederlegenden Fakten", dass ein BR "schlecht für die Firma" (btw. wer ist denn das?) ist: Los gehts bei § 87 BetrVG, aber für den Ernstfall erst richtig interessant wirds bei § 99 - § 102 BetrVG.
Vielleicht verstehste ja dann auch, dass die GL (nicht nur bei kikxxl) gerne auf BR verzichten. Und das sind die einzigen Gründe, warum sie gefürchtet sind. Euch erzählt man, dass sie nur Geld kosten und deutet unterschwellig an, dass dadurch der ein oder andere Arbeitsplatz in Gefahr ist oder?

3. Möglicherweise ist ein Betriebsrat immer nur so gut wie seine Mitglieder. In kleinen Firmen mit 1-3 Mitgliedern würde ich manchmal meinen, kann man sich das auch schenken, weil sie sich doch eh nur den Kündigungsschutz abgreifen wollen und widerwillig zu BR-Schulungen gehen. Die Gefahr besteht bei kikxxl sicherlich nicht weniger und deswegen finde ich es gut, wenn die Gewerkschaft ihre Vorschläge machen darf, denn Mitglieder der Gewerkschaft haben potentiell mehr Ahnung vom BetrVG, wissen mehr von ihren Rechten und Pflichten als BR. Und bei 9 BR-Mitgliedern (möglicherweise 11) inklusive einem Freigestellten kommt ein ziemlich ernstzunehmender Haufen zusammen. Allerdings muss ich zugeben daran zu zweifeln, dass es bei kikxxl auch nur einen einzigen Arbeitnehmer gibt, der dieser verantwortungsvollen Aufgabe überhaupt gerecht werden kann.

@sienunwieder

An deinem Posting merkt man, wessen Geistes Kind du bist. Ich würd lieber Spargelstechen gehen als fremde Menschen die mir nichts getan haben zu behelligen und denen Zeit und Geld aus der Tasche zu leiern (ich gehe davon aus du bist nicht zur reinen Bestellungsannahme "in der Line"? Wenn doch: Entschuldigung!).
Weitere Kommentare spare ich mir dazu.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: ManOfConstantSorrow am 12:34:30 Fr. 29.Juni 2007
Zitat
Original von sienunwieder
 sollen doch meinetwegen in HartzIV gehen und sich zum Spargelstechen oder sonstigen netten Aktivitäten heranziehen lassen.

Wer sagt's denn!?!
Hartz IV und der gesamte Maßnahmenkatalog greift. Die Panik ist so groß, daß einge ihre Fähigkeit zu denken ausschalten und durch freiwillige Unterwerfung ersetzen.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: sienunwieder am 17:38:39 Fr. 29.Juni 2007
@kontrakalk:

Wie nobel, "lieber Spargelstechen als arme Leute zu behelligen..", träum weiter Mädel.
 
Ich bezweifle, dass Du schon mal ein modernes Callcenter von innen gesehen hast. Und noch mehr, dass Du Dich mit der Firma Kikkxxl näher auseinandergesetzt hast.

 Ein Besuch der Homepage würde Dir helfen, einen Eindruck zu gewinnen. Denn dort findest Du auch eine Auflistung der Firmen, in deren Auftrag wir telefonieren. Bei uns werden weder Zeitungsabos verkauft noch Lottoscheine unters Volk geworfen. Das halte ich auch für unseriös und es soll ja  gesetzlich verboten werden.

Also bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: kontrakalk am 18:37:08 Fr. 29.Juni 2007
Blabla...nein ich habe noch nie ein "modernes" Call-Center gesehen, eher so eines wie bei Kikxxl. Außerdem war ich sehr wohl schon auf der HP und hab mir auch dieses Filmchen angeguckt, da gabs ja auch Impressionen von Call-center an sich und eine Perssonalreferentin wie sie im Buche steht. War Frau Wöhrmann mal als Personaldisponentin beschäftigt? Diesen Satz "Sind Sie so flexibel?" hab ich irgendwie schonmal gehört, gleiche Tonlage...allerdings von einer aus einer Arbeitnehmerüberlassung.  Anonsten "Wir wollen ja nicht in den Osten..."...ne, aber wenns soweit wäre, ist ein BR nur hinderlich. Denk mal drüber nach.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Intergalaktischer am 19:01:53 Fr. 29.Juni 2007
Zitat
Ein Besuch der Homepage würde Dir helfen, einen Eindruck zu gewinnen. Denn dort findest Du auch eine Auflistung der Firmen, in deren Auftrag wir telefonieren. Bei uns werden weder Zeitungsabos verkauft noch Lottoscheine unters Volk geworfen. Das halte ich auch für unseriös und es soll ja gesetzlich verboten werden.

Ich muss wirklich sagen,dass deine/eure Naivität in keinster Weise zu toppen ist...ich bin sprachlos!
Wenn ich das richtig interpretiere, machst du/ihr  anhand einer Homepage,dessen Kundenreferenzen(die inhaltlich und vom Webdesign im übrigen ziemlich miserabel und hingepfuscht rüber kommt, und in der Außendarstellung alles andere als   seriös wirkt.. das aber nur am Rande...) u.a. fest, wie seriös diese besagte Unternehmen bzw. was Ihr für eine tolle Tätigkeit ausführt?

AHA...!

Ich habe selbst eine Standorteröffnung bei einem Unternehmen miterlebt, wo mir und vielen Anderen bei der Einstellung suggeriert wurde, für was für renommierte Kunden wie doch arbeiten dürfen(Diba, BMW, Verlag der deutschen Wirtschaft, usw.(beste Onlinebank Deutschlands), wie hervorragend die Aufstiegschancen und der Verdienst bei besonders fleissigen Mitarbeiter sei, etc. ppa.


Ich habe von Anfang an mit bekommen, wie der Standort, die Vorgesetzten sich entwickelt hat.
Auch die Einführung eines BR wurde bei stetig wachsenden Mitarbeitern kategorisch  aus den bereits genannten Gründen von der GF  u.a. abgelehnt!
Ein Mitspracherecht?  Da drohen wir mal eben schnell mit Standortschließung und machen den woanders auf, es gibt ja genügend Studenten und Arbeitslose...!

Die Rahmenbedingungen der Mitarbeiter, als auch die Einführung von sog. Abrufverträgen, nach ca. 1. Jahr(keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall), Verstösse gegen Arbeitsschutzbestimmungen,Persönlichkeitsrechte, Mobbing, Erpressung, usw., sind im Laufe der Zeit, seit Bestehen des Standortes OHNE BR immer unverantwortlicher geworden!

Ich weiß insofern auch nicht, warum ihr so allergisch darauf reagiert, wenn Einige,die jahrelange Erfahrung vor weisen und aus der Praxis sprechen, es nur gut meinen!
Hier werden wichtige Erfahrungen wieder gegeben und aus den Presseberichten, sowie den Postings einiger Mitarbeitern nach zu urteilen, sind die Arbeitsbedingungen bei kikkl alles Andere als optimal und spiegeln genau das wieder, was viele Schreiber hier auch schon zig Mal gepostet haben!

Schlechte Arbeitsmarktsituation, fehlende Perspektivlosigkeit die hier von Euch als ziemlich schwache  Argumentation her halten muss, sind ein Grund  mehr einen BR bei Euch zu installieren!

Ich habe auch mal so eine naive Denkweise gehabt...das war vor 5 Jahren als ich die ersten Call Center Erfahrungen machte, und dachte ich hätte eine langfristige berufliche Perspektive! :D :D

So long

Intergalaktischer
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: sienunwieder am 21:15:22 Fr. 29.Juni 2007
Oh wie schön, Ihr kennt Euch ja so gut aus und wie schlau Ihr alle seid.. mir wird das langsam zu blöd hier. Möchte mal wissen wieviele Ver.di s hier unterwegs sind und versuchen Überzeugungsarbeit zu leisten. Irgendwas scheint ja in dem Verein schiefzulaufen sonst müßten sie nicht jede noch so kleine Gelegenheit nutzen um alles niederzumachen. Und aus reiner Nächstenliebe agiert dieser Verein schon mal gar nicht. Die brauchen Mitglieder um ihre teilweise inkompetenten Funktionäre zu bezahlen, aber darüber denkt scheinbar keiner nach.
Und da es ja es ein Arbeitsrecht gibt, kann ich eventuelle Ansprüche auch anderweitig geltend machen. Ich war mal  lange Jahre zahlendes Mitglied in diesem Verein, gebracht hat es nix.. ich pfeife drauf. Schade um das Geld, davon hätte ich mir selber einen Anwalt lesiten können wenn ich denn einen gebraucht hätte.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: webber am 02:52:26 Sa. 30.Juni 2007
Hallo,

mal im Ernst. Was ist an einem Betriebsrat so schlecht? Was spricht, außer difuse  gestocherter Vorurteile gegen einen Betriebsrat und selbst wenn es von Verdi iniziiert würde?

Warum ist es schlecht wenn verdi neue Kunden /Mitglieder haben will und darum wirbt? Im Grunde machen die ja nur das, was Ihr auch macht! Kunden werben und Ihr macht das ständig  während verdi das nur gelegentlich macht oder glaubt Ihr die machen den ganzen Tag nix anderes? Wenn Ihr also Kundenwerbung schlecht findet und Profit auch schlecht findet, müsstet Ihr eigentlich als erstes Euren Job an den Nagel hängen, oder?

Mal ernsthaft! Was  ist an
A: Betriebsrat
B: Gewerkscahften

schlecht? Bitte nicht sowas wie . Ich mag die Nase von irgendeinem blöden Verdiboss nicht oder so. Mal ernsthafte Fakten!

Außerdem ist es nicht richtig, das nur weil verdi  den Betriebsrat iniziiert hat, Ihr alle Mitglieder werden müsst! Das mag in China, und anderen dikatorischen Staaten so zu sein aber nicht in Deutschland. Soweit mir bekannt, muss das nichtmal ein einziger werden. Natürlich macht verdi  Werbung und ich finde das ist legitim. Grade in Eurem Beruf sollte dafür doch verständnis vorhanden sein.

Die Grundlage für das ganze hat übrigens nicht die Gewerkschaft erlassen, sondern eurer Gesetzgeber und der wird sich schon was dabei gedacht haben.  Auch wenn es manch einer glaubt! Die Gesetzgebung ist in Deutschland nicht in Gewerkschaftshand:)

Ihr redet von Kosten , die ein Betriebsrat  erzeugt. Meint Ihr, ihr erzeugt keine Kosten indem Ihr jeden Tag  irgendwelche Leute anruft?

Des weiteren  ist meines wissens auch in Inetresse aus der Firma nötig um  verdi überhaupt die Veranlassung zu geben sich  bei euch aufzustellen. Also, muss es ja Leute gegeben haben die sich dafür interessiert haben.

Ihr könnt doch die Informationen u.s.w durch verdi erledigen lassen. Wählen müsst IHR selbst und dann sagt Ihr: Danke verdi  und  ab jetzt schaffen wir das allein.
Warum also so negativ ? Gebt mir doch bitte mal Fakten. Warum genau  meint Ihr  sind Betriebsräte und/oder Gewerkschaften falsch?


Also meines wissens  ist es egal ob Euer Betriebsrat von verdi oder nur von Euch selbst  aufgestellt wird,  Was ist so schlecht daran von veri informiert zu werden?  Meine Meinung ist und war immer. Anhören, darüber nachdenken und verarbiten, alternativ informationen einholen und entscheiden. Warum ist das in diesem Fall so falsch? Ich denke so geht jeder intelligente Mensch und damit auch Ihr alle vor, oder? Man kann doch nicht einfach erstmal alles ablehnen ohne nicht wenigstens  sich mal die Sache  in Ruhe angehört zu haben? Schließlich sind wir doch alle keine Mitläufer mehr. Wir leben in einer Wissensgesellschaft und diese begründet sich nunmal auf diesen Dingen.

100 Euro pro Abschluss als Provision? Wow! Stimmt das wirklich?


Ansonnnsten freue ich mich über viele Beiträge  und sehr gerne auch Kontrabeiträge.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Melon am 22:14:19 Sa. 30.Juni 2007
@sienunwieder
und die Nächste. Ich hoffe Du lässt es Dir von unserm tollen Andy wenigstens gut bezahlen das du hier son Quatsch von dir gibst. Aber ich denke auch Du wirst nicht lange hier schreiben. Gab ja schon Einige die hier so einen geistigen Dünnschiess von sich gelassen haben.


Zitat
Original von sienunwieder
Erstaunlich auch, dass sich einige Buwler hier zu Wort melden, also in dem Laden wollte ich ehrlichgesagt nicht ums Verrecken arbeiten wollen. Da wird offensichlich wirklich von oben gepuscht,
Da solltest Du Dich mal besser informieren Fäulein, Dein Arbeitgeber arbeitet in einigen Bereichen ziemlich eng mit buw zusammen.

Zitat
Original von sienunwieder
aber ob Ihr es glaubt oder nicht, bzgl. der BR- Wahl hat weder die GL noch PLs, Tas oder sonstwer in irgendeiner Weise Einfluß auf uns genommen.
Du Glückliche. Bei uns war es da ganz anders. ...und das dreiste daran war, dass die es nichtmal versucht heben hintenrum zu machen sondern ganz direkt und offen gegen den BR gehetzt haben


Btw hab da heute noch von nem Kollegen erfahren, dass auf einer Betriebsversammlung vor meiner Zeit von Herrn Kremer gesagt worden sei die Firma hätte im Jahr 2006 5Mio Umsatz gemacht. Findet ihr es da nicht etwas billig seine MA mit billigen Partys ein paar mal im Jahr und sonstigen Kleinigkeiten bei Laune zu halten? Naja, bei Einigen scheint es zu wirken. Ich persönlich könnte gut auf diese seltsamen Partys verzichten wenn ich dafür meine Bildschirmpause bekommen würde, die mir ja eigentlich sowieso gesetzlich zusteht. Aber nein, auf sowas verzichten meine lieben Kollegen gern. Ich weiß zwar nicht wie man so verblendet sein kann, aber wenn die GL die Methode die eich so zu willenlosen Sklaven gemacht hat, verkaufen würde, könnte sie den Umsatz in diesem Jahr mindestens verdreifachen.

Mittlerweile bin ich der Meinung, dass es wenig sinnvoll wäre einen BR zu wählen. Ihr würdet sowieso eure PLs, TLs oder so da reinwählen. Super sinnvoll.. Aber zumindest besteht ihr mit dem Verhalten keinen IQ-Test.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: einbrmitglied am 16:55:47 Mi. 04.Juli 2007
Hab mal ne Weile hier mitgelesen.

Bin selber stell. Vorsitzender eines Betriebsrates in einem Osnabrück Unternehmen (ca 115 Wahlberechtigte)

Ich kann und will nicht verstehen wie die Mitarbeiter von KiKxxl gegen einen BR sein können.
Auf mich aus Aussenstehender wirkt es als hätte die Cheffs ordentlich Panik gemacht (wie ja auch schon gesagt: Standortschliessung usw.)
Das würde die eine Hälfte der Gegenstimmen erklären. Die andere Hälfte sind meiner Erfahrung nach die Leute die einfach kein Rückrat haben.

Eine SEEEEEHR unpopulärer Ausspruch meinerseits ist für solche Leute:

Wenn Anne Frank damals bei denen versteckt worden wäre, wäre das Tagebuch nur eine Seite lang gewesen.

Bin gerade mal extrem gespannt ob ich jetzt gesperrt werde hier wegen der Aussage :)

Aber es ist so. Es gibt einfach Leute die kein Rückrat haben und denen eine Demokratie nichts wert ist.

Die Gewerkschaften haben schon seit ihrer Gründung für bessere Arbeitsbedingungen und bessere Löhne gekämpft. Was ihr heute als selbstverständlich erachtet ist zu einem großen Teil den Gewerkschaften zu verdanken.
Denkt da mal drüber nach.

Nach dem Betriebsrat wird immer erst geschrieen wenn man dann doch mal selber im Fadenkreuz der Geschäftsführung steht und gegangen werden soll....
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Krokos am 18:35:22 Mi. 04.Juli 2007
lol, durfen die etwa echt anonym abstimmen und haben dagegen gestimmt ?

lol

lol

lol

 wie krassssssssssssssssssssssssssssss däääääääääääämlich
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: hangman am 19:18:19 Mi. 04.Juli 2007
Hey,

das is jetzte aber megafies!

Vieles lernt und merkt man  leider erst nach vielen Jahren. Spätestens wenn man  mal nicht mehr so kann wie man es gerne hätte,wird manch einem klar  was er sich eingebrockt hat.

Die Frage die wir aber usn alle stellen! Warum ist ein Betriebsrat schlecht? Darauf kennt hier wohl keiner eine plausible Antwort?!
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Krokos am 20:14:58 Mi. 04.Juli 2007
es gibt unterschiedliche Betriebsräte....

Typus 1: Arbeitgebernaher Betriebsrat ---- Effekt: bringt eigentlich genausoviel wie garkein Betriebsrat

Typus2: Arbeitnehmernaher Betriebsrat --- das ist der Vorzeigebetriebsrat für jede Firma, er setzt sich für die Angestellten ein wenn etwas falsch läuft, schaut nach dass die Arbeitsbedingungen nicht unter aller Sau werden usw.

Typus3: Geschmierter Arbeitsnehmernaher Betriebsrat --- Diese verachtenswerte Kreatur wurde mit Edelprostituierten, "Dienstreisen" nach Dubai etc. gefügig gemacht...möge er irgendwanneinmal dafür in der Hölle schmorren.
Effekt: Bringt eigentlich genausoviel wie garkein Betriebsrat

Ergo: Man kann als Arbeitnehmer eigentlich nur gewinnen wenn man einen Betriebsrat wählt.
Das Schlimmste was passieren kann ist dass überhaupt nichts passiert....
Rate mal warum euer Arbeitgeber so sehr sich gegen den Betriebsrat gestellt hat !!??
Ohman ich frage mich echt wie man so sehr die Leute beeinflussen kann, dass die keinen Betriebsrat wählen wollen. Habt ihr jede Woche eine Wochenshow zu sehen bekommen wo in nasaler Stimme Propaganda gegen einen Betriebsrat gemacht worden ist ?^^
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: hangman am 21:22:26 Mi. 04.Juli 2007
Ich denke es braucht für eine oberflächliche  Generation genauso oberflächliche und  coole Namen.

Betriebsrat klingt doch megasc****. Wie wärs mit "Manager of workers rights and happiness?"

VErsteht zwar keine Sau der Klientel aber is englisch, cool und das reicht dann auch . EIn paar Alkopops und nen paar Partys und schon  habt Ihr sie, diese coole hippe Generation der Fungen.

Das ganze hat schon bei Raider geklappt und selbst das ehemalige Arbeitsamt hat dadurch profitiert , obwohl sich drinnen so gut wie nix geändert hat aber nen neues Logo und Arbeitsagentur. Wow! Das ist ja fast als wär man nen Modell.

Ey, aldda, ich geh nicht zum Amt ! Ich geh zu meiner Agentur! Damit ist  manch einem schon weiter geholfen. Macht ja auch was her, so als Modelll äh Arbeitssuchender bei ner Agentur zu sein:)

Man sollte überlegen das Sozialamt in Sozialanstallt umzubennenn. Dann trauen sich da auch weniger Leute hin:) Der Name machts! Besonders wenn man oberflächlich ist und nicht viel denken mag
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Melon am 21:51:06 Mi. 04.Juli 2007
Zitat
Original von Krokos
lol, durfen die etwa echt anonym abstimmen und haben dagegen gestimmt ?

lol

lol

lol

 wie krassssssssssssssssssssssssssssss däääääääääääämlich
Wer hat wann und wo über was abgestimmt? ?(
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Krokos am 18:26:59 Do. 05.Juli 2007
mmh habe jetzt kein Bock das rauszusuchen, aber ich glaube irgendwo stand dass die schoneinmal darüber abgestimmt haben einen Betriebsrat zu wählen und 50 % waren dagegen...
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Melon am 23:05:58 Do. 05.Juli 2007
nur 50% dagegen? das erscheint mir relativ wenig. Wenn man sich so umhört scheinen es mehr zu sein. Dann sind die wohl doch nicht so verblendet wie ich dachte
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Kater am 03:04:56 Fr. 06.Juli 2007
Zitat
Original von hangman
EIn paar Alkopops und nen paar Partys und schon  habt Ihr sie, diese coole hippe Generation

Kikxxl Beach Party Okt. 2006 (man kann aber vom Aussehen leider bisher noch nicht erkennen, wer für oder gegen den Betriebsrat ist  :(  )

http://gallerie.mechter.eu/kikxxlbeachparty0906/
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Ratrace am 10:30:10 Fr. 06.Juli 2007
Die sehen überwiegend aber nicht gerade glücklich aus auf den Fotos. Sieht eher nach "Ich mach nu 'ne Pressbetankung, weil Cheffe zahlt" aus.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Rappelkistenrebell am 16:15:39 Fr. 06.Juli 2007
KIKXXL ist der mieseste Laden,in dme ichjemals gearbeitet habe.Ich weiß nur allzugut wie Leute dort mit den Vrtragsverlängerungen unter Druck gesetzt werden,wie MItarbeitern damals 2000/2001 bei Erkrankung kein lohn weiter fortgezahlt wurde,wie ich zB bei Vertragsauslaufen lassen und Freistellun von der Arbeit,mit meinen austeheneden Lohn mit Hilfe des DGB Rechtschutzes und Gerichtsandrohung holen mußte,wie einige Kollegen dort im Spitzeldienst die Kolllegen ausspitzelten(ne Melli usw),wie bei mir zwei bekannten damal studierenden die Stundenanzahl nicht stimmte,wie L.Höger und S.Wörmann als Vorgesetzte Leuet inne mAngel nahmen und wie A.Kremr als Chef Leute im Einzelgespräch drohte,wie bei einigen Mitarbeitern das Privatleben inoffziell zum Arbeitsplatzverlust führte( Kollegin flog weil sie in der Zeitung auf der 1.Mai Demo des DGB s zu sehen war,natürlich konnte man sie dann am übernächsten Tag schlagartig nicht mehr beschäftigen....)....mir wurde zB Lohnfortzahlung im Krankheitsfall verweigert udn bei einem sogennaten Stundenvertrag(40 Stunden Woche) erhielt ich Feiertags ken geld,was Weihnachten usw sehr übe aussah finaziell.Leider war ich damals nochnicht bei VerDi udn hoffte wie viele andere Deppen da auch,aufdie Vertragsverlängerung,womit da also erpreßt wurde.....Da könnt eich wesentlich mehr nochdrüber erzähhlen...Ein DRECKSLADEN!
Von wegen KIKXXL braucht keinen Betriebsrat.....notwendiger denn je,um diese Machenshaften zu unterbinden!Denn dise laufen sicherlcihauch weiterhin weiter.Meine letzten Infos über diesen miesen Laden stammen von 2005 ,da hatte ne Freundin dort gearbeiet:Alles wa s sie mir erzählte an miesen Praktiken war mir von meiner eigenen zeit durchaus noch bekant.Si ear heilfroh,als sie nen anderen Arbeitsplatz erhielt.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Krokos am 18:02:06 Fr. 06.Juli 2007
edit, was falsch verstanden^^
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 00:05:50 So. 08.Juli 2007
Was wieder einmal alles bestätigt! Warum findet unser smarter Kremer nicht soviele Sklaven (500) wie er gerne hätte in seiner 380 Mann Drückerbude, weil es einfach Scheisse ist, da zu malochen!!! Aber unser Münte und seine Kanzlerin, die arbeiten ihm ja zu, für schwer vermittelbare gibts demnächst richtig Geld aus Steuer dazu!!! Weiter so Deutschland, ins organisierte Erbrechen!!
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: hangman am 20:33:45 Di. 10.Juli 2007
Hallo,

stimmen die genannten Fakten den wirklich?  Wann gabs den die letzte Lohnerhöhung?

Ich denke mal folgendes sollte schon drin sein
1. 10 Euro /h
2. 5-6 Wochen bezahlter Urlaub
3. Bezahlte Zeit für Krankheit und Feiertage
4. Urlaubs oder Weihnachtsgeld(zumindestens eins davon)
5. Zulagen für Überstunden
6. Jedes Jahr eine Gehaltserhöhung von 2-4 %
7. Eine Form der Unetrstützen BEtriebsrente
8. Feste Stundenanzahl im Monat
9. Festvrträge
u.s.w.

Da kann man auf Bildschirmpausen auch mal verzichen aber das sollte es schon geben


Wenn das so  in die Richtung geht , wärs doch ok.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: mingvase am 20:39:09 Di. 10.Juli 2007
Hallo,

das ist nicht Dein ERNST! Ich habe bereits öfters in einem CC gearbeitet und nie weniger  wie 12-14 Euronen verdient.
 Mag sein das es in einigen Ossibuden nur 6-8 Euro gibt aber das ist da auch nicht mehr normal:) Di elassen sich ja eh alles gefallen:)
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Melon am 21:39:05 Di. 10.Juli 2007
Zitat
Original von mingvase
(...)nie weniger  wie 12-14 Euronen verdient.
 (...)
is klar ;)
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: socialist am 09:47:21 Mi. 11.Juli 2007
Ja. da hat er Recht

!!!12-14 Euro!!!

(allerdings hat er vergessen die Zeiteinheit zu schreiben - ich nehme an "pro Tag".)
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: kontrakalk am 11:46:32 Mi. 11.Juli 2007
Zitat
Original von mingvase
Hallo,

das ist nicht Dein ERNST! Ich habe bereits öfters in einem CC gearbeitet und nie weniger  wie 12-14 Euronen verdient.
 Mag sein das es in einigen Ossibuden nur 6-8 Euro gibt aber das ist da auch nicht mehr normal:) Di elassen sich ja eh alles gefallen:)


Ok, ich versuch mal mit dir in "deiner" Sprache zu kommunizieren.
Njok njok jiiipp njiipp njiipp njiipp onk onk njipp telefon njiipp njiipp.  

( hint  (http://www.youtube.com/watch?v=XsSHlCDIzNg))

Ansonsten komm ich immer mehr zu dem Schluss, dass Call-Center-Befürworter unglaublich dumm sein müssen (mingvase hat einen großen Teil dazu beigetragen).
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: mingvase am 21:59:57 Mi. 11.Juli 2007
ich muss dazu sagen, das die CC die ich  mit meiner Arbeitskraft beglückt habe, alles hausinterne  CCs waren und das von größeren Unternehmen. Ich kenne noch heute jemanden der bei einem größeren  Telefonabieter arbeitet und da so in diese Richtung verdient.

In kleinen CCs mag das teilweise anders sein
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: socialist am 08:59:22 Do. 12.Juli 2007
Kinnas, Kinnas,

bevor ihr CC Lobhudelei beteribt schaut doch grundsätzlich erst mal rein, ob es um Inhous oder "externe" geht.
Im Inhous ist auch nicht alles Gold was glänzt, abba die Bedingungen sind im Allg. besser.
Wir reden hier aber im Allg, von externen DIenstleistern wie Tectum , buww, etc.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Falk am 20:21:55 Do. 12.Juli 2007
Zwar ist zu dem Thema eigentlich alles Wesentliche gesagt, aber ich möchte dennoch ein paar Bemerkungen hierzu gemacht haben.

Ich finde es schlimm, wie hier einige meinen, vollkommen unsachlich gegen einen BR oder ver.di herziehen zu müssen. Sicherlich hat ver.di auch ein Eigeninteresse daran, einen BR bei Kikxxs zu instalieren. Wer Frau Brandes-Steggewentz aber ein bißchen kennen lernen durfte weiß, daß diese Frau vollkommen hinter Ihrer Sache steht und aus Überzeugung handelt. Statt Sie für Ihre Bemühungen zu beschimpfen, sollte man sich vielleicht einmal darüber Gedanken machen, warum Sie weiterhin am Ball bleibt, trotz des indiskutablen Verhaltens, daß viele Mitarbeiter offenbar an den Tag gelegt haben. Sicherlich nur, weil Sie ver.di neue Mitglieder zutreiben möchte...

Schlimm finde ich es weiterhin, wie schlechte Arbeitsbedingungen normalisiert, ja, regelrecht idealisiert werden. Verglichen mit einigen anderen CCs mag Kikxxs wirklich recht solide dastehen. Ich kenne das Unternehmen jedoch gut genug, um zu wissen, daß auch hier noch Handlungsbedarf besteht. Was ist eigentlich an dem "Gerücht" dran, daß ein Mitarbeiter, der sich besonders für den BR engagiert hatte, "wie ein Verbrecher" aus dem Unternehmen entfernt wurde, da er angeblich "Firmengeheimnisse" ausgeplaudert hätte? Ist das Ausdruck jener vertrauenssehnlich-kumpelhaften Atmosphäre, die dem Unternehmen Eigen ist?

Und wie so viele andere stellt sich bei mir die Frage: Wenn bei euch alles Heitersonnenschein ist, warum dann so vehement gegen einen BR? Weil er Geld kostet? Weil Herr K. die nicht mag? Weil ver.di doof ist und nur an sich selber denkt? Sollen das eure Argumente sein?
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: hangman am 21:10:07 Do. 12.Juli 2007
Hallo,

hast ja recht! Wenn das wirklich stimmt, das  die die für einen EBtriebsrat  waren  so rausgedrängt wurden, ist es ja kaum verwunderlich wie das abgelaufen ist

Das ganze zeugt nicht grade von großer Kritikfähigkeit, Tolleranz oder Kommunikationswillen.

Wenn ich dazu lese, das angeblich Mitarbeietr gehen mussten , weil sie auf eienr DGB Kundgebung gesehen wurden , hat das mit Tolleranz nicht viel zu tun auch wenn der Minderheitenanteil bestimmter sexueller Ausrichtungen angeblich sehr hoch sein soll.;) Da gabs hier mal nen Posting zu:)

Das ist alles andere als ein gutes Verhältnis und doch extrem Einseitig:(

Ich denke auch jeden Firma bewegt sich in dieser Gesellschaft  udn sollte sich auch an die Grundlagen halten.

Wenn nur die hälfte von den geposteten Sachen stimmt , finde ich das schon ziemlich heftig.

und das alles in einem freien demokratischen Land. In dem Land, in dem  diese Firmen gerne Ihren Umsatz einfahren wollen. Wer A sagt sollte auch  in voller Konsequenz  B sagen können. Ansonsten scheint mir das alles nur Rosinenpickerei zu sein
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: vaikl am 23:49:19 Do. 12.Juli 2007
Tach!

Darf mich mal kurz vorstellen: Ich war während meiner Angestelltenzeit in den Neunzigern (bin mittlerweile selbstständig) auch Betriebsrat in einer damals großen Internet-Bude. Zeitgleich war ich Leiter des internen Service-Centers mit In-/Outbound-Callcenter (nur für die BRler hier: die Konfliktlage Manager/AT<->BR-Mitglied hatten wir intelligent gelöst;-). Da unsere Bude einer der ersten NewEconomy-Buden mit Betriebsrat war, kann ich mich noch gut erinnern, wie auf unseren ersten BR-Schulungen die zahlenmäßig überlegenen IGMetaller uns angeguckt hatten wie Marsmännchen:-)) Dieser BR hat aber auch die Übernahme durch Amis "überlebt".

Zum Thema CC und Betriebsrat: Ich kann verstehen, daß vor allem junge Menschen, Berufsanfänger und Menschen mit defizitärem Bildungshintergrund, die in CCn anheuern, zum Thema BR/Gewerkschaften eine medial geprägte, negative Vorsstellung haben und daß deren Kommunikationsfähigkeit in z.B. Foren wie hier "etwas" eingeschränkt ist, Das Gleiche gilt aber anscheinend auch für manche CC-Kritiker.

Deshalb nochmal als Diskussions-Beruhigung und als Anregung für weitere Beratungen über die Einführung eines BR bei kikxxl:
Betriebsrat und Gewerkschaften sind grundsätzlich zwei verschiedene Paar Schuhe. Gewerkschaften sind überregionale Arbeitnehmer-Vertretungen, die mit überregionalen Arbeitgeber-Verbänden Tarife aushandeln und u.A. Unterstützungsleistungen für die Arbeitnehmer-Vertretungen vor Ort anbieten.

D.h.: Niemand in keiner Firma muß bei einem Antrag auf Einrichtung eines Betriebsrats in seiner Firma "fürchten", daß dann sofort und unverhinderbar "die Gewerkschaft" einzieht.

Ich habe mir bei unserer ersten Betriebsratswahl inständig gewünscht, daß alle Gewerkschaften (damals war es nur die IG Metall, die ansatzweise ähnliche Erfahrungen bei Siemens hatten) aussen vor bleiben, da bei denen kein Fachwissen über unsere Firma und deren interne Belange vorhanden war und sie als Ansprechpartner einfach 'ne Null waren. Mein Wunsch ist bis heute erhört worden. Und das ist gut so.

Jetzt zu den Vorteilen: Sofern wirklich engagierte Mitarbeiter einen BR wollen, *kann* dessen Einrichtung den ganzen Betrieb auch nach vorne bringen. Entscheidend ist natürlich die Wahl geeigneter Betriebsräte. Aber dafür kennt man sich ja innerhalb einer Firma, weil das Klima ja bis dato so supi ist, gelle?;-)

Bei mehr als 200 Mitarbeitern ist der Kommunikationsweg zwischen Beschäftigten und Management erfahrungsgemäß lang oder nicht vorhanden, wenn man von den üblichen Arbeitsanweisungen oder Team-Meetings absieht. Anregungen, Verbesserungsvorschläge, aber auch persönliche Probleme am Arbeitsplatz, Sorgen über Gehaltsentwicklung oder auch nur die Kritik an dem "faulen Nebenmann" mit Hinweis auf mögliche Bestrafung des gesamten Teams finden selten den Weg nach "oben". Andersrum hat auch der Arbeitgeber immer wieder Probleme mit evt. "abrutschenden" Mitarbeitern, Arbeitsziel-Definitionen, Einführung neuer Technologien, Fortbildung, Überstunden-Ausgleich, rechtskonformen Entlassungen, Sozialplänen bei "Straffungen" des Betriebs und auch Stagnation bei Neueinstellungen.

Der Betriebsrat hat - und das laut Gesetz!! - eine Mittlerfunktion zwischen Arbeitnehmer und -geber. Er vermittelt zwischen diesen o.g. Problemen auf beiden Seiten und dies auf der Basis des BetriebsVerfassungsGesetzes, welches für jedes Unternehmen in DE rechtsgültig ist, egal ob es einen BR hat oder nicht.

Dieses Gesetz regelt u.A. Streitgründe und -folgen, Einhaltung von allen Gesetzen und Vorschriften, die die abhängige Arbeit betreffen (z.B. Bildschirmarbeitsplatz-Verordnung), Grenzwertigkeiten bei Arbeitsvertragsfragen, Tarifstreitigkeiten (nur da, wo ein Tarif existiert), Überstunden-Behandlung, Verhalten des BR bzw. seiner Mitglieder (und zwar sehr restriktiv!), Transparenz im Unternehmen, Pflichten des Arbeitgebers (vor allem bei "Freisetzung" von Arbeitnehmern oder Vertragsbestimmungen), Kommunikation zwischen den drei Parteien, rechtliche Folgen bei Verstössen gegen dieses Gesetz etc. pp.

Es wurde hier schon geschrieben, daß Gewerkschaften naturgemäß mehr Erfahrung in der Auslegung dieses Gesetzes besitzen, als Neu-Einsteiger; ein Grund dafür ist, daß sie wesentlich häufiger in Arbeitsgerichts-Prozessen zum Einsatz kommen (also wenn das Kind im Brunnen liegt), als in der täglichen Praxis vor Ort.

Allerdings kann ich aus eigener Erfahrung (s.o.) die "Newcomer" in diesem Bereich nur unterstützen, da die Materie nicht soooo komplex ist, wie manche Funktionäre in ihrem Selbsterhaltungstrieb behaupten. Man bekommt da schon viel Literatur und gute Schulungen. Der Arbeitgeber bezahlt's lt. Gesetz, klar, aber er profitiert doppelt, wenn er mit dem BR Teamwork macht, weil auch seine - legitimen - Interessen durch den BR vertreten werden müssen. Deshalb fordere ich auch die Arbeitgeber auf, in ihrem Interesse mit fitten Arbeitnehmer-Vertretungen - gerade, wenn jungen Unternehmensführern aufgrund ihres Lebensalters eine gewisse Erfahrung fehlt - sich an einen Tisch mit BR-Kandidaten zu setzen, wenn engagierte Mitarbeiter dies anbieten!
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: callme am 22:40:18 Fr. 13.Juli 2007
Hallo,

du gibst als Grund für einen Betriebsrat an:

Bei abrutschenden Mitarbeitern, Nicht erreichen von Arbeitszielen u.s.w. Ich denke in den heutigen "modernen" CallCentern  stellt sich das Problem nicht. Wer seine Ziele mehrmals nicht ereicht , ist halt nicht mehr in der Firma. Mit dieser Grundeinstellung dürfte es keinem Chef wichtig erscheinen  auf die wirklichen belange der Mitarbeietr einzugehen. Ich persönlich  habe  nach den ganzen Querelen meine persönliche Entscheidung gefasst in kürze nicht mhr in "einem" Callcenet rzu arbeiten:)  In nicht alzu ferner Zeit werde ich in einem  "richtigen" BEtrieb arbeiten ! Mit Betriebsrat und allem was dazu gehört. Wahrscheinlich weniger  Partys und Alkohol aber das braucht man nicht wenn man einer ersthaften, ehrlichen Arbeit nachgeht:) und erst recht nicht wnen man noch genug andere Freunde hat:)

Nein! Ich bin kein Gewerkschaftslocki oder irgendwas ähnliches!
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 01:05:32 Sa. 14.Juli 2007
@ callme: ja waruim schreibst du das alles noch, wenn doch alles i. O. ist? Also können wir doch feststellen, in Kremer seine Drückerbude paßt das meiste doch nicht!!!!
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 01:13:04 Sa. 14.Juli 2007
Noch eins obendrauf, ich möchte nur wissen, wenn Kremer seine 500 voll hat, dann überleg ich mir was zum Jubiläum!!!!!
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 01:16:44 Sa. 14.Juli 2007
@ vaikl: Du hast vollkommen recht, alle Firmen die solche Buden wie Ki+x+x+l oder b+w beauftragen, raus aus der Nummer, keine Geschäfte mehr damit!!  Dann vergeht denen das schon!!
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: vaikl am 01:39:40 Sa. 14.Juli 2007
Zitat
Original von oldfaithfull
@ vaikl: Du hast vollkommen recht, alle Firmen die solche Buden wie Ki+x+x+l oder b+w beauftragen, raus aus der Nummer, keine Geschäfte mehr damit!!  Dann vergeht denen das schon!!

Problem ist, daß diese Auftraggeber niemals zugeben werden, diese Drückerbuden-Aufträge jemals bekommen zu haben. Oder andersrum - die Drückerbuden selbst bestreiten, solche Aufträge selbst zu bestellen - Sizilien lässt grüßen.
Das ist ja grade das Perfide an deren "WirtschaftsGebahren" - Idioten wird das restliche Gehirn ausgeschält und den restlichen Idiogamen wird erklärt, daß alles im Fernsehn kommt. Gute Nacht, euch Funzbaren...
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Falk am 10:25:25 Mi. 18.Juli 2007
So, neues von Kikxxs. Wie man neulich in Osnabrücks größtem Schmierblatt erfahren durfte, bildet die Belegschaft nun eine Art Arbeitsgruppe, aus der ein "BR" hervorgehen soll, der aber natürlich vollkommen ohne ver.di arbeitet.

Anders ausgedrückt entsteht hier also die Karikatur eines BRs, der nur de jure seine Funktion erfüllen, de facto aber vollkommen zahnlos sein wird. Ich bin begeistert...
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: vaikl am 11:18:57 Mi. 18.Juli 2007
Zitat
Original von Falk
Anders ausgedrückt entsteht hier also die Karikatur eines BRs, der nur de jure seine Funktion erfüllen, de facto aber vollkommen zahnlos sein wird. Ich bin begeistert...

So bescheuert können eigentlich nur Diejenigen denken, deren Gehalt vom Funktionärs-Dasein abhängt. Gute Nacht, Deutschland...
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Melon am 21:18:59 Do. 19.Juli 2007
Es gibt mal wieder lustige Neuigkeiten:

Nun ist es ja so weit und die super Mitarbeitervertretung wird gewählt. Zugebeben, erstaunt hatte es mich schon, dass die nicht einfach nen Stapel mit Wahlzetteln und so ne Art Wahllokal gemacht haben wo Jeder einen Tag lang vorbeikommen konnte, sich nen Zettel nehmen konnte und den in sone Art Wahlurne einwerfen. Nein, man verschickt die Wahlzettel mit der Post und die Leute denken sich "Wow, sogar mit Rückumschlag und Gebühr bezahlt Empfänger" Na, wer denkt da schon was Böses bei soviel Bereitschaft seitens der Firma sogar die unbeschreiblich hohen Portokosten zu bezahlen. Die etwas Ungläubigen unter den MA haben dann auch "das Böse" gefunden: Eine Personalnummer auf dem Rückumschlag.

Schade liebe Frau Wöhrmann und liebe GL, so doof wie ihr Eure MA gerne hättet, sind sie wohl nicht (zumindest eine Minderheit nicht).
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Falk am 23:16:26 Do. 19.Juli 2007
Zitat
Original von Melon
Es gibt mal wieder lustige Neuigkeiten:

Nun ist es ja so weit und die super Mitarbeitervertretung wird gewählt. Zugebeben, erstaunt hatte es mich schon, dass die nicht einfach nen Stapel mit Wahlzetteln und so ne Art Wahllokal gemacht haben wo Jeder einen Tag lang vorbeikommen konnte, sich nen Zettel nehmen konnte und den in sone Art Wahlurne einwerfen. Nein, man verschickt die Wahlzettel mit der Post und die Leute denken sich "Wow, sogar mit Rückumschlag und Gebühr bezahlt Empfänger" Na, wer denkt da schon was Böses bei soviel Bereitschaft seitens der Firma sogar die unbeschreiblich hohen Portokosten zu bezahlen. Die etwas Ungläubigen unter den MA haben dann auch "das Böse" gefunden: Eine Personalnummer auf dem Rückumschlag.

Schade liebe Frau Wöhrmann und liebe GL, so doof wie ihr Eure MA gerne hättet, sind sie wohl nicht (zumindest eine Minderheit nicht).

Ab und an packt einen wirklich die blanke Wut.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: vaikl am 01:20:58 Fr. 20.Juli 2007
Zitat
Original von Falk
Die etwas Ungläubigen unter den MA haben dann auch "das Böse" gefunden: Eine Personalnummer auf dem Rückumschlag

Und? Was jetzt??? Alles aufgeben, weil die AG die "Ungläubigen" durch solche Briefe gef...kt haben zu glauben?? Oder gerade jetzt in alller Macht weitermachen, um "denen" insgesamt zu zeigen, was demnächst Harke ist????

Ihr seid in Eurer Einschüchterungs-Immanenz nicht wirklich Arbeitnehmer, die sich wirklich wehren wollen. Also lügt uns nicht an, es wäre Alles dem "Arbeitnehmer" geschuldet, der für Euch die dilletantischen Frühstücks-Funktionäre geerdeter Gewerkschaften-aus-dem-Dreck-Holt. Ihr seid einfach id-bequeme "Nicht-gegen-Mich-aber-gegen-den-Rest"-Arsch..cher, die mitsamt Kinnbart die versunkene "Elite" des teutschen Volks darstellen wollen und damit regelmäßig vor die IQ-Wand fahren...
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: socialist am 10:56:24 Fr. 20.Juli 2007
Ääähhh,

hab`da soeben die IQ-Wand!

Verstehe den Beitrag nicht! ?(  ?(  ?(
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Melon am 22:44:30 Fr. 20.Juli 2007
Zitat
Original von socialist
Verstehe den Beitrag nicht! ?(  ?(  ?(
geht mir genauso. Nunja, zumindest richtig zitieren sollte schon drin sein. Der zitierte Teil kam nämlich von mir und nicht von Falk.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Jens-Karsten am 23:05:15 Fr. 20.Juli 2007
Zitat
Original von Melon
Es gibt mal wieder lustige Neuigkeiten:

Nun ist es ja so weit und die super Mitarbeitervertretung wird gewählt. Zugebeben, erstaunt hatte es mich schon, dass die nicht einfach nen Stapel mit Wahlzetteln und so ne Art Wahllokal gemacht haben wo Jeder einen Tag lang vorbeikommen konnte, sich nen Zettel nehmen konnte und den in sone Art Wahlurne einwerfen. Nein, man verschickt die Wahlzettel mit der Post und die Leute denken sich "Wow, sogar mit Rückumschlag und Gebühr bezahlt Empfänger" Na, wer denkt da schon was Böses bei soviel Bereitschaft seitens der Firma sogar die unbeschreiblich hohen Portokosten zu bezahlen. Die etwas Ungläubigen unter den MA haben dann auch "das Böse" gefunden: Eine Personalnummer auf dem Rückumschlag.

Schade liebe Frau Wöhrmann und liebe GL, so doof wie ihr Eure MA gerne hättet, sind sie wohl nicht (zumindest eine Minderheit nicht).

Absoluter Wahnsinn!! Ich glaub, wenn sie das bei uns machen würden, würd glatt jemand amok laufen und den Laden abfackeln......was ich aber nicht hoffen will....möchte (notgedrungen) noch bis zum Jahresende dort weiterarbeiten. Dann hab ich evtl. was neues in Aussicht.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: hangman am 17:20:35 Sa. 21.Juli 2007
Meine Hochachtung. Das ganze Theater war klasse geplant.

Die Eröffnung!
Es wurde ein Buhmann gesucht. Da hatte man schnell jemanden gefunden! Die Gewerkschaften. Das es im Grunde nur um einen Betriebsrat ging  oder wie es jetzt  gerne als Mitarbeitervertretung bezeichnet wird, wurde dabei schön von einem Hassbild  bzw. Buhmann übertüncht. Natürlich haben sich, wie immer, einige  gefudnen die alles gerne nachplappern udn  nurDineg ablehnen weil sie nicht modern sind oder weil irgendwer einem gsagt hat: DAs ist schlecht.

Der Übergang:
Parrallel wurden Artikel  eingeschoben und die örtliche Presse anscheined darauf aufmerksam wieviel man der Firma zu "verdanken" hat
So direkt sagen tut das natürlich keiner aber  wie knapp es  der regionalen PResse geht , konnte man ja in diversen Dokusendungen sehen. Da war es Reportern und Co total unverständlich, das es illegal ist  extern von Firmen erstellte oder arrangierte Sendungen  nicht als Werbung zu bezeichnen udn dafür auch noc dick Geld zu nehmen. Wahnsinn! Wahrscheinlich die gleichen Leute die alles Elend dieser Welt den Gewerkschaften anlasten .

Das Finale
Es wird eine nette aber ziemlich belanglose Mitarbeitervertretung aufgestellt udn die "geheime" Wahl durchgeführt. Was man von dem IW seienr Mitarbeiter hält, hat man mit den gennanten BRiefen dann endgültig bewiesen.:)

Das ganze wird dann als zahnloses etwas sich irgenwann  eh erledigt haben.:)

Clever, aber ist zu erwarten gewesen. Man muss sich einfach das Gewerbe anschauen.

Manipulativ arbeiten ist der Grundstein jeder CallCenteridee Ohne diese Taktik würde man ja nix verkaufen. Schließlich kriegt man das alles eh immer viel günstiger  im Internet oder im lokalen  Shop.

Aber eins muss ich gestehen. Super clever geemacht! Da erkennt man die  Qualitäten. Leider gibt es da wohl einigedie es bis heute nicht gemerkt haben.

Das es geklappt hat ist aber kein AUshängeschild für die die das auch alles noch geglaut haben:(
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: mingvase am 20:27:00 Sa. 21.Juli 2007
Hallo,

mal was zu der These GEwerkschaften sind überflüssig und schlecht. Der BahnstreiK! Sollte ja allen Nörglern bekannt sein! Dort haben sich die Manager grade mal wieder eine Lohnerhöhung von 67% genehmigt aber mosern rum, das die Unterbezahlten  Lokführer 32 % haben wollen, wobei das nur eine Schöngerechnete VErsion ist. Das meiste bezieht sich auf  die umwandlung von  Zulagen in normalen Lohn.

Beid er Bahn sitzen auch PR Experten! Denn es gibt genug Leute die glauben die Sreikenden währen Schuld an den Ausfällen!
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Falk am 14:54:21 Mo. 23.Juli 2007
Zitat
Original von mingvase
Hallo,

mal was zu der These GEwerkschaften sind überflüssig und schlecht. Der BahnstreiK! Sollte ja allen Nörglern bekannt sein! Dort haben sich die Manager grade mal wieder eine Lohnerhöhung von 67% genehmigt aber mosern rum, das die Unterbezahlten  Lokführer 32 % haben wollen, wobei das nur eine Schöngerechnete VErsion ist. Das meiste bezieht sich auf  die umwandlung von  Zulagen in normalen Lohn.

Beid er Bahn sitzen auch PR Experten! Denn es gibt genug Leute die glauben die Sreikenden währen Schuld an den Ausfällen!

Hättest Du zu dem Thema vielleicht einen passenden Link? Leider habe ich bisher nur sehr oberflächliche Berichte dazu entdecken können.

Danke im Voraus.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: hangman am 22:24:35 Do. 06.September 2007
Hallo,

wie siehts jetzt us? Hat KiKxxl endlich seinen BEtriebsrat? Und nen richtigen?

Mir  fiel das Thema grade wieder ein als ich Panorama sah. Im Ersten. Da wurde auch berichtet wie inzwischen für GEwerkschaftsfreie Zonen im Osten geworben wird udn wie dann dort  die BEdingungen aussehen. Naja, jeder darf natürlich gegen seine eigenen Interessen handeln aber  dann darf er sich auch nicht beschweren wenn man ihn als Dumpfbacke bezeichnet. Die Chefs fuhren alle die dicksten Kisten aber keine Kohle um Ihre Mitarbeitr sauber zu bezahlen.

Was verdient man den so bei KiKxxl im Monat/Stunde? Wie hoch war die letzte Lohnanpassung? Gibts Weihnachts und Urlaubsgeld? Hat Ihr alle feste Verträge oder spätestens nach dem ersten befristeten Vertrag ein Festvertrag mit fixem Gehalt? Wie siehts mit Überstunden aus oder mit Zulagen? Habt Ihr Euch shconmal die Löhne bzw. Tariflöhne in vergleichbaren Jobs angeschaut?
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Melon am 20:33:16 So. 09.September 2007
Zitat
Original von hangman
wie siehts jetzt us? Hat KiKxxl endlich seinen BEtriebsrat? Und nen richtigen?
Nein, um Verdi isses still geworden. Ich hoffe da tut sich noch was. Momentan sind alle mit ihrer "Mitarbeitervertretung" voll zufrieden.


Zitat
Original von hangman
Was verdient man den so bei KiKxxl im Monat/Stunde?
8€

Zitat
Original von hangman
 Wie hoch war die letzte Lohnanpassung?
Lohnanpassung? Denk mal nicht das es da sowas schonmal gegeben hat. Bin aber auch noch nicht so lange da.

Zitat
Original von hangman
Gibts Weihnachts und Urlaubsgeld?
Das glaubste selber nicht oder?


Zitat
Original von hangman
Hat Ihr alle feste Verträge oder spätestens nach dem ersten befristeten Vertrag ein Festvertrag mit fixem Gehalt?
Ne, spätestens nach dem dritten Jahresvertrag wirste in die Freiheit entlassen.


Zitat
Original von hangman
Wie siehts mit Überstunden aus oder mit Zulagen? Habt Ihr Euch shconmal die Löhne bzw. Tariflöhne in vergleichbaren Jobs angeschaut?
Überstunden werden schon bezahlt. Ich denke es gibt auch Drückerbuden die weniger bezahlen. Was noch ziemlich daneben ist: Krankheit und Urlaub wird nicht voll bezahlt. Angeblich wird der Durchschnitt der letzten drei Monate bezahlt. Nur auf den vollen Lohn kommste nie und wenn ich mir das mal so bei Kollegen ansehe die mehrere Wochen krank oder in Urlaub waren, isses schon recht wenig was da kommt. Das seltsame an der Geschichte: Nichtmal die Teamleiter wissen wie es genau berechnet wird.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: hangman am 19:11:21 Sa. 15.September 2007
dann gibts bestimmt auch keine VErmögenswirksammen Leistungen, Zulage bei dr irmenrente,..? WIe siehts mit geregelten vorhersehbaren Arbeitszeiten aus?

Mal im Ernst ! BEstimmt wird bei EUch auch über "Fachkräftemangel" gejammert? LOL!
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: mingvase am 19:27:51 Sa. 15.September 2007
Das klingt ja alles super;) Da bin ich aber auch der Meinung das es keinenBEtriebsrates bedarf;) Gibts eigentlich ne IQ Grenze bei der Einstellung?
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: hangman am 21:31:05 Di. 02.Oktober 2007
Wie siehts den mit Urlaub aus? Gebäudereiniger bekommen 28 Tage das sind gut 5,5 Wochen:) Ihr habt ja wohl bessere Verträge als Gebäudereiniger,oder?
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: CiÄsEy am 23:25:16 Sa. 06.Oktober 2007
Zitat
Original von Kater
Zeitungsbericht über die Betriebsversammlung:

http://www.kikxxl.de/con/cms/upload/noz_belegschaft_schickt_verdi_wieder_weg.pdf

Entschuldigt bitte, dass ich so einen alten Kommentar noch einmal zitiere: Ich lese gerade diesen Thread mal durch, um mich über die Konkurrenz zu informieren. Ich bin schockiert. Man kann über Gewerkschaften denken, was man will. Aber wenn es um eine BR-Wahl geht, sind die Gewerkschaften die erste Adresse. Außerdem: Warum lässt man hier Ver di vor der Tür? Man kann von ihr denken, was man will. Wer sie für unnütz hält, braucht eine gewerkschaftsnahe Liste nicht wählen.

Die Transparente vor der Tür wirken auf mich wie die gestellten "Winker" in der DDR oder anderen totalitären Staaten. Wer weiß, vielleicht haben die Chefs das ja selber gemalt ;-) Erinnert Euch doch mal an den Karikaturen-Streit: Plötzlich hatte man in dem letzten Winkel eines Hinter-dem-Mond-Staates eine Dänemark-Fahne zur Hand, um sie zu verbrennen.

Im Ernst. Bei einer Wahl geht es darum, auszuwählen. Im Vorfeld muss man sich natürlich mit den Listen und Kandidaten auseinandersetzen. Dazu gehört auch, anzuprangern. In einem der buw-Threads konnte man ja gut die BR-Wahl nachvollziehen. Aber sowas ist unter der Gürtellinie.

Aber was das peinlichste ist: Der NOZ-Kommentar von W. Hinrichs. Kann es sein, dass die beiden großen Callcenter-Anbieter die NOZ durch ihre Anzeigen finanzieren? Man liest quasi zwischen den Zeilen dieses kindische "Ätschmannbätschböseverdiwillnichtmitdirspieln". Aber da es ja nun auch durch kixxxxxx werblich ausgeschlachtet wird, schließlich ist es ja von der kixxxxxx-Seite, befürchte ich, dass der Bericht inkl. Kommentar wohl nicht so ganz neutral ist, wie es sich für Presse gehört.

Ich bin mir sicher: Der Schuss, der in dem Kommentar angesprochen ist, trifft bestimmt erstens die NOZ und zweitens Kixxxxxx. Bei der Zeitung ist es klar: nicht neutral und wirkt "bestellt". Für die Firma: Sie hat dumme und intolerante Mitarbeiter und welche, die sich augenscheinlich durch die Firma beeinflussen lassen. Außerdem wissen sie, wie man Presse für seine Zwecke ausnutzt. Wer so die Öffentlichkeit und die Medien missbraucht, könnte auch die Statistiken für die Auftraggeber schönen. Will man damit zusammenarbeiten? Nein.

So, bevor die sich nun alle den gleichen billig-Anwalt nehmen wie die Kollegen von der Rheiner Landstraße: Ich habe nur meinen Eindruck geschildert! Niemals würde ich einer Firma unterstellen, dass sie den Auftraggeber bescheißt. Niemals würde ich der freien Presse unterstellen, gekaufte Beiträge oder Kommentare zu veröffentlichen!

Nur bei einem Punkt bleibe ich: Den Mitarbeitern, die in einer freien Entscheidung die Unterstützung bei der BR-Wahl durch die Gewerkschaft verhindern, sind intolerant. Denn: Alle Kolleginnen und Kollegen, die ein Interesse an einer "echten" BR-Wahl hatten, kommen so nicht zu ihrem Recht. Und das ist unkollegial. Und die schlauen Mitarbeiter dürfen sich bei den dummen bedanken, dass sie jetzt mit ihnen in einen Topf geworfen werden.

Falls jemand fragt: bin nicht bei ver.di. Bin aus meinem alten Job noch in einer anderen Gewerkschaft. und zwar aus Überzeugung: ich glaube, dass sie wichtig sind!
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: De_Co am 13:16:22 Mi. 17.Oktober 2007
Zitat
Original von CiÄsEy
Zitat
Original von Kater
Zeitungsbericht über die Betriebsversammlung:

http://www.kikxxl.de/con/cms/upload/noz_belegschaft_schickt_verdi_wieder_weg.pdf

Entschuldigt bitte, dass ich so einen alten Kommentar noch einmal zitiere: Ich lese gerade diesen Thread mal durch, um mich über die Konkurrenz zu informieren. Ich bin schockiert. Man kann über Gewerkschaften denken, was man will. Aber wenn es um eine BR-Wahl geht, sind die Gewerkschaften die erste Adresse. Außerdem: Warum lässt man hier Ver di vor der Tür? Man kann von ihr denken, was man will. Wer sie für unnütz hält, braucht eine gewerkschaftsnahe Liste nicht wählen.

Die Transparente vor der Tür wirken auf mich wie die gestellten "Winker" in der DDR oder anderen totalitären Staaten. Wer weiß, vielleicht haben die Chefs das ja selber gemalt ;-) Erinnert Euch doch mal an den Karikaturen-Streit: Plötzlich hatte man in dem letzten Winkel eines Hinter-dem-Mond-Staates eine Dänemark-Fahne zur Hand, um sie zu verbrennen.

Im Ernst. Bei einer Wahl geht es darum, auszuwählen. Im Vorfeld muss man sich natürlich mit den Listen und Kandidaten auseinandersetzen. Dazu gehört auch, anzuprangern. In einem der buw-Threads konnte man ja gut die BR-Wahl nachvollziehen. Aber sowas ist unter der Gürtellinie.

Aber was das peinlichste ist: Der NOZ-Kommentar von W. Hinrichs. Kann es sein, dass die beiden großen Callcenter-Anbieter die NOZ durch ihre Anzeigen finanzieren? Man liest quasi zwischen den Zeilen dieses kindische "Ätschmannbätschböseverdiwillnichtmitdirspieln". Aber da es ja nun auch durch kixxxxxx werblich ausgeschlachtet wird, schließlich ist es ja von der kixxxxxx-Seite, befürchte ich, dass der Bericht inkl. Kommentar wohl nicht so ganz neutral ist, wie es sich für Presse gehört.

Ich bin mir sicher: Der Schuss, der in dem Kommentar angesprochen ist, trifft bestimmt erstens die NOZ und zweitens Kixxxxxx. Bei der Zeitung ist es klar: nicht neutral und wirkt "bestellt". Für die Firma: Sie hat dumme und intolerante Mitarbeiter und welche, die sich augenscheinlich durch die Firma beeinflussen lassen. Außerdem wissen sie, wie man Presse für seine Zwecke ausnutzt. Wer so die Öffentlichkeit und die Medien missbraucht, könnte auch die Statistiken für die Auftraggeber schönen. Will man damit zusammenarbeiten? Nein.

So, bevor die sich nun alle den gleichen billig-Anwalt nehmen wie die Kollegen von der Rheiner Landstraße: Ich habe nur meinen Eindruck geschildert! Niemals würde ich einer Firma unterstellen, dass sie den Auftraggeber bescheißt. Niemals würde ich der freien Presse unterstellen, gekaufte Beiträge oder Kommentare zu veröffentlichen!

Nur bei einem Punkt bleibe ich: Den Mitarbeitern, die in einer freien Entscheidung die Unterstützung bei der BR-Wahl durch die Gewerkschaft verhindern, sind intolerant. Denn: Alle Kolleginnen und Kollegen, die ein Interesse an einer "echten" BR-Wahl hatten, kommen so nicht zu ihrem Recht. Und das ist unkollegial. Und die schlauen Mitarbeiter dürfen sich bei den dummen bedanken, dass sie jetzt mit ihnen in einen Topf geworfen werden.

Tja lieber CiÄsEy,

da möchte ich meinen Senf doch auf noch einmal zu abgeben:

"Bei der Wahl geht es darum auszuwählen"
Ja klar, allerdings wählt man dort nicht ob man einen BR möchte oder nicht, sondern lediglich den Inhalt desselben.

"Für die Firma: Sie hat dumme und intolerante Mitarbeiter..."
Hoppla, sehr beeindruckend, wie ein Außenstehender den Intellekt und Sozialstatus von uns beurteilt. Aber wenn man die Äußerung mal Ernst nimmt, dann ist man also dumm, wenn man sich nicht einer profitorientierten Einrichtung unterwirft, die einem erzählt, sie handle lediglich aus samariten Beweggründen und hat dort Zitat:"..im Moment keinen geldwerten Vorteil" Zitatende. So so, dann bedanke ich mich herzlichst für die Aufklärung, ich war bisher der Meinung, man wäre Minderintellektuell, wenn man dies glauben würde.

Und Zuletzt:
erst schreibst Du von "mutmaßlich", "liest quasi zwischen den Zeilen", "befürchte ich", "wirken", etc.. Dann heißt es auf einmal "ich will nur meinen Eindruck schildern", denn "niemals würde ich... unterstellen".
Hmmm, ach so, ich habe den Apfel nur in die Tasche gesteckt, weil ihm so kalt war, klauen kommt für mich nicht in Frage.

In diesem Sinne, fröhlichen blauen Rasen, mit rotem Klee und gelben Halmen.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Ratrace am 14:21:52 Mi. 17.Oktober 2007
Zitat
Aber wenn man die Äußerung mal Ernst nimmt, dann ist man also dumm, wenn man sich nicht einer profitorientierten Einrichtung unterwirft, die einem erzählt, sie handle lediglich aus samariten Beweggründen und hat dort Zitat:"..im Moment keinen geldwerten Vorteil" Zitatende. So so, dann bedanke ich mich herzlichst für die Aufklärung, ich war bisher der Meinung, man wäre Minderintellektuell, wenn man dies glauben würde.
Ich finde es immer wieder erstaunlich, mit welcher Vehemenz geschäftsführungsnahe Angestellte (?) irgendwelcher Callcenter versuchen, rational zu erklären, warum Gewerkschaften wie ver.di abzulehnen seien. Allerdings ist das hier gehörte Argument, ver.di sei lediglich kommerziell ausgerichtet und habe kein Interesse an der Verteidigung der Rechte der Mitarbeiter, der bislang größte Quark.

Wie kommerzeill ausgerichtet meint ihr denn, daß euer Chef sei, so im Vergleich zu ver.di? Und dieser Chef sowie seine Nahestehenden BR'ler haben also glaubwürdigere und nachvollziehbarere Motive, für die Stärkung der Rechte der Angestellten einzutreten? Sozusagen ein Samariter als CC-Chef, um in Deiner Semantik zu bleiben, De-Co?

Wenn kommerzielle Ausrichtung also ein KO-Kriterium für Kandidaten bei einer BR-Wahl sein soll, dann sei bitte auch so konsequent und packe die geschäftsführungsnahen Wahlkandidaten in die selbe Schublade.

Ein Callcenter hat genau ein einziges Ziel: Maximierung des Profits. Und zwar mit allen zulässigen und durchaus auch unzulässigen Mitteln, die Cheffe in Betracht zieht (man beachte den buw-Thread hier bei Chefduzen). Die angeblich rein kommerzielle Ausrichtung einer Gewerkschaft vorzuschieben, um sie zu diskreditieren, ist angesichts der Zielsetzungen eines Callcenterbetreibers blanker Hohn. Und offensichtlicher Zynismus.

Na ja, ich arbeite nicht mehr in einem Callcenter, aber ich kann mir vorstellen, daß, wenn weiterhin derartige Jubelperseraktionen initiiert werden wie in dem angesprochenen Artikjel in der NOZ (die auch gerne buw-freundlich schreibt - so ein Anzeigenkunde sollte ja nicht vergrätzt werden), es auch dem letzten Mitarbeiter aufgehen wird, wie mies der Leumund dieser Branche sein muß, wenn die Betreiber der CC zu so lächerlichen Mitteln greifen müssen, um krampfhaft den Eindruck zu erwecken, alles sei ok gerade in ihrem Betrieb.

Je mieser die Bedingungen in einem Callcenter sind, desto heftiger sind die Propaganda-Aktionen. In dem CC, in dem ich arbeitete, erreichten diese scientologyartige Auswüchse. Allerdings wurd der Schmonzes so laienpsychologisch und bemüht durchgeführt, daß der Spott hinter vorgehaltener Hand ziemlich allgegenwärtig war. Letztlich führte dies zu weiterer Demotivation der Mitarbeiter, weil sie sich massenhaft verarscht vorkamen.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: CiÄsEy am 21:07:54 Mi. 17.Oktober 2007
Zitat
Original von De_Co

Tja lieber CiÄsEy,

da möchte ich meinen Senf doch auf noch einmal zu abgeben:

"Bei der Wahl geht es darum auszuwählen"
Ja klar, allerdings wählt man dort nicht ob man einen BR möchte oder nicht, sondern lediglich den Inhalt desselben.

"Für die Firma: Sie hat dumme und intolerante Mitarbeiter..."
Hoppla, sehr beeindruckend, wie ein Außenstehender den Intellekt und Sozialstatus von uns beurteilt. Aber wenn man die Äußerung mal Ernst nimmt, dann ist man also dumm, wenn man sich nicht einer profitorientierten Einrichtung unterwirft, die einem erzählt, sie handle lediglich aus samariten Beweggründen und hat dort Zitat:"..im Moment keinen geldwerten Vorteil" Zitatende. So so, dann bedanke ich mich herzlichst für die Aufklärung, ich war bisher der Meinung, man wäre Minderintellektuell, wenn man dies glauben würde.

Und Zuletzt:
erst schreibst Du von "mutmaßlich", "liest quasi zwischen den Zeilen", "befürchte ich", "wirken", etc.. Dann heißt es auf einmal "ich will nur meinen Eindruck schildern", denn "niemals würde ich... unterstellen".
Hmmm, ach so, ich habe den Apfel nur in die Tasche gesteckt, weil ihm so kalt war, klauen kommt für mich nicht in Frage.

In diesem Sinne, fröhlichen blauen Rasen, mit rotem Klee und gelben Halmen.

och nööööööööööö - jetzt das auch noch.

Also: Dumme Mitarbeiter gibt es überall. Dumm sind sie, wenn sie nicht alle Möglichkeiten einer BR-Wahl ausnutzen, die vor allem den Mitarbeitern zu Gute kommt. Dumm sind sie, wenn sie das auch noch fotografieren und irgendwie der Presse zukommen lassen. Intolerant sind sie, wenn sich nicht dem einen in der Belegschaft die Möglichkeit bieten, sich auch die Argumente der Gewerkschaft anzuhören, der sich vielleicht noch dafür interessierte. Dumm sind die, die sich vielleicht auch noch von GL-Seite dazu instrumentalisieren lassen, sofern sie keine Repressalien zu befürchten hätten.

Ich zitiere noch einmal aus der NOZ:
Die Gewerkschaft
ver.di ist bei den
KiKxxl-Mitarbeitern abgeblitzt.
Die große Mehrheit
der Belegschaft will nicht,
dass ver.di die Wahl eines
Betriebsrates in die Wege
leitet.
Das ist das, was die Leser glauben. Große Mehrheit fängt so ab 60% an. Was ist mit den anderen 40%? Nein, später kommt die Auflösung: satte 95%.

Und noch etwas: Dumm sind die MA, die in einem solchen Unternehmen keinen BR wollen. Was haben sie zu verlieren? Sie bekommen jemanden an die Seite gestellt, der sie mit Rat und Tat unterstützt. Sie bekommen eine Vertretung, ein Sprachrohr, jemand, der aufpasst, dass alles mit Rechten Dingen zugeht, sofern der BR seine Arbeit ernst nimmt. Und das geht natürlich nicht, wenn er gewerkschaftlich gesteuert ist. Passt ja nicht zusammen: Gewerkschaft und für Mitarbeiter da sein.
Deshalb will das die "große Mehrheit" nicht. Verstehe. Entschuldige, dass ich mich interessiert habe.

Zitat
In diesem Sinne, fröhlichen blauen Rasen, mit rotem Klee und gelben Halmen.
verstehe ich nicht.

K,
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Ratrace am 21:14:18 Mi. 17.Oktober 2007
Was De_Co mit
Zitat
In diesem Sinne, fröhlichen blauen Rasen, mit rotem Klee und gelben Halmen.
meinte, war, Dir fehlenden Realitätssinn zu unterstellen.

Vergiß es einfach, CiÄsEy. Ein weiterer GF-Proll mit dem Hang zu heißer Luft. Nicht mal annähernd in der Lage, substantiierte Argumente zu liefern. Irgendwann wir diese U-Boot-Masche der CC-Chefs und Möchtergern-Chefs (die tragischsten Gestalten in einem CC) sich auch mal so totlaufen, daß keiner mehr danach kräht.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: De_Co am 22:24:48 Mi. 17.Oktober 2007
Liebster CiÄsEy,

auch wenn ich mich zu den vermeintlich Dummen zählen darf, vielleicht noch mal kurz erklärt, worum es bei unserem Begehr überhaupt ging.
Wenn wir (die Mehrheit) der Meinung sind, einen BR haben zu wollen, möchten wir das auch bitteschön gerne selbst bestimmen.
Die Auflehnung richtete sich ausschließlich gegen eine Gewerkschaft, die sich in unseren Betrieb drängt und versucht, mit aller Macht eine BR-Wahl durchzuboxen. Und warum? Weil sie so furchtbar nette Robin Hood Parodien sind? Klar, dabei steht auf keinen Fall eine potentielle Einnahmequelle in Vordergrund. Die Einnahmen für weitere Mitglieder, Ausbildungen des BR, etc. sind ja auch nur sekundäre Begleiterscheinungen *Ironie Ende*.

@Ratrace:
das kannst Du Dir original wegmachen lassen, dass sich in dieser Sache etwas bei uns totläuft.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Melon am 22:48:13 So. 28.Oktober 2007
Zitat
Original von De_Co
auch wenn ich mich zu den vermeintlich Dummen zählen darf, vielleicht noch mal kurz erklärt, worum es bei unserem Begehr überhaupt ging.
Wenn wir (die Mehrheit) der Meinung sind, einen BR haben zu wollen, möchten wir das auch bitteschön gerne selbst bestimmen.
Die Auflehnung richtete sich ausschließlich gegen eine Gewerkschaft, die sich in unseren Betrieb drängt und versucht, mit aller Macht eine BR-Wahl durchzuboxen. Und warum? Weil sie so furchtbar nette Robin Hood Parodien sind? Klar, dabei steht auf keinen Fall eine potentielle Einnahmequelle in Vordergrund.

Nanana, nun wollen wir doch mal schön bei der Wahrheit bleiben. War es nicht so, dass das Gejammer zuerst von der GF anfing und sich langsam über die Leitenden Angestellten herunter begab. Dann wurden unsere leicht beeinflussbaren MA (ich weiß nicht was für Einstellungsvoraussetzungen die bei kikxxl haben, mehr als nen Sonderschulabschluss kann es aber nicht sein und selbstständiges Denken ist eher nicht erwünscht) von der Seuche angesteckt und Alle waren auf einmal gegen einen BR.

Verdi hat sich ganz normal eingeladen wie in anderen Betrieben auch. Nur ihr habt es falsch verstanden und Euch angegriffen gefühlt. Soviel Dummheit hat Andreas Kremer natürlich ausgenutzt und schnell vor der verdi-Versammlung noch eine Betriebsversammlung einberufen und euch schön Zündstoff gegeben indem er rumjammerte auf welche dreiste und freche Art sich doch versucht ins Unternehmen zu drängen.

Also, Gehirn einschalten und auch mal etwas weiterdenken.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: De_Co am 22:44:22 Mo. 29.Oktober 2007
Ach so, jetzt sieht das Ganze ja schon anders aus:
da sind wir Sonderschulabgänger nun aber mächtig froh, dass wir einen gewerkschaftlichen Vormund bekommen und uns dadurch von der Brust unseres GF abnabeln können.
Nun mal ehrlich, wer hat hier von uns wohl den Vollpfostenpokal verdient? Vielleicht doch jemand, der der Mehrheit in einem Unternehmen etwas von außen diktieren will, was er garnicht möchte? Und selbst, wenn wir auch allesamt von Herrn K. (er schreibt sich übrigens mit "e") beinflusste Mindenmündige sind, dann haben wir es so gewählt. Trotzdem nochmals besten Dank für den Versuch, der Oma über die Straße zu helfen, ob sie will oder nicht! :denk>
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Melon am 23:31:31 Mo. 29.Oktober 2007
Also ist dir nen betrieblicher Vormund lieber der nicht mal anständig Urlaub und Krankheit bezahlt?
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: De_Co am 21:02:29 Di. 30.Oktober 2007
Yepp!
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: flipper am 09:43:05 Mi. 31.Oktober 2007
was erwartet ihr von einem der sowas in seine signatur schreibt:

"-- Stau ist nur hinten blöd, vorne geht´s --"  :rolleyes:

meint er seinen samenstau?
pfund scheisse im hirn reicht dem :D
und "minimum wage for a maximum looser" LOL

wer ist schlimmer als die bosse? ihre arschkriecher.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 22:07:13 Mi. 31.Oktober 2007
Ach lieber DE CO, genauso wie Kremer sein "Team 500" (Schwachsinn³)voll hat, genauso wirst du mit deinem Stundensalär bestimmt schon bei 15,-- Euronen sein! Plus Zulagen versteht sich! Aber im Ernst, eine Firma die noch nicht einmal in der Lage ist, für die MA einen ordentlichen Parkplatz zur Verfügung zu stellen, ja was soll das schon werden?!?! Nicht einmal Mitleid habe ich noch mit dir und deinesgleichen, ihr seid mir sowas von egal..........aber ruft nie nie nie bei mir an! Ach ja Leute wie er verursachen mit ihrer Ignoranz erst die Staus und sind in ihrer grenzenlosen Beschränktheit auch noch stolz darauf! Applaus, Applaus, Applaus!!!!!!
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: De_Co am 23:19:38 Do. 01.November 2007
Na also, meine Herren, war doch ganz einfach. Da schaffen wir es doch mit ein wenig kontroverser Konversation ans Ziel zu kommen:
der eine bekennt sich durch seine Umgangsformen zu seiner Bildung und sozialer Herkunft, dem anderen sind wir endlich egal, mehr wollen wir doch eigentlich garnicht. Wir machen unser Ding, versucht Ihr ruhig weiterhin, durch fröhliches Posten alle Unterdrücker dieser Welt zu Jobs nach Euren Vorstellungen zu bewegen. Wenn man sonst nichts zu tun hat..., viel Erfolg!
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 08:52:33 Fr. 02.November 2007
Damit hier nichts falsch verstanden wird: Leute wie De_Co sind mir egal, Ausbeuter wie die Wunderknaben von buff oder Figürchen wie Kremer sind mir bei weitem nicht egal, auch wenn ich sonst noch genug zu tun habe, für derlei Gestalten findet sich immer ein viertel Stündchen! Sein öffentliiches Geweimer, er fände nicht genug Leute, wie seinerzeit in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" empfinde ich als Zumutung und persönliche Belästigung. Dagegen erlaube ich mir vorzugehen.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: De_Co am 20:43:41 Fr. 02.November 2007
Was sicherlich auch Dein gutes Recht ist.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: mingvase am 21:23:39 Di. 13.Mai 2008
Hallo,

hier gibts auch was dazu.

http://www.kununu.com/bewertung/KiKxxl+GmbH-558.html

Eine Durschnittsnote von ca. 2. So schlecht ist das doch garnicht?!
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: telefonist am 14:01:59 So. 25.Mai 2008
Zitat
Original von mingvase
Hallo,

hier gibts auch was dazu.

http://www.kununu.com/bewertung/KiKxxl+GmbH-558.html

Eine Durschnittsnote von ca. 2. So schlecht ist das doch garnicht?!

Hast Du die Bewertungen mal im Detail angeguckt? Von 9 Bewertungen sind zwei Bewertungen ziemlich sicher Fakes. Da wurde alles mit höchster Punktzahl bewertet und der Kommentar aus der Bewertung vom 19.5.2008 scheint mir von einem Team- oder Projektleiter zu kommen.

Mal was Grundsätzliches zum Topic: Als Ex-Mitarbeiter des anderen grossen CCs in OS kennt man natürlich auch den Mitbewerber und einige Kollegen, die aus welchen Gründen auch immer die Firma verlassen haben, sind dort untergekommen.

buw hat einen Betriebsrat - schon seit Jahren. Dem wurde in der Vergangenheit alles Mögliche vorgeworfen, aber es gibt ihn. Und seit der letzten BR-Wahl gibt es einen BR, der ganz und gar nicht unter dem Einfluss von verdi steht. Und der bereits einiges erreicht hat. Zum Beispiel die Änderung der Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, die nun bei kurzzeitigen Erkrankungen nicht mehr zu finanziellen Einbussen führt. Kikxxl berechnet das so, wie es früher auch bei buw berechnet wurde. Überhaupt läuft dort vieles ähnlich wie bei buw. Was bei der personellen Verflechtung ja nicht verwundert.

Die Verbesserungen, die mit Hilfe des BR erreicht wurden und werden, die wir es bei Kikxxl solange nicht geben, solange Ihr Euch dort einreden lasst, das ein BR eine böse Sache ist.


Gruß vom Telefonisten
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Melon am 01:25:58 Di. 08.Juli 2008
Nun suchen sie 700. 500 haben wohl nicht den gewünschten Erfolg gebracht

http://www.kikxxl.de/con/cms/front_content.php?idcat=97&idart=328


...und die OZ mischt natürlich wieder mit.
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 07:23:54 Di. 08.Juli 2008
Ah ja, da ist es ja wieder dieses unsägliche Gewinsel des Herrn K. daß er so und so viele "Arbeitsplätzchen" schaffen würde, ja wenn er nur Leute fände für seine unsägliche Drückerbude. Muß aber Gründe haben, warum er die nicht findet; als da wären:
schlechte Bezahlung, die auch nicht besser wird durch den Hinweis, das es anderswo noch weniger gibt; scheiß Jobs ohne Perspektive und wie die anderen Buden auch wenig bis gar keine Rechte für die Knechte und eine willfährige "Mitarbeitervertretung" die besser verlängerte Prothese der Geschäftsführgung heißen sollte. Es bleibt eine Drückerbude und wenn Kremer-Seele es Team 7000 nennt oder wie auch immer. Leider hat die Bude bei mir noch nicht angerufen, dann gibts nämlich eine heftige Abmahnung!
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: blackadder am 08:13:20 Di. 08.Juli 2008
Recht aufschlußreich der Beitrag der OZ.
Da wird mal wieder gelogen, dass sich die Balken biegen.
Aufsteigschancen? Lachhaft.
BonusSystem ? dito.
Besonders aufschlussreich ist der Spruch über die Einsparmöglichkeiten von Gehältern bei Verlagerung gen Osten.
Soll Herr K doch noch weiter östlich ziehen, da lässt sich bestimmt noch mehr einsparen.
Hauptsache, es tut sich was und die Menschen sehen ein, dass solche Quasselbuden nur bedingt die Arbeitslosigkeit verringern.
Bei dem Knochenjob, besonders im Outbound, ist der MA nach spätestens 2 Jahren ausgebrannt und wird dann eh ausgemustert.
Aber wo der herkam, gibt es ja noch Millionen andere.
Ich kann diese Selbstbeweihräuchrerung als Wohltäter der Menschheit nicht mehr hören. Und die Politik verschliesst die Augen vor den Realitäten.
Denn wenn die MA durch sind, werden die Folgekosten wie z.B. Krankheit, oder anschliessende längere Arbeitslosigkeit wegen
angeblich schlechter Qualifikation, auf die Allgemeinheit abgewälzt.
Hoffentlich merkt mal einer, dass die Milchmädchenrechnung niemals aufgeht.
Ausser für die Ausbeuter natürlich.

In diesem Sinne
Titel: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: mingvase am 00:18:23 Sa. 12.Juli 2008
Welchen Bericht meinst du ? Wenn man keine Leute findet , dann sollte man mal die Einkommen erhöhen und die Arbeitsbedingungen verbessern und einen Betriebsrat zulassen. Das nennt sich auch Marktwirtschaft!  Außerdem sind die Löhne in polen und Co auch nicht mehr sooooooo billig. Die haben dort Lohnsteigrungen , wahnsinn! :) Inzwichen gibt es schon Arbeitnehemr die nach polen gehen weil sie dort mehr verdienen als in Deutschland und der Unterschied wird immer geringer. Irgendwelche Landeier die kein Deutsch können wird er kaum gebrauchen können und die die Mehrsprachig sind    wachsen auch nicht endlos auf den Bäumen und warten auf Billigjobs. Das kann man sich immer mehr abschminken. Ich finde solche" Drohungen" eine Frechheit. Früüher waren sie noch realistisch aber langsam werden diese stumpf und das ist gut so! Ich hoffe man darf politikerzitate etwas umgeändert benutzen:) Wenn die Jobs so klasse sind, warum hat man dann so einen enormen Abgang? Die meisten Mitarbeiter dürften sich wie einem Durchlauferhitzer fühlen:) Ich würde ne Wette eingehen das die durchschnittliche Beschäftigunszeit bei 1/4 bis maximal  3/4 Jahr liegt
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: mingvase am 21:31:10 Mi. 07.Januar 2009
Hallo,

da habt Ihr ja einiges richtig gemacht. Zum Dank gabs dies jahr keine Bonuszahlung?  naja, gut das Ihr keinen Betriebsrat habt;)

Das ist der Dank ür Eure Treue:)

Welchen Grudn gabs eigentlich für die Streichung? oder nagt die Finanzkrise jetzt auch schon rückwirkend?
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: LastBoyScout am 19:04:24 Di. 13.Januar 2009
Begründung? Sowas braucht man bei Kikxxl nicht - die würde vermutlich sowiso keiner dort verstehen.
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: hangman am 22:21:11 Mo. 09.März 2009
Naja, nach der erfolgreichen Abwehr des Betriebsrates  hatte man wohl genug Kohle für u.a. einen neuen großen Fuhrpark

ABER DER BERIEBSRAT KOSTET GELD;)

JA GENAU!
Titel: Was zahlen die den so?
Beitrag von: good4you am 20:58:46 Mi. 18.März 2009
selbst ne Kistenschubserin bei einem namensverwandten
http://www.focus.de/karriere/arbeitsrecht/urteil/arbeitsrecht-kik-zahlte-sittenwidrige-loehne_aid_381690.html


müssen 8,21 verdienen.

Verdient Ihr auch alle soviel? bzw mehr? Weil bei KiK Klamotten aufhängen oder harte Csellings sind doch ein Unterschied , oder?
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: LastBoyScout am 17:30:32 Di. 14.April 2009
Kikxxl fährt jetzt Kurzarbeit  :P da bleibt von den 5,50euro noch wenniger übrig.
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: good4you am 22:48:59 Mo. 11.Mai 2009
Sehr fragwürdig finde ich, das der Staat über bezahlte Praktika auch noch Firmen subventioniert:(

Dafür darf man sich dann Nervanrufe gefallen lassen. Irgendwie eine recht verdrehte Version die das Arbeitsamt da unterstützt!
Titel: Betriebsrat ist zu teuer
Beitrag von: good4you am 21:35:32 Di. 26.Mai 2009
Hallo an alle,

heute kam ein sehr interessanter Beitrag auf Frontal21.

Callcenter machen im Schnitt eine Eigenkapitalrendite von 14,x % . Die verdienen prächtig! Dann ist aber kein Geld für einen Betriebsrat da?

Ohje, wie naiv seit Ihr eigentlich ?

Was verdient man derzeit beim Einstieg bei Kikxxl? Immer noch 8 Euro? Ich habe vor 6 Jahren dort mal gearbeitet und ebenfalls 8 Euro verdient. Die Preise sind natürlich nicht gestiegen;)

Leute ! Seit nicht so dämlich! Ein Betriebsrat bringt sehr viele Vorteile! Das geht auch ohne die bösen Gewerkschaften:)

Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 07:47:39 Di. 09.Juni 2009
... von der Kremer Seele und seinem "Mutantenstadl" hört man gar nichts mehr! Abgesoffen??
Titel: Betriebsrat
Beitrag von: hangman am 20:47:44 Mi. 24.Juni 2009
Tja, was soll man sagen. Der Betriebsrat wurde abgewendet. Eine Wahl gabs ja nicht. Schon komisch.

Wer da noch Pieps sagt muß schon selten dämlich sein. Bei KiKxxl ist alles im Griff! :(
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 16:34:10 So. 05.Juli 2009
Angeblich ist dem Kremerchen seine Rechenzentrale abgesoffen, weil es bei der Hitze keinen gab, der es reparieren wollte! So ein Schei.. wenn man nicht wirklich Kohle hat!
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: LastBoyScout am 12:27:58 Fr. 07.August 2009
Im letzten Insider (gehört der eigentlich zur KremerGruppe?) Ist ein Riesen Bild unter Mut macher ... wie toll es ihnen doch geht wärend der Kriese ... naja, ist ja auch nicht schwer wenn man fleissige Bienen hat die einen die Kohlen ranschaffen für ein Hungerlohn.
Haubtsache allen Zeigen wie gut es einen geht und dabei vergessen: den zustand eines Betribes erkennt man an den zustand seiner Gefangene... Angestellten.
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 05:52:25 Mi. 12.August 2009
In der selben Ausgabe der Jubelpostille (im Grunde ein nicht ernstzunehmendes Anzeigen/Schmier/Käseblatt von gerade einmal regionaler Bedeutung) jubelt auch noch derselbe Ministerpräsident der mit buw (bescheuert und wahnsinnig) so dolle befreundet ist über das 10 Jahre anhaltende Kikxxl-Elend. Er schwärmt wörtlich von 40%igen Wachstumsraten(!). Die wirds aber vor allem auf Kremerchens Konto geben! Daß Mitarbeiterrechte mit Füßen getreten werden, bleibt natürlich ebenso unerwähnt wie die unsägliche Konkurrenz in der Branche. Kein Arbeitsplätzchen bei KACKSSEL ist entstanden, ohne daß nicht woanders ein besser bezahlter kaputt gemacht wurde! Legt diesen Ganoven endlich das Handwerk! Schade daß die Scheißbude immer noch nicht bei mir angerufen hat, mit den neuen Richtlinien für CC's könnte man dem Mutantenstadl richtig eins reinwürgen!
Achso, dieser komische "Inseiher" gehört nicht zu KakXXl, aber jubelt gerne noch so unwichtige und unnötige Unternehmungen aller Art ins unendliche, klar von den Anzeigen dieser Idioten läßt sichs auch ein wenig leben!
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 16:19:20 Mi. 02.Juni 2010
..boahh ey, Kremer hat jetzt endlich seine "KikXXL"-Arena! Er sponsert jetzt nämlich einen drittklassigen Basketballturnverein namens "Ballers"! Naja ich  würde sagen völlig durchgenkn... äh. geballert! Ach so, vom Team 1000 redet er nicht mehr so gerne, naja die scheiß Krise! Aber für die, von seinen Knechten sauerverdiente, Kohle, die man richtig rausschmeißen kann um den dicken Max zu machen, dafür langt es allemal! Obwohl, so richtig auch nicht, den die "Ballers" sind ja nur 3. Liga; naja aber immerhin sind sie 10 Klassen höher als KIKXXL, oder hießen die Kacksell?
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: mingvase am 18:39:52 Di. 06.Juli 2010
Das Bestriebsklima ist inzwischen unter aller s***. Einige die  damals bei der Antibetriebsratdemo dabei waren, sind inzwischen  weg und/oder dermaßen über ihre eigene Dummheit verzweifelt. Naja, wer hats ihnen gesagt? Die Jungs aus dem chefduzenforum . Aber man wollte ja nicht hören.:)
Titel: Top Arbeitgeber 2010
Beitrag von: mingvase am 18:47:26 Di. 06.Juli 2010
Das ist Kikxxl geworden. Toll. Sogar Herr Clement ist Schirmherr.  Allerdings kenne ich niemanden der bei der Wahl mitgemacht hat. Kennt jemand, jemanden der da gewählt hat?

Ein Schlem wer böses dabei denkt.
Titel: Betriebsrat bei KiKxxl
Beitrag von: bischope am 22:41:47 Do. 05.August 2010
Hallo,

ich wolle mich jetzt mal auch zu dem Thema melden. Ich war damals bei der Betriebsratswahl dabei und so ziemlich ganz vorne mit dabei, bei der  "Wir brauchen keinen Betriebsrat"" Aktion.

Ich muß erhlich sagen, ich habe es mehr als bereuht, mich da einspannen zu lassen.  Leider habe ich damals   alles geglaubt was man uns da eingehämmert hat. Viele hatten damals    richtig Angst, weil die Gerüchte umgingen, dass , wenn ein Betriebsrat kommt, die Arbeitsplätze ins  Ausland verlagert werden u.s.w..

Inzwischen habe ich die Firma verlassen, weil ich  es da einfach nicht mehr ausgehalten habe. Wenn es einem schlecht geht,  kann man auf 0 Rückendeckung  zählen und wird noch extra ins Visir genommen.  Damit hätte ich damals echt nicht gerechnet - man lernt nie aus.

Ich kenne einige meiner Ex-Kollegen, die sich inzwischen mehr als nur etwas einen Betriebsrat wünschen.


Naja, ich bin froh da den Absprung geschafft zu haben und bin  richtig glücklich mit meinem neuen Job:)

Wollte diese positive Nachricht einfach nur loswerden. Es gibt immer etwas besseres. Also, nur Mut.:)

Ach ja, in meiner neuen Firma gibt es einen Betriebsrat und  es funktioniert trotzdem mit der Firma.:)   


Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Abraxas am 16:40:33 Fr. 06.August 2010
Solche Aktionen sind eine Behinderung der Betriebsratswahl und damit eine Straftat.
in Betrieben mit mindestens 5 Mitarbeitern ist ein Betriebsrat zu wählen. Da wird nicht vorher gefragt. Wichtig ist daß ein Wahlvorstand zusammenkommt und nacher genug Kandidatinnen da sind. Ich helfe gerne per pN wen wer wo wählen will.
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: MaYday am 13:57:19 Do. 28.Oktober 2010
Sicher ist das eine Behinderung der Wahl. Das sagte damals die Frau von ver.di auch. Nur es macht ja niemand was. Kixxl bewegt sich im absolut unterstem Niveau das es in der Branche gibt und wird nach außen hin von der OZ auch noch unterstützt.

Erschreckend finde ich auch, dass so viele wirkliche bekannte Kunden immernoch auf den Laden setzen. Als da wären Mobilcom-Debitel, Kabel Deutschland, Arcor, Osnatel, T-Mobile und diverse Firmen die ihre virtuellen Büros da haben. Wahrscheinlich sollte man den Kunden mal stecken wie es hinter den Kulissen aussieht.
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Abraxas am 16:12:22 Do. 28.Oktober 2010
Mach es öffentlich. Organisiere dich. www.wobblies.de (http://www.wobblies.de)
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 10:35:36 So. 31.Oktober 2010
..auch bei Kaksell kreiste die Preisabwurfmaschine und hat wieder ein Preischen fallen lassen, wieder in irgendeiner Scheißkategorie "Bester" Scheißunternehmer! Kremer soll doch einfach mal sein ungewaschenes Maul halten! Und wie ist es jetzt mit Betriebsrat? Wollen die hochgelobten und scheiße bezahlten Leuts immer noch keinen? Na dann wieitermachen!!
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: mingvase am 12:20:58 So. 16.Januar 2011
Toles Video ;)

http://www.chefduzen.de/index.php/topic,23097.0.html (http://www.chefduzen.de/index.php/topic,23097.0.html)
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: wuschel1411 am 13:41:29 Sa. 12.Februar 2011
Also, ich habe mich damals geweigert, zu der Abstimmung zu gehen. Daraufhin wurde ich von einigen Mitarbeitern krank gemobbt. Chefetage hat nichts gemacht trotz Hilferufe. Ende vom Lied: Vertrag wurde von mir nicht verlängert........
So ist es halt, wenn man gegen den Strom schwimmt. Da wird man schon von den Kollegen unter Druck gesetzt.
Bin froh, dass ich da raus bin.
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Aloysius am 04:52:19 So. 13.Februar 2011
Sicher ist das eine Behinderung der Wahl. Das sagte damals die Frau von ver.di auch. Nur es macht ja niemand was. Kixxl bewegt sich im absolut unterstem Niveau das es in der Branche gibt und wird nach außen hin von der OZ auch noch unterstützt.

Erschreckend finde ich auch, dass so viele wirkliche bekannte Kunden immernoch auf den Laden setzen. Als da wären Mobilcom-Debitel, Kabel Deutschland, Arcor, Osnatel, T-Mobile und diverse Firmen die ihre virtuellen Büros da haben. Wahrscheinlich sollte man den Kunden mal stecken wie es hinter den Kulissen aussieht.

Die Kunden wissen sehr gut, wie der Hase da läuft. Aber das Konzept, nicht für Mitarbeiter, sodern für die reine netto getätigte Arbeit zu zahlen, ohne jegliche direkte Verbindung und Verpflichtung zu dem eigentlichen Arbeiter ist schlicht finanziell zu reizvoll.
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Vidaloca am 00:16:08 Fr. 25.Februar 2011
@ Aloysius

Und genau darum geht es!

Dem Kunden, in seinem "Sparwahn", zu verdeutlichen, daß es durchaus auch seine eigene Schuld ist, in inkompetenten CC's zu landen.

Der Fisch stinkt vom Kopf her. Nur wo ist dieser?
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 08:51:37 So. 27.Februar 2011
...Kopf? aber bitte nicht bei Kremer, wo andere den Kopf haben hat der Kacksell! Und wer es nicht glaubt, der muß nur mal bei einem der Kunden anrufen!! Hirnlose, die nicht wissen, was sie vor sich herbeten!! Und die Kacksell-Arena, besser geht es nicht, wird von der Spaßkasse mit zig-Mios gesponsert, mehr Geld kann nicht versenkt werden, aber egal, der Steuerzahler wird es schon richten. Man müßte die Drecksäcke..... aber das sag ich besser nicht. Achso, Tunesien, Ägypten, etc... gute Beispiele, müssen wir mit unserem pommerschen Hosenanzug auch mal machen...
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: chefsekretärin am 17:49:30 Do. 01.Dezember 2011
Gestern erst war in der lokalzeitungf zu lesen, was KiKxxl doch für ein hochdekorierter und wieder mal ausgezeichneter arbeitgeber ist. Dieses mal in zusammenarbeit mit mustergültiger zusammenarbeit mit den jobcentren der arbeitsagentur.

Ich habe mich durch die meisten beiträge hier durchgelesen. Und ich muss sagen, dass es ja nicht so selten ist, wenn firmen ihr meist nicht gerade leistungsgerecht entlohntes personal aufhetzen, um betriebsratsgründungen zu unterlaufen.
Darum finde ich es auch sehr mutig, dass einer aus diesem kreise hier erzählt hat, dass das damals eine gezielte aktion war.

Wie ist denn heute der stand der dinge? Gibt es mittlerweile eine arbeitnehmervertretung?
Und wie siehts mit der bezahlung und dem bonus aus?

Eigentlich ist es unglaublich, dass die arbeitsämter mit firmen zusammenarbeiten, die betriebsratswahlen behindern (ist immerhin ein straftatbestand) und die leute auf niedrigem niveau bezahlen und sich obendrein noch als supertollen arbeitgeber feiern lassen.
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Pandoras Box am 12:30:14 Do. 14.Juni 2012
Nachdem ich mich durch diesen Thread gewühlt habe, möchte ich doch auch mal kurz etwas dazu sagen (auch wenn sich hier seit knapp 7 Monaten nichts mehr geregt hat) :

An alle "kleinen Sternchen" und wie sie nicht alle heissen:

Es kann mir keiner von euch erzählen, dass es bei KiKxxl soviel besser sein soll, als in anderen CCs. Mit Verlaub, aber was genau hat man euch in euren morgendlichen Kaffee geschüttet?!

Als 2. GF ist nun rein zufällig der gute Herr Yildirim mit ins Boot gesprungen und hat direkt noch, natürlich auch rein zufällig einen Tectum Outbound-TL, den guten Herrn M.B. dazugeholt (oder auch gerne "schon ein Weilchen vorher" vorgeschickt). Jetzt möge man mir gerne sagen, dass trotz dieser Tatsache alles "supi dupi" dort ist, natürelemong. Ich durfte damals desöfteren die "Machenschaften"  bzgl. der Outboundgeschichten des Herrn B. verfolgen und auch, wie Herr Y. gewisse Dinge gehandhabt hat, als er noch Herrn K. die Hand geschüttelt hat. Also bitte?! Selbst, wenn sich das Kind jetzt "KiKxxl" nennt, wird sich auch da nichts an den üblichen und allseits bekannten CC-Gepflogenheiten geändert haben. Wobei ihr mit euren 8€ brutto noch recht schick dasteht. Aber auch das wird sich unter Herrn Y. bestimmt noch ändern  ;)
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: blackadder am 17:03:31 Do. 14.Juni 2012
Am Lohn wird sich vielleicht nichts ändern, aber die Methode Yildirim kennt jeder,
der mal mit tectum zu tun hatte.
Da wird der Forecast hochgeschraubt bis die Ohren bluten.
Und wenn die CCA das nicht leisten können, wird halt erst der AL zusammengefaltet,
der dann den Druck weiter nach unten durchreicht bis er beim CCA ankommt.
Wer unter der Last zusammenbricht, wird ausgetauscht, da kommt immer noch
genügend Nachschub von willigen ARGEn etc.


Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 01:18:36 So. 01.Juli 2012
Hat den besxcheusxteenr K##maer immer noch keiner angezeigt? Wegen Verstoss gegen BVG? Nun ja sie wollen es so haben oder? Ich bin mir sicher der kriegt seins noch.... soll er mal bei Schlecker anfragen, der hat das Personal auch scheisse behandelt.....
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Gekotzt am 11:17:21 Mi. 29.August 2012
Betrügt Kikxxl seine Mitarbeiter um hunderttausende Euros jedes Jahr? Die Rüstzeit wird unbezahlt in der Hausordnung versteckt. 10 Minuten vor Schichtbeginn muss der MA am Arbeitsplatz sein. Von Bezahlung findet sich nichts davon auf der Lohnabrechnung. Vor dem Arbeitsgericht wird eine Rüstzeit von einer Viertelstunde pro Tag (10 Minuten vor Schichtbeginn plus 5 Minuten für Aufräumen nach Schichtende) anerkannt. Das Ganze hochgerechnet pro Tag und Mitarbeiter (sollen ja so 700 sein) macht selbst bei dem Hungerlohn von 8 Euro pro Stunde einen sechsstelligen Eurobetrag im Jahr, die sich der Herr Kremers mal so nebenbei einstreicht.
Die Zeiterfassung wird viertelstündlich zu Ungunsten des MA gerundet, kann bei ungünstiger Konstellation 28 Minuten am Tag ausmachen.
Toilettengänge finden bei dieser Klitsche nicht während der Arbeitszeit statt, ob die Pausenregelung den gesetzlichen Ansprüchen genügt, sollte mal kompetent juristisch geprüft werden.
Das alles unterstreicht die Notwendigkeit eines Betriebsrats bei dieser Klitsche, die sogenannte Mitarbeitervertretung macht sich am Mitarbeiterbetrug mitschuldig. Könnte alles auch für andere CCs interessant sein.
Natürlich fehlen da auch die Sozialabgaben, was Herrn Kremers zusätzlich als Sozialschmarotzer qualifiziert. So sieht es aus, wenn einer Visionen hat. Da halten wir es mit Altkanzler Schmidt: Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen.
Mein Wunsch an die Gewerkschaft ver.di: ständige Skandalisierung solcher betrieblichen Zustände.
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 07:00:47 So. 04.August 2013
Moinsen allerseits,
Kacksell sucht also wieder "Telefonberater"... bietet tolle Bezahlung und was nicht alles. Na denke ich mach ich mir den Spaß und frag mal nach!
8,00 €/h klingt zunächst nicht schlecht ist für die Scheißjobs aber mind. 2,5 € zu wenig. Dann gibts ja noch Boni, kriegt man aber nur wenn man nicht mal einen Tag krankheitsbedingt fehlt.... ja was ist das denn? Hat Kremer und seine Kamarilla immer noch nicht begriffen, dass es weder für die Firma noch für den Mitarbeiter gut ist, wenn er sich krank in die CC-Hölle schleppt......aber nein, das ist viel perfider als auf den ersten BLick gedacht. Da schleppt sich so ein Bazillen-Mutterschiff ans Headset, weil er ja die Prämie nicht verpassen will, ruiniert seine Restgesundheit und jetzt kommt das wichtigtste, ER INFIZIERT genug weitere Kollegen, die dann vielleicht irgendwann doch zu Hause bleiben müssen, ergo die Prämie also auch nicht kriegen. Schlau sowas!!!
Aber man kann sich wehren. Wenn ich notgedrungen ein Callcenter kontaktieren muss (Telekomiker, Vodafone etc.) nörgel ich solange rum bis ich keine Agentur wie Kacksell oder buff mehr dran habe, sondern einen originären kompetenten Mitarbeiter der direkt beim Unternehmen ist. Denen geht es zwar nicht soviel besser aber immerhin mache ich so deutlich, dass ich mit den anderen Scheißläden nichts zu tun haben will.....
Keep resisting.....
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 17:41:38 Do. 19.Dezember 2013
http://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/437446/atze-schroder-ubergibt-kikxxl-spende-an-madamfo-ghana (http://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/437446/atze-schroder-ubergibt-kikxxl-spende-an-madamfo-ghana)
na guck mal einer an, was der segelohrige Kremer und Kacksell alles hinkriegen. Soll er doch mal gegen die Sklaverei in den eigenen Geschäftsräumen vorgehen. Und überhaupt, was sind 25.000 Euros Bonus bei angeblich über 1000 Mitarbeiter, das bedeutet ja das ein MA (Sklave) grade mal 25,00 € Bonus bekommen hat, im JAHR, nicht pro Woche.Goil, das ist ja eine superdupergute Bonusregelung..... rechnet man jetzt noch hoch, dass einige Abteilungsleiter (Sklaventreiber) höhere Boni bekommen, da bleibt nicht viel für die Sklaven....aber so ist er halt unsere Kremer-Seele, für die armen "Neger-Sklaven" kann man schon mal was tun, noch dazu wenn Atze Schröder leibhaftig vorbeikommt (goile Fotos für die Presse!)  kotz
Ist Kacksell eigentlich immer noch Auffangstationfür ausgebrannte Buffler?
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 20:24:25 Fr. 21.März 2014
....so verhindert man, dass MA die Anwesenheitsprämie bekommen....http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/in-grossraumbueros-sind-mitarbeiter-haeufiger-krank-a-959716.html (http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/in-grossraumbueros-sind-mitarbeiter-haeufiger-krank-a-959716.html)
keep healthy...
Übrigens ich habe mal so Beiträge aus 2007 gelesen... ein gewisser "ich bins" ist er noch bei Kacksell und isser noch so zufrieden wie damals oder hatte er schon einen Burnout....? Interessante Frage, oder....
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 21:22:09 So. 30.März 2014
hahahahahahahaha, so fast totgelacht wie heute habe ich mich schon lange nicht mehr! Kikkxxxl  (KAcksell) sucht aufgepasst: "KUNDENBINDER"  ja wie blöd ist dass denn? Ich kenne Kabelbinder und den Binder, den man auch als Krawatte bezeichnet, dann noch den etwas altertümlichen Heubinder aber KUNDENBINDER; ja wie geil ist das denn? Wird der arme Telefonknecht den Kunden fesseln (oha, SM und so) oder wird er ihn so in die windigen Geschäfte von Kacksell "einbinden" dass er gar nicht mehr rauskommt; ja oder haben die armen IRREN unter KREMER wieder einmal etwas zuviel geraucht? Ne aber blöder gehts wohl nicht mehr. Macht doch einfach solilde gute Geschäfte und der Kunde muss nicht mehr "gebunden" werden, er bleibt einfach. Also mir würde so ein "Fachmann" von einer Agentur nix anschwätzen, was ich nicht so wie so wollte...... achso, Team 1000 ist nach etlichen Jahren des "auf den Markt bringens"  immer noch nicht voll, ja komisch KREMER-Seele, warum läufts wohl nicht....sind die Bedingungen immer noch zu scheisse für gute Leute...
naja trommeln macht Lärm, und vielleicht hilft das ja..... bei so einem "ausgezeichneten" Arbeitgeber (Sklaventreiber)....
Habt ihr eigentlich endlich einen Betriebsrat? Ne? Scheisse bei "tausenden" Telefonirren...... Greetss
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 15:11:42 Di. 06.Mai 2014
jetzt werden die armen Irren offensichtlich auch noch genötigt gute Comments bei kununu abzugeben. Schade nur, dass viele vom CC-Job so verblödet sind, dass nur noch sowas dabei rauskommt: http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/TUdpU1p0. (http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/TUdpU1p0.)
Tja, da wird auch B. Geis(terfahrer) nichts dran ändern können. Schwachmaten geben halt auch offensichtlich erkennbare Schwachmatenkommentare ab!!

Ach Kacksell, unseren täglichen Lacher gib uns heute!!!!  >:D
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 02:40:33 So. 31.August 2014
mehr ist nicht zu sagen: http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/TUxhV1Jy?utm_source=beobachtungsmail&utm_medium=email&utm_campaign=beobachtungsmail (http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/TUxhV1Jy?utm_source=beobachtungsmail&utm_medium=email&utm_campaign=beobachtungsmail) kotz
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: hangman am 18:17:05 Do. 26.Februar 2015
Hallo,

bin jetzt da auch schon etwas weg. Zahlt Kikxxl jetzt eigentlich "großzügig" den Mindestlohn ? Und wenn ja,  wurde das wieder bis zum erbrechen als Großzügigkeit  des besten Arbeitgebers der Welt  ausgeschlachtet?

Oder hat man es  geschafft sich darum zu drücken?
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: hangman am 18:20:10 Do. 26.Februar 2015
Das mit dem: Ihr müsst in den sozialen Netzwerken jetzt zwangsweise gute   Beiträge schreiben, ist ja noch nichts dagegen, dass man   vorher   verboten bekommen hat, sich  auch privat dort  nicht und schon gar nicht sachlich und ehrlich zu äußern;)
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: hangman am 18:24:06 Do. 26.Februar 2015
scheint tatsächlich eine comedy kikxxl nummer hier zu werden.

Hab nur eine Frage...Warum verhindert denn der Chef einen Betriebsrat, so daß die Gewerkschaft einschreiten muß ?


Weil er seien Mitarbeiter so schätzt;) Nein,   es ist wohl seine Sichtweise auf Mitarbeiter, die sollen   bloss keine eigenen Ideen haben und  sich mit schlechten Verträgen und Löhnen zufriedengeben. Sonst könnte da ja der Betriebsrat mit reinreden;)

Allerdings ist es nicht legal so  gegen de Wahl  eines Betriebsrates vorzugehen aber das  scheint   dort ja egal zu sein

Ne andere Frage, zahlt man jetzt wenigstens den kargen Mindestlohn oder  hat KiKxxl ne Sonderregelung gefunden?;)

Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: hangman am 18:27:18 Do. 26.Februar 2015
....so verhindert man, dass MA die Anwesenheitsprämie bekommen....http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/in-grossraumbueros-sind-mitarbeiter-haeufiger-krank-a-959716.html (http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/in-grossraumbueros-sind-mitarbeiter-haeufiger-krank-a-959716.html)
keep healthy...
Übrigens ich habe mal so Beiträge aus 2007 gelesen... ein gewisser "ich bins" ist er noch bei Kacksell und isser noch so zufrieden wie damals oder hatte er schon einen Burnout....? Interessante Frage, oder....

mal abgesehen , dass man sich da wie in einer Legebatterie  fühlt und es  ständig unerträglich laut ist, weil ja alle  Dauertelfeonieren.
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 00:59:24 Fr. 17.Juli 2015
Kikkxxl bzw. Kacksell hat sich jetz gerade wieder freigekauft. Man hatte eine Investoren"firma" (Heuschrecke) ins Boot geholt um unabhängig von lästigen Banken, die ggf. Ziele vorgeben, zu expandieren. Hat geklappt, mehrere neue Galeeren und zig Hunderte neue "Agents". Jetzt hat man den INVESTOR-Heuschreck wieder rausgekauft, der Gründer "Grinsebacke" Kremer und mehrere Mitglieder des Führungsteams haben wohl wieder die Mehrheit an KiKXXL/Kacksell übernommen. Dabei hat man ganz stolz Umsatzzahlen zu besten gegeben. Also entweder doppelte Buchführung (eine für Kacksell, eine fürs Finanzamt) oder ehrlich, dann auch blöd, weil mit dem verkündeten Umsatz pro Anus/Jahr von 25.000.-- Eus liegt man ja eigentlich sogar in der Ägäis besser! Aber immerhiin sind Sie deutlich über der Buffbude (buw), denn die sind bei einem Umsatz von knapp 22.500 € pro anus und Jahr noch schlechter. Und das Inhabergeführt, wo das doch deuschlandweit die besten sind.... muhhahahahahahah selten so gelacht.....

(der gleiche Beitrag wird auch auf der buffseite gebracht, damit Schnupfer und "Wuschelköpfchen" Bormann mal sehen, wo der "Benchmark" hängt....
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 13:50:40 Mo. 03.August 2015
Neulich bei kununu: http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/T01hVlN1 (http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/T01hVlN1)

für alle die es nicht aufrufen wollen, Originalzitat :

" Super Arbeitsverhältnis, Weiterbildungs Chancen und super Inzentivs

Pro: Den Arbeitgeber an sich einfach sehr gutes Klima und immer durch super Inzentivs genügend Motivation"

Hier spricht aus jedem Buchstaben Kompetenz, sprachliches Können und gefestigtes Weltbild!! Sehr überzeugende Bewertung der Galeere. Muß das da gut sein! Auf solche "Kräfte" kann Kremerlein richtig stolz sein! Klar, dass solche "Spitzenkräfte" auch keinen Betriebsrat wollen......

*weglach*
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Tiefrot am 22:56:14 Mo. 03.August 2015
Entschuldigt liebe Kollegen, mein Klingonisch ist etwas eingerostet:

Was sind denn
Zitat
Inzentivs
? ???
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 11:53:43 Do. 03.September 2015
hier stehts mal wieder schwarz auf weiss: http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/ver-di-umfrage-callcenter-mitarbeiter-sehnen-andere-jobs-herbei-a-746660.html (http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/ver-di-umfrage-callcenter-mitarbeiter-sehnen-andere-jobs-herbei-a-746660.html)

Schließen und verbieten die Drecksbuden....

Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 22:30:26 Mo. 05.Oktober 2015
interessante Bewertung bei kununu: http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEFsUlh9 (http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEFsUlh9)
naja, so siehts aus!!
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Fritz Linow am 22:35:30 Mo. 05.Oktober 2015
Du meinst die hier?
Zitat
Absolut unfaires Verhalten. Es werden Abmahnungen verteilt wie Kamelle an Karneval. Die "Oberen" vergolden sich die Taschen, während der "Pöbel" nicht mal die Krümel vom Teller bekommt. Die Firma lebt angeblich nach Vorsätzen wie Respekt und Teamwork, aber das scheinen eher Dinge zu sein, die dort mehr gemieden werden, als alles andere. "Mehr Schein als Sein." Dieses Sprichwort trifft es genau. Am Anfang wird einem das Blaue vom Himmel versprochen, aber wehe man schafft die unrealistischen Ziele nicht. Noch viel schlimmer ist es, krank zu werden. Man wird direkt ausgequetscht, was man denn habe. Dann wird gefragt, ob man nicht doch arbeiten kann. Ach ja, auch wenn man normalerweise acht Stunden am Tag arbeitet, wenn man krank ist, wird nur ein bestimmter Teil gezahlt. Endlich ist man wieder gesund und freut sich auf acht bezahlte Stunden am Tag, da kommt erstmal ein demotivierter, schlecht gelaunter Vorgesetzter, der sich nicht mal bemüht, einem durch die Blume zu sagen, dass man ja nicht nochmal krank werden sollte. Sowas findet dann natürlich unter vier Augen im Nebenraum statt. Ebenso wie die motivierenden Gespräche darüber, dass die eigenen Zahlen viel zu schlecht sind. Aber hey, man bekommt dann tolle, realistische Ziele vorgegeben. Also ungefähr so realistisch, wie sechs Richtige im Lotto. Dazu kommt noch, dass man ständig abgehört wird. Man kann mal einen guten Tag haben und massig Aufträge machen, wenn bei einem dann mal wieder reingelauscht wird und man irgendwas nicht haargenau so sagt, wie vorgegeben, dann läuft man Gefahr direkt ne Abmahnung zu bekommen.
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 18:05:41 Di. 06.Oktober 2015
...exactamente!!
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 08:44:56 Mo. 12.Oktober 2015
jau jetzt schlägt das "Imperium" zurück:

heute aktuell bei kununu 18 (sic!)  Bewertungen: http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJqU1x8 (http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJqU1x8)
http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJqU1x9 (http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJqU1x9)
http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJqU19w (http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJqU19w)
http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJqU1ly (http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJqU1ly)
http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJqU1hx (http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJqU1hx)
http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJqU1h0 (http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJqU1h0)
http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJqUFJ8 (http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJqUFJ8)
http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJqUF58 (http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJqUF58)
http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJqUV1y (http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJqUV1y)
http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJqUV9w (http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJqUV9w)
http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJrWFxw (http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJrWFxw)
http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJrWFp0 (http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJrWFp0)
http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJrVl50 (http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJrVl50)
http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJrVlhx (http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJrVlhx)
http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJrV1Nw (http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJrV1Nw)
http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJrV1J8 (http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJrV1J8)
http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJrV1Jy (http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJrV1Jy)
http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJrV1Jx (http://www.kununu.com/de/all/de/bc/kikxxl/a/QEJrV1Jx)  und alles Höchstnoten  für die telebimbambude mit dem schlechtesten Ruf der Branche.

eine sticht besonders heraus, die ist so offensichtlich gefaked:


KiKxxl GmbH Erfahrungsbericht
   
5,00

    07.10.2015 Standort: Osnabrück Neu

Kikxxl ist mein Vergnügen jeden Tag !
Vorgesetztenverhalten

Wir arbeiten Schulter an Schulter.
Kollegenzusammenhalt

Ich finde immer ein offenes Ohr.
Interessante Aufgaben

Mein Team und mein Projekt sind klasse, ich kann selbst entscheiden, ich arbeite völlig eigenständig.
Arbeitsatmosphäre

Ich stehe jeden Morgen mit Elan auf und freue mich auf meinen Job.
Kommunikation

Ich erhalte alle Informationen umgehend und bin gut informiert über Wohl und wehe der Firma.
Work-Life-Balance

Ich kann frei planen.
Gleichberechtigung

Ja, wir sind ein richtig klasse bunter Haufen ;-)
Umgang mit Kollegen 45+

Ich bin selbst fast 60 Jahre und habe die volle Akzeptanz meiner jüngeren Kollegen.
Karriere / Weiterbildung

Ich habe mich sozusagen rauf gearbeitet, das wurde gefördert und teilweise mehr unterstützt, als ich erwartet habe.
Gehalt / Sozialleistungen

Ich bin sehr zufrieden mit meinem Gehalt.
Umwelt- / Sozialbewusstsein

Das Unternehmen ist mächtig sozial, zum Beispiel Madamfo Ghana, die Flüchtlingsuntekünfte, etc.
Image

Immer, ich hab auch schon Freunde geworben.
Verbesserungsvorschläge

    Ein Ruheraum wäre schön, wo nicht gesprochen wird, vielleicht mit leiser Entspannungsmusik.

Pro

Das er so sozial ist und allen eine gute Perspektive gibt, ohne Ansehen der Person, Herkunft etc., das man flexible Arbeitszeiten hat, das die Mitarbeiter so viele Features persönlich nutzen können, z.B. Hansefit etc. Das Essen ist sehr günstig, Alleinstehende können sich nicht billiger selbst versorgen, usw. usw.
Contra

Sorry, ich hab nichts zu meckern ;-)
Wohlfühlfaktor
Vorgesetztenverhalten
Kollegenzusammenhalt
Interessante Aufgaben
Arbeitsatmosphäre
Kommunikation
Arbeitsbedingungen
Work-Life-Balance
Karrierefaktor
Gleichberechtigung
Umgang mit Kollegen 45+
Karriere / Weiterbildung
Gehalt / Sozialleistungen
Umwelt- / Sozialbewusstsein
Image
Firma
KiKxxl
Stadt
Osnabrück
Jobstatus
Aktueller Job
Hierarchie
Management/Führungskraft
Abteilung
Vertrieb / Verkauf
ID: QEJrV1Jy   Ihr Unternehmen: Stellungnahmefunktion

ja klar das ist jemand aus dem Marketing, man muss jetzt doch mal was machen........ wo soviele sich ausgek  kotz haben.Kremerseele, das ist zu offensichtlich.... warum war euer Drecksladen eigentlich nicht mehr auf der Jobmesse in Osnabrück, Angst vor der Blamage.....???
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 01:57:33 Do. 12.November 2015
kacksell hat sich wieder einmal selbst übertroffen:

kununu Bewertung, Geamtbewertung,  erste Seite, man glaubt es kaum:

rechts oben im Header: 1600 Mitarbeiter

im Fließtext: 1400 Mitarbeiter

nur vier Zeilen weiter unten,

Zitat "

 KiKxxl, das sind:

    4 Standorte
    1.500 Mitarbeiter/innen  " Zitat Ende..

  Ja Holger Zweitbuchstabe C Keuper vom "Recruitment/Marketing odersonstewas",  erkläre er mir das mal??!!

Wisst Ihr bei der Fluktuation gar nicht mehr,  wie viele Knechte Ihr besch....?  Oder habt ihr schlicht den Überblick über die vielen "Team 300, 400 oder 1000 oder Team irgendwas" verloren.....etwas läuft da falsch..... muhahahahaha.....


....da wundert der Kerl sich über eine schlechte Bewertung bei kununu, wenn die selbst nicht rechnen können.... hämische Grüße

Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 12:21:15 So. 20.Dezember 2015
oh. offensichtlich dürfen "Führungskräfte" hier nicht mehr mitlesen, denn die Zahlenfehler auf der kununu Seite sind immer noch so drin.....also die sind einfach zu blöd, um so etwas offensichtliches zu korrigieren... na wenn das Kremer-Seele erfährt......
Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 21:28:08 Di. 23.Februar 2016
so siehts aktuell laut kununu bei Kacksell aus:
Zitat:

 Der größte Fehler meines Lebens
Vorgesetztenverhalten

Man wird begrüßt und danach sich selbst bzw. dem Paten überlassen.
Kollegenzusammenhalt

aufgrund der Legebatterieverhältnisse schließt man zwangsläufig Bekanntschaften
Interessante Aufgaben

Von Morgens bis Abends der selbe Trott keine wechselnden Aufgaben.
Arbeitsatmosphäre

Von Neuen erwartet man, das sie am ersten Tag ohne Produktschulung unter Anleitung des Paten telefonieren und am besten in der ersten woche bereits einen Abschluß machen.
Gehalt / Sozialleistungen

Es ist der Mindestlohn keinen Cent mehr. Bzgl. der Provi nachher mehr
Arbeitsbedingungen

Die Stühle sind alt und ausgeleiert, die Arbeitsplätze klein
Work-Life-Balance

Wer glaubt, das die Bildschirmpause bezahlte Arbeitszeit ist und das Urlaub wie Krankheit voll vergütet wird, ist hier fehl am Platz.
Man beginnt eine Stunde eher zu arbeiten also 9 statt 8 in dieser 9. Stunde sind dann die Mittagspause und die Bildschirmpausen mit drin als unbezahlte Arbeitszeit.
Urlaubstage und Krankentage werden nicht in vollem Umfang vergütet sondern es wird ein Schnitt errechnet zum Nachteil des Arbeitnehmers.
Für Samstagsarbeit gibt es keinen Ausgleichstag
Verbesserungsvorschläge

    40 Std statt 20 Std eintragen im AV
    Bildschirmpause nicht als unbezahlte Arbeitszeit berechnen
    Urlaub und Krankheit in vollem Umfang vergüten
    Erst schulen, dann in die Line lassen
    Einrichtung eines BR denn die Mitarbeitervertretung hat nicht die Rechte eines BR
    Work-Life Balance wer Samstags arbeitet sollte in der Woche einen Ausgleichstag bekommen
    Führungskräfte in Mitarbeiter- und Menschenführung schulen, denn wenn ich anrufe um mich krank zu melden und zu hören bekomme das meine Führungskraft nicht mit mir reden möchte ist das ein harter Tobak

Contra

Auf einem Blatt des AV steht 20 Std. Das wäre nicht anders machbar aber man arbeite 40 Std Vollzeit.
Das ist dann auch richtig, man ist 9 Std da und bekommt 8 bezahlt, die Bildschirmpause die normalerweise bezahlte Arbeitszeit ist, wird in vollem Umfang als unbezahlte Pause gesehen.
Wer glaubt er bekommt bevor er in die Line geht eine Schulung ist auch hier wieder fehl, denn man kommt zum Paten, hört rein lernt die Systeme kennen und dann zum Nachmittag telefoniert man alleine. Die Schulung kommt am nächsten Tag.
Sehr schön ist es wenn man sich für eine Krankheit rechtfertigen muss und man dazu gedrängt wird zu sagen was man denn habe.
Urlaub ist Luxus denn wer Urlaub nimmt bekommt keine 8 Std gezahlt sondern einen Durchschnittswert das selbige bei Krankheit.
Nun zur Provi.. Ja man kann gut verdienen mit der Provision, wenn man die Ziele erreicht ansonsten werden einem 5 Euro pro Abschluß abgezogen oder gar 30 Euro wenn man was anderes nicht schafft. Darüber wird man aber nicht aktiv informiert sondern es hängen Zettel diesbezüglich aus

Was soll ich sonst groß sagen, ich war schon bei vielen Unternehmen aber überall war die Bildschirmpause bezahlte Arbeitszeit, überall bekam man für Wochenendarbeit einen Ausgleichstag und überall wurde bei Urlaub und Krankheit der volle Lohn gezahlt.
Aber die hatten auch einen BR ......KIKXXL nicht!

Folgende Benefits wurden mir geboten
Essenszulagen wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten

Titel: Re:Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: oldfaithfull am 00:39:16 Mo. 29.Februar 2016
KiKxxl GmbH Erfahrungsbericht
  
1,23

    23.02.16 Standort: Dortmund Neu

Die Hölle auf Erden !!!
Verbesserungsvorschläge

    Macht die Hütte zu !!!!

Pro

Nichts !!!!
Contra

Bitte Leute sucht euch einen anderen job !!! ihr werdet es bereuen dort anzufangen !!! die verbrennen nur Mitarbeit !!! Wöchentlichen Wechsel die Mitarbeit ein kommen und gehen !
Nur Umsatz zählt und nicht der Mensch !!!
Die Führungskräfte laufen durch die reihen und schreien rum " Umsatz " gebt euch endlich mühe !
Man kommt sich vor als währe man ein Sklave !
Jeden Morgen gibt es ein Meeting wo die zahlen angegeben werden die am Tag zu schreiben sind .
und wehe ihr schreibt das nicht dann werden immer Drohungen ausgesprochenen " man wird nach Hause geschickt ohne Entgelt oder mit Kündigungen gedroht und wehe ihr werdet krank dann gibt es richtig Ärger ( zu lang gleich Kündigung )
Am Monats Ende wenn keine Daten mehr da sind werden die Mitarbeit die nicht so gut sind werden nach Hause geschickt ohne Geld natürlich !!! Das kann auch mehrere Tage sein !
Provision werden auch nicht immer ausgezahlt ist man unter 90% wird nichts ausgezahlt über 90% nur die Hälfte ! Kollegen die letzten Monat sich richtig mühe gegeben haben und über 600 Euro erwirtschaftet haben aber unter 90% waren haben nichts bekommen !!!!
Fazit :
Lieber Hartz 4 als die Hölle auf Erden
Ich kann das nicht so rüber bringen man muß das erlebt haben !!!
Alle aus sagen die hir getätigt wurden entsprechen der Wahrheit bitte bewirbt euch wo anders !!
Die pro Bewertungen sind von Mitarbeit die keine andere Perspektiven haben !!!
Die Projektleitung der Telekom sollte auch mal lernen Menschen zu achten und nicht die Mitarbeiter als Sklaven zu behandeln !!!!
Vorgesetztenverhalten

Offizielle Stellungnahme

Es tut mir leid das Du so frustiert bist, dass Du Deinen Ärger hier ablassen musst. Unberechtigt wie ich finde. Dann man wird nicht nur einfach so  TOP ARBEITGEBER 2015. Sicher verlangen wir viel von unseren Kollegen. Sie erhalten aber auch viel zurück.
Wir geben Jedem eine Chance. Egal welchen Hintergerund und Bildungsstand er hat. Zudem sind wir ein wichtiger Personalqualifizierer.

Holger C. Keuper
PR Referent



Zitat Ende
Mehr ist dazu wohl nicht zu sagen, der "Pr-Referent" Holger doppelvorname C Keuper (wahrscheinlich ein Fake) ist nicht der Sprache mächtig? Naja sagt ja wohl alles!!! Wie will der beweisen, dass er beim "TOPP ARBEITGEBER 2015" arbeitet.... ich werde den Vorgang entsprechend weiterleiten, Kremerseele...
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Kuddel am 10:03:57 Do. 19.Dezember 2019
Zitat
Callcenter-Mitarbeiter stellen Weichen für einen Betriebsrat

Bochum.  300 Mitarbeiter hat Callcenter-Betreiber KiKxxl in Bochum. Sie sollen einen Betriebsrat wählen. Aus Sicht der Gewerkschaft wird das höchste Zeit.


Fünf Jahre nach Eröffnung des Standorts bekommt der Callcenter-Betreiber „KiKxxl“ voraussichtlich in absehbarer Zeit einen Betriebsrat. Zunächst hat die etwa 300-köpfige Belegschaft einen Wahlvorstand gewählt.

Dabei setzte sich das Trio Christian Höth, Anissa Boybauan und Faruk Tokul durch. Es hat nun die Aufgabe, sobald es die vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellte Mitarbeiterliste in den Händen hält, binnen sechs Wochen eine Betriebsratswahl zu organisieren.

Viele Verbesserungen

Die war aus Sicht des Unternehmens bislang nicht unbedingt nötig. „Wir haben eine gute und funktionierende Mitarbeitervertretung ins Leben gerufen und gemeinsam mit der Geschäftsführung viel erreicht“, so Christian Borchert, selbst Mitglied der Mitarbeitervertretung (MAV). Diese habe sich seither für die Bedürfnisse der Mitarbeiter eingesetzt und arbeite an der Entwicklung des Unternehmens mit. Angestoßen habe sie etwa, dass die Arbeitsbedingungen und das Arbeitsumfeld verbessert werden, wie etwa flexible Arbeitszeitmodelle, ein dynamisches Bonussystem, ein Mitarbeiter-Nothilfsfond, kostenlose Getränke, Spendenbeteiligung für soziale Projekte und einiges mehr.

Aus Sicht der Gewerkschaft ist eine Mitarbeitervertretung allerdings keine „rechtlich bindende Arbeitnehmervertretung“, so Verdi-Gewerkschaftssekretärin Katja Arndt. Verdi plädiert für die Bildung eines Betriebsrats, ist allerdings im Wahlvorstand nicht vertreten.

Langjährige Mitarbeitervertretung


Das Unternehmen äußert sich derweil positiv über die jüngste Entwicklung: „Wir sind stolz auf unsere Mitarbeiter, weil sie trotz der turbulenten Phase ihre Unabhängigkeit eindrucksvoll unter Beweis gestellt haben“, sagt Geschäftsführer Erden Yildirim. Indes: „Dass geheim gewählt wird, ist erst auf unser Drängen passiert“, so Gewerkschaftssekretärin Arndt. KiKxxl-Geschäftsführer Yildirim verspricht, der Wahlvorstand werde jede Unterstützung zur Durchführung der Betriebsratswahl erhalten.

An allen Standorten des Kommunikationsdienstleisters gibt es bereits seit mehr als zwölf Jahren „eine gut funktionierende Mitarbeitervertretung“ so das Unternehmen, mit insgesamt 16 Mitgliedern, die eng und konstruktiv mit der Geschäftsleitung zusammenarbeiten.

Vorwürfe von Verdi

Bereits 2007 habe die Gewerkschaft Verdi am Stammhaus in Osnabrück versucht, einen Betriebsrat zu installieren. Dies sei „aufgrund der fehlenden Unterstützung seitens der Mitarbeiter“ gescheitert. In der vergangenen Woche hatte Verdi Bochum der KiKxxl-Geschäftsführung vorgeworfen, drei Mitarbeiter entlassen zu haben, nachdem diese zur Wahl eines Betriebsrats aufgerufen hatten. KiKxxl dementierte. Dieser Vorgang habe nichts mit der geplanten Betriebsratswahl zu tun, vielmehr lägen Fehlverhalten der besagten Mitarbeiter vor, die vor dem Aufruf zur Betriebsversammlung zur Kündigung geführt hätten.
https://www.waz.de/staedte/bochum/callcenter-mitarbeiter-stellen-weichen-fuer-einen-betriebsrat-id227684865.html

Zitat
Schwere Vorwürfe:
Callcenter „Kikxxl“ übt Druck auf Beschäftigte aus – wer einen Betriebsrat will, fliegt raus


Fragwürdiges Gebaren beim Dortmunder Callcenter „Kikxxl“ in Eving: Weil ver.di-VertreterInnen einen Infostand zum Thema Betriebsratsgründung vor dem Unternehmen in Eving aufgestellt hatten, werden Beschäftigte von Führungskräften vom ver.di-Stand abgedrängt, der Infostand mit einem Fußball beschossen und später sogar mit „Wasserbomben“ beworfen. Beschäftigte, die in Bochum und Dortmund einen Betriebsrat gründen wollten, wurden zudem fristlos entlassen.

Ver.di: „Wir verstehen dies als grobe Behinderung unserer Gewerkschaftsarbeit“

Die Gewerkschaft ver.di war am Mittwoch (27.11.2019) im Schatten des Hammerkopfturms auf der Zeche „Minister Stein“. Ziel der GewerkschafterInnen war es, die rund 300 Beschäftigten am Standort Dortmund über die Möglichkeit einer Betriebsratswahl zu informieren.

Kaum hatte ver.di den Infostand aufgebaut, formierte sich nach Aussage der Gewerkschaft eine Traube von Kikxxl-Führungskräften in der Nähe des Standes. Aus ver.di-Sicht geschah dies, um interessierte Beschäftigte einzuschüchtern und sie so daran zu hindern, sich zu informieren.

Sobald sich einer der GewerkschafterInnen an anderer Stelle Beschäftigten näherte, kam eine Bereichsleitung hinzu und versuchte, die Gespräche zu unterbinden. Das „Schauspiel“ dauerte über Stunden und gipfelte darin, dass Führungskräfte neben dem Info-Pavillon Fußballspiel und angeblich „aus Versehen“ den Stand „beschossen“.

Zu guter Letzt flogen beim Abbau des ver.di-Standes plötzlich Wasserbomben aus den oberen Kikxxl-Etagen auf die GewerkschafterInnen. „Wir verstehen dies als grobe Behinderung unserer Gewerkschaftsarbeit und auch von möglichen Betriebsratswahlen bei Kikxxl in Dortmund“, betont Matthias Baumann, ver.di Gewerkschaftssekretär in Dortmund.

Fristlose Kündigungen wegen eines Wunschs nach Betriebsratswahlen
ver.di-Gewerkschaftssekretär Matthias Baumann und seine MitstreiterInnen wurden von Kikxxl-Führungskräften bedrängt.

Gewerkschaftssekretär Matthias Baumann und sein Team wurden von Kikxxl-Führungskräften bedrängt.


Dies ist nur eine weitere unrühmliche Episode in dem seit Jahren schwelenden Konflikt mit dem rund 2000 Beschäftigte zählenden Unternehmen mit Sitz in Osnabrück. In Bremen, Dortmund und Bochum – und ab dem kommenden Jahr auch in Recklinghausen – gibt es Niederlassungen.

Was es allerdings bisher nicht gibt, ist ein Betriebsrat. Seit Jahren versucht das Unternehmen mit allen Mitteln, eine Betriebsratsgründung zu verhindern.

Am Kikxxl-Standort Bochum wurden vor drei Wochen sogar drei Mitarbeiter gekündigt, als sie die Einladung für eine Wahlversammlung zur Einleitung einer Betriebsratswahl an den Arbeitgeber übergaben. Gegen diese Kündigungen hat ver.di bereits Klage eingereicht.

Das Unternehmen bestreitet offenbar einen Zusammenhang der Kündigung mit dem Wahlwunsch. Dennoch konnte vor zwei Wochen ein Wahlvorstand in Bochum gewählt werden, welcher nun die Betriebsratswahlen dort vorbereitet und durchführt.

ver.di führt Kündigungsschutzklagen für die Betroffenen


Der Kikxxl-Vorstand habe ver.di gegenüber versichert, dass man die Betriebsratswahl begrüße und diese unter gar keinen Umständen behindern wolle. Dies stellte sich für die Gewerkschafter in Dortmund entschieden anders dar.

„Der Betriebsrat ist die gesetzlich vorgesehene Interessenvertretung der Beschäftigten. Dieses Gremium sorgt dafür, dass die Beschäftigten in vielen Fragen ihrer Arbeitsbedingungen mitbestimmen können.

Ver.di ist bereit, eine Betriebsratswahl auch gegen den Widerstand des Arbeitgebers durchzusetzen, dies tun wir aber nur, wenn die Beschäftigten das auch wollen,“ so Baumann.

Wenn die Kikxxl-Beschäftigten in Dortmund also einen Betriebsrat wollen, sollen sie sich an die Gewerkschaft wenden. Ein erster Anlauf sei allerdings auch hier durch (fristlose) Kündigungen „erstickt“ worden.

Gegen die Kündigungen ging bzw. geht ver.di an den verschiedenen Standorten im Namen der Betroffenen vor. Doch das Problem ist erst mal in der Welt: Die Beschäftigten, die nach ver.di-Angaben kaum mehr als Mindestlohn erhalten, stehen erst mal ohne Job da. Sie suchen sich daher schnellstmöglich einen anderen Job, so dass zumeist die Kündigungsschutzklagen ins Leere laufen.

Das Unternehmen hat bisher nicht auf die Presse-Anfragen reagiert


Selbst mit „Wasserbomben“ wurden die GewerkschafterInnen aus der Firma heraus beworfen.

Das Unternehmen „Kikxxl“ übt offenbar sogar Kollektivstrafen aus, um Druck zu erzeugen: In Bochum wurde nicht nur einer der Beschäftigten wegen der Ankündigung einer Betriebsratswahl gefeuert, sondern auch dessen im Unternehmen beschäftigte Lebensgefährtin sowie mehrere direkte Kollegen seien entlassen worden – berichtet Baumann.

Bislang gibt es bei dem Unternehmen, welches vor allem für die Telekom, Vodafone und Mobilcom, aber auch kleinere Reiseunternehmen arbeitet – nur eine Mitarbeitervertretung.

Diese sei aber vom Unternehmen eingerichtet und mit vielen Führungskräften, Teamleitern und Coaches besetzt worden, betont Baumann. Menschen, die sich mit Problemen an diese Vertretung gewandt hätten, hätten häufig keine Hilfe erhalten, versichert Baumann.

HINWEIS:

Wir wollten das Unternehmen mit diesen Vorwürfen der Gewerkschaft konfrontieren. Doch die Anfragen via Homepage und auch telefonisch blieben unbeantwortet bzw. die auf beiden Wegen zugesagten Rückrufe kamen bislang nicht.
https://www.nordstadtblogger.de/schwere-vorwuerfe-callcenter-kikxxl-uebt-druck-auf-beschaeftigte-aus-wer-einen-betriebsrat-will-fliegt-raus/
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Kuddel am 10:28:52 Do. 19.Dezember 2019
Zitat
Callcenter-Mitarbeiter klagen gegen Kündigung

Bochum.  Frühere Mitarbeiter des Callcenter-Betreibers Kikxxl klagen vor dem Arbeitsgericht. Es geht um die Wahl eines Betriebsrats.


Drei Mitarbeiter des Callcenter-Betreibers KiKxxl in Bochum klagen gegen ihre fristlose Kündigung. Am Montag (16.) kommt es vor dem Arbeitsgericht Bochum zum ersten Gütetermin.

Die drei Beschäftigten sollen, so die Gewerkschaft Verdi, am 8. November „direkt fristlos gekündigt“ worden sein, nachdem sie zuvor eine Einladung zu einer Wahlversammlung überbracht hatten. Die Versammlung sollte die Wahl zu einem Wahlvorstand ebnen, der Vorstand wiederum eine Betriebsratswahl organisieren. Das Unternehmen hatte diesen Vorwurf zurückgewiesen und argumentiert, die Kündigungen hätten nichts mit der Betriebsratswahl zu tun, sondern vielmehr mit „Fehlverhalten“ der betreffenden Personen.

Kündigungsgrund nicht genannt


„Der Kläger vermutet einen Zusammenhang zu dem Umstand, dass er zur Wahlversammlung zur Wahl eines Wahlvorstandes für die Durchführung einer Betriebsratswahl eingeladen hatte. Das Kündigungsschreiben enthält keine Angaben zum Kündigungsgrund. Die Beklagte wird in diesem Verfahren die Kündigung zu rechtfertigen haben“, heißt es nun in einer Ankündigung des Arbeitsgerichts zum ersten von drei anstehenden Güteterminen.

Bei Kikxxl wurde in der Zwischenzeit ein dreiköpfiger Wahlvorstand gewählt. Dieser frage mittlerweile, so Verdi, an allen vier Kikxxl-Standorten, darunter auch in Bochum, ab, ob die Mitarbeiter ausschließlich einen Gesamtbetriebsrat wählen wollen – vermeintlich ohne die Möglichkeit zu erwähnen, auch Betriebsräte an den einzelnen Standorten zu installieren. „Sollte es dazu kommen, dass es nur den Gesamtbetriebsrat gibt, werden wir das Ganze juristisch prüfen lassen“, kündigt Gewerkschaftssekretärin Katja Arndt an.
https://www.waz.de/staedte/bochum/bochum-callcenter-mitarbeiter-klagen-gegen-kuendigung-id227893293.html
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Kuddel am 17:39:20 So. 22.Dezember 2019
Zitat
Call Center und Ex-Mitarbeiter einigen sich gütlich

Nach dem Gütetermin endete die gerichtliche Auseinandersetzung. Kikxxl und ein früherer Mitarbeiter haben sich gütlich geeinigt.


Bochum.  Drei ehemalige Beschäftigte eines Callcenters haben gegen ihre Kündigung geklagt. In einem ersten Fall haben sich beide Seiten nun geeinigt.

Im Rechtsstreit des Kommunikationsdienstleisters Kikxxl und drei seiner ehemaligen Mitarbeiter hat es eine womöglich richtungweisende Einigung gegeben. In einem ersten Gütetermin vor dem Arbeitsgericht Bochum haben sich das Unternehmen und einer der Kläger auf eine Abfindung geeinigt.

Dem Mann war ebenso wie zwei weiteren Mitarbeitern, die im Callcenter im Jahrhunderthaus an der Alleestraße beschäftigt waren, Fehlverhalten vorgeworfen worden. Deshalb seien sie entlassen worden. Mitarbeiter und die Gewerkschaft Verdi hingegen argumentieren, zu den Entlassungen sei es gekommen, weil das Trio zur Wahl eines Wahlvorstands aufgerufen habe und dies der Einstieg in die Gründung eines Betriebsrats gewesen sei, den das Unternehmen aber nicht akzeptieren wolle.

Befristeter Arbeitsvertrag


Beim Gütetermin vor dem Arbeitsgericht Bochum tauschten beide Seiten ihre Positionen aus und einigten sich am Ende. Der frühere Beschäftigte, dessen zeitlich befristeter Arbeitsvertrag ursprünglich noch eine Laufzeit von einem Jahr hatte, akzeptiert die Kündigung und erhält dafür eine Abfindung.

Auch die beiden anderen betroffenen Callcenter-Mitarbeiter haben gegen ihre Kündigung geklagt. Auch in ihren Fällen stehen Gütetermine vor dem Arbeitsgericht an. Möglicherweise kommt es aber im Vorfeld zu einer außergerichtlichen Einigung zwischen beiden Parteien.
https://www.waz.de/staedte/bochum/bochum-callcenter-und-ex-mitarbeiter-einigen-sich-guetlich-id227947879.html

Kikxxl hat sich aus der Nummer rausgekauft. Es ist zum Kotzen. Der betroffene Kollege mag mit der Abfindung persönlich zufrieden sein, aber die Ausbeuterbude ist damit durchgekommen eine Betriebsratswahl zu sabottieren.
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: schäfchen_lästerlocke am 06:57:15 Di. 21.Januar 2020
https://www.hasepost.de/geschenk-oder-mogelpackung-ver-di-kritisiert-geplanten-zentral-betriebsrat-bei-kikxxl-164745/
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Kuddel am 21:25:56 Di. 21.Januar 2020
Endlich ein Artikel zum Thema, der nicht hinter der Paywall verschwindet.
Danke.
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: schäfchen_lästerlocke am 06:33:58 Do. 23.Januar 2020
@Kuddel - Termin für die Wahl steht. Lassen wir uns mal überraschen...
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Kuddel am 19:20:27 Mi. 05.Februar 2020
Ich hoffe, du berichtest von den aktuellen Entwicklungen bei KiKxxl.
Es gibt hier viele neugierige Leser...
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: schäfchen_lästerlocke am 14:12:31 Mo. 10.Februar 2020
Heute sollten die Wahlaushänge raus sein. Bin allerdings nicht vor Ort. Erst morgen wieder. Sollte es Fragen geben, werde ich versuchen diese zu beantworten.
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Kuddel am 14:25:07 Mo. 10.Februar 2020
Fragen gibt's schon jetzt.
Welche Kandidaten stehen zur Wahl (von den Inhalten her) und wie verhielt sich der Geschäftsleitung im Vorfeld? Wie ist die Stimmung? Wie verliefen die Diskussionen unter den Kollegen?
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: schäfchen_lästerlocke am 17:43:23 Mo. 10.Februar 2020
Ok, dann versuchte ich das mal zu beantworten. Die Geschäftsleitung hätte den BR mit Sicherheit gerne ganz verhindert.
Was aber dank der Bochumer Kollegen nicht mehr ohne schlechte Presse möglich war.  Im Augenblick sieht es wohl so aus, das es eine Listenwahl gibt, wobei eine Liste mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit sehr nah an der Geschäftsleitung sein wird.

Welche weiteren Listen es gibt es noch nicht wirklich bekannt, da erst heute der Aushang erfolgt ist.
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: schäfchen_lästerlocke am 08:04:32 Fr. 14.Februar 2020
Es gibt wohl auf die Standorte verteilt mehrere kleine Listen, weiterhin eine große Liste mit Führungskräften und Ex-MAVlern und gerüchteweise eine weitere größere Liste die Gewerkschaftsnah sein soll. Das ist aber alles nicht offiziell. Da Abgabetermin ja erst der 24.02 ist.
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Kuddel am 15:56:59 Fr. 14.Februar 2020
Naja, in Callcentern sind Marionettenbetriebsräte fast schon normal.
Einige Kollegen labern sogar die Propaganda der Geschäftsleitung nach.
Man muß sich nur mal den Beginn dieses langen Threads ansehen.

Deshalb fänd ich es interassant zu hören, wie die Kollegen das diskutieren...
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: schäfchen_lästerlocke am 22:22:01 Fr. 14.Februar 2020
Leider hört man wenig. Die Kollegen die länger im Unternehmen sind machen sich Gedanken.  Einem großen Teil geht das ganze aus Desinteresse oder ähnlichem eher am Popo vorbei.  Aber noch ist nichts verloren. 
edit: Morgen ist die Abgabefrist vorbei. Dann wissen wir mehr.
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: schäfchen_lästerlocke am 20:29:16 Mo. 24.Februar 2020
So, die Abgabefrist ist um. Listen sind abgegeben.  Ich denke spätestens in 2 Tagen wissen wir wer alles außer der arbeitheberliste ins Rennen geht. 
Edit: Auslosung morgen
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: schäfchen_lästerlocke am 06:41:28 Fr. 28.Februar 2020
So, die Auslosungen sind erfolgt.
Es gibt 5 Listen -
2 Einzelpersonen
3 größere  (2 + "Arbeitgeberliste")
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: schäfchen_lästerlocke am 07:20:44 Do. 05.März 2020
Es sind jetzt in der ersten Zeit einige Wahlplakate abgerissen worden  ::)  und ein paar Kollegen von der 2. großen Liste hatten bereits "interessante" Ansprachen von Teamleitern.
Durch das konsequente entfernen einiger Plakate wurden allerdings einige Kollegen erst recht neugierig und haben genauer nachgefragt.
Zudem wird natürlich an einigen Stellen auch wieder versucht, die Verdi bzw. Gewerkschaft ist doof Karte zu spielen.

Am 24.03. ist die Wahl.
Wahlwerbung fängt an zu laufen.

PS: Gibt es hier eigentlich noch KIKxxlaner? oder Ehemalige?

edit: #wirsindeswert_kikxxl
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Kuddel am 18:02:29 Do. 12.März 2020
Es scheint kein angemeldeter KiKxxlianer im Forum zu sein. Ich gehe aber davon aus, daß stille Mitleser dabei sind.
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: schäfchen_lästerlocke am 10:30:07 Fr. 13.März 2020
Schade. Es stellt sich im Augenblick auch leider immer mehr heraus, das weiterhin gegen die Gewerkschaft Stimmung gemacht wird, und nach bisherigen Berichten auch gerade die Kollegen in Bochum z.B ordentlich unter Druck gesetzt wurden. Da wagt sich keiner mehr zu mucken.
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: schäfchen_lästerlocke am 07:39:26 Fr. 20.März 2020
https://www.instagram.com/p/B93iVNtqXwL/ (https://www.instagram.com/p/B93iVNtqXwL/)
Wahlwerbung in Bochum
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Kuddel am 09:28:36 Fr. 20.März 2020
Dem Unternehmen geht es scheinbar blendend.

Zitat
Call Center-Dienstleister KiKxxl expandiert im Ruhrgebiet

Im Vest-Quartier in Recklinghausen hat Anfang Februar ein neuer Standort des Kommunikationsdienstleisters KiKxxl den Betrieb aufgenommen. Damit hat das Unternehmen mit über 2.000 Mitarbeitern nun seinen fünften Standort in Nordwestdeutschland.


Auf einer Grundfläche von 1.500 Quadratmetern sollen hier bis zu vier exklusive Call Center-Flächen für rund 250 Mitarbeiter entstehen.
http://www.callcenterprofi.de/branchennews/detailseite/call-center-dienstleister-kikxxl-expandiert-im-ruhrgebiet-20206563/

Da ist die Betriebsratswahl eine spannende Sache.

Die Werbebildchen der Liste3 fand ich eher recht mittelmäßig.

Hier wurde es mal konkret:

(https://abload.de/img/unbenannt7sjys.jpg) (https://abload.de/image.php?img=unbenannt7sjys.jpg)

Das gefiel mir am besten.

Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: schäfchen_lästerlocke am 09:35:42 Fr. 20.März 2020
Hast du noch Vorschläge?
z.B. Ideen wie man die Leute an die Urne bekommt? Usw.
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Kuddel am 09:45:09 Fr. 20.März 2020
Oh, ich fürchte, ich tauge nicht viel als Werbetexter.

Vielleicht etwas in Richtung von

Allein machen sie dich ein!
Fur Zusammenhalt unter den Kollegen und bessere Arbeitsbedingungen.
Liste 3!


Vielleicht hat die cd Communitiy bessere Vorschläge.
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: schäfchen_lästerlocke am 09:50:17 Fr. 20.März 2020
Danke dir  :D
Mal sehen, ob noch jemand mit liest. Mir fehlt noch eine Idee, wie man kurz vor der Wahl am Montag möglichst viel Aufmerksamkeit generieren kann.
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Onkel Tom am 11:46:45 Fr. 20.März 2020
Danke dir  :D
Mal sehen, ob noch jemand mit liest. Mir fehlt noch eine Idee, wie man kurz vor der Wahl am Montag möglichst viel Aufmerksamkeit generieren kann.

Moin  :)

Hoffe auch, das Kollegschaft auf diesen Thread aufmerksam werden.. Chefduzen mal wieder als "Spielwiese" für Austausch unter Kollegen zu nutzen fände ich interesant,
zumal Chefduzen damit schon positive Erfahrungen gemacht hat.

Der Slogan klingt gut. Aufmerksamkeit generieren ? Eventuell Kollegen hier zum Diskutieren einladen ?
Jetzt ist ja ein Wochenende angesagt, wo wohl die meisten Kollegen zu Hause hocken..

(Kinnkraul-Emoi)
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: schäfchen_lästerlocke am 19:37:08 Di. 24.März 2020
Wahl ist gelaufen.  Auszählung läuft. 
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: schäfchen_lästerlocke am 22:05:53 Di. 24.März 2020
Arbeitgeberliste hat klar gewonnen...
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Kuddel am 10:38:17 Mi. 25.März 2020
Das ist bitter.
Mit welchem Vorsprung?
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: schäfchen_lästerlocke am 14:20:22 Mi. 25.März 2020
12 Arbeitgeber dann 1 Liste mit 2 und die restlichen jeweils 1 platz
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: Kuddel am 19:29:49 Di. 14.April 2020
Zitat
Corona: Arbeitsschutz schaut Callcenter auf die Finger
https://www.waz.de/staedte/bochum/corona-arbeitsschutz-schaut-callcenter-auf-die-finger-id228793247.html

Hast du davon etwas mitbekommen?
Titel: Re: Betriebsversammlung bei KiKxxl
Beitrag von: schäfchen_lästerlocke am 07:43:29 Do. 16.April 2020
Ja, war tatsächlich Thema. Wird aber auch von der GL dran gearbeitet. Es wurden jetzt Arbeitsplätze mit Plexiglas Abtrennungen versorgt, ein Teil der Leute ist im Home Office und generell wird sich wirklich bemüht.  Wir warten mal ab, wie es weitergeht...