chefduzen.de - Forum der Ausgebeuteten

Wat Noch => Off-Topic & Neu Hier => Thema gestartet von: besorgter bürger am 00:10:59 Mo. 17.September 2007

Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: besorgter bürger am 00:10:59 Mo. 17.September 2007
muss man gesehen haben:

Children of Men (http://de.wikipedia.org/wiki/Children_of_Men)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Spiekeroog-Horst am 11:22:03 Mo. 17.September 2007
Hier mal sone Trailer zum Film (http://trailer.uip.de/childrenofmen/trailer_lrg.html)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 12:09:31 Mo. 17.September 2007
Ich stand in der Videothek schon ein paar mal davor und konnte mich nicht durchringen, aber das nächste Mal nehme ich ihn mit!

Grüße, Ziggy
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: regenwurm am 14:13:46 Mo. 17.September 2007
(http://www.infokrieg.tv/quellmaterial/ftf/ftf.jpg)

America - Freedom To Fascism
mit deutscher Tonspur von infokrieg.tv
Der Filmproduzent und Regisseur Aaron Russo (u.a. Mad as hell, Trading Places mit Eddie Murphy und Dan Akroyd) wollte herausfinden, ob die Einkommenssteuer ein Betrug der US-Steuerbehörde IRS ist. Was er im Laufe seiner Recherchen herausfand, war um einiges bedrohlicher.....und von Bedeutung für den gesamten Planeten.
Sehen sie wie hunderte von Milliarden Dollar Einkommenssteuer trotz unmissverständlicher Urteile des obersten Gerichtshofes verfassungswidrig eingefordert werden und die Einnahmen vollständig an die privaten Zentralbanker fließen.
Sehen sie wie sich Sheldon Cohen, ehemaliger Comissioner des IRS, in einem Interview mit Aaron Russo um Kopf und Kragen redet.
Die US-Notenbank Federal Reserve ist, genau wie die anderen Zentralbanken der Welt, ein Kartell aus Privatbanken die sich illegalerweise das Monopol auf das Drucken der Dollars beschafft und Stück für Stück die Deckung der Währung aufgehoben hatten bis der Dollar genausowenig abgesichert wie Spielgeld war.
Geld wird aus dem Nichts hergezaubert, an die Regierung verliehen und es werden immense Zinszahlungen dafür kassiert.
Die hinter verschlossenen Türen ausgeheckte Nordamerikanische Union (NAU) soll die Agenda der neuen Weltordnung, eine globale Superdiktatur ohne Beschränkungen, vorantreiben. Eine Handvoll Medienkonzerne lenken währenddessen die Bevölkerung von diesen Entwicklungen ab und predigen die Vorzüge eines Orwell'schen Überwachungsstaates wo durch Radiofrequenz-Identifikations-(RFID)Chips in jedem Gegenstand und in jeder Person alle Handlungen der Bürger kontrolliert werden sollen.
(c) infokrieg.tv 2007
Kopien zu nichtkomerziellen, edukativen Zwecken erlaubt, es sei denn dies wird einer Person bzw. Gruppierung ausdrücklich von infokrieg.tv untersagt

Link/Quelle (http://infokrieg.tv/america_freedom_to_fascism_deutsch.html)

@besorgter bürger, guter Tip von dir, demnäxt mal C.o.M. anschauen
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Spiekeroog-Horst am 14:20:18 Mo. 17.September 2007
Schau ich mir grade an
America - Freedom To Fascism (http://infokrieg.tv/america_freedom_to_fascism_deutsch.html)

Guggt jemand mit?
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 14:36:41 Mo. 17.September 2007
Ich lade mir grade mal den "Loose Change" runter, den hab ich noch nicht gesehen.
Die ZDF Doku zu NineEleven vor ein paar Tagen war ja für'n Arsch.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Spiekeroog-Horst am 14:38:11 Mo. 17.September 2007
Loose Change hab ich auch gesehen, leider ohne deutschen Untertitel, tja und mein Englisch.... (zurückspulen und nochma anhören)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 15:05:00 Mo. 17.September 2007
Ich hol mir gerade die deutsch synchronisierte.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 19:45:05 Mo. 17.September 2007
So, hab mir das Teil jetzt erstmal DVD-Player-kompatibel gemacht. FLV nach MPEG konvertiert und die Tonspur auf 48000 Hz transcodiert und das Ganze dann geauthort. Läuft jetzt auf jedem handelsüblichen Player.

Grüße, Ziggy
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Krokos am 19:59:15 Mo. 17.September 2007
der Film ist super, wirft einige interessante Fragen aus, vielleicht können auch viele widerlegt werden aber trotzdem schätze ich die Chance nach Abwegen aller Argumente und Gegenargumente dass der 11.September vom CIA inzerniert wurde nicht gering ein.


Gibt auch irgendwo einen Anti Loose Change, der einige Sachen erklärt (so ähnlich wie die Mondlandungsverschwörunstheorien, gibts auch viele Gegner von deren Argumente manchmal sehr stichhaltig sind)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Krokos am 20:03:06 Mo. 17.September 2007
ansonsten was auch ein guter wenn auch sehr sehr alter Film ist

"Sie leben"

könnte man manchmal echt meinen dass es momentan wie in dem Film und bringt einen echt zum Nachdenken (auch wenn er sehr amateurhaft eigentlich ist, nur die Story ist halt irgendwie ganz gut)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 20:20:01 Mo. 17.September 2007
"23 - Nichts ist so wie es scheint." (Hans-Christian Schmid)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: regenwurm am 17:52:56 Di. 18.September 2007
The Corporation ist ein kanadischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 2003, der besonders kritisch den modernen Konzernen und dem Kapitalismus gegenübersteht. Er wurde vom Rechtswissenschaftler Joel Bakan geschrieben und von Mark Achbar und Jennifer Abbott produziert.

 F I L M  (http://www.nuoviso.de/filmeDetail_corporation1.htm)kost nix

The Economist sagte zum Film: „Beide Lager der Globalisierungsdebatte sollten aufmerken. The Corporation ist ein überraschend rationaler und intelligenter Angriff auf die wichtigste Institution des Kapitalismus.“

Der Dokumentarfilm "The Corporation" heimste 31 internationale Preise ein. Die DVD erscheint in Deutschland exklusiv bei Zweitausendeins.

"The Corporation. Das pathologische Streben der Konzerne nach Geld und Macht" gibt Aufschluss über den Charakter und den kometenhaften Aufstieg der wichtigsten Institution unserer Zeit, des Konzerns. Ausschnitte aus Popkultur, Fernsehnachrichten und Firmenpropaganda dokumentieren, in welchem Maße die Konzerne Einfluss auf unser Leben nehmen. Der Film zieht die logische Schlussfolgerung aus der Tatsache, dass der Konzern juristische Person ist, indem er ihn auf die Couch des Psychiaters legt und fragt: "Was für eine Person ist das eigentlich!"

"The Corporation" stellt die Frage nach der geistigen Gesundheit einer Institution, die im Geschäftsverkehr die Rechte eines Menschen genießt, ohne sich im mindesten um menschliche Werte zu kümmern. Der Film führt den psychopathischen Charakter der Institution "Unternehmen" anhand von haarsträubenden Fallstudien vor, die zeigen, wie Unternehmen uns beeinflussen, unsere Umwelt, unsere Kinder, unsere Gesundheit, die Medien, die Demokratie und selbst unsere Gene - und wie sich die Menschen dagegen wehren.

Unter den 40 im Film Interviewten sind Konzernchefs und leitende Manager aus verschiedenen Wirtschaftsbereichen: Öl- und Pharmaindustrie, Reifenherstellung, Schwerindustrie, PR, Branding, Werbung und verdecktes Marketing. Darüber hinaus stehen ein mit dem Nobelpreis ausgezeichneter Ökonom, der erste Managementguru, ein Industriespion sowie eine Reihe von Wirtschaftswissenschaftlern, Kritikern, Historikern und Intellektuellen Rede und Antwort.

"The Corporation" wurde mit 31 internationalen Preisen, 10 davon Publikumspreise, ausgezeichnet, u.a. dem Publikumspreis für Dokumentarfilm beim Sundance Film Festival 2004.
Quelle und Link zum obigen Text (http://www.thecorporation.de/)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 20:28:05 Di. 18.September 2007
Zitat
Original von besorgter bürger muss man gesehen haben: Children of Men (http://de.wikipedia.org/wiki/Children_of_Men)
...hab ihn mir jetzt auch mal ausgeliehen (natürlich legal aus der Bibliothek) - mal gucken, ob am WE Zeit genug über bleibt.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Spiekeroog-Horst am 10:18:31 Do. 20.September 2007
Hab gestern im 3 Sat son ganz komischen Film gesehen.

Heldenfrühling (http://www.herner-netz.de/Heldenfruehling-060505/heldenfruehling-060505.html)

Quasi so ne Art Eis am Stiel im 2. Weltkrieg.

Vielleicht kommt ja irgendwann ein Film in der gleichen Machart mit dem Titel "Call Center Agent-Frühling".

Sehenswert ist der Film auf jedenfall, ein sehr deutscher Film.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 12:03:37 Do. 20.September 2007
Wie war denn der "Freedom to Fascism" oder wie der hieß. Haste doch geguckt oder? Ich hab den auf der Platte, aber noch keine Zeit gehabt.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Spiekeroog-Horst am 12:29:39 Do. 20.September 2007
Sehr gut und da du das Thema Steuern in einem anderen Thread schon angesprochen hast, im FTF geht es hauptsächlich um die amerikanische Einkommenssteuer (für die es kein Gesetz) gibt, es wird sehr gut beschrieben, wohin diese fließt und mit welchen üblen Tricks diese damals eingeführt wurde. Unbedingt anguggen!
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 23:15:00 Do. 20.September 2007
Gut, der Film - unschlagbar natürlich wie immer: Michael Caine. Schaurig: die Frau, die ihren abgefetzten Arm in der Hand hält. Auch 'Ruby Thuesday' der unsäglichen Stones passt ausnahmsweise. Ja, hat mir gefallen, danke für den Tipp.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 00:47:25 Fr. 21.September 2007
Dem ist nichts hinzuzufügen. Michael Caine war klasse ("Komm schon ... zieh an meinem Finger!")
Wieder einmal  stellt sich aber die Frage, ob man wirklich noch Kinder in diese Welt setzen sollte, oder ob die Welt nicht besser dran wäre ohne uns.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 08:48:37 Fr. 21.September 2007
Ich will jetzt nicht altbacken daher kommen, aber das Zitat aus dem Film wo es um die fehlenden Geräusche spielender Kinder geht, hatte schon was. Also lasset sie sich mal weiter fortpflanzen, die Menschen...
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 09:03:48 Fr. 21.September 2007
Gut, ich lasse sie.
Ich hab ja längst 2 erwachsene Söhne (und 2 Enkel).
Ob das gut ist oder nicht ... keine Ahnung.
Und jetzt ist es eh egal.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 10:10:21 Fr. 21.September 2007
Nochmal zum Film. Als er die Einreisepapiere besorgt hat, da im Hintergrund das fliegende Schwein und die beiden Schornsteine - das war doch ein Motiv von Pink Floyd, oder?
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 10:21:56 Fr. 21.September 2007
Yep. Das Album hieß "Animals".

http://de.wikipedia.org/wiki/Animals_(Pink_Floyd)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 10:29:21 Fr. 21.September 2007
Zitat
Das Cover des Albums zeigt ein Foto des Kohlekraftwerks Battersea Power Station mit einem fliegenden Schwein zwischen den Schornsteinen. Um dieses Bild zu erhalten, ließ die Band ein großes mit Helium befülltes Stoffschwein über dem Kraftwerk aufsteigen. Das Schwein wurde von dünnen Kabeln gehalten, die auf dem späteren Foto nicht mehr zu sehen sein sollten. Für den Fall, das sich das Schwein losriss, wurde ein Scharfschütze engagiert um das Schwein notfalls abschießen zu können. Die Band forderte ausdrücklich dieses aufwändige Verfahren, da sie keine billigere, aber qualitativ minderwertige Fotomontage für das Cover zulassen wollte. Am ersten Tag des Fotoshootings schwebte das Schwein perfekt zwischen den Schornsteinen, aber der Himmel war blau und ohne Wolken. Da das Albumcover düster wirken sollte, wurde am nächsten Tag ein weiteres Shooting angesetzt in der Hoffnung, dass dunkle Wolken aufziehen. Da der Scharfschütze zu teuer war, wurde am zweiten Tag auf ihn verzichtet. Ironischerweise riss sich das Schwein am zweiten Tag los und stieg bis in eine Höhe von 18.000 Fuß (ca. 5900 Meter) auf. Aufgrund der Größe des Schweins und des unkontrollierten Fluges musste der Flugverkehr für London Heathrow umgeleitet werden, um keinen Unfall zu provozieren. Das Schwein stürzte später auf einer Schafweide ab und wurde für ein drittes Shooting repariert. Das Cover wurde letztlich doch als Fotomontage hergestellt, die die Bilder des ersten Tages mit den Wolken der weiteren Shootings kombiniert.
(wikipedia)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 10:33:09 Fr. 21.September 2007
Schöne Schweinerei, das.  :D
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 11:36:00 Fr. 21.September 2007
Apropos Tiere, Cains lockerer Spruch über den leckeren Storchenbraten kam auch genial...
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: besorgter bürger am 22:47:37 Di. 16.Oktober 2007
wer angst hat das seine pubertierenden kinder verblöden kann ihnen diesen film unterjubeln.

Idiocracy
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: regenwurm am 13:01:05 Do. 18.Oktober 2007
Kevin Mitnick ist ein für Social Engineering bekannter Hacker. Er galt für mehr als 5 Jahre als meistgesuchte Person der USA, ehe er vom FBI gefasst werden konnte.

Originaltitel: Takedown
Land / Jahr: USA 2000

Zitat
Filminhalt (kurzer Ausriß)
Kevin Mitnick`s Beziehung zum FBI war von Anfang an verhängnisvoll. Als das FBI versuchte, Mitnick und seinen Kumpel und Hacker Alex Lowe auszuquetschen, wechselte Mitnick die Rollen und bekam Zugang zu dem wirkungsvollsten Telefonabhörsystem des FBI, danach verschwand er.
 Der Leiter der Untersuchung dieses Falls, McCoy Rollins, war darüber nicht sehr erfreut. Zwei Jahre später: McCoy Rollins (Tom Berenger), der jetzt die Computerermittlungen des FBI leitet, ist sauer: "Hacker entwischt dem FBI" liest er auf der Titelseite der New York Times, daneben ein Bild von Kevin Mitnick. Angewidert von der Publicity übergibt er den Fall seinem Top-Mann Mitch Gibson. Zur selben Zeit taucht Mitnick wieder auf.
 Nach zwei Jahren Flucht sucht er bei Alex Lowe Unterschlupf, um sich auszuruhen. Gibson ist ihm auf den Fersen. Als Mitnick und Lowe in einem Kongress sehen, wie der Computer- Sicherheitsexperte Tsutomu Shimomura einen Code demonstriert, mit dem man ein Handy in eine Abhörgerät verwandeln kann, weiß Mitnick, das er diesen Code haben muss. Er verschafft sich Zugang zu Shimomuras Computer und hat Erfolg.
Kritik und mehr>>> (http://www.digitalvd.de/dvds/8157,Takedown.html)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Kater am 01:27:06 Sa. 20.Oktober 2007
Blues Brothers 1980 - shopping mall race

http://www.youtube.com/watch?v=-uPP9A9o7dQ
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: handkey am 03:09:42 Sa. 20.Oktober 2007
Ich empfehle zur Zeit gern den Film:

V for Vendetta

guckma da (http://de.wikipedia.org/wiki/V_wie_Vendetta_(Film))

und dort (http://wwws.warnerbros.de/vforvendetta/)

nach dem gleichnamigen Comic

Wem das zu märchenhaft ist, der kann ja

Terrorstorm

link (http://video.google.de/videoplay?docid=5024787479139933029)

gucken.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 04:18:29 Sa. 20.Oktober 2007
http://www.chefduzen.de/thread.php?threadid=10718&threadview=0&hilight=vendetta&hilightuser=0&page=2 (http://www.chefduzen.de/thread.php?threadid=10718&threadview=0&hilight=vendetta&hilightuser=0&page=2)

Vendetta haben hier auch schon einige gesehen...
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 18:38:46 Sa. 20.Oktober 2007
Die Ritter der Kokosnuß (http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Ritter_der_Kokosnuß)

Das Leben des Brian (http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Leben_des_Brian)

Sleepy Hollow (http://de.wikipedia.org/wiki/Sleepy_Hollow_–_Köpfe_werden_rollen)

Der 13te Krieger (http://de.wikipedia.org/wiki/Der_13te_Krieger)

Die Unglaublichen (http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Unglaublichen_–_The_Incredibles)

Im Rausch der Tiefe (http://de.wikipedia.org/wiki/Im_Rausch_der_Tiefe)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: jensen-ex am 20:43:25 Sa. 20.Oktober 2007
Schwarze Katze, weißer Kater (http://de.wikipedia.org/wiki/Schwarze_Katze%2C_wei%C3%9Fer_Kater)

Kleiner Spinner (http://www.filmzentrale.com/rezis/kleinerspinnergs.htm)

Das grüne Leuchten (http://www.filmzentrale.com/rezis/grueneleuchtenat.htm)

Solaris (http://www.filmzentrale.com/rezis/solariskk.htm)




lieblingsfilmthread (http://www.chefduzen.de/thread.php?threadid=5715&hilight=bierkampf)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: handkey am 22:18:42 Sa. 20.Oktober 2007
danke, konnt ich ja unmöglich alles gelesen haben-
(trotz Versuch vor´m posten)  :(

aber
Zitat
Hauptsache ist aber, das wir dann das Tanzen nicht vergessen, denn eine Revolution ohne Tanz ist es nicht wert! (Freies Zitat aus "V", einem Film der der Wirklichkeit näher ist als viele wahr haben wollen und der in den Medien totgeschwiegen wurde.)

aus dem Posting von Galenit ist ursprünglich von Emma Goldmann (http://deu.anarchopedia.org/Emma_Goldmann):

"It´s not my revolution, if I cant dance to it"

(Anfall von Klugscheiss)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 11:16:53 So. 21.Oktober 2007
Sneakers - Die Lautlosen (http://de.wikipedia.org/wiki/Sneakers_–_Die_Lautlosen)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Codeman am 12:55:36 So. 21.Oktober 2007
Eine Leiche zum Dessert (http://de.wikipedia.org/wiki/Eine_Leiche_zum_Dessert)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 13:14:17 So. 21.Oktober 2007
Die Insel (http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Insel_(Film)#)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: handkey am 18:33:02 So. 21.Oktober 2007
Die Insel-ich gesehen, gutt!

Was ich auch noch spannend fand:

Lord of War (http://lordofwar-derfilm.de/lordofwar/)

mit Nicholas Cage

Die Hauptfigur Yuri Orlov eröffnet den Film, dem Zuschauer zugewandt, mit dem Satz, es gäbe über 550 Millionen Schusswaffen auf der Welt, was bedeute, dass jeder zwölfte Mensch auf der Welt eine besäße. Die Frage sei nur: „Wie bewaffnet man die anderen elf?“ Der Vorspann zeigt nun dokumentarisch den Weg einer Gewehrkugel von der Produktion in der Fabrik über den Handel, die Verschiffung, das Einlegen in eine Waffe, das Abfeuern der Waffe und den Flug der Kugel bis in den Kopf eines afrikanischen Jungen. Da die Patrone direkt vor der Kameralinse befestigt ist, verfolgt man das Geschehen quasi aus der Ich-Perspektive.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: regenwurm am 18:01:06 So. 28.Oktober 2007
Warum konnte dieses System der Ausbeutung, der Unterdrückung, der Menschenverachtung und Kriege über Hunderte von Jahren ungehindert existieren. Was hat die Menschen immer wieder getrieben, sich gegenseitig so viel Leid zuzufügen? Stehen wir heute an einem Wendepunkt - gibt es überhaupt noch eine Chance für diesem Planeten?

nuoviso >  (http://www.nuoviso.de/filme_spiel.htm)
nuoviso > direkter Link (http://www.nuoviso.de/filmedetail_freiheitderwahl.htm)
Google Link (http://video.google.de/videoplay?docid=3666924948715933910&q)

64 Minuten online - kost nix - Prädikat "besonders wertvoll"

Die Freiheit der Wahl
Der Film-Tipp zum Sonntag-Abend

Ohne Frage, der Film arbeitet suggestiv. Er zielt bewusst auf eine emotionale Ebene und sagt im Grunde nichts Neues. Nichts, was nicht die meisten schon lange wussten. Und doch berührt er auf eine sonderbare Weise. Stoff zum Diskutieren liefert er allemal.

Warum konnte dieses System der Ausbeutung, der Unterdrückung, der Menschenverachtung und Kriege über Hunderte von Jahren ungehindert existieren. Was hat die Menschen immer wieder getrieben, sich gegenseitig so viel Leid zuzufügen? Stehen wir heute an einem Wendepunkt - gibt es überhaupt noch eine Chance für diesem Planeten?

Die Frage, die sich jedem nach dem Anschauen des Films - abseits der am Schluss gezeigten “Heilsbringer” - stellt, ist: Was können WIR tun? Ändern müssen die Menschen in den entwickelten Industrienationen etwas, das ist unausweichlich. Die Armen haben keine Alternative, kaum eine Möglichkeit zur Selbstbestimmung, solange sie unter dem Kuratel der “Reichen” (Kapital, Konzerne und Industrienationen) stehen.

Es ist also an uns, diese Welt zu ändern - gemeinsam mit den armen Ländern. Zivile Befehlsverweigerung wäre eine Möglichkeit. Aus dem Hamsterrad von sinnlosem Konsum und entfremdeter Arbeit aussteigen. Aber wie? Wie kann man das normale Mittelmaß finden, was es allen Menschen erlaubt, in Würde zu leben. Wie könnten alle gemeinsam friedlich und gleichberechtigt auf dieser Erde leben, ohne das Rad des menschlichen “Fortschritts” zurückzudrehen?

Quelle (Kritik) Politblog (http://)
Zitat
Eiviskat Leider geht der letzte Link nicht > Quelle (Kritik) Politblog
Link zum Politblog (nachgeliefert) (http://politblog.net/gesellschaft/die-freiheit-der-wahl.htm)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Eivisskat am 18:51:05 So. 28.Oktober 2007
Ein guter Film, vielen Dank.
Der passt auch in den Thread "Die Zukunft".
Leider geht der letzte Link nicht > Quelle (Kritik) Politblog
LG
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Lefat am 19:41:47 So. 28.Oktober 2007
ihr sucht nen guten Film den man min 3 mal gucken kann (muss!!)???


dann ballert euch mal "Snatch" rein !

hoch karätig besetzt aber weitestgehend unbekannt !
kult wie pulp fiktion oder ???


Brad Pitt kommt in der Rolle des boxenden Zigeuners gut !
versteht man nicht ein wort !!

ist einer meiner Lieblingsfilme !!
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 21:10:52 So. 28.Oktober 2007
Wei BraD Pitt nun mal genannt wurde, hier einer meiner Favoriten: Fight Club . Der wird auch noch in 10 Jahren geguckt...

Zitat
Ursprünglich war es geplant, dass die von Brad Pitt erklärten Rezepte für Sprengstoffbau wirklich funktionieren sollten. Im Interesse der öffentlichen Sicherheit entschieden die Produzenten aber, gefälschte Rezepte zu verwenden.

Zitat
Pitt und Norton hassen beide den neuen VW Beetle, also wurde im Film auf einen Beetle mit Baseballschlägern eingeschlagen.

wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Fight_Club)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: regenwurm am 10:42:53 Mo. 29.Oktober 2007
WE FEED THE WORLD - ESSEN GLOBAL (Kinofilm)

Tag für Tag wird in Wien genau so viel Brot vernichtet wie Graz verbraucht. Auf rund 350.000 Hektar vor allem in Lateinamerika werden Sojabohnen für die österreichische Viehwirtschaft angebaut, daneben hungert ein Viertel der einheimischen Bevölkerung. Jede Europäerin und jeder Europäer essen jährlich zehn Kilogramm künstlich bewässertes Treibhausgemüse aus Südspanien, wo deswegen die Wasserreserven knapp werden. Mit "We feed the world" hat sich Erwin Wagenhofer auf die Spur unserer Lebensmittel gemacht. Sie hat ihn nach Frankreich, Spanien, Rumänien, Brasilien und zurück nach Österreich geführt. Roter Faden ist ein Interview mit Jean Ziegler, UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung.

WE FEED THE WORLD - ESSEN GLOBAL ist ein Film  über Ernährung und Globalisierung, Fischer und Bauern, Fernfahrer und Konzernlenker, Warenströme und Geldflüsse - ein Film über den Mangel im Überfluss. Er gibt in eindrucksvollen Bildern Einblick in die Produktion unserer Lebensmittel sowie erste Antworten auf die Frage, was der Hunger auf der Welt mit uns zu tun hat.

Quelle/Link und Trailer > (http://www.essen-global.de/filminfo_inhalt.html)  

Kurzvorstellung und Links zu den Videos (..free Information im Sinne von der Freiheit des geistigen Eigentums)

Wer hat Angst vor Google
1 hr 27 min - Apr 24, 2007
Geheimhaltung - das ist auch die Politik von Google. So mancher fragt sich welche Macht Google eigentlich hat.
In dieser Dokumentation wird das Beleuchtet und Erstaunliches kommt zu tage. Mit Fug und Recht kann man behaupten, dass das Internet Google "gehört". Da nach neuesten Ereknntnissen Google eine engere Zusammenarbeit mit der CIA anstrebt, sollte sich jeder ernsthaft Gedanken darüber machen wieviel er von sich selbst im World Wide Web preisgibt.
LINK (http://video.google.com/videoplay?docid=-3389980029353435416&hl=en  )

Der Dritte Weltkrieg - ZDF History TV-Fiktion
1 Std. 28 Min. - 13.06.2007
Wie knapp die Welt bereits an einem 3. Weltkrieg vorbei geschlittert ist, zeigt diese Dokumentation. Fraglich bleibt, ob in die in diesem Film gezeigten Planspiele wirklich nur eine Möglichkeit des Geschichtsverlauf waren, oder ob diese Pläne tatsächlich ein Plan der Weltelite war, um geostrategische Interessen umzusetzen.
LINK (http://video.google.com/videoplay?docid=5019344230626951787&hl=de)

 Alltag Überwachung
Länge 43 min.
Ob staatliche Behörden oder Privatwirtschaft, ob sichtbar oder im Verborgenen, ob durch Kameras an öffentlichen Orten oder durch Zugriff auf bereits vorhandene Daten aus dritter Hand wie bei Telefon- und Internetkommunikation - immer mehr Informationen werden gesammelt, über jeden von uns. Ob Richtlinie des EU-Ministerrats zur Vorratsdatenspeicherung, Vorstoß des Bundesinnenministers zur Mautauswertung für die Fahndung oder Pläne für das neue Polizeigesetz in Schleswig-Holstein – Stück für Stück werden die gesetzlichen Grenzen zu Ungunsten des Einzelnen ausgeweitet. Die Begründung: wachsende Bedrohung durch Terrorismus und Kriminalität. Ob die neuen Maßnahmen dies effektiv bekämpfen können, bleibt fraglich. Sicher ist: Telefon- und Bankgeheimnis sowie das Recht auf informationelle Selbstbestimmung werden aufgeweicht. Mit Maut- und Handy-Daten können schon heute Bewegungsprofile erstellt werden. Der Festplattenspeicherplatz kennt kein Ende – und was einmal digital vorhanden ist, kann vernetzt werden. Die Bürger lassen es geschehen – kein Vergleich zum Widerstand gegen die Volkszählung in den 80er Jahren. Sie nehmen keine Bedrohung durch wachsende Datensammlungen wahr, ordnen leichtes Unbehagen der Bequemlichkeit unter oder begrüßen sie sogar. Im Internet machen viele mehr über sich öffentlich, als die Volkszählung jemals fragte. Es gibt nur eine relativ kleine Zahl aktiver Überwachungsgegner, die versuchen, die Öffentlichkeit aufzurütteln. Erreicht haben diese aber bisher kaum etwas. Von geschätzten 400.000 Überwachungskameras in Deutschland über Funkchips in biometrischen Pässen, WM-Tickets und dem Einkaufskorb der Zukunft bis zur von der EU verordneten Speicherung der Telefon-, Handy- und Internet-Daten aller 450 Millionen Europäer – an welchen Stellen im alltäglichen Leben entstehen Datenspuren? Wo sind die weitergehenden Forderungen von Ermittlern und Innenpolitikern sinnvoll, wo Effekthascherei? Sind wir auf dem Weg in den Überwachungsstaat? Polizei und Innenpolitiker, Überwachungskritiker und Betroffene, Datenschutzbeauftragte und Wissenschaftler kommen zu Wort.
LINK (http://video.google.com/videoplay?docid=-312420061646619627&hl=de)

Folterexperten - Die geheimen Methoden ...
44 Min. - 02.08.2007
Guantanomo -
Schockierende Videos, die amerikanische Soldaten und CIA-Agenten im Gefängnis Abu Ghraib beim Quälen irakischer Opfer aufgenommen haben und das ganze System der Methoden wird analysiert.
LINK (http://video.google.com/videoplay?docid=6576844253803244421&hl=de)

Vogelgrippe - H5N1 antwortet nicht
1 hr 8 min - Aug 9, 2006
Dokumentarfilm "H5N1 antwortet nicht - auf der Suche nach dem Killervirus"
In der EU und den USA fließen Milliarden in die Forschung nach Impfstoffen, den Kauf von Tamiflu und in die Einführung neuer Tests. Die Ängste in der Bevölkerung steigen und mit ihnen der Wert mancher Aktien. Doch die naheliegendsten Fragen werden nicht gestellt. Und wenn sie gestellt werden, bekommt man keine Antwort. Die Autoren Michael Leitner und Thomas A. Hein gehen Punkt für Punkt die offenen Fragen in Sachen Vogelgrippe durch.
LINK (http://video.google.com/videoplay?docid=-7294952144822865260&hl=en)

Jenseits der Pixel - Gab es Leben auf dem Mars?
42 Min. - 07.10.2007
Neben der Frage, ob es Leben auf dem Mars gibt ist vor allem die Frage interessant, ob es Leben auf dem Mars gab. Denn tatsächlich lassen sich hierfür viele Indizien finden. Thomas Moser hat in seiner Dokumentation "Jenseits der Pixel" auf offiziellen NASA-Fotografien nach Spuren einer ausserirdischen Intelligenz gesucht. Seine Ergebnisse sind überraschend. Lassen sich doch auf der Marsoberfläche viele Strukturen finden, welche irdischen Stenibrüchen und Tagebau-Anlagen sehr ähnlich sind.
LINK (http://video.google.com/videoplay?docid=5957986809290379367&hl=de  )

 DIE KRIEGSGESCHÄFTE DER USA
1 Std. 40 Min. - 23.10.2006
Dokumentationen über die Militäraktivitäten der USA und des Berufs Söldner US-Präsident Dwight D. Eisenhower -- der einzige Fünf-Sterne-General, der US-Präsident wurde -- warnte 1961 in seiner Abschiedsrede nach acht Jahren als US-Präsident vor der zunehmenden Verschränkung von Militär und Industrie. Er betrachtete den wachsenden Einfluss dieses "industriellen-militärischen Komplexes" als eine der Hauptgefahren sowohl für die amerikanische Demokratie als auch für den Weltfrieden.
LINK (http://video.google.com/videoplay?docid=-7774666473557571983&hl=de)

Widerstand.com
27 Min. - 24.06.2007
27 Überall in der Welt werden heute Stimmen laut, die vor einer Einschränkung der persönlichen Freiheit des Menschen durch moderne Überwachungstechnologien warnen. Globalisierungsgegner, Anarchisten mit Hang zu zivilem Ungehorsam und fortschrittsfeindliche Ex-Hippies treten hier ebenso in Erscheinung wie begabte junge Hacker und Menschen, die an eine weltweite Verschwörung glauben. Sie alle vereint der Kampf gegen Verfolgungs- und Registrierungstools. Verantwortungsbewusste Bürgerinitiativen setzen sich zur Wehr! In Paris steht der Verein "Souriez vous êtes filmés" ("Bitte lächeln, Sie werden gefilmt") all denjenigen offen, die die technologische Entwicklung zum Überwachungsstaat aufhalten wollen. Der Verein fordert die Entfernung von Überwachungskameras. Im Film werden Aktivisten beim Abdecken von Kameras gezeigt. Ebenfalls in Paris zeugen die "Big Brother Awards" von ähnlichem Widerstandsgeist: Alljährlich werden fünf Preise an Personen oder Unternehmen verliehen, die für besonders gravierende Eingriffe in die Freiheitsrechte verantwortlich sind. Jean Marc Manach, einer der Organisatoren der Zeremonie, spricht über die Entstehung der Bewegung und stellt seine Mitstreiter vor. Die Mitglieder der Berliner Gruppe "Quintessenz" bezeichnen sich selbst als "Hacktivisten". Sie zeigen, wie man sich in ein Videoüberwachungssystem der Polizei einhacken und ein ganzes Kameranetz lahm legen kann. Mit einem Satellitenempfänger fangen sie Kamerabilder ab. Warum tun sie das? Um "Big Brother" keine Chance zu lassen.Min. - 24.06.2007
LINK (http://video.google.com/videoplay?docid=-1545309182970983417&hl=de)

Das Geheimnis von Area 51
59´Interessante Dokumentation über die berühmte Area 51. Was steckt hinter den Behauptungen, es seien in den 50er Jahren Aliens in der Wüste von Mexiko gelandet und die Amerikansichen Geheimndienste erforschten seitdem die Alien-Technologie? Die Dokumentation enthält Zeugenaussagen von Insidern und nennt auch die Methoden, wie die CIA ihre strengen Geheimauflagen durchsetzt. min - Jul 28, 2007
LINK (http://video.google.com/videoplay?docid=6622780793470108166&hl=en)

HANF - DAS MILLIARDEN DOLLAR KRAUT
47 Min. - 27.11.2006
´Interessante Dokumentation über die berühmte Area 51. Was steckt hinter den Behauptungen, es seien in den 50er Jahren Aliens in der Wüste von Mexiko gelandet und die Amerikansichen Geheimndienste erforschten seitdem die Alien-Technologie? Die Dokumentation enthält Zeugenaussagen von Insidern und nennt auch die Methoden, wie die CIA ihre strengen Geheimauflagen durchsetzt.
LINK (http://video.google.com/videoplay?docid=6227764886026539612&hl=de  )

Der Klimaschwindel
40 Min. - 17.06.2007
RTL rollt mit dem ‘EXTRA Spezial: Der Klima-Schwindel’ und einer anschließenden Diskussionssendung das Thema Klimawandel unter einem völlig konträren Blickwinkel auf. In einer Aufsehen erregenden Dokumentation bestreiten namhafte internationale Wissenschaftler massiv die These, wonach der Mensch durch das industriell produzierte Kohlendioxid verantwortlich sei für den weltweiten Temperaturanstieg und seine Folgen. Die Anzeichen für einen Klimawandel sind unverkennbar: Weltweit berichten die Medien fast täglich über neue, verheerende Naturkatastrophen. In Deutschland ist das Frühjahr 2007 das wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Gehen wir sehenden Auges einer apokalyptischen Zukunft entgegen? Und haben wir tatsächlich nur noch wenige Jahre, um den Planeten Erde zu retten? Nein!, behaupten die Wissenschaftler und Experten in der überarbeiteten Fassung der Channel 4-Dokumentation, die nach der Ausstrahlung in Großbritannien hitzige Diskussionen ausgelöst hatte. Die so genannten Klimaskeptiker pochen darauf, dass es für derlei Szenarien keinerlei Beweise gibt. Ihre These: Schon immer war das Erdklima größeren Veränderungen unterworfen, an dem Anstieg der Temperaturen ist nichts Ungewöhnliches. Das Schreckgespenst von der Klimakatastrophe ist nichts anderes als Panikmache und eine Klimalüge. In einer packenden Beweisführung plädieren die Wissenschaftler und Experten in dem ‘EXTRA Spezial: Der Klima-Schwindel’ für eine neue Beweisaufnahme in der Verhandlungssache Mensch gegen Erde.
LINK (http://[URL=http://video.google.de/videoplay?docid=8655966364251013448&q=DER+KLIMASCHWINDEL&total=15&start=0&num=10&so=0&type=search&plindex=0)  ]LINK[/URL]

ARME SAU - DAS GESCHÄFT MIT DEN GENEN
44 Min. - 14.07.2007
In drei unauffälligen Aktenordnern schlummert brisantes Material - ein Patentantrag auf Schweine. Genforscher des großen amerikanischen Biotechnologie-Konzerns Monsanto haben bestimmte Abschnitte des schweinischen Erbgutes entschlüsselt und beschrieben. Diese wollen sie nun weltweit als Patent anmelden. Im Falle einer Erteilung wäre Schweinezucht nur noch mit der Genehmigung des Konzerns möglich. Das alarmiert die deutschen Züchter. die story folgt ihm auf seinem Weg durch deutsche Schweineställe. Mit DNA-Tests will er beweisen, dass in den Patentanträgen keine Erfindungen stehen, sondern dass hier ein Teil Natur, nämlich das ganz normale Schwein, in die Hände einer einzigen Firma fallen soll. Die Konsequenz für die Bauern: Würde das Patent genehmigt, müssten sie für jedes Schwein, das diese Genmarker trägt, Geld an Monsanto überweisen. Bei Futtermitteln, wie z.B. dem Genmais, ist das längst der Fall. Die Prognose von deutschen Genforschern lautet: Kleine Züchter werden wohl bald aufgeben müssen, weil weltweit nur noch ein paar große Konsortien im Wettstreit um ein marktgerechtes Schwein erfolgreich sein werden.
LINK (http://video.google.com/videoplay?docid=-5599944742624470002&hl=de  )

Kubrick, Nixon und der Mann im Mond
DESINFORMATION VOM FEINSTEN
Diese 2002 entstandene Dokumentation ist ein Musterbeispiel für Desinformation. Unwiderlegbare Fakten werden mit Gerüchten sowie offensichtlich lächerlichen Behauptungen gemischt, um den Zuschauer endgültig zu verwirren. Ziel des Filmes ist, aufzuzeigen, wie einfach man sich eine sogenannte "Verschwörungstheorie" zusammenbastelt. Die Macher des Filmes haben dabei allerdings nicht bedacht, dass der normale Verschwörungs-Dokumentarfilmer niemals den engeren Kreis um Richard Nixon dazu gewinnen kann, vor laufender Kamera einzugestehen, dass die Mondlandung gar nicht stattfand.
LINK (http://video.google.com/videoplay?docid=1772371881465273449&hl=de)
 "America: Freedom To Fascism" deutsch synchronisiert
1 Std. 49 Min. - 29.05.2007
Der Filmproduzent und Regisseur Aaron Russo (u.a. Trading Places mit Eddie Murphy und Dan Akroyd) wollte herausfinden, ob die Einkommenssteuer und das Zentralbanksystem Schwindel der Steuerbehörde IRS und der privaten Besitzer der Federal Reserve sind. Was er im Laufe seiner Recherchen herausfand, war um einiges bedrohlicher.....und von Bedeutung für den gesamten Planeten.
LINK (http://video.google.com/videoplay?docid=-2944018862821391727&hl=de)

Nahaufnahme Irak - Der Dauerkrieg
Länge 85 min.
Der Film ist eine Nahaufnahme des Irak von heute Eine Dokumentation über Täter, die zu Opfern werden und Opfer, die auch Täter sind. Gemeinsam ist ihnen, dass sie keine Zukunft haben. Diese Schlagzeilen bestimmen unser Bild vom Irak. Jeden Tag sterben hier Menschen und das obwohl das Land seit Februar eine gewählte Übergangsregierung hat. Die aber nicht handlungsfähig ist. So bleiben Amerikaner und Briten für die irakische Bevölkerung Feinde im eigenen Land. Zwei Monate hat Autor Ashwin Raman die verfeindeten Gruppen im Irak begleitet. Er drehte mit amerikanischen Spezialeinheiten, die irakische Truppen trainieren und deren einziger Auftrag das Töten ist. Er besuchte hochrangige Beamte, der neu gewählten Übergangsregierung, die bisher scheinbar nicht einmal eine Idee für den Wiederaufbau des Landes haben, und er besuchte die britischen Soldaten im Süden, im Schiitenland, die hilflos den zunehmenden Einfluss von religiösen Extremisten erleben und dem tatenlos gegenüber stehen.
LINK (http://video.google.com/videoplay?docid=-1098880116723990975&hl=de)

 Der Preis des Krieges
45 Min. - 27.05.2006
eit dem Ende des zweiten Weltkrieges sind weltweit über 45 Mio Menschen durch militärische Konflikte ums Leben gekommen. Für den finanziellen Aufwand für beispielsweise den Golfkrieg, hätte man das weltweite Wasserproblem lösen können. Jeder Konflikt, bei dem der Westen auf eine militärische Lösung setzt traumatisiert Generationen. Die Kriege selbst werden über Schulden finanziert, die der westliche Steuerzahler tragen muss. Bis zu 1,5 Billionen Euro werden jährlich für die weltweite Kriegsführung ausgegeben. Das übersteigt sogar die finanziellen Ausgaben während des kalten Krieges.
LINK (http://video.google.com/videoplay?docid=8208313951661747555&hl=de)

 Die Schattenregierung - Das Zentrum der Macht
Länge 21 min.
Die geheime Regierung wird immer dann installiert, wenn die Verfassung in einer Krise steckt. Durch den 1947 in Kraft getretenen National Security Act tritt im Falle einer Krise ein Netzwerk auf den Plan, welches aus elitären Familien, ofiziellen Funktionären, Spionen, Generälen und der Mafia zusammengesetzt ist. In den USA ist eine Übernahme durch die geheime Schattenregierung nicht selten.
LINK (http://video.google.com/videoplay?docid=1379976260121034182&hl=de)

ROUTE 66 - EIN AMERIKANSICHER (ALB)TRAUM
Länge 104 min. Route 66 ist der erste OpenSource Film der Welt.
Drei naive Jungs träumen von Hollywood. Dabei setzen sie auf die amerikanischsten Werte, die ihnen einfallen: ein unsinnig monströses Auto, voll gestopft mit Fast Food, Ölflaschen und Kameratechnik, auf dem Weg nach Kalifornien via Route 66. Auf der Suche nach den amerikanischen Klischees kommt es zu ungeplanten Zwischenfällen. Route 66 ist der erste OpenSource Film der Welt. Produziert von dem Leipziger Open Source Filmlabel "VEBFilm".
LINK (http://www.videocommunity.com/pc/pc/display/3495/laurin/undefined)

The Corporation
Länge 150 min.
Ein Unternehmen ist juristisch gesehen eine Person, aber was für eine? Ein kanadischer Dokumentarfilm kommt zu dem Ergebnis, dass sich Konzerne in der Regel wie klinische Psychopathen verhalten. Wer weiter den Glauben an den "friendly Capitalism" behalten möchte, der alle Wünsche erfüllt, dabei bunt und fröhlich ist, der möge diesen Film meiden. Wer wie Neo in Matrix die rote Pille der Wahrheit vertragen kann, sollte sich ihn allerdings unbedingt anschauen.
LINK (http://video.google.com/videoplay?docid=-2298956844085564164&hl=de)

 The Disclosure Project
Länge 120 min.
Im Mai 2001 treten 21 ehemalige Geheimnisträger aus CIA, Luftwaffe und anderen Militärkreisen vor die Weltpresse und erzählen eine unglaubliche Geschichte: Die amerikanische Regierung habe Kenntnis von Außerirdischen und deren Technologie, die bereits seit vielen Jahrzehnten in geheimen Projekten erforscht und nachgebaut wird. Von deutschen Medien wurde diese Pressekonferenz größtenteils ignoriert. Wir veröffentlichen sie darum mit deutschen Untertiteln, damit sich jeder seine Meinung selbst bilden kann.
LINK (http://www.videocommunity.com/pc/pc/display/3609/laurin/undefined)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Schraubenwelle am 10:52:33 Mo. 29.Oktober 2007
Nackt und zerhackt Teil 5..der Pornohorror schlechthin :D
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Krokos am 20:41:01 Mo. 29.Oktober 2007
Zitat
Original von Tafel
ihr sucht nen guten Film den man min 3 mal gucken kann (muss!!)???


dann ballert euch mal "Snatch" rein !

hoch karätig besetzt aber weitestgehend unbekannt !
kult wie pulp fiktion oder ???


Brad Pitt kommt in der Rolle des boxenden Zigeuners gut !
versteht man nicht ein wort !!

ist einer meiner Lieblingsfilme !!

als einen sehr verwirrenden Film doch nach mehrmaligen Sehen finde ich "Mulholland Drive" superklasse.
Den muss aber nachts alleine schauen, zu 2. redet man sich den nur gegenseitig schlecht.

Ist sowieso ein Film der polarisiert und die meisten finden ihn scheisse, weil er wirklich nahe an der Grenze zur Sinnlosigkeit ist, ein typischer Lynchfilm eben.
Mir ist aufgefallen, dass man einen starken Hang zum Träumen haben muss um den Film zu verstehen und selbst dann kann man ihn nicht erklären genausowenig wie man manche Träume erklären kann...


Aber wie gesagt sehr polarisierend, nicht dass jemand ihn schaut und mir dann die Schuld gibt, dass er Zeit verschwendet hat.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Krokos am 20:43:53 Mo. 05.November 2007
"Die Wolke" gestern abend gesehen...
Der Film zum Buch, wirklich sehr traurig.

Wer nach diesem Film immer noch nicht den Ausstieg aus der Kernkraft befürwortet, dem ist nicht mehr zu helfen !
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Kater am 00:40:08 Di. 06.November 2007
Auszug aus Charlie Chaplin: Modern times

http://www.youtube.com/watch?v=VTgeNw1guBs
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: regenwurm am 09:37:19 Di. 13.November 2007
Zitat
Abgeschriebene Kritik (Quelle) von hier: (http://www.alohastone.com/2007/06/14/zeitgeist-the-movie/)  Wie versprochen gibt’s wieder was für den Kopf. Ein experimenteller Film aus New York, der sich mit Religion, 9/11, und dem Banksystem beschäftigt. Drei große Themen, die der Film in einen Zusammenhang zu bringen versucht. Das ganze dauert ziemlich genau zwei Stunden, und wenn man ihn wirklich genießen will, sollte man sich die Zeit nehmen. Die ersten 4 Minuten sind nur Audio, die ersten 15 Minuten bestehen mehr oder weniger aus dem Intro. Nichtsdestotrotz solltet ihr das Ding von Anfang bis Ende gucken. Wenn schon, dann richtig.  
Ich hab nicht recherchiert ob alle Angaben, Theorien, und Fakten in dem Film der Wahrheit entsprechen (teilweise ist das auch gar nicht möglich), aber das interessiert auch nicht wirklich. ZEITGEIST spielt mit Bildern und Zitaten. Mit geschichtlichen Fakten, aktuellen Ereignissen, und stellt die richtigen Fragen. Besonders gut fand ich die Ausschnitte aus dem Film “Network“, den ich mir, nach den Ausschnitten die ich jetzt gesehen hab, unbedingt mal ausleihen muss.
 
 Aber genug gelabert. Bildet euch ne eigene Meinung.

Link zum Video (http://video.google.de/videoplay?docid=2394247001276662890)
german speak,37 min


ZEITGEIST the Movie Part2 german dub deutsche Version
http://www.zeitgeistmovie.com
ZEITGEIST the Movie Part2: "Die ganze Welt ist eine Bühne"

Part2 zeigt Mythos und Wahrheit um die Terroranschläge am 11. September 2001, außerdem weitere regierungsgesponsorte Terroranschläge.   Link wie oben
34 Min. 7 Sek. - 12.11.2007
http://www.infokrieg.tv
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: regenwurm am 16:47:47 Fr. 23.November 2007
Hanf gehört seit 12.000 Jahren zum Alltag der Menschheit. Und das in so ziemlich jeder Kultur. Doch seit einigen Jahrzenhnten wird das Hanf dämonisiert. Die Gründe hierfür liegen aber nicht etwa in dem bedenklichen Konsum von THC. Hanf wäre vor allem in der Papierindustrie, für die Verarbeitung von nützlichen Baustoffen sowie der Gewinnung alternativer Energien eine entscheidende Rolle. Diese Dokumentation zeigt, dass die Dämonisierung des Hanf eine direkte Folge von Lobbyismus ist.

>Link> 3/4 std. in der hier gesprochen Sprache (http://video.google.com/videoplay?docid=6227764886026539612&hl=de)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Krokos am 16:40:17 So. 25.November 2007
Land & Freedom

http://www.youtube.com/watch?v=zfGM5EQtMTg

Nur soviel, es geht um den spanischen Bürgerkrieg und am Ende der Verrat der Kommunisten an der Revolution, die den Faschisten erst den Sieg ermöglichte.
Ein wirklich sehr interessanter Film, der wohl einigen hier bestimmt gefallen wird...




da hab eine Miniinhaltsangabe bei Fau gefunden

Zitat
Film: Tierra y Libertad
1936 die Revolution in Spanien hat gerade angefangen und über all auf der Welt versuchen Militante die ArbeiterInnen über den Charakter der Ereignisse auf zu klären. Nach einer Filmvorführung entschließt sich der arbeitslose Kommunist David Carr nach Spanien zu gehen und seinen Traum einer sozialistischen Welt mit der Waffe in der Hand gegen die faschistische Bedrohung zu verteidigen. In Spanien angekommen schließt er sich eher zufällig einer Inter- nationalen Brigade der POUM (ein un- dogmatischen marxistischen
Partei) an. Die Revolution ist jedoch schon bald keine mehr. Das Authoritätsprinzip gewinnt wieder die oberhand und die Stalinisten tun alles um die Errungenschaften der ArbeiterInnen zurück zu drängen. Auf diesem Hintergrund spielt sich die Liebesgeschichte von David und Blanka ab. Sie wird auf dem Höhepunkt der Reaktion von den Stalinisten erschossen - die Revolution ist nun endgültig vorbei. Der Film genügt sich aber nicht in der Darstellung der Liebes- geschichte oder Kämpfe. Nein, er gibt auch einen beredten Eindruck in die Struktur der Miliz, die Umgestalltung der Gesellschaft nach anarchistischen Prinzipien und die Mechanismen des "Verrates" durch die Partei- Kommunisten. Nach dem Film wird Rudolf Mühland einige zusätzliche Informationen geben und versuchen die enstandenen Fragen zu beantworten. Er steht auch einer generellen Diskussion über die aufgestellten Thesen zur Verfügung.

Quelle: Fau.de
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Codeman am 19:53:04 So. 25.November 2007
Zitat
Original von Krokos
"Die Wolke" gestern abend gesehen...
Der Film zum Buch, wirklich sehr traurig.

Wer nach diesem Film immer noch nicht den Ausstieg aus der Kernkraft befürwortet, dem ist nicht mehr zu helfen !

Zwei ebenso gute Bücher

Z wie Zacharias von Robert C. O´Brian
Link (http://www.x-zine.de/xzine_rezi.channel_alle.id_5034.htm)
und

Gudrun Pausewang - Die letzten Kinder von Schewenborn

Link (http://www.kgh.snbh.schule-bw.de/Projekt-Wolke/Themen/schewenborn.htm)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Krokos am 20:03:11 Di. 27.November 2007
hier mal ein Filmtip zur Privatisierung

"The Navigators" von Ken Loach

Es geht um die Privatisierung der Bahn in Grossbritanien,

ein wirklich sehr realistischer schockierender Film.
Der Film bringt einen wirklich zum Nachdenken (was manchmal auch hinderlich sein kann...).
Der Film bringt die Gründe und Konsequenzen der Privatisierung auf den Punkt...ich würde den Film schon als Kunstwerk - trotz seiner Realität -bezeichnen.

Eine Szene aus dem Film:
Der letzte Arbeiter bei der Bahn (die anderen wurden alle mit Zuckerbrot und Peitsche aus der Bahn herausgeeckelt), ein verbissener Gewerkschaftler spielt im Aufeenthaltsraum indem er immer seine Zeit absitzen muss mit sich selber Blitzschach.
Er drückt den Knopf fürs Schach und wechselt die Seiten dannn verzieht er sein Gesicht.
Eine Kollegin aus dem Sekretariat kommt herein und fragt ihm wie das Spiel aussieht...
Seine Antwort: Schachmatt. Egal welchen Zug man macht, man hat verloren !

Dieser Satz bringt den Zustand der Arbeiter der Bahn in dem Film auf den Punkt, aber ich will nicht zuviel verraten...
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Kater am 01:37:41 Sa. 01.Dezember 2007
Felix the cat, Felix Woos Whoopie

http://www.youtube.com/watch?v=GGr0HdtXasU
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Hartzhetzer am 14:22:31 Di. 12.Februar 2008
Die fetten Jahre sind vorbei, hier klicken (http://www.diefettenjahre.de/index_flash.html)

Die Sprache lügt nicht, mehr zu Thema (http://de.wikipedia.org/wiki/Victor_Klemperer)

mfg
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 18:17:02 Di. 12.Februar 2008
Kostas Gavras war ein Meister des Politthrillers.
"Z", "Der unsichtbare Aufstand", und "Vermißt" gehören zu meinen Lieblingsfilmen. Sie wurden von seinen späteren Werken nicht mehr erreicht.

Die fetten Jahre sind vorbei mag sich ja in der Tradition verstehen, ich fand ihn eher mittelmäßig.

Salvador – Kampf um die Freiheit         (http://www.kino-zeit.de/filme/artikel/7215_salvador--kampf-um-die-freiheit--salvador-puig-antich.html) gelingt es die Tradition würdig fortzusetzen.

Aber uns Paranoikern (mit Psychosen im Freundeskreis) sei auch BUG (http://de.wikipedia.org/wiki/Bug_(Film)) ans Herz gelegt.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Pinnswin am 08:30:46 Mi. 13.Februar 2008
Eines ändert sich nie, die Vergangenheit und die Armut:

love is the devil (http://www.kino.de/kinofilm/love-is-the-devil-studie-fuer-ein-portraet-von-francis-bacon/inhalt/48555.html)

Zitat
... subjektiven Film über einen Abschnitt im Leben des berühmten und berüchtigten britischen Malers Francis Bacon (1909-1992). Die Beziehung zwischen Künstler und Modell, eine komplexe schwule Bindung und Abhängigkeit, die gegenseitige Attraktion von Oberschicht und Arbeiterklasse schillert Maybury als ein fatales Duell zweier ungleicher Partner im Zeichen von Sadomasochismus und sozialen Gegensätzen. Eine glänzende Besetzung mit Derek Jacobi als Francis Bacon und Daniel Craig als George Dyer gibt dem Film eine oft schräge, spannende Intimität...
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: rodion am 10:43:04 Do. 14.Februar 2008
delicatessen

Die skurrile Handlung ist in einer Stadtruine an einem nicht näher bestimmten Ort zu einer unbestimmten Zeit nach einer globalen Katastrophe (Atomkrieg, Meteoreinschlag oder ähnliche Desaster) angesiedelt. Es gibt nur noch wenig Fleisch und andere Lebensmittel. Hier hat sich ein Fleischer mörderischen Wohlstand erarbeitet: Regelmäßig stellt er neue Hausmeister ein, um sie nach wenigen Tagen zu schlachten und an die hungernden Hausbewohner – gegen Mais, die offizielle Geldwährung – zu verkaufen.


http://de.youtube.com/watch?v=dhTvEWUyONw&feature=related
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 12:43:03 Do. 14.Februar 2008
Habe mir gestern "Mein Führer" mit Ulrich Mühe und Helge Schneider angetan. Anfangs leicht skeptisch angesichts der miesen Kritiken, hat mir der Film letztlich gut gefallen - sehr überzeugend: Helge als depressiver Gröfaz...
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Sektsauferle am 19:48:51 Do. 14.Februar 2008
Zitat
Original von alfred
Habe mir gestern "Mein Führer" mit Ulrich Mühe und Helge Schneider angetan. Anfangs leicht skeptisch angesichts der miesen Kritiken, hat mir der Film letztlich gut gefallen - sehr überzeugend: Helge als depressiver Gröfaz...

hatte ich auch schon in der hand, dann werd ich mir den wohl doch mal antun :]
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: ZA-Knecht am 22:47:58 Do. 14.Februar 2008
Lief schon in mehreren Dritten Programmen:

http://de.wikipedia.org/wiki/City_of_God[/URL]
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: rodion am 20:43:36 Fr. 15.Februar 2008
the gallopin` gaucho

http://de.youtube.com/watch?v=5zh43KKl17Y
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 20:09:38 Mi. 20.Februar 2008
ZOFF AUF DEM ARBEITSAMT (http://de.youtube.com/watch?v=FEukB7iS3dQ)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 14:46:36 Sa. 23.Februar 2008
Leider muss ich hiermit einen Kriegsfilm empfehlen: "Flags of our Fathers".

Clint Eastwood wird wohl nach Johnny Cash der zweite alte Mann werden, der mich mit seinem Alterswerk (wohlgemerkt zu Lebzeiten!) überzeugen wird, wenn das so weiter geht, versöhne ich mich noch mit Helmut Schmidt.  :(

Jo, der Film beschönigt nichts - der Aufschrei der sogenannten Patrioten in Bushs Homeland gegen Herrn Eastwood scheint also berechtigt zu sein. Übrigens sind im Film mehr Szenen über das Sammeln von Kriegsanleihen zu sehen, als reine Kampfhandlungen - von einem Antikriegsfilm zu reden, kommt mir trotzdem nicht in den Sinn. Nein, so ist er, der Krieg! Erst die Finanzierung, dann die Helden!

Dann muss ich möglichst bald die japanische Sicht Eastwoods sehen, "Letters from Iwo Jima".
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 15:03:23 Sa. 23.Februar 2008
"Letters from Iwo Jima" fand ich zwar gut, trotzdem kann ich der Kritik nicht beipflichten, es sei ein Meisterwerk.

Das mit Helmut Schmidt würd' ich mir aber gut überlegen. :tongue:
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: regenwurm am 15:13:41 Sa. 23.Februar 2008
ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film von Richard Linklater aus dem Jahr 2006. Die Handlung beruht auf dem dystopischen Roman Der dunkle Schirm von Philip K. Dick aus dem Jahr 1977.


Handlung |
Die USA in naher Zukunft: ein Überwachungsstaat, der versucht, der massiven Probleme durch Drogenkonsum und -abhängigkeit Herr zu werden.

 Der geheime Ermittler mit dem Decknamen „Fred“ ist im Laufe seiner Undercoverarbeit gegen die Droge „Substanz T“ („T“ für „Tod“, im Original „Substance D“ für „Death“) selbst zum Drogenkonsumenten geworden. Zusammen mit seinen kaum weniger süchtigen Hausgenossen Barris und Luckman in einem total verkommenen Haus wohnend, bekommt er eines Tages von seinem Vorgesetzten Hank den Auftrag, einen gewissen Bob Arctor zu observieren – der niemand anderes ist als er selbst.

In seinem Haus wird ein holographisches Überwachungssystem installiert, das von jetzt an alle Aktivitäten im Haus genau observiert. Die Undercoveragenten sind praktisch nur im Hauptquartier "undercover": Fred erstattet seine Berichte im Schutz eines sogenannten 'Scramble Suits' ('Jedermann-Anzug' in der dt. Romanfassung), der in jeder Sekunde eine andere Identität auf die Außenhaut des Anzuges spiegelt und so Fred, wenn schon nicht unsichtbar, so doch unidentifizierbar macht. Zunächst versucht Fred, seine eigentliche Identität (Robert Arctor) zu verschleiern, aber Substanz T spaltet sein Bewusstsein (Dissoziative Identitätsstörung), bis er nicht mehr zwischen Fred und Bob differenzieren kann und in einer fatalen Selbstbeobachtung vollkommen den Bezug zu seinem Selbst verliert.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 16:15:47 Sa. 23.Februar 2008
Die Story ist cool.

Die angeblich bahnbrechende Trickfilm-Erzählweise ging mir in all ihrer Hipness auf den Sack. Die hektische Inszenierung der Story bereitete mir Probleme mich drauf einzulassen.

Mag aber Geschmackssache sein.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: regenwurm am 15:43:34 Di. 26.Februar 2008
Zitat
Helge Schneider (http://www.helge-schneider.de/) als Fred Peickert, “Der Brückengeher”. Darin geht es um den Wert und die Zukunft von Arbeit und über bekannte und unbekannte Berufe. Der Wandel der Arbeitswelt hat für uns und unsere Gesellschaft tiefgreifende Folgen. Eine unterhaltsame Anregung zum Selberdenken, wie ich finde.

Helge Schneiders Videobeitrag | 24minuten (http://www.stage6.com/Die-WERFT-n-e-V/video/2069557/Der-Brueckengeher)

Stage6 to Shut Down on February 28
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: ZA-Knecht am 20:06:21 Di. 26.Februar 2008
Hab das Video gerade gesehen.

Super Video  :)


...pass mal auf ich mach dich gleich online... LOL

Aber eine Frage hätte ich da noch. Haben die bei den Argen wirklich Notschalter für ausrastende Harzis ?
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: regenwurm am 09:08:58 Mi. 27.Februar 2008
Zitat
Der ZA-Knecht schrieb:  
Aber eine Frage hätte ich da noch. Haben die bei den Argen wirklich Notschalter für ausrastende Harzis ?
Ja, auch daran hat die wachsende"Sicherheitsindustrie" gedacht.

Zitat
NetAlarmPro - mehr Sicherheit für Ihre Mitarbeiter    

 Sie alle kennen die Situation. Ein Besucher bekommt eine für ihn negative Nachricht, die er nicht akzeptieren will. Er redet sich in Rage, steht auf und droht aggressiv zu werden. Der Sachbearbeiter bekommt die Situation nicht mehr in den Griff und sucht nach Hilfe.

 Mit Hilfe von NetAlarmPro löst er sehr unauffällig einen Alarm aus. Die so benachrichtigten Kolleginnen und Kollegen erscheinen im Büro und können allein durch ihre Anwesenheit eine Deeskalation bewirken. Problem elegant gelöst!  

 Es handelt sich um ein reines Softwareprodukt. Sie benötigen keine Taster, Alarmknöpfe oder sonstige spezielle Hardware. Alle Funktionalitäten werden in der Software abgebildet. Dabei ist das System extrem flexibel.
 Es können verschiedene Eskalationsstufen eingestellt werden. Sie entscheiden, wer in welcher Stufe wie alarmiert wird, welche Stufe ausgelöst wird, ob ein Raumplan hinterlegt wird oder ob zusätzlich eine Benachrichtigung per SMS erfolgt.  

NetAlarmPro kann überall dort eingesetzt werden, wo die Mitarbeiter in getrennten Räumen oder Büros arbeiten und im Falle einer kritischen Situation diskret einen Notruf / Hilferuf auslösen müssen. z.B. Ausländeramt, Arbeitsagentur, Bank, ...
Quelle (http://www.netcallup.de/cont/11-0-mitarbeiter-alarmsystem-netalarmpro.html)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Kakerlake am 03:32:25 So. 02.März 2008
Hab mal ein paar Videos bei Google hochgeladen.

Die Sprache lügt nicht - Die Tagebücher von Victor Klemperer

Von 1933 bis 1945 führte der deutsche Schriftsteller Victor Klemperer ein ungewöhnliches Tagebuch. Gegenstand war die Sprache des Dritten ... Alle » Reiches, "Lingua Tertii Imperii" nannte er sie. Leidenschaftlich notierte er jede neue Redewendung, die ihm begegnete, von den Stammtisch-Witzen bis zu den Anleihen aus dem Technik-Jargon, Boxsport und Werbung. Vornehmliches Ziel Klemperers war es, Zeugnis abzulegen von der Verunglimpfung der deutschen Sprache durch die Nazis.
Die Sprache lügt nicht - Die Tagebücher von Victor Klemperer (http://video.google.de/videoplay?docid=-2603556840060656490)

******************************************************
Chavez The Revolution will not be Televised

Es sollte wohl eine einfache Doku über 'die Revolution', den Wandel des Landes Venezuelas (80% der Menschen lebten in Armut bzw. ... Alle » profitierten nicht von dem natürlichen Reichtum des Landes; eine sehr kleine 'Elite' zog umso größeren 'Nutzen' daraus) und über Chavez werden. Chavez wollte sicherlich einfach Werbung für seine Sache machen. Doch dann kam es ein bißchen anders. Es gab einen Putsch gegen ihn.

Chavez The Revolution will not be Televised (deutsch untertitelt) (http://video.google.de/videoplay?docid=6646932769349258745)

*******************************************************
Muhammad Yunus - Armut ist kein Schicksal

Dieser Film porträtiert Muhammad Yunus und seine Arbeit. Seine Waffe im Kampf gegen die Armut in Entwicklungsländern: Vertrauen in ... Alle » Potenzial und Kreativität der Betroffenen. Seit 1976 vergab die von Yunus gegründete Bank Kleinstkredite an 6,6 Millionen Menschen, rund der Hälfte von ihnen gelang es, ein kleines Unternehmen aufzubauen. Die Ausfallrate der Bank: eineinhalb Prozent.

Muhammad Yunus - Armut ist kein Schicksal (http://video.google.de/videoplay?docid=-8292720083248617265)

******************************************************
Muhammad Yunus, sind Sie ein Banker?

Entwicklungshilfe macht nur dann Sinn, wenn sie direkt beim Menschen ankommt. Aber ist sinnvolle Entwicklungshilfe eine Frage der ... Alle » Geldsumme? Wie seriös ist eine Bank, die Kredite ohne Sicherheiten vergibt? Die Grameen Bank vergibt Kredite, ohne vorher die Bonität zu prüfen. Sie vergibt kleinste Mengen an Geld, sogenannte Mikrokredite - und hilft den Menschen damit direkt. Für diese durchschlagend erfolgreiche Idee wurde deren Erfinder, Muhammad Yunus aus Bangladesch, 2006 mit dem Friedensnobelpreis geehrt.

Muhammad Yunus, sind Sie ein Banker? (http://video.google.de/videoplay?docid=-8416436078670799778)

mfg
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: unGeDuLdig am 18:03:04 Mo. 03.März 2008
Rosetta (1999) von Jean-Pierre und Luc Dardenne.

Gehört zum zornigsten und zornigmachendsten über prekarisierte Arbeit, das ich je gesehen habe. Ist in Deutschland selbstverständlich nicht zu kaufen, ausser als UK-Import mit englischen uT.

Dafür gibt es den nicht weniger wütenden Film "L'enfant" (2005) von den Dardenne-Brüdern. Hier der Plot:

Zitat
Der 20-jährige Bruno verdient sich seinen Lebensunterhalt mit Drogendeals und Gelegenheitsdiebstählen. Da konfrontiert ihn seine Freundin Sonia eines Tages mit ihrem neugeborenen Sohn. Doch anstatt ab sofort den treusorgenden Vater zu geben, sieht Bruno in dem Baby das schnelle Geld und verschachert es hinter Sonias Rücken an eine Kinderhändlerbande. Ganz ohne Gewissensbisse erzählt er seiner Freundin auch noch von dem "guten Geschäft". Erst jetzt merkt Bruno, was er angerichtet hat.

Im Prinzip empfehle ich alles, was von den Dardenne-Brüdern zu sehen ist. Die ungefilterte Realität ist härter als jeder Zombiefilm.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: regenwurm am 15:26:21 So. 09.März 2008
Fast Food Nation

Das Buch “Fast Food Nation” hatte mich vor einiger Zeit dazu gebracht, meine Besuche bei den lokalen Niederlassungen amerikanischer Restaurantketten eine zeitlang radikal einzuschränken. Eric Schlosser beschrieb darin zwar sehr amerikanisch aber trotzdem überzeugend, wie die Fast Food Industrie nicht nur die Ernährungsgewohnheiten der Amerikaner verändert hat, sondern für so ziemlich alle Probleme der amerikanischen Gesellschaft, von Umweltverschmutzung über jugendliche Perspektivlosigkeit bis hin zu Zersiedelung der Landschaft verantwortlich ist. Hängengeblieben ist vor allem die plastische Schilderung der Lebensmittelskandale rund um das Hackfleisch im Burger (”there is shit in the meat”).
(http://mentalsavage.blogsome.com/images/fastfood_buch.jpg)

Der Film baut um die Kernaussagen des Buches herum einige lose verknüpfte Handlungsstränge, von einem Fast Food Manager, der einen Schlachthof auf Unregelmäßigkeiten kontrollieren soll, über illegale mexikanische Einwanderer, die in der US-Fleischindustrie ein paar schnelle Dollar verdienen wollen, bis zu einem Vorort-Teenager, deren Zukunftsperspektive aus McJobs besteht.
Die Rollen sind durchweg hochkarätig besetzt, inklusive Megastars und Pop-Sternchen in den Nebenrollen (phantastisch: Bruce Willis als zynischer Fleischeinkäufer, routiniert: Ethan Hawke als unangepasster Rebell, etwas anstrengend: Avril Lavigne als Umwelt-Aktivistin). Hängen bleiben aber auch hier v.a. die Ekel-Szenen aus dem Schlachthaus, wo die Kamera voll draufhält, wenn das Blut spritzt, die Haut abgezogen wird, und die Gedärme aus den Kühen herausquellen… darauf erstmal einen Bic Mac.

Sehenswert, aber nichts für empfindliche Mägen.

Fast Food Nation, USA 2006 - deutscher Kinostart: 1.3.2007

Info (http://de.wikipedia.org/wiki/Fast_Food_Nation)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Sektsauferle am 09:27:42 Mo. 10.März 2008
Zitat
Worum es in dem Kinofilm "Die Welle" geht     Während einer Projektwoche zum Thema "Staatsformen" startet der Gymnasiallehrer Rainer Wenger (Jürgen Vogel) ein Experiment, um den Schülern zu demonstrieren, wie einfach es ist, Menschen zu manipulieren und eine Diktatur zu errichten. Er gründet das Bündnis "Die Welle". Übertriebene Disziplin ist eines ihrer Grundprinzipien. Immer mehr Schüler schließen sich an, Andersdenkende werden ausgegrenzt. Das Experiment läuft aus dem Ruder. Der Film basiert auf dem gleichnamigen, 1981 erschienenen Buchklassiker von Morton Rhue. Ein ähnliches Experiment fand 1967 an einer kalifornischen Highschool statt. Kinostart: 13. März 2008.


kommt erst in die kinos, aber ich bin gespannt, ob der film an das buch herankommt.

ich weiß garnicht, ob das heute noch pflichtlektüre in der schule ist, aber das wäre heute mehr angebracht denn je!!!!!!!!!
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: regenwurm am 21:25:42 Do. 13.März 2008
Equilibrium, auch unter dem Verweistitel Equilibrium – Killer of Emotions bekannt, ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film von Kurt Wimmer aus dem Jahre 2002 mit Christian Bale in der Hauptrolle. Die Handlung ist stark von Film und Roman Fahrenheit 451 inspiriert und entlehnt.

Handlung
Der Film Equilibrium zeichnet eine Dystopie, in der nach einem Dritten Weltkrieg menschliche Emotionen als der entscheidende Auslöser von Gewalttätigkeiten erkannt wurden und durch das Psychotropikum „Prozium“ unterdrückt werden. Die mit Prozium einhergehende Utopie ist das Hauptthema, und deren Beschaffungsort, das Equilibrium, der Namensgeber des Films.

Der Protagonist John Preston lebt in der sauberen, funktionierenden und festungsartig bewachten Stadt Libria, die umgeben ist von den Ruinen zerstörter Gebäude, den „Nethers“. Jeder Bürger der Stadt nimmt mehrmals täglich das Mittel „Prozium II“ ein, um die Intensität jeglicher Gefühle auf ein Minimum zu reduzieren. Doch es gibt Widerständler: sogenannte „Sinnestäter“ (englisch „sense offenders“), welche aufgrund ihres Bedürfnisses zu fühlen in die Illegalität gedrängt wurden. Um diese „Verbrecher“ zu bekämpfen, wurde mit den „Grammaton-Klerikern“ eine neue Elitepolizeieinheit geschaffen. Diese haben die Aufgabe, Sinnestäter zu finden, zu eliminieren und jegliche Gefühle auslösenden Gegenstände (wie Kunstwerke, Literatur, Tonträger, Computerspiele, Dekoration) oder Haustiere zu vernichten bzw. zu töten.

Preston ist einer der ranghöchsten Grammaton-Kleriker Librias. Durch eine Verkettung von Zufällen ist es ihm eines Tages jedoch nicht möglich, sich seine Prozium-Dosis zu injizieren; er lernt Gefühle kennen und lieben. Dieser Umstand lässt ihn im Verlauf der Handlung mit der Führung des Widerstandes zusammenkommen und ein Komplott ausarbeiten. Die Widerstandsführer lassen sich von Preston verhaften, um ihm als Belohnung für seinen Erfolg eine Audienz bei „Vater“, dem Führer des totalitären Regimes Librias zu verschaffen. Bei dieser Audienz soll Preston den „Vater“ töten. Mit dessen Tod, so erhoffen sich die Rebellen, wird auch das System fallen und Gefühle werden wieder in die Gesellschaft Einzug halten.

Doch der Plan schlägt fehl. Preston wird gefangengenommen, kurz bevor er dem Vater begegnet. Dennoch kann sich der Ex-Kleriker aufgrund seiner Ausbildung gewaltsam befreien und den Weg zum Führer bahnen. Dieser ist, so muss er feststellen, schon lange tot und nur noch eine Metapher des Staatswesens. Nach einem spektakulären Kampf schafft es der Protagonist, die Führung des Regimes auszuschalten und die Kommunikationssysteme Librias zu deaktivieren, um so den Rebellen den endgültigen Schlag – einen Angriff auf die Prozium-Werke – zu ermöglichen.

Kritik
Lexikon des Internationalen Films: Science-Fiction-Thriller mit Anleihen bei "Blade Runner" und "Matrix", der seine Geschichte mit einigen reizvollen (auch musikalischen) Brüchen erzählt.

Symbolik
Regisseur Kurt Wimmer erklärte in seinem DVD-Kommentar von Equilibrium, dass die Figur des „Vaters“ („Führers“), welchem das Volk gehorsam folgt, religiös motiviert zu verstehen sei, wie auch der gesamte Film von religiösen Symbolen durchzogen ist.

Bei der Auswahl der Drehorte in Berlin wurden bevorzugt Bauten aus der Zeit des Nationalsozialismus wie der Flughafen Tempelhof, das Olympiastadion, aber auch zeitgenössische Monumentalbauten in Berlins Mitte wie der Bahnhof Potsdamer Platz genutzt. Diese sind im Film jedoch durch zusätzliche Computereffekte kaum erkennbar.

Der Titel „Equilibrium“ bedeutet „Gleichgewicht“ und deutet damit auf den Gemütszustand der Leute und somit Hauptthema und - „Problem“ des Filmes hin. Ein Kleriker ist ein „zum Klerus gehöriger“. Klerikalismus bezeichnet das Bestreben der Geistlichkeit, einer Religion mehr Einfluss in einem Staat zu verschaffen. „Tetragrammaton“, der Orden welchem Preston angehört, verweist auf die hebräischen Buchstaben YHWH, bzw. JHVH, mit welchen Gott in der Bibel bezeichnet wird.

Quelle (http://de.wikipedia.org/wiki/Equilibrium_(Film))
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: regenwurm am 15:21:15 Mi. 02.April 2008
... Eine etwas andere Art Filme zu schauen findet man auf Nuoviso
 (http://www.nuoviso.de/)
KurzFilm "Hallo Herr Schäuble" (http://www.dailymotion.com/related/4245628/video/x4wa3m_hallo-herr-schauble_fun)

undsonstnochundaußerdem
Zitat
Die Deutschen singen nicht mehr
 Auftakt zur EM 2008  
 Im Sommer 2008 ist es wieder soweit. Das Fußball-Fieber wird in die Wohnzimmer einziehen - und uns wahrscheinlich von dem ablenken, was während dessen sonst noch passiert in der Welt. Bei der WM2006 war es ja auch nicht anders. Wir jolten besoffen im Stadion und vor den Großleinwänden, während unsere Regierung diskret die komplette Jahres-Neuverschuldung der BRD für Eurofighter im "Kampf gegen den Terror" verballert.
 Mit diesem Film blicken wir noch einmal auf den 4. Juli 2006 - dieser tragische Tag für Deutschland. Als Alle sicher waren, die Nationalmannschaft wird nach Berlin fahren und das Finale für sich entscheiden. Vorher muss sie aber noch die Italiener aus dem Weg räumen. Kein Problem! Der Endsieg scheint so sicher, dass sogar italienische Lieder im Sinne der Deutschen umgedichtet werden  
Film anschauen
Zitat
Sei wachsam  
 Reinhard Mey  
 Mit seinem Song "Sei wachsam" ruft Reinhard Mey die Menschen zu einem bewußteren Leben auf und vor allem appeliert er an die Aufmerksamkeit und Wachsamkeit eines jeden Einzelnen, zunächst nicht alles leichtgläubig hinzunehmen und dann natürlich auch zu handeln.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Efeu am 00:40:47 Di. 08.April 2008
(http://www.isawearthlings.com/Images/125x125.gif)

http://video.google.com/videoplay?docid=3664359489218547625

"Earthlings" ist eine Dokumentation in Spielfilmlänge über die absolute Abhängigkeit der Menschheit von Tieren (als Haustiere, Nahrung, Kleidung, zur Unterhaltung und in der wissenschaftlichen Forschung), veranschaulicht aber auch unsere Geringschätzung gegenüber diesen sog. "nicht-menschlichen Versorgern". Sprecher des Films ist der Oscar-nominierte Joaquin Phoenix ("Gladiator"), die Filmmusik schrieb der mit Platin ausgezeichnete Künstler Moby.

Der Film bietet detaillierte Einblicke in Tierhandlungen, Welpen-Fabriken und Tierheime sowie Massentierhaltungen, den Leder- und Pelzhandel, die Sport- und Unterhaltungsindustrie und schließlich den medizinischen und wissenschaftlichen Beruf. "Earthlings" verwendet versteckte Kameras und vorher nicht gezeigtes Filmmaterial, um die täglichen Praktiken einiger der größten Industrien der Welt aufzuzeichnen, deren aller Profit vollständig auf Tieren beruht. Kraftvoll, informativ und zum Nachdenken anregend, ist "Earthlings" mit Abstand die umfassendste jemals produzierte Dokumentation zum Verhältnis zwischen Natur, Tieren und menschlichen Wirtschaftsinteressen. Es existieren viele würdige Tierrechtsfilme, aber dieser Film geht über das Bisherige hinaus. "Earthlings" schreit danach, gesehen zu werden. Höchst empfehlenswert!

Andere Sprachen und Download unter: http://veg-tv.info/Earthlings

Offizielle Seite: http://www.isawearthlings.com/
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Sektsauferle am 21:47:34 Do. 17.April 2008
habt ihr space-der weltraum schon gesehen.
wird zwar einigen etwas hollywoodhaft aufstoßen, ist aber wirklich sehenswert und informativ.

space (http://www.amazon.de/Space-Weltraum-Urknall-Schwarzen-Löchern/dp/B00007JMBY)

was ich auch gut finde ist die geister der titanic.
man sieht das schiff von außen und von innen in dieser doku, ist schön gemacht

titanic (http://www.amazon.de/Die-Geister-Titanic-John-Broadwater/dp/B00067Y5AI/ref=sr_1_4?ie=UTF8&s=dvd&qid=1208461588&sr=1-4)

etwas ablenkung schadet ja nicht :)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Kater am 00:10:41 Fr. 18.April 2008
DER Untergrundfilm der 70er Jahre:

Montana Sacra von Alejandro Jodorowsky

kommt morgen abend auf ARTE, Freitag, 18.04.2008, 23:35

meines Wissens das erste mal überhaupt im Fernsehen...

die Filmbeschreibung von ARTE ist leider schwachsinnig, deshalb selber anschauen

http://www.arte.tv/de/woche/244,broadcastingNum=843784,day=7,week=16,year=2008.html

hier der Film (leider nicht ganz vollständig) auf youtube:

http://www.chefduzen.de/post111454
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Pinnswin am 08:16:29 Sa. 19.April 2008
SHARKWATER - Wenn Haie sterben - ab 10.04.2008 im Kino

http://www.sharkwater.de/

Zitat
... SHARKWATER ist weit mehr als nur eine qualitativ herausragende Dokumentation...

Regisseur Rob Stewart, Fotograf, Taucher und passionierter Hai-Kenner, wollte mit den Vorurteilen aufräumen, die Menschen gegenüber Haien haben. So zeigt SHARKWATER in berauschenden Aufnahmen diese außergewöhnlichen und vollkommen friedlichen Tiere in ihrem zunehmend eingeschränkten, bedrohten Lebensraum.

Doch aus dem Film, der vor allem die Schönheit des Meeres einfangen wollte, wurde ein rasanter Abenteuer- und Actionfilm. Denn die Fischerei-Industrie zahlloser Länder ist stets auf der Jagd nach Haien, diesen majestätischen Kampfmaschinen der Meere   das heißt eigentlich nur nach ihren Flossen. Als Bestie verflucht, als Delikatesse begehrt, haben die Haie keine Lobby. Ihre Bestände haben sich in den letzten Jahren bereits drastisch dezimiert.

Während der Dreharbeiten gerieten Regisseur und Crew immer tiefer in ein lebensgefährliches Netz aus Kriminalität und Naturzerstörung, dessen fatale Folgen bereits deutlich sichtbar sind. Stewart betreibt in dem grandios bebilderten SHARKWATER nicht nur Aufklärungsarbeit über Wesen und Natur der Haie. Seine großartige, packend erzählte Dokumentation ist auch ein eindringliches Plädoyer für eine Neudefinition der Beziehung zwischen Mensch und Tier....
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Efeu am 04:11:15 Do. 01.Mai 2008
Das Märchen vom gerechten Staat - Wie er uns mit Steuern abkassiert (Doku, 43 Min.)

Bei Google Video: http://video.google.de/videoplay?docid=-7738875006134609643

Ein Steuersystem, das die Mehrheit der Bevölkerung nicht mehr versteht, ist verfassungswidrig, sagt der Ex-Verfassungsrichter Paul Kirchhoff. Selbst hochspezialisierte Steuerberater verheddern sich regelmäßig im undurchdringlichen Gestrüpp Abertausender Verordnungen. Und was für den einzelnen Bürger am Ende herauskommt, grenzt immer häufiger an Willkür: Steuerzahler im Würgegriff der Finanzämter. Denn der Staat hat in jedem Fall den längeren Atem. Wir zahlen Lohnsteuer oder Einkommensteuer. Und von dem, was uns das Finanzamt lässt, greift es sich dann bei jedem Einkauf noch einmal einen Teil, die Mehrwertsteuer. Gerade erst wurde der Steuersatz erhöht. Der Staat ist äußerst kreativ, wenn es ums Geldeinsammeln geht.
Der Film von Günter Ederer zeigt haarsträubende Beispiele von Chaos und Ungerechtigkeit. Die Geschichte des Kaufmanns Konrad Martin zum Beispiel. Der sollte plötzlich nach den steuerlichen Regeln für Landwirte zur Kasse gebeten werden, obwohl er in seinem Leben nie eine Landwirtschaft betrieben hat. Er hatte lediglich ein Bauernhaus mit Scheune geerbt, ohne Land und ohne Tiere. Das Leben ist kompliziert, deswegen kann auch das Steuersystem nicht einfach sein, so die kurze Formel der deutschen Finanzbürokratie. Damit werde aber nur verschleiert, dass das undurchschaubare Steuersystem gerade all jenen nutzt, die nahe an der Macht sitzen, meint Kirchhoff.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: regenwurm am 07:31:19 Do. 01.Mai 2008
Che Guevara -  Der Tod und der Mythos

ARTE   Do - 01.05.2008  |  22:55 Ende: 23:50
Zeitgeschichte, I 2007
 
Erst als der Kalte Krieg zu Ende war und die Sowjetunion auseinander zu fallen begann, wurde es möglich, den Mythos Che Guevara zu hinterfragen und nach seinen sterblichen Überresten zu suchen, von denen über 30 Jahren jede Spur gefehlt hatte. In der Zeit zwischen 1967, als Che hingerichtet wurde, und 1997, dem Jahr als seine Gebeine in Vallegrande ausgegraben wurden, sorgten die politischen Ereignisse dafür, dass seine sterbliche Überreste vor der Welt verborgen blieben. Die Suche nach dem berühmtesten Revolutionär war schier unmöglich.
Die Dokumentation rekonstruiert die Gründe für das Verschwinden der sterblichen Überreste und welche Rolle dies für die Entstehung des Mythos "Che" hatte. Nach der Einigung zwischen den USA und der Sowjetunion auf eine friedliche Koexistenz hatte Che Guevara Kuba verlassen. Erst nach dem Niedergang der Sowjetunion, gegen deren Imperialismus sich Che am Ende seines Lebens gewandt hatte, durfte die Suche nach seinen Gebeinen aufgenommen werden. 30 Jahre nach seinem Tod konnten sich die Kubaner bei einem Staatsbegräbnis von ihrem Nationalhelden verabschieden.
 Doch Ruhe fand der "Heilige Ernesto" nicht. 40 Jahre nach seinem Tod sprechen die Gläubigen in Vallegrande Fürbitten für ihn aus. Dieselben bolivianischen Soldaten, die einst gegen den Guerillero kämpften, kämpfen nun um Anerkennung ihrer Verdienste. Ches Ikone begleitet die Protestmärsche unserer Welt. Trotz aller Kommerzialisierung scheint sein Bild nichts an Kraft eingebüßt zu haben.

(http://www.welt.de/multimedia/archive/00399/che_50er_portraet_D_399487g.jpg)

Die Reise des jungen Che

ARTE   Do - 01.05.2008 | 21:00 - 22:55

Original-Titel: Diarios de motocicleta / Drama, D,F,GB,PE,RA,RCH,USA 2004 /Regie: Walter Salles
 
Schauspieler:  Ernesto Guevara de la Serna |Gael García Bernal      Alberto Granado |Rodrigo de la Serna      Celia de la Serna | Mercedes Morán      Ernesto Guevara Lynch | Jean Pierre Noher      Roberto Guevara |Lucas Oro      Celita Guevara | Marina Glezer      Ana María Guevara |Sofia Bertolotto   

 Ernesto Guevara de la Serna ist ein Sohn aus bürgerlichen Verhältnissen. Er entschließt sich, mit dem Biochemiker Alberto Granado quer durch Lateinamerika zu reisen. Die beiden starten als unbekümmerte Latino-Easy-Rider, doch schon bald erwachen sie ohne Geld und ohne Motorrad in der rauen Wirklichkeit und müssen sich durchschlagen. Aus dem Grünschnabel Che Guevara wird allmählich ein Mann.
 
Der 23-jährige Ernesto Guevara de la Serna (Gael García Bernal) ist ein braver Sohn aus bürgerlichen Verhältnissen. Er studiert Medizin und steht kurz vor dem Examen. Trotzdem entschließt er sich, sein behütetes Zuhause in Buenos Aires zu verlassen und mit dem Biochemiker Alberto Granado (Rodrigo de la Serna), einem Freund der Familie, auf eine Reise zu gehen. Die beiden haben einen Traum: Auf Albertos Motorrad, einer betagten Norton 500, die sie optimistisch "La Poderosa" ("Die Allmächtige") nennen, wollen sie quer durch Lateinamerika reisen - ein damals streckenweise noch nicht erkundeter Kontinent.
 Die beiden starten als unbekümmerte Latino-Easy-Rider, die ihre schmale Reisekasse aufbessern, indem sie sich mit Witz und Improvisation überall durchschnorren. In der Tasche hat Che zusätzlich stolze 15 US-Dollar. Dafür soll er seiner adligen Freundin Chichina (Mía Maestro) einen modischen amerikanischen Badeanzug aus Florida mitbringen.
 Doch als das klapprige Motorrad seinen Geist aufgibt, erleben die beiden hemdsärmeligen Abenteurer die Welt um sich herum bald aus einer ganz anderen Perspektive. Das Leben der leidgeprüften Wanderarbeiter in Chile und die Arbeit auf einer Leprastation bewegen den jungen Che nachhaltig. Er wird seine Weltsicht verändern. Aus dem Grünschnabel wird allmählich ein Mann, der eine politische Vision entwickelt - und den die Welt heute als Che Guevara kennt.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Efeu am 01:17:24 Fr. 09.Mai 2008
Zitat
Original von Pinnswin
SHARKWATER - Wenn Haie sterben - ab 10.04.2008 im Kino

http://www.sharkwater.de/

Den habe ich gesehen. Der Trailer wirkte zwar etwas reißerisch, umso überraschter war ich dann im Kino. Ich fand den Film sogar recht nüchtern, trotzdem sehr spannend und absolut beeindruckend.
Alle Kinobesucher sind den ganzen Abspann über sitzen geblieben und haben danach ganz leise den Saal verlassen. Absolut sehenswert!
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: glockentierchen am 21:38:25 Mi. 14.Mai 2008
Dead Man (http://de.wikipedia.org/wiki/Dead_Man)

Ghost Dog - The Way Of The Samurai (http://de.wikipedia.org/wiki/Ghost_Dog_–_Der_Weg_des_Samurai)

Machuca, mein Freund (http://en.wikipedia.org/wiki/Machuca)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Sektsauferle am 13:04:56 Mo. 26.Mai 2008
die wahrheit über geld, gefunden bei aristo blog.

film (http://video.google.de/videoplay?docid=3136831539773075355)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Efeu am 18:00:35 Mo. 26.Mai 2008
Noch was zum Thema Geld (warum überall Geld fehlt, die tatsächliche Entwicklung des Geldes und der Fehler im Geldsystem):
http://video.google.de/videoplay?docid=-2537804408218048195
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 11:53:41 Mi. 28.Mai 2008
Wilfried Schmickle - Spitzenverdiener, Moral und Armut (http://de.youtube.com/watch?v=euA6INLa4B8)

traurige Wahrheiten, kabarettistisch verpackt!

Und hier eine knapp 30 Minütige GEW Diskussion ....

Hartz IV - Armut per Gesetz (http://video.google.de/videosearch?q=sozial&sitesearch=#)

geht u.a. um Steuersenkungen, Dumpinglohn, Managergehälter etc. ... undbeingt mal anschauen, auch wenn die Aufzeichung 13 Monate her ist.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ratrace am 20:42:57 Mi. 28.Mai 2008
Mal etwas Humoriges (was nicht heißt, daß Schmickler nicht humorig sei - das Gegenteil ist der Fall):

Wer wie ich ein Faible für Horrorfilme hat und in den Achtzigern sozialisiert wurde, erinnert sich sicherlich noch an den kultigen "Return of the living dead" (http://www.ofdb.de/film/631,Verdammt-die-Zombies-kommen) mit der unvergessenen Linnea Quigley.

Selbige hat 1990, wie ich jetzt erst erfahren habe, ein Aerobicvideo der anderen Art herausgebracht - mit Achtzigeroutfits und Zombies, die fleißig mithampeln und -turnen. Zum Schreien!

http://www.nerdcore.de/wp/2008/05/18/linnea-quigleys-horror-workout/

Kann man sogar auf lau herunterladen. Das nenne ich Service.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: rodion am 22:27:38 Do. 29.Mai 2008
"Dead Man

Ghost Dog - The Way Of The Samurai"

jim jarmusch ist einfach klasse, kaum einer ist besser!!!

aber von wem ist : "Machuca, mein Freund" ?
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: glockentierchen am 14:22:12 Sa. 31.Mai 2008
Hallo rodion,

ja, Jarmusch ist mein all time Regisseur. Er dreht eh grad was Neues. Freude, Freude.

Machuca ist ein chilenischer Film und der Regisseur heißt Andrés Wood. Wenn du auf den Link klickst im vorigen Beitrag, kannst du alles darüber lesen.
Chilenisches Kino ist übrigens sehr empfehlenswert. Die machen tolle Filme und viele gibt's auch mit Untertiteln.
Aber auch in den anderen Latino-Ländern produzieren die klasse Zeug. Muss man sich echt mal durcharbeiten, da findet man viele Highlight.  :]

Übrigens habe ich vor zwei Wochen im Kino einen neuen und definitiv sehenswerten Film gesehen: Jesus Christus Erlöser (http://www.kinski.de)
Ist die Rekonstruktion des berühmt-berüchtigten Rezitationsabends, den Kinski anno 1971 in der Deutschlandhalle hielt.
Hat mich sehr erschüttert und berührt dieses Zeit-Dokument. Ich will nicht viel mehr dazu sagen, denn man muss es selbst angucken und sich dann seine Meinung bilden.
Nur soviel: es rückt einige Bilder gerade und wirft mehr Fragen auf, als er Antworten gibt (gut so  :])
Prädikat: besonders wertvoll!
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Isnogud am 22:45:24 Sa. 31.Mai 2008
die sieben Samurai
find ich echt klasse. Toshiro Mifune ist einfach gut.

Oder der schlechteste SF aller Zeiten : der Angriff der Killertomaten
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 22:27:00 Fr. 13.Juni 2008
Todeszug nach Yuma
Originaltitel 3:10 to Yuma

Ein erstklassiger Neuzeitwestern - USA 2007, keine normale 0815 Handlung und GUT&BÖSE sind verschwommen .........
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 23:45:50 Fr. 13.Juni 2008
Zitat
Original von CubanNecktie
Todeszug nach Yuma
Originaltitel 3:10 to Yuma

Ein erstklassiger Neuzeitwestern - USA 2007, keine normale 0815 Handlung und GUT&BÖSE sind verschwommen .........
Guter Film, wenngleich mir das Ende nicht gefallen hat. Aber Russel Crowe und Christian Bale sind einfach klasse.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 19:39:33 Sa. 14.Juni 2008
?(
schon lange keinen so bescheuerten Film gesehen...
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 21:09:31 Sa. 14.Juni 2008
he he ... und was sagst zu "Crank"? den hab ich mir gestern angesehen und der war leider voll doof und sinnentleert, nur aneinandergereihte actionszenen und etwas softpornografisches zwischendurch ... hatte mehr von Jason Statham erwartet ....

na gut, hab für demnächst mal wieder vor mir "TANZ DER VAMPIRE" vom R.Polanski anzusehen ... zeitlos genialste Horrorkomödie  :cheer:
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 21:15:38 Mo. 16.Juni 2008
Neowestern sind sowieso meist ziemlich bescheuert, coole Typen und scharfe Bräute in einer Handlung auf Videospielniveau, bängbäng!

Aber der Todeszug nach Yuma ist mir besonders übel aufgestoßen: Ein verarmter Amerikaner, dem sein Haus wegenommen werden soll, weil er seine Rechnungen nicht mehr begleichen kann, bietet sich aus Verzweiflung an, nun gegen die Achse des Bösen und für das Amerikanische Gesetz zu kämpfen. Sein Sohn wünscht sich bei seinem Vater mehr männliche Heldenhaftigkeit und will selbst ein Kämpfer Recht und Gerechtigkeit werden. Es kommt zu dem üblichen 01/15 Showdowngeballer. Bängbäng. Der Böse ist so gerührt und der Rechtschaffenheit und dem Kampfesmut, des armen, einfachen Amerikaners (und seines Sohnes), der für die Verteidigung seiner Familie und der amerikanischen Werte sein Leben opfert, daß er selbst seine Gang abknallt und (weil keiner mehr lebt, der es sonst tun könnte) sich selbst festnimmt und auf den Knastzug aufspringt um sich selbst dem gerechten Todesurteil eines amerikanischen Gerichts auszuliefern. Ein echter Western der Ära George Dabbeljuh Bush.

Es gibt aber Ausnahmen. Ich fand 2 Neowestern wirklich cool:
 Three Burials – Die drei Begräbnisse des Melquiades Estrada ...  (http://de.wikipedia.org/wiki/Three_Burials), für mich eine Entdeckung. Und auch Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford (http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Ermordung_des_Jesse_James_durch_den_Feigling_Robert_Ford) war auch echt gut, trotz Brad Pit in der Hauptrolle.

Tanz der Vampire ist ungeschlagen, steht quasi auf meinem persönlichen Filmaltar. Aprops Polanski, kennst Du Rosmaries Baby? Alles andere, als eine Kommödie. Wirklich finster. Ziehe ich jedem Horror-Blutbadfilm vor. Dieser Horror braucht kein Blut.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 22:51:19 Mo. 16.Juni 2008
Okay, fand das Ende von dem Western auch 'blöd' .. deine Kritik hat was ...

Und wenn Ihr etwas Geld habt, holt euch die jetzige "TV-MOVIE mit DVD"
   
So weit die Füsse tragen

handelt zwar um einen Wehrmachtssoldaten ... aber na ja ...

einzige Szene die mir nicht gefiel, das war das mit dem Juden, der ihm auch aus der Patsche half "das habe ich nicht gewußt, dasmit den KZ's" ... ich meine mein Paps ist Jahrgang 1939 und er meint .. das stimmt nicht, denn als kleiner 5-6 Jähriger Stift wußte er das schon .. die Sache mit der Judenvernichtung ....
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 23:31:30 Mo. 16.Juni 2008
So weit die Füße tragen gab's mal als Sechsteiler vor zig Jahren, Straßenfeger damals. Besser als der Film, obwohl der auch nicht schlecht ist. Dafür gibt's im Film ein Happy End, na ja, einigermaßen jedenfalls.

@kuddel
Schon erstaunlich, was du in so einen Film politisch reinprojizierst. Da wär ich nicht drauf gekommen. Für mich ist das Unterhaltung. Aber das Ende war blöd, das stimmt.

Rosmaries Baby ist ein Schocker. Als ich den erstmals gesehen habe, war ich ziemlich geschafft. Da war ich noch ein junger Mensch und nicht so abgestumpft (=reizüberflutet) wie heute. Ist ein Problem heutzutage - Filme berühren mich kaum noch, zuviel von allem.

Ein "leiser" Film gehört zu meinen liebsten: "Mathilde, eine große Liebe", Liebe ohne Pathos, schlicht und ergreifend, ein wunderbarer Film.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Kater am 23:42:36 Mo. 16.Juni 2008
Zitat
Original von Ziggy
So weit die Füße tragen gab's mal als Sechsteiler vor zig Jahren, Straßenfeger damals.

ja, das war praktisch in der Anfangszeit des Fernsehens in Westdeutschland... Habe es damals als Kind gesehen, Sonntag nachmittags, entweder im Eiscafe in unserer Straße oder mit anderen aus dem Mietshaus bei dem Nachbarn, ein Stock höher, der schon einen Fernseher hatte...
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 13:17:22 Di. 17.Juni 2008
Nun ja: "So weit die Füsse tragen" -> ist bei der "TV-Movie mit DVD" eine deutsche Neuverfilmung -> Jahr 2001

Vlt. kann mir ja einer sagen, wie er diese Neuverfilmung im Vergleich zu der älteren Verfilmung findet  ;)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 15:28:33 Di. 17.Juni 2008
Hab ich schon gesagt: Ich finde den alten Sechsteiler authentischer und besser. Die Neuverfilmung hat ein ziemlich schnulziges Ende, finde ich. Trotzdem ist das ein überdurchschnittlich guter Film.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Schraubenwelle am 15:32:22 Di. 17.Juni 2008
Stimmt der alte 6 Teiler ist um längen besser als diese neu Auflage.
Der Neuere Film ist sehr plump gemacht und stimmt mit dem Original in vielen Dingen nicht mehr über ein.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ratrace am 08:31:05 Mi. 18.Juni 2008
Zitat
Original von Cuban Necktie
na gut, hab für demnächst mal wieder vor mir "TANZ DER VAMPIRE" vom R.Polanski anzusehen ... zeitlos genialste Horrorkomödie
Jaaaaaaaaaaaaa, absolut ungeschlagen. Atmosphäre und gute Gags, alleine der Tanz in dem Spiegelsaal ist unerreicht. Und Graf von Krolock ist eh der Beste.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 13:13:02 Do. 19.Juni 2008
Hier mal was lustiges: http://de.youtube.com/watch?v=HP6stlMhnxY

Katze spült 20x Klo
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 13:24:14 Do. 19.Juni 2008
So, nachher "Rambo 4", die alten Säcke retten die Welt!
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 18:03:09 Do. 19.Juni 2008
:rolleyes: ...und wie is´n der "Rambo 4"? "Rocky 6" fand ich ja nur öde.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 18:34:02 Do. 19.Juni 2008
Auf der Hülle steht "UNCUT - Noch brutaler als im Kino"

Ich trau mich gar nicht, den anzufassen, nicht daß der im Player explodiert oder sowas, vor allem wurmt es mich jetzt, den nicht im Kino gesehen zu haben, da könnte ich mich jetzt nochmal steigern ... hm.

Also erst nach dem Fußball (vorausgesetzt, es endet pünktlich).

Rocky 6: Zustimmung! Endlich sagt das mal einer! Alle loben den, auch die Kritiker. Deshalb hier noch einmal: Der war Scheiheiße!!! Nicht so schlimm wie der fünfte, aber das will nichts heißen.

Gestern "Das Vermächtnis des geheimen Buches" geguckt. Mir gefiel der erste besser.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Schraubenwelle am 18:53:10 Do. 19.Juni 2008
So und hier mal mein Ultimativer Lieblingsfilm :

http://home.arcor.de/joachimkrol/Kino/WKAA.htm

Am besten öfter mal schauen..einige Sachen bemerkt man erst später bzw lacht sich dann kaputt.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Galenit am 22:55:15 Fr. 20.Juni 2008
Keine Ahnung ob er hier schon genannt wurde aber "Free Rainer" ist recht gut.

http://de.wikipedia.org/wiki/Free_Rainer (http://de.wikipedia.org/wiki/Free_Rainer)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 23:15:53 Fr. 20.Juni 2008
Zitat
Original von Ziggy
Auf der Hülle steht "UNCUT - Noch brutaler als im Kino"

Hm, kennst du / kennt einer FRONTIER(S) soll hammerbrutal sein, fragt sich nur, ob dieser Film Sinn macht ... ich meine okay, wenn in einem Film Blut fließt und Gedärme etc zu sehen okay ... aber finde das sollte nicht überhand nehmen ... mag keine hirnlosen Splatter...

ps. kann mir einer mailen oder ne priv. PN schreiben, woher man 'uncut' Versionen ... möglichst alle 4 Teile der spanisch/portugiesischen Horrorfilmreihe 'Die reitenden Leichen'* herbekommt?

Die kamen vor 15 Jahren auf RTL so gegen Mitternacht - und ja, da hab ich mich wirklich ziemlich gegruselt .. dazu passend hatten wir auch noch Gewitter.

*Teil 1: Die Nacht der reitenden Leichen Teil 2: Die Rückkehr der reitenden Leichen Teil 3: Das Geisterschiff der reitenden Leichen Teil 4: Das Blutgericht der reitenden Leichen
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 23:27:15 Fr. 20.Juni 2008
@Galenit
Auf der DVD ist als Extra noch eine schöne Szene:

RTL Nachrichten mit Hans Meiser. Text: "Wissenschaftler haben nun herausgefunden: Die Erde ist doch eine Scheibe!" Im Hintergrund ein Foto von einer flachen Erde, am Rand läuft das Wasser runter. "Viele Menschen sind bereits vom Rand gefallen. Bundeskanzlerin Merkel zeigte sich sehr besorgt darüber und berief eine Dringlichkeitssitzung ein!"

Sehr schön. Vermutlich haben sie dabei neue Sanktionen gegen H4-Empfänger beschlossen.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: jensen-ex am 22:01:29 Sa. 21.Juni 2008
dark city (http://de.wikipedia.org/wiki/Dark_City)


12 monkeys (http://de.wikipedia.org/wiki/12_Monkeys)


brazil (http://de.wikipedia.org/wiki/Brazil)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 22:04:19 Sa. 21.Juni 2008
Dark City gehört zu meinen Lieblingsfilmen!

Auch stark:
The 13th Floor (http://www.filmspiegel.de/filme/13thfloorthe/13thfloorthe_1.php)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: jensen-ex am 22:17:48 Sa. 21.Juni 2008
Zitat
Original von Ziggy

Auch stark:
The 13th Floor (http://www.filmspiegel.de/filme/13thfloorthe/13thfloorthe_1.php)


Klassiker (http://de.wikipedia.org/wiki/Welt_am_Draht)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Kater am 00:37:28 So. 22.Juni 2008
Zitat
Original von jensen-ex

brazil (http://de.wikipedia.org/wiki/Brazil)

ARTE, Montag, 23. Juni 2008 um 21.00 Uhr

Zitat
Brazil
(Grossbritannien, 1985, 135mn)
Regie: Terry Gilliam
 
Sam Lowry arbeitet in einem hoch technisierten Konzern einer Zukunftswelt, in der Bürokratie groß geschrieben wird. Alles wird strengstens geprüft, doch ein kleiner Druckfehler löst eine Kette von schrecklichen Ereignissen aus: Der unschuldige Familienvater Buttle wird für den Terroristen Tuttle gehalten und hingerichtet. Nun soll Lowry dem Fehler nachgehen...

Irgendwann in naher Zukunft: In einer futuristischen, unwirtlichen Welt versucht der schüchterne Angestellte Sam Lowry sich so unauffällig wie möglich zu verhalten und ein ungestörtes Leben zu führen. In seiner freien Zeit träumt er sich in die Rolle eines beflügelten Helden hinein, der seine Geliebte aus den Fängen schrecklicher Ungeheuer befreit.
Doch die Realität sieht leider anders aus: Sams Leben wird von seiner Mutter dominiert, die ihm gegen seinen Willen Beförderungen verschafft und ihn mit der unbeholfenen Tochter ihrer Freundin zu verkuppeln will.

Eines Tages unterläuft dem Konzern ein folgenschwerer Fehler: Nicht der gesuchte "Terrorist" Tuttle wird hingerichtet, sondern ein unschuldiger Familienvater namens Buttle.

Sam bekommt den Auftrag, dem Fehler nachzugehen. Dabei freundet er sich nicht nur mit dem berüchtigten Tuttle an - dessen einziges Verbrechen es ist, unbürokratisch, also staatsfeindlich, zu arbeiten - sondern trifft auch die Frau aus seinen Träumen, Jill, in Fleisch und Blut. Da sie gleich wieder verschwindet, setzt Sam alles daran, sie zu finden. Er lässt sich nun doch befördern, um an Informationen zu gelangen, und entdeckt, dass Jill ebenfalls unschuldig verhaftet werden soll.

Es beginnt eine Jagd, die gleichzeitig Versteckspiel ist und Kampf gegen die bis ins Absurde gesteigerte Bürokratie, gegen menschenfeindliche Gesetze und falsche Freunde. Am Ende gibt es aus dem Chaos nur noch einen Ausweg: den Rückzug in die innere Wirklichkeit. Die Utopie von einem Leben in Freiheit, zusammen mit Jill, bewahrt Sam, inzwischen zu einem lächelnden Idioten verkommen, vor dem Tod. Dem Wahnsinn der Gesellschaft wird der eigene Wahn vorgezogen...

Das Thema von "Brazil" ist der Kampf des Einzelnen gegen die Übermacht der Bürokratie - ein Kampf, der auch die Produktionsgeschichte bestimmte, wie übrigens bei bisher jedem Film von Terry Gilliam. Trotz des Staraufgebots war "Brazil" ein unsicherer Kandidat für die Filmindustrie, denn Idee und Konzept waren im Vergleich zu gängigen Hollywood-Science-Fiction-Produktionen ziemlich radikal. Vor diesem Hintergrund entwickelte sich ein Streit zwischen Gilliam und den Produzenten. Daher wäre die Fertigstellung des Films beinahe gescheitert.

http://www.arte.tv/de/woche/244,broadcastingNum=889085,day=3,week=26,year=2008.html
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Schraubenwelle am 07:56:31 So. 22.Juni 2008
Sagt mal..ihr stellt hier ein paar echt gute Filme vor !
In der normalen Videothek..sind diese filme ja fast nicht zu bekommen.Die haben ja meist den üblichen Hollywood Kram.
Kann man die von euch vorgestellten Filme dann auch über die Vidothek bestellen ?
Also nicht Kaufen sonder da bestellen und Ausleihen ?
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 17:10:34 So. 22.Juni 2008
In meiner Videothek kriege ich fast alles, auch altes Schwarzweiß-Zeug. Ob die extra was für mich bestellen würden, weiß ich nicht, hab ich noch nie gebraucht.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 22:37:19 So. 22.Juni 2008
komisch ... keiner hat bisher Starship Troopers erwähnt ein SF Film zwischen Menschen & Bugs (Insekten) - hat zwar viel Trash, Spektakel und ist voller Kabumm & Rambos .. doch hin wieder gibst auch Satire gegen Militarisierung  :cheer: .. vlt. nicht ganz so böse, wie ich es mir wünschen würde ... doch egal, ich find den Film gut - auch wenn dieser nicht gerade zu den anspruchsvollsten gehört.

Und alle 20 Minuten gibts etwa in diesem ca. 2h Film sowas wie eine Wochenschau *gg* also erinnert mich an die Propagandascheisse vom 2WK

Hier mal n Beispiel (http://de.youtube.com/watch?v=faFuaYA-daw)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: jensen-ex am 22:46:53 So. 22.Juni 2008
Zitat
Original von Kuddel



...

Tanz der Vampire ist ungeschlagen, steht quasi auf meinem persönlichen Filmaltar. Aprops Polanski, kennst Du Rosmaries Baby? Alles andere, als eine Kommödie. Wirklich finster. Ziehe ich jedem Horror-Blutbadfilm vor. Dieser Horror braucht kein Blut.

ebenfalls von Polanski:

Der Mieter (http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Mieter_(1976))

Ekel (http://de.wikipedia.org/wiki/Ekel_(Film))
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Agent0815 am 13:47:15 Mo. 23.Juni 2008
kennt jemand von Euch Meet he Feebles von Peter Jackson?
der ist witzig der Streifen
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: hanni am 14:22:12 Mo. 23.Juni 2008
Zitat
Original von Agent0815
kennt jemand von Euch Meet he Feebles von Peter Jackson?
der ist witzig der Streifen

 :D
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Galenit am 15:41:49 Mo. 23.Juni 2008
Zitat
Original von CubanNecktie
komisch ... keiner hat bisher Starship Troopers erwähnt ein SF Film zwischen Menschen & Bugs (Insekten) - hat zwar viel Trash, Spektakel und ist voller Kabumm & Rambos .. doch hin wieder gibst auch Satire gegen Militarisierung  :cheer: .. vlt. nicht ganz so böse, wie ich es mir wünschen würde ... doch egal, ich find den Film gut - auch wenn dieser nicht gerade zu den anspruchsvollsten gehört.

Und alle 20 Minuten gibts etwa in diesem ca. 2h Film sowas wie eine Wochenschau *gg* also erinnert mich an die Propagandascheisse vom 2WK

Hier mal n Beispiel (http://de.youtube.com/watch?v=faFuaYA-daw)

Der gefäll tmir auch sehr gut.

Vorallem sind die "Wenn sie mehr wissen wollen ..." einblendungen in den Nachrichtensendungen inzwischen ja schon fast realität geworden.

Traurig das viele SF Geschichten von der Wirklichkeit überholt wurden. Nun stellt sich mir die Frage, nehmen unsere "klügsten Männer der Welt" diese Filme als Anregung für ihr menschenverachtendes Verhalten oder sind sie wirklich selber schon so verkommen, das sie von sich aus draufkommen?
Verstehen tuen sie sie offensichtlich nicht.  :evil:
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Agent0815 am 10:02:39 Di. 24.Juni 2008
auch wenns abgedroschen klingt, ich finde Star Wars die Triologie gehört auch zu den Filmen die richtig gut sind! (LUKE!!! ICh bin DEINE MUTTER!!!!)KKRRRRRRRR PÜÜÜÜÜÜÜÜÜHHHH KKKRRR PÜÜÜÜHHHHHH
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Efeu am 21:00:10 Mi. 25.Juni 2008
Kritische Doku über "Riester"-Rente, "tolle" private "Altersvorsorgemöglichkeiten" und die ewige Überalterungs-/Renten-Leier:

http://video.google.com/videoplay?docid=-8953439635258137988&hl=de
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 21:48:31 Mi. 25.Juni 2008
Hard Candy (http://www.moviemaze.de/filme/1523/hard-candy.html)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 14:50:30 Sa. 28.Juni 2008
Weiß jemand, wann No Country for old Man (http://de.wikipedia.org/wiki/No_Country_for_Old_Men) in die Läden bzw. Videotheken kommt?

Gestern sah ich "Das Beste kommt zum Schluß" mit den wunderbaren Jack Nicholson & Morgan Freeman - kurzweilig! "John Rambo" liegt auch hier rum, gucke ich vielleicht morgen 20.45 Uhr mal rein...
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 15:02:23 Sa. 28.Juni 2008
Zitat
Original von alfred
Gestern sah ich "Das Beste kommt zum Schluß" mit den wunderbaren Jack Nicholson & Morgan Freeman - kurzweilig!
Yep! Toller Film!

NCFOM sicher nicht vor August, jedenfalls nicht mehr im Juli.

Final Destination (http://de.wikipedia.org/wiki/Final_Destination), alle 3 Filme!

Und der hier hat richtig wehgetan:
Jack Ketchum's Evil (http://de.wikipedia.org/wiki/Jack_Ketchum’s_Evil)
Nach einer wahren Geschichte. Hammer!
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 15:17:11 Sa. 28.Juni 2008
Bei den August-Neuerscheinungen meiner Dorfvideothek stand er nicht drauf und im Provinzkino ist er nie angelaufen. Von "Final Destination 3" war ich enttäuscht, hatte damals aber auch nur mit halben Arsch hingesehen. Die Szenen 1. Bus, 2. Leiter im Auge und 3. Autobahncrash sind aber, glaube ich, auch nicht mit einem Teil vier oder fünf zu toppen...

Einer meiner Alltimefaves ist die "Godfather"-Trilogie!
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Sektsauferle am 15:42:14 Sa. 28.Juni 2008
Zitat
Original von Ziggy
Hard Candy (http://www.moviemaze.de/filme/1523/hard-candy.html)


hab ich vor langer zeit angekuckt, ist ziemlich übel der film.

aber absolut sehenswert:
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 10:28:37 So. 29.Juni 2008
Zitat
Original von Ziggy
Hard Candy (http://www.moviemaze.de/filme/1523/hard-candy.html)

Den hatte ich mir vor drei Jahren angesehen und ich kam mit dem Film überhaupt nicht klar. Das lag aber weniger an der Handlung, als vielmehr an der Hauptdarstellerin Ellen Page. Ihre Spielweise und die Optik (jetzt kann sich @hanni wieder schwer erregen) waren gar nichts für mich...

(http://www.michaelcornelius.name/wp-content/uploads/2007/06/ellen-page-nuts.jpg)

Ich würde den Film kein zweites Mal sehen wollen!
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Sektsauferle am 10:56:21 So. 29.Juni 2008
das sit ja gerade das an dem film, er streßt irgendwie, ich war auch ganz durcheinander danach, schade, das ich ihn wieder ausleihen müßte.

die schauspielerin ist echt zum hassen.
diese liebe gesicht und dieses kranke verhalten, eigentlich echt top auswahl würde ich sagen.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 12:00:17 So. 29.Juni 2008
Ich fand gerade diese Ellen Page faszinierend in dieser Rolle. Bin kein Fan von ihr (muß mir mal "An American Crime" anschauen!), aber hier war sie perfekt besetzt.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 18:36:22 So. 29.Juni 2008
Apocalyptico ... ziemlich düsterer Film (hab bislang aber nur Ausschnitte neugierigerweise schon paar Szenen angesehen) ... werd mir den Film in paar Wochen mit nem Kumpel komplett anschauen.

ps. man kann nur hoffen, das der Niedergang unsere sogenannten Hochkultur nicht ebenfalls so dramatisch wird, wie der der Maya im 15 Jh. (als noch keine Spanier da waren, die fanden dann nur noch Reste der Hochkultur vor).
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 19:26:46 So. 29.Juni 2008
Apocalypto ist auf jeden Fall absolut sehenswert!

Wo wir schon bei Mel Gibson sind:

- Lethal Weapon 1 bis 4

- Die Passion Christi

- Mad Max Trilogie

Außerdem:

- Waterworld
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Sektsauferle am 21:36:47 So. 29.Juni 2008
die passion christi hat mich ziemlich geschockt muß ich sagen.

dann werd ich mir den apocalypto mal ansehen, wenn das was ist
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: AnitaE am 14:20:54 Di. 01.Juli 2008
ein Film der mich immer wieder fasziniert, auch wenn er schon alt ist, aber den ich doch immer wieder gerne sehen kann ist:

Vom Winde verweht..

für mich ein wunderschöner Film.

Anita
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: jensen-ex am 19:47:39 Fr. 04.Juli 2008
pi (http://de.wikipedia.org/wiki/Pi_(Film))
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Schraubenwelle am 20:38:12 Fr. 04.Juli 2008
23 -nichts ist so wie es scheint.

http://de.wikipedia.org/wiki/23_%E2%80%93_Nichts_ist_so_wie_es_scheint
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 20:47:00 Fr. 04.Juli 2008
Jo, auch einer meiner liebsten deutschen Filme - geil, wie die DM-Noten an der Wäscheleine abgogeln...

Da gab es letztens auch mal eine Hollywoodverfilmung zum Thema "23" in Starbesetzung, aber nicht annähernd so gut!
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Kater am 01:12:57 Sa. 05.Juli 2008
A Beautiful Mind

http://de.wikipedia.org/wiki/A_Beautiful_Mind
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ratrace am 15:52:47 Di. 08.Juli 2008
Muß Ziggy recht geben. Habe mir gerade "Hard Candy" angeshen und finde auch, daß die Rolle der Hayley mit Ellen Paige wirklich top besetzt war - wie der ganze Film im Übrigen ein Volltreffer ist - meiner unmaßgeblichen Meinung nach. Selten war das Spiel mit den Stereotypen Gut und Böse, Opfer und Täter so perfide wie in diesem Film. Spannend und "twisting" bis zur letzten Sekunde. GENIAL!

Weiß nicht, ob der Film hier schon mal genannt wurde, aber "High Tension" ist auch sehr zu empfehlen. Ein französischer Psychothriller der derben Gangart. Sicherlich nicht jedermanns Geschmack, aber für den Genießer uncut sicherlich ein Schmankerl.

Und, welcher Film gerade erst ungeschnitten herausgekommen ist: "Dard Divorce" von Olaf Ittenbach. Nein, diesmal kein Laien-Gematsche, aber dafür ein eher im Psychothriller-Genre beheimateter, spannender, äußerst brutaler Streifen.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Sektsauferle am 19:04:40 Di. 08.Juli 2008
Zitat
Original von Ratrace


Weiß nicht, ob der Film hier schon mal genannt wurde, aber "High Tension" ist auch sehr zu empfehlen. Ein französischer Psychothriller der derben Gangart. Sicherlich nicht jedermanns Geschmack, aber für den Genießer uncut sicherlich ein Schmankerl.


französisch?
da bin ich was filmkunst angeht meist skeptisch, aber wenn du meinst... ?(
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 11:40:35 Mo. 14.Juli 2008
Gladiator (http://movies.universal-pictures-international-germany.de/gladiator/)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Snowflake am 12:18:06 Mo. 14.Juli 2008
Einer der wunderbarsten Filme die ich je gesehen habe ist Sprich mit ihr (http://www.filmszene.de/kino/s/sprich.html). Aber auch viele der Filme die ihr bereits vorgestellt habt sind großartig. "Wir können auch anders" z.B. gehört zu den witzigsten Filmen die ich je gesehen habe. Habe tatsächlich unterm Kinosessel gelegen vor brüllendem Gelächter. (Und das wo ich mit deutschen Kömödien tendenziell eher auf Kriegsfuß stehe)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 17:34:47 Di. 15.Juli 2008
Hab gestern  Im Tal von Elah (http://de.wikipedia.org/wiki/Im_Tal_von_Elah) gesehen. Wirklich cool.

Von Paul Haggis, der schon Sieben, Fight Club und L.A.Crash gemacht hat (wobei ich letzteren nicht so doll fand...). Ein wirklich in jeder Beziehung guter Hollywoodfilm. Selbst die Aussage war mehr als o.k.. Einer der ersten guten Filme über die Auswirkungen des Irakkriegs.

Ich hatte mir schon haufenweise aktuelle Produktionen angekuckt, wo der Irakkrieg "aufgearbeitet" wurde und meist habe ich das Kotzen gekriegt. Von Löwen und Lämmern (http://de.wikipedia.org/wiki/Von_L%C3%B6wen_und_L%C3%A4mmern) wurde z.B. als Antikriegsfilm verkauft. Dabei sagt der Film: Irakkrieg ist o.k.. Unsere Jungs sind o.k. Nur die Führung in Washington, die in ihren weißen Hemden keine Ahnung von einer richtigen Kriegsführung hat, die hat alles vermasselt.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Sektsauferle am 20:44:41 Di. 15.Juli 2008
Zitat
Original von Ziggy
Gladiator (http://movies.universal-pictures-international-germany.de/gladiator/)

also echt....ich bin enttäuscht(http://www.abload.de/img/41f47762fbfb3b6a0f32kvh.gif)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 21:20:41 Di. 15.Juli 2008
Was denn. Das ist ganz großes Kino. Mit einem sehr bewegenden Ende. Mir gefällt der Film. Natürlich ist das Mainstream. Na und? Darf man nur noch Problemfilme gucken? Oder totalen Trash wie Planet Terror?

Okay, dann also was Anspruchsvolles (http://www.7zwerge-derfilm.de/)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ratrace am 17:32:02 Do. 17.Juli 2008
@Sekti:
Zitat
französisch?
da bin ich was filmkunst angeht meist skeptisch, aber wenn du meinst...
Ich dachte auch, mich kriegen se, als ich mitbekam, daß der Streifen aus Frankreich ist. Aber die kommen da wohl gerade auf den Geschmack. Auch aus Frankreich, auch bretthart: "Inside". Gibt es nur leider alles nicht ungeschnitten in den Videotheken. Zum Kotzen.

Ich hau ab nach Ösiland. Da ist alles uncut zu haben. Grmpf!
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ratrace am 17:36:29 Do. 17.Juli 2008
Auch schwer verstörend: "Aftermath". Ein Kurzfilm, der das Thema Nekrophilie behandelt. Nicht in der Buttgereit-Ecke zu suchen, sondern wesentlich realistischer und schnörkelloser.

Und ein neuer, guter Zombiestreifen ist raus: [REC] heißt er und kommt aus Spanien. Kurzweilig, fies und äußerst spannend. Und ein weiterer Beweis dafür, daß CGI-Effekte nicht alles sind. Kleines Budget, gute Ideen und beklemmende Atmosphäre sind viel wichtiger.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Sektsauferle am 19:10:19 Do. 17.Juli 2008
deshalb sage ich THE FOG

heut hat mir n arbeitskollege "der nebel" in die hand gedrückt, soll schreckszenen haben, sehr spannend sein.
na mal sehen, wenn ich dazu komm..


bester film, definitiv ice age!
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: AnitaE am 12:14:53 Sa. 19.Juli 2008
@Sektsauferle

Ja the Fog ist sehenswert!!

Ansonsten kann ich auch empfehlen

Der Nebel.

(Nicht zu verwechseln mit Sektsauferles The Fog!!!)


Anita
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ratrace am 12:35:15 Sa. 19.Juli 2008
Zitat
Ja the Fog ist sehenswert!!
Ja, aber nur der Original-Carpenter. Das Remake aus dem Jahr 2005 ist für'n Arsch. Gelinde gesagt. Ist mir schleierhaft, wie man so eine gute Story so verhunzen kann.

Auch ein Carpeneter, der seeeehr groß ist: "Das Ding aus einer anderen Welt". Eine handvoll Forscher am Polarkreis, abgeschnitten von der Zivilisation, handeln sich Ärger ein mit einem fiesen fremdartigen Wesen, welches in der Lage ist, sich beliebiger Wirtskörper zu bemächtigen. So traut nach kurzer Zeit keiner keinem mehr.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 13:09:21 Sa. 19.Juli 2008
"Das Ding ..." von Carpenter ist ja auch ein (allerdings gelungenes!) Remake.
Das Orignal stammt aus dem Jahr 1951, natürlich schwarzweiß, aber ich kann mich noch gut erinnern, als ich den als Teenie (Erstausstrahlung im deutschen Fernsehen 1973, da war ich 16) gesehen habe, da hatte ich richtige Alpträume. Heute sind Kids nicht mehr so leicht zu erschrecken.

http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Ding_aus_einer_anderen_Welt_(1951)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Adelskronengang am 13:11:15 Sa. 19.Juli 2008
Au ja...auch die Musik ist ziemloich geil, wurde zu frühen Technozeiten auch gerne verwurstet....
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 14:37:00 Sa. 19.Juli 2008
Alfred hat heute sturmfreie Bude und wird sich wieder einmal die "Godfather"-Trilogie antun - mal gucken, wie weit ich komme (sind ja doch einige Stunden)...

Bin noch am überlegen, ob ich zum Originalton den deutschen Untertitel wähle, oder nebenbei den Regiekommentar mitlese!?

link (http://de.youtube.com/watch?v=XOdD3cXrgmE)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 14:44:42 Sa. 19.Juli 2008
Gibt es eigentlich "Liebesgrüße aus der Lederhose" auch mit deutschen Untertiteln?

Ich meine, so Sätze wie: "Jetz geh her da, leg di hi, sonst fangst a paar ..." kann man ja nicht unübersetzt so stehen lassen.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 14:55:42 Sa. 19.Juli 2008
Zitat
"Liebesgrüße aus der Lederhose"

Schweres Outing: 1989 liefen in den östlich Lichtspieltheatern eben solche Filme. Man glaubt es nicht, aber die Kinos waren gut gefüllt und alfred war auch dabei...  :wallbash>
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 14:58:41 Sa. 19.Juli 2008
Ich war da ein bißchen früher drinne.
Aber dafür mindestens 3 mal.
Na ja, ich war jung und brauchte das Geld ...

Und - kam der Text gut rüber im Osten? Oder war die Story nicht so wichtig?
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Sektsauferle am 14:59:01 Sa. 19.Juli 2008
Zitat
Original von alfred
Zitat
"Liebesgrüße aus der Lederhose"

Schweres Outing: 1989 liefen in den östlich Lichtspieltheatern eben solche Filme. Man glaubt es nicht, aber die Kinos waren gut gefüllt und alfred war auch dabei...  :wallbash>

jetzt wundert mich garnichts mehr :rolleyes:
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 15:00:07 Sa. 19.Juli 2008
Ach komm, jetzt tu doch nicht so.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 15:05:39 Sa. 19.Juli 2008
Zitat
Original von Sektsauferle   jetzt wundert mich garnichts mehr :rolleyes:

Es war der erste Kontakt mit dem Kapitalismus und Frauen (damals noch alle mit Dauerkrause (also auf dem Kopf)) saßen genau so im Publikum! Vorher gab es ja nur ein bis zwei mal im Jahr Westfilme, die da waren Otto, Didi, Otto, Dirty Dancing, Otto, Jenseits von Afrika, Otto - ich glaube mehr gab es nicht.

Übrigens hat man sich dann einen Otto-Film ungefähr 10mal angesehen, weil ein halbes Jahr kein anderer Film gelaufen ist...
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Sektsauferle am 15:11:15 Sa. 19.Juli 2008
dauerkrause......auf mkopf....... :denk>


gestern hatte hier einer n t shirt an mit der aufschrift " es gibt keine häßlichen frauen, es gibt nur zu wenig bier!"

n anderer sagte darauf, wenn die frau sich bückt, ist jede schön :]
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 15:15:24 Sa. 19.Juli 2008
Zitat
dauerkrause......auf mkopf....... :denk>

Frauen trugen damals durch die Bank die selben Klamotten und Frisuren, wie es sich eben für ein gleichgeschaltenes System gehört.

Es gab übrigens auch keinen Mann ohne Schnauzer!!! LOL




War hier nicht der "Film-Thread"?
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 15:16:24 Sa. 19.Juli 2008
Pass uff ... hooochromantische Geschichte ...

Meine Holde und ich ... vor 20 Jahren ... Date im Kino ... abends um elf ..."Otto der Liebesfilm"

Wir also da rein, freie Platzwahl, wir also gaaanz nach hinten (wie eben zwei Frischverliebte) , bissel rumgeschmust und gewartet auf den Film, kurze Vorschau, Werbung, und dann kommt ja der Moment, wo das Licht nochmal kurz angeht wegen Eisverkauf ...

Jedenfalls kam da kein Eisverkäufer, sondern ein Platzanweiser, stutzt, guckt ... "He, da sind ja welche ..." Wir gucken uns um und stellen fest, daß außer uns niemand in der Vorstellung sitzt ...

Platzanweiser: "Entschuldigung. Der Filmvorführer ist schon gegangen. Wir dachten, es kommt niemand mehr ... Sie bekommen natürlich Ihr Geld zurück ... tut uns sehr leid ..."

In dem Moment kommt aber der Filmvorführer gerade wieder, zwei Flaschen Bier unterm Arm (war also nur weg zum Bierholen): "Was, nur die zwei da? Na, von mir aus."

Ich sage: "Hören Sie, wegen uns beiden müssen Sie nicht so lange arbeiten. Wir kommen gerne ein anderes Mal wieder."

Da sagt er: "Ach was, ich hab eh nix vor, und außerdem hab ich mir Nachschub besorgt. Also, viel Spaß, ihr Zwei!"

Licht aus, Film an.

Ich hab den Film bis heute nicht gesehen ...
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: AnitaE am 17:02:24 Sa. 19.Juli 2008
Zitat
Original von Sektsauferle

jetzt wundert mich garnichts mehr :rolleyes:


(http://dune.servint.com/uploads/c_laugh.gif)(http://dune.servint.com/uploads/c_laugh.gif)(http://dune.servint.com/uploads/c_laugh.gif)


...
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 15:54:36 Mo. 21.Juli 2008
Hollywood kriegt gelegentlich richtig gute Filme hin.
Michael Clayton (http://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Clayton) war nicht übel.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Petrophaga am 15:45:19 Do. 31.Juli 2008
Zitat
Original von regenwurm
WE FEED THE WORLD - ESSEN GLOBAL (Kinofilm)

Tag für Tag wird in Wien genau so viel Brot vernichtet wie Graz verbraucht. Auf rund 350.000 Hektar vor allem in Lateinamerika werden Sojabohnen für die österreichische Viehwirtschaft angebaut, daneben hungert ein Viertel der einheimischen Bevölkerung. Jede Europäerin und jeder Europäer essen jährlich zehn Kilogramm künstlich bewässertes Treibhausgemüse aus Südspanien, wo deswegen die Wasserreserven knapp werden. Mit "We feed the world" hat sich Erwin Wagenhofer auf die Spur unserer Lebensmittel gemacht. Sie hat ihn nach Frankreich, Spanien, Rumänien, Brasilien und zurück nach Österreich geführt. Roter Faden ist ein Interview mit Jean Ziegler, UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung.

WE FEED THE WORLD - ESSEN GLOBAL ist ein Film  über Ernährung und Globalisierung, Fischer und Bauern, Fernfahrer und Konzernlenker, Warenströme und Geldflüsse - ein Film über den Mangel im Überfluss. Er gibt in eindrucksvollen Bildern Einblick in die Produktion unserer Lebensmittel sowie erste Antworten auf die Frage, was der Hunger auf der Welt mit uns zu tun hat.

Quelle/Link und Trailer > (http://www.essen-global.de/filminfo_inhalt.html)  

Den Film gibt es am 05.08.08 im TV:

Das Erste | Dienstag, 05.08.2008 | 22:45 Uhr (http://programm.daserste.de/detail1.asp?id=X000753218&sdatlo=05.08.2008&sender=1&dpointer=32&anzahl=40&ziel=32)
We feed the world - Essen global
SWR (Stern.)  | Länge: 90 Minuten  

Ausführllicher Artikel zum Film in Wiki: http://de.wikipedia.org/wiki/We_Feed_the_World
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: jensen-ex am 21:25:21 Di. 19.August 2008
Die letzte Kriegerin (http://de.wikipedia.org/wiki/Die_letzte_Kriegerin)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Hakuna_Matata am 20:01:21 Do. 21.August 2008
Zitat
Original von Petrophaga
Zitat
Original von regenwurm
WE FEED THE WORLD - ESSEN GLOBAL (Kinofilm)

Tag für Tag wird in Wien genau so viel Brot vernichtet wie Graz verbraucht. Auf rund 350.000 Hektar vor allem in Lateinamerika werden Sojabohnen für die österreichische Viehwirtschaft angebaut, daneben hungert ein Viertel der einheimischen Bevölkerung. Jede Europäerin und jeder Europäer essen jährlich zehn Kilogramm künstlich bewässertes Treibhausgemüse aus Südspanien, wo deswegen die Wasserreserven knapp werden. Mit "We feed the world" hat sich Erwin Wagenhofer auf die Spur unserer Lebensmittel gemacht. Sie hat ihn nach Frankreich, Spanien, Rumänien, Brasilien und zurück nach Österreich geführt. Roter Faden ist ein Interview mit Jean Ziegler, UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung.

WE FEED THE WORLD - ESSEN GLOBAL ist ein Film  über Ernährung und Globalisierung, Fischer und Bauern, Fernfahrer und Konzernlenker, Warenströme und Geldflüsse - ein Film über den Mangel im Überfluss. Er gibt in eindrucksvollen Bildern Einblick in die Produktion unserer Lebensmittel sowie erste Antworten auf die Frage, was der Hunger auf der Welt mit uns zu tun hat.

Quelle/Link und Trailer > (http://www.essen-global.de/filminfo_inhalt.html)  

Den Film gibt es am 05.08.08 im TV:

Das Erste | Dienstag, 05.08.2008 | 22:45 Uhr (http://programm.daserste.de/detail1.asp?id=X000753218&sdatlo=05.08.2008&sender=1&dpointer=32&anzahl=40&ziel=32)
We feed the world - Essen global
SWR (Stern.)  | Länge: 90 Minuten  

Ausführllicher Artikel zum Film in Wiki: http://de.wikipedia.org/wiki/We_Feed_the_World


glücklicherweise gibs den film auch komplett bei google
http://video.google.de/videoplay?docid=326592805457636375&hl=de
sehr gute bildquali btw..

+ immerschoen nestle hassen.. ;)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: vampyrella am 21:13:54 Do. 21.August 2008
Ich habe vor etwa zwei Wochen einen sehr guten Film über Menschenhandel gesehen, er hiess " Sex Traffic ".
Sehr bedrückend, da sehr realistisch.

Würde ich jederzeit weiterempfehlen.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: jensen-ex am 23:56:24 Do. 21.August 2008
Barfly (http://www.allesfilm.com/show_article.php?id=19344)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: jensen-ex am 00:09:28 Fr. 22.August 2008
Rumble Fish (http://de.wikipedia.org/wiki/Rumble_Fish)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 09:41:29 So. 24.August 2008
The Game (http://de.wikipedia.org/wiki/The_Game_(Film))

@Jens
Zu "Barfly" hab ich eine besonders innige Beziehung. Ich war damals erst kurzzeitig trocken, als ich den Film erstmals sah. Das hatte eine äußerst starke Wirkung auf mich. Ich konnte den Film "schmecken" (weiß nicht, wie ich's sonst sagen soll, aber ich denke, du verstehst). Trotzdem "vergaß" ich den Film über all die Jahre. Danke für die Erinnerung!
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 13:11:24 So. 24.August 2008
Band of Brothers (http://de.wikipedia.org/wiki/Band_of_Brothers)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Nina1979 am 12:37:18 Mo. 25.August 2008
Grade neu auf DVD:

KEINOHRHASEN

Echt wieder ein cooler Till Schweiger Film... Auch wenn es schon bessere gab...
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 16:07:10 Mo. 25.August 2008
X(Til Schweiger ist kein Schauspieler!  X(
Tschulligung ... die Nerven ...
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: hanni am 16:11:47 Mo. 25.August 2008
Zitat
Original von Ziggy
X(Til Schweiger ist kein Schauspieler!  X(
Tschulligung ... die Nerven ...

 :P :D
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: vampyrella am 16:35:01 Mo. 25.August 2008
Stimmt...Til Schweiger ist ein SEXsymbol! *sabber*
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Nina1979 am 09:17:21 Di. 26.August 2008
Til Schweiger ist auch echt ein scharfer Typ!!!
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Lefat am 14:59:09 Di. 26.August 2008
1984

wer ihn wieder erwarten noch nicht gesehen hat

hier kansu guge  (http://www.onlinecliptv.com/list/video/9122/1984)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 15:40:23 Di. 26.August 2008
Stop-Loss (http://www.filmstarts.de/kritiken/90918-Stop-Loss.html)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 01:41:12 Fr. 29.August 2008
Eben im Kino: The Dark Knight. Geiler Film. 2einhalb Stunden volle Dröhnung.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 01:54:06 Fr. 29.August 2008
... und heute hat der Herr frei?  Nichts mit arbeiten oder wandern, er wird einfach einen weg schlafen - Leiharbeiter müßte man sein!
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 10:08:02 Fr. 29.August 2008
Hallo, mein Schatz, ich hab letzte Woche Samstag gearbeitet, das kann ich heute abfeiern (Kunde will das so).

Werde deshalb heute mit Frau (ebenfalls frei!) einen kleinen Ausflug nach Treppendorf (http://www.thomann.de/de/index.html) machen und möglicherweise, nein, wahrscheinlich sogar, meiner Sammlung eine weitere Gitte hinzufügen.

Ich dachte dabei an etwas in dieser Art:
(http://images7.thomann.de/pics/prod/158824.jpg)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Irrlichtprojektor am 10:21:06 Fr. 29.August 2008
Für den heimischen Gebrauch könnte man auch die geldbeutelschonende Variante erwägen.

(http://www.tk-logo.de/mach-mit/experimente-06/images/experiment-akustik-3.jpg)

Zupft sich bestimmt auch schön.  :cheer:   :P
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 10:35:11 Fr. 29.August 2008
Es muß sich aber so anhören:

http://de.youtube.com/watch?v=JRRFDd9jPAU&feature=related

P.S. Ich hasse den Geruch von verbranntem Gummi ...
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Irrlichtprojektor am 11:00:05 Fr. 29.August 2008
Zitat
Original von Ziggy
Es muß sich aber so anhören:

Hmm, hab ich mir mal angehört..... bist du dir wirklich sicher das das Ding da oben sowas kann?  ?(

viel Spass beim Kauf  :P
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 11:27:39 Fr. 29.August 2008
In Verbindung mit einem Multieffektprozessor mit Amp-Modeling und geeigneter Box am Ende der Kette hole ich dir aus 'ner Aldi-Gitarre nahezu diesen Sound raus, vorausgesetzt, das Instrument ist technisch soweit ok.

Die Gibson- und Fender-Kopien, die heutzutage erhältlich sind, reichen z.T. schon sehr nahe an die Originale heran, für einen Bruchteil des Preises. Und wenn man handwerklich etwas geschickt ist und vor einem Lötkolben keine Angst hat (bin ja Elektroniker), rüstet man in der Billigklampfe für kleines Geld z.B. aktive EMG-Pickups nach, da geht's dann aber ab, meine Herren!

Im Grunde brauche ich nur ein handwerklich sauber verarbeitetes Basisinstrument, d.h. Bünde auf dem Griffbrett müssen stimmen, das Holz darf nicht "verworfen" sein, alles andere mache ich notfalls selber. Vielleicht hole ich mir auch mal einen Bausatz wie diesen hier:
(http://images7.thomann.de/pics/prod/211461.jpg)
Allerdings hab ich's nicht so mit dem Lackieren, das andere wär kein Problem.

Und zu guter letzt kommt der Sound im Wesentlichen aus den Fingern ...

Ich besitze 5 unterschiedliche E-Gitarren, einen Digitech RP80 Multieffekt  und einen 20 W Amp. Für Aufnahmen am PC stinknormale Soundkarte mit Line-In und als Software das Open Source Teil "Audacity". Für Begleitung hab ich noch ein Midi-Keyboard und ein elektr. Schlagzeug. Das ganze Zeugs hat einen Wert von vielleicht 2000 EUR, also gar nicht sooo ein teures Hobby, für ein gutes Fahrrad zahlste schon mehr.

Du denkst wahrscheinlich, um zu klingen wie Angus, muß man auch die gleiche (teure Gibson SG) Gitarre haben, aber die simple Wahrheit ist: Um zu klingen wie Angus, musst du erstmal so spielen wie Angus ...  ;) Der Versuch sei allen empfohlen, die über AC/DC die Nase rümpfen, weil die seit 30 Jahren mit 5 Akkorden auskommen, aber was die halt mit 5 Akkorden alles anstellen, das ist es ...

Jetzt aber wieder "back to topic", also zurück zum Film. Musikerforen gibt's ja genug.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 12:40:16 Fr. 29.August 2008
Zitat
Original von Irrlichtprojektor
Für den heimischen Gebrauch könnte man auch die geldbeutelschonende Variante erwägen.

(http://www.tk-logo.de/mach-mit/experimente-06/images/experiment-akustik-3.jpg)

Zupft sich bestimmt auch schön.  :cheer:   :P

...und den heimischen Gebrauch kann man dann bei Youtube reinstellen - so etwas wird dann 48 millionenmal angeklickt (ich kann es mir gar nicht oft genug ansehen!).

Heimgitarreinaktionslink (http://de.youtube.com/watch?v=QjA5faZF1A8&feature=related)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Irrlichtprojektor am 16:58:35 Fr. 29.August 2008
Zitat
Original von alfred
Heimgitarreinaktionslink (http://de.youtube.com/watch?v=QjA5faZF1A8&feature=related)

hehe, ich glaub der bescheißt uns bzw. dich zum 40isten millionsten mal!  :P
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 19:15:05 Fr. 29.August 2008
Der Canon Rock ist geil, sowohl das Original von JerryC als auch die FunTwo Version. Es gibt noch eine von einem Franzosen, die ist auch klasse.

Wer da noch keinen Bock auf Gitarre hat, zieht spätestens danach lios und holt sich eine.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 22:53:26 Sa. 30.August 2008
Zitat
Original von Irrlichtprojektor
Zitat
Original von alfred
Heimgitarreinaktionslink (http://de.youtube.com/watch?v=QjA5faZF1A8&feature=related)

hehe, ich glaub der bescheißt uns bzw. dich zum 40isten millionsten mal!  :P

Also für mich sieht das so ziemlich echt aus - ich kann zwar teilweise seinen Fingern nicht mehr folgen, aber das sollte wohl eher an meinen altersschwachen Augen liegen...
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 23:40:42 Sa. 30.August 2008
Das IST echt!
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Spiekeroog-Horst am 23:52:38 Sa. 30.August 2008
Rosemaries Baby, mhmm wat uns wohl dat Ende sagen wollt...
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 21:05:34 So. 31.August 2008
MEUTEREI AUF DER BOUNTY* ...

sehr sehr gelungener Klassiker, sehr spannend im ersten drittel und letzten drittel und im 2/3 etwas entspannend ...

was für ein Traum doch die Südsee wäre *g*

*meine damit die Version von 1962:

mit Marlon Brando, Trevor Howard / Regie: Lewis Milestone.

(http://www.matthiasgiger.ch/movies/backs/Mutiny%20on%20the%20Bounty%20back.jpg)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: euerHofnarr am 02:15:16 Di. 02.September 2008
What a Flash!
Experimentalfilm, Frankreich, 1971, 86 min
Regie:
Jean-Michel Barjol


läuft grad auf na wo wohl?

warum war ich nie auf so einer Party ? Schon wieder was verpasst !
Meine mäßig spannende Vergangenheit wird nur von der langweiligen Gegenwart getoppt.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Spiekeroog-Horst am 17:56:36 Di. 02.September 2008
Hallöle,

sacht mal ist dieses Interview gestellt?

http://de.youtube.com/watch?v=c0Efhz8jxNI&feature=related (http://de.youtube.com/watch?v=c0Efhz8jxNI&feature=related)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Irrlichtprojektor am 18:10:03 Di. 02.September 2008
Zitat
Original von Spiekeroog-Horst
Hallöle,

sacht mal ist dieses Interview gestellt?

http://de.youtube.com/watch?v=c0Efhz8jxNI&feature=related (http://de.youtube.com/watch?v=c0Efhz8jxNI&feature=related)

Kann ich mir nicht vorstellen das es gestellt sei, Kinski wäre mit aller Wahrscheinlichkeit schon beim Briefing ausgerastet. ;)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 22:12:51 Mi. 03.September 2008
PANS LABYRINTH

muss man gesehen haben, ist eine Mischung zwischen Fantasy und Drama, dass sich 1944 in Spanien abspielt.

Eine echte Filmperle  :cheer:

Zitat
Tragisches Märchen für Erwachsene und poetische Allegorie des Faschismus, in dem unheimliche Fantasy und blutige Realität verschmelzen: ein Meisterwerk des Mexikaners Guillermo del Toro
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Hakuna_Matata am 21:33:53 Do. 04.September 2008
wo wir grad bei mexikanern sind:

(http://www.fuenf-filmfreunde.de/wp-content/uploads/2006/11/childrenofmen.jpg)
children of men
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Hakuna_Matata am 21:59:26 Do. 04.September 2008
achja und  jetz net unbedingt fuer feingeister aber sehr spassig:

*Postal*

das vorstellungsgespräch und die szene aufm sozi amt sind genial  LOL
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: UnchainedRage am 22:05:51 Do. 04.September 2008
ich werf mal, in der hoffnung dass es noch nicht da war, fahrenheit 451 in den raum

link (http://de.wikipedia.org/wiki/Fahrenheit_451_(Film))
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: euerHofnarr am 22:51:49 Do. 04.September 2008
ja moin, dann werfe ich mal den hier dazu:
Alice im Wunderland (englisch: Alice’s Adventures in Wonderland)

ja bitte nicht lachen. Je nach Zustand kann man da ganz viele Sachen herausanalysieren bzw. hineininterpretieren. Und als "Philosophie-Light" ist es definitiv geeignet.

Alice:Kannst du mir sagen auf welchem Weg ich hier herauskomme?
G-K: Das kommt ganz darauf an wo du hinmöchtest.
Alice: Das ist mir gleich.
G-K: Dann ist es auch egal welchen Weg du nimmst.

klasse!
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 11:39:02 Sa. 13.September 2008
Der Seewolf (ZDF 4-Teiler, 1971) (http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Seewolf_(1971))

Zitat
Der Schriftsteller Humphrey van Weyden geht 1906 bei einem Schiffsunglück im Nebel in der Bucht von San Francisco über Bord und wird von einem Robbenfänger, dem Schoner Ghost, unter dem brutalen Kapitän Wolf Larsen gerettet. Statt daraufhin an Land gebracht zu werden, wird van Weyden von Kapitän Larsen gezwungen, mit auf Robbenjagd zu kommen, da gerade eine weitere Arbeitskraft benötigt wird. Dies stellt für van Weyden, der in einer wohlhabenden Familie aufgewachsen ist, den Beginn einer Reihe von Unbequemlichkeiten und Grobheiten dar, denen die Mannschaft und nun also auch er hilflos ausgesetzt sind. Zunächst wird er dem groben Smut Mugridge als Küchenhilfe zugeteilt, dessen Demütigungen er nun zusätzlich ertragen muss. Wegen einer Ungeschicklichkeit, bei der van Weyden sich eine Verletzung am Knie zuzieht, infolgedessen er für geraume Zeit humpelt, wird er an Bord nur noch Hump genannt.

Als Hump die Kajüte des Kapitäns aufräumen soll, erinnert er sich und erkennt in Larsen einen Jugendfreund wieder. Es handelt sich um Frisco Kid, der in den Slums von San Francisco aufgewachsen war und nie eine Schule besucht hatte. Durch Zufall lernten sie sich damals kennen und waren von der jeweiligen Welt des anderen fasziniert. Frisco Kid war damals bereits in jungen Jahren Miteigner eines kleinen Schiffes und Angehöriger einer Kleinkriminellengruppe. Jedoch hatte er schon damals Bestrebungen geäußert, sich aus seiner Armut empor zu arbeiten. Mit Ehrgeiz eignete er sich deshalb damals anhand jenes Lexikons, das Hump nun in Händen hält, selbst Wissen an, welches für ihn ein Schlüssel zum Weg aus seiner Armut darstellte. Den Weg aus der Armut hatte Larsen, nun Besitzer eines Robbenschoners, geschafft, sinniert Hump im Gedanken. Doch Hump ist sich nicht sicher, ob Larsen ihn erkennt, und gibt sich nicht zu erkennen.

Im Laufe der Zeit muss sich van Weyden nicht nur gegen den Kapitän, sondern auch gegen verschiedene andere Widrigkeiten durchsetzen. Als der Steuermann ausfällt, wird Hump, der keine Kenntnisse von dieser seemännischen Aufgabe hat, von Kapitän Larsen zwangsweise zum Steuermann befördert. Doch Hump entwickelt sich und eignet sich so weitreichende Fähigkeiten im Bereich der Seefahrt an. Mit Hilfe seiner körperlichen Überlegenheit, womit er sich regelmäßig Respekt verschafft, setzt Larsen rücksichtslos seine Ziele durch. Doch dieser Mann hat auch eine intelligente, belesene Seite. Gerne zitiert er zum Beispiel aus dem Werk Paradise Lost des Dichters und Philosophen John Milton: „Lieber in der Hölle Herr sein, als im Himmel Knecht“. Auch durch Larsens brutal-materialistische Weltsicht (fressen oder gefressen werden), der es jedoch nicht an intellektueller Ambition fehlt, mit der sich Hump auseinandersetzt, erscheint ihm Larsen zunehmend rätselhaft und ambivalent. Denn so sehr er dessen Intellekt bewundert, so sehr verachtet er seine Unmenschlichkeit, die darin gipfelt, dass er zwei renitente Matrosen nach einem missglückten Fluchtversuch im offenen Beiboot nicht wieder an Bord nimmt und so deren Tod billigend in Kauf nimmt.

Kurz zuvor hat die Ghost ein Boot mit Schiffbrüchigen aufgenommen, darunter die Lektorin Maud Brewster. Sie und Weyden stellen schnell fest, dass sie sich beruflich kennen, wodurch Larsen sich übergangen fühlt und kurzerhand den Smutje, der die niedrigste Hierarchiestufe an Bord hat, aus nichtigem Anlass kielholen läßt. Durch einen Haiangriff wird Mugridge dabei verstümmelt, weshalb Weyden auch die Kombüsenpflichten übernimmt.

Bei einer Begegnung mit dem Robbendampfer Mazedonia nimmt Larsen deren Mannschaft kurzerhand gefangen und fordert deren Beute für sich. Nachdem Larsen Brewster zu vergewaltigen versuchte und dabei anscheinend grundlos einen Schwächeanfall erleidet, beschließen Weyden und Brewster die Flucht im offenen Boot nach Japan. Nach mehreren Tagen erreichen sie eine Insel, doch bei der Landung an der Klippenküste wird Maud getötet und Weyden sinkt in Schlaf. Er erwacht in Gesellschaft Larsens, der von den Leuten der Ghost und der Mazedonia überwältigt und ausgesetzt wurde. Gemeinsam machen sie sich zu Fuß auf den Weg zum einzigen bewohnten Ort auf der Insel. Doch nachdem Larsen ihn im Stich gelassen hat, schlägt sich Weyden mehrere Tage allein durch die Tundra, bevor er schließlich am Ende seiner Kräfte die Küste erreicht und gerettet wird.

Nach mehreren Jahren, mittlerweile Eigentümer eines Schoners, sticht er erneut in See und wird auf einer Südseeinsel von der Vergangenheit eingeholt. Bei einem Zwischenstopp erkennt er in einem Schrumpfkopf den früheren Schiffskoch Mugridge wieder, und schnell kommt er zur Überzeugung, dass Larsen lebt. Er erreicht eine Insel, auf der er einen zwielichten Perlentaucher trifft, den er mit Larsen in Verbindung bringt. Als er nach einigen Abenteuern auf der Insel am Strand das Wrack der Ghost entdeckt, geht er an Bord und trifft den vollständig erblindeten Larsen wieder, der beim Handgemenge schließlich einem Schlaganfall erliegt.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: prica am 02:25:14 So. 14.September 2008
ich werf mal den film "Billy Madison – Ein Chaot zum Verlieben" in die runde. adam sandler in seiner parade rolle. .....is zwar schon ein paar jahre alt, aber aus meiner sicht mit das beste an comedy filmen  8)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Eivisskat am 11:11:12 Mo. 15.September 2008
...der kommt jetzt in die Kinos: Die Kunst des negativen Denkens

Zitat
Quelle: stern.de
Rabenschwarze Lektion in Sachen positives Denken
Seitdem Geirr (Fridtjov Saheim) im Rollstuhl sitzt, sieht er die Welt in den schwärzesten Farben. Als die Therapeutin Tori (Kjersti Holmen) samt ihrer auf positives Denken getrimmten Gruppe Behinderter sein Haus entert, setzt sich der junge Mann nicht nur mit Sarkasmus zur Wehr und entlarvt das Feel-Good-Getue als Heuchelei. Schließlich kommt es zum Aufstand gegen die Sozialdompteuse.

 Bei den Nordischen Filmtagen 2007 in Lübeck ist die schwarze Komödie "Die Kunst des negativen Denkens" als bester Spielfilm ausgezeichnet worden. Das Werk des norwegischen Regisseurs Bard Breien sei "schonungslos, konsequent und mit radikalem Witz", so die Jury.

"Die Kunst des negativen Denkens" läuft ab dem 18. September im Kino

Trailer: http://de.movies.yahoo.com/d/die-kunst-des-negativen-denkens/index-7139351.html

Würde ich mir gern angucken, wer geht mit und schiebt mich!?
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Hakuna_Matata am 23:41:49 Mi. 17.September 2008
0:35 ard oldboy (http://www.imdb.com/title/tt0364569/)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Eivisskat am 11:54:43 Do. 18.September 2008
2 Kurzfilme über Google und unabhängige Medien.

http://media.aperto.de/google_epic2015_de.html (dtsch. Fassung)

http://masterplanthemovie.com/ (Englisch)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Eivisskat am 09:34:26 So. 21.September 2008
http://de.youtube.com/watch?v=mJS8j9YYB9w

Die jüngeren User werden sich vermutlich zu Tode langweilen...

Aber wir Älteren werden es lieben!  :cheer:
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Pinnswin am 08:27:53 Mi. 24.September 2008
Langweilen ?  
Sa, 27.09. um 03:00 Uhr arte
Plan 9 from Outer Space
Gruselfilm

Außerirdische versuchen mit ihrem "Plan 9" die Herrschaft über die Erde zu erlangen. Dazu werden Tote wiederbelebt, die Angst und Schrecken unter den Lebenden verbreiten. Nur ein heldenhafter Pilot kann die Katastrophe verhindern.

Das Schicksal der Erde ist durch den "Plan 9" einer außerirdischen Macht bedroht. Die Extraterrestrischen versuchen - nachdem die ersten acht Pläne gescheitert sind - mittels der elektrischen Wiederbelebung Toter eine Invasion des blauen Planeten. Die Un-Toten stehen aus ihren Gräbern auf und verbreiten Angst und Schrecken unter den Lebenden. Doch ein überaus heldenhafter Pilot kann die Katastrophe verhindern und die Erde und ihre Bewohner retten.

Zitat: Grottige Aliens wollen die Erde erobern
Dauer:    80 Minuten
Land:    USA
Jahr:    1956-58
Buch:    Edward D. Wood jr.
Regie:    Edward D. Wood jr.
Musik:    Gordon Zahler


Darsteller: Gregory Walcott: Pilot Jeff Trent
Mona McKinnon: Paula Trent
Duke Moore: Leutnant John Harper
Tom Keene: Oberst Tom Edwards
Tor Johnson: Inspektor Daniel Clay
Bela Lugosi: Untoter
Vampira: Untote
Carl Anthony: Polizist Larry
Paul Marco: Polizist Kelton
Dudley Manlove: Eros
Joanna Lee: Tanna
Lyle Talbot: General Roberts
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: jobless0815 am 20:36:23 Do. 02.Oktober 2008
läuft heute abned ab 22:25 Uhr, auf 3sat.

Ich hatte ihn im Kino gesehen und fand ihn recht gut.
Zu lesen war, das der Film vor allem auf den Tagebuchaufzeichnungen Guevaras beruhen, die er während einer Reise in Begleitung eines Jugendfreundes durch Südamerika schrieb.

Die Reise fand einige Zeit vor seiner Laufbahn als Revolutionär und Politker in Kuba statt, als sich Che am Ende seines Medizin- Studiums befand. Am Rande versucht der Film auch Berührgspunkte seines Lebens und Erlebens - natürlich speziell auf der Reise - mit den gesellschaftlichen Verhältnissen aufzuzeigen, die seine Motivation für seine späteres politisches Wirken mitbegründen.
All das aber sehr behutsam - in dem Sinne, das der Film erst gar  nicht versucht, zu "beweisen", welche Erlebnisse zu welchen Konsequenzen bei Che geführt haben. Amusante Szenen wechseln sich sich mit banalen und auch sehr ernsten ab.

Ein insgesamt angenehm unaufgeregter Film über eine bekannte Persönlichkeit, die in Kuba sicher noch (teilweise zu unkritisch) verehrt wird, hierzulande jedoch oft nur noch als Anstecknadel oder
T-Shirtaufdruck herhält.

Sehenswert.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Senor_Ding-Dong am 23:47:19 Do. 02.Oktober 2008
Zitat
Original von jobless0815
Ein insgesamt angenehm unaufgeregter Film über eine bekannte Persönlichkeit, die in Kuba sicher noch (teilweise zu unkritisch) verehrt wird, hierzulande jedoch oft nur noch als Anstecknadel oder
T-Shirtaufdruck herhält.
Woher stammen Deine Informationen bzw. hast Du Informationen bzgl. der unkritischen Verehrung Ernesto Guevaras in Cuba?
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 07:02:39 Fr. 03.Oktober 2008
Gestern war ich in dieser neongrell ausgeleuchteten Drogeriekette mit "M" und sah "No Country for Old Men"-Stapel rumliegen. Mit unsäglicher Gier in den Augen wollte ich mir sofort ein Exemplar käuflich erwerben.

Allein, ich durfte nicht! Offizielle Veröffentlichung wäre erst nächsten Montag - auch Betteln half nichts. "Sie könnten ja ein Testkäufer sein!" meinte die hübsche junge Dame noch und zwinkerte kokett...

Amok laufen wollte ich nicht, also nahm ich wenigstens das neue "Kings of Leon"-Album mit - Scheißwelt!!!

(http://ecx.images-amazon.com/images/I/318GPOPzt-L._SL500_AA180_.jpg)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: jobless0815 am 09:01:42 Fr. 03.Oktober 2008
Zitat
Original von Senor Ding-Dong

Woher stammen Deine Informationen bzw. hast Du Informationen bzgl. der unkritischen Verehrung Ernesto Guevaras in Cuba?

Fernsehberichte, Erzählungen, Texte. Die riesigen Ikonen-Bemalungen von Wänden und Gebäuden kannst du ja heute noch (auch in Bezug Castros) dort bewundern.  Und das da viel Kitsch und Verklärung dabei ist, dürfte doch klar sein. Und Fidel war auch länger an der Macht als es hätte sein dürfen. Wenigstens ist Che die Entwicklung vom Revolutionär zum Diktator erspart geblieben, wobei auch er das Potential dazu hatte.
Manchmal ist es einfach der frühe Tod, der zwischen Heldenverehrung und möglicher Personen-(Selbst-) Demontage entscheidet.
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: jobless0815 am 09:03:09 Fr. 03.Oktober 2008
Zitat
Original von alfred
...Amok laufen wollte ich nicht, also nahm ich wenigstens das neue "Kings of Leon"-Album mit - Scheißwelt!!!


Die wollte nur Ihre "Platten" los werden;-)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: jensen-ex am 23:41:36 Fr. 03.Oktober 2008
Einer flog über das Kuckucksnest (http://de.wikipedia.org/wiki/Einer_flog_%C3%BCber_das_Kuckucksnest)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Hans Wurst am 01:24:31 So. 05.Oktober 2008
Das Leben der Anderen (http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Leben_der_Anderen)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Hans Wurst am 12:50:50 So. 05.Oktober 2008
Heute abend im TV:

Vermißt (http://www.moviesection.de/v3/filme/1956/Vermisst/)
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Hakuna_Matata am 21:37:30 Di. 07.Oktober 2008
gleich im NDR

Crossing the Bridge - The Sound of Istanbul
Musikdokumentation, BRD 2005

07.10.08, 23.00, (85 min.)

Beschreibung: Der bekannte Musiker Alexander Hacke, der als Mitglied der "Einstürzenden Neubauten" Erfolge feierte, ist inzwischen erfolgreicher Komponist für Kinofilme. Auch für Fathi Akins Meisterwerk "Gegen die Wand" komponierte er einige Musikstücke. Bei seinen Recherchen zu dieser Thematik begab er sich nach Istanbul. Eine Kamera begleitete ihn bei dieser ungewöhnlichen Entdeckungsreise...
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 16:57:59 So. 12.Oktober 2008
Ne Tierdoku als Kinoformat ;) (Treiber-Ameisen versus Termiten)

MIKROPOLIS - und am Ende voll überraschend, aber will nicht zu viel verraten!

http://www.moviemaster.de/archiv/film/film_4726.htm (http://www.moviemaster.de/archiv/film/film_4726.htm)

Zitat
"Micropolis" - Film-Inhalt und Infos:
Im Herzen der afrikanischen Savanne, im Südosten von Burkina Faso, und im Schutz ihres meterhohen Hügels gehen die Termiten ihrer Arbeit nach, bis über ihr wohl organisiertes Leben das Chaos hereinbricht. Ein tropischer Regensturm überflutet die Gänge und Kammern des aufgerissenen Termitenhügels.

Nicht weit entfernt, bereitet sich eine Kolonne Fleisch fressender Wanderameisen zum Angriff vor. Sie werden die Gunst der Stunde nutzen und einen Angriff gegen den beschädigten Termitenhügel führen. Ein erbarmungsloser Kampf nimmt seinen Lauf. Atemberaubende Bilder führen in die ausgeklügelte Megalopolis der Termiten und ziehen den Zuschauer in den Bann der kollektiven Intelligenz dieser Überlebenskünstler…
Titel: sehenswerte filme
Beitrag von: Eivisskat am 17:48:02 Mo. 20.Oktober 2008
"Let’s make MONEY" folgt dem Weg unseres Geldes, dorthin wo spanische Bauarbeiter, afrikanische Bauern oder indische Arbeiter unser Geld vermehren und selbst bettelarm bleiben. Der Film zeigt uns die gefeierten Fondsmanager, die das Geld ihrer Kunden jeden Tag aufs Neue anlegen. Zu sehen sind Unternehmer, die zum Wohle ihrer Aktionäre ein fremdes Land abgrasen, solange die Löhne und Steuern niedrig und die Umwelt egal ist. Wir erleben die allgegenwärtige Gier und die damit verbundene Zerstörung, die mit unserem Geld angerichtet wird.
[...]

weiter und Trailer: http://letsmakemoney.de/start
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 18:44:36 So. 16.November 2008
Lets Make Money ... muss ich mir merken, bis er auf DVD raus ist ....

Und den habe ich dieses WE angeschaut und kann ihn euch wärmstens empfehlen.

Brügge sehen und sterben

(http://img.ofdb.de/film/138/138542.jpg)

OFDB-Link zum Film (http://www.ofdb.de/film/138542,Br%C3%BCgge-sehen-und-sterben)

ps. wer von euch "NO COUNTRY FOR OLD MAN" mag, wird auch diesen eher düsteren Film lieb haben ... obwohl vor allem im ersten Drittel auch recht lustige Szenen bietet.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 13:23:28 Do. 20.November 2008
(http://img.ofdb.de/film/138/138542.jpg)

Yep! Beste Unterhaltung, kann ich nur weiterempfehlen!
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 13:34:39 Do. 20.November 2008
..auch wenn ich nicht immer auf politischen Themen in dieser Rubrik herumreiten will, muß ich einen Irakfilm Epfehlen.
Hab schon massig Filme zum Thema gesehen und die meisten gehen mir auf den Sack. Auch viele derjenigen, die angeblich Antikriegsfilme sind.

BATTLE FOR HADTITHA sticht aus den Irakfilmen heraus, nicht nur, weil er ein reales Kriegsverbrechen zum Thema hat, sondern weil er beide Seiten mit einer gewissen Sympathie für die handelnden Menschen betrachtet und die US Soldaten von echten Ex-Marines darstellen läßt und die Iraker spielen sich ebenfalls selbst.

http://www.zelluloid.de/filme/kritik.php3?id=25881&tid=5636

(http://ecx.images-amazon.com/images/I/51jObYVSQHL._SS500_.jpg)

Auch die Interviews bei den "Extras" sind der Hammer...
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Mario321 am 23:32:09 Fr. 21.November 2008
Ja Battle for Haditha kann ich auch sehr empfehlen.

Der evergreen und ein muss für jeden aufrechten User hier ist jedoch:
Fight Club

(http://i10.photobucket.com/albums/a148/addamxxoxx/fight_club_front2.jpg)

Hier ein musikvideo mit szenen aus dem Film. Videos einbetten geht hier nicht?
http://de.youtube.com/watch?v=4zP1IjgSO_E (http://de.youtube.com/watch?v=4zP1IjgSO_E)


Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 10:53:26 Mi. 26.November 2008
http://tvyil.greenpeaceweb.org/default.asp?loadfilm=117&loadcat=7#topmovie

(http://img389.imageshack.us/img389/7835/zwischenablage01rg5.jpg)

Gigantische Plastikmüllinseln /-mengen in den Ozeanen

 :'(

und schaut auch ruhig hier rein:
Todeszonen in Weltmeeren breiten sich aus (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=16128.0)
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Efeu am 01:13:46 Di. 06.Januar 2009
Loose Change 2nd Edition: http://video.google.com/videoplay?docid=-7859909765349743827
Doku über die Hintergründe von 9/11. (Englisch mit deutschen Untertiteln)
http://www.freeloosechange.com/
(http://elproyectomatriz.files.wordpress.com/2007/04/loose_change_cover.jpg)(http://www.rivalfish.com/rivalroom/uploaded_images/LooseChange2J_DVDCover-795150.jpg)

Achtet wenn ihr es anseht mal bei ca. 1:20 darauf wie der Kritiker (Kevin Barrett --> http://en.wikipedia.org/wiki/Kevin_Barrett) im Fernsehen lächerlich gemacht wird. Die Seite von der er da redet (www.st911.org) gibt es auch nicht mehr. Mehr als offensichtlich dass die ihn (und seinesgleichen) mundtot machen wollten. http://www.youtube.com/watch?v=zn4jqGk0xTo
Jeden, der die offizielle Version nicht glaubt als paranoiden Verschwörungstheoretiker hinzustellen ist mir ein bisschen zu einfach.

Gigantische Plastikmüllinseln /-mengen in den Ozeanen
 :'(
Danke fürs Einstellen! Ich schau es mir auf jeden Fall noch an!
Titel: Doku zu Kuba
Beitrag von: jobless0815 am 20:55:08 Di. 06.Januar 2009

Heute 21 Uhr, ARTE.

Kuba - Siempre Fidel?

Angabe zum Film aus TV- Movie:

Kuba heute: Kiko ist Mechaniker und hat eine eigene Werkstatt. Sein Sandkastenfreund Moly hat große Reisepläne.
 Die 21 Jahre junge Mutter Maria-Karla möchte so schnell wie möglich wieder wie ihre Freundin Odalys als
 Tänzerin arbeiten, und Grisel ist Vorleserin in einer Zigarrenfabrik. Hier trägt sie die Reden des Revolutionsführers
Fidel Castro vor.
Wie neun Millionen der zwölf Millionen Einwohner Kubas wurden diese fünf nach der Revolution geboren. Diese
Generation will anders leben als ihre Eltern, die aktiv an der Revolution teilgenommen haben. Für sie gehören
die großen sozialen Errungenschaften der 60er Jahre der Vergangenheit an.
Die Putzfrau Esther, der Guerillakriegsveteran Eufemio und der Philosoph Juan hingegen haben die Welt "davor"
gekannt und ihr Leben dieser Revolution gewidmet. Sie alle kennzeichnet eine Haltung dem Regime gegenüber,
die man wohl "Zustimmung" nennen muss. Das heißt, sie gewähren den Machthabern eine Unterstützung, die mit
 der Zeit immer kritischer, nuancierter und widersprüchlicher wurde, ohne die das Regime sich aber nicht halten
 könnte, und die wahrscheinlich die am wenigsten bekannte Seite der kubanischen Wirklichkeit ist.

Mehr Infos unter: www.arte.tv/thema
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Spiekeroog-Horst am 10:23:43 Mi. 07.Januar 2009
Hey Efeu, dank für den Filmtipp (loose Chance 2nd Edition).

Schau den grade, deutsche Übersetzung.

Mhmm, das Teil hier interessiert mich besonders
(http://home.arcor.de/harry-stein/ding.jpg)
Titel: Cuba
Beitrag von: MizuNoOto am 11:09:32 Mi. 07.Januar 2009

Habe erst Familie Dr. Preuß auf ARD gesehen (politisch gar nicht mal uninteressant) aber dafür einen Teil der Cubasendung verpasst.

Zu Cuba: Die Sendung hat mich überrascht.

1. Ich hätte vom Staatsfernsehen mehr Indokrtinisation, Zeigefinger und platte Aussagen erwartet und kein differenziertes Meinungsbild der cubanischen Bevölkerung. Besonders, dass wohlwollende (und faktisch zweifelhafte) Aussagen von Cubanern über den Staat nicht sofort korrigiert wurden und dem Zuschauer somit eine gewisse Mündigkeit zugetraut wurde - ich kam aus dem Stauenen kaum raus.

2. Ich hätte nie gedacht, dass man auf Cuba doch einigermaßen frei reden kann, wie die Interviewten es getan haben. Natürlich wird der Film auf Cuba nicht gezeigt, aber die Interviewten schienen keine Angst zu haben.

3. Die Französischen Fernsehexperten können durch inhaltsleeres Gelaber noch mehr Sendezeit füllen als die Deutschen. Hut ab.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 20:23:47 Fr. 09.Januar 2009
So, hab mir heute & gestern 2 COP-Filme angeschaut.

1. LA Crash
2. Training Day

der letztgenannte ist etwas brutaler, als LA CRASH, doch zähle ich beide zu den besten, intelligenteren COP-Filmen, die ich gesehen habe.

(http://img.ofdb.de/film/59/59865.jpg)
http://www.ofdb.de/film/59865,LA-Crash (http://www.ofdb.de/film/59865,LA-Crash)

(http://img.ofdb.de/film/13/13687.jpg)
http://www.ofdb.de/film/13687,Training-Day (http://www.ofdb.de/film/13687,Training-Day)

Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 15:36:48 Sa. 10.Januar 2009
Goodbye Bafana (http://de.wikipedia.org/wiki/Goodbye_Bafana)

(http://www.goodbyebafana-derfilm.de/images/entry_page/goodbye-bafana-02.jpg)
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: besorgter bürger am 03:25:07 Mi. 14.Januar 2009
tötet Israel!

 :o

http://www.alicia-keys.de/smokin-aces-alicia-keys.html
Titel: guns`n`women
Beitrag von: alfred am 09:29:30 Mi. 14.Januar 2009
:o Ja die Alicia Keys! Erst rockt sie James Bond und jetzt wird Israel eliminiert...

(http://www.alicia-keys.de/smokin-aces-alicia-keys-gun.jpg)
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Efeu am 00:29:31 Fr. 16.Januar 2009
(http://img.ofdb.de/film/59/59865.jpg)
http://www.ofdb.de/film/59865,LA-Crash (http://www.ofdb.de/film/59865,LA-Crash)

Der ist richtig gut! Aber Taschentücher bereithalten ;)
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 11:54:29 So. 18.Januar 2009
Der Tiger und der Schnee (http://www.filmz.de/film_2006/der_tiger_und_der_schnee/)

Wer "Das Leben ist schön" liebt, der wird auch diesen Film mögen! Neben Benignis Frau Nicoletta diesmal zu sehen: Tom Waits und Jean Reno.

@Ziggy, so muß eine perfekte Hochzeit aussehen (Eröffnunssequenz): Eine wunderschöne Braut, die Dir poetisch die Ohren zuflötet. Tom Waits singt. Der Bräutigam in seinen Lieblingsunterhosen...

Hast Du Deine Zukünftige schon gefragt? Wie sollen die Feierlichkeiten ablaufen?
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 12:20:38 So. 18.Januar 2009
Hast Du Deine Zukünftige schon gefragt? Wie sollen die Feierlichkeiten ablaufen?

Ich werde meine Zukünftige exakt an meinem 20. trockenen Geburtstag um 19:00 Uhr fragen (jetzt darfste raten, wann das ist).

Große Feierlichkeiten - wenn es denn überhaupt so weit kommt - wird es wohl nicht geben. Wir haben vor 20 Jahren (gezwungenermaßen) ganz still und heimlich angefangen, und genauso werden wir es wieder machen. Tradition verpflichtet.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 12:32:53 So. 18.Januar 2009
Diese 'Tradition' finde ich gut - würde es ebenso handhaben. Passen muss ich beim Termin des 20. Geburtstages. Hattest Du das irgendwo mal erwähnt? Ich erinnere mich nur an das tagelange "Koma" in Erbrochenem und anderen körperlichen Ausscheidungen...

Wie auch immer, ich wünsche Dir ein "Ja" zur Antwort!
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 11:32:27 Mo. 19.Januar 2009
(http://img.ofdb.de/film/59/59865.jpg)
http://www.ofdb.de/film/59865,LA-Crash (http://www.ofdb.de/film/59865,LA-Crash)

Der ist richtig gut! Aber Taschentücher bereithalten ;)

Ich hielt ihn auch für einen wirklich coolen Film. Doch gegen Ende mußte ich meine Meinung revidieren. Dieser ganze neobuddhistische Schmodder mit dem yin-yang Prinzip ging mir völlig auf die Eier. Da mußte jeder Böse seine gute Seite zeigen, und die Guten taten unwissentlich das Schlechte. Wer sowas will, sollte lieber in nen Eso-Buchladen gehen.

Fuck it! Da fühlte ich mich bei Batman (The Dark Knight) besser unterhalten.
Titel: Der Baader Meinhof Komplex
Beitrag von: Kuddel am 13:15:35 Di. 20.Januar 2009
Hab mir den aktuellen RAF Film von Uli Edel angekuckt. Da wurde auf alle überflüssige Handlung und politische Hintergründe verzichtet. Da bestehen die 60er und 70er Jahre aus einer einzigen lustigen Ballerei. Was soll ich sagen, ich mag Actionfilme. Es ist auch alles liebevoll gemacht, die Auswahl des Filmmaterials, der Farben, die ganzen Settings und Typen kommen wirklich authentisch herüber. Da wehen einem wirklich die ätzenden 70er entgegengen. Das unsägliche Deutsche Kino muß aber stets seine wenigen Pseudostars präsentieren. Mir ständig die Fresse von Bleibtreu anzugucken muß ich wirklich nicht haben. Die 2. Hälfte des unpolitischen Actionfilms fing an richtig zu nerven mit der krampfhaften Untermauerung der Selbstmordthese der RAF Gefangenen in Stammheim. Das verwundert auch kaum, wenn man als Storyvorlage das Buch eines Ex-Spiegel Chefredakteurs nimmt.

Wahrscheinlich wird der nächste deutsche Politthriller nach einem Buch von Peter Hahne gedreht mit Til Schweiger in der Hauptrolle.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Efeu am 23:16:03 Fr. 23.Januar 2009
Ich hielt ihn auch für einen wirklich coolen Film. Doch gegen Ende mußte ich meine Meinung revidieren. Dieser ganze neobuddhistische Schmodder mit dem yin-yang Prinzip ging mir völlig auf die Eier. Da mußte jeder Böse seine gute Seite zeigen, und die Guten taten unwissentlich das Schlechte. Wer sowas will, sollte lieber in nen Eso-Buchladen gehen.

Daran kann ich mich gar nicht mehr erinnern... ist schon fast 3 Jahre her wo ich den gesehen habe und außerdem auf Englisch. Habe generell auch eine totale Aversion gegen oberlehrerhaft aufgedrückte Lernbotschaften.

Und die Moral von der Geschicht?
Gibt es nicht, gibt es nicht...
  ;D
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: jobless0815 am 14:07:05 Mi. 28.Januar 2009
Mittwoch: 28.01.2009  |  23:00 Uhr

ARD: Meine DDR
Eine DDR-Geschichte in Biografien

Dokumentation | Zeitzeugen berichten über die Alltagswirklichkeit im anderen Deutschland
Titel: FELON
Beitrag von: alfred am 01:25:18 So. 08.Februar 2009
(http://images2.cinema.de/imedia/5610/3465610,MRum1fCz2O6_eLuS_9LWpLPsl+_dc+gypBT4ClHIYRsnm+EWsaVCjwlRbnp_jUqxpD4DpoIEurcPu_c64MAIyg==.jpg)

Felon (http://www.sonypictures.com/homevideo/felon/)

Ja leck mich am Arsch. Nichts erwartet und dann solch ein Film. Das man Val Kilmer nach "Heat" noch einmal so erleben darf - genial!

Da kann @Kuddel noch so analysieren, dass es wieder nur um amerikanisches Hollywood, also Familienbande, Liebe und happiest möglichstes Ende geht, egal.

Gut ausgeliehen (ein Hoch auf staatlich subventionierte Bibliotheken) in der Gewissheit, dass es sowohl solche Produktionen als auch kostenfreie Ausleihmöglichkeiten in naher Zukunft nicht mehr geben wird...

Davor übrigens ebenfalls staatlich subventioniert gesehen: "Hancock" - selten dämliche Comicheldensülze.
Titel: "25 Stunden"
Beitrag von: CubanNecktie am 14:42:17 Mo. 09.Februar 2009
25 Stunden
       
Originaltitel:          25th Hour
Herstellungsland:          USA
Erscheinungsjahr:          2002
Regie:          Spike Lee

Darsteller:
Edward Norton
Philip Seymour Hoffman
Barry Pepper
Rosario Dawson
Anna Paquin
Brian Cox
Tony Siragusa
Levani Outchaneichvili
Tony Devon
Misha Kuznetsov
Isiah Whitlock Jr.
Michael Genet


Zitat
Monty Brogan (Edward Norton) hat noch 24 Stunden Zeit. Dann muß er wegen Drogenhandels für sieben Jahre in den Knast, wo er sich schon als das Opfer sexueller Übergriffe mehr tot als lebendig sieht. Seinen letzten Tag lang überdenkt er sein Leben, aus dem er nicht das gemacht hat, was er ursprünglich damit beabsichtigte. In der Gewißheit, seine Freundin Naturelle (Rosario Dawson) nicht wiederzusehen, geht er mit seinen einzigen wahren Freunden auf eine Tour durch die Stadt, mit dem Wertpapierhändler Frank (Barry Pepper), stets auf das hohe Risiko aus und dem Englischlehrer Jakob (Philip Seymour Hoffman), der sich in eine Schülerin verliebt hat und alles vorsichtiger angeht. In Monty ist ein Plan gereift, den er seinen Freunden unterbreiten will, seine Entscheidung steht noch aus: entweder Gefängnis und die Beendigung seines bisherigen Lebens oder stets ein Gejagter zu sein, auf der Flucht für alle Zeit...

OFDB-Quelle: http://www.ofdb.de/plot/28838,49873,25-Stunden (http://www.ofdb.de/plot/28838,49873,25-Stunden)

(http://www.axelmusic.com/resources/cache/front/300/200/786936218497_300x200.jpg)


Sehr guter Film .... nur das Ende, war dies ein Traum?
Titel: Gute Unterhaltung
Beitrag von: Kuddel am 15:51:19 So. 22.Februar 2009
Das neueste Werk der Coen Brüder ist zwar nicht ein Geniestreich,
wie No Country for Old Men, bereitet einem aber einen netten Abend.

(http://www.iwatchstuff.com/2008/06/17/burn-after-reading-poster.jpg)

Großes Staraufgebot, manchmal klamaukig und doch knallkomisch.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel30 am 00:22:40 Mi. 25.Februar 2009
http://www.lazona-derfilm.blogspot.com/

Hab ich gerade gesehen. Puh, ist der böse.  :'(
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Nestor am 19:57:52 Mo. 09.März 2009
(http://thumbs.filmstarts.de/wallpaper/Todesmelodie01.jpg)
(http://www.morricone.de/images/jpg/todesmelodie.jpg)

http://www.tvspielfilm.de/kino/filmarchiv/film/todesmelodie,89923,ApplicationMovie.html


Todesmelodie   (Revolutionswestern)
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: vampyrella am 20:05:25 Mo. 09.März 2009
No Country for old man ist toll, dem kann ich nur zupflichten.

Welchen Film  ich kollossal ablehne ist der Remake v. "Freitag der 13.", der grade in den Kinos läuft. Man sieht nur'n paar Titten und viel Blut, aber die Story ist echt total verstümmelt worden.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 21:23:19 Mo. 09.März 2009
(http://thumbs.filmstarts.de/wallpaper/Todesmelodie01.jpg)
(http://www.morricone.de/images/jpg/todesmelodie.jpg)

http://www.tvspielfilm.de/kino/filmarchiv/film/todesmelodie,89923,ApplicationMovie.html


Todesmelodie   (Revolutionswestern)

Auch wenn ich nich so oft mit Nestor einer Meinung sein mag:

scheiße mann, yeah, ansehen den Film! Einfach ansehen!!! Yo, fuck, man!
DER Spaghettiwestern. Die aktuelle als DVD erhältliche Version, wo all die Szenen drin' sind, die im Kino fehlten. Ein MUST!

Steht auf meinem persönlichen Filmaltar!

Titel: Easy Rider
Beitrag von: jobless0815 am 18:51:04 Di. 10.März 2009
heute, 10.03.2009, um  20:15 Uhr auf "Das Vierte".

Wer Bock auf einen Inszenierung der Atmosphäre in der Vor-Hippi-Zeit in
den USA hat... .

Klassiker und immer noch eindrucksvoll beim Wieder-sehen.

Leider mit "Bad End". :(
Titel: Der Tod von Saint Exupery
Beitrag von: jobless0815 am 19:14:12 Di. 10.März 2009

Mal was "Anderes" zum Autor von "Der kleine Prinz" und Flieger aus Passion:

Fliegen und Schreiben – das sind die Leidenschaften von Saint-Exupéry. Als Schriftsteller zu Lebzeiten weltberühmt,
gilt er seit 1944 nach einem Aufklärungsflug als verschollen. 2000 findet der Taucher Luc Vanrell Wrackteile eines
 Flugzeugs und beweist, dass er Saint-Exupérys Maschine gefunden hat. Doch wie kam es zum Absturz? Florian
Huber zeichnet die langjährige Recherche voll mysteriöser Fährten nach, an deren Ende ein spektakuläres Geständnis
steht. (Anm: ein deutscher Kampfpilot gesteht im Interview den Abschuss der Aufklärungsmachine von Exupery,
aufrichtige Reue und wirliche Betroffenheit aber Fehlanzeige)

Duell in den Wolken: Der letzte Flug des kleinen Prinzen
Dokumentation:  Das mysteriöse Verschwinden des französischen Autors Antoine de Saint-Exupéry

Heute  und jetz gleich um 19:15 Uhr auf Phoenix





Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 22:07:01 Di. 10.März 2009
Eagle Eye (http://www.filmstarts.de/kritiken/74785-Eagle-Eye.html)

Einfach nur geil.
Titel: James Bond - kein Quantum Trost
Beitrag von: Kuddel am 12:21:39 Fr. 27.März 2009
Es gab ja einen Riesenrummel um den Film. Eigentlich nur gute Kritiken bis hin zur völligen Begeisterung.

Es war schon ne gute Idee, dort war der wertvollste Stoff der Welt weder Diamant noch Öl, sondern Wasser. Ein paar gute Witze, ein paar gute echte Bondszenen, aber das war's dann auch schon. Den Rest an Actionszenen und Computeranimationen hat man schon mal irgendwoanders gesehen. Dann die Wackelkamera und die idiotischen hektischen Schnitte gingen mir völlig auf den Geist. Jeder Idiot meint jetzt im Stil von "24" arbeiten zu müssen. Jack Bauer geht mir eh auf den Sack!

Für mich war dieser Bond schlichtweg enttäuschend.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 13:22:41 Fr. 27.März 2009
Dieser Bond war ein Reinfall. Von allen 007-Filmen würde ich den unter die letzten  Drei einordnen. Action ok, aber sonst ... von Bond erwartet man einfach ein Quantum mehr ... lag aber gewiß nicht an D. Craig, der war gut. Vielleicht sollten die 007-Macher ihren Helden weniger an Super- und Spiderman messen, das käme dann auch etwas realistischer rüber, manches war einfach zu unglaubwürdig. Wo jeder andere sich sämtliche Knochen bricht, da hat unser Held nur ein paar dekorative Kratzer im Gesicht. Nee neee, das war nix.

Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 13:48:08 Fr. 27.März 2009
Zitat
das käme dann auch etwas realistischer rüber, manches war einfach zu unglaubwürdig.

Naja, sooo realistisch wollen wir den Bond doch gar nicht. Der Beisser war doch cool und all die Wunderwaffen in Armbanduhr und Auto, das hat den alten Bond ausgemacht. Aber Hektik ist nicht gleich Rasanz und noch eine Explosion mehr macht's auch nicht spannender. Man sollte dem Cutter auch nicht so viel Koks geben.

Ich fand die Bond Parodien Minimax - Die Abenteuer des Maxwell Smart aber großartig. Die alte Serie aus den 60ern gibt's wieder auf DVD. Der neue Spielfilm Get Smart (http://de.wikipedia.org/wiki/Get_Smart_(2008)) ist auch nicht übel.

Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 17:11:01 Fr. 27.März 2009
Naja, sooo realistisch wollen wir den Bond doch gar nicht.
Klar nicht. Aber er ist nun mal kein Spiderman, der von Hauswand zu Hauswand hüpft. War er auch nie. Bond ist Bond und Marvel ist Marvel.

Get Smart fand ich gut (Anne Hathaway ist ein Schnuckel). Natürlich bin ich mit der alten Serie "aufgewachsen". Ein Brüller in den 70ern.

<edit>
Hat jemand Krabat (http://de.wikipedia.org/wiki/Krabat_(2008)) gesehen? Wie fandet ihr den? Muß gestehen, ich kenne das Buch nicht, aber der Film soll nah dran sein. Jedenfalls finde ich den Film zwar handwerklich gut gemacht, gibt sich ziemlich authentisch, aber auch hier Wackelkamera bei den wenigen Actionszenen. Ansonsten wirkte der einfach nur deprimierend auf mich, düster, bedrückend, keinesfalls magisch. Die weibliche Hauptrolle - falls es überhaupt eine gab - kannste in die Tonne treten, die Liebe-Chemie stimmte überhaupt nicht. Die Erzählstimme von Otto Sander nervte nach einer Weile. Das Ende sollte wohl so etwas wie Hoffnung verbreiten, ließ mich aber völlig deprimiert zurück. Und als dann im Abspann dieses Oberscheißlied "Allein, Allein" lief, musste ich beinahe kotzen.
</edit>
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 13:08:26 So. 29.März 2009
Germinal (http://de.wikipedia.org/wiki/Germinal_(Film))
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Kater am 17:37:05 Di. 07.April 2009
"The Pervert's Guide to Cinema" mit dem Psychoanalytiker Slavoi Zizek. Der Film enthält jede Menge Zitate aus der Filmgeschichte, die von Zizek kommentiert werden.

Hier ein längeres Interview mit ihm:

Zitat
Ich mag dumme Kinohelden, die passen zur Politik
Der Philosoph Slavoj Zizek erklärt, warum uns Filme am besten zeigen, wo wir ideologisch stehen
Anke Westphal, Bert Rebhandl

Der slowenische Philosoph Slavoj Zizek gilt als einer der wichtigsten Kulturtheoretiker unserer Zeit. Er baut auf die psychoanalytischen Theorien von Jaques Lacan auf. Seine Abhandlung über das Kino, "The Pervert's Guide to Cinema", gilt als Meilenstein und zugleich Liebeserklärung an das Medium Film und wurde von Sophie Fiennes verfilmt - mit Zizek in der Hauptrolle. Auf erfrischende Weise präsentiert Slavoj Zizek hier an Hand von Filmbeispielen, was das Kino mit dem Zuschauer macht.

Slavoj Zizek, was bedeutet der Titel "The Pervert's Guide to Cinema": Sind wir alle Perverse, oder sind wir nur im Kino pervers?

In klinischen Begriffen gesprochen sind wir im Kino eigentlich eher Hysteriker. Perversion ist in der Psychoanalyse etwas sehr Präzises. Pervers ist nicht einfach eine Person, die schreckliche Dinge tut, sondern die eine bestimmte Position gegenüber dem Anderen einnimmt. Ein Perverser versteht sich als perfektes Instrument für die Lust von jemand anderem: "Ich weiß, was du wirklich willst; ich weiß es besser als du, und ich werde dich zu diesem Guten notfalls zwingen, auch wenn es weh tut." Deswegen waren Stalinisten und Kommunisten tatsächlich pervers: Sie glaubten zu wissen, was für die Gesellschaft gut ist; sie hielten sich für Instrumente der Geschichte.

Das war der ironische Punkt bei dem Titel meines Films: Auch wenn es euch Zuschauern nicht gefällt, erzähle ich euch doch, was ihr wirklich wollt. Ich gehöre nicht zu diesen alten 68ern, die glauben, dass Perversion besser und radikaler als Hysterie ist. Das ist ein alter und übrigens sehr sexistischer Mythos, denn Hysterie wird mit Weiblichkeit assoziiert. Hysterie ist zutiefst ambivalent; man provoziert den Herrn, aber man braucht die Herrschaft auch. Perversion verträgt sich aber sehr gut mit der Macht, sie erledigt sozusagen die Drecksarbeit. Denken Sie an die Rede, die der Reichsführer-SS Heinrich Himmler am 4. Oktober 1943 in Posen hielt: Jeder Idiot kann ein Held für sein Land sein. Der wahre Held ist der, der die schrecklichen Dinge für sein Land tut, sagte er da. - Ich glaube nicht an die befreiende Macht der Perversion. Ich spiele in dem Film also einen schlechten Perversen, um die Zuschauer zu guten Hysterikern zu machen.

In den 1970er-Jahren, als die Psychoanalyse schon einmal sehr intensiv zum Studium des Kinos herangezogen wurde, gab es immer noch eine zweite Größe: die herrschende Ideologie. Wo ist die bei Ihnen geblieben?

Wir sind einfach noch nicht so weit gekommen, deswegen wird es einen zweiten Teil geben: "The Pervert's Guide to Ideology". Ich glaube, dass Filme uns am besten zeigen, wo wir ideologisch stehen. Nehmen wir Beispiele aus der jüngsten Zeit: "The Dark Knight", den ich übrigens nicht zur Gänze gesehen habe, weil ich ihn leicht langweilig fand. Da gibt es diese reaktionäre Idee der Rehabilitation einer Lüge. Das soziale Gebilde funktioniert hier nur, wenn eine Lüge bestehen bleibt. Diese Idee einer Lüge als strukturierendes Prinzip ist reine Ideologie. - Ich mag es zum Beispiel auch gar nicht, wie im Moment alle Superhelden mit einer menschlichen Seite ausgestattet werden. Batman, Superman, Spider-Man - das sind lauter gebrochene Jungs, die eigentlich so sind wie wir. Was soll das? Ich mag stupide Helden. Sie entsprechen viel besser der schwierigen Politik. Uns aber sagt man: Politik gibt es nicht, alles ist menschlich. Der deutsche Spielfilm "Der Baader Meinhof Komplex" funktioniert auch so: Ulrike Meinhof ist die neurotische Identifikationsfigur, Baader und Ensslin sind die flachen Monster. Was bleibt daneben noch? Nichts. Oder nehmen wir "Kung Fu Panda" - die ganzen asiatischen Klischees werden dadurch noch verstärkt, dass man sich darüber lustig macht. Man täuscht sich mit Ironie darüber hinweg, dass wir immer noch an all das glauben. Das ist wie in der Geschichte mit dem Hufeisen, das der Physiker Niels Bohr in seinem Arbeitszimmer aufgehängt hatte: Ich selber glaube nicht daran, hat er mal geäußert, aber man hat mir gesagt, dass es auch so wirkt. So wirkt Ideologie heute: Niemand glaubt dran, aber sie wirkt trotzdem.

Ideologie besteht also aus Fiktionen, die unsere Wirklichkeit bestimmen?

Was meinen wir mit Fiktion? Für mich sind Realität und Fiktion keine Gegensätze, sondern die Fiktion ist vielmehr etwas, was unsere Wirklichkeit strukturiert. Man muss immer manche Bereiche der Wirklichkeit ausblenden, damit die Dinge funktionieren. Denken Sie an Toiletten: Dinge verschwinden darin, wir können nicht ständig präsent halten, wo sie hingehen. Obwohl wir es eigentlich wissen. Ich halte nichts von dieser postmodernen Behauptung, dass wir in einer Wirklichkeit der Fiktionen leben. Zwischen den Fiktionen kann vielmehr eine neue Wirklichkeit auftauchen.

Steckt in den Hoffnungen auf Barack Obama auch Ideologie?

Ich glaube, dass Obama ein bedeutender konservativer Präsident werden kann. Sie kennen diesen Gedanken, dass man die Glaubwürdigkeit eines Rechten haben muss, um linke Dinge tun zu können. Nur De Gaulle konnte Algerien unabhängig werden lassen; nur Nixon konnte 1972 nach China reisen. Mit Obama ist es umgekehrt: Nur ein Politiker mit der Glaubwürdigkeit eines Linken kann den Abbau des Wohlfahrtsstaats weiter vorantreiben. Schauen Sie sich den Fall General Motors an, da passiert genau das. Die letzten Reste der Gewerkschaften verlieren auch noch an Bedeutung. Wir sollten aber nicht endlos zynisch mit Obama sein. Was Kant über die Französische Revolution schrieb, über den Enthusiasmus, der von dem Ereignis ausging, das ist hier auch wieder im Spiel. Das will ich nicht unterschätzen.

Was halten Sie von den gegenwärtigen Prognosen über die sich abzeichnende Auflösung der USA?

Das ist der heimliche Wunsch europäischer Intellektueller, darauf warten viele seit vierzig Jahren. Man sollte jetzt Naomi Kleins Buch "The Shock Doctrine" lesen, denn da steht eine Menge Richtiges drin. Krisen waren immer Zeiten, in denen sich ein härterer Kapitalismus vorbereitet hat. Die Kulturrevolution war eine Schocktherapie, die China für den Systemwechsel vorbereitet hat. Der radikale Antitraditionalismus, der Kampf gegen Konfuzius und andere kulturelle Besonderheiten in China, hat genau die Leere geschaffen, die der Kapitalismus benötigte. Wir wissen alle, dass es mehr Solidarität braucht, mehr Regulierung. Was wir nicht wissen: Wird das in der Form eines neuen Faschismus kommen (ein großer Begriff, der aber eine genaue Bedeutung hat: ein korporatistisches-populistisches Regime)? Oder wird es ein radikal egalitäres, emanzipatorisches Projekt bringen, ein kommunistisches (und da denke ich nicht an Leninismus oder so)? Die Wahrheit über die Desintegration der USA liegt darin: Wir erleben eine neue Apartheid, die sich in allen kapitalistischen Gesellschaften abzeichnet. In Italien können wir das sehen - das Land befindet sich in einem Ausnahmezustand, der erlaubt, dass das Militär die öffentliche Ordnung aufrecht erhält. Gerade ging es noch gegen die Mafia, jetzt schützen Soldaten schon Frauen vor Vergewaltigungen. Es ist ein Ausnahmezustand, der unmerklich eintritt.

Zurück zum Kino. "The Pervert's Guide to Cinema" bezieht sich vor allem auf Klassiker des Autorenfilms: Hitchcock, Tarkowski, Kieslowski . Wie steht es mit heutigen Erfolgsfilmen? Können die unsere Psyche noch ähnlich anspruchsvoll beschäftigen?

Was ich an neueren Blockbustern mag, ist, dass sie sich zumindest im Geiste umschreiben lassen. Ich träume immer von einem Remake von "Star Wars" - mit einer Rehabilitation von Darth Vader als egalitärem Demokraten gegen den feudalen Partikularismus, für den die Jedis stehen. Kulturelles Material provoziert Alternativen. Denken Sie an Antigone, diese blöde Kuh, die das Gemeinwesen wegen ihres toten Bruders riskiert. Meine Alternativversion wäre wie bei Brecht in "Der Jasager und der Neinsager": Ich würde Antigone gewinnen lassen: Sie bekommt die Erlaubnis, ihren Bruder zu begraben, dann kommt es zum Bürgerkrieg, und sie steht am Ende in einer Szene voll Blut und Schrecken. Oder Wagners Oper "Parsifal" - was wäre, wenn Kundry im zweiten Akt Parsifal verführt, sie vögeln wie verrückt, und dann kehren sie im dritten Akt gemeinsam zum Gral zurück und schaffen dessen männlich-chauvinistische Ordnung ab und richten eine Yin-Yang-Balance ein. - Ich spiele gern mit diesen alten Klassikern. Der Standard des Alten lässt uns das Neue ermessen.

Das Gespräch führten Bert Rebhandl und Anke Westphal.

The Pervert's Guide to Cinema GB/Österr. u.a. 2006. Regie: Sophie Fiennes; 154 Minuten, Farbe.

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2009/0312/feuilleton/0002/index.html
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Invisible_Halo am 17:27:23 Mi. 08.April 2009
Super Size Me
Do. auf Arte um 21 uhr
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 16:30:59 Mi. 06.Mai 2009
Tage des Zorns

(http://pix.sueddeutsche.de/kultur/656/308600/tdz400-1220345894.jpg)

Ein wirklich unglaublich guter und spannender Film. Nicht nur gutgemachtes großes Kino, sondern auch eine Auseinadersetzung mit dem dänischen antifaschistischen Widerstand. Verrat, Taktieren, Machtspiele, das ganze Spektrum realer (auch "linker" bzw. "antifaschistischer") Politik. Ging mir sehr nah und möchte ich unbedingt weiterempfehlen!

Kritik der SZ:
http://www.sueddeutsche.de/kultur/656/308600/text/
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 22:23:12 Sa. 09.Mai 2009
Es war einmal in Amerika (1984)

Zitat
New York zur Zeit der Prohibition: Die Straßenkinder Max, Noodles und ihre Kumpel kämpfen sich mit organisiertem Raub und illegalem Alkoholhandel nach oben. Dann wandert Noodles wegen Mordes ins Gefängnis. Zehn Jahre später kehrt er als Erwachsener zurück. Max und die anderen nehmen ihn wieder in ihrer inzwischen mächtigen Bande auf. Aber bald gibt es zwischen den Freunden Streit, der mit brutaler Härte ausgefochten wird.

Quelle: http://www.ofdb.de/plot/1657,33884,Es-war-einmal-in-Amerika (http://www.ofdb.de/plot/1657,33884,Es-war-einmal-in-Amerika)

(http://www.kinopoisk.ru/images/album/cover_face/2087_.jpg)

Für mich einer der besten Filme die es je gab/gibt, aber bringt viel Zeit mit ... geht so an die ca. 4 Stunden, und es ist der krönende Abschluss der Trilogie* "Spiel mir das Lied" + "Todesmelodie"

* gut, so ne richtige Trilogie ist es auch nicht, weil jeder film hat mit dem anderen inhaltlich nichts zu tun ...


und hier auch ein YOUTUBE-Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=VJ5b5bIwCiU (http://www.youtube.com/watch?v=VJ5b5bIwCiU) für euch

und hier hat sich auch jemand die Mühe gemacht und einen interessanten 'Aufsatz' / Artikel  zum Film geschrieben:
http://home.arcor.de/veit.larmann/DOK/Sammlung_Amerika.doc (http://home.arcor.de/veit.larmann/DOK/Sammlung_Amerika.doc)


Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Marky am 00:14:21 Di. 12.Mai 2009

(http://www.moviepilot.de/files/images/0001/7016/17016_article.jpg)

The Straight Story (German Trailer)

http://www.youtube.com/watch?v=8HxRfbQo3eo
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Marky am 00:22:19 Di. 12.Mai 2009
(http://ecx.images-amazon.com/images/I/510DVCYHVHL._SS500_.jpg)

Casualties of War Trailer

http://www.youtube.com/watch?v=U_OVJxTyHy4
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Marky am 00:25:41 Di. 12.Mai 2009
(http://www.jpc.de/image/w600/front/0/4006680035215.jpg)

The Deer Hunter Trailer

http://www.youtube.com/watch?v=vw-Tyr6Rb6I
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Marky am 00:31:00 Di. 12.Mai 2009
(http://www.luisposter.de/images/product_images/popup_images/PF2140.jpg)

EINER FLOG ÜBER DAS KUCKUCKSNEST (1975) Deutscher Trailer

http://www.youtube.com/watch?v=FrDQ5hz7H7w
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: jensen-ex am 00:31:49 Di. 12.Mai 2009
http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Leben_ist_sch%C3%B6n
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: jensen-ex am 00:32:52 Di. 12.Mai 2009
http://de.wikipedia.org/wiki/Schwarze_Katze,_wei%C3%9Fer_Kater
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Marky am 00:38:44 Di. 12.Mai 2009
(http://www.dvd-forum.at/bilder/dvdreview/cover/small/110708976502613100.jpg)

Kein trailer, aber eine klasse Szene.

Szene: Schwanzus Longus - Das Leben des Brian

http://www.moviepilot.de/movies/das-leben-des-brian/trailers
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Marky am 00:48:32 Di. 12.Mai 2009
(http://ecx.images-amazon.com/images/I/51PZ3pI9blL.jpg)

Das Leben ist schön Trailer

http://www.youtube.com/watch?v=GS4AjOpytKU
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: jensen-ex am 01:16:37 Di. 12.Mai 2009
(http://ecx.images-amazon.com/images/I/51PZ3pI9blL.jpg)

Das Leben ist schön Trailer

http://www.youtube.com/watch?v=GS4AjOpytKU


Jo, bon giorno, geliebte Prinzessin!
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Marky am 01:44:54 Di. 12.Mai 2009
(http://doncarloz.com/wp-content/uploads/chihiro.jpg)

Chihiros Reise ins Zauberland (German Trailer)

http://www.youtube.com/watch?v=D9y1i1GeWjU
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Marky am 01:49:53 Di. 12.Mai 2009
(http://i2.photobucket.com/albums/y19/mike18xx/Movie-Poster-Heavy-Metal.jpg?t=1242085676)

1981 Heavy Metal movie introduction RADAR RIDER by RIGGS

http://www.youtube.com/watch?v=t_KXgFpguE0
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Marky am 01:56:47 Di. 12.Mai 2009
(http://thisdistractedglobe.com/wp-content/uploads/2008/06/the-warriors-1979-poster-ii.jpg)

The Warriors Trailer

http://www.youtube.com/watch?v=MV4cgs-bPic
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Marky am 02:30:06 Di. 12.Mai 2009
(http://www.hollywoodtoday.net/wp-content/uploads/2007/12/bullit_edited.jpg)

Bullitt opening title sequence by Lalo Schifrin

http://www.youtube.com/watch?v=Ko3s4j8HD6o
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Marky am 02:38:24 Di. 12.Mai 2009
(http://i271.photobucket.com/albums/jj153/tenkamuteki/enter_the_dragon.jpg?t=1242088557)

Enter The Dragon (1973 Trailer) (Score by Lalo Schifrin)

http://www.youtube.com/watch?v=tB-QGOChuQc

Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 20:53:14 Mo. 18.Mai 2009
Eigentlich bin ich ja Fan von Takashi Miike
http://de.wikipedia.org/wiki/Takashi_Miike

aber Sukiyaki Western Django

(http://www.columbia.edu/cu/weai/images/SukiyakiWestern.jpg)

ist einfach nur der letzte Schrott.

Hätt' man sich auch denken können, wenn da schon Tarentino mitspielt.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 21:12:31 Mo. 18.Mai 2009
Wir waren Helden (http://de.wikipedia.org/wiki/Wir_waren_Helden)

Zitat
Wir waren Helden (Originaltitel: We Were Soldiers) ist ein dramatischer Kriegsfilm, der von der ersten großen Schlacht des Vietnamkrieges handelt: der Schlacht im Ia-Drang-Tal. Der deutsche Filmtitel wurde als unangemessen diskutiert, da prinzipiell keiner Heldenverehrung genüge getan werden sollte, sondern einzig das Leben (und Sterben) von Soldaten dargestellt werden sollte.

Ist wieder mal typisch deutsch. Aus "We were Soldiers" machen sie "Wir waren Helden". Trotzdem ein sehenswerter Film.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Eivisskat am 23:45:50 Di. 19.Mai 2009
(http://www.die-schimmelreiter-im-kino.de/downloads/bilder/Plakatkopie_265_pixel.jpg)

http://www.die-schimmelreiter-im-kino.de/

  ;)
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Marky am 02:18:35 Mi. 20.Mai 2009
Shake Hands With the Devil The Journey of Romeo Dallaire part 1

Roméo Dallaire war von 1993 bis 1994 General der Friedenstruppen der Vereinten Nationen in Ruanda.

Zehn Jahre später kehrt er mit seiner Frau dorthin zurück in das Land, das ihn für immer geprägt hat. Es erscheint ihm wie eine Rückkehr in die Hölle. In Interviews kommentieren Dallaire und andere Zeitzeugen tragische Nachrichtenbilder von damals.

Ruanda war früher belgische Kolonie. Nach ständigen Unruhen zwischen Tutsi und Hutu wurde ein Friedensabkommen unterzeichnet, aber die Lage blieb angespannt. Im April 1994 wurde das Flugzeug des Staatspräsidenten Juvénal Habyarimana mit einer Rakete abgeschossen. Es folgten Kämpfe in der Hauptstadt, und die Situation geriet außer Kontrolle. Der Genozid an den Tutsi und gemäßigten Hutu begann. Zehn belgische Blauhelmsoldaten der Unterstützungsmission der Vereinten Nationen für Ruanda unter dem Kommando Dallaires wurden getötet. Europäische Länder schickten Truppen, um ihre Landsleute zu schützen. Dallaire wurde keine Verstärkung zur Verfügung gestellt, um die Tutsi zu retten. Seine schlecht ausgestattete Friedensmission scheiterte, und er musste hilflos zusehen, wie mehr als 800.000 Ruander, meist Tutsi, in etwa 100 Tagen ermordet wurden, weil sie von der restlichen Welt im Stich gelassen wurden. Die Vereinten Nationen beschlossen, alle bis auf 300 Blauhelmsoldaten abzuziehen. Dallaire zwang niemanden, zu bleiben. Rings um sein Hauptquartier fielen Bomben. Er war machtlos, depressiv und beschuldigte sich selbst. An vorderster Front suchte er den Tod.

http://de.wikipedia.org/wiki/Shake_Hands_with_the_Devil_%E2%80%93_The_Journey_of_Rom%C3%A9o_Dallaire

http://www.youtube.com/watch?v=fboKHBX62q4&feature=PlayList&p=FC9AF7E1258C92DB&playnext=1&playnext_from=PL&index=42
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 19:34:56 Mo. 25.Mai 2009
Ich war von Shake Hands With the Devil recht enttäuscht.
Einem Blauhelmgeneral kann man auch nicht unbedingt verübeln, daß er nix vom Filmhandwerk versteht.
Romeo Dallaire ist aber einfach ein Ami aus einer Militaristenfamilie, der sich nichts anderes vorstellen konnte, als Soldat zu werden. Er bewirbt sich für Ruanda und wird da stationiert um "den Frieden zu sichern". Er hat keine Ahnung von dem Land und fotografiert und filmt die Bevölkerung aus dem Fesnster seines klimatisierten Geländewagens. Er bekommt dann regelrechte Blutbäder mit. Er verständigt Vorgesetzte und nichts passiert.

Irgendwann fängt er an, an der ganzen "Friedensmission" zu zweifeln. Er hat einen Ordner mit Hochglanzfotos von Massakern. Er reist damit durch die Gegend. Er denkt, wenn bekannt wird, wir dort vernünftig vorgegangen. Er begreift einfach nix und glaubt den ganzen Scheiß vom Land of the Brave und Home of the Free. Er wundert sich auch noch, daß nix passiert als er Condoleeza Rice seinen Fotoordner zeigt. Über Ruanda scheint er auch weiterhin nix zu wissen.

Ich hatte das beklemmende Gefühl, daß er sich einfach Pax Americana wünscht, eine "robuste Friedensmission", sowas tolles, wie im Kossovo oder im Irak. Über die Hintergründe des Massakers hat man im Film so gut wie nix erfahren. Mich hat der Film deshalb genervt.

Ich glaube, George Clooney hat auch etwas über das Thema produziert. Ich schaue aber nicht so oft Dokus. Abends will ich mich im allgemeinen einfach unterhalten lassen.
Titel: sorry! sorry!
Beitrag von: Kuddel am 20:52:58 Mo. 25.Mai 2009
Hab mich vertan!
Habe "Shake Hands With the Devil" mit Die Todesreiter von Darfur verwechselt.
http://www.swr.de/dokumentarfilm/voelkermord-darfur-miliz/-/id=4141492/vv=print/pv=print/nid=4141492/did=4639846/9f83yd/index.html

Es war das etwas dürftige Weltbild des Brian Steidle, das mich nervte und nicht das des Romeo Dallaire.

Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Efeu am 11:56:37 Di. 02.Juni 2009
Endgame

http://video.google.de/videoplay?docid=-6362976242967048401

Alex Jones' Endgame ist neue Munition für den Infokrieg.
Der Film enthüllt die langfristigen Pläne der Elite, was sie wirklich ist und weshalb das künftige Schicksal der Menscheit sich noch zu unseren Lebzeiten entscheiden könnte.
Endgame ist der Höhepunkt jahrelanger Forschung in der Geschichte und zeigt, warum die Herrscher der Welt absolut besessen davon sind, die Menschheit zu kontrollieren, zu dominieren und zu versklaven, warum sie Macht um der Macht willen ausüben, immer weiter in Richtung einer gnadenlosen Weltregierung zentralisieren und wie letztlich ihre "Endlösung" der globalen Bevölkerungsreduktion aussieht.

(http://educateourselves.files.wordpress.com/2008/01/backcoverlarge.jpg)
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Efeu am 12:07:16 Di. 02.Juni 2009
1984

http://de.wikipedia.org/wiki/1984_(1984)

http://video.google.com/videoplay?docid=-5464625623984168940
(Sprache ist Englisch)

(http://thinklab.typepad.com/btp1/images/2008/04/22/1984_movie_poster.jpg)
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Marky am 04:05:57 Mo. 08.Juni 2009
(http://thumbs.filmstarts.de/wallpaper/FluchtVonAlcatraz_poster01.jpg)

Escape From Alcatraz (1979)-1 (Clint Eastwood)
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Marky am 02:29:25 So. 14.Juni 2009
(http://www.moviegoods.com//Assets/product_images/1020/190728.1020.A.jpg)

Watership Down Part 1

http://www.youtube.com/watch?v=fnfCFxvI9fQ&feature=PlayList&p=9DA84CA15A88BC76&index=0&playnext=1


Watership Down - Unten am Fluss HQ [1/10]

http://www.youtube.com/watch?v=3_GNj30qqks
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Marky am 01:06:14 Di. 16.Juni 2009
(http://www.traileraddict.com/content/universal-pictures/carlitosway.jpg)
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Eivisskat am 08:33:41 Fr. 26.Juni 2009
Zitat
Instinkt ist ein Psycho-Thriller von Jon Turteltaub aus dem Jahr 1999. Der Film basiert auf dem Roman Ismael (Originaltitel: Ishmael) von Daniel Quinn und handelt von einem Anthropologen, der unter Gorillas lebt und nach seiner Rückkehr in die Menschenwelt für ein Monster gehalten wird. Hauptdarsteller sind Anthony Hopkins und Cuba Gooding Jr..

[...] 

Es ist schon schlimm, wenn ein Trailer einen Film schlechter wiedergibt, als er wirklich ist. Denn bei Instinkt handelt es sich nicht um einen Psychoschocker der einem zeigt, wie sich ein Mensch aufführt, der sich in einen Gorilla verwandelt hat, sondern um einen höchst anspruchsvollen Film über Zusammengehörigkeitsgefühle, Familie, die menschliche Geschichte und die Regeln der Zivilisation.

http://de.wikipedia.org/wiki/Instinkt_(Film)[1]


 Sehr eindrucksvoll die Szene und die Bezeichnung "Die Täter", die Hopkins den Menschen gibt, die seit ca. 200 Jahren (?) unsere Welt kaputtmachen, als er deren Machenschaften in seiner Zelle aufmalt.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Ratrace am 13:19:39 Fr. 26.Juni 2009
Der hier

http://www.ofdb.de/film/148684,So-finster-die-Nacht

und der

http://www.ofdb.de/film/153588,Die-Kunst-des-negativen-Denkens

sind für mich bereits jetzt schon die Highlights des Jahres.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: hanni am 14:00:35 Fr. 26.Juni 2009
Der hier

http://www.ofdb.de/film/148684,So-finster-die-Nacht

und der

http://www.ofdb.de/film/153588,Die-Kunst-des-negativen-Denkens

sind für mich bereits jetzt schon die Highlights des Jahres.

(http://www.schweinchenforum.de/images/ferkelmodern1024/smilies/abklatsch.gif)
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 16:22:16 Mo. 29.Juni 2009
Zitat
http://www.ofdb.de/film/153588,Die-Kunst-des-negativen-Denkens

sind für mich bereits jetzt schon die Highlights des Jahres.

Hab ich gestern gesehen. Wunderbar. Würden noch die Schnulzen im Soundtrack fehlen und hätte man auf das Happy End verzichtet, wäre der Film perfekt!

Sowas bringt das deutsche Kino sowieso nie hervor.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Hakuna_Matata am 19:36:19 Mo. 29.Juni 2009
The Assassination of Richard Nixon (http://www.imdb.com/title/tt0364961/)
das leben und die leiden eines verkaeufers, genial sean penn
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Marky am 23:58:21 Mo. 29.Juni 2009
Bruce Lee in G.O.D

http://www.youtube.com/watch?v=HiaA5_4t4wo&feature=related
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Nestor am 01:43:05 Di. 07.Juli 2009
(http://blogolife.files.wordpress.com/2009/05/infernal-affairs.jpg)

Infernal Affairs - Die achte Hölle (HK 2002)

Das ist einer der besten Filme die ich je gesehen hab. Läuft aber Anfags ziemlich schnell ab , und man verwechselt die Personen dabei.
Ich hab den Film drei mal schauen müssen, um die komplexe Story zu begreifen. Obwohl, eigentlich ist die Story ja simpel, doch wird alles nur leicht/cool angedeutet, und man muss gut aufpassen, um den Zusammenhang und die Logik daraus zu begreifen.
Der Film soll das Hongkong-Kino revolutioniert haben und hat eine verdammt coole Optik. Wurde daraufhin US- Remaked als "Departed - Unter Feinden" und (obwohl nicht so schlecht) von so manch einem Kritiker als "Infernal Affairs für Kinder" bezeichnet.

 http://images.tvtoday.de/programm?format=detail&sid=1034348794 (http://images.tvtoday.de/programm?format=detail&sid=1034348794)

(http://thoughtsonfilms.files.wordpress.com/2009/03/infernal_affairs.jpg)
(http://2.bp.blogspot.com/_Q3k27dA5IUg/Sfe4_6yh8FI/AAAAAAAABGU/vsdFmiQinwA/s400/InfernalAffairs.jpg)
(http://www.hkcinemagic.com/fr/images/movie/large/Infernal_affairs-anthony_wong-tony_leung_0758bdafcb7888a38f1f3f582709b8a1.jpg)

 http://images.tvtoday.de/programm?format=detail&sid=1034348794 (http://images.tvtoday.de/programm?format=detail&sid=1034348794)
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Marky am 00:34:44 Mi. 08.Juli 2009
(http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/7/73/Lastmanonearth1960s.jpg)


The Last Man On Earth (1964) - Full Movie

The Last Man On Earth (1964) - Full Movie (http://www.youtube.com/watch?v=ibnpEk4hdjo&feature=fvst#lq-lq2-hq)
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Nestor am 23:52:07 Sa. 11.Juli 2009
Kennt ihr diese Komödie? Wenn ich nur schon daran denke, kommt mir das Grinsen.

(http://ecx.images-amazon.com/images/I/41E618TF7ML.jpg)

(http://stadtbibliothek.graz.at/covers/M1014885.gif)

(http://www.salzburger-fenster.at/dbgfx/artikel/12460_1_11-02.jpg)

(http://eur.i1.yimg.com/eur.yimg.com/ng/mo/emv/20070820/18/2351687849.jpg)

(http://www.satori-hype-records.de/bilder/freundschaft.jpg)

(http://www.tele5.de/tele5/data/kinodb/images/filmbild_43132_05.jpg)


    „Eine schräge, skurrile, typische Komödie von Emir Kusturica.“
  
    – Dirk Jasper FilmLexikon

    „Anfangs sitzt der westeuropäische Zuschauer mit offenem Mund im Kino und staunt: über die absurden Charaktere, die hässlichen Gesichter, die groteske Geschichte. Und so soll es in Europa zugehen? Doch spätestens nach einer halben Stunde hat der Kinomagier Kusturica den Zuschauer in seinen Bann geschlagen: Man will sofort an die Donau ziehen und ein Zigeunerleben führen. Ein verrückter Film, der einem warm ums Herz werden lässt.“

    – TV Movie 03/1999

    „Die orgiastische Verschmelzung von Musik und erzählerischer Form dient der Beschwörung einer vitalen Lebenslust, durch die gleichzeitig ein distanzierter Kommentar auf den Größenwahn von Emir Kusturicas Generation durchschimmert.“

    – Szenenfoto film-dienst 02/1999

    „Kraftstrotzende Familiengroteske. Dieser Film könnte Ihnen gefallen, wenn Sie "Fellinis Roma" und "Gadjo Dilo" mochten.“

    – Cinema 02/1999

    „Kitsch, Folklore, Klamauk und unglaubliche Gestalten - eine vitale Zigeuner-Groteske.“

    – TV Spielfilm 03/1999

    „Vor Lebensfreude sprühende Milieufarce - temporeich, überdreht und zum Brüllen komisch.“

    – TV Today 03/1999

    „Eine Hommage an die Sinti-Kultur mit dem Charme eines Bauernschwanks.“

    – Der Spiegel 02/1999


Bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig 1998 erhielt Emir Kusturica den Silbernen Löwen für die beste Regie.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Efeu am 20:13:17 Sa. 18.Juli 2009
THEY LIVE - (sie leben)

spook vision (http://www.youtube.com/watch?v=HIl_F28CnBo&feature=related#lq-hq)

They influence our decisions without us knowing it.
They numb our senses without us feeling it.
They control our lives without us realizing it.
THEY LIVE.

(http://zapatopi.net/blog/they_live_billboards.jpg) (http://www.theofficialjohncarpenter.com/data/movies/stills/tlst03.jpg)

...durch die Sonnenbrille kann er keine Farben mehr sehen und die Gläser erzeugen kurzzeitig starke Kopfschmerzen, wenn sie abgesetzt werden. Noch verwirrter wird er, als er mit der Brille durch die Innenstadt geht - Werbeplakate und Zeitungen beinhalten nur noch Befehle wie „Gehorche!“, „Konsumiere!“, „Schlafe weiter!“ oder „Sieh fern!“, auf Geldscheinen steht nur noch „Dies ist dein Gott!“.

Hinzu kommt das manche Personen grässlich entstellte Gesichter haben, welche ohne die Sonnenbrille ganz normal aussehen. Als die mysteriösen Wesen erkennen, dass John ihre wahre Gestalt sehen kann, beginnt eine Hetzjagd auf ihn.

http://de.wikipedia.org/wiki/Sie_leben (http://de.wikipedia.org/wiki/Sie_leben)

Kompletter Film (englisch):
They Live (http://video.google.de/videoplay?docid=-9005367754264973286)
Titel: Eichmann
Beitrag von: alfred am 20:31:09 Sa. 18.Juli 2009
(http://thumbs.filmstarts.de/ausschnitt/Eichmann_poster_01.jpg)

Habe mir heute mal "Eichmann" reingezogen und fand den Film trotz Frau Potente recht gut. Die Sprachrohre des Forums tun ihn sicher als proisraelische Propaganda ab, aber man muss ja nicht immer mit dem Strom schwimmen. Deshalb: Empfehlenswert!

(http://server2.ikdb.de/_images/kino/film60925244.jpg)

Ebenfalls sehenswert ist der Film über den von Österreich verurteilten angeblichen jüdischen Vatermörder Philippe Halsman "Jump" mit Patrick Swayze, Heinz Hoenig, Ben Silverstone usw.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Nestor am 23:49:31 Mi. 22.Juli 2009
(http://thumbs.filmstarts.de/wallpaper/Todesmelodie01.jpg)
(http://www.morricone.de/images/jpg/todesmelodie.jpg)

http://www.tvspielfilm.de/kino/filmarchiv/film/todesmelodie,89923,ApplicationMovie.html (http://www.tvspielfilm.de/kino/filmarchiv/film/todesmelodie,89923,ApplicationMovie.html)


Todesmelodie   (Revolutionswestern)

Läuft gleich in 40 Minuten auf Hessen hr !
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Senor_Ding-Dong am 23:49:19 Sa. 22.August 2009
Donnie Darko - USA 2001

Der Film Donnie Darko ist ein teils satirisch angehauchter Highschool-Science-Fiction-Film und Psychogramm des 16-jährigen Schülers Donald J. Darko (Jake Gyllenhaal), der gemäß einer Deutung des Films nach einem seltsamen Unfall als Auserwählter die Welt vor dem Untergang retten soll. Viele Handlungsstränge laufen im Film parallel ab und verbinden sich erst am Ende zu einem Ganzen.
(http://www.alltopmovies.net/wp-content/uploads/2009/08/donnie_darko.jpeg)

Und hier noch gleich ein Link zum free downloaden des Films: http://onlinecliptv.com/list/video/20852/Donnie-Darko-(2001) (http://onlinecliptv.com/list/video/20852/Donnie-Darko-(2001))

Ganz viele Filme und Dokus in german and english zum free downloaden: http://onlinecliptv.com/?category=3movie (http://onlinecliptv.com/?category=3movie)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 12:13:08 Mo. 24.August 2009
Viele Handlungsstränge laufen im Film parallel ab und verbinden sich erst am Ende zu einem Ganzen.
Ich hab´ das Teil im Director´s Cut vorliegen und auch öfters versucht, es verstehend anzugucken. Die Schauspieler sind brilliant, nur, ich kapiere das Verbindende zu einem Ganzen am Ende des Filmes nicht...

Ich werde noch genau einmal probieren den Film ohne fremde Hilfe zu verstehen, dann werde ich wohl oder übel nach dem Sinn googlen müssen. Davor die Frage: Hat sich Dir, @Senor DingDong, dieser Film wirklich eher erschlossen als mir? Wenn ja, Respekt!

Fasziniert bin ich von Finchers Verfilmung von "The Curious Case Of Benjamin Button" - ordentliche Umsetzung der literarischen Vorlage.

(http://thumbs.filmstarts.de/image/benjaminbutton_poster_05.jpg)

"Fight Club" ist natürlich unerreichbar, aber dieser Film kommt nahe ran.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Vincent_Vega am 12:36:10 Mo. 24.August 2009
Gestern Abend auf pro7: "Apocalypto"

112 Minuten nettes Inka-Gemetzel von Mel Gibson mit wenig Dialogen. Vonner Machart her ähnlich wie "Passion Christi" nur halt nicht auf aramäisch.

Fand ich sehr geil.

Hat jmd schon den neuen Tarantino gesehen?
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 12:48:26 Mo. 24.August 2009
Gestern Abend auf pro7: "Apocalypto"
(...)
Hat jmd schon den neuen Tarantino gesehen?

Nee! Du zahlst wirklich GEZ??? Ich dachte bisher, Chefduzer wären konsequent links und tvabstinent!?

Tarantino habe ich noch nicht gesehen, wird sich aber ändern...

PS: Dies wurde geschrieben auf dem Rechner eines Freundes und Autoradio habe ich auch nicht!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 12:11:11 Di. 25.August 2009
Ich fand Benjamin Button ziemlich enttäuschend. Kann Brad Pit eh nicht leiden.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 15:16:28 Di. 25.August 2009
Ich fand Benjamin Button ziemlich enttäuschend. Kann Brad Pit eh nicht leiden.

Ich hab ihn gerade wegen Pitt angeguckt und war auch enttäuscht. Aus der Idee hätte man mehr machen MÜSSEN. Das Einzige, was mir im Gedächtnis blieb, ist: "Nochmal!"  ;D
Titel: Fitzgeralds Vorlage eine 'Idee'? Na dann...
Beitrag von: alfred am 23:05:14 Di. 25.August 2009
 :] Ihr seid ja auch Männer der harten Sorte, denen Feinsinn und Romantik nichts anhaben können.  :]

"Ich liebe Deine Falten, alle beide." sollte als Filmzitat schon hängen bleiben, gerade die älteren Semester könnten den Spruch bei gegebenem Anlass einbringen.

Dann noch gesehen und für gut befunden: Eastwoods "Gran Torino"

(http://thumbs.filmstarts.de/menu/GranTorino_poster_03.jpg)

@Kuddel: Dumm, das Du "Fight Club" niemals entspannt angucken werden können wirst - für mich einer der besten Filme aller Zeiten. Hier noch ein Pitt für Dich:

(http://www.filmszene.de/kino/f/fightkeller.JPG)

By the way, Filme in denen Pitt mitspielt sind auch bei denen hier nicht so beliebt:

Zitat
"Inglourious Basterds": Quentin Tarantino im Visier der Neonazis
Quentin Tarantinos neuer Film "Inglourious Basterds" bringt deutsche Neonazis auf die Palme. In verschiedenen rechtsradikalen Foren wird der Streifen als "entartete Kunst" und Til Schweiger und Diane Kruger als "undeutscher Abschaum" beschimpft. (...) Nach Ansicht der Neonazis müsste jeder aufrichtige Deutsche den Film boykottieren, denn dort würde die Abschlachtung der "Großvatergeneration" durch "entmenschte Horden" glorifiziert.
quelle (http://www.rollingstone.de/news/article.php?article_file=1251196768.txt&showtopic=The Pop Life)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: jensen-ex am 20:51:21 Mo. 31.August 2009
Chapeau Claque (http://de.wikipedia.org/wiki/Chapeau_Claque_%28Film%29)

Zitat

Hanno Giessen ist 33 Jahre alt, ledig und bezeichnet sich selbst als Privatier. Seine Vorfahren hatten mit der industriellen Produktion des Chapeau Claque (Klappzylinder) ein immenses Vermögen verdient, aber die Firma ging in Konkurs. Hanno lebt zurückgezogen in dem Landhaus englischen Stils, das er aus der Konkursmasse retten konnte. Er geht dem Müßiggang und seiner Sammelleidenschaft nach. Seine umfangreiche Sammlung alter Gegenstände aller Art umfasst sowohl Emaille-Werbetafeln, als auch die – nach Hannos Angaben – größte Hasen-Sammlung Europas. Haus und Garten verlässt Hanno Giessen nicht, stattdessen geben sich seine Lieferanten für Lebensmittel, Weine, Heizöl etc. die Klinke in die Hand. Gelegentlich kommen Freunde aus dem Unternehmerverband zu Besuch. Das Leben als Privatier gestattet es ihm, ausschließlich in stets wechselnde Morgenmäntel gewandet, über das Leben zu sinnieren. Während Hanno Giessen dem Zuschauer noch den Ablauf seines Alltags darlegt, zieht die fast 18-jährige Anna bei ihm ein und lustwandelt meist nackt oder spärlich bekleidet durch Haus und Garten. Hanno genießt seinen Müßiggang, und Anna beginnt, Mückenlarven zu zählen. Im weiteren Verlauf darf sie mit Hannos Einverständnis Sammelbildchen sortieren, aber auch dies ruft in ihr bald Langeweile hervor. Nachdem Anna zu Hannos Bettgefährtin avanciert ist, kommt es zu Streitigkeiten und sie zieht aus. Hanno präsentiert die gesammelten Scherben zerbrochenen Porzellans aus dieser Phase und sinniert unverändert über das Leben an sich.



(http://filmplakat-oldies.de/plakate/c/tn/chapeau-claque.jpg)


Zitat

Hanno hört am liebsten Beethovens Die Wut über den verlorenen Groschen. Neben der Familiengeschichte wartet Hanno Giessen u. a. mit folgenden (größtenteils Unternehmer-) Weisheiten auf:

    * Wer einen großen Sprung tun will, der muss erst rückwärts gehen.
    * Nichts ist erfolgreicher als der Erfolg.
    * Ein guter Schiss ist der halbe Tag.
    * Der Starken Spiel ist der Schwachen Tod.
    * Mancher auf Stelzen ist für die Sache zu kurz.
    * Kurz vorm Ziel verreckt ist auch gestorben.
    * Gott gibt uns die Nüsse, aber er knackt sie nicht auf.
    * Reiche Leute haben fette Katzen.
    * Zum richtigen Unternehmer gehört auch der richtige Mercedes.
    * Was kümmert's den Mond, wenn ihn der Mops anbellt!

Der Film richtet sich in seiner ironischen Art gegen den Arbeitswahn, der viele Menschen umtreibt. Das Nichtstun wird nach amtlicher Ansicht geschönt dargestellt, so dass Chapeau Claque ursprünglich sogar mit FSK 18 belegt war.

Titel: Re:sehenswerte filme, Die linken Parteien in Deutschland und Frankreich
Beitrag von: jobless0815 am 18:03:54 Mo. 14.September 2009

TV-Beitrag auf ARTE zur Situation und Entwicklung linker Parteien in
DE und Frankreich.

Mittwoch, 05.09.09, 22:30 Uhr


Vorankündigungstext von der ARD- Seite:

Wo ist links?

Die neuen Linksparteien in Deutschland und Frankreich
 
Das Parteienspektrum ist in Bewegung. Wurde die deutsche Linke im Westen Anfang der 90er Jahre als Überbleibsel der DDR belächelt, schafft sie nun auch in den alten Bundesländern regelmäßig den Sprung in die Parlamente.
Auch in Frankreich formiert sich ein neues Bündnis mit ähnlichem Wählerpotenzial links von der PS. Warum haben 20 Jahre nach dem Ende des Kommunismus linke Parteien immer noch Zulauf? Wie lauten ihre Konzepte? Die Dokumentation versucht eine Bestandaufnahme - auf Parteitagen und im Wahlkampf, in der Provinz und in den Metropolen, vor Werkstoren und im Theater.

Die Linke gleicht in Deutschland und Frankreich eher einem Abwehrbündnis gegen einen unkontrollierten Kapitalismus als einer Partei, die die Geschichte auf ihrer Seite weiß. Sie wird getragen von dem Wunsch nach einer besseren Interessenvertretung für Arbeitnehmer, Rentner und sogenannte Prekäre. Die Glaubwürdigkeit der etablierten Linksparteien ist dagegen nach langen Jahren in der Regierung und durch Anpassung an den neoliberalen Zeitgeist stark ramponiert. Auch wenn sich in Deutschland und Frankreich der Zulauf zu den neuen Parteien aus ähnlichen politischen und sozioökonomischen Verschiebungen speist, artikuliert er sich doch dies- und jenseits des Rheins mit anderen Akzenten.
Schon die Anführer unterscheiden sich stark. In Deutschland versucht das politische Schwergewicht Oskar Lafontaine, nach Abbruch einer Karriere im etablierten Politikbetrieb gegen den politischen Mainstream eine neue linke Kraft zu formen. In Frankreich verteilt der junge Postbote Olivier Besancenot, der freiwillig auf eine Karriere verzichtete, um politische Basisarbeit zu leisten, bis heute in dem Bezirk Briefe, in dem der Staatspräsident einst Bürgermeister war. Während Lafontaine vom Establishment und den Medien als Populist geschmäht wird, zählt Besancenot zu den beliebtesten Politikern Frankreichs.
Doch schon erwächst ihm ein Konkurrent. Jean-Luc Mélenchon hat die PS verlassen, eine eigene Partei gegründet und schmiedet mit Erfolg eine neue linke Sammlungsbewegung aus Kommunisten und anderen Gruppen. Bei den Europawahlen schaffte er den Sprung über die Fünf-Prozent-Hürde, an der Besancenot scheiterte.
Die Dokumentation wird Zeuge, wie diese Niederlage die beiden linken Parteien zusammenführt. Und sie fragt, welche langfristige Entwicklung der Linken und dem Parteiensystem in Deutschland, Frankreich und Europa bevorsteht.

Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Pinnswin am 09:31:46 Mo. 21.September 2009
Gran Torino - Beste Szenen (German)

Gran Torino - Beste Szenen (German) (http://www.youtube.com/watch?v=ufFCxym7EjA#noexternalembed-ws-normal)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 16:43:14 Sa. 26.September 2009
Der fremde Sohn (http://www.moviemaze.de/filme/2696/changeling.html)

Absolut sehenswert.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 16:37:02 So. 15.November 2009
(http://www.film-zeit.de/xinclude/images.inc.php?size=big&picpath=bilder_cnt/film/PUBLIC-ENEMY-NO-1--TODESTRIEB-20775.jpeg)

Teil 1+2 hintereinander gesehen.
Haben mich umgehauen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Public_Enemy_No._1_%E2%80%93_Todestrieb (http://de.wikipedia.org/wiki/Public_Enemy_No._1_%E2%80%93_Todestrieb)
http://publicenemy-film.de/ (http://publicenemy-film.de/)
http://www.film-zeit.de/Film/20775/PUBLIC-ENEMY-NO-1--TODESTRIEB/Presse/ (http://www.film-zeit.de/Film/20775/PUBLIC-ENEMY-NO-1--TODESTRIEB/Presse/)

Im übrigen möchte ich das Buch (Autobiographie von Jaques Mesrine) "Der Todestrieb" empfehlen.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Hedgegina am 15:55:02 Mo. 16.November 2009
Adams Äpfel      http://www.adams-aepfel.de/trailer.html (http://www.adams-aepfel.de/trailer.html)   

Grasgeflüster     http://de.wikipedia.org/wiki/Grasgefl%C3%BCster (http://de.wikipedia.org/wiki/Grasgefl%C3%BCster)

The Wrestler      http://de.wikipedia.org/wiki/The_Wrestler (http://de.wikipedia.org/wiki/The_Wrestler)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Pinnswin am 16:26:37 Di. 17.November 2009
Bäääh, the wrestler iss doch scheiBe  ;D *gähn*

`The Pack' (Horror aus Frankreich):  http://www.bloody-disgusting.com/news/16059 (http://www.bloody-disgusting.com/news/16059)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Hakuna_Matata am 23:28:29 Di. 15.Dezember 2009
gleich
Bobby - Der letzte Tag von Robert F. Kennedy
Gesellschaftsporträt, USA 2006 FSK ab 12

WDR 15.12.09, 23.45, (105 min.)

Beschreibung: In diesem Gesellschaftsporträt geht es um die Ermordung von Robert F. Kennedy, von seinen Anhängern oft nur Bobby genannt. Bobby kündigt sich für den 4. Juni 1968, dem Zeitpunkt der Vorwahlen für die US-Präsidentschaftswahl in dem Hotel Ambassador in L.A. an. Daraufhin startet eine breite politische Diskussion in allen Bereichen des Hotels. Als dann am Abend des 4. Juni erste Zwischenergebnisse eine große Mehrheit für Kennedy bestätigen, wird er während seiner Rede im Hotel neben mehreren Angestellten angeschossen.

mit Harry Belafonte
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: milly am 23:53:27 Di. 15.Dezember 2009
thx für den glotzentip, habs angeschaltet, läuft noch nicht, aber die band ist auch nicht schlecht..

wo ist der headbangersmiley...
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: milly am 01:04:26 Mi. 16.Dezember 2009
naja, nu is` 0100 und halt "domian", auch nicht der falscheste.... wo ist denn der film ???, meinste, es lohnt sich noch zu warten oder kommt der heute nicht mehr ??? ??? ???
tja die tücken des alltags...


also bei aller liebe und bei allem respekt zu "domian" - heisse eisen wie zb alles, worum es bei cd geht - sind in seinem "talk" ausgeschlossen. er räumt sich schon einen relativen raum ein, "behandelt" vorzugsweise die politisch akzeptierten "reisserthemen", da hab ich keinen bock drauf.

deshalb schalte ich jetzt um oder aus. schade dass die doku nicht kam, vielleicht wird sie ja ein andermal gesendet.

gut nacht und so long, mill.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: schwarzrot am 08:18:56 Mi. 16.Dezember 2009
moin Milly, vermute mal es lag daran:
Zitat
gleich
Bobby - Der letzte Tag von Robert F. Kennedy
Gesellschaftsporträt, USA 2006 FSK ab 12

WDR 15.12.09, 23.45, (105 min.)

Du bekommst vermutlich nur NDR?
Oder hat sich das geändert, habe ja schon lange keine glotze mehr... ;)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: milly am 09:04:27 Mi. 16.Dezember 2009
nee, also kenn mich technisch mit glotzen auch nicht so gut aus, aber WDR bekomm ich schon, m.e. und halt auch nur eine version. -gibts da mehrere? -wie beim ndr?

beim NDR hab ich 3 versionen und komm damit manchmal selbst durcheinander. aber wdr...hab ich nur einen, genauso wie mdr, br und 3sat.

ich erinnere mich dunkel, ich glaube der bayerische n3 ist anders als der "nördliche".

egal, was solls.

lg
milly
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: milly am 10:45:53 Mi. 16.Dezember 2009
auf "ntv" zb bin ich da grad rein informativ etwas besser zufuss, auch wenn hier die bildliche "selektion" greift...
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Hakuna_Matata am 22:55:41 Do. 17.Dezember 2009
sorry sorry ndr war richtig war mir erst spaeter im bett aufgefallen und da war gravitation schon total gegen mich und  der pc aus
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 14:43:45 Mo. 25.Januar 2010
Stadt der Gewalt
http://de.wikipedia.org/wiki/Stadt_der_Gewalt (http://de.wikipedia.org/wiki/Stadt_der_Gewalt)

Ein ungewöhnlicher Jackie Chan Film. Kein Klamauk oder Martial Arts Faxen. Ein Thriller.

Wohl eher kein Meisterwerk, das in die Filmgeschichte eingeht, aber gute Unterhaltung. Und überraschend sozialkritisch.

Chinesische Flüchlinge in Japan schlagen sich ohne Aufenthaltsgenehmigung mit Kriminalität durch. Sie beginnen sich als chinesische Yakuza zu organisieren...
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 22:08:39 Mo. 25.Januar 2010
Wurde in China prompt verboten.

Gestern "Inglorious Basterds" gesehen. Nicht übel. Waltz ist einfach klasse.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Irrlichtprojektor am 05:49:42 So. 31.Januar 2010
Wurde in China prompt verboten.

Gestern "Inglorious Basterds" gesehen. Nicht übel. Waltz ist einfach klasse.

Diesen "Nazischinken" sollte man mal Stück für Stück Auseinandernehmen. Mein erster Eindruck davon war, einfach gestrickte Handlung, märchenhafte Gut-Böse Schiene bedient, unterhaltsame Dialoge und 1-2 Szenen mit Spannung.
Beim längeren oder etwas tieferen grübeln, "legitimierte" Gefangenenerschießung, hemmungslose "legitimierte" Gewalt unter dem Deckmantel des "Guten"eines "Spezialkommandos". Was soll da rüber kommen oder hängen bleiben oder vermittelt werden; Das mensch auf "Genfer Konventionen" , Menschenrecht o.ä. scheißen kann, sofern es der Sache des "Guten", also nicht der beispielsweise "Achse des Bösen" , untergeordnet ist?

Kategorie des Film`s: gefährlich! Es ist eben nicht nur ein Film zur Unterhaltung!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 06:16:16 So. 31.Januar 2010
Es ist ein Film. Nicht das Evangelium. Also nicht mehr rein interpretieren als nötig. Es gefällt einem oder eben nicht.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: alfred am 08:57:48 So. 31.Januar 2010
Kategorie des Film`s: gefährlich! Es ist eben nicht nur ein Film zur Unterhaltung!

Dann wären "Reservoir Dogs" und "Pulp Fiction" die gleiche Kategorie, nämlich gefährlich. Mir gefällt der letzte Tarantino ganz gut, sogar Til Schweiger ist erträglich.

Auf der Steelboxversion ist übrigens der Propagandafilm um den Turmschützen in voller Länge zu sehen...
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 12:08:17 So. 31.Januar 2010
Ja, aber länger als 1 Minute hab ich das nicht ausgehalten, das war zuviel des "Guten" ...
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 21:09:30 Mo. 01.Februar 2010
LOCKDOWN - UNSCHULDIG IM GEFÄGNISS

schon etwas älter der Film, 2000, aber sehr sehenswert. der titel sagt schon vieles 

hier auch der OFDB link: http://www.ofdb.de/film/17659,Lockdown---Unschuldig-im-Knast (http://www.ofdb.de/film/17659,Lockdown---Unschuldig-im-Knast)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Pinnswin am 21:49:36 Mo. 01.Februar 2010
Zodiac - Die Spur des Killers
Di, 02.02. um 02:15 Uhr zdf
http://www.imdb.de/title/tt0443706/ (http://www.imdb.de/title/tt0443706/)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: antonov am 15:34:34 So. 07.Februar 2010
---> Septemberweizen (http://video.google.at/videoplay?docid=-1699783853400670784)

---> Bericht von einem verlassenen Planeten (http://video.google.at/videoplay?docid=4175029764133937045)

---> Tote Ernte - Der Krieg ums Saatgut (http://video.google.at/videoplay?docid=-7992855588272035000)

---> Monsanto - Mit Gift und Genen (http://video.google.at/videoplay?docid=-7781121501979693623)

---> Auf Nummer sicher (http://video.google.at/videoplay?docid=6332071704916531144)

---> Der Klima-Schwindel (http://video.google.at/videoplay?docid=-284191183500847565)

Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: pjotr am 21:08:46 Di. 09.Februar 2010
Dieser Verlag bringt in Zukunft Dokumentationen zum Thema Widerstand in Film und Buchform heraus:
http://www.laika-verlag.de/ (http://www.laika-verlag.de/)

BIBLIOTHEK DES WIDERSTANDS
 In dieser Reihe werden Dokumentarfilme und Bücher über Kämpfe in der Welt veröffentlicht, die deren soziale Veränderung zum Ziel haben. Diese Kämpfe sollen für jeden erreichbar dokumentiert und reflektiert werden.
Sie beginnt ab Mitte der 60er Jahre und geht bis Heute fort. Sie zeigt auf, dass es oft Niederlagen und Rückschläge im Kampf um die soziale Befreiung der Menschen gibt, aber ebenso eine Kontinuität der Befreiungskämpfe, die immer wieder neu entstehen.

      
Laika Verlag - BIBLIOTHEK DES WIDERSTANDS (http://www.youtube.com/watch?v=gvz845Qimn4#)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 15:14:24 So. 14.Februar 2010
Black Book (http://de.wikipedia.org/wiki/Black_Book_(Film))

Einfach klasse!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: pjotr am 13:39:10 Fr. 19.Februar 2010
Filmclub Moderne Zeiten - Programm März, April, Mai 2010. Jeden ersten Sonntag im Monat um 20 Uhr in der Vokü der Hafenstrasse 116.
Wir würde uns über euren Besuch freuen.

Der Aufstand
Sonntag 7.3.2010 um 20 Uhr in der Hafenvokü, Hafenstrasse 116
Peter Lilienthals Filmilm versucht, den Aufstand der Sandinistas gegen die Somoza-Diktatur in Nicaragua 1979 nachzuzeichnen. Beispielhaft anhand einer Familie zeigt der Film dabei auf, wie die Spannungen zwischen den Aufständischen und dem Somoza-Regime bis in die Beziehungen zwischen einzelnen Familienmitgliedern hineingetragen wurden.

http://gep.de/filmdesmonats/alphabet_283_333336.php (http://gep.de/filmdesmonats/alphabet_283_333336.php)


Che   Teil 1 + 2
Sonntag 4.4.2010 um 20 Uhr in der Hafenvokü, Hafenstrasse 116
Montag  5.4.2010 um 20 Uhr in der Hafenvokü, Hafenstrasse 116
Anfang Juli 1955 treffen sich in Mexiko-Stadt der Exil-Kubaner Fidel Castro und der argentinische Arzt Ernesto Guevara. Ein Jahr später werden sie mit achtzig weiteren Personen Richtung Kuba aufbrechen, um dort eine Revolution gegen das verhasste Batista-Regime zu starten. In die Position eines Kommandanten berufen, steigt Guevara, der hier seinen Spitznamen "Che" erhält, neben Fidel Castro zum Gesicht der Revolution auf. In der entscheidenden und von ihm geleiteten Schlacht von Santa Clara gelingt der revolutionären Bewegung des 26. Juli der finale Sieg.

http://www.moviemaze.de/filme/2789/che.html (http://www.moviemaze.de/filme/2789/che.html)

   
"Und plötzlich sahen wir den Himmel…."
Sonntag 2.5.2010 um 20 Uhr in der Hafenvokü, Hafenstrasse 116
Ein Dokumentarfilm von und über Frauen, die Widerstand leisten
"Der Tag meiner Verhaftung war grau, grau, grau. Als ich aufwachte war er grau, er blieb den ganzen Tag über grau und am Abend war er immer noch grau. Auf der Polizeistation gab es dann auch keinen Tag und keine Nacht, keine Zeit mehr, nur elektrisches Licht." Gefühl­voll, poetisch erzählt Graciela Jorge von ihrer Vergangenheit als Revolutionärin. Um gegen die Militärdiktatur in Uruguay zu kämpfen, schloß sie sich Ende der 60er Jahre der Bewegung zur nationalen Befreiung (MLN) Tu­pamaros an, ging in den Un­tergrund, wurde verhaftet und zu 13 Jahren Gefängnis verur­teilt.
18 Jahre Gefängnis hatte Mo­nika Berberich aus Deutschland zu verbüßen. Als Mitglied der RAF ging auch sie in den Unter­grund und gab ihre bürgerliche Identität auf, war Teil einer Stadtguerilla und kämpfte gegen den Staat. Sie schildert die Ge­schehnisse von damals rational, analytisch versucht sie, ihre Ver­gangenheit zu begreifen. 
So unterschiedlich die beiden Frauen auch sind, und so unter­schiedlich die Situation war, in der sie sich für einen bewaffne­ten Kampf entschlossen, etwas haben sie doch gemein:
Sie sind Frauen. Frauen, die Widerstand leisteten und Frauen, die von der offiziellen Ge­schichts­schreibung vergessen wer­den.

http://www.lateinamerikanachrichten.de/?/artikel/2437.html (http://www.lateinamerikanachrichten.de/?/artikel/2437.html)

Programmtrailer: Filmclub Moderne Zeiten - Programm März bis Mai 2010 (http://www.youtube.com/watch?v=Vk546LNIYQk#)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 18:45:15 Sa. 13.März 2010
(http://files.newsnetz.ch/bildlegende/27796/354179_pic_640x400.jpg)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: hilde am 22:40:28 Sa. 13.März 2010
(http://www.madmag.de/simpsons/madundsimpsonslogo.jpg)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Eivisskat am 10:02:30 So. 14.März 2010
Zitat
DER GRÜNE PLANET

Weit weg von der Erde, 4000 Reisejahre weit entfernt existiert ein Planet, der grüne Planet, auf dem Verwandte von uns, den Menschen leben. Sie sind soweit entwickelt, dass Sie sämtliche Objekte eliminiert haben und ihre volle Konzentration, ihr Wissen, ihre Stärken und Energien auf den Fortschritt ihrer Körper, Gedanken und geistigen Fähigkeiten richten.

Einmal im Jahr treffen sich die passionierten Naturmenschen in einem ausgestorbenen Vulkan, um über Neuigkeiten, Ernteverteilung und Auslandsreisen zu berichten. Gewöhnlich will niemand der Planetenbewohner gerne einen Ausflug auf die Erde unternehmen, nur dieses Jahr ist alles anders. Mal wieder will keine Seele einen Fuß auf diesen Planeten setzen, der so voller Gefahren und Primitivität steckt und auf dem die Bewohner die Arroganz anscheinend gepachtet haben.

Schließlich will mit Mila eine Witwe die Reise antreten, deren Vater bisher als letztes den Trip auf die Erde unternahm, und mit ihr selbst als Baby zurückkehrte. Also möchte Mila ihre Heimat erkunden. Sie lässt ihre vier Kinder auf dem grünen Planeten zurück und landet auf einer Pariser Hauptstraße. Der Kulturschock stellt sich sogleich ein, als Mila den Asphaltdschungel sieht und mit Umweltverschmutzungen aller Art konfrontiert wird. Auf ihrer Odyssee durch die Großstadt lernt sie viele unbewusste Menschen kennen, deren Schicksal sie mit Hilfe kleiner Tricks zum Positiven wendet. - Ein herrlicher Film.




- in 9 Teilen Der Grüne Planet - Deutsch - Teil 1 - Coline Serreau (http://www.youtube.com/watch?v=vd1nh0eL4S8#)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 16:26:49 Mo. 22.März 2010
Filmkritiker wollen ihren Intellekt preisen, indem sie die Story von Avatar verreißen.
Mir egal, es war wunderbares Popkornkino.

Bei 2012 von Emmerich ist's ähnlich.
Klar könnte man einen Teil der Schmonzenzstory gleich rausschneiden, aber das ist egal, die vergißt man eh! Der Film ist großartig. Die Mutter aller Katastrophenfilme. Ich schätze mal: nicht mehr zu toppen! Wie auch!?! Hier werden alle Errungenschaften der Zivilisatation zu klump gehauen, vom Vatikan bis Tibet, der ganze Rotz. Herrlich!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: pjotr am 21:38:56 Mo. 22.März 2010
Ein Projekt das mir am Herzen liegt und in das ich auch ein wenig involviert bin.
Laika Verlag - BIBLIOTHEK DES WIDERSTANDS

In dieser Reihe werden 100 oder mehr Dokumentarfilme und Bücher über Kämpfe in der Welt veröffentlicht, die deren soziale Veränderung zum Ziel haben. Diese Kämpfe sollen für jeden erreichbar dokumentiert und reflektiert werden.
Sie beginnt ab Mitte der 60er-Jahre und geht bis heute fort. Sie zeigt auf, dass es oft Niederlagen und Rückschläge im Kampf um die soziale Befreiung der Menschen gibt, aber ebenso eine Kontinuität der Befreiungskämpfe, die immer wieder neu entstehen.

"Die Erinnerung an die Vergangenheit kann gefährliche Einsichten aufkommen lassen, und die etablierte Gesellschaft scheint die subversiven Inhalte des Gedächtnisses zu fürchten."
Herbert Marcuse
http://www.laika-verlag.de/ (http://www.laika-verlag.de/)
http://www.youtube.com/view_play_list?p=E523B62C50806CEE (http://www.youtube.com/view_play_list?p=E523B62C50806CEE)
Titel: District 9
Beitrag von: Kuddel am 18:16:16 So. 28.März 2010
Wat'n Film!


(http://www.kovall4.com/blog/wp-content/gallery/bildablage/district9.jpg)


cooooooool!

Titel: Re:District 9
Beitrag von: Hakuna_Matata am 19:51:27 Mo. 29.März 2010
Wat'n Film!


district9


cooooooool!



yep oberhammer!!!!

2012 hat mir erst das wochenende versauft
aber district 9 hat alles wieder gut gemacht!!

auch supa is precious (http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,684872,00.html) und the hurt locker (http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,684062,00.html) die oscars 2010 warn echt ne dolle sache

fuck avatar!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Pinnswin am 14:58:56 Do. 01.April 2010
Zitat
fuck avatar!
Ava... wer? Ikke kenn nur Ava Gardner...
flöt  :baby:
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Hedgegina am 01:54:30 Fr. 02.April 2010
Die Mädels vom Immenhof - Meine Wiege stand im Westen (http://www.youtube.com/watch?v=VQasmrOASV8#)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Moviemaker am 10:59:08 Do. 08.April 2010
Ich hab letztens "Berlin Calling" mit Paul Kalkbrenner gesehen...
Wer elektronische Musik mag, wird diesen Film lieben!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Nestor am 01:45:58 Fr. 09.April 2010
The Fountain - Quell des Lebens

ein jahrhundertfilm! - über das thema leben und tod, stellenweise sehr sehr traurig. Beste Filmmusik.

http://images.google.de/images?hl=de&source=hp&q=The+Fountain&btnG=Bilder-Suche&gbv=2&aq=f&aqi=&aql=&oq=&gs_rfai= (http://images.google.de/images?hl=de&source=hp&q=The+Fountain&btnG=Bilder-Suche&gbv=2&aq=f&aqi=&aql=&oq=&gs_rfai=)
http://cereality.wordpress.com/2007/01/18/kritik-the-fountain/ (http://cereality.wordpress.com/2007/01/18/kritik-the-fountain/)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Astronaut am 15:57:35 Mo. 12.April 2010
Ich hab mir nochmal alle Ice Age Filme reingezogen am Wochendene...
Immer wieder wahnsinnig witzig, vor allem Scrat  ;D!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 13:11:22 Di. 13.April 2010
Ziggy, Du bist doch bekennender Treckie....
Warst du von der letzten Star Treck Verfilmung auch so enttäuscht?
Fand das doppelt schade, weil der Film ja von den Machern von LOST ist, und LOST sah ich immer gern.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 16:43:03 Di. 13.April 2010
Jain ... einerseits denke ich, aus der Story hätte man mehr machen müssen, ist ja schließlich genug Potenzial da. Auch konnte ich mich mit den Figuren nicht gleich anfreunden, die blieben mir seltsam fremd. Vor allem den jungen Scotty, aber auch Pille hätte ich mir anders vorgestellt. Irgendwie berührte mich das alles nicht. Und natürlich hatte die Geschichte riesige Logiklöcher.

Andererseits waren die Effekte erste Sahne. Wenn die auf WARP gingen, knallte das so schön im Kino, und als sie runterbremsten und mitten in diesem Schlachtfeld landeten - WOW! - da wäre mir fast mein Popcorneimer runtergefallen. Im Puschen-Kino zuhause, auch auf 107 cm und Soundsystem, geht da vieles verloren.

Jedenfalls haben sie sich für eine Fortsetzung alle Optionen offengehalten. Und da MUSS mehr kommen!

Ich bin auch LOST-süchtig. Da ich kein Pay-TV empfange, warte ich sehnsüchtig auf den Herbst, wo auf Kabel Eins die 6. und letzte Staffel anläuft. Und wie die das alles auflösen wollen, bin ich wirklich gespannt!

Momentan stehen bei  mir serienmäßig FlashForward (montags auf Pro7) und Spooks (montags auf ZDFneo) ganz oben. Aber auch die 4. und letzte Staffel Battlestar Galactica ziehe ich mir noch rein, obwohl ich mir da nach den ersten beiden Staffeln auch mehr erhofft hatte.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Pinnswin am 13:06:39 So. 18.April 2010
Eat The Rich Trailer (http://www.youtube.com/watch?v=xIo3NMpH-84&feature=related#)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: bodenlos am 20:27:29 So. 18.April 2010


"Asphalt Cowboy"
läuft grade,  1968 gedreht aber so aktuell wie nie... .

Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: pjotr am 17:12:49 Mo. 03.Mai 2010
Ausschnitt aus der in jeder Beziehung außergewöhnlichen Dokumentation von Marian Czura und Kuno Kruse über einen ebenso außergewöhnlichen Menschen. Sylvin Rubinstein, begnadeter Tänzer, Widerstandskämpfer und Partisan.
Er tanzte das Leben
von Marian Czura und Kuno Kruse, BRD 2003, 87 Min
Der Dokumentarfilm porträtiert den jüdischen Tänzer Sylvin Rubinstein, der als „Dolores zu einem Flamenco-Star der fünfziger Jahre wurde, weil die wirkliche „Dolores, seine Zwillingsschwester, im Holocaust ermordet worden war.
Heute ist Rubinstein 88 Jahre alt und lebt zurückgezogen in Hamburg St. Pauli. Nur wenige wissen, dass der große, schlanke Herr mit dem eleganten Gang einmal eine Zwillingsschwester hatte, die Maria hieß. Und dass die Geschwister aus dem polnischen Galizien in den dreißiger Jahren als „Imperio y Dolores auf den großen Varietébühnen Europas Flamenco tanzten. Jede Nacht aber erscheint Maria in seinen Träumen. Bis heute. Und noch eine zweite Gestalt trägt Rubinstein in sich, von der er nicht loskommt: Es ist der deutsche Wehrmachtsmajor Kurt Werner, sein Retter und „Vater.
Sylvin Rubinstein ist ein Mensch mit vielen Facetten: Auf der Straße eine Erscheinung voller Noblesse in Kleidung und Bewegung zelebriert er in seiner kleinen Küche mit seiner jiddischen Syntax die Karikatur des galizischen Juden, um zu zeigen, dass genau der lebt, den die Nationalsozialisten vernichten wollten. Er ist ein Gigolo, der den Schabbat heiligt und sich dann in Flamencokleider wirft. In seiner Travestie liegen Glück und Traurigkeit. Er ist ein Filou, ein Taschendieb und ein Heiliger zugleich, der Flüchtlingen aus aller Welt Unterschlupf gibt, weil er selbst ein Flüchtling war und noch immer Riesenpakete nach Polen schickt. Sylvin Rubinstein tanzt, er näht und spielt mit seinen Kastagnetten. Dann kauert er auf einem Schemel und alle Traurigkeit seines Lebens überfällt ihn und reißt ihn mit in die Vergangenheit.
Es gibt kaum ein Schicksal, das das Schöne und Grausame des vergangenen Jahrhunderts so eindrucksvoll widerspiegelt wie das von Sylvin Rubinstein. Der Film von Marian Czura, der bei Andrzei Wajda studierte, und Kuno Kruse, vielfach ausgezeichneter Journalist, dem Sylvin Rubinstein als Erstem seine Geschichte erzählte, hat die Aufgabe, die unglaublichen Erlebnisse Sylvin Rubinsteins, Augenblicke des Glücks und der endlosen Verzweiflung, in Bilder umzusetzen. Er begibt sich mit ihm auf eine Zeitreise durch sein Leben und unternimmt so den Versuch, über die Orte seines Wirkens einen Begriff dieses Lebens zu geben und sich diesem anzunähern.
http://www.kunokruse.de/deutsch/leben... (http://www.kunokruse.de/deutsch/leben...)
Er tanzte das Leben (http://www.youtube.com/watch?v=b-zmDkCAkkg#)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: pjotr am 22:51:49 Mo. 17.Mai 2010
Kulturzeit -"Der Kampf geht weiter" Interview mit Karl-Heinz Dellwo 17.05.2010
 BIBLIOTHEK DES WIDERSTANDS
Gegen die bürgerliche Geschichtsschreibung
Der filmische Blick zurück als Erkenntnisträger für eine Revolte der Zukunft? Dellwos Filmreihe beginnt am 2. Juni 1967. Der Schah ist zu Besuch in Deutschland. Erst prügeln Perser, dann prügeln Polizisten, und schließlich ist Benno Ohnesorg tot. Der Rest ist Geschichte - linke Geschichte. Die will Dellwo auch so verstanden wissen und nicht der bürgerlichen Geschichtsschreibung überlassen. Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert auch die Zukunft. "Inzwischen dominiert eine bürgerliche Geschichtsinterpretation", sagt Dellwo. "Diese bürgerliche Geschichtsinterpretation hat einen zentralen Kern, der sagt: Die Verhältnisse, so wie sie sind, sind unveränderbar, man kann nur immanent, innerhalb dieser Verhältnisse agieren, und deswegen vergesst jeden Ausbruch aus diesen Verhältnissen."
Kulturzeit -"Der Kampf geht weiter" Interview mit Karl-Heinz Dellwo 17.05.2010 (http://www.youtube.com/watch?v=kj_BnnvFqIM#)
http://www.3sat.de/page/?source=/kult... (http://www.3sat.de/page/?source=/kult...)
http://www.laika-verlag.de/ (http://www.laika-verlag.de/)
http://www.jungewelt.de/bibliothek/ (http://www.jungewelt.de/bibliothek/)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: pjotr am 16:45:39 Sa. 12.Juni 2010
Für die Hamburger unter euch, alle anderen sind selbstverständlich auch eingeladen!
Jeden zweiten Freitag im Monat um 20 Uhr in der Hafenvokü, Hafenstraße 116,
20359 Hamburg
Eintritt frei !!!

Filmclub Moderne Zeiten zeigt: „Schatten über dem Kongo“ Freitag den 9. Juli 2010 um 20 Uhr

"Schatten über dem Kongo" erzählt die Geschichte eines fast vergessenen Völkermordes. Im Jahr 1885 wurde auf der Kongo-Konferenz in Berlin der belgische König Leopold II als Herrscher des Kongo-Staates eingesetzt. Damit begann eine beinahe beispiellose Geschichte von Ausbeutung, Verfolgung und millionenfachem Mord an der einheimischen Bevölkerung. Dem couragierten Einsatz eines Einzelnen war es zu verdanken, dass Leopold seine "Privatkolonie" wieder abgeben musste: *Edmund Morel, Kontorist einer Schifffahrtslinie, erkannte als Erster das Ausmass des Terrors und gründete die erste grosse Menschenrechtsbewegung des 20. Jahrhunderts, die "Congo Reform Association".
Doch bis heute hat sich das Land nicht völlig von den Folgen der Schreckensherrschaft erholt. Denn die meisten der nachfolgenden Herrscher regierten das Land weiter im Stil der alten Kolonialherren. Erst 2006 konnte das Volk nach vielen von Diktatur und Bürgerkrieg geprägten Jahrzehnten wieder einen demokratischen Präsidenten wählen.
Auch heute leidet Afrika noch unter dem kolonialen Erbe und der imperialen Politik der reichen Industrienationen. Es wurde berechnet, dass die in den Metropolen produzierte Finanzkrise, die so genannte "Lehmann Pleite", dazu führt, dass in Afrika zusätzlich 10 Millionen Menschen in die absolute Armut rutschen und etwa 50000 Kinder an den Folgen sterben.


Trailer:
Filmclub Moderne Zeiten zeigt - Schatten über dem Kongo (http://www.youtube.com/watch?v=ouyz5cOzaOk#)


*Edmund Morel hat auch eine dunkle Seite, die wir zumindest benennen müssen: Er war einer der großen Propagandisten der rassistischen Kampagne gegen die afrikanischen Soldaten der französischen Besatzungsarmee des Rheinlandes, der so genannten "Schwarzen Schmach".
http://www.historisches-lexikon-bayerns.de/artikel/artikel_44947 (http://www.historisches-lexikon-bayerns.de/artikel/artikel_44947)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 19:42:42 Mo. 21.Juni 2010
Als ich völlig planlos durch die Videothek schlich, knallte der Betreiber mir GAMER auf den Tresen mit den worten: Hier! Stumpfes Actiongeballer!

Hab ich dann genommen. Und war positiv überrascht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Gamer (http://de.wikipedia.org/wiki/Gamer)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 21:47:04 Mo. 21.Juni 2010
Wo du schon Gerard Butler ansprichst - Gesetz der Rache ist auch nicht übel.

http://de.wikipedia.org/wiki/Gesetz_der_Rache (http://de.wikipedia.org/wiki/Gesetz_der_Rache)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Pinnswin am 11:15:44 Mo. 26.Juli 2010
Little Miss Sunshine Dance Scene (http://www.youtube.com/watch?v=CthB71GqYa0&feature=related#)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Nestor am 02:24:55 Di. 03.August 2010
Hab letztens "Requiem For A Dream" von Aronofsky gesehen. Das ist Der Drogenschocker! Traurig und verdammt gruselig, obwohl nicht alle Junkies ja unbedingt ein so tragisches Ende nehmen müssen. "Spun" fand ich auch genial.

Hab noch die Thrillergroteske "Kontroll - Jeder muss bezahlen" (Ungarn 2003) gesehen. "Bester Nachwuchsfilm" - Cannes 2004. Ein Geheimtipp!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: besorgter bürger am 01:50:54 Mo. 09.August 2010
ach ja - die neunziger! da war das Leben noch überschaubar

I Wanna be Your Dog - Lock,Stock & 2 Smoking Barrels Scene (http://www.youtube.com/watch?v=0Ot5p3JB53I#)

Bang Boom Bang - Ein Todsicheres Ding (http://www.youtube.com/watch?v=6NDpu5CKt-o#)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 14:42:56 So. 22.August 2010
(http://www.derwesten.de/img/2709466-1281438463/0151_495_0027748524-0055958774.JPG.jpg)
http://www.derwesten.de/kultur/film/Ein-Prophet-id2704053.html (http://www.derwesten.de/kultur/film/Ein-Prophet-id2704053.html)

Mann, ich war echt beeindruckt.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Aloysius am 11:28:07 Mo. 23.August 2010
Mir haben ja schon verschiedene Leute von der Serie vorgeschwärmt, und nun hab ich sie komplett im englischen Original da und gerade die erste Folge gesehen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Sopranos (http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Sopranos)

Sometimes you DO believe the hype ^^
Titel: Stage Beauty
Beitrag von: Hedgegina am 00:20:23 Di. 24.August 2010
Ein Schöner Film, wenn man sich ein bisschen für die Bühnen des 16. und 17. Jahrhunderts in England und das Drumherum interessiert.

Zitat
Stage Beauty
Filmdaten
Deutscher Titel    Stage Beauty
Originaltitel    Stage Beauty
Produktionsland    Großbritannien, Deutschland, USA
Originalsprache    Englisch
Erscheinungsjahr    2004
Länge    109 Minuten
Altersfreigabe    FSK 12
Stab
Regie    Richard Eyre
Drehbuch    Jeffrey Hatcher
Produktion    Jane Rosenthal
Hardy Justice
Robert De Niro
Musik    George Fenton
Kamera    Andrew Dunn
Schnitt    Tariq Anwar
Besetzung

    * Billy Crudup: Ned Kynaston
    * Claire Danes: Maria
    * Ben Chaplin: Duke of Buckingham
    * Rupert Everett: König Charles II.
    * Zoe Tapper: Nell Gwyn
    * Tom Wilkinson: Betterton
    * Hugh Bonneville: Samuel Pepys
    * Richard Griffiths: Sir Charles Sedley
    * Edward Fox: Sir Edward Hyde

Stage Beauty (engl. Bühnenschönheit) ist eine romantische Komödie des Regisseurs Richard Eyre, die in der Londoner Theaterwelt um das Jahr 1660 spielt. Der Film beruht auf dem Theaterstück Compleat Female Stage Beauty des Autors Jeffrey Hatcher, der auch das Drehbuch für den Film schrieb. Gedreht wurde er im Jahr 2003 im Royal Naval College im Londoner Stadtteil Greenwich sowie in den Shepperton Studios.
Inhaltsverzeichnis
[Verbergen]

    * 1 Handlung
    * 2 Hintergrund
    * 3 Kritiken
    * 4 Auszeichnungen
    * 5 Weblinks

Handlung [Bearbeiten]

Bis weit ins 17. Jahrhundert durften auf englischen öffentlichen Bühnen nur Männer spielen; Frauen war die Schauspielerei verboten. Einige Schauspieler spezialisierten sich auf die Darstellung von Frauen und waren dabei oft sehr erfolgreich, wie Edward „Ned“ Kynaston, die Hauptfigur des Films. Er spielt Frauen nicht nur auf der Bühne, sondern auch in seiner homosexuellen Beziehung mit dem Duke of Buckingham.

Auf „Untergrund“-Bühnen wird gegen das Verbot von Frauen auf der Bühne verstoßen. Die Schauspielerin Mrs. Margaret Hughes wird zum Stadtgespräch. König Charles II. beschließt auf Anregung seiner Mätresse Nell Gwyn, nicht nur Frauen auf den Bühnen zuzulassen, sondern darüber hinaus auch noch die Darstellung von Frauenrollen durch Männer zu verbieten. Ned Kynaston wird durch dieses Verbot hart getroffen, vor allem, da sich hinter dem neuen weiblichen Bühnenstar Margaret Hughes niemand anderes als seine bisherige Garderobiere Maria verbirgt, die Ned bewundert und seine Paraderolle, die Desdemona in Shakespeares Othello, heimlich in einem „Untergrund“-Theater gespielt hat.

Ned ist durch Ausbildung und jahrelange Gewohnheit so auf weibliche Rollen spezialisiert, dass es ihm nicht gelingt, überzeugend einen Mann zu spielen. Er findet keine Arbeit mehr, betrinkt sich und muss sich in unwürdigen Spektakeln verdingen. Maria rettet ihn aus diesen Verhältnissen. Trotz anfänglicher Annäherung zerstreiten sich die beiden wieder. Da Unzufriedenheit mit Marias Darstellung der Desdemona besteht, wird schließlich Ned engagiert, der ihr beibringen soll, die Rolle zu spielen. Er verwirft alle traditionelle Schauspielkunst, übernimmt selbst die Rolle des Othello und spielt zusammen mit Maria die Szene, in der Othello Desdemona tötet, in einer gänzlich neuen, überaus realistischen Art, sodass sogar der anwesende König beeindruckt ist. Der den Film abschließenden Annäherung zwischen Ned und Maria steht nun nichts mehr im Weg.
Hintergrund [Bearbeiten]

Der Autor Jeffrey Hatcher schöpfte für die Handlung aus verschiedenen Quellen, vor allem aus den Tagebüchern von Samuel Pepys, der auch als Nebenfigur im Film auftaucht. Während nicht sicher belegt ist, warum tatsächlich plötzlich Frauen Theater spielen durften, ist das Verbot, dass Männer Frauenrollen spielen, historisch belegt. Ganz sicher nicht historisch ist die gegen Schluss des Filmes gezeigte neue Art, Theater zu spielen, die erst Jahrhunderte später aufkam.

Viele Kritiker fühlten sich von Stage Beauty an den ähnlichen Film Shakespeare in Love erinnert. Stage Beauty ist aber keineswegs eine reine Kopie dieses Films, sondern thematisiert bei ähnlicher Ausgangslage andere Fragen wie das Selbstverständnis der Geschlechter.
Kritiken [Bearbeiten]

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Stage_Beauty (http://de.wikipedia.org/wiki/Stage_Beauty)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 19:23:18 Mo. 01.November 2010
Bad Lieutenant – Cop ohne Gewissen
von Werner Herzog hat mir echt gefallen.
(http://2.bp.blogspot.com/_lGUPVpDZxCQ/Su7IOcQ43xI/AAAAAAAAABk/1DY4bbP4c3w/s400/bad+Lieutenant.jpg)


Da hab ich mir gleich den nächsten von Herzog gegriffen, zumal auch das Cover ansprechend aussah.
(http://www.horrorpilot.com/wp-content/uploads/2009/11/my-son.jpg)
Puh, völliger Mist. Reine Zeitverschwendung.



Aber Nothing Personal war eine überraschende Entdeckung.
(http://www.filmposter-archiv.de/filmplakat/2009/nothing_personal_int.jpg)
http://www.kino.de/kinofilm/nothing-personal/121999.html (http://www.kino.de/kinofilm/nothing-personal/121999.html)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: antonov am 10:10:06 Fr. 10.Dezember 2010
---> Born in the GDR / JIM Cottbus/ Int. Kai Uwe Kohlschmidt von Sandow 1/4  (http://www.youtube.com/watch?v=uYy45Qfgkb4#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: antonov am 12:28:15 Fr. 10.Dezember 2010
---> Beat Street (Deutsch) Part 1/7 (http://www.youtube.com/watch?v=QUoLbI6pQQo#)
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 10:35:55 Di. 28.Dezember 2010
Germinal (http://de.wikipedia.org/wiki/Germinal_(Film))

WDR, Donnerstag, 30. Dezember 2010, 00.45 - 03.15 Uhr
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Eivisskat am 11:13:55 Di. 28.Dezember 2010
Schade, auf WDR... >:(

Seit kürzlich auf hochoffizielle Anweisung mit Stichwort "Flugsicherung" (wer weiss, ob das der wirkliche Grund ist...) die Sendeplätze durcheinander gebracht wurden, fehlt hier plötzlich der WDR und kommt auch ohne Digital-TV NIE wieder.

Ich finde das sehr ärgerlich und fühle mich betrogen & verar***t, denn einige Sendungen im WDR habe ich sehr gern geguckt.

Wenn ich GEZ zahlen müßte, wäre das ein echter Downgrade der von mir gekauften Leistung...


 ::)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 11:48:19 Di. 28.Dezember 2010
Schade, auf WDR... >:(

Seit kürzlich auf hochoffizielle Anweisung mit Stichwort "Flugsicherung" (wer weiss, ob das der wirkliche Grund ist...) die Sendeplätze durcheinander gebracht wurden, fehlt hier plötzlich der WDR und kommt auch ohne Digital-TV NIE wieder.

Ich finde das sehr ärgerlich und fühle mich betrogen & verar***t, denn einige Sendungen im WDR habe ich sehr gern geguckt.

Wenn ich GEZ zahlen müßte, wäre das ein echter Downgrade der von mir gekauften Leistung...


 ::)

Ist da keine Empfangsmöglichkeit dabei?
http://www.wdr.de/unternehmen/technik/empfang/Satellit/empfangsangaben.jsp (http://www.wdr.de/unternehmen/technik/empfang/Satellit/empfangsangaben.jsp)
http://www.wdr.de/unternehmen/technik/empfang/Satellit/empfangsangaben_analog.jsp (http://www.wdr.de/unternehmen/technik/empfang/Satellit/empfangsangaben_analog.jsp)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Eivisskat am 12:09:53 Di. 28.Dezember 2010
Leider nein:

Anscheinend sollen wir hier in Schleswig-Holstein lediglich mit einer stinknormalen KabelDeutschland- Hausantenne ausgestatteten Bürger dieses Landes den WDR nicht mehr angucken, sondern müssen uns auf den blöden, spießigen NDR beschränken.

Das siehste mal wieder... :(
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 12:23:04 Di. 28.Dezember 2010
Habe ich im nachhinein gelesen das in manchen Kabelnetzen das analoge Signal des WDR eingestellt wurde, ärgerlich.

Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Nestor am 12:48:43 Mi. 12.Januar 2011

Bevor es Nacht wird -  am Freitag 14.01.2011 auf 3Sat

Zitat
Der talentierte, Schriftsteller Reinaldo Arenas ist zunächst ein Mitstreiter Fidel Castros, doch die sozialistische Diktatur verrät seine Ideale. Wegen seiner Homosexualität ist Arenas ständig vom Gefängnis bedroht und darf in seinem Heimatland nicht mehr publizieren. Als Arenas seine Kritik am Sozialismus mit Erfolg im Ausland veröffentlicht, wird seine Situation in Kuba immer unerträglicher.
http://www.tvdigital.de/programm/bevor-es-nacht-wird_58824665 (http://www.tvdigital.de/programm/bevor-es-nacht-wird_58824665)

http://www.tvspielfilm.de/tv-programm/sendung/bevor-es-nacht-wird,107012627688.html (http://www.tvspielfilm.de/tv-programm/sendung/bevor-es-nacht-wird,107012627688.html)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: NoWork am 19:13:18 Mo. 17.Januar 2011
Also ich kann "Dr.Seltsam - Oder wie ich lernte die Bombe zu lieben" weiterempfehlen  ;D

http://www.youtube.com/watch?v=TPTo-sSVJMM
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 19:51:44 Mo. 17.Januar 2011
Dr.Seltsam ist ein Klassiker. Ungeschlagen!

Gestern hab ich einen neuen Film gesehen, den ich weiterempfehlen möchte:

Jerusalema
Gangster's Paradise


(http://b30.spielfiln.de/71030-4/gangster-paradise-jerusalema-2010-anchor-bay-films.jpg)


"Von wahren Begebenheiten inspiriertes südafrikanisches Thriller-Drama: Lucky Kurene beginnt seine Ganovenkarriere mit kleinen Gaunereien, dreht aber schnell immer größere, brutalere Dinger."


"Alles, was Lucky Kunene je wollte, war ein 7er BMW und ein Haus mit Seeblick. Doch er wurde in eine arme Familie geboren, im Südafrika der Apartheid, also standen die Chancen schlecht. Doch ein bürgerlicher Job war auch nie eine Option für den ehrgeizigen Lucky."



"Im Südafrika des späten 20. Jahrhunderts wandelt sich das Apartheidregime zur Demokratie, doch der junge Lucky Kunene kann sich trotzdem kein Studium leisten, obwohl er die passenden Noten dafür mit von der Schule brächte. Also verlegt er sich mit seinem Kumpel aufs Carjacking und stiehlt den weißen Pfeffersäcken die Daimlers unter dem Allerwertesten weg. Nach einem Umweg über ein Taxiunternehmen kommt er auf die Masche, ganze Häuser zu stehlen und gewinnbringend weiterzuvermieten. Doch Luckys Glück währt nicht ewig.

Eine von wahren Ereignissen und Personen inspirierte Gangstergeschichte aus Südafrika, mit grimmigem Realismus pointiert inszeniert und um authentische Milieuzeichnung bemüht, und doch ein schillerndes Stück Unterhaltungskino voll intensiver Actionszenen und Verfolgungsjagden, wie es Hollywood nicht besser machen könnte. Charismatische Typen, stimmungsvolle Kulissen und erstaunliche Stunts lassen den Film wesentlich teurer aussehen, als er angeblich war, und machen ihn zum Top-Tipp für alle Fans des Gangster- und Großstadtthrillerkinos. "


Der Film taugt auch was für Leute, die sich Gedanken über politische und soziale Zusammenhänge machen. Mit Political Correctness verträgt sich der Film jedoch keineswegs.



Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 13:41:14 Fr. 21.Januar 2011
Ich kenn nen Haufen Knastfilme.
Bei diesem hab ich mich fast eingekackt.
(http://images2.cinema.de/imedia/3321/4253321,F1JMYj6Ly0HSrbdxPrqC4f0xVb7n0BZDk3QtUstS4Slj2niJHKNY15r9nzFGkSF0SuVXPP+MaUvsyn168kPMOw==.jpg)

Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: jobnomade am 01:02:27 Sa. 22.Januar 2011
Habe ich im nachhinein gelesen das in manchen Kabelnetzen das analoge Signal des WDR eingestellt wurde, ärgerlich.

www.ueberallfernsehen.de (http://www.ueberallfernsehen.de)

dvb-t sticks gibts ab 10€ neu im Ebay, Parabolzimmerantennen kaum teurer.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Eivisskat am 09:27:00 Sa. 22.Januar 2011
Habe ich im nachhinein gelesen das in manchen Kabelnetzen das analoge Signal des WDR eingestellt wurde, ärgerlich.

www.ueberallfernsehen.de (http://www.ueberallfernsehen.de)

dvb-t sticks gibts ab 10€ neu im Ebay, Parabolzimmerantennen kaum teurer.


Vergiss' es, ganz entsetzlicher Empfang!
+ sorry für nochmal OT...
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Judy am 20:51:20 Do. 27.Januar 2011
Into the wild.
Oder auf Deutsch: In die Wildnis. Allein nach Alaska
Gibt es auch als Buch. Von Jon Krakauer.
Beides sehr zu empfehlen, Sohn aus fleißigem Elternhaus steigt aus, geht in die Wildnis.
Film wie das Buch ist nach einer wahren Begebenheit erzählt.
Im Buch wird auch Tolstoi und London und Thoreau als wichtige Inspiration des Aussteigers genannt, bin ich auch begeistert von.

Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Ontavia am 09:46:17 Do. 03.Februar 2011
"Wüstenblume" nach dem Buch von Waris Dirie, vielleicht nicht so ganz neu (Film ist von 2009) aber trotzdem sehr emfehlenswert :D
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Eivisskat am 20:11:44 Mi. 16.März 2011
Zitat
JAPAN: „Eine äußere Transformation geht nicht ohne eine innere einher“

16.3.2011, Hamburg: Sein Film „2012: Time for Change“ sorgt in Amerika bereits für Furore. Zur Deutschlandpremiere dieses hochaktuellen Filmes, in dem u.a. auch der Musiker Sting  und der Filmemacher David Lynch mitwirken, wird Daniel Pinchbek am 20. April 2011 nach Hamburg kommen.

Zur Katastrophe in Japan schrieb er uns: Alte Hochkulturen wie die der Maya sahen voraus, dass wir verstärkt mit einer Zeitqualität konfrontiert werden, in der die Erde sich stark verändern wird. Gerade jetzt sind wir aufgerufen, als Spezies Mensch endlich Rechenschaft über die Auswirkungen unseres Handelns und Denkens abzulegen.

Die schreckliche und gewaltige Tragödie, die wir derzeit in Japan beobachten können, sollte uns eindringlich in Gedächtnis rufen, dass der Bewusstseinswandel nicht länger hinausgezögert werden darf. Wir müssen jetzt den Übergang schaffen, von einer Kultur, die primär auf Verschwendung und Technologie-Hörigkeit setzt, hin zu einer regenerativen und ökologisch verträglichen Gesellschaft.

Je stärker wir uns gegen diesen Wertewandel sträuben, desto härter und schmerzhafter werden die Lektionen sein, wie wir gerade in Japan erleben.

Unser Film „2012. Time for Change“ beschäftigt sich nicht nur mit der mulitdimensionalen Krise unserer Zeit, sondern bietet praktikable und reale Möglichkeiten an, wie jeder Einzelne den Wandel mitgestalten kann, sei es in der Landwirtschaft, in der Energieversorgung oder in der Wirtschaft. Eine äußere Transformation geht nicht ohne eine innere einher.

Über Meditationspraxis oder schamanistische Praktiken können wir uns mit Herz und Verstand für die Einsicht öffnen, wie schändlich wir bislang mit unserer einzigen Heimat, der Natur, umgegangen sind. Unser Film möchte in bescheidenem Ausmaß dazu beitragen, dass die Vernichtung der Erde nicht zu dem Vermächtnis der Spezies Mensch wird.

"2012 Time for Change": Ein Film von João Amorim mit Daniel Pinchbeck, Sting, David Lynch, Ellen Page, Terence McKenna u.a.

http://www.2012timeforchange.com/ (http://www.2012timeforchange.com/)


2012 - Time for Change - Trailer (http://www.youtube.com/watch?v=p7I6hlt5gNo#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Isnogud am 07:06:24 So. 03.April 2011
rare exports 

was ihr schon immer über den Weihnachtsmann wissen wolltet. Aus Finnland. Böse, sarkastisch. Und gut. Isnogud
Titel: re:
Beitrag von: Pinnswin am 15:17:31 Mo. 04.April 2011
Machete

Machete (Trailer Deutsch HD) (http://www.youtube.com/watch?v=r-zKEzuttZs#ws)

~ mit Don Johnson, lange nich´ mehr so gelacht  :evil:  ;D
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Isnogud am 21:59:59 Mo. 04.April 2011
sorry@Pinnswin, aber Machete fand ich blöd und langweilig. Und die Stunts waren sowas von gefakt...... Machete baut sich ne Gatling auf ne Harley, springt damit in den Endkampf, mischt alles auf, hat aber leider keine Munition mitgenommen.......nene, geht garnicht
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Wernichtsweissmussallesgl am 22:32:56 Mo. 04.April 2011
Sehenswert fand ich

Elementarteilchen.


Mal was lustiges mit schöner 70 iger Musik
"Give me a ticket for an airplain"
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 16:25:04 Sa. 16.April 2011
Die Ritter der Kokosnuss (http://www.arte.tv/de/woche/244,broadcastingNum=1230556,day=3,week=18,year=2011.html)
ARTE, Montag, 2. Mai 2011 um 280.15 Uhr

Das Leben des Brian (http://www.arte.tv/de/woche/244,broadcastingNum=1230658,day=6,week=18,year=2011.html)
ARTE, Donnerstag, 5. Mai 2011 um 20.15 Uhr
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 16:32:22 So. 17.April 2011
In ihren Augen
(http://www.abendblatt.de/multimedia/archive/00587/in_ihren_Augen_HA_B_587153b.jpg)

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/filme/1304527/ (http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/filme/1304527/)

Toller Film.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Nestor am 13:50:37 Fr. 22.April 2011
Heute 20.15 Uhr auf Arte - Schlafes Bruder (dreckig, düster, dampfend, guter Ton)

Heute  22.55 Uhr auf ZDF - There Will Be Blood Neu! (nicht gesehen) "Meisterhaftes Epos um Gier und Moral" - TV Today


Das große Fressen (1973) hab ich erst vor einigen Monaten zum ersten Mal gesehen und dabei Tränen gelacht. Ich frage mich, ob es wohl verkehrt sein könnte, den Film auf leeren Magen anzuschauen. "Genial-garstige Gourmand-Groteske" - TV Today

Easy Rider hab ich auch erst vor einigen Monaten zum ersten Mal gesehen. Früher lief dieser Film irgendwie immer an mir vorbei, ohne das ich merkte, worum es da überhaupt geht. Wenn man eher einen ruhigen Austeigerfilm, mit recht intelligenten Gesprächen am Lagerfeuer sehen will...  Das letzte Drittel ist Epochal!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Hedgegina am 12:35:21 Mo. 02.Mai 2011
Schlafes Bruder ist ein sehr schöner Film! Lange nicht gesehen.

Und nun zu was ganz anderem:

(http://www.six-shooter.de/wp-content/uploads/2010/04/kickass-film-still-01.jpg)

http://www.imdb.com/title/tt1250777/ (http://www.imdb.com/title/tt1250777/)

Schön ironische Superhelden-Verarsche. Von Internet-Voyeurismus bis endlos langes Helden-Epos-Pathos-Spiderman-Gesabbel kriegen alle eins mit. Und bei den Toten fließt Blut, auch wenn sie durch einen ewig Gutes-Tuenden Superhelden getötet werden.  Ich fand den Film herrlich.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Hedgegina am 12:49:12 Mo. 02.Mai 2011
Und gleich noch einen:

(http://www.frankwehrmann.de/wp-content/uploads/The-Kings-Speech-Poster-uk-poster.jpg)


http://www.imdb.com/title/tt1504320/ (http://www.imdb.com/title/tt1504320/)

Ich war neugierig auf diesen Film, da der so totgesabbelt wurde im Zuge der Oscar-Verleihung, auf die ich ja nu so gar nicht stehe (es sei denn Michael Moore ist da ;) Außerdem hat er mit Sprache zu tun,  und das finde ich natürlich interessant.

Während des Anfangs des Films dachte ich : Brauchen wir so einen Film, in welchem es um einen zukünftigen englischen König geht, der stottert, und dem es daher peinlich ist, in der Öffentlichkeit aufzutreten? Zumal in einer Zeit von explodierenden Atomkraftwerken....grübel

Als der Film weiterging, fand ich die Antwort: JA! Ausdrücklich ja. Nicht nur Geld bedeutet Macht, sondern auch  Sprache. Derjenige, der sich gewählt und redegewandt ausdrücken kann, war schon immer dem, der - wie in diesem Fall stottert - ausgesprochen im Vorteil. Politische Gegner werden durch gewählte Rhetorik mundtot gemacht, auch wenn sie eindeutig die besseren Argumente haben....
Die leisen Untertöne dieses Filmes in Bezug auf Menschlichkeit bzw. den menschlichen oder auch nicht menschlichen Umgang miteinander innerhalb einer Familie haben mir auch sehr gefallen.

Daumen hoch!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Lefat am 15:00:05 Mi. 04.Mai 2011
Aus welchem Film ist des ?

Imperalismus schnell erklärt !

#! Falscher Patriotismus ! Perfekt Erklärt !# (http://www.youtube.com/watch?v=L3xazB9XdhQ#ws)


Edit :

ok ist wohl "Good will Hunting "
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Siebdruck am 15:26:35 Di. 10.Mai 2011
A Crime - Späte Rache
Mi, 11.05. um 23:30, swr3

Regie:    
Manuel Pradal
Darsteller:
 Harvey Keitel: Roger Culkin
 Emmanuelle Béart: Alice Parker
 Norman Reedus: Vincent Harris
 Joe Grifasi: Bill
 Lily Rabe: Sophie
 Kim Director: Ashley
 Brian Tarantina: Joe
 Patrick Collins: Ben
 Chuck Cooper: Will
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Nestor am 22:19:17 Mo. 30.Mai 2011
Hot Fuzz - Verbrechen verboten
ZDF - JETZT!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: besorgter bürger am 03:38:49 Di. 31.Mai 2011
limitless

Ohne Limit - Deutscher Trailer (OT: Limitless) (http://www.youtube.com/watch?v=UQC3PowRDZI#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Nestor am 00:03:40 Do. 02.Juni 2011
Von Löwen und Lämmern Trailer German High Qüalität (http://www.youtube.com/watch?v=xin5fDcgqJU#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Nestor am 19:46:35 Di. 07.Juni 2011
The Wrestler Drama mit Mickey Rourke
Läuft am Donnerstag, 9. Juni auf ARD, 22.45 Uhr
echt guter Film!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: admin am 20:39:40 Di. 07.Juni 2011
The Wrestler Drama mit Mickey Rourke
Läuft am Donnerstag, 9. Juni auf ARD, 22.45 Uhr
echt guter Film!
:rolleyes: :rolleyes:
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Nestor am 00:09:51 Mi. 08.Juni 2011
Falls ich jetzt den Wrestler tatsächlich überbewertet haben sollte, so sei hier noch gesagt, dass es dann dafür Gründe geben mag; ich hab ihn nämlich zusammen mit District 9 ausgeliehen, den ich auch zuvor anschaute, nur, ach du meine hässliche Fresse dabei dachte...

Hätte ich noch Inception davor gesehen, so würde ich den Wrestler zum Jahrhundertfilm hier erklären müssen.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Hedgegina am 09:39:58 Mi. 08.Juni 2011
Ich finde The Wrestler ist ein sehr guter Film.

Meine Meinung, gibt ja auch andere...  :]
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 10:14:02 Do. 09.Juni 2011
Heute abend auf ARTE:

It's a free World (http://www.arte.tv/de/film/kino-auf-ARTE/Kino-auf-Arte/3912516.html)

Zitat
Die geschäftstüchtige Londonerin Angie hat es satt, ganz unten in der Hackordnung zu stehen. Als ihr wieder einmal aus fadenscheinigen Gründen gekündigt wird, beschließt sie, selbst eine Vermittlungsagentur für ausländische Arbeitskräfte zu gründen. Bald schon ist sie gut im Geschäft und wickelt knallhart immer skrupellosere Deals ab, ohne auf ihre anfänglichen humanen Grundsätze zu achten. Als sie ihren Arbeitern eines Tages den Lohn nicht mehr zahlen kann, eskaliert die Lage ...
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Nestor am 18:12:03 Sa. 18.Juni 2011
Persepolis Zeichentrickdrama einer Exil-Iranerin, Sonntag den 19., 23.15 Uhr auf 3Sat

http://www.3sat.de/page/?source=/film/154685/index.html (http://www.3sat.de/page/?source=/film/154685/index.html)


(noch ein Dokutipp: am Mittwoch den 22. um 22.45 Uhr wallrafft der Günter im ZDFzoom: Das Recht des Stärkeren)
http://www.wunschliste.de/tvnews/11598 (http://www.wunschliste.de/tvnews/11598)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 11:38:38 So. 19.Juni 2011
Gestern gesehen:

Wir sind die Nacht (http://de.wikipedia.org/wiki/Wir_sind_die_Nacht)

Hat jetzt nix mit Politik oder Gesellschaftskritik zu tun, und die Vampirfilmwelle ödet ja langsam an ... dennoch hat mir dieser Film aus deutscher Produktion richtig gut gefallen.

Wir sind die Nacht - Deutscher / German Trailer (http://www.youtube.com/watch?v=HsiUbwufCbM#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Pinnswin am 07:25:04 Do. 23.Juni 2011
Jepp. Vampier Hype ist flockig-öde. Ganzs besonders diese Spookie Steakhouse.  ;D

(http://s6.rimg.info/12a2208254ac2388cf4bdfa1d8153dab.gif) (http://smiles.rc-welt.com/smile.71420.html)

Und nicht vergessen:
Montag Gran Torino zdf  O0
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: schwarzrot am 09:37:58 Do. 23.Juni 2011
Och nee.
Bei dem trailer oben, bekomm ich nur das kotzen:
Mit einem wort KONSUMterror (dicke, teure autos, schick gekleidet, in teurem ambiente und alles ganz schnell-schnell).

Erinnert mich in der machart an 'playboy'-heftchen. Ficken, aber nur die langhaaringen (nur kopfhaar!), langbeinigen, blonden luxusdoofchen.
Und bitte nur in/mit den 'richtigen' autos, oder (besser) luxusjachten, oder zumindest in 'standesgemässen' räumlichkeiten.

Nichts als purer konsumanreiz. Werbefernsehen als spielfilm getarnt. Und damit's nicht auffällt und locker runtergeht wird eine hahnebüchne (vampir)story drumrumgestrickt.

Wer kommt eigentlich auf so blöde ideen, dass kreaturen, die unendlich leben könnten, nach hunderten von jahren noch immer überhaupt interesse an solchen jugendlichkeitswahnvorstellungen haben?
'Live fast and die young' mit ewigem leben, oder wie?

Kann ja sein, es liegt nur an den heute (notwendigen?) trailern und der film ist nicht so öde, aber bei so nem trailer hab ich schon gar keine lust mehr mich überhaupt mit so nem film zu befassen.
Mir geht der ganze hip-vampir-hype so auf den zeiger!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: schwarzrot am 10:05:52 Do. 23.Juni 2011
!
http://www.youtube.com/watch?v=a_saUN4j7Gw&feature=related
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 16:33:58 Do. 23.Juni 2011
@SR Stimmt. Der Trailer ist leider Scheiße. Aber den Film fand ich gut. Wie soll ich sagen ... ich bin in der glücklichen Lage, mir etwas unvorengenommen anzusehen, und mich dabei einfach nur gut unterhalten zu fühlen. Ich denke nicht sofort "Konsumterror", wenn ein Lamborghini vorbeifährt oder eine Champagnerflasche im Bild ist. Und natürlich ist ein Vampirfilm immer idiotisch, das liegt in der Natur der Sache. Aber für mich heißt halt Film gucken manchmal nur: "komplett abschalten" dürfen, auch im Hirn. Ich mag auch Filme zum Denken, aber eben nicht nur. Ist halt weitgehend Geschmacksache.

Irgendwann wurden hier mal Tarantino und Rodriguez hoch gefeiert, "Death Proof" und "Planet Terror" und solche Sachen, das ist natürlich alles viel anspruchsvoller. Wenn einem möglichst eklig die Hoden abfallen, das hat was.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Nestor am 17:23:10 So. 26.Juni 2011
Montag den 27. auf Arte um 20.15 Uhr - Einer flog über das Kuckucksnest Psychodrama

Montag den 27. auf ZDF um 22.15 Uhr - Gran Torino Drama mit Clint Eastwood, hab ich nicht gesehen, weil, der ist neu!

(Dokutipp für Dienstag den 28. auf 3Sat, drei Dokus ab 22.25 Uhr über Nordkorea)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Nestor am 11:51:32 Di. 05.Juli 2011
Gran Torino war super. Das Beste, was ich seit langem gesehen hab.

Am Mitwoch den 6. Juli um 22 Uhr 10 läuft auf Kabel Eins Werbung, die dabei von Szenen aus Pans Labyrinth unterbrochen wird. Dasselbe wiederholt sich dann Samstags um 0.00 Uhr (für mich ist hier immer noch Samstag!)
Für viele ist dieses Horrormärchen ein Meisterwerk. - Da könnte was dran sein.
http://www.amazon.de/Pans-Labyrinth-Sergi-Lopez/dp/B000UV61UC/ref=sr_1_1?s=dvd&ie=UTF8&qid=1309858354&sr=1-1 (http://www.amazon.de/Pans-Labyrinth-Sergi-Lopez/dp/B000UV61UC/ref=sr_1_1?s=dvd&ie=UTF8&qid=1309858354&sr=1-1)



Am 15. Juli (Freitag) kommt auf 3Sat um 22 Uhr 25 Spun - Leben im Rausch, eine Drogengroteske und einer meiner Lieblingsfilme, den ich ebenso gut finde wie Requiem for a Dream. Ist halt bloß lustiger. Hab ihn schon 5mal geschaut, glaube ich.

http://www.3sat.de/page/?source=/film/155270/index.html (http://www.3sat.de/page/?source=/film/155270/index.html)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: antonov am 14:18:10 Mo. 11.Juli 2011
---> Trabant, de kunststof kameraad / Trabant, the plastic buddy  (http://www.youtube.com/watch?v=bYxwgmVG9Bk#)

keine panik ist eh auf deutsch mit holländischen untertitel

und dann noch

Und wenn sie nicht gestorben sind ...

Die Kinder von Golzow - Das Ende der unendlichen Geschichte - 50 Jahre Kinder von Golzow

rbb Do 14.07.  23.15 Uhr Und wenn sie nicht gestorben sind ... - Folge 1

mdr So 17.07. 23.30 Uhr  Und wenn sie nicht gestorben sind ... - Folge 3

rbb Do 21.07.  23.15 Uhr Und wenn sie nicht gestorben sind ... - Folge 2

mdr So 24.07. 23.30 Uhr  Und wenn sie nicht gestorben sind ... - Folge 4

rbb Do 28.07.  23.15 Uhr Und wenn sie nicht gestorben sind ... - Folge 3

rbb Do 04.08.  23.15 Uhr Und wenn sie nicht gestorben sind ... - Folge 4
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 20:19:38 Sa. 23.Juli 2011
It's a free World (http://www.free-world-der-film.de/film.html)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: bodenlos am 15:29:41 Do. 04.August 2011
!
http://www.youtube.com/watch?v=a_saUN4j7Gw&feature=related

Jaaa, das ist großes Kino :) Einer der besten Szenen des Films wo gibt, finde ich. Musik, Text, Bilderarrangement... .
Große Klasse.
Selbt die deutsche Synchronisation kann sich da sehen lassen, die englische Originalversion habe ich heute zum ersten mal gehört.

Ach ja, in Blade Runner hat Rutger Hauer hat Harrison Ford an die Wand gespielt in diesem Film. >:D
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: antonov am 11:34:48 Fr. 05.August 2011
---> Regine Hildebrandt, Teil 1 - Reihe Ostlegenden  (http://www.youtube.com/watch?v=PD5uctKhHok#)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Nestor am 21:12:09 Do. 15.September 2011
Hallo Leute!!

Freitag 16. Sept. 22 Uhr 25 Der unauffällige Mr. Crane Kriminalgroteske von den Coen-Brüdern.

Dokutipp: am Dienstan den 20. Sept. auf arte Jesus Camp um 20 Uhr 15, über religiöse Blödmachung von Kindern in den USA. "Gotteskrieger", die mich irgendwie an die Kinder aus 1984 erinnern. Gruselig.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: pjotr am 11:19:46 Mo. 03.Oktober 2011
Trotz des albernen Titels eine spannende Dokumentation auf Arte, die euch sicher auch interessiert.
Einige Rotbrigadisten der Gründergeneration reden über die Geschichte und
Vorgeschichte der Roten Brigaden, unter anderen auch Mario Moretti.
https://www.anares-buecher.de/brigate-rosse-eine-italienische-geschichte-p-8628.html (https://www.anares-buecher.de/brigate-rosse-eine-italienische-geschichte-p-8628.html)

Sie waren die Terroristen der Roten Brigaden

 
Wählen führt zu nichts - Wir schießen!
Am 16. März 1978 befindet sich Rom im Belagerungszustand: Zehn Mitglieder der Roten Brigaden versperren der Kolonne des bekannten christdemokratischen Politikers Aldo Moro den Weg. Der ehemalige italienische Ministerpräsident ist für sie die Symbolfigur des verhassten italienischen Staates. Sie töten seine Leibwächter, entführen Moro und halten ihn 55 Tage lang in einem "Volksgefängnis", wie sie es nennen, gefangen.
Wie in Deutschland und Südamerika forderten die Roten Brigaden für die Befreiung ihrer Geisel die Haftentlassung von Mitstreitern. Ihr Ziel war es, als bewaffnete Oppositionskraft anerkannt zu werden. Da die italienische Regierung ihren Forderungen nicht nachkam, erschossen sie die Geisel. Sie verstauten die Leiche im Kofferraum eines Renault R4, den sie symbolträchtig auf halbem Wege zwischen der Parteizentrale des Partito Comunista Italiano und dem Gebäude der Democrazia Cristiana abstellten, den beiden Parteien, die sie für die mangelnde Verhandlungsbereitschaft verantwortlich machten.
Paradoxerweise kündigte dieses wichtige Ereignis der "bleiernen Zeit" in Italien das Ende der Bewegung an, die zehn Jahre zuvor beschlossen hatte, die Gesellschaft mit Waffengewalt zu verändern: Durch die bewaffnete Konfrontation mit dem Kapital und den Institutionen des italienischen Staates wollten die Roten Brigaden eine gerechtere Gesellschaft schaffen.
teil 1: http://videos.arte.tv/de/videos/sie_waren_die_terroristen_der_roten_brigaden_1_2_-4113616.html (http://videos.arte.tv/de/videos/sie_waren_die_terroristen_der_roten_brigaden_1_2_-4113616.html)

Am 16. März 1978 befindet sich Rom im Belagerungszustand: Zehn Mitglieder der Roten Brigaden versperren der Kolonne des bekannten christdemokratischen Politikers Aldo Moro den Weg. Der ehemalige italienische Ministerpräsident ist für sie die Symbolfigur des verhassten italienischen Staates. Sie töten seine Leibwächter, entführen Moro und halten ihn 55 Tage lang in einem "Volksgefängnis", wie sie es nennen, gefangen.
Wie in Deutschland und Südamerika forderten die Roten Brigaden für die Befreiung ihrer Geisel die Haftentlassung von Mitstreitern. Ihr Ziel war es, als bewaffnete Oppositionskraft anerkannt zu werden. Da die italienische Regierung ihren Forderungen nicht nachkam, erschossen sie die Geisel. Sie verstauten die Leiche im Kofferraum eines Renault R4, den sie symbolträchtig auf halbem Wege zwischen der Parteizentrale des Partito Comunista Italiano (PCI) und dem Gebäude der Democrazia Cristiana (DC) abstellten, den beiden Parteien, die sie für die mangelnde Verhandlungsbereitschaft verantwortlich machten.
Paradoxerweise kündigte dieses wichtige Ereignis der "bleiernen Zeit" in Italien das Ende der Bewegung an, die zehn Jahre zuvor beschlossen hatte, die Gesellschaft mit Waffengewalt zu verändern: Durch die bewaffnete Konfrontation mit dem Kapital und den Institutionen des italienischen Staates wollten die Roten Brigaden eine gerechtere Gesellschaft schaffen.
teil 2: http://videos.arte.tv/de/videos/sie_waren_die_terroristen_der_roten_brigaden_2_2_-4113622.html (http://videos.arte.tv/de/videos/sie_waren_die_terroristen_der_roten_brigaden_2_2_-4113622.html)

Bonusmaterial:
Begegnung mit Serge July, Mitgründer der französischen Proletarischen Linken.
http://videos.arte.tv/de/videos/sie_waren_die_terroristen_der_roten_brigaden_serge_july_bonus_-4163200.html (http://videos.arte.tv/de/videos/sie_waren_die_terroristen_der_roten_brigaden_serge_july_bonus_-4163200.html)
Begegnung mit Alain Krivine, Chef der französischen Kommunistischen Revolutionären Liga.
http://videos.arte.tv/de/videos/sie_waren_die_terroristen_der_roten_brigaden_begegnung_mit_alain_krivine_bonus_-4163198.html (http://videos.arte.tv/de/videos/sie_waren_die_terroristen_der_roten_brigaden_begegnung_mit_alain_krivine_bonus_-4163198.html)
Begegnung mit Alain Geismar, Mitgründer der französischen Proletarischen Linken.
http://videos.arte.tv/de/videos/sie_waren_die_terroristen_der_roten_brigaden_begegnung_mit_alain_geismar_bonus_-4163174.html (http://videos.arte.tv/de/videos/sie_waren_die_terroristen_der_roten_brigaden_begegnung_mit_alain_geismar_bonus_-4163174.html)
Begegnung mit Erri de Luca, Autor von "Die Kupfernen Jahre", Aktivist in der revolutionären Linken Italiens.
http://videos.arte.tv/de/videos/sie_waren_die_terroristen_der_roten_brigaden_erri_de_luca_bonus_-4163192.html (http://videos.arte.tv/de/videos/sie_waren_die_terroristen_der_roten_brigaden_erri_de_luca_bonus_-4163192.html)

Und hier noch eine Dokumentation die beeindruckend zeigt, wie das kapitalistische System der westlichen Industriegesellschaften die Lebensgrundlagen der Menschen in der sogenannten 3.Welt zerstört.
http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=5685584 (http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=5685584)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 09:49:53 Di. 04.Oktober 2011
Zitat
Heavy Metal in Baghdad

Der Film begleitet die irakische Heavy Metal-Band Acrassicauda vom Sturz Saddam Husseins bis zu ihrer Flucht aus dem Irak. Von 2003 bis 2006 haben Eddy Moretti und Suroosh Alvi die vier Musiker aufgesucht und aus Videotagebüchern, Interviews und Mitschnitten der raren Live-Auftritte einen Musikfilm gemacht, der einen ungewöhnlichen Blick in den Alltag des Irak wirft.

Vier junge Männer wollen Musik machen, doch Heavy Metal scheint in einem muslimischen Land so gut wie unmöglich zu sein. Glimmt nach Saddams Sturz Hoffnung auf Freiheit auf, wird diese jedoch brutal zunichte gemacht, als das Land in blutigen Aufständen versinkt. Eine Bombe zerstört Proberaum und Instrumente, die wenigen Fans sterben oder fliehen, und die Band bekommt Morddrohungen von Religiösen. Feiern werden verboten, Headbanging ohnehin, weil die monotone Kopfbewegung dem Beten der orthodoxen Juden ähnelt. Mit erstaunlich viel Humor beschreiben die Musiker ihr Leben in einem Kriegsgebiet, in dem Schießereien, Bombenattentate und Entführungen auf der Tagesordnung stehen. Schließlich flüchtet die Band aus Angst um ihr Leben nach Damaskus, Syrien.

Quelle: ZDF-Kultur (http://kultur.zdf.de/ZDFde/inhalt/14/0,1872,8223022_idDispatch:10992129,00.html?dr=1)

ZDF-Kultur (Mediathekvideo) (http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1455712/Heavy-Metal-in-Bagdad---der-Film#/beitrag/video/1455712/Heavy-Metal-in-Bagdad---der-Film)

Beeindruckend und gleichermaßen bedrückend.
Auch zu empfehlen für eigentliche Heavy-Metal-Abstinenzler, man wird nicht 90 min. mit Metal zugedröhnt.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Judy am 10:43:45 Di. 04.Oktober 2011
werd ich gucken.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Eivisskat am 10:23:23 So. 15.Januar 2012
2012: Time for Change (Doku-Film 2011) (http://www.youtube.com/watch?v=bxeb3fdu0yU#ws)

Zitat
Bestsellerautor Daniel Pinchbeck auf einer faszinierenden Entdeckungstour zu Menschen, die nicht erst auf das prophezeite Wendejahr 2012 warten, sondern jetzt schon nachhaltigen Lebensstil und geistigen Wandel leben und lebbar machen.

"Auf diesem Planeten passieren gute Dinge, und ich möchte daran teilhaben. 2012 ist ein interessantes Jahr -- wir müssen es zu einem positiven Jahr machen!" Sting Der Bestsellerautor und Journalist Daniel Pinchbeck begibt sich auf die Suche nach einem neuen Denken, das archaische Weisheit mit moderner Wissenschaft vereint.

Denn das Jahr 2012 wird keinen Zusammenbruch unserer Gesellschaft einläuten, wie apokalyptische Prophezeiungen proklamieren, sondern die Geburt einer globalen nachhaltigen Kultur: Zusammenhalt statt Wettbewerb.

Das Wertschätzen von Geist und Seele wird den nutzlosen Materialismus ablösen, der unsere Welt an den Rand des Abgrunds getrieben hat. Dass das Wissen und Know-how für den Wandel im Geistigen sowie ganz pragmatisch in u. a. Städtebau, Landwirtschaft, Energieversorgung und Mobilität bereits vorhanden sind, zeigt Daniel Pinchbeck im Gespräch mit wissenschaftlichen wie spirituellen Vordenkern, Architekten, Ökonomen, Erfindern, Öko-Unternehmern, Prominenten und vielen mehr ...

WINNER Best Environmental Documentary Chagrin Documentary Film Festival
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 11:42:58 So. 15.Januar 2012
Zu "Time for Change":
Jetzt weiß ich auch was das Problem ist, es fehlt dem Gros der Menschheit eine Schamanische Erleuchtung, ohne die scheint ein erfassen der menschlichen Mißwirtschaft unmöglich. Erst wenn man über den Dingen schwebt bekommt man anscheinend den nötigen Überblick.

Mit anderen Worten, mir ist die Dokumentation zu Esoterisch angehaucht.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Eivisskat am 15:50:43 So. 15.Januar 2012


Mit anderen Worten, mir ist die Dokumentation zu Esoterisch angehaucht.

Mir nicht ;) und "angehaucht" ist auch nur der erste Teil des Films, später wirds verdammt konkret mit den Vorschlägen und Möglichkeiten.

Und selbst wenn bei einigen Menschen das Umdenken/der Wandel nur mit Hilfe von Schamanen & Ayahuasca möglich ist, solls mir auch recht sein, Hauptsache es findet überhaupt statt, der Weg ist doch völlig gleichgültig.

LG
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 16:21:49 So. 15.Januar 2012
Mir nicht ;) und "angehaucht" ist auch nur der erste Teil des Films, später wirds verdammt konkret mit den Vorschlägen und Möglichkeiten.

Und selbst wenn bei einigen Menschen das Umdenken/der Wandel nur mit Hilfe von Schamanen & Ayahuasca möglich ist, solls mir auch recht sein, Hauptsache es findet überhaupt statt, der Weg ist doch völlig gleichgültig.

LG

Es nimmt mir zuviel Raum ein, ob einer über Jesus, einem Schamanen oder Pabst Benedikt glaubt geläutert zu sein sollte allenfalls eine Randbemerkung wert sein. Ganz davon abgesehen wären offene Augen beim betrachten des kapitalistischen Systems efektiver/billiger als das Pilgern zu Heilsbringern.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Eivisskat am 16:46:24 So. 15.Januar 2012
...siehste ja, dass das nicht funktioniert hat bisher, das mit den offenen Augen & dem kapital. System...

Kommt aber vielleicht/hoffentlich noch u.a. durch genau diese Art von Filmen, denn hier gehts ja auch nicht um Religion ("Jesus oder Papst") sondern um das Bewußt-sein und dessen Wandel und das kostet gar nix & nimmt auch nur ganz wenig Raum ein.

 ;)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Nestor am 17:43:00 Di. 24.Januar 2012
Morgen den 25. Jan, 20.15 Uhr läuft auf arte

Persepolis

(http://www.unserekirche.de/data/images/520/327075315424.jpg)

danach 21.50 Uhr

Waltz with Bashir

(http://waltz-with-bashir.pandorafilm.de/_images/poster_wwb-1.jpg)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 18:18:02 Mo. 13.Februar 2012
Wallstreet 2
Geld schläft nicht

(http://www.fox.de/content/fox_films/12557/images/wallstreet2_215x300-20100617005335-21363-b852132f602f0c3b5e26e789560827c5.jpg)

...war für mich eine riesige Enttäuschung.
Oliver Stone scheint inzwischen eh relativ verblödet zu sein. "Alexander" war Panne und der patriotische Feuerwehrmannschnulz "World Trade Center" unerträglich.

Die Fortsetzung des recht vernünftigen Wallstreet Films von 1987 war derart weichgespült und moralisch, es war schon peinlich, bzw. öde.



Es ist aber durchaus möglich etwas Angemessenes zu dem Finanzcasino Wallstreet auf die Leinwand zu bringen:

(http://www.dvdpoint24.de/wp/hassloch/files/26_Der-gro%C3%9Fe-Crash-klein.jpg)

http://de.wikipedia.org/wiki/Der_gro%C3%9Fe_Crash_%E2%80%93_Margin_Call (http://de.wikipedia.org/wiki/Der_gro%C3%9Fe_Crash_%E2%80%93_Margin_Call)

Keine Liebesgeschichte, keine Action und doch ein durch und durch spannender und cooler Film.

Hut ab!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 19:16:52 Mo. 13.Februar 2012
Liegt bei mir schon seit Tagen auf der Platte. Also werde ich mir den heute abend mal reintun.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 21:20:43 Mo. 13.Februar 2012
Hab den Film auch schon gesehen, aber irgendwie nicht ganz kapiert! ;D
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 12:47:04 Di. 21.Februar 2012
Gestern gesehen. Leider für mich als Börsenlaie ziemlich unverständlich. Schade. Verschenktes Potential.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 15:06:35 Di. 21.Februar 2012
Gestern gesehen. Leider für mich als Börsenlaie ziemlich unverständlich. Schade. Verschenktes Potential.

Genau so ging e mir auch!
Außerdem dachte ich bis zum Ende des Films die ganze Zeit, das währe nur die Vorgeschichte!

Muss mensch nicht gesehen haben!

"Fight Club" ist besser! ;D
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Isnogud am 22:57:52 Di. 21.Februar 2012
ob der sehenswert ist? hab mir eben dark angel mit Dolph Lundgren bei youtube in voller Länge runtergeladen. Sind einige witzige Dialoge drin.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Isnogud am 09:25:53 Mi. 07.März 2012
http://youtu.be/ION0s_aAyD0 (http://youtu.be/ION0s_aAyD0)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Isnogud am 22:55:19 Mo. 12.März 2012
eben gesehen im NDR3: Goldrausch auf dem Acker. Streitfall Biogas.
Ich hab gedacht das wäre ne gute Sache mit den NaWaRo. Aber so wie sich das jetzt darstellt, ist das ne Abzocke von den Landwirten, wenn für ne Biogasanlage extra Mais angebaut wird. Nur um den dann zu verstromen.
Das schädigt die Umwelt. Öfters fiel auch der Satz: heizen oder essen?
Haben dann nen Pommeshersteller gezeigt der erzählt hat, das deswegen die Kartoffelpreise steigen, weil niemand mehr Kartoffeln anbaut, weil man mit Mais mehr Gewinn machen kann. Politsch mit dem EEG auf dem Weg gebracht.
Wieder was gelernt. Isnogud
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 19:38:23 Do. 24.Mai 2012
Arte bringt am Pfingstmontag Kurzfilme aus Jim Jarmusch's Coffee and Cigarettes.

Coffee and Cigarettes
28. Mai 2012 um 16.05 Uhr
Strange to meet you

Coffee and Cigarettes
28. Mai 2012 um 17.40 Uhr
Twins

Coffee und Cigarettes
28. Mai 2012 um 18.20 Uhr
Somewhere in California
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Pinnswin am 08:24:56 Sa. 02.Juni 2012
So funktioniert Fairplay in Norwegen

Fair Play Goal (http://www.youtube.com/watch?v=mGaJJY23e0c#ws)
http://www.welt.de/sport/fussball/article106398311/So-funktioniert-Fairplay-in-Norwegen.html (http://www.welt.de/sport/fussball/article106398311/So-funktioniert-Fairplay-in-Norwegen.html)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Nestor am 13:51:54 So. 03.Juni 2012
auf arte läuft um 21 Uhr 40 der Film Brazil
http://www.tvtoday.de/programm/detail/?format=hptime&type=prime&sid=107030026602 (http://www.tvtoday.de/programm/detail/?format=hptime&type=prime&sid=107030026602)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 17:18:56 Do. 13.September 2012
Hier auch ein paar Filmtipps von mir:

1984 + V wie Vendetta  (beide thematisch eng verwandt mit dem hier im Forum zu Recht hochgelobten Brazil)
Lilja 4-Ever (Kinderstrich in Europa, inhaltlich schwere Kost - Voyeure können übrigens wegbleiben, die kriegen hier nichts zu sehen)
Blood Diamond + Der ewige Gärtner (beleuchten die Zustände in Afrika)
Die sieben Samurai + Yijimbo der Leibwächter + Sanjuro (Regie Akiro Kurosawa, alle s/w , inhaltlich Vorlagen für mehrere spätere Hollywood-Filme und stehen diesen in Nichts nach)
Stadt der Engel + Message In A Bottle (2 der besten mir bekannten Liebesfilme)
Die Maske (1985, der einzige Film in dem Cher als Schauspielerin überzeugen kann (m.M.), nicht mit dem gleichnamigen Jim-Carrey-Film von 1994 verwechseln, der auch gut aber völlig anders ist)

mit mehr Humor:
Der Prinz aus Zamunda + Dr. Dollittle 1+2 (Eddie Murphy in Bestform)
Familie Feuerstein (Realfilm 1994, John Goodman in der Rolle seines Lebens)
Die Besucher + Die Zeitritter - Auf der Suche nach dem heiligen Zahn + Just Visiting (3x Zeitreise-Spass aus Frankreich mit J. Reno)
Die Truman Show (Mediensatire mit J. Carrey)
101 Dalmatiner + 102 Dalmatiner (Realverfilmung der bekannten Geschichte mit einer phantastisch aufspielenden Glenn Close)
Mission: Rohr frei! (Parodie auf U-Boot-Filme)
Morgen, Ihr Luschen! (Ausbilder Schmidt)
Taxi (Frankreich 1998, gibt auch noch 3 Fortsetzungen)
Grasgeflüster (britscher Humor und Drogen)

Wer's etwas schräg mag:
Mäusejagd (ein geerbtes Haus und eine Maus, u.a. mit Christopher Walken)
Spaceballs (Star-Wars-Parodie)
Idiocrazy (abgefahrene Zukunftssatire)

Wer's noch schräger mag:
Bubba Ho-Tep (Elvis lebt!)
Mars Attacks! ("Wir kommen in Frieden")

Ich glaub das reicht erstmal. ;D
Zu evtl. TV-Terminen kann ich nichts sagen, bei mir laufen Filme grundsätzlich als DVD.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Nestor am 19:46:04 Sa. 15.September 2012
auf NDR läuft heute (den samstag) um 23 uhr 15 der Film:

Das weiße Band

ist ein Drama, würd ich sagen, über autoritäre Erziehung bis zum gehtnichtmehr. das Beste, was ich die letzen monate (oder JAhre) neu gesehen hab.

http://de.wikipedia.org/wiki/Das_wei%C3%9Fe_Band_%E2%80%93_Eine_deutsche_Kindergeschichte (http://de.wikipedia.org/wiki/Das_wei%C3%9Fe_Band_%E2%80%93_Eine_deutsche_Kindergeschichte)

Zitat
Haneke über den Film

„Ideologie ist eine verabsolutierte Idee. Überall, wo es Unterdrückung, Demütigung, Unglück und Leid gibt, ist der Boden bereitet für jede Art von Ideologie. Deshalb ist ‚Das weiße Band‘ auch nicht als Film über den deutschen Faschismus zu verstehen. Es geht um ein gesellschaftliches Klima, das den Radikalismus ermöglicht. Das ist die Grundidee.“
 
 

„Das eigentliche Thema ist, jedenfalls war das meine Absicht, zu zeigen, wie Menschen, die unter Druck stehen, empfänglich werden für Ideologie, das heißt wie sie sich sogar selber eine Ideologie schaffen; wie sie eine Idee verabsolutieren und dann mit Hilfe dieser verabsolutierten Idee diejenigen, die ihnen die Idee gepredigt haben, aber anders leben als die Idee fordert, bestrafen.“
 

 
Über die Rolle des Protestantismus jener Zeit beim Entstehen einer deutschen Diktatur meint Haneke, es habe ihn „schon immer irritiert […] warum der Faschismus in Italien so anders ausgesehen hat als in Deutschland.“ Den Film daher als generelle Kritik am Protestantismus zu verstehen, wäre aber „völliger Unsinn“:
 

„Natürlich hat er [der Protestantismus] einen gewissen Hang zum Elitismus [...] Und dieses Ethos, dass ich mir selbst gegenüber verantwortlich bin, ist ja auch etwas Positives. Nur kann man es auch sehr schnell ins Gegenteil kehren: Kommunismus ist eine wunderbare Idee, aber sobald sie als Ideologie den Weg in die Gesellschaft findet, wird sie zur Diktatur und unmenschlich. Die Frage ist: Wie kippt man in ein solches System hinein? Und das wiederum hat immer mit Erziehung zu tun.“
Titel: Forks over Knives
Beitrag von: Efeu am 19:42:27 So. 14.Oktober 2012
(http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/thumb/b/b6/Forks_Over_Knives_movie_poster.png/220px-Forks_Over_Knives_movie_poster.png)
"Lass die Nahrung dein Heilmittel sein." (Hippokrates)
"Der Mensch lebt von einem Viertel dessen, was er isst, und von dem Rest leben die Ärzte." (Sprichwort aus Ägypten)


Niemand würde auf die Idee kommen, Müll in den Tank seines Autos zu füllen. Und wenn doch, würde sich keiner wundern, wenn es daraufhin kaputt ginge. Bei ihrem eigenen Körper sehen viele dieses einfache Prinzip anscheinend nicht.
Interessant ist auch der Zusammenhang zwischen immer kalorienreicheren Nahrungsmitteln ("leeren Kalorien") und dem was die Pharmaindustrie an den Folgen verdient.

http://www.forksoverknives.com/ (http://www.forksoverknives.com/)

Der komplette Film "Forks over knives" (Gabel statt Skalpell):
Gabel statt Skalpell - Gesünder leben ohne Fleisch (http://www.youtube.com/watch?v=_IKHMq8syuU#)
Und keine Angst, diesen Film können auch Zartbesaitete anschauen, es sind keine schlimmen Szenen zu sehen. ;)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Becci am 11:50:10 Mi. 17.Oktober 2012
Hachiko .. ein Film der mich immer wieder zu Tränen rührt, schon alleine weil er auf einer
wahren Geschichte basiert und einfach total traurig ist.

HACHIKO | DER FILM (http://www.hachiko-derfilm.de/)
Und die wahre Geschichte (http://de.wikipedia.org/wiki/Hachik%C5%8D) ...
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 17:05:09 Mi. 24.Oktober 2012
Hachiko .. ein Film der mich immer wieder zu Tränen rührt, schon alleine weil er auf einer
wahren Geschichte basiert und einfach total traurig ist.

HACHIKO | DER FILM (http://www.hachiko-derfilm.de/)
Und die wahre Geschichte (http://de.wikipedia.org/wiki/Hachik%C5%8D) ...

Nee, der war mir zu traurig...
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 17:07:25 Mi. 24.Oktober 2012
(http://www.weltbild.de/media/ab/2/049371248-die-koenigin-und-der-leibarzt.jpg)

Kostümschinken mit Geist!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Efeu am 11:46:43 Fr. 09.November 2012
Stand by Me - Das Geheimnis eines Sommers

(http://www.stephen-king.ch/images/kinoplakat_stand_by_me.jpg)

„Rob Reiner hat aus einer Geschichte des Erfolgs-Autors Stephen King einen wunderbar sensiblen, melancholischen und romantischen Abenteuer-Film gemacht. Das Abenteuer beginnt, als vier Jungen von einer Leiche im Wald in der Nähe ihrer kleinen Stadt hören. Mit ihrem bisschen Taschengeld, Schlafsack und ohne Proviant brechen sie auf und träumen davon, als Helden gefeiert zu werden, wenn sie die Leiche des vermissten Jungen finden.
Sehr atmosphärisch ist diese sommerliche Freundschafts-Idylle des Jahres 1959, wehmütige Erinnerungs-Emotionen an eine Welt ohne Computerspiele.“

    – Lexikon des Internationalen Films

http://www.imdb.de/title/tt0092005/ (http://www.imdb.de/title/tt0092005/)

Stand by me "Orginal"inclusiv with River Phoenix (http://www.youtube.com/watch?v=FX--7gFHkU0#)

Die Geschichten über die Figuren am Ende des Films sind zumindest für drei der sie spielenden Hauptdarsteller ebenfalls zutreffend: River Phoenix verstarb jung, Corey Feldman war im Laufe seiner Drogenkarriere inhaftiert und Wil Wheaton ist heutzutage als Autor tätig. (Wikipedia) (http://de.wikipedia.org/wiki/Stand_by_Me_%E2%80%93_Das_Geheimnis_eines_Sommers)
(http://25.media.tumblr.com/tumblr_mchg344vq01qj8w3qo1_500.gif)
(http://24.media.tumblr.com/tumblr_mcb9mf75ug1rvm2bjo1_500.jpg)

(http://www.smileygarden.de/smilie/Liebe/verliebt001.gif)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 14:01:52 Fr. 09.November 2012
Den Film habe ich schon mehrmal gesehen!
Da kommen bei mir auch immer die eigenene Erinnerungen aus der Kindheit hoch!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 09:51:47 Mi. 14.November 2012
Für alle Pelzig-Fans:
Vorne ist verdammt weit weg
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 11:19:56 Mi. 14.November 2012
Zitat
SÜSSES GIFT - HILFE ALS GESCHÄFT

HILFT ENTWICKLUNGSHILFE DER ENTWICKLUNG?

Hilft Entwicklungshilfe der Entwicklung? An finanzieller Unterstützung aus dem Norden hat es bisher nicht gefehlt, um Afrika auf die Beine zu helfen – rund eine halbe Billion US-Dollar wurde in den vergangenen 45 Jahren geschickt, das gleicht vier „Marshall-Plänen“. Nur ist das Ergebnis bedrückend: der Anteil des subsaharischen Afrikas am Welthandel – von den Ölexporten abgesehen – ist gesunken, die Staatsschulden und die Armut sind gewachsen. Und dennoch sehen viele in den reichen Ländern noch immer in mehr Entwicklungshilfe ihr Rezept für Afrikas Misere.

Eine kleine, aber wachsende Zahl unabhängiger Afrikaner plädiert für eine radikale Abkehr und die Einstellung solcher »Hilfe«. Damit, argumentieren sie, würden endlich die Machtstrukturen aufgebrochen, die bisher die demokratische wie die wirtschaftliche Erneuerung hemmten. Die afrikanischen Länder würden die Vorteile gegenseitiger Wirtschaftsverflechtung erkennen und wahrnehmen können, der meist kärgliche Privatsektor könnte wachsen. Tyrannische Herrscher würden die Hilfe missbrauchen und ihr Regime stärken, traditionelle demokratische Institutionen zerstören und neue behindern. Marktkräfte und Handelsaustausch würden erstickt, Bürokratie und staatlicher Dirigismus gemästet. Die Hilfe begünstige Korruption, die Rüstungsbeschaffung, die Zerstörung der Umwelt.

Warum nur kann gut Gewolltes nicht Gutes hervorbringen? Die Probleme Afrikas seien nicht nur hausgemacht. Aber die Lösungen können nach 50 Jahren Unabhängigkeit nur in den Händen der Menschen Afrikas selbst liegen. Wenn man ihnen die Freiheit dazu gäbe, könne Afrika zu einem blühenden Kontinent werden. Und weil die Hilfe von außen nur mit der Zustimmung oft fragwürdiger örtlicher Regime nach Innen gelangen kann, hat sie zur Folge, dass den Menschen diese Freiheit versagt bleibt.

Solange die inneren Strukturen der Empfängerländer nicht reformiert sind, ergibt auch eine andere, bessere Entwicklungshilfe, wie sie von nationalen Gebern und internationalen Finanzorganisationen in schöner Regelmäßigkeit angeboten wird, wenig Sinn. Deswegen wettern die afrikanischen Kritker gegen die westliche »Hilfsindustrie«, die kein Interesse daran hat, wirkliche Lösungen zu fördern, da sie von den afrikanischen Problemen lebe.

Kinostart: 08. November 2012

Filmseite (http://www.suessesgift.wfilm.de/suesses_gift/Start.html)

Trailer "Süßes Gift - Hilfe als Geschäft" (http://www.youtube.com/watch?v=MveCSI9vKhc#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: xyu am 03:36:41 Mi. 28.November 2012
empfehlung meinerseits:

Fucking Åmål Trailer (http://www.youtube.com/watch?v=TuzIvLbKWaE#)

dt. Titel: Raus aus Åmål http://www.imdb.de/title/tt0150662/ (http://www.imdb.de/title/tt0150662/)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 11:59:49 Do. 29.November 2012
Die Farbe des Ozeans

DIE FARBE DES OZEANS / Color of the Ocean TRAILER (http://www.youtube.com/watch?v=MzXRKLZ4LXU#ws)

Im Gegensatz zum Trailer gibt es den Film auch auf Deutsch.
Sehr empfehlenswert!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 12:30:01 Do. 29.November 2012
Soylent Green - ... Jahr 2022 ... die überleben wollen
ARTE Donnerstag 20. Dezember 2012 um 20:15 Uhr.

Arte (http://www.arte.tv/de/programm/244,broadcastingNum=1471416,day=6,week=51,year=2012.html)
Wiki (http://de.wikipedia.org/wiki/…Jahr_2022…_die_überleben_wollen)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 17:32:12 Di. 11.Dezember 2012
Abgefüllt

Ein Dokumentarfilm über den Unsinn und die Gefahr von abgefülltem Wasser und wer damit Millionen verdient!
Absolut sehenswert!

Zu finden bei gewissen Hostern auf kleinen Inseln ;)
(Ich verate es gerne per PN)


http://de.wikipedia.org/wiki/Abgef%C3%BCllt (http://de.wikipedia.org/wiki/Abgef%C3%BCllt)

http://www.tappedthemovie.com/ (http://www.tappedthemovie.com/)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 16:53:06 Di. 25.Dezember 2012
Prometheus

(http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/thumb/a/a3/Prometheusposterfixed.jpg/220px-Prometheusposterfixed.jpg)

Wat'n Fehlgriff!
Wie kann man es nur wagen einen solchen Gurkenfilm in die Reihe der Alienfilme zu stellen  ???
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 18:24:11 Di. 25.Dezember 2012
Hallo, irgendwie wird nur noch Schrott produziert! Das einzig Gute sind oftmals nun die 3D Effekte, aber dafür ist die Handlung oft Schrott, wird von Jahrzehnt zu Jahrzehnt schlechter!

Lieber Alien I von 1979 als Prometheus!
Lieber Kampf der Titanen von 1983 als die Neuverfilmung von 2010

und und und

So, und jatzt halt meine Lieblinge genannt habe, KAMPF DER TITATENEN (1983), ALIEN I, II und teilweise III und IV. Und neben dem erst gennanten, werd ich versuchen noch weitere Klassiker ranzukriegen, wie SINDBAD, JASON UND DIE ARGONAUTEN usw.  ;D ... zwar leider ohne 3D effekte, aber da war die Handlung viel besser und auch die schauspielerische Leistung! Und es wurde auch versucht die grieschische Mythologie umzusetzen! 
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 09:42:18 Mi. 26.Dezember 2012
Meine Rede, 3D soll dem flachen wenigstens visuell tiefe verleihen, war oder ist oftmals auch bei den Computereffekten der Fall, beeindruckende Effekte bei gleichzeitig dummer bis wenig Handlung. Wie immer bestätigen Ausnahmen die Regel.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 18:25:09 So. 30.Dezember 2012
 Oh man, ich glaube es war einer meiner letzten Kinobesuche, muss aber schon ca. 8 Jaher her sein. Ein Film konnte durch irgendeinen Grund nicht gesendet werden, war mit nem Freund unterwegse ... und wir sind rein zu "7 Zwerge - Männer allein im Wald" .... keine Ahnung wieso ich diesen Film damals ganz gut fand  ::) ::) ::) ... evtl. wurde man ja durch das Lachen angestecktt? Ich weiß es nicht!

8 Jahre später ...

Habe mir heute diesen Film erneut angeschaut .... kurios ... für mich ist "7 Zwerge - Männer allein im Wald" ein absoluter Schrottfilm, langweilig und überhaupt nicht humorvoll, flache Gags und unterirdisch! das Traurige auch ... es gibt seit ca. 10-20 Jahren (so gut wie) keine vernünftige und sehenswerte Comedy mehr  aus Deutschland kotz kotz kotz kotz  

Vlt. finde ich irgendwann mal im ebay günstige - gute alte Pierre Richard Filme ;D ;D ;D
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 18:51:51 So. 30.Dezember 2012
Immerhin hat Loriot bewiesen, daß Humor in Deutschland und (damals jedenfalls) selbst im Fernsehen möglich ist (bzw. war).
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 12:46:20 Mi. 02.Januar 2013
Der Gott des Gemetzels

Wer mal wieder einen Film sehen möchte, bei dem es auf schauspielerische Leistung und gute Dialoge ankommt sei dieser hier wärmstens empfohlen!

Der Gott des Gemetzels | Deutscher Trailer HD (http://www.youtube.com/watch?v=wLW-mbn7Z7c#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: epony am 08:47:26 Do. 03.Januar 2013
Love actually passt zurzeit gut! (würde besser passen vor einige Wochen  ;D)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 17:41:04 Fr. 04.Januar 2013
DAS LEBEN DER ANDEREN Was haltet Ihr von dem Film? Gewiss, die STASI war ein Schweineapparat, aber deswegen nicht die ganze DDR schlecht! Und die HARTZ IV Gängelung oder dieser NSU-Skandal als Bsp. belegen, dass auch die BRD Menschenverachtendes in sich trägt.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 02:18:26 Sa. 05.Januar 2013
The Age of Stupid

http://de.wikipedia.org/wiki/The_Age_of_Stupid (http://de.wikipedia.org/wiki/The_Age_of_Stupid)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 17:53:39 Sa. 05.Januar 2013
Danke, guter Film bzw. Doku.
Auf Youtube gefunden: The Age of Stupid
The Age of Stupid (Deutsch) (http://www.youtube.com/watch?v=rqCxjnFSZrc#ws)

Schnell anschauen und/oder runterladen bevor es wieder weg ist.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Siebdruck am 08:48:23 So. 06.Januar 2013
Adams Äpfel - Trailer (Deutsch) (http://www.youtube.com/watch?v=f-DnIoJjqjY#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 22:53:38 Mo. 07.Januar 2013
Yes I am!



Zitat
D-Flame, Mamadee und Adé begegneten sich zum ersten Mal, nachdem der Schwarze Alberto Adriano in einem Dessauer Park von drei Jugendlichen erschlagen wurde. Über zwanzig der bekanntesten afrodeutschen Musiker schlossen sich daraufhin zu dem Bandprojekt "Brothers Keepers" zusammen, spielten die Maxi Adriano (Letzte Warnung) und das Album Lightkultur ein, an dem sich auch das weibliche Pendant "Sisters Keepers" beteiligte. Sie zogen durch ostdeutsche Schulen, um selbst mit den Kids zu sprechen.

Vor diesem Hintergrund entstand der Dokumentarfilm Yes I Am! von Filmemacher Sven Halfar, der die drei Musiker Adé, D-Flame und Mamadee eindrucksvoll und einfühlsam portraitiert. Anhand der persönlichen Lebensgeschichten der Protagonisten erzählt der Film von den Schwierigkeiten, eine afrodeutsche Identität zu entwickeln und der Problematik der Integration in die deutsche Gesellschaft.

Yes I Am! verbindet die Geschichte von D-Flame, Mamadee und Adé mit der Geschichte von Brothers Keepers. Er erzählt von der Macht der Musik und davon, wie gut es tut, gemeinsam die Stimme zu erheben. Eine Geschichte vom Erwachsenwerden unter erschwerten Bedingungen: geprägt vom Hin und Hergerissensein zwischen den Kulturen, von Ausgrenzung und Aggressionen. Ein Film über den langen Weg nach Hause.


http://www.movienetfilm.de/yesIAm/index.php (http://www.movienetfilm.de/yesIAm/index.php)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 15:42:22 Do. 17.Januar 2013
Freiheit oder Sicherheit

https://www.youtube.com/watch?v=gcE_aDoeNWY (https://www.youtube.com/watch?v=gcE_aDoeNWY)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: BGS am 17:14:57 Do. 17.Januar 2013
In der Tat sehr sehenswert. Vielen Dank fürs Einstellen.

Im Film wird u. a. deutlich, daß heutzutage in der EU so gut wie jede/r ohne Beweise verhaftet werden kann und die Unschuldsvermutung unter dem heutigen "Terrorismuswahn" längst obsolet geworden ist. Der Zweck: Möglichst Alle sollen in Angst leben, niemand darf aus der (verblödeten) Reihe tanzen.

MfG

BGS
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 15:30:26 Sa. 19.Januar 2013
Die Jagd nach Land


Zitat
Boden ist ein traditionsreiches Gut und seit Menschengedenken Quelle unserer Ernährung. Doch vor allem seit der Wirtschaftskrise 2008 entwickelt sich eine neue, globale Tendenz der Ausbeutung. Nun drängt sich auch Kapital aus der Finanzwelt massiv in Acker- und Grünland, denn Anleger suchen mehr denn je nach Investitionen, die eine sichere Rendite bringen - und Agrarflächen bieten dieses Potenzial. Nutzbare Flächen haben sich auf der ganzen Welt seit den 60er Jahren halbiert - gleichzeitig wächst die Weltbevölkerung und braucht Lebensmittel. Bei schrumpfendem Angebot steigt die Nachfrage exponentiell.

Die Jagd nach Land - Das globale Geschaeft mit fruchtbarem Boden - German.Doku (http://www.youtube.com/watch?v=bDLkgpDK-tQ#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: NachbarArsch am 20:43:20 Sa. 19.Januar 2013
Moin moin,
keine Ahnung ob es hier schonmal erwähnt wurde (habs jetzt nicht gesehen, ansonsten sorry für das doppel Posting):
Die Utopie leben - Vivir la utopia
Eine Doku über den Spanischen Bürgerkrieg in Katalonien (hauptsächlich zumindest).
Sehr gut oder sehr angenehm an der Doku finde ich, dass weitgehenden  auf Kommentator aus dem off verzichtet wird. Stattdessen erzählen nen Haufen alter Menschen, die auch echt was zu erzählen haben. Sie beschreiben die Arbeitswelt und Organisationen/Aktionen vor der Revolution, während der Revolution und letztendlich den Krieg und die Folgen gegen die Faschisten. ...nette Orginalbilder aus der Zeit.
Viele der Protagonisten sagen das es ihre beste Zeit im Leben war, dennoch hatte ich nicht den Eindruck das es eine rein romantisch, nostalgischer Blick zurück ist.
Hier die Doku auf YouTube:
Die Utopie leben (http://www.youtube.com/watch?v=0uNSjlCkxwA#)
Gruß...
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Efeu am 17:27:29 Mo. 21.Januar 2013
Zitat
Der Gott des Gemetzels (Originaltitel: Carnage) ist eine schwarze Komödie von Roman Polański aus dem Jahr 2011.
http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Gott_des_Gemetzels_%28Film%29 (http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Gott_des_Gemetzels_%28Film%29)

Trailer (englisch):
Carnage Trailer Official 2011 [HD] - Kate Winslet, Christoph Waltz, Jodie Foster (http://www.youtube.com/watch?v=X4du7zukGuE#ws)

Trailer (deutsch):
Der Gott des Gemetzels - Offizieller Trailer - Ab 24.11.2011 im Kino (http://www.youtube.com/watch?v=hG9y-lp9k5I#ws)

Zitat
„"Gott des Gemetzels" bietet ein Dialogfeuerwerk voller satirischer Pointen und humoristischer Highlights, das kaum Pausen zum Atmen lässt. Diese erzählerische Dichte behält auch Polanski in seinem nur 79 Minuten langen Film bei. Was als vernünftiges Gespräch unter Elternpaaren beginnt, wird so fast unausweichlich zu einem Streit voller Vorwürfe, Besserwisserei und schließlich Beleidigungen. Die vier sehr verschiedenen Protagonisten – von der Weltverbesserin, die glaubt, alle anderen erziehen zu müssen, bis zum zynischen Anwalt – lassen nach und nach ihre Masken und Hemmungen fallen, um wie Kinder auszuteilen, ohne einstecken zu können. Die Gesellschaftssatire mag nicht gerade subtil ausfallen, aber gerade die Zuspitzung macht sie zu einem köstlichen Vergnügen: Hinter der Fassade des zivilisierten Bürgertums stecken auch nur eitle, unreife Menschen, die mit Stöcken aufeinander losgehen würden, wenn sie Regeln und Normen nicht daran hindern würden.“ – Björn Becher: Filmstarts

Bissig, rabenschwarz und genial komisch! ;D (http://smiliestation.de/smileys/Gluecklich/118.gif)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 17:42:30 Mo. 21.Januar 2013
Hallo Efeu!
Hatte ich schon gepostet, eine Seite vorher.
Ist aber wirklich ein guter Film!


http://www.chefduzen.de/index.php?topic=11763.msg271521#msg271521 (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=11763.msg271521#msg271521)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Efeu am 17:48:30 Mo. 21.Januar 2013
Oh sorry, hatte ich übersehen. Hätte es eigentlich wissen müssen, hier gibts ja so einige Leute mit gutem Geschmack ;D
Habe mich so kaputt gelacht bei dem Film, der ist auch sowohl auf englisch als auch auf deutsch klasse!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: BGS am 22:46:13 Mo. 21.Januar 2013
Es gibt zum Glück auch positive Entwicklungen gegen die Monopolkonzerne und Lobbyisten, ich konnte gerade mein Herz mit diesem Film erwärmen:

Leben mit der Energiewende - Der ganze Kinofilm - Version 1.1

Leben mit der Energiewende - Der ganze Kinofilm - Version 1.1 (http://www.youtube.com/watch?v=VzX8Aa0YmTU#ws)

Veröffentlicht am 20.12.2012

Jetzt ist der ganze Kinofilm online.Inklusive der Ergänzung vom 15.12.2012 und einer Modifikation vom 20.12. Leben mit der Energiewende - der Kinofilm: Nur regenerative Energieträger können in der Zukunft eine bezahlbare Stromversorgung sicherstellen. Der Film zeigt die Fakten! Weitere Informationen: www.energiewende-derfilm.de (http://www.energiewende-derfilm.de)

MfG

BGS
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Eivisskat am 01:03:51 Fr. 25.Januar 2013
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=iOpL_vihJdw# (http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=iOpL_vihJdw#)!


LEBEN MIT DER ENERGIEWENDE = Open-Source-Projekt

http://www.newslab.de/newslab/energiewende-derfilm.html (http://www.newslab.de/newslab/energiewende-derfilm.html)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: NachbarArsch am 14:47:59 Fr. 25.Januar 2013
Hab neulich THX 1138 gesehen. Ich war schon schwer beeindruckt.

THX 1138 ist das Spielfilmdebüt von Georg Lucas. Eine 1984 Vision der Gesellschaft. Im Gegensatz zu Brasil (find ich persönlich super gut), ist der Film von den Bildern her unheimlich minimiert. Dadurch kommt diese Kälte und Trostlosigkeit in der Geselschaft ziemlich Krass raus. Alles ist auf Production und Konsum optimiert, was auch zu Zwangdrogenkonsum zur Unterdrückung von Emotion (Emotionen sind unproduktiv und kompliziert zu beherrschen), steigerung der Produktivität sowie zur bedingunglosen Hingabe zum System, mit einschließt. Teilweise erinnern die Bilder fast an ein Tanztheater.

THX 1138 (1971) - Original Trailer (http://www.youtube.com/watch?v=4hLXOVCZr-8#)

Gruß...
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 17:33:11 Sa. 26.Januar 2013
Zitat
Die größte Banken- und Finanzkrise ist nicht einmal drei Jahre her. Doch schon wird wieder an den Börsen gezockt. Die WISO-Dokumentation schaut hinter die Kulissen der Finanzbranche.

ZDF 11.7.2011_ WISO - Die Bank gewinnt immer. (http://www.youtube.com/watch?v=lmqlEttpD5g#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Disintegration am 22:47:14 Mo. 28.Januar 2013
passt zwar nicht ganz: grad auf kabel1 RUNNING MAN

okay, da ist das chaos erst 2017  ;D
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: epony am 07:48:28 Fr. 01.Februar 2013
Blueprint.
Der Regisseurs Name fällt mir leider nicht ein.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 16:27:54 So. 03.Februar 2013
Sklavenarbeit für unseren Fortschritt

Sklavenarbeit - für unseren Fortschritt (ARD) Pt. 1-3 (http://www.youtube.com/watch?v=pbR58kd_Q2U#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 11:37:50 Mo. 04.Februar 2013
Markt oder Moral

https://www.youtube.com/watch?v=fQHpsJMn3bM (https://www.youtube.com/watch?v=fQHpsJMn3bM)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 08:46:18 Di. 05.Februar 2013
Unsere Welt

http://www.bluray-disc.de/hd-trailer/filme/unsere-welt-trailer (http://www.bluray-disc.de/hd-trailer/filme/unsere-welt-trailer)

Kommt Euch die Stimme des Sprechers bekannt vor?
Richtig! Es ist Ulrich Wickert!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 18:18:06 Mi. 06.Februar 2013
Verzockt und verklagt: Die guten Geschäfte der Deutschen Bank

Verzockt und verklagt: Die guten Geschäfte der Deutschen Bank HD (http://www.youtube.com/watch?v=kKD0EWMEDfQ#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: xyu am 22:51:41 Do. 07.Februar 2013
ein schöner film, der gestern im kasten lief:

PRINCESAS (Trailer) (http://www.youtube.com/watch?v=OpE4ICEQL94#)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 14:15:33 Mo. 11.Februar 2013

Schick aber Schädlich

SCHICK ABER SCHÄDLICH (http://www.youtube.com/watch?v=EO7H_NuJWKA#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 20:10:08 Do. 14.Februar 2013
Der Appartment Schreck

http://www.video.de/trailer-und-bilder/film/der-appartement-schreck/trailer/74474/ (http://www.video.de/trailer-und-bilder/film/der-appartement-schreck/trailer/74474/)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 21:49:35 Fr. 15.Februar 2013
Taste the Waste

"Taste The Waste" - der Trailer (http://www.youtube.com/watch?v=0WYi_mWrLic#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 10:34:58 So. 17.Februar 2013
 Unser täglich Gift

Unser täglich Gift (http://www.youtube.com/watch?v=ghGm51AobGw#)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 10:52:29 Fr. 22.Februar 2013
Exclusiv im Ersten: Die Einflüsterer

Zitat
Ein Energiekonzern beschickt Abgeordnete mit teuren Kunstkatalogen und Museums-Freikarten. Bei opulenten Festen zerfließen die Grenzen zwischen Politik und Wirtschaft und das Firmengeflecht einer Partei wird zur Quelle dubioser Einnahmen.

http://www.ardmediathek.de/das-erste/reportage-dokumentation/exclusiv-im-ersten-die-einfluesterer?documentId=11693640 (http://www.ardmediathek.de/das-erste/reportage-dokumentation/exclusiv-im-ersten-die-einfluesterer?documentId=11693640)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: epony am 07:16:47 Fr. 01.März 2013
LIFE OF PI
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Efeu am 14:04:53 Do. 07.März 2013
(http://www.kinofenster.de/img/db/kairo_678_pl_430_600_100.jpg)

Zitat
Kairo 678

Erschütterndes Drama über sexuelle Gewalt in Ägypten Es ist eine alltägliche Szene, wie sie an jedem Tag fast überall auf der Welt vorkommt: Menschen drängeln sich in einem vollbesetzten Bus. Aber in diesem Bus, der im modernen Kairo verkehrt, lauern Männer, die bewusst die Nähe von Frauen suchen, um sie zu betatschen. Setzen sich die Frauen zur Wehr, wird der Vorwurf erhoben, sie hätten die Männer provoziert: Frauen als Freiwild, als Menschen zweiter Klasse.

"Kairo 678" basiert auf den wahren Geschichten dreier Frauen, die sich auf verschiedene Weise gegen das Pascha­system auflehnten.

http://www.cinema.de/film/kairo-678,4836488.html (http://www.cinema.de/film/kairo-678,4836488.html)
http://de.wikipedia.org/wiki/Kairo_678 (http://de.wikipedia.org/wiki/Kairo_678)

Trailer:
http://www.moviepilot.de/movies/kairo-678/trailer (http://www.moviepilot.de/movies/kairo-678/trailer)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 00:07:30 Di. 12.März 2013
Der scheint gut zu sein.

Der Minister: Das SAT.1 TV-Event am 12. März um 20:15 Uhr (http://www.youtube.com/watch?v=uJjGWUUcJr0#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 14:52:37 Do. 21.März 2013
Trailer: Grasgeflüster (deutsch) (http://www.youtube.com/watch?v=jl8OmGFy7eg#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 17:29:23 Sa. 04.Mai 2013
Ich wollt euch mal GAME OF THRONES ans Herz legen!!!!!!!! Ein Großteil von euch wird diese Serie lieben! Die toppt bisher auch die meisten Kinofilme, sowohl von den Kosten als auch von der Handlung, die ist unglaublich komplex & tiefgründig, auch die Charaktäre werden sehr gut gezeichnet - einfach nur top! Auch wenn es eine Fantasy-Serie ist, geht es zu 95% eher zu wie in BRAVEHEART oder ähnlichen Filmen, nur eben sehr viel tiefgründiger! Und Apropos Kosten, zum Glück gibts hier kaum Effekthascherei, also auch sehr viel anders als es bei Herr der Ringe war, wobei ich HDR ebenfalls mag. Doch diese Serie wird wohl selbst HDR toppen! Ich hoffe sehr, die nächsten Staffeln werden genauso gut sein oder noch besser  ;D ;D ;D

Hier mal ein Trailer zur ersten Staffel. Ich hoffe sehr, dass diese Serie auch ein Lichtblick auf künftige Filme / Serien sein wird, denn in den letzten Jahren - wurden wir ja von dümmlichen und belanglosen Filmen nur so überschwemmt!

https://www.youtube.com/watch?v=CUQDitejjEs&feature=player_detailpage


Staffel 2 hat mich ebenfalls überzeugt und demnächst kommt die dritte Staffel! Ich warte schon sehnlichst nach der dritten Staffel, mich hat seltenst ein Film / eine Serie so fasziniert wie diese hier! Werd mir auch über kurz oder lang die Bücher reinziehen!

(http://www.miratelinc.com/blog/wp-content/uploads/2013/01/game-of-thrones-most-searched-2012.jpg)

Und die fiesen Typen vom Hause Lannisters, die erinnern mich teilweise auch an unsere miesen & geldgeilen Oberen 10.000!!! ha ha ha

Zum Schluss jedoch noch eine Kritik - die aber trotz allem kaum Gewicht auf den Gesamteindruck hat, paar Liebesszenen weniger oder entschärfter wären gut gewesen, bin nicht prüde, aber na jaaa  ;D ;D ;D ;D
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 18:20:08 Sa. 04.Mai 2013
Erinnert mich an "Der goldene Thron" von Katia Fox.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 21:11:02 Sa. 04.Mai 2013
Game Of Thrones macht definitiv süchtig.

Habe mir nacheinander die erste und dann die zweite Staffel auf RTL2 (!) aufgezeichnet (Ausstrahlung je Staffel an einem einzigen langen Wochenende!), dann am PC die Werbung entfernt und an einem Stück reingezogen. Einfach nur geil. Allerdings lohnt es sich, die Aufnahmen erst bei den Wiederholungen in der Nacht zu machen, erstens weniger Werbung und zweitens keine Zensur (bei Ausstrahlung um 20.15 wegen der Freigabe ab 12 einiges gekürzt).

Wenn's die Blurays mal günstiger gibt, stehen die bei mir im Schrank.

Leider sind die Bücher noch ziemlich teuer bzw. bei zehn Bänden á 15 EUR kommt so einiges zusammen, allerdings hab ich auch schon sinnloser Geld ausgegeben. Und dann: Wohin damit ...? Okay, ich hab noch einen Kindle, dafür gibt's das auch billiger, aber diese Art von Lektüre möchte man eigentlich "in echt" haben. Seufz.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 10:25:57 So. 05.Mai 2013
Erinnert mich an "Der goldene Thron" von Katia Fox.

Sagt mir nichts, aber danke für den Hinweis :)

Und was auch in diese Richtung geht und mal ordentlichverfilmt werden sollte, das wäre die THE WITCHER / GERALT VON RIVA Saga, vom polnischen Autor Andrzej Sapkowski, gibt auch 2 geniale PC Spiele und ebenfalls einige Bände. Soll zwar eine polnische Verfilmung existieren, aber die soll schlecht sein. Also HBO & Co. ... ran an die Arbeit  ;D ... ich würd dafür auch ne Petition unterschreiben wollen. 
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 11:01:06 So. 05.Mai 2013
Auja, Witcher war bzw. ist Klasse, ich zweifle nur an der Massentauglichkeit für eine Verfilmung und wenn zugunsten einer Massentauglichkeit entschärft wird ist es kein Witcher mehr, dann lieber keine Verfilmung.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Yavin1980 am 08:32:29 Mo. 06.Mai 2013
The walking dead.

Klasse Serie, geniale Charaktere. Kann ich nur empfehlen.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Pinnswin am 14:02:49 Mo. 06.Mai 2013
http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/starline/kino/article113103807/Guantanamo-Film-ueber-Murat-Kurnaz-uraufgefuehrt.html (http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/starline/kino/article113103807/Guantanamo-Film-ueber-Murat-Kurnaz-uraufgefuehrt.html)


 (http://s20.rimg.info/f1078a37a4a681df112f70458e4b7aa8.gif) (http://smiles.rc-welt.com/smile.173932.html)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: epony am 10:20:57 Mo. 13.Mai 2013
Star Wars!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 10:40:48 Mo. 13.Mai 2013
Star Wars!
Laaangweilich!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 17:35:11 Mi. 15.Mai 2013
Star Wars!
Laaangweilich!
Erst Star Wars (die alten Filme), danach Spaceballs!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 13:02:10 Do. 23.Mai 2013
Eigentlich ein kitschiges Rock-n-Roll Märchen.
Ist aber eine Doku und ne wahre Geschichte...

(http://kino.muenchen.de/media/144260/posters/442084_thumb_w600h.jpg)


Hach, ich wurde ganz schnulzig!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 21:41:20 Sa. 25.Mai 2013
 Ziemlich beste Freunde


Ziemlich beste Freunde - Trailer (deutsch/german) (http://www.youtube.com/watch?v=bkHjdcvvHXk#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 10:15:26 So. 26.Mai 2013
Ziemlich beste FreundeW

Der ist unterhaltsam, jedoch gingen mir die Kritiken daran auf die Nüsse, allein die Frage "Was wäre mit dem Behinderten ohne sein Reichtum?", nichts, nirgends ein Wort. Beruht auf Tatsachen, schön, hat nur nichts mit 99,99...% der Behinderten zu tun.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 11:28:11 So. 26.Mai 2013
Ja, ist ein reiner Unterhaltungsfilm.
Sozialkritisch ist der nicht!

Da würde ich dann den Film La Hain (Hass) empfehlen.
Ebenfalls ein französischer Film aus dem Jahr 1995.




"LA HAINE" / "HASS" (German/Deutscher Trailer) (http://www.youtube.com/watch?v=q70QQj0KHwQ#)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 09:05:45 Sa. 01.Juni 2013
SHOGUN

(http://ekladata.com/dramas_and_co.eklablog.net/perso/images%20dramas/autre/shogun-anjin%20et%20mariko.jpg)

eine ganz gut gemachte Mini-Serie aus den 1980ern  :) - wunderbar gespielt, tolle Kulissen und richtig gute und authentische Darstellungen über die japanische Kultur/Tradition - am meisten faszineirt hatte mich auch die eingebettete Liebesbeziehung, echt Klasse  :)

ps. in so eine Frau würde ich mich glattweg auch verlieben, bis in den Tod ...    ;)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 19:24:37 Sa. 01.Juni 2013
eine ganz gut gemachte Mini-Serie aus den 1980ern  :) - wunderbar gespielt, tolle Kulissen und richtig gute und authentische Darstellungen über die japanische Kultur/Tradition
Jo, volle Zustimmung.  ;)
Ist zwar mit knapp neun Stunden (4 DVDs) nicht gerade kurz, aber sehenswert.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: epony am 12:45:06 Mo. 03.Juni 2013
Ein deutscher Film, der "Blueprint" heißt, hat mir gut gefallen. >:D
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 02:45:14 Fr. 07.Juni 2013
Terry Pratchett's Going Postal
Vordergründig ein Fantasy-Film, aber mit einigen herrlichen Anspielungen auf die reale Welt.
Zitat
Wenn Banken pleite gehen, sind es selten die Banker die hungern.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 22:03:16 Do. 13.Juni 2013
Iron Sky
Nazis vom Mond - "Politisch Korrekt" geht anders!  ;D

http://de.wikipedia.org/wiki/Iron_Sky (http://de.wikipedia.org/wiki/Iron_Sky)

Iron Sky - Trailer Deutsch/German HD (http://www.youtube.com/watch?v=cf_i-MrfzaE#ws)
Iron Sky Trailer deutsch HD - offizieller Kinotrailer - Nazis in Space - 2012 (http://www.youtube.com/watch?v=vt6nNrvNrhs#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Efeu am 14:14:23 Fr. 14.Juni 2013
Ziemlich beste Freunde
Der ist unterhaltsam, jedoch gingen mir die Kritiken daran auf die Nüsse, allein die Frage "Was wäre mit dem Behinderten ohne sein Reichtum?", nichts, nirgends ein Wort. Beruht auf Tatsachen, schön, hat nur nichts mit 99,99...% der Behinderten zu tun.
Ja, ist ein reiner Unterhaltungsfilm.
Sozialkritisch ist der nicht!
Da habt ihr leider Recht... Behinderte dürfen in Deutschland nicht mehr als 2600 € auf dem Konto haben. Siehe hier:
http://www.chefduzen.de/index.php?topic=27183.msg281167 (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=27183.msg281167)


@dagobert: Iron Sky fand ich echt witzig, muss ich mir irgendwann noch mal anschauen :D

(http://www.filmhaus-saarbruecken.de/images/thumbs/assets/2011_11/fbd37c6179be918bd39eba1172304993_1321878067_wie_im_himmel_cover.jpg)
"Wie im Himmel" - Schöner verträumter schwedischer Film, hat ein bisschen was von "Fabelhafte Welt der Amélie".

Der weltberühmte Dirigent Daniel Dareus kehrt nach einem schweren Kollaps in sein schwedisches Heimatdorf zurück. Eigentlich wollte er sich von der Welt zurückziehen, doch als er das Amt des Kantors antritt, findet er über seine Leidenschaft für die Musik auch zu den Menschen zurück.
Bei seiner Arbeit mit dem bunt zusammengesetzten Chor der kleinen Gemeinde entfaltet sich vor ihm allmählich ein ganzer Mikrokosmos menschlicher Sorgen und Nöte, und er ist überglücklich, als er erkennt, dass er mit Hilfe der Musik einen Weg in die Herzen der anderen findet. Das ist die Erfüllung seines Traums, mit dem er vor Jahrzehnten aus dieser Gegend aufgebrochen war...


Und auch in ähnlicher Stimmung, aber viel lustiger - "Willkommen bei den Sch'tis":
(http://b30.spielfiln.de/10086-4/willkommen-bei-den-sch-tis-prokino.jpg)

In Nordfrankreich ist es immer kalt, die Menschen dort sind immer unhöflich und den Dialekt, "Sch'ti" genannt, versteht man überhaupt nicht. Das denkt zumindest der Postbeamte Philippe, bis er dorthin strafversetzt wird.
Er hatte versucht seiner depressiven Frau Julie zuliebe eine Versetzung an die Cote d'Azur zu erschummeln. Leider geht das schief und er wird in ein kleines Dorf namens Bergues in Nordfrankreich versetzt. Dort lernt er seine neuen Arbeitskollegen kennen und stellt langsam aber sicher fest, dass seine Vorurteile doch nicht so ganz richtig gewesen sind.
Ein Südfranzose in Frankreichs Norden ist noch schlimmer als zwei Münchner in Hamburg. Unvorstellbar - und unglaublich komisch
Merschi vielmolsch für einen erschtkloschig luschtigen Kinoabend!

;D ;D ;D
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: NachbarArsch am 22:20:49 Mi. 03.Juli 2013
Zwei nette deutsche Filme hab ich neulich nochmal gesehen...  und fand sie immer noch gut!

1. 23 nichts ist so wie es scheint

23 - Nichts ist so, wie es scheint (1998) - Trailer (HQ) (http://www.youtube.com/watch?v=FgB3S2ZlsQw#)

Der Trailer reduziert leider alles auf das Illuminaten Ding (für den Film schon wichtig, aber eben nicht alles)

Ich kannte die Geschichte dahinter nur Bruchstückhaft, und musste nach dem Film vestellen das die wahre Geschichte viel Spannender, Facettenreicher und sowiso intressanter ist und mensch viel mehr draus machen hätte können.
http://de.wikipedia.org/wiki/KGB-Hack (http://de.wikipedia.org/wiki/KGB-Hack)
Denn Film find ich trotzdem schön als Unterhaltung

2. Das Millionenspiel
Eine Vorlage für "Running Man", wunderbar mit Dieter Thomas Heck als Showmaster und Dieter Hallervorden in seinem debüt
Verglichen mit Fernsehbildern von damals kommt der Film echt authentisch rüber und ist oder zumindest war allemal mehr als Unterhaltung

Das.Millionenspiel (http://www.youtube.com/watch?v=M4GeJHFElE0#)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Isnogud am 00:41:57 Do. 04.Juli 2013
ich hab da auch noch einen.  4 gegen die Bank, Der Mann im Pyjama und wer spinnt denn da, Herr Doktor. Urkomisch. Ja, sind drei geworden. Alle mit Otto Sander, der zeigen konnte, das er auch komische Rollen kann.
ich hab mal einen Film gesehen, da wollte Leute in eine Bank einsteigen, durch die Decke, haben aber direkt über der Bank keine Wohnung bekommen. Die haben sich dann durch drei oder vier Etagen gebohrt um an die Knete zu kommen. Immer durch die Schlafzimmer der Leute unter ihnen. Ein herrlicher Klamauk. Weiß aber leider den Titel nicht mehr. Ist aber auch aus den ´70er oder ´80er Jahren des letzten Jahrtausends;-) I.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 09:47:56 So. 14.Juli 2013
(http://www.moviepilot.de/files/images/0939/5470/Get-the-Gringo-1.jpg)

Ein Haudrauffilm, Action und Gewalt, erstaunlich spannend und brachte mich öfter zum Lachen.
Popcornkino wie ich's mag.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Pinnswin am 09:01:34 Mo. 22.Juli 2013
Schlepper mit Durchzug
http://www.topagrar.com/foto_video/Der-Terror-Volvo-Ein-Schlepper-mit-ordentlich-Durchzug-1157524.html (http://www.topagrar.com/foto_video/Der-Terror-Volvo-Ein-Schlepper-mit-ordentlich-Durchzug-1157524.html)

(http://s20.rimg.info/a5ae8cc38da5918487f41d5e72b675ae.gif) (http://smiles.rc-welt.com/smile.177780.html)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 23:16:05 So. 28.Juli 2013
Der fremde Sohn (http://www.moviemaze.de/filme/2696/changeling.html)

Absolut sehenswert.
Hab den Film vorhin gesehen und kann nur zustimmen.  :)

Weitere Empfehlung:
Harry Brown mit Michael Caine
http://www.moviepilot.de/movies/harry-brown/trailer (http://www.moviepilot.de/movies/harry-brown/trailer)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 17:10:19 So. 11.August 2013
Heute auf Arte um 20:15: Blues Brothers
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 22:22:08 So. 11.August 2013
Aldi - Mutter aller Discounter

https://www.youtube.com/watch?v=lKxrVgpEwk0 (https://www.youtube.com/watch?v=lKxrVgpEwk0)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 18:50:17 Mo. 12.August 2013

Die dunkle Seite von Red Bull

http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/799280_reportage-dokumentation/14387296_die-story-im-ersten-die-dunkle-seite-von-red-bull (http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/799280_reportage-dokumentation/14387296_die-story-im-ersten-die-dunkle-seite-von-red-bull)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 20:28:39 Di. 03.September 2013
Zitat
Nach "Cars" und "Planes": Disney kündigt neuen Kino-Animations-Hit "Rollators" an

Los Angeles (dpo) - In der wirklichen Welt mag es nur eine Gehhilfe für ältere Menschen sein, doch im Disney-Universum hat auch ein Rollator das Zeug zum Leinwandhelden mit menschlichen Eigenschaften. Nach "Cars", "Toy Story 1-3" und "Planes" kommt bereits im Frühjahr 2014 "Rollators – Gehhilfen auf Abwegen" in die deutschen Kinos. Das kündigte die "Walt Disney Company" nun in einer Pressemitteilung an.
....

Quelle: Der Postillon (immer noch Satire) (http://www.der-postillon.com/2013/09/nach-cars-und-planes-disney-kundigt.html)
:D
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 22:14:54 Di. 03.September 2013
Zitat
Nach "Cars" und "Planes": Disney kündigt neuen Kino-Animations-Hit "Rollators" an
:D
Wundern würde es mich nicht wirklich.  ;D
Aus Kurosawas "Die sieben Samurai" hat Pixar ja auch einen Insekten-Film gemacht ("Das grosse Krabbeln"). Da ist denen auch anderes zuzutrauen.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 13:28:32 Mi. 23.Oktober 2013
Wenn jemand noch ausziehen will, um das Fürchten zu lernen, der kann es hier:

(http://www.moviepilot.de/files/images/movie/file/9872827/Evil-Dead-1.jpg)

Ich hab mich eingekackt.

(Das "Remake" hat eine neue Geschichte und taugt auch für diejenigen, die das Original kennen.)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 14:12:24 Mi. 23.Oktober 2013
Zitat
Ich hab mich eingekackt.

Also ein Scheißfilm? ;D ;D ;D ;D ;D
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 20:37:55 Fr. 08.November 2013
Jabberwocky (1977) Trailer (http://www.youtube.com/watch?v=nmcO5S8Qd1o#)

Zitat
Angst als Motor für Macht und Bereicherung. Das Monster Jammerwoch (sehr frei nach Lewis Carrols Gedicht) macht in Terry Gilliams Mittelalter alles, was schon schlimm genug ist, noch schlimmer, aber nicht schlimm genug, als dass man an den Opfern nicht auch noch verdienen könnte.
Der Film Jabberwocky auf Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Jabberwocky_(Film))
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 21:16:41 Fr. 08.November 2013
Hach, ein Meinsterwerk!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: NachbarArsch am 22:09:10 So. 17.November 2013
Paulette (2012)

Eine rassistische (und auch ansonsten politisch unkorrekte) Oma mit Mindestrente kann ihre Rechnungen nicht mehr zahlen und sucht nach alternativen Geldquellen.
PAULETTE Offizieller Trailer Deutsch German | 2013 Official Film [HD] (http://www.youtube.com/watch?v=vkLLbg27y0M#ws)
Lustige, triviale Unterhaltung mit aktueller Probleme als Hintergrund. Ich habs gern gesehen, gelacht und Spass dran gehabt.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: NachbarArsch am 14:41:52 So. 15.Dezember 2013
Hab gestern mal DIAZ-don't clean up this blood geguckt...
ein Spielfilm zur Erstürmung der Diaz-Schule in Genua 2001 zum G8-Gipfel.

Ich glaub da würde in einem anderem Rahmen schonmal drauf hingewiesen.
http://www.chefduzen.de/index.php?topic=19061.0 (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=19061.0)

Ich fand den Film echt hart, bleibt nen haufen Hass danach. Evtl nicht vor ner Demo angucken, sonst dreht mensch noch durch.

Ich war selbst nicht nicht in Genua und hab nur durch Medienberichte (Augenzeugenberichte bis Dokus wzB Gipfelstürmer) und von einige Erzählungen von Bekannten. Viele Szenen decken sich mit diesen Augenzeugenberichten. Der Film zeigt nacheinander unterschiedliche Perspektiven  (Demonstranten, Orga, Polizei, Presse...). Mit eingearbeitet sind Archivbilder von den Protesten und der Räumung.

Den Film gibts unteranderem bei Kinox
http://www.kinox.to/Stream/Diaz_Dont_Clean_Up_This_Blood.html (http://www.kinox.to/Stream/Diaz_Dont_Clean_Up_This_Blood.html)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 16:19:16 So. 15.Dezember 2013
Freunde von mir waren damals in Genua!
Als sie zurückkamen waren sie nicht mehr die Selben.
Sowas kannte ich bisher nur von kriegstraumatiisierten Menschen.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dejavu am 22:55:40 Fr. 27.Dezember 2013
Sibirische Erziehung! Wunderschönes romantisches Gangsterfilmteil.
Sibirische Erziehung | Deutscher Trailer (http://www.youtube.com/watch?v=gb-Y7y_oSTo#ws)

Bei dem Gebet bin ich ganz fromm geworden . ;D ;D ;D ;D
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 23:56:47 Fr. 27.Dezember 2013
Live of Pi

Life Of Pi Official Trailer 3 German Deutsch HD 2012 (http://www.youtube.com/watch?v=Zfs9FbYqHmQ#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 18:03:38 So. 12.Januar 2014

South of the Border


Zitat
South of the Border ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 2009 von Oliver Stone. Der Film besteht hauptsächlich aus Interviews mit lateinamerikanischen Regierungschefs. Darunter die Präsidenten Hugo Chávez (Venezuela), Evo Morales (Bolivien), Cristina Fernández de Kirchner (Argentinien), Rafael Correa (Ecuador), Raúl Castro (Kuba), Fernando Lugo (Paraguay) und Lula da Silva (Brasilien).
South of the Border (deutsch) (http://www.youtube.com/watch?v=VrYICHz8EwQ#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 17:56:31 So. 19.Januar 2014
Zitat
Der Dokumentarfilm 'WADIM' setzt das Mosaik eines kurzen Lebens zusammen, das für 87.000 andere Menschen steht, die heute mit einer Duldung in Deutschland leben. Über Fotos und Videos aus dem Familienbesitz sowie über Interviews mit Wadims Eltern, Freunden, seiner Jugendliebe und anderen Zeitzeugen zeigt er, wie Wadims Familie zerbricht und sich der Junge verändert: Von einem fröhlichen Kind, das ein Gymnasium besucht und Fagott spielt, hin zu einem Getriebenen, der sein Zuhause verliert, in einem lettischen Obdachlosenheim landet und am Ende den eigenen Sorgen und Ängsten nicht mehr standhält.


Wadim (Doku) (http://www.youtube.com/watch?v=8GRM80BhCNk#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 20:21:16 Sa. 25.Januar 2014
Zitat
Mit der Dokumentation "Schmutzige Kriege" führt Autor Jeremy Scahill in eine völlig unbekannte Welt von geheimen Kriegseinsätzen der USA in Afghanistan, Jemen, Somalia und weiteren Gebieten. Teils Politthriller, teils Detektivfilm beginnt "Schmutzige Kriege" als investigative Reportage über einen nächtlichen Angriff von US-Einheiten in Afghanistan, bei dem viele Zivilisten starben, darunter zwei schwangere Frauen. Schnell entwickelt sich eine weltweite Recherche in die bis dahin unbekannte Parallelwelt der mächtigen und streng geheimen Spezialeinheit der Amerikaner, das Joint Special Operations Command (JSOC).

Terrorstaat USA - Schmutzige Kriege - Die geheimen Kommandoaktionen der USA (http://www.youtube.com/watch?v=bxVbUXI8x5c#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 12:43:14 So. 26.Januar 2014
Danke für das Einstellen des Links zu "Schmutzige Kriege". Die erstaunlich gutgemachte Doku ist harter Tobak.
Hier wird auch klar, die US Politik unter Obama ist noch aggressiver und menschenverachtender als die unter Gearge W. Bush.
Bush war eine Lachnummer und bot sich den Kritikern förmlich als Zielscheibe an: Ein strohdoofer Cowboy, der sich mit jedem Auftritt weiter blamierte.

Obama sieht gut aus, kann gut reden und weiß sich zu bewegen und schon fühlt sich niemand mehr in der Lage die notwendige Kritik auszusprechen. Daß die Mainstreammedien zu keiner Kritik in der Lage sind, sollte niemanden wundern. Daß eine Kritik von links ausbleibt, ist aber erbärmlich. Braucht man billige Schießbudenfiguren wie George Dabbelju und kann inhaltlich nicht mehr argumentieren?  ::) ???
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 13:20:46 So. 26.Januar 2014
Wenn man sich die Doku anguckt, wird auch klar, warum Obama (das letztendlich ja doch nicht eingehaltene) Versprechen machen konnte Guantanaomo zu schließen.
Es werden ganz einfach keine Gefangenen mehr gemacht, sondern Drohnen und Sonderkommandos losgeschickt, um "Terrorverdächtige" zu töten. Die unglaublichen "Kollateralschäden" werden ganz bewusst in Kauf genommen.
Das sind Kriegsverbrechen und massive Verstöße gegen die Genfer Konvention aber niemanden scheint das zu interessieren.

Zitat
Daß eine Kritik von links ausbleibt, ist aber erbärmlich
Ja, die meisten beschäftigen sich immer noch mit der Frage, ob man mit I oder mit * oder mit _ Gendern soll!  >:(
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 20:25:57 So. 26.Januar 2014
Larzac - Aufstand der Bauern

Zitat
1971 verkündet der damalige französische Verteidigungsminister Michel Debré den Beschluss der Regierung, die Militärbasis auf der südfranzösischen Hochebene Larzac zu erweitern. Die aufgebrachten Bauern organisieren sich und unterzeichnen einen Schwur, ihre Ländereien niemals zu verkaufen. Die Situation spitzt sich schnell zu, und der Alltag in Larzac wird schon bald von Armee und Ordnungshütern bestimmt. Doch um sich landesweit Gehör zu verschaffen, lassen die Bewohner der Region ihrer Fantasie freien Lauf. Die Protestbewegung schwillt rasant an und in ganz Frankreich werden Hunderte Larzac-Komitees ins Leben gerufen. Zusammenhalt und kollektive Intelligenzführt die Bauern von Larzac nach zehn Jahren Widerstand schließlich zum Sieg.


https://www.youtube.com/watch?v=L8dT19HrA-k (https://www.youtube.com/watch?v=L8dT19HrA-k)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Pinnswin am 08:21:02 Mo. 27.Januar 2014
So weit und groß - Die Natur des Otto Modersohn (DE 2010/11)
So weit und groß - Die Natur des Otto Modersohn (DE 2010/11) - Deutscher Trailer (http://www.youtube.com/watch?v=bHu_so3k5nw#ws)


(http://www.gif-paradies.de/gifs/natur/schnee/schnee_0043.gif) (http://www.gif-paradies.de)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 18:52:09 Mi. 29.Januar 2014
Atomic Africa

Zitat
Seit Jahren schon sind es afrikanische Staaten, die weltweit die Riege der Länder mit dem stärksten Wirtschaftswachstum anführen. Doch der neue Boom braucht Energie, Stromausfälle sind an der Tagesordnung. Immer mehr afrikanische Regierungen wollen deshalb auf Atomkraft setzen.

Nach einer Prognose der Internationalen Atomenergie-Organisation IAEA sollen bis 2050 in Afrika 40 neue Atomkraftwerke gebaut werden, ganz nach dem Motto: "We want power, no arms" ("Strom statt Waffen"). Zwei Jahre lang reiste der Filmemacher Marcel Kolvenbach durch Afrika und recherchierte im Zeichen dieser neuen afrikanischen Atompolitik - vom Osten des Kontinents nach Südafrika, weiter in den Kongo und von dort in die Sahara. Stets nah bei den betroffenen Menschen zeigt der Filmemacher, wie sich der Konflikt um die Uranvorkommen des Kontinents verschärft. Vom Krieg in Mali bis hin zum Raubbau an der Natur in Tansania prägen die Interessen mächtiger Konzerne wie dem französischen Stromriesen Areva immer mehr das Schicksal ganzer Regionen.

Zugleich zeigt der Film eindrucksvoll, welche Folgen der Einstieg in die Atomkraft für die Umwelt und Sicherheit eines Kontinents haben dürfte, auf dem die wenigen Atomkraftgegner um ihr Leben fürchten müssen. "Atomic Africa" wird so zum politischen Road-Movie durch das nukleare Afrika.


http://www.youtube.com/watch?v=InxdLBobs80#t=5310 (http://www.youtube.com/watch?v=InxdLBobs80#t=5310)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 15:56:43 Do. 30.Januar 2014


Abschiebung im Morgengrauen Die Hamburger Abschiebebehörde



Abschiebung im Morgengrauen Die Hamburger Abschiebebehörde (http://www.youtube.com/watch?v=G3E3qU6crM0#)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 17:32:49 Sa. 01.Februar 2014
Rebellen im Namen der Erde

Rebellen im Namen der Erde (http://www.youtube.com/watch?v=ryPSBphvzSQ#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Eivisskat am 17:47:10 Sa. 01.Februar 2014
Danke, Rudi, für den Film!

Rebellen im Namen der Erde


Zitat
Das macht sie in den Augen des FBI zu Terroristen. Es sieht die Ökokrieger sogar als zweitgrößte Bedrohung nach Al-Quaida. Auf diese Weise machen die FBI-Beamten Stimmung gegen jede Form von Aktivismus und zivilem Ungehorsam.


Aber anstatt sich (wie Jeder normal denkende Mensch...) zumindest im Geiste einzureihen bei den Protestlern, übersehen sie obendrein, dass diese ihren Protest auch für sie (den FBI) durchziehen.  ::)

Oder lebt man beim FBI in einem luftleeren Raum und ist notfalls jederzeit imstande auf den Mond auszuwandern?
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 20:58:37 Sa. 01.Februar 2014
Oder lebt man beim FBI in einem luftleeren Raum und ist notfalls jederzeit imstande auf den Mond auszuwandern?
Warum nicht? Die Nazis haben das doch auch geschafft.  ;D
http://www.chefduzen.de/index.php?topic=11763.msg281089#msg281089 (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=11763.msg281089#msg281089)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 21:40:50 Sa. 01.Februar 2014
Beim FBI scheint immer noch der Geist Edgar Hoovers zu wehen.
Dazu gab´s auch mal eine gute Doku.
Wundert mich, das ich die hier nicht geposted habe.
Jedenfalls finde ich sie nicht!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Eivisskat am 19:47:11 So. 02.Februar 2014
Hier ist noch einer zum Thema Öko-Proteste:

Öko-Terroristen - Earth Liberation Front (http://www.youtube.com/watch?v=8-l-UG5-iyU#ws)


http://de.wikipedia.org/wiki/Earth_Liberation_Front (http://de.wikipedia.org/wiki/Earth_Liberation_Front)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: regenwurm am 21:30:52 So. 02.Februar 2014
]Musik als Waffe [Doku]

Musik als Waffe [Doku] (http://www.youtube.com/watch?v=t7T0oH6PWLU#ws)

 Veröffentlicht am 10.07.2012

Musik umgeht den Verstand und berührt die Seele. Musik ist Magie. Doch genau diese geheimnisvolle Macht über die menschlichen Gefühle kann sie zur heimtückischen Waffe werden lassen.

Ob preußischer Marsch, afrikanischer Kriegstanz oder ohrenbetäubende Heavy-Metal-Musik - seit es Krieg gibt, wird er von Musik begleitet: Klänge und Rhythmen sollen Kämpfer in einen Blutrausch versetzen oder Gegner zermürben. Letzteres schafft sogar ein niedliches Kinderlied, wenn es in einer Endlosschleife und entsprechend laut gespielt wird. Als Christopher Cerf, Komponist von über 200 Liedern für die Kindersendung "Sesamstraße" davon erfährt, ist er fassungslos. Gemeinsam mit Filmemacher Tristan Chytroschek will er vor Ort erfahren, was seine Lieder und andere Musik mit Gewalt, Folter und Tod zu tun haben. Christopher Cerf begegnet einem US-Soldaten, der in Guantánamo Gefangene bewacht und das Foltern durch Musik miterlebt hat. Er befragt einen Verhörspezialisten, der erklärt, wie der US-Geheimdienst CIA Musik als quälendes Werkzeug einsetzt. So soll durch tagelanges, ununterbrochenes Abspielen unerträglich lauter westlicher Musik der Willen von Gefangenen gebrochen werden. "No Touch Torture" heißt das im Sprachgebrauch des US-Militärs. Erst vor kurzem haben Menschenrechtsorganisationen es geschafft, die CIA zur Veröffentlichung entsprechender Geheimdokumente zu bewegen.

Cerfs Reise führt ihn auch auf ein Konzert der Rockband "Drowning Pool". Ihr Lied "Bodies" ist zu einer heimlichen Hymne der US-Soldaten im Irak und in Afghanistan geworden, wurde aber gleichzeitig zur Folter von Gefangenen eingesetzt. Von den Musikern möchte Christopher Cerf wissen, wie sie damit umgehen. Er trifft auch einen traumatisierten ehemaligen Guantánamo-Häftling, der die psychologischen Qualen der Folter durch Musik eindringlich beschreibt.

Um wirklich zu verstehen, was Musik Schreckliches in einem Menschen auslösen kann, wagt der Komponist einen Selbstversuch und begibt sich in die Position des Opfers. Mit einem Sack über dem Kopf, allein in einer dunklen Zelle, setzt er sich den Klängen der Folterer aus.


Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 19:30:50 Di. 04.Februar 2014
 Größenwahn und Selbstbedienung - Der Krimi um die Millionen der West-LB


Größenwahn und Selbstbedienung - Der Krimi um die Millionen der West-LB (Doku) (http://www.youtube.com/watch?v=232bAJVoQ2Q#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: BGS am 22:38:49 Di. 04.Februar 2014
Sehenswert, Danke fürs Einstellen. Warum sitzen trotzu allem Verantwortliche wie z. B. Steinbrück heute in "Amt und Würden"? Faul, oberfaul. Warum wurde niie jemand in Regreß genommen?

MfG

BGS
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 09:52:30 Mi. 05.Februar 2014
Jupp, das ist schon interessant das eine Flachpfeife wie Steinbrück, der nicht mal in der Lage war seinen Aufsichtsratsposten wahrzunehmen, später als Kanzlerkandidat wieder auftaucht!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rappelkistenrebell am 12:05:14 Mi. 05.Februar 2014
Black Panthers

Täglich sterben Menschen in den Ghettos - schwarze Menschen. Sie sind das Kanonenfutter im Krieg der Weißen. Sie sind der Abschaum der Nation. Oakland/Kalifornien, 1966. Aufgerüttelt durch die Reden von Martin Luther King und Malcolm X, gründen einige schwarze Jugendliche die militante Black-Panther-Partei. Sie verfolgen keine rassistischen Ziele, sie wollen nur, was jeder Weiße hat: Menschenrechte!

Bewaffnet ziehen die Polit-Aktivisten durch die Straßen der Ghettos und überwachen die Aktionen der gewalttätigen, weißen Polizisten, die unter den Bewohnern Angst und Schrecken verbreiten. Angeführt von dem charismatischen Trio Huey Newton, Bobby Seale und dem Vietnam-Veteranen Judge, avancieren die Schwarzen Panther bald zum Staatsfeind Nr. 1. Als einer der Anführer brutal mißhandelt und verhaftet wird, eskaliert die Situation. Von dieser Stunde an kämpfen sie unter Lebensgefahr für Gerechtigkeit und "All Power to the People"!

Black Panthers (http://www.youtube.com/watch?v=f9sa3GEXVP8#)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rappelkistenrebell am 12:17:42 Mi. 05.Februar 2014
Ernst Thälmann - Sohn seiner Klasse (1954)


Ernst Thälmann – Sohn seiner Klasse ist ein historisch-biographischer Film der DDR-Filmproduktionsgesellschaft DEFA, der 1954 unter der Regie von Kurt Maetzig entstand. Im Jahr 1955 erschien der zweite Teil Ernst Thälmann – Führer seiner Klasse, welcher den Zeitraum zwischen 1930 und 1944 umfasst.

Der Film beginnt in den ersten Novembertagen des Jahres 1918. Der junge Thälmann kämpft in jener Zeit an der Westfront und hört vom revolutionären Aufstand in Kiel. Er desertiert, um seinen Genossen in Hamburg beizustehen. Als die Revolution durch den Verrat rechter Sozialdemokraten und die Zersplitterung der Arbeiterklasse in Gefahr gerät, versucht er, die Arbeiter zu einigen. Die unübersehbare Not der einfachen Leute wird zusehends größer. In dieser Situation will der Hamburger Polizeisenator die Löschung einer Schiffsladung mit Lebensmitteln aus Petrograd verhindern. Thälmann setzt sich diesem Vorhaben entgegen. Im Oktober 1923 beginnt der Hamburger Aufstand. Als Schuldiger für dessen Scheitern wird der amerikanische Agent August Thalheimer genannt, der in diesem Film aber gar nicht mitspielt.

Ernst Thälmann - Sohn seiner Klasse (1954) (http://www.youtube.com/watch?v=IPkZzVvv9pw#)http://










Ernst Thälmann – Führer seiner Klasse

Ernst Thälmann – Führer seiner Klasse ist ein historisch-biographischer Film der DDR-Filmproduktionsgesellschaft DEFA, der 1955 unter der Regie von Kurt Maetzig entstand.

Das Werk beginnt 1930 und endet mit der Ermordung Thälmanns im Jahr 1944. Im Mittelpunkt der Handlung stehen der Kampf um die Einheitsfront der deutschen Arbeiter gegen die Nationalsozialisten, Thälmanns Verhaftung nach der Machtergreifung Hitlers und die 11 Jahre Haft, welche er heldenhaft erträgt. Zur tragenden Gestalt des zweiten Teils wird Ännes Mann Fiete Jansen, der bereits im ersten Teil als Freund und Kämpfer an Thälmanns Seite stand. Er kämpft in Spanien für die Sache des Volkes und später in den Reihen der Roten Armee, wo er für eine schnelle Beendigung des faschistischen Krieges eintritt.



Ernst Thälmann - Führer seiner Klasse (1955) (http://www.youtube.com/watch?v=Nw_b3XAGXZA#)



Unser Teddy, für immer unvergessen!

(http://www7.pic-upload.de/thumb/05.02.14/kl77izpjhpw7.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-22172964/thalmann.jpg.html)
(http://)

(http://www7.pic-upload.de/thumb/05.02.14/pa4zwklln29z.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-22172967/200w_21095832172.jpg.html)
(http://)

Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 00:52:15 So. 16.Februar 2014
Zitat
"Wir sind nicht hier um euch 500 Jahre Widerstandsgeschichte zu erzählen. Die Zeit im Film ist zu knapp dafür. Aber was wir tun können, ist euch ein paar Fenster öffnen und euch einen Einblick zu geben, in das Leben verschiedener Menschen mit denen wir diesen Planeten teilen." "Der Vierte Weltkrieg" taucht das Publikum in die vordersten Fronten sozialer Konflikte in Mexiko, Argentinien, Israel/Palästina, Korea, Südafrika, Nordamerika und Europa ein.

Millionen Obdachlose in Südafrika kämpfen für das Recht auf eine Unterkunft und gegen die Wasserprivatisierung. In Chiapas vertreiben Indigenas die Armee der mexikanischen Regierung, die ihr Land an den globalen Markt ausverkauft. Nach dem ökonomischen Zusammenbruch in Argentinien im Dezember 2001, sehen wir den Aufstand und den Versuch einer Bevölkerung, ein Leben jenseits von Staat und Markt zu organisieren. Nach einer drastischen Liberalisierung des Arbeitsmarktes in Süd-Korea 1997 gehen Millionen Arbeiter und Arbeiterinnen auf die Straße in einem der größten Streiks der jüngsten Geschichte.

Massiver ziviler Ungehorsam gegen Wirtschafts- und Regierungsgipfel in Quebec und Genua lösen bürgerkriegsähnliche Zustände in den Metropolen der Industriestaaten aus. Hier kommen Menschen zu Wort, die sich weigern sich dem Terror zu beugen und die ihre Träume von einer gerechten Welt nicht durch Armeen, Angst oder Verzweiflung besetzen lassen. Ein Film, der mit inspirierenden Bildern und poetischen Worten über die weltweiten sozialen Bewegungen gegen Neoliberalismus erzählt. Er zeigt eine Welt, die zunehmend auf Gewalt und den sogenannten 'Krieg gegen den Terror' angewiesen ist, um ihre Regierbarkeit aufrecht zu erhalten


http://www.youtube.com/watch?v=bJu6VdcIOh4#t=4445 (http://www.youtube.com/watch?v=bJu6VdcIOh4#t=4445)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: regenwurm am 02:17:36 So. 16.Februar 2014
Drogen - Amerikas längster Krieg - Krieg gegen die Unterschicht

Der US-amerikanische Krieg gegen Drogen ist rassistisch und diskriminierend.
Das zeigt ein hervorragender Dokumentarfilm von Eugene Jarecki.


Drogen: Amerikas längster Krieg (Teil 1 / 3) (http://www.youtube.com/watch?v=_CS-T4fEvk4#ws)

Drogen: Amerikas längster Krieg (Teil 2 / 3) (http://www.youtube.com/watch?v=4qqv8BqKK_I#ws)

Drogen: Amerikas längster Krieg (Teil 3 / 3) (http://www.youtube.com/watch?v=9i-WpQ5q2iQ#ws)


Amerika befindet sich in einem Krieg, auch im Inneren des Landes. Es geht um den jahrzehntelangen mehr oder weniger erfolgreichen Kampf gegen den Drogenmissbrauch. Hier werden Milliarden von Dollar investiert. Auffällig ist, dass im Zusammenhang mit der Drogenkriminalität sowohl aufseiten der Opfer als auch aufseiten der Täter überdurchschnittlich viele schwarze Amerikaner involviert sind. Der Dokumentarfilm zeigt eine amerikanische Gesellschaft, die einen schwarzen Präsidenten an der Spitze hat, deren Alltag und Justiz aber dennoch nicht frei von Rassismus ist.

Dokumentation/Reportage Menschen im Alltag Recht/Justiz Politik USA

Was viele Menschen für unmöglich hielten, ist Wirklichkeit geworden. Amerika hat einen schwarzen Präsidenten. Die Hautfarbe von Barack Obama spielte erstaunlicherweise bereits in den Monaten und Wochen vor seiner ersten Wahl zum Präsidenten der USA keine große Rolle. Aber heißt das, dass der Rassismus in den USA endgültig der Vergangenheit angehört?

Der Dokumentarfilm widmet sich einem Problem, das im Wahlkampf nicht nur des Jahres 2008 keine große Rolle gespielt hat, dem Kampf gegen Drogen. Zwar werden Milliarden von Dollar zur Bekämpfung der Drogenkriminalität im In- und Ausland investiert, doch ohne dass ein Ergebnis sichtbar wird. Dabei sind vorwiegend schwarze Amerikaner betroffen, sowohl als Opfer als auch als Täter.

Filmemacher Eugen Jarecki analysiert den Zustand der amerikanischen Gesellschaft im Spiegel des Kampfes gegen Drogen und hat gleichzeitig einen Film über den Rassismus in den USA gemacht. Dabei geht es auch um die Frage, welchen Stellenwert die von Barack Obama geführte Regierung dem Kampf gegen Drogen beimisst und mit welchen Methoden sie dabei vorgeht.

Themenabend: Drogen: Amerikas längster Krieg

Seit dem Jahr 1969, als Richard Nixon den Drogenmissbrauch zum Staatsfeind Nummer 1 erklärt hat, führen die USA einen Krieg gegen die Drogen. Doch gewonnen haben sie nur einzelne Schlachten. Der ARTE-Themenabend zeigt Amerikas Drogenpolitik und ihre Mechanismen, die auch immer wieder dazu missbraucht werden, bestimmte Bevölkerungsgruppen auszugrenzen und zu stigmatisieren.

Es gibt wenige Kriege, die die USA verloren haben. Doch der gegen Drogen scheint tatsächlich aussichtslos zu sein. Allerdings stellt sich die Frage, ob sie ihn überhaupt gewinnen wollen.
"Amerikas Staatsfeind Nummer 1 ist der Drogenmissbrauch" - mit diesen Worten rief der damalige US-Präsident Richard Nixon 1969 den "Krieg gegen Drogen" aus. Seither wird das Thema in den USA als bewährte Waffe genutzt, um Wahlkampf zu führen, bestimmte Bevölkerungsgruppen ins Visier zu nehmen und eine Politik der Ausgrenzung und Unterdrückung zu rechtfertigen.

Der Themenabend untersucht die perfiden Mechanismen der US-amerikanischen Drogenpolitik und zeigt, wie tief die zerstörerische Kraft der Drogen, aber auch die des Kampfes gegen den Drogenmissbrauch in der Geschichte des Landes verwurzelt ist.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 12:36:51 So. 16.Februar 2014
Zitat
Hitlers Polizei

Die deutsche Polizei pflegte lange - zu unrecht - den Ruf, während der NS- Zeit frei von Schuld geblieben und nicht in verbrecherische Machenschaften verstrickt gewesen zu sein. Die Filmemacher zeigen, wie Hitler die Polizei einsetzte, um Jagd auf politische Gegner zu machen.

In der Weimarer Republik ist die Polizei als "Freund und Helfer" bekannt. Doch nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten werden uniformierte Polizei und Kriminalpolizei zum Feind und Alptraum aller, die nicht in das neue Weltbild passen.

Schnell beginnt die Jagd auf politische Gegner, vor allem auf Kommunisten, Sozialdemokraten, Liberale und Demokraten. Die Polizeiarbeit richtet sich aber auch gegen diejenigen, die ideologisch nicht in die "Volksgemeinschaft" gehören: Juden, Sinti und Roma, Homosexuelle, Behinderte und sogenannte Arbeitsscheue und Asoziale.

Mit Kriegsbeginn 1939 vergrößert sich das Arbeitsgebiet der deutschen Polizei. Polizeibataillone sollen für "Recht und Ordnung" in den besetzten Gebieten sorgen, Polizisten sind in allen Gruppierungen der "Ordnungskräfte" hinter den Fronten vertreten. Ihre Aufgaben reichen vom einfachen Polizeidienst bis hin zur aktiven Beteiligung am Massenmord und der sogenannten Partisanenbekämpfung.

Nach dem verlorenen Krieg vollzieht die Polizei den Übergang in die neue Demokratie ähnlich schnell und problemlos wie den Übergang von der Weimarer Republik zum nationalsozialistischen Regime. Nur wenige Polizisten müssen sich für ihre Taten verantworten. In den Nürnberger Prozessen wird lediglich die Gestapo als verbrecherische Organisation definiert und verurteilt.

Die Dokumentation verfolgt anhand ausgewählter Biografien die Spuren des Terrors "ganz normaler Polizisten" im deutschen Machtbereich, führt zu den historischen Schauplätzen im In- und Ausland und lässt Überlebende sowie Experten zu Wort kommen.

Quelle: Arte (http://www.arte.tv/guide/de/043205-000/hitlers-polizei)

https://www.youtube.com/watch?v=1pxOyyCBPm4 (https://www.youtube.com/watch?v=1pxOyyCBPm4)
oder
https://www.dailymotion.com/video/x1ca7qg_hitlers-polizei_news (https://www.dailymotion.com/video/x1ca7qg_hitlers-polizei_news)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rappelkistenrebell am 10:33:05 So. 23.Februar 2014
LAND UNTER KONTROLLE

Die Geschichte der Überwachung der BRD: Die Bundesrepublik ist ein überwachtes Land, das beweist der NSA-Skandal. Und es war nie anders.
Hier ein wenig Geschichtsunterricht für die Fraktion "Ihr seit doch alle Verschwörungstheoretiker" und "Ich hab doch nichts zu verbergen" ...

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2076532/Land-unter-Kontrolle#/beitrag/video/2076532/Land-unter-Kontrolle (http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2076532/Land-unter-Kontrolle#/beitrag/video/2076532/Land-unter-Kontrolle)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 12:19:48 Do. 27.Februar 2014
Der geplünderte Staat: Geheime Milliarden-Deals in Deutschland | 45 Min | NDR (http://www.youtube.com/watch?v=QM8ZELoVynA#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 22:14:54 Sa. 08.März 2014
Sehr sehenswerte Doku!

Zitat
Es war ein in einem demokratischen Staat noch nie dagewesener Akt und es hat Griechenland weltweit massive Kritik gebracht: die von der Regierung verfügte abrupte Schließung des Fernsehens. Mit einem Schlag waren im Juni 2013 alle 2600 Mitarbeiter aus " Spargründen" gekündigt und ausgesperrt worden

Weltjournal+ ORF Schwarzbild Aus für Griechenlands öffentlichem TV und Rundfunk (http://www.youtube.com/watch?v=-M2XA2U17Ic#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 18:45:46 Sa. 15.März 2014
Zitat
Sie wurde in den 70er Jahren in den USA zur Symbolfigur der Bewegung für die Rechte von politischen Gefangenen: Angela Davis, geboren 1944 in Birmingham, Alabama, ist US-amerikanische Bürgerrechtlerin, außerdem Philosophin, Humanwissenschaftlerin und Schriftstellerin. Das Porträt zeichnet ihren bewegten Lebensweg und ihr unerschütterliches Engagement nach. Bis heute kämpft sie gegen Todesstrafe und Diskriminierung.

http://www.youtube.com/watch?v=ioSaW_JOdfA#t=2368 (http://www.youtube.com/watch?v=ioSaW_JOdfA#t=2368)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 18:43:54 Mo. 17.März 2014
An der Grenze des Wachstums

An der Grenze des Wachstums - Wie viel Mensch braucht die Welt (http://www.youtube.com/watch?v=XwTA2UhsZ0A#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: rebelflori am 12:36:04 Do. 27.März 2014
Die Sklaven des Freihandels

http://www.arte.tv/de/die-sklaven-des-freihandels/6375734,CmC=6375742.html (http://www.arte.tv/de/die-sklaven-des-freihandels/6375734,CmC=6375742.html)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 22:32:49 Do. 27.März 2014
Zum Thema TTIP:

http://www.youtube.com/watch?v=uUOhCsnLAv4#t=2679 (http://www.youtube.com/watch?v=uUOhCsnLAv4#t=2679)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rappelkistenrebell am 08:04:07 Fr. 28.März 2014
Hans Beimler, Kamerad !

(http://www7.pic-upload.de/thumb/28.03.14/47tkqvn3lk6.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-22690634/91Y2l-OL6VL._SL1500_.jpg.html)
(http://)

In vier Folgen werden die entscheidenden Lebensabschnitte des deutschen Kommunisten Hans Beimler erzählt. Im Mittelpunkt stehen die Verhaftung 1933 durch die Nationalsozialisten und die abenteuerliche Flucht aus dem KZ Dachau über die Tschechoslowakei nach Spanien. Dort verlor der als Held verehrte
Hans Beimler im Kampf gegen das Franco-Regime im Dezember 1936 sein Leben.

Hans Beimler, Kamerad Teil 1

Hans Beimler, Kamerad Teil 1 (http://www.youtube.com/watch?v=0HRg6umcKag#)http://


Hans Beimler, Kamerad 1969) Teil 2


Hans Beimler, Kamerad 1969) Teil 2 (http://www.youtube.com/watch?v=ZOLslJIj68k#)



Ernst Busch - Hans Beimler, Kamerad!


Ernst Busch - Hans Beimler, Kamerad (http://www.youtube.com/watch?v=ka87Cl_mIrk#ws)

Hans Beimler
Text: Ernst Busch; Musik: "Ich hatt´ einen Kameraden"

Vor Madrid im Schützengraben (spätere Fassung: "Vor Madrid auf Barrikaden")
In der Stunde der Gefahr
Mit den eisernen Brigaden, (spätere Fassung: "Mit den Inter-Kampf-Brigaden")
Sein Herz voll Hass geladen,
/: Stand Hans, der Kommissar. :/

Seine Heimat musst er lassen
Weil er Freiheitskämpfer war
Auf Spaniens blut'gen Strassen
Für das Recht der armen Klassen
/: Starb Hans, der Kommissar. :/

Eine Kugel kam geflogen
Aus der "Heimat" für ihn her
Der Schuss war gut erwogen
Der Lauf war gut gezogen -
/: Ein deutsches Schiessgewehr. :/

Kann dir die Hand drauf geben (spätere Fassung: "Kann dir das Wort drauf geben")
Derweil ich eben lad' (spätere Fassung: "Vencerá la libertad!")
Du bleibst in unserm Leben (spätere Fassung: "Und du wirst weiterleben")
Dem Feind wird nicht vergeben (spätere Fassung: "in uns und unserm Streben -")
/: Hans Beimler, Kamerad. :/



Lieder der Arbeiterklasse & Lieder aus dem spanischen Bürgerkrieg:
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 19:07:05 Do. 03.April 2014
Ein kleines Stücken Zeitgeschichte:
Die Alte Stadtgärtnerei Basel

http://www.youtube.com/watch?v=yQ_WL-wvOyw#t=2589 (http://www.youtube.com/watch?v=yQ_WL-wvOyw#t=2589)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 11:15:48 So. 06.April 2014
(http://www.prisoners-derfilm.de/MP/assets/prisoners.jpg)

Nicht übel!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 21:00:12 Sa. 12.April 2014
 Der niederträchtige Krieg - Wie Frauen im US-Militär vergewaltigt werden

Der niederträchtige Krieg - Wie Frauen im US-Militär vergewaltigt werden [DOKU] (http://www.youtube.com/watch?v=WdBrAxy5D9E#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 15:50:39 So. 27.April 2014
Auch nicht übel:

(http://images.cinefacts.de/Liberace-Gewinnspiel-Preise.jpg)

Angeblich war kein Hollywoodstudio bereit diesen Film zu produzieren. Er entstand schließlich in Zusammenarbeit mit dem Fernsehen.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 18:32:05 So. 11.Mai 2014
Die Kunst des negativen Denkens (Wikilink) (https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Kunst_des_negativen_Denkens)


(http://up.picr.de/18255342hf.jpg)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 01:28:12 So. 25.Mai 2014
Hartz 4 Empfänger sagt die Wahrheit (http://www.youtube.com/watch?v=GMae01upExg#)

Nicht ganz neu, aber immer noch zutreffend.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 06:08:49 So. 25.Mai 2014
Hihi, hätte mich gewundert wenn es nicht schon verlinkt wurde.
https://www.chefduzen.de/index.php?topic=24087.msg236799#msg236799 (https://www.chefduzen.de/index.php?topic=24087.msg236799#msg236799)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 19:52:10 So. 25.Mai 2014
Da ich normalerweise deutsche Filme nicht ausstehen kann, muß ich mal ne Ausnahme erwähnen.

Der Medicus
Verfilmung eines Bestsellers. Mainstreamkino. Aber so gut gemacht und unterhaltsam, daß ich ihn glatt weiterempfehlen kann.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 20:40:46 So. 22.Juni 2014
Scorseses letzter Film The Wolf of Wall Street wurde von der Kritik hierzulande weitgehend verrissen.

(http://static.indianexpress.com/m-images/Fri%20Jan%2003%202014,%2018:15%20hrs/M_Id_454621_Wolf_of_Wall_Street.jpg)

Es hieß, man würde nichts über die Hintergründe der Wallstreet und das Funktionieren der Börsenspekulation erfahren, allein die hervorragende Schauspielleistung von Leonardo de Caprio mache den Film sehenswert.

Natürlich war de Caprio astrein, aber ansonsten möchte ich den Kritikern widersprechen. Der Film war nicht nur knallkomisch und hochunterhaltsam, ich fand hinter dem Klamauk und der grellbunten Oberfläche jede Menge Tiefgang. Die Protagonisten wollten schnell und einfach Geld verdienen. Anfangs beschissen sie Kleinanleger, danach lief die große Abzocke. Sie genossen alles, was man für Geld kriegen konnte. Luxus, Sex und Drogen von denen wir nicht einmal gehört haben. Als ein Wirtschaftsmagazin über die junge Börsenagentur berichtete und sie als skrupellose Abzocker beschrieb, standen die Leute schlange, die dort anheuern wollten. Es wurde immer mehr Geld gemacht, noch mehr gesoffen und noch mehr Drogen geknallt. Sie wußten, wie unmoralisch ihr Spiel ist, doch ihnen war die Party wichtiger. Sie waren Dauerdicht. Als sie es zu weit getrieben haben und die Steuerfahndung ihnen auf die Schliche kam, war es vorbei mit ihren Schwüren, sie würden in der Firma alle zusammenhalten und sie verpfiffen sich gegenseitig und auch vor den besten Freunden wurde nicht halt gemacht, wenn man denn so die eigene Haut retten konnte. Die Knastzeit war dann auch nur kurz und mit Geld konnte man sich diese Zeit auch relativ angenhm gestalten.

Die Schlußszene hat es in sich und ist kaum an Bitterkeit zu überbieten:
Wieder raus dem Knast ist der ehemalige "Wolf of Wall Street" als Stargast auf einer Veranstaltung in Neuseeland. Das Publikum himmelt den ehemaligen Zocker an und lauscht jedem seiner Worte. Sie wollen alle so werden wie er: Ein zynisches unmoralisches Arschloch, das sich auf Kosten anderer hemmunglos bereichert...

Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rappelkistenrebell am 21:02:59 Do. 10.Juli 2014
FIFA und DFB in Mord an Käsemann verstrickt

Bereits am 5. Juni strahlte die ARD den Dokumentarfilm "Das Mädchen – Was geschah mit Elisabeth K.?" aus. Elisabeth Käsemann wurde 1977 in Argentinien von der damaligen Militärjunta verhaftet, gefoltert und ermordet. Der Film deckt auf, dass die verantwortlichen Politiker wie Hans-Dietrich Genscher (FDP) und Klaus von Dohnanyi (SPD) dies bewusst in Kauf genommen haben, weil sie als "Terroristin" und "Linksextremistin" verdächtigt wurde. Genauso wenig unternahmen die Sportfunktionäre von FIFA und DFB, die damals wegen eines Länderspiels in Argentinien waren und von Käsemanns Inhaftierung wussten. Der Film kann unter "Youtube" angesehen werden.

Als die BRD den Foltertod einer jungen Studentin hinnahm (http://www.youtube.com/watch?v=-9RXGlR8NA0#ws)

Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 21:15:48 Fr. 11.Juli 2014
Max Windmüller - Der jüdische Widerstandskämpfer

Max Windmüller - Der jüdische Widerstandskämpfer (Doku) (deutsch) (Arte) (http://www.youtube.com/watch?v=NvNDwpDLBOk#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 10:50:00 So. 13.Juli 2014
Da platzt mir doch die Hutschnur, wenn ich diese selbstgefälligen Arbeitgeberverbrecher sehe! >:(

Wer betrügt, profitiert (Doku) (http://www.youtube.com/watch?v=FmNnVoRiDZE#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Just B U am 16:49:21 So. 13.Juli 2014
Lief letzte Woche, am 10.07. in ZDF neo.

Ich empfand ihn u.a. sehr heftig und aufwühlend, teilweise nur schwer zu ertragen und ich hatte mehr als einmal Tränen in den Augen....



"Die Arier", Film von Mo Asumang

www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2189162/Die-Arier#/beitrag/video/2189162/Die-Arier (http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2189162/Die-Arier#/beitrag/video/2189162/Die-Arier)




Ich kriegs grad nicht hin, den Film auch hier rein zu setzen (nicht nur den Link) ::),....wie geht das nochmal?
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 17:41:21 So. 13.Juli 2014

Zitat
Ich kriegs grad nicht hin, den Film auch hier rein zu setzen (nicht nur den Link) Roll Eyes,....wie geht das nochmal?

Ich glaube, das funktioniert nur mit Youtube- Videos.
Bei anderen Sachen geht das nicht.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 17:50:52 So. 13.Juli 2014
Bei den ÖR am einfachsten per "Mediathekview", rechtsklick auf die gewünschte Sendung "URL-kopieren" und dann hier einfügen.

http://nrodl.zdf.de/dach/zdf/14/07/140702_die_arier_neo_2256k_p14v11.mp4 (http://nrodl.zdf.de/dach/zdf/14/07/140702_die_arier_neo_2256k_p14v11.mp4)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Just B U am 18:58:13 So. 13.Juli 2014
....habs nochn paarmal probiert.....vergeblich, wie Ihr seht... ;D
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 19:09:55 So. 13.Juli 2014
Zitat
Einfügen abgeschaltet, Limit erreicht

Das einfügen pro Seite ist hier im Forum limitiert!
Wenn eine neue Seite aufgeht funktioniert es wieder.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: BGS am 22:10:21 So. 13.Juli 2014
Wenn man etwas dazu beitragen möchte, um das Problem des Rassismus zu lösen, muß man etwas von der eigenen Kraft dafür geben.

MfG

BGS
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 00:17:39 Mo. 14.Juli 2014
Naja, ein bißchen naiv fand ich das meiner Meinung nach schon! ::)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 11:57:41 Mo. 14.Juli 2014
Die geheimen Staaten von Amerika (1): Angriff auf die Privatsphäre (ZDFinfo) (http://www.youtube.com/watch?v=grlSK4OPw5s#ws)

Die geheimen Staaten von Amerika (2): NSA - Operation Allmacht (ZDFinfo) (http://www.youtube.com/watch?v=AOsX1SO0vCc#ws)


Die geheimen Staaten von Amerika (3): Jagd auf die Whistleblower (ZDFinfo) (http://www.youtube.com/watch?v=FcwV6pl0TGY#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 22:39:42 Mi. 16.Juli 2014
Frankreichs Erbe in der Südsee

Zitat
Auf dem Tureia-Atoll in Französisch-Polynesien leiden viele Menschen an Krebs. Es ist eine der gravierenden Folgen der französischen Atomwaffentests, die bis 1996 in der Südsee stattgefunden haben. Untersuchungen zeigen, dass dadurch tiefe Risse im nahen Mururoa-Atoll entstanden sind. Ein Erdbeben mit Tsunami könnte Tureia zerstören -- und radioaktives Material zutage bringen.


http://www.youtube.com/watch?v=-mxJH-qpqfU#t=3083 (http://www.youtube.com/watch?v=-mxJH-qpqfU#t=3083)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: BGS am 05:40:59 Do. 17.Juli 2014
Naja, ein bißchen naiv fand ich das meiner Meinung nach schon! ::)


Auch naive Formulierungen sind, finde ich, in Ordnung, wenn es gegen Rassismus aller Art geht. Immer noch besser, als tatenlos zuzusehen... .


Skandinavischer Kurzfilm: Meanwhile in Finland (http://www.youtube.com/watch?v=PxcgmfaunD8#ws)

MfG

BGS
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 10:01:30 Do. 17.Juli 2014
Ja, naiv ist vielleicht nicht ganz der treffende Ausdruck.
Ich will sagen, das die liebe Mo Asumang (so sehr ich sie auch schätze) doch ein bißchen in den "Sozialarbeiteransätzen der '90er Jahre" zu denken scheint.
Damit meine ich die sog. akzeptierende Jugendarbeit mit Neonazis und das Argument: Die Nazis hätten ja auch Angst und die müsste man ihnen nehmen.

Dieser Ansatz ist ja bekanntermaßen voll nach hinten losgegangen und die Nazis (und ihre Unterstützer beim VS) lachen sich kaputt darüber.
Nazis sind nicht irgendwelche armen verirrten Seelen, die Nazis sind weil sie Angst haben und ihre Gewalt ist auch nicht ein stummer Schrei nach liebe.
Nazis sind eiskalte berechnende Mörder, die Menschen töten, nur weil sie nicht in ihr Weltbild passen.

Ansonsten finde ich die Doku gut.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 11:46:38 Do. 24.Juli 2014
Töten für den Frieden: Die Politik, die Kirche und der Krieg (2010)
http://www.youtube.com/watch?v=jUIz_J95PDs#t=2608 (http://www.youtube.com/watch?v=jUIz_J95PDs#t=2608)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 10:10:24 Fr. 25.Juli 2014
Wir (russisch Мы) ist ein 1920 fertiggestellter, dystopischer Roman des russischen Autors Jewgeni Samjatin.

Wir spielt im „Einzigen Staat“, einem Gebilde, das nach einem 200-jährigen Krieg und der „allerletzten Revolution“ entstand. Dieser Staat besteht aus einer von einer Mauer geschützten Stadt, die Häuser dieser Stadt besitzen Wände aus Glas. Heerscharen von „Beschützern“ wachen über das „Wohl“ der Einwohner, deren Leben bis zum kleinsten Handgriff reglementiert ist, über allen steht ein übermächtiger „Wohltäter“. „Nummern“ – gemeint sind Menschen –, die sich gegen diese „Fürsorge“ wehren, werden öffentlich hingerichtet. Der Einzelne zählt nicht, was zählt, ist das Kollektiv. Im Laufe des Buches wird unter anderem eine Gehirnoperation entdeckt, die das Fantasiezentrum im Menschen entfernt und somit Gedanken des Widerstands unmöglich macht.

Der Roman schildert die Ereignisse in Form eines Tagebuchs von D-503. D-503 ist Konstrukteur der Rakete Integral, eines Raumschiffes, das den Weltraum erobern und die Errungenschaften der „letzten Revolution“ exportieren soll. D-503 verherrlicht seinen Staat – so lange, bis er die Staatsfeindin I-330 und andere Rebellen kennenlernt. Immer wieder taucht im Roman der Name Taylor auf, der für seine „Wissenschaftliche Betriebsführung“ vom Regime verehrt wird.

Wohltäter (erinnert das an irgend jemand?)

Über den Wohltäter wird wenig ausgesagt, er tritt praktisch nicht in Erscheinung. Auffallend sind die Parallelen zu späteren Diktatoren wie Stalin und dem Großen Bruder von Orwell: Eine gottgleiche Gestalt, die über das „Wohl“ der Untertanen wacht und in „Wahlen“ immer wieder vom Volk bestätigt wird. Der Roman wird somit zu einer prophetischen Vision der Zeit des Stalinismus.

Verfilmung

Das Buch wurde 1981 von Regisseur Vojtěch Jasný mit Dieter Laser als D-503 und Sabine von Maydell als I-330 verfilmt.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Wir_%28Roman%29 (https://de.wikipedia.org/wiki/Wir_%28Roman%29)



https://www.dailymotion.com/video/x2221db_wir-1981-1_shortfilms (https://www.dailymotion.com/video/x2221db_wir-1981-1_shortfilms)

https://www.dailymotion.com/video/x2222x3_wir-1981-2_shortfilms (https://www.dailymotion.com/video/x2222x3_wir-1981-2_shortfilms)

Der Witz daran, im Archiv des Produzenten ZDF ist der Film nicht mehr vorhanden (Info bei einer I-Net-Suche wo wohl jemand beim Sender angefragt hat).
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rappelkistenrebell am 13:09:49 Sa. 26.Juli 2014
Radikale Zionisten

Eine Dokumentation über die Personen, die in der Presse immer so neutral als "Siedler" bezeichnet werden.
Der Film schildert ihre Aktivitäten, Motivationen und ihre religiösen Überzeugungen anhand von Interviews und Aufnahmen.

https://www.youtube.com/watch?v=80mmgYvsM8Y (https://www.youtube.com/watch?v=80mmgYvsM8Y)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rappelkistenrebell am 15:23:15 So. 27.Juli 2014
300 Juden gegen Franco

Als 1936 der Spanische Bürgerkrieg begann, verließen mehr als 300 Juden das britische Mandatsgebiet Palästina, um in den Internationalen Brigaden gegen den Faschismus zu kämpfen. Viele von ihnen waren jüdische Kommunisten und davon überzeugt, dass der Faschismus nicht nur das größte Übel für die Juden, sondern der Menschheit überhaupt sei. Diese Freiwilligen aus Palästina mussten sich mit dem Widerstand der zionistischen Gemeinschaft sowie der Kommunistischen Partei auseinander setzen. Denn auch in Palästina wurde beim Aufbau der jungen Siedlungen und Kibbuzim jede Hand gebraucht -- im "gelobten Land" für einen jüdischen Staat zu kämpfen, hielten viele für wichtiger, als das Leben in der Fremde aufs Spiel zu setzen. Auch die Familien der Freiwilligen verstanden diesen Einsatz oft nicht. Denn manche der engagierten Kämpfer waren ja gerade erst den Verfolgungen durch die Nationalsozialisten in Deutschland entkommen, so wie der junge Deutsche Kurt Goldstein. Neben Goldstein (der Journalist und Träger des Bundesverdienstkreuzes ist im September 2007 in Berlin gestorben) kommen in der Dokumentation "300 Juden gegen Franco" weitere der letzten heute noch lebenden Freiwilligen und Familienangehörigen zu Wort, ergänzt von Filmausschnitten, Tagebuchauszügen, Briefen und Dokumenten.

300 Juden gegen Franco (http://www.youtube.com/watch?v=bEwAgHIUG-w#)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rappelkistenrebell am 10:02:06 Di. 05.August 2014
Mission unter falscher Flagge (Radikale Christen in Deutschland)

Während die traditionellen Kirchen Mitglieder verlieren, sind die sogenannten Evangelikalen im Aufwind: Dahinter verbirgt sich ein Spektrum verschiedenster Glaubensgemeinden. Insgesamt sind nach eigenen Angaben 1,3 Mio. Menschen in Deutschland unter dem Dach der Deutschen Evangelischen Allianz versammelt. Sie glauben an die Unfehlbarkeit der Bibel, an Jesus Christus als Gottes Sohn und manchmal auch an Wunderheilungen. Die Dokumentation blickt hinter die Kulissen, zeigt Vertreter und Kritiker, Aussteiger und Sektenbeauftragte, Gläubige und Missionare. Und fragt: Wo verläuft die Trennlinie zwischen Mission und Manipulation?

Mission unter falscher Flagge (Radikale Christen in Deutschland) (http://www.youtube.com/watch?v=95ESpJn4Szs#ws)

Und hier mal ein Bild einer pädagogischen Erziehungshilfe, wie sie unter christlichen Fundamentalisten verbreitet ist...

(http://www11.pic-upload.de/thumb/05.08.14/nu26rhb5tek6.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-24142165/10410222_722416494481138_206721616801719373_n.jpg.html)
(http://)


Nach einem Beitrag über die christliche Taliban nun ein Beitrag über die muslimische Taliban


DasErste
Sterben für Allah? Der Weg deutscher Gotteskrieger nach Syrien

04.08.2014 | 43:38 min | Verfügbar bis 05.08.2015 | Das Erste

Es ist ein schockierendes Bild: Mustafa K., ein junger Deutscher, hält in einer syrischen Ortschaft grinsend den abgeschlagenen Kopf eines gefallenen Gegners in die Kamera. Mustafa K. ist kein Einzelfall: Etwa 300 fanatisierte junge Deutsche kämpfen nach offiziellen Angaben derzeit im syrischen Bürgerkrieg auf Seiten islamistischer Terrorgruppen.

http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Sterben-f%C3%BCr-Allah-Der-Weg-deutscher-Got/Das-Erste/Video?documentId=22768316&bcastId=799280 (http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Sterben-f%C3%BCr-Allah-Der-Weg-deutscher-Got/Das-Erste/Video?documentId=22768316&bcastId=799280)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 10:22:31 Di. 05.August 2014
(http://www11.pic-upload.de/thumb/05.08.14/nu26rhb5tek6.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-24142165/10410222_722416494481138_206721616801719373_n.jpg.html)
(http://)

Jetzt geh ich erst mal für den Frieden wichsen, mir ist gerade danach.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dr.gscheidle am 13:24:58 Di. 05.August 2014
Zitat
Mission unter falscher Flagge (Radikale Christen in Deutschland)

Sehr geehrter Herr Rappelkistenrebell,

bitte beachten Sie, dass der von Ihnen angeführte Film überhaupt nichts sehenswert und sogar extrem diabolisch ist! Insbesondere werden in diesem Film redliche evangelikale Christen verunglimpft und deren redliche Haltungen und Praktiken ins Lächerliche gezogen - und das mit öffentlichen Zwangsbeitrags-Geldern! Es ist eine Unverschämtheit, dass redliche Zwangsabgabenzahler wie ich die Produktion von solchem Schund bezahlen müssen!

Selbstverständlich weiß ich, dass der katholische Glaube der einzig Wahre ist, aber da ich ein offener, liberaler und toleranter Mensch bin, finde ich durchaus auch andere Glaubensrichtungen sehr wichtig und anerkennenswert. Redlich sind z.B. auch orthodoxe Muslime: Hier kennt die Frau noch den ihr zugewiesenen natürlichen Platz in der Gesellschaft als Dienerin des Mannes, und die Mädelein (kommt übrigens von "Mägdelein" - erneut ein Hinweis auf den im orthodoxen Islam den Frauen noch korrekt zugeordneten Platz) laufen noch redlich und keusch herum - im Gegensatz zu so mancher Jubelchristin in Dirnen-Kleidung (z.B. in Hemden, welche noch nicht mal Ärmel haben!).

Ähnliches gilt auch für die in o.g. Machwerk völlig zu unrecht gescholtenen Evangelikalen: Ich bin zwar kein grundsätzlicher Befürworter der evangelischen Kirche, halte jedoch calvinistische (übrigens ist der redliche Herr Lucke von der relativ redlichen AfD ebenfalls Calvinist - wie schön!) und insbesondere evangelikale Strömungen für hoch-redlich - solche Leute sind mir tausendmal lieber als irgendwelche angeblichen Katholiken, die dem Papst nicht gehorchen und unkeusches Verhalten an den Tag legen!

Aus diesem Grund ist dieser grottenschlechte Film zutiefst abzulehnen - er sollte sofort zensiert werden; alle Filmrollen, auf denen dieses diabolische Machwerk gespeichert ist, sind zu vernichten; der Besitz dieses Films ist mit 10-jähriger Gefängnishaft bei Wasser und Brot zu sanktionieren - im Falle der öffentlichen Vorführung ist die Strafe auf lebenslänglich auszudehnen!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Diethelm Gscheidle
(praktizierender redlicher Katholik, Verkehrswissenschaftler & Dipl.-Musikexperte)


P.S.: Bitte beachten Sie, dass das hoch-redliche "Anti-Masturbations-Kreuz" auch in Deutschland über den hoch-redlichen Herrn Angeir Kunz bezogen werden kann. Sie finden sein Angebot im redlichsten Forum des gesamten Internetzes unter http://www.das-brett.org/thread-714.html (http://www.das-brett.org/thread-714.html) .
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 15:58:48 Di. 05.August 2014
bitte beachten Sie, dass der von Ihnen angeführte Film überhaupt nichts sehenswert und sogar extrem diabolisch ist!

Diabolisch ist wohl die richtige Bezeichnung für die Evangelikalen, wirklich treffsicher Hr. Dr. Gscheidle, kompliment.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dr.gscheidle am 17:32:29 Di. 05.August 2014
Diabolisch ist wohl die richtige Bezeichnung für die Evangelikalen, wirklich treffsicher Hr. Dr. Gscheidle, kompliment.

Sehr geehrter Herr Troll,

so ein Unsinn - der Film ist Teufelswerk, also diabolisch! Die Evangelikalen sind dagegen eine hochredliche Organisation, wenn auch leider nicht katholisch. Falls Sie den Bezug des Wortes "diabolisch" nicht verstanden haben: Wiederholen Sie die Grundschule, dort lernt man Grammatik!

Hochachtungsvoll

Dr. Diethelm Gscheidle
(Verkehrswissenschaftler & Dipl.-Musikexperte)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 17:44:18 Di. 05.August 2014
Wie können sie so etwas "diabolisches" als hochredlich ansehen, daß verstehe ich tatsächlich nicht.
Ich glaube sie meinen nicht Grammatik sondern Deutungshoheit, ich deute das Filmprodukt halt etwas anders als sie.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rappelkistenrebell am 19:17:44 Di. 05.August 2014
(http://www11.pic-upload.de/thumb/05.08.14/8v43sr4w8yt3.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-24148280/muppet-porn.jpg.html)
(http://)

Das hat er sich aber redlich verdient...... ;D
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dr.gscheidle am 20:08:47 Di. 05.August 2014
Ich glaube sie meinen nicht Grammatik sondern Deutungshoheit, ich deute das Filmprodukt halt etwas anders als sie.

Sehr geehrter Herr Troll,

in meinem von Ihnen zitierten Satz tauchen die Evangelikalen gar nicht auf, daher kann ich Sie gar nicht als diabolisch bezeichnet haben. Der Satz sagt sogar ganz klar aus, dass der Film diabolisch ist. Daher geht es hier nicht um Deutungshoheit, sondern schlicht und einfach um Grammatik-Verständnis - wobei ich sagen muss, dass sämtliche Filme, welche gegen redliche Religionen wie die katholische Kirche, die orthodoxe Kirche, orthodoxe Strömungen im Islam, Evangelikale, Calvinisten oder Pietisten hetzen, sehr diabolisch sind!

Allerdings werden die Autoren dieses diabolischen Machwerkes schon noch erleben, was sie von ihrer Hetze haben - und es wird ein Heulen und Zähneklappern sein, wenn nach ihrem Ableben vor dem jüngsten Gericht Diabolus persönlich auf sie wartet!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Diethelm Gscheidle
(praktizierender katholischer Christ, Verkehrswissenschaftler & Dipl.-Musikexperte)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 20:44:51 Di. 05.August 2014
Ufff, bin ich froh!
Ich hatte schon befürchtet Dr.Gscheidle sei dem Forum verlorengegangen... 

:baby:
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 09:51:26 Mi. 06.August 2014
Sie haben "diabolisch" als Wertung/Bezeichnung für einen Film angeführt der inhaltlich die Umtriebe der Evangelikalen aufzeigt.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 10:02:47 Mi. 06.August 2014
Yeaa, Dr. Gscheidle ist wieder da! ;D
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dr.gscheidle am 16:22:35 Do. 07.August 2014
Sie haben "diabolisch" als Wertung/Bezeichnung für einen Film angeführt der inhaltlich die Umtriebe der Evangelikalen aufzeigt.

Sehr geehrter Herr Troll,

ich hätte überhaupt nichts gegen einen Film gehabt, in dem redliche christliche Strömungen (also auch die Evangelikalen) neutral vorgestellt worden wären - also mit all dem Guten wie Förderung von Frömmigkeit, Keuschheit, Gottgefälligkeit, Anstand, Moral, Sitten, Glaube, Gehorsam, Ordnung, Sauberkeit, Pünktlichkeit und Fleiß, den ganz wichtigen Werten, die in unserer Gesellschaft und insbesondere bei unserer unredlichen und verkommenen Jugend nichts mehr gelten! Leider kritisiert der Film diese Strömungen und greift sie an, und dies ist diabolisch! Wobei man in einem vernünftigen Film durchaus auch einige kleinere Kritikpunkte an diesen löblichen evangelikalen Glaubensgemeinschaften hätte äußern können, denn diese gibt es durchaus:
* Die Gruppierungen werden teilweise von Frauen geleitet
* Die Gruppierungen missionieren unter der Verwendung von schlechter Musik und von Krachmusik (auch wenn die Texte dieser "Musik" redlich sind)
* Die Gruppierungen sind nicht katholisch und gehorchen dem hoch-löblichen Papst nicht.
Wenn diese wirklichen Kritikpunkte angeführt worden wären, hätte ich den Film gut gefunden. Das verwerfliche an diesem Schund-Film ist jedoch, dass man gute und richtige Dinge kritisiert, z.B. dass redliche Vorschriften für eine gottgefällige Ehe gemacht werden oder dass diese Sechs-Sache vor der Ehe verboten wird (wobei mir hier die Vorschriften der Evangelikalen zu lasch sind, da ich der Meinung bin, dass dieser ekelerregende und unhygienische Sechs nicht nur vor der Ehe verboten werden sollte - schon seit Jahren fordere ich ein allgemeines Sechs-Verbot!). Ganz schwach finde ich, dass man einen lutherisch-reformierten Protestanten als Kritiker auflaufen lässt - dass von diesen Jubelchristen nichts zu halten ist, wusste ich schon immer; da ist mir ein strenggläubiger Moslem oder ein redlicher Calvinist ganz erheblich lieber!

Deswegen bezeichne ich dieses blasphemische Machwerk als "diabolisch" - die völlig zu unrecht angegriffenen Evangelikalen sind dagegen hoch-redliche Leute!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Diethelm Gscheidle
(Verkehrswissenschaftler & Dipl.-Musikexperte)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 17:57:24 Do. 07.August 2014
ich hätte überhaupt nichts gegen einen Film gehabt, in dem redliche christliche Strömungen (also auch die Evangelikalen) neutral vorgestellt worden wären - ....

Das ist doch das was ihnen eigentlich nicht an diesem Film gefällt, die Neutralität, daß aufzeigen das diese "redlichen"  Evangelikalen vielleicht gar nicht so redlich sind wie sie glauben möchten, "es kann nicht sein, was nicht sein darf".
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 22:27:24 Do. 07.August 2014
Die perversen Foltermethoden der CIA

https://www.youtube.com/watch?v=3fGNNFlXIxk (https://www.youtube.com/watch?v=3fGNNFlXIxk)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 22:17:02 Fr. 08.August 2014
Folter - Made in USA

https://www.youtube.com/watch?v=CI9_aQ1AkkA#t=5115 (https://www.youtube.com/watch?v=CI9_aQ1AkkA#t=5115)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 17:32:48 Mi. 13.August 2014
Blutige Handys (Doku) Die unmenschliche Coltan-Gewinnung

https://www.youtube.com/watch?v=T7HCB4FwE2I (https://www.youtube.com/watch?v=T7HCB4FwE2I)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 19:33:05 Do. 14.August 2014
Die geheimen Armeen der NATO

https://www.youtube.com/watch?v=2JXaGPdZQEk#t=3130 (https://www.youtube.com/watch?v=2JXaGPdZQEk#t=3130)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 15:49:58 Sa. 16.August 2014
Amerikas geheimer Krieg in Laos

https://www.youtube.com/watch?v=uy0cceKhu14 (https://www.youtube.com/watch?v=uy0cceKhu14)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 00:26:42 Mo. 08.September 2014
Einer der besten Tatorte die ich je gesehen habe!
Tatort Borowski und der coole Hund

https://www.youtube.com/watch?v=wFLsPFxCMaM (https://www.youtube.com/watch?v=wFLsPFxCMaM)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 17:38:15 Di. 09.September 2014
Folter -- Die wahren Methoden der US- Geheimdienste

https://www.youtube.com/watch?v=aBgIO_PqNr4#t=2815 (https://www.youtube.com/watch?v=aBgIO_PqNr4#t=2815)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dejavu am 21:58:17 Di. 09.September 2014
Heia, ich arbeite auch grad an nem Drehbuch! Kommt demnächst auf offtopic und neu hier!
Nur so viel schon mal: es ist eine Tatortfolge in Kiel! Der Argeleiter in Kiel ist das Opfer! Trotz Schutz durch Bodyguards, Panzerlimo und dem ganzen Schnickschnak wird er am hellichten tag in Kiel auf ungeheuer brutale Art ermordet. Man sieht alles, mit über 20000 Frames/s! Er wird mit einer hammergeilen high-tech Waffe wie ein räudiger Köter abgeknallt. Mit dabei natürlich auch die hübsche Siebel, die einen ca. 1,5m großen Polizeischüler "unter ihre Fittiche" nimmt. Sie ist ja jetzt in "Land of Gnomes" nicht mehr richtig ausgelastet. Professor Boerne und Nadeshda sind auch dabei.
Es wird die saftigste Tatortfolge aller Zeiten, viele Filmzitate, richtig coole Musik.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 22:04:59 Di. 09.September 2014
Na, da bin ich mal gespannt! ;D
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dejavu am 22:15:55 Di. 09.September 2014
Dauert noch nen bischen! ;D ;D ;D
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 23:43:21 Di. 09.September 2014
So´n richtigen Splatter? :o
(http://www.lustige-smilies.de/data/media/42/kettensaegen-smilie.gif)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: schwarzrot am 07:55:10 Mi. 10.September 2014
Es wird die saftigste Tatortfolge aller Zeiten, viele Filmzitate, richtig coole Musik.

Hört sich interessant an! Ich kenn zwar keine 'Siebel', etc. und hab keinen fernseher... Aber für den plot würd ich sogar mal wieder ins kino gehen und dass obwohl ich splatter gar nicht mag, mir den bis ganz zum ende ansehen.  ;D
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dejavu am 09:12:19 Mi. 10.September 2014
Sibel in Aktion: Game of Thrones 3x02 Tyrion and Shae (http://www.youtube.com/watch?v=v5agF5yr2j8#noexternalembed-ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 11:33:03 Mi. 10.September 2014
Mit Sibel gibt es aber noch viel bessere Filme! ;D ;D ;D ;D ;D
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dejavu am 13:24:15 Mi. 10.September 2014
Jo, die megageile Kükenfarm usw. usw. aber Sibel kann viel mehr als das, und auch mehr als sie im Tatort zeigt. Wird Zeit das wir alles aus ihr rausholen...
Mein Drehbuch wird natülich auch politische Inhalte haben, aber das muß ja nicht so dröge sein.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 15:57:07 Mi. 10.September 2014
Wird also doch ein "Splattermovie (http://de.wikipedia.org/wiki/Pornofilm)"! ;D ;D ;D
Ja, die ersten Filme von Sibel waren vom Drehbuch her jetzt nicht so anspruchsvoll! :D ;D ;D ;D
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 22:23:56 Do. 11.September 2014
Erst dachte ich: "Och büdde, nicht schon wieder so´n Klischee- Tatort á la Moslems = Terroristen!", aber dann war ich echt überrascht wer da die echten Täter sind!
https://www.youtube.com/watch?v=B-hgQeg8PTM (https://www.youtube.com/watch?v=B-hgQeg8PTM)

Wo ich grade auf´m Tatort- Tripp bin:
Das hier ist jetzt die geilste Folge die ich je gesehen habe!
https://www.youtube.com/watch?v=utrPelv-xws (https://www.youtube.com/watch?v=utrPelv-xws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Siebdruck am 10:47:43 Mi. 08.Oktober 2014
Nach dem Buch von Val McDermid.

https://www.youtube.com/watch?v=fm1afSGy5rI (https://www.youtube.com/watch?v=fm1afSGy5rI)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 18:05:44 Sa. 18.Oktober 2014
Skinhead Attitude (Wikilink) (https://de.wikipedia.org/wiki/Skinhead_Attitude)

Ich fand es interessant wie die ursprüngliche Skinheadbewegung durch rechte Nationalisten/Rassisten vereinnahmt wurde, ich kannte die Ursprünge bisher nicht.

Trailer:

SKINHEAD ATTITUDE - Trailer (http://www.youtube.com/watch?v=Bg3YL9w-4FI#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rappelkistenrebell am 21:37:29 Sa. 18.Oktober 2014
Der Großteil der Skinheads heute sind ebenfalls keine Nazis.

Gute Einstiegsliteratur zur dieser Thematik ist zB

George Marshall "Spirit of 69 - eine Skinheadbibel"
Klaus Farin " Skinheads"

Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 21:41:44 So. 26.Oktober 2014
Wer's noch schräger mag:
Bubba Ho-Tep (Elvis lebt!)
Hier der Trailer:
BUBBA HO-TEP (2002) HD Trailer [german] (http://www.youtube.com/watch?v=N4ULd0BAibM#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 17:51:42 Fr. 31.Oktober 2014
2 düstere Filme, wohl nicht jedermanns Sache.

(http://www.moviepilot.de/files/images/movie/file/11017740/mauern-der-gewalt-poster_article.jpg)
Zitat
Mauern der Gewalt
Der 19-jährige Straftäter Eric (Jack O'Connell) kommt in den Erwachsenenvollzug und verschafft sich mit seiner ungezügelten Aggressivität schnell Respekt. Das Knastdrama von David Mackenzie ("Hallam Foe") ist mit seinen Gewalteruptionen nichts für Zartbesaitete, nimmt sich dazwischen aber immer wieder die Zeit, auf die Beziehungen der Häftlinge und ihre hierarchischen Strukturen einzugehen.
http://www.cinema.de/film/mauern-der-gewalt,6221207.html (http://www.cinema.de/film/mauern-der-gewalt,6221207.html)

Ein Film voller Gewalt, doch nicht aus Gewaltgeilheit des Filmemachers, sondern weil sie in diesem Zusammenhang unausweichlich ist.
(P.S.: ich hasse Gewaltgeilheit und Tarrantino mag ich auch nicht sonderlich.)



Joe - Die Rache ist sein

(http://www.movie-zone24.de/mm_cover.php?mId=11570&ean=4020628906610&ty=im&no=1)
Zitat
Teenager Gary stammt aus desolaten Verhältnissen. Sein Vater ist ein gewaltiger, gewissenloser Trinker, seine Mutter hockt apathisch in der Ecke, und die kleine Schwester hat der miesen Umstände wegen gar mit dem Sprechen aufgehört. Um etwas Geld für sie und die Mutter zu beschaffen, verdingt sich Gary in der Holzfällercrew des wortkargen Einzelgängers und Ex-Knackis Joe.
http://www.videostore-cinemathek.de/film_JOE---DIE-RACHE-IST-SEIN---BLU-RAY_GL041717.html (http://www.videostore-cinemathek.de/film_JOE---DIE-RACHE-IST-SEIN---BLU-RAY_GL041717.html)

Bedrückende Athmosphäre in einer sozial völlig auf den Hund gekommenen Gegend am Arsch der Welt in den amerikanischen Südstaaten...
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Efeu am 20:37:00 Mo. 03.November 2014
IN TIME - Deine Zeit läuft ab - Trailer (Full-HD) - Deutsch / German (http://www.youtube.com/watch?v=w4yH54vcmjk#ws)

Zitat
In Time – Deine Zeit läuft ab

Der Film spielt in der Zukunft und beschreibt eine neue Form des weltweiten Wirtschaftssystems. Die Währungen wurden durch Lebenszeit ersetzt, die wie Geld verdient, ausgegeben, verschenkt oder gestohlen werden kann.
In dieser Zukunft endet der Alterungsprozess eines jeden Menschen aufgrund einer Genmanipulation im Alter von 25 Jahren. Um eine Überbevölkerung der Erde zu vermeiden, bleibt danach eine restliche Lebenszeit von einem Jahr, die von einer implantierten Uhr auf dem Unterarm als Countdown angezeigt wird. Sobald diese Uhr abläuft, stirbt der Träger auf der Stelle. Zusätzliche Zeit kann durch Arbeit, Schenkung oder Diebstahl hinzugefügt werden.
Die Reichen leben so gut wie ewig und altern dabei nicht, während die Armen früh sterben. Die gesamte Welt wurde in Zeitzonen aufgeteilt, in denen die unterschiedlichen sozialen Schichten leben.

Zitat
„Wer die abstruse Ausgangssituation des Plots nicht akzeptiert, wird an der Science-Fiction-Allegorie nicht viel Freude haben, zumal die Actionszenen zwar viel Gerenne, aber wenig spektakuläre Höhepunkte bieten.
Ungleich spannender sind die zahlreichen versteckten Bezüge. „In Time“ streift nicht nur Themen wie Jugendwahn und Sozialdarwinismus, sondern lässt sich auch als erstaunlich tagesaktueller Kommentar zu den weltweiten Verwerfungen der Bankenkrise lesen. Auf dieser Ebene entfaltet der Film eine enorme subversive Kraft.“
– cinema.de
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Pinnswin am 19:47:24 Di. 04.November 2014
Nicht stubbsen.
https://www.facebook.com/video.php?v=10152622344739179&set=vb.104653344178&type=2&theater (https://www.facebook.com/video.php?v=10152622344739179&set=vb.104653344178&type=2&theater)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rappelkistenrebell am 21:22:08 Mi. 19.November 2014
Ein sehenswerter Film; STAND-HAFT TROTZ VELFOLGUNG: JEHOVAS ZEUGEN UNTER DEM NS-REGIME

(http://www11.pic-upload.de/thumb/19.11.14/gosivyvn3nyx.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-25310610/standhaft_2.jpg.html)
(http://)

Zu den dunkelsten Kapiteln der Geschichte zählt die grausame Verfolgung und menschenverachtende Behandlung von Personen, die der nationalsozialistische Staat als seine Feinde ansah. Unter den unmittelbaren Opfern waren auch rund 10 000 Zeugen Jehovas in Deutschland, davon zirka 150 in Frankfurt. Obwohl Bürger dieses Landes, blieben sowohl die ermordeten als auch die überlebenden Opfer des NS-Regimes in der Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet. Erst in letzter Zeit ist ein Wandel erkennbar.



 Verfolgt wurden Zeugen Jehovas im nationalsozialistischen Deutschland?? Full Movie {GERMAN} (http://www.youtube.com/watch?v=vlbI8_9woPE#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rappelkistenrebell am 21:58:43 Di. 16.Dezember 2014
DVD: Das Geheimnis der Bäume

Wunderbar als Geschenk geeignet: Mit diesem Film kann man Menschen für den Regenwald begeistern. Nur 10,49 Euro plus kostenlos den Regenwald Report

DVD: Das Geheimnis der Bäume

„Das Geheimnis der Bäume" ist ein faszinierender Dokumentarfilm über das Wunderwerk Baum, in dem Sie der Botaniker Francis Hallé auf eine magische Reise zum Ursprung des Lebens begleitet. Vom ersten Wachsen des Urwaldes bis hin zur Entwicklung der einzigartigen Verbindung zwischen Pflanzen und Tieren entfalten sich nicht weniger als sieben Jahrhunderte vor den Augen des Zuschauers, der Zeuge eines der größten Naturwunder wird. Derjenige, der glaubt, Bäume seien reglos, wortlos und harmlos, wird mit diesem beeindruckenden Film überrascht. Danach werden Sie Bäume mit anderen Augen sehen!

    Dokumentation, 78 Min.
    Regie: Luc Jacquet
    Sprecher/Erzähler: Bruno Ganz
    Originaltitel: Il était une forêt (2013)
    Sprache: Deutsch, Französisch
    Tonformat: Dolby Digital 5.1
    Bild: Widescreen
    Untertitel: Deutsch

erhältlich unter

https://www.regenwald.org/shop/product/454/7/dvd-das-geheimnis-der-baeume (https://www.regenwald.org/shop/product/454/7/dvd-das-geheimnis-der-baeume)


und hier kann man den Film online schauen

Das Geheimnis der Bäume Teil 1-2 (http://www.dailymotion.com/video/x1xypxf)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: rebelflori am 09:36:07 Mi. 17.Dezember 2014
Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht

https://www.youtube.com/watch?v=YK12gOGIs7c (https://www.youtube.com/watch?v=YK12gOGIs7c)

Denn muss umbedingt gucken ;)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 11:30:15 Mi. 17.Dezember 2014
DVD: Das Geheimnis der Bäume

Von wegen Geheimnis, ein ganz übles,faules Schmarotzergesindel:

Zitat
Studie entlarvt Bäume als faulste Spezies der Welt

Braunschweig (dpo) - Eine Studie der Technischen Universität Braunschweig hat ergeben, dass es sich bei Bäumen um die faulste Spezies auf Erden handelt. Im Rahmen der Untersuchung testeten die Wissenschaftler mehrere als besonders träge geltende Lebensformen wie Faultiere (14. Platz), Kakteen (12.) oder Darmparasiten (9.) – sie alle konnten es nicht mit der vollkommenen Antriebslosigkeit des gemeinen Baumes aufnehmen.
....
...Jebsen: "Bäume sind nicht etwa stämmig, sie sind einfach nur fett. Das liegt daran, dass sie den ganzen Tag nur fressen und fressen – und zwar das, was sie mithilfe ihrer Wurzeln unmittelbar unter sich aus dem Erdboden ziehen, um sich auf keinen Fall auch nur einen Zentimeter bewegen zu müssen."
Unterstellungen, er würde Bäume nur deshalb schlecht machen, weil er als kleines Kind einmal von einem gefallen sei, wies Jebsen entschieden zurück. Den mutmaßlich "durch und durch verdorbenen Charakter von Bäumen" werde er erst in einer Folgestudie analysieren.
....

Quelle: Der Postillon (http://www.der-postillon.com/2012/09/studie-entlarvt-baume-als-faulste.html)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 23:47:10 Sa. 20.Dezember 2014
Ich war grad etwas erstaunt dass dieser Film zwar im Forum an verschiedenen Stellen erwähnt wird, aber in diesem Thread bisher noch nicht aufgeführt ist, deshalb ändere ich das jetzt mal.

Der Große Diktator (HD-Trailer) (http://www.youtube.com/watch?v=b9Xikp1XGck#ws)

Das Beste kommt (wie so oft) zum Schluss - Die Rede:
Charlie Chaplin »Der Große Diktator« (http://www.youtube.com/watch?v=W_1YVutr6sY#ws)



Ebenfalls sehenswert, die Hintergrund-Dokumentation (gegenüber dem englischen Original allerdings gekürzt und teilweise auch geändert):
Der Tramp und der Diktator (http://www.youtube.com/watch?v=jG2JWnaPyDY#ws)

Für alle die ausreichend englisch können hier die etwa 10 min längere Original-Fassung:
The Tramp and the Dictator (2002) [Documentary] (http://www.youtube.com/watch?v=vhp5PGsDp-A#)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: rebelflori am 10:31:28 Mo. 29.Dezember 2014
https://www.youtube.com/watch?v=_0pAuXkFMfw (http://www.youtube.com/watch?v=_0pAuXkFMfw#ws)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: NachbarArsch am 19:04:34 Fr. 09.Januar 2015
Hey,
ich hab neulich ne doku über Aaron Swartz gesehen und fand sie recht interresant und traurig.

in englisch (Orginal?)
https://www.youtube.com/watch?v=vXr-2hwTk58 (https://www.youtube.com/watch?v=vXr-2hwTk58)

und auf deutsch (ZDFinfo)
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite#/beitrag/video/2315994/Tod-eines-Internet-Aktivisten (http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite#/beitrag/video/2315994/Tod-eines-Internet-Aktivisten)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rappelkistenrebell am 10:35:59 Sa. 10.Januar 2015
Al Nakba Movie - German Subtitles

(http://www11.pic-upload.de/thumb/10.01.15/n87cfmnu6wm6.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-25805625/alna.jpg.html)
(http://)

(http://www11.pic-upload.de/thumb/10.01.15/z4hszwf3aehc.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-25805628/aln2.jpg.html)


(http://www11.pic-upload.de/thumb/10.01.15/e2rjerof28lj.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-25805638/aln3.jpg.html)
(http://)

Al Nakba, Dokumentarfilm (200 min)-produziert von Al-Jazeera auf Arabisch wurde zum ersten Mal ausgestrahlt am 60. Jahrestag der palästinensischen Katastrophe. Es wurde in Português im Jahr 2009 übersetzt und dann in vier verschiedenen Sprachen: Französisch, Deutsch, Spanisch und Italienisch. Al Nakba gewann den Preis für den besten langen Dokumentarfilm über Al Jazeera in Palästina Fifth International Film Festival (Doha / Katar) und den Publikumspreis in Amal Neunten Euro-Arab Film Festival (Santiago / Spanien). Sie beteiligte sich an anderen Festivals in Brasilien, Argentinien, Italien, Jordanien, Ägypten und Palästina.

https://www.youtube.com/watch?v=Md9Yqff1C-Q (https://www.youtube.com/watch?v=Md9Yqff1C-Q)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 18:37:08 So. 11.Januar 2015
Zitat
Der Mitarbeiter auf der einen Seite des Schreibtisches, der Hartz-IV-Empfänger auf der anderen Seite: Die Atmosphäre im Jobcenter kann mitunter sehr angespannt sein. Ein Ausschnitt aus dem Film "Freigestellt" von Claus Strigel.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/freigestellt-freigestellt-1.2268952 (http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/freigestellt-freigestellt-1.2268952)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rappelkistenrebell am 19:48:44 Sa. 31.Januar 2015
"Carne vale - Fleisch, lebe wohl!


https://www.youtube.com/watch?v=kLn_5JfyPgU (https://www.youtube.com/watch?v=kLn_5JfyPgU)


Der Dokumentarfilm: "Carne vale - Fleisch, lebe wohl!" porträtiert Menschen in deren Leben das Verhältnis zu Tieren und der Umgang von Mensch und Tier eine wichtige Rolle spielt.
Neben vielen Informationen und Eindrücken zur veganen Lebensweise und Hintergründen zum Fleischkonsum, erläutert u.a. die amerikanische Sozialpsycholgin Melanie Joy ihre Theorie des "Karnismus" über die Psychologie des Fleischessens.

Der Film enstand im Rahmen meiner Master-Abschlussarbeit an der FH Mainz.

Weiterführende Informationen zu dem Thema sind zu finden unter:
www.vebu.de (http://www.vebu.de)
www.karnismus-erkennen.de (http://www.karnismus-erkennen.de)
www.vegpool.de (http://www.vegpool.de)
www.ariwa.org (http://www.ariwa.org)

Links zu Protagonisten:
http://www.zauberkessel-walsrode.de (http://www.zauberkessel-walsrode.de)
http://moehren-milieu.de (http://moehren-milieu.de)
http://www.karl-ess.com (http://www.karl-ess.com)
http://rudelschule.de (http://rudelschule.de)
http://www.tierschutzgemeinschaftwals (http://www.tierschutzgemeinschaftwals)...

Musik & Lizenzen:
http://dexterbritain.co.uk/ (http://dexterbritain.co.uk/)
"From Truth" © by Dexter Britain. licensed under: http://creativecommons.org/licenses/b... (http://creativecommons.org/licenses/b...)
Source: http://freemusicarchive.org/music/Dex... (http://freemusicarchive.org/music/Dex...)

http://chriszabriskie.com/ (http://chriszabriskie.com/)
"Cylinder Eight", "Cylinder Six", "I Am A Man Who Will Fight For Your Honor" and "Phase IV" (by Lo-Fi Is Sci-Fi) © by Chris Zabrieskie.
All songs are licensed under: http://creativecommons.org/licenses/b... (http://creativecommons.org/licenses/b...)
Source: http://freemusicarchive.org/music/Chr... (http://freemusicarchive.org/music/Chr...)

"Kein Frieden" © by Albino
http://www.albino-online.de (http://www.albino-online.de)


http://www.manuela-ottavia-tietsch.de/ (http://www.manuela-ottavia-tietsch.de/)

Filmmacher:
Matthias Gathof
www.gathof.com (http://www.gathof.com)


Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 09:00:57 Di. 03.Februar 2015
Jetzt mal was anderes:

(http://blogs-images.forbes.com/scottmendelson/files/2014/03/The-Raid-2-Mosaic-Poster.jpg)

Naja, die Story ist nicht so wichtig. Organisiertes Verbrechen, Konkurrenz zwischen verschiedenen Mafiaclans. Die Polizei will aufräumen, ist aber selbst total korrupt. Blabla. Schon 1000x gesehen.

Aber die Umsetzung ist schon einmalig. Es war wohl der gewalttätigste Film, den ich je gesehen habe. Etwa so: Einem Motorradfahrer wird mit ei´ner automatischen Waffe ins Gesicht gefeuert, er stürzt übelst und dann fährt nochmal n Auto rüber. Einmal reicht einfach nicht. Knochen bohren sich durchs Fleisch nach außen.

Ich mag Tarantino nicht wegen seiner beschissenen Gewaltdarstellungen.
Bei The Raid 2 war es anders, ich mußte manchmal lachen und mich dann wieder wegdrehen oder die Augen schließen. Es war derart over the top und gleichzeitig brillant choreografiert, daß ich mich prächtig unterhalten fühlte.



Da das wohl nicht jedermanns Sache ist, hier was anderes:

(http://i1191.photobucket.com/albums/z471/posterocalypse/Posters%207/PeterStrainGoodVibrationsMoviePoster.jpg)

Ein Plattenladen in Belfast, der ein Plattenlabel gründet. Der Beginn des Punk Rocks in Nordirland in Zeiten der "Troubles".
Tolle Geschichte, super Schauspieler, astrein erzählt. Beste Unterhaltung. Eine Geschichte, die das Leben schrieb.

http://goodvibrations-film.de/ (http://goodvibrations-film.de/)

Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 23:35:06 Di. 24.Februar 2015
Macht ohne Kontrolle - Die Troika

http://www.arte.tv/guide/de/051622-000/macht-ohne-kontrolle-die-troika?autoplay=1 (http://www.arte.tv/guide/de/051622-000/macht-ohne-kontrolle-die-troika?autoplay=1)


Sehr sehenswert!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 16:35:47 Sa. 27.Juni 2015
Der gefiel mir besonders gut:

(http://www.filmhamster.com/wp-content/uploads/2014/10/Nightcrawler-Poster.jpg)


Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis ist ein Krimi-Thriller aus dem Jahr 2014. Das Regiedebüt von Dan Gilroy, der auch das Drehbuch schrieb, handelt von einem jungen Mann, der sich in Los Angeles als freier Journalist auf die Suche nach sensationellen Bildern von Unfällen und Verbrechen macht.

Zitat
Begeistert zeigte sich Jörg Buttgereit von epd Film. Nightcrawler sei „eine Aufforderung an den Zuschauer zur Selbstreflexion über die eigene Schaulust“, ein Regiedebüt, das „wie ein Konglomerat aus Oliver Stones wilder Medienanklage Natural Born Killers und David Cronenbergs »auto-erotischem« Crash“ wirke. Vieles scheine „zynisch überhöht“, sei „aber bei näherer Betrachtung kaum übertrieben“. Letztendlich erzähle „der Film eine klassisch amerikanische Erfolgsstory [...] mit einem erschreckend realen bitteren Beigeschmack“.
https://de.wikipedia.org/wiki/Nightcrawler_%E2%80%93_Jede_Nacht_hat_ihren_Preis (https://de.wikipedia.org/wiki/Nightcrawler_%E2%80%93_Jede_Nacht_hat_ihren_Preis)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 03:10:38 Fr. 24.Juli 2015
Video
Mit Kindern Kasse machen - Wenn Jugendhilfe zum Geschäft wird

Video
Mit Kindern Kasse machen - Auslandsmaßnahmen außer Kontrolle



[EDIT]Links zu Videos gelöscht, da auf youtube nicht mehr vorhanden.[/EDIT]



Zitat
CBS-Veteran Dale Hurd berichtet in den USA in einem kurzen Filmbericht über sie (Übersetzung des Textes von Dr. Karin Jäckel, uns zugeleitet von Gerhard Jüttner):
„Es hört sich an wie Nazi-Deutschland: Familien in Angst vor einem lauten Klopfen, früh morgens an der Tür, herein stürmende Polizisten, die ihnen ihre Kinder wegnehmen.
Aber das ist nicht Nazi-Deutschland. Es ist das Deutschland von heute.“
http://www.nachrichtenspiegel.de/2015/06/24/jugendamt-der-nachhall-nazi-deutschlands-wie-die-usa-deutschland-sehen/ (http://www.nachrichtenspiegel.de/2015/06/24/jugendamt-der-nachhall-nazi-deutschlands-wie-die-usa-deutschland-sehen/)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 00:03:59 Mo. 14.September 2015
In einem anderen Thread grade an Didi erinnert worden, da muss das jetzt einfach sein.  ;D
Ein alter Film aus 1988, passt vom Thema aber immer noch (vielleicht sogar noch mehr als damals).


Dieter Hallervorden - Der Experte (Trailer) (http://www.youtube.com/watch?v=smcJK5IALXY#)

https://de.wikipedia.org/wiki/Didi_%E2%80%93_Der_Experte (https://de.wikipedia.org/wiki/Didi_%E2%80%93_Der_Experte)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 20:27:18 Mi. 14.Oktober 2015
Ich hab kein Problem mit politisch wenig korrekten Filmen.
Hatte mir letzt den erfolgreichsten Kriegsfilm aller Zeiten angeguckt.

(http://bdspotlight.com/wp-content/uploads/2015/02/american-sniper.jpg)

Ich mochte den frühen Clint Eastwood in den Spaghettiwestern und sein Spätwerk wirklich gern.
Das war aber die letzte Grütze. Taugte nichtmal als Ballerfilm.
Von dieser patriotisch faschistoiden Gülle mal ganz abgesehen.
 kotz
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 21:27:30 Mi. 14.Oktober 2015
Warum setzt Du den dann in die Rubrik "sehenswerte Filme"? :o
Ich empfehle da eher den Film "Battle for Haditha"

! No longer available (http://www.youtube.com/watch?v=UQCLZIDw6Ko#)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: schwarzrot am 03:38:34 Do. 15.Oktober 2015
http://www.youtube.com/watch?v=Aod1oSZvM5Q
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 16:23:46 Mi. 21.Oktober 2015
Warum setzt Du den dann in die Rubrik "sehenswerte Filme"? :o
Och, ich wollte dafür keinen neuen Thread aufmachen.
Ich finde es ok hier über Filme zu quatschen ohne Beschränkung.

An dieser Stelle möchte ich auf den aktuellen Star Wars Hype eingehen.
Star Wars ist für den Film das, was Helene Fischer für die Musik ist:
Mit Leuten, die sowas gut finden, will ich nichts zu tun haben.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 16:26:32 Mi. 21.Oktober 2015
Stimmt einen Thread "beschissene Filme" haben wir gar nicht! ;D
Dieser ganze Star Wars kram ist an mir komplett vorbei gegangen.
Ich kann damit auch nichts anfangen!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: rebelflori am 17:06:19 Mi. 21.Oktober 2015
Man star wars ist geil mehr nicht.  ::)
Aber kann es verstehen, wenn man damit nicht aufgewachsen ist. Keine emotionale Bindung zu dem Film hat.
Wer guckt sich denn heute noch 4bis6 an. Die haben ja viel zu schlechte Qualität.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 17:42:41 Mi. 21.Oktober 2015
Ich hab immer Captain Future geguckt! ::)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 17:46:02 Mi. 21.Oktober 2015
Ich auch!  ;D
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 17:48:48 Mi. 21.Oktober 2015
 ;D ;D ;D
! No longer available (http://www.youtube.com/watch?v=dcjhpETolG0#)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: rebelflori am 20:07:39 Mi. 21.Oktober 2015
Gucke mir das mal an wenn ich nicht mit dem Handy im Internet bin. Aber glaube Vodafone brauch dafür noch etwas zeit.
Manchmal reicht es doch schon aus, chupa chups im Mund zu haben oder eine alte Serie zugucken, um glücklich zu sein.

Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 19:08:41 Do. 31.Dezember 2015
http://www.wanted18.com/de (http://www.wanted18.com/de)


(http://up.picr.de/24142175hi.gif)

Auf der Homepage habe ich den Teaser nicht zum laufen gebracht, falls es anderen interessierten genauso geht hier der Youtube-link:
https://youtu.be/hlKZ8daLtOo (https://youtu.be/hlKZ8daLtOo)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 19:17:53 So. 10.April 2016
Children of Men (2006)
! No longer available (http://www.youtube.com/watch?v=HRHsJYJtSfQ#)

https://de.wikipedia.org/wiki/Children_of_Men (https://de.wikipedia.org/wiki/Children_of_Men)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 18:54:05 Do. 14.April 2016
Gattaca (1997)
http://www.filmstarts.de/kritiken/35800-Gattaca/trailer/19354636.html (http://www.filmstarts.de/kritiken/35800-Gattaca/trailer/19354636.html)

https://de.wikipedia.org/wiki/Gattaca (https://de.wikipedia.org/wiki/Gattaca)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 17:39:44 Fr. 15.April 2016
Thank You for Smoking
! No longer available (http://www.youtube.com/watch?v=4GBJOWqlXqE#)

https://de.wikipedia.org/wiki/Thank_You_for_Smoking (https://de.wikipedia.org/wiki/Thank_You_for_Smoking)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 18:40:28 Fr. 15.April 2016
Mag sein, daß das ein guter Film ist.

Aber irgendwie geht es mir auf den Sack, daß dort die beschissene amerikanische puritanistische Grundhaltung befeuert wird. Alkohol und Zigarretten sind genauso böse wie Schußwaffen. Fehlt eigentlich nur noch vorehelicher Geschlechtsverkehr.

Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 18:55:22 Fr. 15.April 2016
Zitat
Alkohol und Zigarretten sind genauso böse wie Schußwaffen.
Naja, ich schätze mal das hier in Deutschland an Alkohol und Tabak- Konsum mindestens zehn Mal soviele Menschen verrecken wie an Schusswaffengebrauch.
In den USA hält sich das vermutlich die Waage. (Naja, wohl nicht ganz)
Daher kann man das in den einzelnen Ländern sicherlich nicht 1:1 vergleichen.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 19:24:47 Fr. 15.April 2016
Zitat
Alkohol und Zigarretten sind genauso böse wie Schußwaffen.

Seit wann gelten Schußwaffen in Amerika als Böse?
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 20:06:17 Fr. 15.April 2016
Zitat
Alkohol und Zigarretten sind genauso böse wie Schußwaffen.
Naja, ich schätze mal das hier in Deutschland an Alkohol und Tabak- Konsum mindestens zehn Mal soviele Menschen verrecken wie an Schusswaffengebrauch.
In den USA hält sich das vermutlich die Waage. (Naja, wohl nicht ganz)
Daher kann man das in den einzelnen Ländern sicherlich nicht 1:1 vergleichen.

Ich denke nicht, daß es um Menschenleben geht.

Zitat
Der Workers’ Memorial Day ist ein internationaler Tag des Gedenkens an Lohnarbeiter, die aufgrund von Arbeit getötet, verstümmelt beziehungsweise verletzt wurden oder erkrankt sind. Er findet jedes Jahr am 28. April in zahlreichen Ländern statt.

Angaben der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) zufolge
    sterben jedes Jahr mehr als zwei Millionen Menschen an den Folgen eines Arbeitsunfalls oder von Berufskrankheiten;
    ereignen sich jedes Jahr schätzungsweise 270 Millionen Arbeitsunfälle und erkranken etwa 160 Millionen Menschen an arbeitsbedingten Krankheiten;
    töten jährlich giftige Substanzen 440.000 Arbeiter, wobei allein Asbest für etwa 100.000 Tote verantwortlich ist;
    stirbt weltweit alle 15 Sekunden ein Arbeiter, sterben 6.000 Arbeiter am Tag, wonach mehr Menschen durch Arbeit sterben als durch Kriege.
https://de.wikipedia.org/wiki/Workers%E2%80%99_Memorial_Day#cite_note-man-1

Die Puritaner wollen uns aber erzählen, wie wir zu leben haben.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 23:49:56 Sa. 16.April 2016
Ich denke, du solltest dir den Film vielleicht erstmal ansehen, bevor du ihn runtermachst.  ;)
So eine feine Satire wird nicht jeden Tag gedreht.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 10:25:34 So. 17.April 2016
Für alle die, die das vorhaben: --> klick mich! (http://www.kinox.to/Stream/Thank_You_for_Smoking-1.html)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 00:43:59 Mo. 18.April 2016
Männer, die auf Ziegen starren
! No longer available (http://www.youtube.com/watch?v=rc58z2FHMhg#)

https://de.wikipedia.org/wiki/Männer,_die_auf_Ziegen_starren (https://de.wikipedia.org/wiki/Männer,_die_auf_Ziegen_starren)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 04:38:41 Mo. 15.August 2016
Zitat
Störfaktor Mensch

„Der Wert des Menschen“ ist die Chronik eines angekündigten Ausrastens, das niemals stattfindet. Hervorragend spielt Vincent Lindon einen 51-jährigen Maschinisten auf Arbeitssuche. Stephane Brize inszeniert die Stationen einer fortlaufenden Erniedrigung, wie sie ein kapitalistisches System von seinen Mitspielern verlangt, präzis und unsentimental.
[...]
Was ist ein Mensch wert?

„La loi du marche“, „Das Gesetz des Marktes“, wie der Film im Original heißt, kommt im englischsprachigen Raum unter dem Titel „The Measure of a Man“ und im deutschsprachigen als „Der Wert des Menschen“ in die Kinos. Ein seltener Übersetzungsglücksfall, dass alle drei Titel jeweils eine andere Facette der Geschichte betonen.
http://orf.at/stories/2353177/2353071/ (http://orf.at/stories/2353177/2353071/)

Im Kino wohl kaum noch zu finden, aber ab Freitag auf DVD zu haben.
Wobei man aus Preisgründen wohl noch ein paar Wochen warten sollte.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: xyu am 13:44:36 Mo. 03.Oktober 2016
Ich war gestern bei einer Vorführung des Dokumentarfilms "Solitaire ou Solidaire?" (gr. mit dt. UT) über die Solidarische Praxis in Thessaloniki, deren ProtagonistInnen und PatientInnen (wobei das nicht immer getrennt ist) und über das Wesen kämpferischer Solidarität.
Der Film ist sehr gut geworden.
Anschliessend gab es noch eine Diskussion mit der Regisseurin, Stavroula Poulimeni, und einer Protagonistin des Films.
Ihnen aufgrund der Erfahrung mit den Diskussionen in anderen dt. Städten wichtig zu betonen, dass es sich um keine Rundreise zur Spendeneintreibung gehe, sondern darum, auch hier einen Umsturz zu befeuern (meine Formulierung).
Die solidarischen Gesundheitspraxen in Griechenland sind etwas anderes als "Aktivismus"; die Menschen, so sie eine solidarische Perspektive verfolgen, sehen sich gezwungen, diese zu betreiben.
Bedenkenswert auch der Effekt, den diese Solidarität hat auf eine Begrenzung des (trotzdem viel zu grossen) faschistischen Potentials hin, in die Praxen kommen Flüchtlinge wie unversicherte Menschen mit griechischem Pass.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 10:09:17 Mo. 07.November 2016
Raumschiff Erde - Der Treibstoff

! No longer available (http://www.youtube.com/watch?v=pPQss75KiBM#)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 11:05:32 Mo. 07.November 2016
Raumschiff Erde - Die Piloten

! No longer available (http://www.youtube.com/watch?v=NuqEkPbGTkM#)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 13:27:43 Mo. 07.November 2016
Raumschiff Erde - Der Antrieb

! No longer available (http://www.youtube.com/watch?v=Pl5GLD85f-U#)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 16:00:15 Mo. 07.November 2016
Raumschiff Erde - Die Raumkapsel

! No longer available (http://www.youtube.com/watch?v=au2J8nhRDXA#)

Raumschiff Erde - Die Besatzung

! No longer available (http://www.youtube.com/watch?v=Pl5GLD85f-U#)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: BGS am 22:00:40 Di. 08.November 2016
Sehr gute Filme.

Herzlichen Dank fürs Einstellen!

MfG

BGS
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 10:08:33 Mi. 09.November 2016
Zitat
A Good American – Ein Friedrich Moser Film

„A Good American“ ist ein packender Doku-Thriller über ein bahnbrechendes Überwachungsprogramm, den brillanten Mastermind dahinter und wie diese perfekte Alternative zur Massenüberwachung von der NSA-Führung aus Geldgier verhindert wurde – drei Wochen vor 9/11.

Bill Binney war ein brillanter Codebreaker und über drei Jahrzehnte Analyst der National Security Agency (NSA), zuletzt als Technischer Direktor. Binney entwickelte das revolutionäre Programm ThinThread, das Daten sammeln und in Echtzeit Hinweise auf potentielle terroristische Aktivitäten geben konnte. Eingebaute Schutzmaßnahmen schoben der Massenüberwachung, wie sie später Edward Snowden aufdeckte, einen Riegel vor. Warum wurde das Programm gestoppt? Und wer steckte dahinter?

Friedrich Mosers aufrüttelnder und zutiefst verstörender Dokumentarfilm erzählt die Geschichte von Bill Binney und jenen, die in der NSA und außerhalb das Programm ThinThread unterstützten. Ein Programm, das verfassungskonform sowie effektiver und kostengünstiger Daten sammeln konnte als die inzwischen diskreditierten Programme der westlichen Regierungen. Der Film ist weiters eine ernüchternde Darstellung dessen, was mit jenen geschieht, die die Vertuschungen ans Licht bringen wollten. Hätte Thinthread 9/11 verhindern können? Sehr wahrscheinlich, denn das ergab ein Testlauf, der bis heute unter Verschluss ist – und ebenso etliche weitere Terror-Attentate von Madrid über die Londoner U-Bahn bis zu den Anschlägen von Paris letzten November.

http://www.agoodamerican.net/ (http://www.agoodamerican.net/)

A Good American - Trailer OmU (Vimeo) (https://vimeo.com/189148268)

Hört sich interessant an.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: BisDato am 16:17:35 Do. 10.November 2016
Ich kann euch Barfly empfehlen:)

Es ist ein Film über Charles Bukowski https://de.wikipedia.org/wiki/Barfly
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 16:01:44 Fr. 11.November 2016
An dieser Stelle möchte ich auf den aktuellen Star Wars Hype eingehen.
Star Wars ist für den Film das, was Helene Fischer für die Musik ist:
Mit Leuten, die sowas gut finden, will ich nichts zu tun haben.

Ich war jung und brauchte das Geld, die ersten Teile fand ich noch unterhaltsam, dann wurde es zum abgehoben Kult erklärt und damit die Endzeit eingeläutet, jetzt ist es ein Goldesel, Star Wars draufgepappt und die Gläubigen rennen hin.
Helene Fischer hab ich mir allerdings noch nicht angetan, aber so manche musikalische Verirrung findet sich immer wieder in meiner "Gut find"-Musikhistorie, kein bleibender Schaden aber doch eine Zeit lang gefallen daran.

Nachtrag:
Du hast ja vom "aktuellen" Hype geschrieben, stimmt, es ist nicht auszuhalten.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 20:23:49 Fr. 11.November 2016
Als Alternative zu StarWars empfehle ich die 2002 gedrehte (und ziemlich schnell wieder abgesetzte) Serie "Firefly" sowie den nachfolgenden Kinofilm "Serenity".
Die Mischung aus SciFi und Western, gepaart mit etwas Humor, funktioniert m.E. ziemlich gut.
Die Kampfszenen sind stellenweise recht brutal, daher auch die FSK-16-Einstufung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Firefly_–_Der_Aufbruch_der_Serenity
https://de.wikipedia.org/wiki/Serenity_–_Flucht_in_neue_Welten
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Nikita am 20:48:32 Fr. 11.November 2016
Zitat
An dieser Stelle möchte ich auf den aktuellen Star Wars Hype eingehen.
Star Wars ist für den Film das, was Helene Fischer für die Musik ist:
Mit Leuten, die sowas gut finden, will ich nichts zu tun haben.

Ich glaube eigentlich, dass nahezu jeder in irgendeiner Form Trashformate konsumiert als niedrigschwellige Unterhaltung. Ich kann selbst mit Star Wars nichts anfangen, aber mit vielem anderen Trash. Ich würde das eher als Geschmacksfrage sehen. Qualitativ sehe ich da gewöhnlich keinen Unterschied. Egal ob ich z.B. Marvel Filme, Star Wars, King of Queens, Comedy oder Friends konsumiere. Seichte Unterhaltung ist seichte Unterhaltung.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 21:03:50 Fr. 11.November 2016
Wobei das einfache "gut finden" so schlimm gar nicht mal ist. Was nervt, ist der Mega-Hype der darum gemacht wird.
In diesem Zusammenhang gleich noch ein Filmtipp:
Spaceballs
https://de.wikipedia.org/wiki/Mel_Brooks’_Spaceballs (https://de.wikipedia.org/wiki/Mel_Brooks’_Spaceballs)

Für den vollen Spaß an diesem Film sollte man aber die alten StarWars-Filme zumindest mal gesehen haben.  ;D
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 09:49:15 Sa. 12.November 2016
Das gehype mag ich auch grundsätzlich nicht, egal um welches "Prudukt" es sich handelt, da fließt plötzlich extrem viel Geld in die Werbung/Produktplatzierung, heute schafft es ein neues Apple-Luxusspielzeug sogar bis in die Nachrichten, irre, im Endeffekt wird da zwischen dem Bericht über die Verelendung von Drittweltstaaten und dem neuen Klimaschutztreffen vieler Industriestaaten gleich noch eine Mitursache beworben, diese elende Heuchelei geht mir so was von auf den Sack.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 11:29:24 Sa. 12.November 2016
Ich glaube eigentlich, dass nahezu jeder in irgendeiner Form Trashformate konsumiert als niedrigschwellige Unterhaltung. Ich kann selbst mit Star Wars nichts anfangen, aber mit vielem anderen Trash. Ich würde das eher als Geschmacksfrage sehen. Qualitativ sehe ich da gewöhnlich keinen Unterschied.

Ich habe nichts gegen Unterhaltung und die braucht nicht tiefschürfend sein. Sie soll einfach nur unterhalten.
Erst recht nichts habe ich gegen viele Trashproduktionen. Trash zeichnet sich im allgemeinen dadurch aus, daß ein Mangel an Geld, technischen Möglichkeiten oder Talent, entweder durch Kreativität ausgeglichen wird, oder ein Charme oder Humor entwickelt sich unfreiwillig. Ich bin ein Fan von Raumschiff Enterprise. Aber nur die ursprüngliche Serie. Spock war super und Kirk mochte ich auch als Kind nicht sonderlich. Das war trashig, unterhaltsam und teilweise sogar subversiv.

1977 sagte mir mein Kunstlehrer, ich solle mir Star Wars ansehen. "Den mußt du sehen. Ich weiß, der gefällt dir."
Ich ging ins Kino und fand den Film ok, aber nach diesen Vorschußlorbeeren war ich auch irgendwie enttäuscht. Ich hatte mir mehr versprochen. Ich hatte mir auch die weiteren Folgen angesehen. Sie bestanden aus sehr vorhersehbaren Zitaten aus der Unterhaltungskultur. Es blieb alles fürchterlich seicht und schrecklich bieder. Muß ich nicht haben.

George Lucas hat um diese dünne Filmstory ein gewaltiges Franchise Unternehmen gestrickt und mit dem Verkauf von diversem Merchingdisingdreck wird weitaus mehr Umsatz erzielt als an der Kinokasse. Damit hat er wohl alles in der Filmgeschichte in den Schatten gestellt. Bei Wikipedia liest es sich so:
Zitat
Gemessen an ihren Einspielergebnissen, die zusammen bislang über 6 Milliarden US-Dollar betragen, zählen die Star-Wars-Filme zu den erfolgreichsten Werken der Filmgeschichte. Zu den wichtigsten Auszeichnungen der Filme gehören zehn Oscars. Bekanntheit erlangte Star Wars auch durch aufwändige und innovative Tricktechnik. Zum Star-Wars-Franchise, das eines der kommerziell einträglichsten ist, gehören über die Kernfilme hinaus Ableger-Filme und -Fernsehserien, mehr als 250 Romane sowie Comics, Spielzeug und zahllose andere Merchandising-Produkte. Bis einschließlich 2015 wurde mit dem Verkauf von Produkten der Marke Star Wars ein Erlös von etwa 30 Milliarden US-Dollar erzielt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Star_Wars

Was als "Star Wars" filmisch fabriziert wird, kann beim besten Willen nicht unter dem Label Trash gehandelt werden, denn die finanziellen und technischen Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Auch kreative Köpfe sind für Geld zu haben. Diese Produktionen sind aber nicht das Produkt von Kreativität, sondern eiskalter Berechnung und diverser Analysen und Testvorführungen, um ja genau einen vermeintichen Massengeschmack zu treffen.

Wäre das Ergebnis trotzdem gut, würde ich dem auch meinen Respekt zollen. Ich bin da nicht dogmatisch. Ich habe auch Respekt vor dem Talent einer Leni Riefenstahl.

Aber bei dieser aufwendigen Mainstreamplörre hört bei mir die Toleranz auf.
Respekt habe ich vor dem kapitalistischen Marketingtalent. Bei dem letzten Star Wars Teil hörte man Stellungnahmen von Obama und in Deutschland gab es Gottesdienste, die sich dem Thema widmeten (kein Scheiß!).

Ich fordere ein rigoroses Einschreiten der Geschmackspolizei.

Und für Leute, die ganz begeistert von dem Dreck reden, habe ich genausoviel Verständnis, wie für Menschen, die vor dem Apple Shop campieren, um einen Tag eher als der Rest der Menschheit, das neueste I-Phone zu erstehen.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Nikita am 12:10:22 Sa. 12.November 2016
Trash bezog sich bei mir auf die Qualität und den Anspruch des Inhalts. Niedrigschwellige Unterhaltung trifft es dann wohl eher. Ich finde es eben schwierig, zu bewerten, dass der eine diese Form der niedrigschwelligen Unterhaltung konsumiert und der andere jene. Zwischen Helene Fischer (oder vieles andere) hören, Fussball, Big Bang Theory oder Star Wars schauen, ist für mich kein Qualitätsunterschied. Es ist aber alles legitim.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Fritz Linow am 23:21:31 Fr. 18.November 2016
Ich, Daniel Blake

von Ken Loach, ab 24.11. im Kino
http://www.filmstarts.de/kritiken/241697/kinoprogramm/ (http://www.filmstarts.de/kritiken/241697/kinoprogramm/)

Zitat
Daniel Blake (Dave Johns) hat sein ganzes Leben lang seine Steuern bezahlt und sich geradlinig und anständig durchgeschlagen, wie es ein ganz normaler Durchschnittsengländer so tut. Doch dann bringt ihn seine Gesundheit in die Bredouille und Daniel ist plötzlich auf Sozialhilfe angewiesen. Der Staat will sie ihm nicht gewähren, weshalb er sich schon bald in einem Teufelskreis aus Anträgen, Bestimmungen und Zuständigkeiten befindet und nicht bemerkt, dass ihn die Situation gänzlich in die Knie zwingen könnte. Eines Tages trifft er auf Katie (Hayley Squires) und ihre Kinder Daisy (Briana Shann) und Dylan (Dylan McKiernan) und freundet sich mit ihnen an. Gemeinsam trotzen sie den Behörden und bekommen viel Solidarität von anderen Menschen. Doch die bürokratischen Hindernisse in einem Sozialstaat lassen sich nicht einfach so abschütteln, aber Daniel und Katie sind fest entschlossen, nicht aufzugeben…
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Fritz Linow am 12:58:14 Mo. 26.Dezember 2016
Keine Ahnung, ob der Film gut sein wird, auf jeden Fall ab März 2017 im Kino:

Der junge Karl Marx
Spielfilm  Frankreich, Deutschland, Belgien  2016 

Paris, 1844, am Vorabend der industriellen Revolution: der 26-jährige Karl Marx (August Diehl) lebt mit seiner Frau Jenny (Vicky Krieps) im französischen Exil. Als Marx dort dem jungen Friedrich Engels (Stefan Konarske) vorgestellt wird, hat der notorisch bankrotte Familienvater für den gestriegelten Bourgeois und Sohn eines Fabrikbesitzers nur Verachtung übrig. Doch der Dandy Engels hat gerade über die Verelendung des englischen Proletariats geschrieben, er liebt Mary Burns, eine Baumwollspinnerin und Rebellin der englischen Arbeiterbewegung. Engels weiß, wovon er spricht. Er ist das letzte Puzzlestück, das Marx zu einer rückhaltlosen Beschreibung der Krise noch fehlt. Marx und Engels haben denselben Humor und ein gemeinsames Ziel, sie können sich hervorragend miteinander betrinken, und sie respektieren und inspirieren sich als Kampfgefährten. Zusammen mit Jenny Marx erarbeiten sie Schriften, die die Revolution entzünden sollen.
Die sozialen und politischen Krisen brodeln, doch die Intellektuellen in Deutschland und Frankreich reagieren nur mit ausflüchtender Rhetorik. Marx und Engels wollen nicht mehr nur Theorie, sondern Wirklichkeit, sie wollen den Massen ein neues Weltbild geben. Doch dafür müssen sie die Arbeiterbewegung hinter sich bringen – nicht so leicht, denn mit ihrer jugendlichen Anmaßung stoßen Marx und Engels so manchen gestandenen Revolutionär vor den Kopf. Trotz Zensur, Polizeirazzien und internen Machtkämpfen lassen sie nicht nach in ihren Versuchen, eine neue Vision von menschlicher Gemeinschaft zu formulieren.

DER JUNGE KARL MARX ist großes historisches Kino über die Begegnung zweier Geistesgrößen, die die Welt verändern und die alte Gesellschaft überwinden wollten. In großen Bildern und mit viel Sensibilität erzählt Regisseur Raoul Peck die Entstehungsgeschichte einer weltbekannten Idee, als Porträt einer engen Freundschaft. Ihm gelingt ein so intimer wie präziser Blick in die deutsche Geistesgeschichte, die durch zwei brillante und gewitzte Köpfe seit der Renaissance nicht mehr so grundlegend erschüttert wurde.


http://www.neuevisionen.de/ (http://www.neuevisionen.de/)

Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=zc0OTOJC00A (https://www.youtube.com/watch?v=zc0OTOJC00A)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 00:25:59 Di. 27.Dezember 2016
Keine Ahnung, ob der Film gut sein wird
Der Regisseur scheint jedenfalls Erfahrung mit politischen/gesellschaftlichen Themen zu haben. Das lässt hoffen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Raoul_Peck
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rappelkistenrebell am 09:41:25 Fr. 31.März 2017
Ich, Daniel Blake  kommt auf DVD


Was für ein Film! Noch im Dezember waren wir mit dem ganzen Sanktionsfrei-Team im Kino, um “Ich, Daniel Blake” zu schauen. Nach anderthalb Stunden kamen wir ziemlich aufgelöst und den Tränen nahe aus dem Saal. Regisseur Ken Loach gibt der Ungerechtigkeit, gegen die wir mit Sanktionsfrei Tag für Tag einen Beitrag leisten wollen, ein wirklich starkes Gesicht.
Im Laufe der letzten Monate haben wir viele Erlebnisse von unseren Nutzern gehört. Berührende Erzählungen von den tagtäglichen Ungerechtigkeiten in den Jobcentern hierzulande. In “Ich, Daniel Blake” findet man diese Geschichten wieder und gleichzeitig freut man sich, wie der Underdog Daniel Blake für seine Rechte eintritt. Die Geschichte ist so nah an den Realitäten, auch denen in Deutschland, und darüber hinaus absolut authentisch erzählt.

Worum geht es?

Daniel Blake ist ein geradliniger Durchschnittsengländer, der immer rechtzeitig seine Steuern zahlt und das Leben so nimmt, wie es kommt. Aber eines Tages macht ihm seine Gesundheit einen Strich durch die Rechnung. Von einem auf den anderen Tag ist er auf staatliche Hilfe angewiesen. Auf dem Amt kreuzt sich sein Weg mit der alleinerziehenden Mutter Katie und ihren beiden Kindern. Fortan helfen die beiden sich und erfahren neben den ständigen Schwierigkeiten mit der Behörden auch viel Solidarität – von ehemaligen Kollegen und ehrenamtlichen Helfern der Tafel. Doch die absurden Forderung des Jobcenters bereiten den beiden immer größere Probleme. Da wird Ohnmacht zur Wut – und so leicht geben Daniel und Katie ihre Träume und Hoffnungen nicht auf…

Jetzt am 28. März erscheinen endlich DVD und BluRay des Films und wir freuen uns riesig, dass Sanktionsfrei mit dabei ist. Nach unserem Kinoerlebnis war uns allen klar, dass der Film so gut “zu uns passt”, dass wir zusammenarbeiten müssen. Dank der tollen Unterstützung von ProKino ist das nun auch gelungen und in jeder einzelnen DVD Box liegt ein Sanktionsfrei Flyer. Das freut uns riesig, aber nicht nur deswegen möchten wir euch den Film wärmstens empfehlen – er ist einfach echt gut.


Quelle

https://sanktionsfrei.de/blog/ (https://sanktionsfrei.de/blog/)

Ich sah letzte Woche den Film online und er ist erschütternd und nah an der Realität im brd Regime.
Hier kann man den Film kostenlos als Stream ansehen

https://movie4k.tv/Ich-Daniel-Blake-watch-movie-8250636.html (https://movie4k.tv/Ich-Daniel-Blake-watch-movie-8250636.html)

Ich habe eine ähnliche Szene wie in der britischen Tafel in der Tafel einmal selber erlebt.
Als da ein älterer Mann Brotscheiben aus ner Verpackung riß und in runterschlang,während ihn einige aus
der Packung zu Boden fielen.
Weiterhin gab es in Osnabrück ein Mann namens Volker Obertimpe,zeitweise in der Linkspartei aktiv und als
Hartz 4 Opfer des brd Regimes wurde er vom Jobcenter Osnabrück nach langer Schikane und Herzinfarkten in
den Tod getrieben! Ein Hoch auf die Absenkung der Statistik der Arbeitslosen!
Im Anhang seine Todesaneige in der NOZ.

(http://fs5.directupload.net/images/170331/temp/tym9anxi.png) (http://www.directupload.net/file/d/4677/tym9anxi_png.htm)(http://)

Das brd Regime hat schon mehrere Menschen in den Tod getrieben mit den Hartz Gesetzen >:(


Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 23:17:16 Fr. 14.April 2017
Passend zum Karfreitag: ein weiterer Anwärter auf die Karfreitags-Verbotsliste.

Das brandneue Testament
https://www.youtube.com/watch?v=LMVcNbixNaE (https://www.youtube.com/watch?v=LMVcNbixNaE)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 23:40:35 Fr. 14.April 2017
Wenn der Rest von dem Film auch so gut ist wie der Trailer scheint der ziemlich lustig zu sein! ;D

*Edit*

http://www.kinox.to/Stream/Das_brandneue_Testament.html (http://www.kinox.to/Stream/Das_brandneue_Testament.html)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 00:15:04 Di. 02.Mai 2017
Zitat
Er ist wieder da
Der Film wird häufig als Komödie oder Satire bezeichnet, das stimmt aber nur zum Teil.
Etwa in der Mitte des Films ändert sich der Ton gewaltig. Sind die Kommentare zu Merkel ("klobige Frau mit der Ausstrahlung einer Trauerweide") oder Gabriel ("penetranter Wackelpudding") noch ausgesprochen witzig, und entbehrt der Kommentar zu den Grünen ("einziger Lichtblick") nicht einer gewissen Wahrheit, so bleibt einem in dem Maße, wie die Figur Hitler sich in der Jetzt-Zeit zurechtfindet, immer öfter buchstäblich das Lachen im Halse stecken. Dazu gehören oft auch die dokumentarischen Szenen, wo der Schauspieler in seiner Rolle (also mit Kostüm und Maske) auf "echte" Leute auf der Straße losgelassen wurde.

https://www.youtube.com/watch?v=p2UGA-Jbsac (https://www.youtube.com/watch?v=p2UGA-Jbsac)
https://www.youtube.com/watch?v=T4Mj0SavpV0 (https://www.youtube.com/watch?v=T4Mj0SavpV0)

"Sie können mich nicht loswerden. Ich bin ein Teil von Ihnen, von Euch allen."
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Isnogud am 06:27:19 Mi. 03.Mai 2017
ich bin nicht sicher, ob ich mit dieser Doku hier richtig bin, aber das sollte man gesehen haben.Titel: die Vermittler. Zitat:"Die Vermittler" erzählt die Geschichte dreier Mitarbeiter der Berliner Jobcenter im Jahr 2011. Sie sind die persönlichen Ansprechpartner, die "PAPs", die Fallmanager oder auch Vermittler. Ihr Arbeitsplatz hat Beichtstuhl-Charakter.
Einer der drei Mitarbeiter hat seinen Kunden gegenüber Sprüche drauf, da hats mir glatt den Draht aus der Mütze gehauaen. Einer der highlights war, als sich einer seiner Kunden mit Handschlag verabschieden wollte und er ihm diesen Handschlag verweigert hat. Mit den Worten : wir geben nicht die Hand bei einer Behörde.......
so ein arrogantes Arschloch! Wen es intressiert, ist noch bis 8. Mai in der Mediathek.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: BGS am 06:30:54 Mi. 03.Mai 2017
Besten Dank für den Hinweis, sehr interessant.

MfG aus dem vereisten Hafen

BGS
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: BGS am 20:45:41 Di. 06.Juni 2017
Doku von Menschen die in Deutschland auf Hartz IV verzichten, es sind fast 5 Millionen, diese ersparen dem Staat um 20 Mrd. pro Jahr.

https://www.youtube.com/watch?v=Y6rR67MsPsA (https://www.youtube.com/watch?v=Y6rR67MsPsA)

Leben ohne Geld: Warum Menschen auf Hartz IV verzichten | Doku | Die Reportage | NDR

MfG

BGS
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 01:46:34 Fr. 07.Juli 2017
Wir Sklavenhändler. Ausbeutng in Deutschland
https://www.youtube.com/watch?v=iG3CJkLhQHo (https://www.youtube.com/watch?v=iG3CJkLhQHo)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 20:38:46 Sa. 05.August 2017
https://youtu.be/7Pq-S557XQU
Sehenswerter kurzer Film - über die Zukunft der Arbeit, in englisch, aber mit deutschen Untertiteln. Na ja, villeicht werden auch die unbequemen SB/Fallmanager über kurz oder lang durch Bots ersetzt
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 21:19:45 So. 06.August 2017
Ich kann mit solchen Beiträgen nichts anfangen.
Sie gehen mir ehrlichgesagt ziemlich auf den Sack.

Klingt irgendwie so, als wäre Arbeit ne tolle Sache.
Und dann kommen plötzlich irgendwoher böse Roboter und nehmen sie uns weg.

Wenn durch technische Entwicklungen der Mensch produktiver wird, könnte es verschiedene Folgen haben. Entweder der Unternehmer macht noch mehr Profit oder der Arbeiter braucht nicht mehr so viel zu arbeiten. Das ist keine Frage der Technik, sondern der Machtverhältnisse. Wenn wir uns immer mehr von dem produzierten Wohlstand klauen lassen und auch von unserer Lebenszeit, dann liegt es daran, daß wir nicht wirkungsbvoll um unsere Lebenszeit und um unseren Anteil an dem Wohlstand kämpfen.

Auch die Roboter sind von Menschen gemacht.
Ich mag diese Propagandabeiträge nicht, die nichts weiter wollen, als Angst schüren.
Uns werden uns weder Lebensszeit noch Lohn von Robotern geklaut. Der Profit wandert stets in die Taschen von Menschen.

Dieses ganze buhuhuuuuuh Industrie 4.0 Gewäsch ist mir einfach zu bescheuert.
Nebelkerzen und Propagandamüll.
Wir können und müssen uns wehren, egal ob es Computer, Roboter oder sonstigen technischen Firlefanz gibt.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dejavu am 12:30:11 Mo. 07.August 2017
Zitat
Dieses ganze buhuhuuuuuh Industrie 4.0 Gewäsch ist mir einfach zu bescheuert.
Industrie 4.0, IoT, seh ich differenziert. Ohne den Filmbeitrag gesehen zu haben: die gar nicht mal so neuen Technologien eröffnen neue Spielräume, werden aber alte vielleicht schließen.
Zitat
Das ist keine Frage der Technik, sondern der Machtverhältnisse
Jein. IoT und Industrie 4.0 bilden die Machtverhältnisse ab und haben das Zeug dazu sie zu betonieren. Die ganze IoT- Technik zum Beispiel kann und wird einen perfekten und äusserst raffinierten Bespitzelungsapparat bilden.
Aber auch Dinge können rebellieren, man wird sehen.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: BGS am 20:19:58 Mo. 07.August 2017
Habe den Film angesehen und fand auch, er soll wohl Angst verbreiten.

Wie gut, dass es technischen Fortschritt gibt, der die Arbeit erleichtert. Die Geräte im Polarhafen ersetzen  zwar tausende von Leuten, doch war das reine Schinderei und ein Arbeiter, wie ich, muesste tausende Jahre arbeiten, um das Geld fuer eine einzige Maschine zusammenzubekommen, wenn ueberhaupt. Und das bei einigermassen guter Entlohnung.

Ich bin froh, dass ich durch den Einsatz von Maschinen wie Kränen, Liften, Gabelstaplern etc. meine Knochen zumindest vor dem Schlimmsten verschonen kann.

MfG

BGS
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 23:42:26 Di. 08.August 2017
IoT
Was das denn schon wieder?  ???
Ich bin lamgsam zu alt für dieses AKüFi-Roulette.
Aber auch Dinge können rebellieren, man wird sehen.
"Rebellion der Maschinen" ist doch auch schon uralt.  ;D
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: dejavu am 14:45:24 Mi. 09.August 2017
Ich bin auch schon zu alt dafür...
schaust du hier: http://www.chefduzen.de/index.php?topic=328750.msg330607#msg330607 (http://www.chefduzen.de/index.php?topic=328750.msg330607#msg330607)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Nikita am 23:14:55 Mo. 13.November 2017
Habe mir gerade den Film von 2016 "Verleugnung" angesehen. Es geht um einen Holocaustleugner, der eine Historikerin verklagt, die ihn einen Geschichtsfälscher nennt. Es werden interessante Fragen aufgeworfen. Kein toller Film, aber okay. Den zugrunde liegenden Sachverhalt gab es tatsächlich.
https://de.wikipedia.org/wiki/David_Irving#Irving_gegen_Lipstadt
https://de.wikipedia.org/wiki/Verleugnung_(Film)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: BGS am 23:08:46 Do. 21.Dezember 2017
Auf Arte läuft derzeit

Tod eines Bankers
Der Skandal um die älteste Bank der Welt


Quelle: https://www.arte.tv/de/videos/070830-000-A/tod-eines-bankers/ (https://www.arte.tv/de/videos/070830-000-A/tod-eines-bankers/)

Läuft bis 12.03.2018

MfG

BGS
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 09:57:15 Fr. 22.Dezember 2017
Coole Doku. Danke.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 19:40:34 Fr. 19.Januar 2018
The Antifascists
(2017) Documentary


! No longer available (http://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=XYHnd4boUoM#)

(Sprachauswahl Untertitel bei Einstellungen. Deutsch gibt aber nicht)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: BGS am 22:45:28 Fr. 19.Januar 2018
Herzlichen Dank fuers Einstellen, sehr informativ und interessant, ist meist auf Schwedisch.

MfG

BGS
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 09:50:47 Sa. 20.Januar 2018
Gerne! Das ist wirklich eine gut gemachte Doku!
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Fritz Linow am 21:50:13 Di. 18.September 2018
Lange vergessen, lief vor über einem Jahr auf Arte:
Comrades
https://en.wikipedia.org/wiki/Comrades_(1986_film)

Darum gehts:
Im Jahr 1834 kam es zu den Tolpuddle Martyrs: 6 Landarbeiter gründeten in Tolpuddle eine Landarbeitergewerkschaft. Da sie dies in Form eines Geheimbundes machten, wurden sie in Dorchester vor Gericht gebracht, denn in dieser Zeit waren Gewerkschaften bereits legal, geheime Absprachen aber nicht. Das Gerichtsverfahren und das Urteil der Verbannung nach Australien löste in ganz Großbritannien Proteste aus und es gab eine Unterschriftenaktion mit 800.000 Unterschriften ans Parlament. Durch die Aktionen der Gewerkschaften revidierte die Regierung das Urteil wieder. Es handelt sich dabei um eines der ersten nachhaltigen Ereignisse der Gewerkschaftsbewegung in Europa. Alljährlich wird dieses Ereignis durch das „Tolpuddle Martyrs' Festival“ mit einem Marsch durch Tolpuddle gefeiert.
https://de.wikipedia.org/wiki/Dorchester_(Dorset)

Der Film ist episch, lang, brutal, teilweise angenehm kitschig und es geht um die Frühsozialisten. In der Tube soll es den unter dem Namen "Rebellion der Rechtlosen Doku" geben.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Bambi_365 am 10:48:13 Fr. 28.September 2018
Habe mir gerade den Film von 2016 "Verleugnung" angesehen. Es geht um einen Holocaustleugner, der eine Historikerin verklagt, die ihn einen Geschichtsfälscher nennt. Es werden interessante Fragen aufgeworfen. Kein toller Film, aber okay. Den zugrunde liegenden Sachverhalt gab es tatsächlich.
https://de.wikipedia.org/wiki/David_Irving#Irving_gegen_Lipstadt
https://de.wikipedia.org/wiki/Verleugnung_(Film)

Den will ich mir auch noch unbedingt anschauen.

Immer wieder unfassbar für mich wie man den Holocaust verleugnen kann.
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 10:01:28 Mo. 26.November 2018
"Wildes Herz" (https://www.youtube.com/watch?v=DJbHWPoJc7U)


und


Im Inneren Kreis (https://www.youtube.com/watch?v=MsgPUdQQzUM)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 14:56:21 Mi. 05.Dezember 2018
(https://m.media-amazon.com/images/M/MV5BMDBlODM5NWEtODI4MS00Yjc4LWI3MDYtNTU1MWEwMGJkNTU2XkEyXkFqcGdeQXVyMTEyMDcwNw@@._V1_SY1000_CR0,0,701,1000_AL_.jpg)

https://de.wikipedia.org/wiki/Ein_Lied_f%C3%BCr_Argyris
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 10:22:06 Fr. 14.Dezember 2018
Zitat
Sergio Leone - Spiel mir das Lied von Amerika

Sergio Leone, lange Zeit vor allem als Erfinder des Italowestern berühmt, genießt mittlerweile allgemeine Anerkennung in der Kinowelt: Er war Vorreiter des New Hollywood und – nach eigener Aussage – einer der "Paten" von Quentin Tarantino. Die Pariser Cinémathèque française zeigt im Oktober 2018 eine Retrospektive zu Sergio Leone, des Regisseurs von "Spiel mir das Lied vom Tod".

Mit dem Satz "Es war einmal …" beginnt die Dokumentation wie ein Märchen. Sie zeichnet den Werdegang Sergio Leones anhand der drei großen Themen seines Lebens nach: Filme, Freundschaft und Familie. Der Sohn eines Regisseurs und einer Schauspielerin wuchs zu Zeiten des Faschismus auf. Er widmete sein Leben dem Kino, war Italiens jüngster Regieassistent und wirkte an über 50 Filmen mit. Als der klassische US-Western in den 60er Jahren aus der Mode geriet, erfand Leone den Italowestern; eine ästhetische Revolution, nicht zuletzt durch den Einsatz der Musik. Sie verleiht den Filmen etwas Opernhaftes. Das neue Genre machte den unbekannten Schauspieler Clint Eastwood zum Star und Leone zum Milliardär. Mit nur sieben eigenen Regiearbeiten schuf Sergio Leone ein international überaus erfolgreiches Lebenswerk, das bis heute Regisseure auf der ganzen Welt beeinflusst. Anhand von Archivmaterial und neuen Aufnahmen von Orten seiner Kindheit in Rom sowie von den andalusischen Landschaften, in denen Leone seine persönliche Sicht des Wilden Westens inszenierte, zeichnet die Dokumentation die Entwicklung seines filmischen Schaffens von der berühmten Dollar-Trilogie bis zur Amerika-Trilogie nach. Unveröffentlichte Tonaufnahmen und die Erzählungen von Wegbegleitern lassen Stück für Stück die Persönlichkeit des Regisseurs sichtbar werden. Zu Wort kommen auch Freunde Leones wie der italienische Regisseur Luca Verdone und der französische Biograph Noël Simsolo, sein Stammkomponist Ennio Morricone, der Drehbuchautor Luciano Vincenzoni sowie zwei seiner Schauspielstars: Clint Eastwood und Claudia Cardinale.

53 Min., verfügbar vom 11/12/2018 bis 10/01/2019
Live verfügbar: ja
Nächste Ausstrahlung am Sonntag, 16. Dezember um 22:05

Quelle: Arte (https://www.arte.tv/de/videos/070794-000-A/sergio-leone-spiel-mir-das-lied-von-amerika/)

Geo-geblockt, nur in fr und de ansehbar, derzeit auch nicht per Mediathekview ladbar sondern nur auf der Arte-Seite abgreifbar.

Nachtrag:
https://arteptweb-a.akamaihd.net/am/ptweb/070000/070700/070794-000-A_EQ_0_VA-STA_04018970_MP4-1500_AMM-PTWEB_14ETY1JxeT1.mp4 (https://arteptweb-a.akamaihd.net/am/ptweb/070000/070700/070794-000-A_EQ_0_VA-STA_04018970_MP4-1500_AMM-PTWEB_14ETY1JxeT1.mp4)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: Rudolf Rocker am 17:57:00 Fr. 14.Dezember 2018
Oder bei Youtube:
https://www.youtube.com/watch?v=5Z4nY0_vgtw (https://www.youtube.com/watch?v=5Z4nY0_vgtw)
Titel: Re:sehenswerte filme
Beitrag von: BGS am 23:38:24 Mo. 17.Dezember 2018
Herzlichen Dank fuers Einstellen.

MfG

BGS
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 17:14:41 So. 31.März 2019
Zitat
Peter Falk versus Columbo

Für viele ist er vor allem der schusselige und scharfsinnige Ermittler, der im Trenchcoat die Mächtigen in ihren Luxusvillen überführt. Doch Peter Falk verkörperte nicht nur den unnachahmlichen Inspektor Columbo, sondern arbeitete als erstklassiger Schauspieler auch mit bedeutenden Regisseuren zusammen. Die Dokumentation zeigt den Mann hinter der ikonischen TV-Figur.

Ein abgetragener Trenchcoat – ein alter grauer Peugeot 403 auf dem Hollywood Boulevard – eine angekaute Zigarre – ein depressiver Hund – eine unsichtbare, doch omnipräsente Ehefrau – und ach, eine Frage hätte ich da noch … Über zwei Milliarden Fernsehzuschauer auf der ganzen Welt werden bei diesem Steckbrief sofort an Inspektor Columbo denken: Die gleichnamige TV-Serie, für die er mit einem Golden Globe und mehreren Emmys ausgezeichnet wurde, war ein Welterfolg. Der erste Antiheld in der Geschichte der Fernsehserie begleitete seine Zuschauer von 1968 bis 2003, und sein Name war mit Sicherheit berühmter als der seines Darstellers. Doch Peter Falk war mehr als der sympathische, nachlässig gekleidete Ermittler aus Los Angeles. Der Film- und Theaterschauspieler spielte unter der Regie einiger der bedeutendsten Filmemacher des 20. Jahrhunderts, darunter Nicholas Ray, Frank Capra, Blake Edwards und William Friedkin. Für seine ersten beiden Auftritte auf der Kinoleinwand in „Unterwelt“ (1960) und in „Die unteren Zehntausend“ (1961) wurde er für den Oscar nominiert. Außerdem gehörte er zu den Lieblingsschauspielern des unkonventionellen Independent-Regisseurs John Cassavetes, der ihm 1970 in „Ehemänner“ und 1975 in „Eine Frau unter Einfluss“ an der Seite von Gena Rowlands zu seinen sicher beeindruckendsten Rollen verhalf. Mit Columbo gelang Falk, was nur wenigen Schauspielern gelingt: Er machte eine TV-Serienfigur zur internationalen Ikone. 1987 spielte er in „Der Himmel über Berlin“ von Wim Wenders eine auf ihn zugeschnittene Rolle, die mit den Berührungspunkten von Peter Falk und Columbo spielt. Die Dokumentation geht dem großen Erfolg der TV-Serienfigur auf den Grund – und dem legendären Schauspieler, der sie verkörperte.

52 Min., verfügbar vom 24/03/2019 bis 18/04/2019
Nächste Ausstrahlung am Sonntag, 31. März um 22:05


HTML5: https://arteptweb-a.akamaihd.net/am/ptweb/069000/069100/069105-000-A_EQ_0_VA-STA_04198955_MP4-1500_AMM-PTWEB_17YXYLnIeO.mp4
Quelle Arte (https://www.arte.tv/de/videos/069105-000-A/peter-falk-versus-columbo/)

Peter Falk fand ich gut.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 17:25:37 So. 31.März 2019
Alt aber gut

PLANET DER AFFEN von 1968

Zitat
Gleich zu Beginn kritisiert die Figur des Taylor die Menschheit, die den eigenen Bruder bekriegt und gleichzeitig Menschenkinder hungern lässt (make war against his brother, keep his neighbour's children starving). In der deutschen Version ist der Hinweis auf die hungernden Kinder in der menschlichen Gesellschaft jedoch entfallen. Taylor erklärt auch, dass er nicht glauben könne, dass es nirgendwo im All etwas Besseres gebe als die Gesellschaft der Menschen auf der Erde.
https://de.wikipedia.org/wiki/Planet_der_Affen_(1968) (https://de.wikipedia.org/wiki/Planet_der_Affen_(1968))

(https://i.pinimg.com/564x/2d/e2/51/2de251c54b89e0dcdce8c6baf825a7f1.jpg)
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Frauenpower am 14:04:02 Do. 11.April 2019
mir gefällt die Serie "Der Dicke", die zur Zeit täglich um ca. 18 Uhr auf One läuft. Geht um einen Anwalt, der sozial Benachteiligten hilft bzw. dem Gerechtigkeit wichtig ist, seiner Assistentin und der Rreinigungskraft. Die Serie finde ich insgesamt stimmig und unterhaltsam. Die interessanteste Rolle ist für mich die der Reinigungskraft die von der bekannten Schauspielerin Gudrun Wohlers gespielt wird  ;D Die Assistentin kann aber auch den Leuten Paroli bieten wenn es nötig ist. *Like* https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Kanzlei#Besetzung

Fand ich unterhaltsam: "Verliebt in Amsterdam". https://mediathek.rbb-online.de/tv/Film-im-rbb/Verliebt-in-Amsterdam/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=10009780&documentId=59623614
mit einer witzigen Maßnahme nabelt sich der Sohn mit seiner neuen Freundin von seinen Eltern, die sich sein Leben völlig anders vorstellen ab  - ich sag nur: Hölzenbein  ;D https://de.wikipedia.org/wiki/Bernd_H%C3%B6lzenbein

Demnächst im Kino "Alfons Zitterbacke". Ein Kinderbuch der ehamligen DDR kommt als Film in die Kinos. Ich frage mich, ob ich nicht zuerst das Buch lesen sollte, bevor ich den Film sehe (wenn er später mal im Fernsehen evtl. läuft). Es spielt u.a. die Schauspielerin  Katharina Thalbach mit. https://www.welt.de/kultur/kino/article191701841/Alfons-Zitterbacke-Wie-man-einen-Ostklassiker-neu-verfilmt-Filmstart-und-Trailer.html
Pechvogel - Filme mag ich eigentlich nicht. Deshalb mag ich Donald Duck Comics auch nicht. Interessant an Alfons Zitterbacke finde ich, dass ein DDR-Kinderbuchklassiker verfilmt wird.

"Dieses bescheuerte Herz" mit Elyas M`Barek sah ich im Kino. Geht um einen Arzt-Sohn, der das Geld seines Vaters sinnlos verprasst weshalb dieser ihm den Geldhahn zudreht und ihn als eine Art Pfleger oder Betreuer bzw. Assistent zu einem schwer herzkrankem Kind und seine alleinerziehende Mutter schickt. Das ganze soll einer wahren Begebenheit nacherzählt sein. https://rp-online.de/kultur/film/dieses-bescheuerte-herz-mit-elyas-m-barek-wohlstandsopfer-wird-wohltaeter_aid-20680323
Diesen Film sah ich mir sogar zweimal an.

Ab 18. April läuft auch was in den Kinos mit M´Barek an, ist ein Thriller https://www.morgenpost.de/berlin/leute/article216884139/Thriller-Premiere-fuer-Elyas-M-Barek-im-Zoo-Palast.html
 
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 20:13:59 Do. 18.April 2019
Gleich vorweg: Ich habe diesen Film (noch) nicht gesehen.

(https://www.weser-kurier.de/cms_media/module_img/5701/2850974_1_sebo_5cb894ace69e3.jpg)

Zitat
„Streik“
Bis zum Äußersten

In Stéphane Brizés Drama „Streik“ geht die Belegschaft einer französischen Firma gegen die Schließung ihres Werks auf die Barrikaden - und der Zuschauer nimmt dank einer fiebrig-agilen Handkamera hautnah an den Auseinandersetzungen teil.
https://www.weser-kurier.de/deutschland-welt/deutschland-welt-kultur_artikel,-bis-zum-aeussersten-_arid,1823536.html

So ein Thema wäre als Spielfilm vielleicht in den 70er Jahren verfilmt worden. In den letzten 30 Jahren wäre so ein Thema nicht auf die große Leinwand gekommen. Die Zeiten ändern sich. Die sich verschärfenden sozialen Spannungen bringen eine andere Kultur hervor.

Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 21:03:34 Do. 18.April 2019
Trailer: Streik

https://youtu.be/Tbj2gY9JJ2k
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: counselor am 03:43:14 Fr. 19.April 2019
The Revenant - Der Rückkehrer

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=ok5b_1Z_MwI

(http://t2.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSCXsUd0qC7P2iY60lBVcVfce3tES5yRUpA5RdWQqlt7azhUheU)

Zitat
Der Trapper Hugh Glass und sein Sohn Hawk, dessen Mutter eine Pawnee war, ziehen um das Jahr 1823 mit einer Expedition der Rocky Mountain Fur Company durch das Gebiet der heutigen Bundesstaaten North Dakota und South Dakota. Als eine Gruppe Arikaree-Indianer die Expedition angreift, müssen die Männer unter schweren Verlusten die Flucht antreten und viele ihrer erbeuteten Felle zurücklassen. Nur ein knappes Drittel der Männer kann sich auf ihr Boot retten und stromabwärts fliehen.

Da die Trapper vermuten, dass die Indianer sie entlang des Ufers verfolgen, verlassen sie auf Anraten von Glass kurz darauf das Boot, um sich auf dem Landweg zum nächstgelegenen Fort durchzuschlagen. Auf einem Erkundungsgang gerät Glass zwischen eine Grizzlybärin und ihr Junges und wird angegriffen. Obwohl er beim Kampf sehr schwer verletzt wird, kann er das Tier mit seinem Messer töten. Seine Begleiter finden Glass unter dem toten Tier und versuchen zunächst, ihn zurück ins Fort zu transportieren, geben jedoch im einbrechenden Winter bald auf. Hawk kann den Anführer der Gruppe, Captain Andrew Henry, gerade noch davon abbringen, seinem Vater den Gnadenschuss zu geben. Henry bietet 100 Dollar für diejenigen Männer an, die bei Glass zurückbleiben, bis er gestorben ist, und ihn dann begraben. Hawk und der junge Jim Bridger sagen sofort zu und verzichten auf ihre Anteile, worauf der ehemalige Soldat John Fitzgerald sich ebenfalls meldet, um auch die Anteile der beiden anderen einzustreichen. Fitzgerald glaubt nicht an eine Überlebenschance für Glass und sieht in ihm stattdessen eine Gefahr für ihr eigenes Überleben. Als der loyale Bridger sich zum Fischfang vom Camp entfernt, fesselt Fitzgerald den hilflosen Glass an seine Trage und versucht, ihn zu ersticken. Hawk geht dazwischen und wird vor den Augen seines Vaters von Fitzgerald erstochen. Gegenüber Bridger behauptet Fitzgerald, dass Hawk verschwunden sei und flussaufwärts ein Trupp Arikaree näher käme, weshalb man sofort fliehen und Glass zurücklassen müsse. Obwohl dieser noch lebt, zerrt Fitzgerald ihn in ein kurz zuvor ausgehobenes Grab und schaufelt Erde auf ihn. Bridger ringt mit seinem Gewissen, den verletzten Glass zurückzulassen. Schließlich gibt er dem Drängen Fitzgeralds nach und folgt ihm; zuvor legt er Glass noch seine Feldflasche auf die Brust.

Wider Erwarten stirbt Glass nicht, sondern wühlt sich aus dem Grab frei. Als er seinen toten Sohn findet, beschließt er, sich an dem Mörder zu rächen, und begibt sich auf die lange und entbehrungsreiche Reise durch die verschneite Natur zurück zum Fort. Weil er eine Verletzung am Bein hat, muss er sich zunächst auf dem Boden robbend vorwärtsbewegen. Kälte und Nahrungsmangel machen dem Geschwächten zu schaffen. Am Flussufer findet er für einige Zeit Unterschlupf in einer Höhle, bis die Arikaree ihn entdecken. Glass schafft es knapp, sich vom Strom davontragen zu lassen und so zu entkommen. Dem Kältetod nah, schleppt er sich aus dem Wasser. Es gelingt ihm, Feuer zu machen und Fische zu fangen.

Glass begegnet einem Pawnee-Indianer namens Hikuc, der in einer ähnlichen Lage ist und ihn auf seinem Pferd mitnimmt. Hikuc gibt ihm zu essen, pflegt ihn und baut in einem aufkommenden Schneesturm eine Schwitzhütte, in der er Glass’ Wunden mit Kräutern versorgt. In Fieberträumen sieht Glass immer wieder seinen Sohn und seine Frau. Als er am nächsten Morgen die Hütte verlässt, entdeckt er Hikuc tot an einem Baum hängend, mit einem Schild in französischer Sprache um den Hals: „Wir sind alle Wilde.“ Das Pferd des Indianers findet er unweit bei einem Lager französischer Trapper, die mit den Arikaree zuvor die erbeuteten Felle gegen Waffen und Pferde getauscht hatten. Zuvor hatten die Franzosen Powaqa, die Tochter des Arikaree-Häuptlings Elk Dog, entführt, gefangen gehalten und vergewaltigt, so dass die Arikaree nun den Franzosen auf der Spur sind. Glass verursacht einen Tumult und galoppiert mit Hikucs Pferd davon. Aufgrund des Durcheinanders ermöglicht er auch Powaqa die Flucht.

Einige Zeit später wird Glass von den Arikaree angegriffen, als sie sich seinem Rastplatz nähern. Er flieht auf seinem Pferd, wobei er das schützende Bärenfell zurücklassen muss, und stürzt dabei einen Abhang hinunter. Das Pferd stirbt, doch Glass überlebt den tiefen Sturz, den ein hoher Baum abfängt. Er schneidet den Leib des Tieres auf, entnimmt die Eingeweide und legt sich selbst nackt in den noch warmen Körper des Tiers, in dem er so den hereinbrechenden Schneesturm überlebt.

Zwischenzeitlich erreichen Fitzgerald und Bridger das Fort, wo sie erzählen, dass Glass gestorben sei und sie ihn vereinbarungsgemäß bestattet hätten. Einige Tage später trifft auch einer der französischen Trapper dort ein. Er berichtet, dass er alle seine Männer durch einen Angriff der Arikaree verloren habe, und bittet um Hilfe. Er hat Bridgers Feldflasche bei sich, die dieser bei Glass zurückließ. Daraufhin startet Henry mit einem Trupp Reiter eine nächtliche Suchaktion, da sie vermuten, dass Hawk noch lebt. Stattdessen finden sie Glass. Henry reitet eilends zurück ins Fort, um Fitzgerald festzunehmen, der hinsichtlich Glass’ Tod offenkundig gelogen hat. Fitzgerald hat sich jedoch davongemacht und zuvor noch die Kasse des Forts geplündert. Rasend vor Wut erschießt Henry beinahe den geständigen Bridger, beschließt dann aber, ihn lediglich einzusperren.

Glass lässt seine Wunden versorgen und erbittet von Henry ein Pferd und Waffen, um Fitzgerald zu verfolgen. Henry zögert zunächst, da Glass zu sehr geschwächt sei, beschließt dann jedoch, ihn zu begleiten. Als sie sich trennen, wird Henry von Fitzgerald erschossen und skalpiert. Glass lädt den Leichnam auf sein Pferd und reitet mit beiden Pferden weiter. Fitzgerald liegt in der Nähe mit seinem Gewehr im Hinterhalt und schießt auf den Reiter, der daraufhin vom Pferd fällt. Als Fitzgerald sich nähert, erkennt er, dass Glass Henrys Leichnam mit einem Ast gestützt auf das erste Pferd gesetzt und sich selbst auf das mitgeführte Saumpferd gelegt hat. Glass schießt auf Fitzgerald, verletzt ihn aber nur leicht, sodass dieser fliehen kann. Nahe einem Fluss kommt es zum Zweikampf mit Messer und Tomahawk. Glass besiegt Fitzgerald, tötet ihn jedoch nicht, als dieser ihn daran erinnert, dass sein „kleines bisschen Rache“ ihm den Sohn nicht zurückbringen werde. Glass überlässt daraufhin den Schwerverletzten den sich nähernden Arikaree unter Führung von Elk Dog, welche die Szene beobachtet haben. Unter ihnen befindet sich die von Glass gerettete Powaqa. Die Arikaree ziehen Fitzgerald aus dem Wasser und töten ihn, verschonen jedoch Glass und reiten wortlos an ihm vorbei.

Anschließend schleppt sich der verletzte Glass durch den Wald und hat erneut eine Vision seiner verstorbenen Frau, die sich von ihm abwendet und dabei zum ersten Mal lächelt.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/The_Revenant_%E2%80%93_Der_R%C3%BCckkehrer#Handlung

Leonardo DiCaprio erhielt für die Rolle einen Oscar.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: counselor am 23:01:14 So. 21.April 2019
Unheimliche Begegnung der dritten Art

(https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51%2Bp4JH6QtL._SY445_.jpg)

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=WR0HfVTiDfs

Zitat
Der Film handelt vordergründig von UFOs und einer verdeckten Operation der Regierung unter der Leitung des Sprachwissenschaftlers, Hauptgast der Montsoreau Konferenz, Claude Lacombe, gespielt von François Truffaut.[1] Das Hauptgewicht des Films liegt jedoch auf einer Handvoll authentisch gezeichneter Kleinstadtbewohner, aus deren Blickwinkel die Ereignisse erzählt werden.

Die von Steven Spielberg verfasste, puzzleartig erzählte Geschichte führt an Schauplätze in Mexiko, Indien und verschiedenen Orten der USA und läuft gegen Ende auf die Landung eines gigantischen Raumschiffs auf dem Berg Devils Tower in Wyoming hinaus. Dort kommunizieren die Außerirdischen mit den Menschen per Musik und Handzeichen und laden schließlich den Kleinstädter Roy Neary ein, sie als Repräsentant der Menschheit auf ihrem Weiterflug zu begleiten.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Unheimliche_Begegnung_der_dritten_Art#Filmthema

Der Film erhielt einen Oscar für die beste Kamera.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 08:17:31 Mo. 22.April 2019
Das war astreines Popcornkino.
Echt gute Unterhaltung.

Wo du schon alte Schinken auskramst...
Ich hätte da noch nen älteren:

(https://m.media-amazon.com/images/M/MV5BMjI3MzI3MjQ2OF5BMl5BanBnXkFtZTgwMTI4ODYxMTE@._V1_.jpg)

https://de.wikipedia.org/wiki/Fahrenheit_451_(1966)

Der war auch nicht übel.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Ziggy am 15:24:40 Sa. 27.April 2019
Unheimliche Begegnung der dritten Art

(https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51%2Bp4JH6QtL._SY445_.jpg)

Ich war seinerzeit im Kino, und bin, wie damals für mich üblich, vorgeglüht und mit nem Sechserpack Bier da reinmarschiert. Ein unvergessliches Erlebnis! Schon als die ersten kleinen Raumschiffe auftauchten, saß ich wie gebannt, erster Höhepunkt war die Szene im Auto, als der Typ den Hintermann vorbeiwinken wollte und der plötzlich abhob und ihn überflog. Aber der Kracher war dann der Moment, als die Kommunikation lief, mit der Musik, und plötzlich wurde es ganz still, man dachte schon, es ist vorbei, aber dann kam dieses riesige Raumschiff hinter dem Berg hervor ...

Ich war niemals wieder im Kino so fertig wie nach diesem Film. Bin am nächsten Tag gleich wieder rein ...

Ich hab die Blu ray hier und guck den auch manchmal. Gänsehaut pur. Auch ohne Bölkstoff.

Das war für mich der erste "echte" Sience Fiction Film überhaupt, ein Fest für Auge und Ohr, und witzig und spannend obendrein. Ein Jahrhundertfilm.

Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: counselor am 21:40:23 Sa. 27.April 2019
Und noch ein alter Schinken:

Superman - Der Film

(https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51Nit8uelmL._SX342_.jpg)

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=Keh_DcUg7_o

Zitat
Der Planet Krypton befindet sich in einer dramatischen Krise. Sein Ältestenrat verurteilt drei prominente Aufständische, verweigert sich aber der Warnung des Wissenschaftlers Jor-El vor einer drohenden Katastrophe. Er verbietet ihm und seiner Frau, den Planeten zu verlassen. Jor-El akzeptiert diese Entscheidung, rettet indes seinen gerade geborenen Sohn Kal-El, indem er ihn in einer Raumsonde ins Weltall sendet—Sekunden bevor Krypton von einer Supernova erfasst und ausgelöscht wird.

Nach dreijähriger Reise durch das Planetensystem stößt Kal-Els Sonde auf die Erde auf. Das Farmerehepaar Kent findet ihn in Kansas und zieht ihn unter dem Namen Clark groß.

Nach dem Tod des Adoptivvaters zieht Clark, inzwischen ein junger Mann, in das nahe Metropolis. Dort arbeitet der introvertiert-schüchterne Clark, dessen besondere Kräfte allerdings schon deutlich werden, als Reporter beim Daily Planet mit seiner hektisch-extrovertierten Kollegin Lois Lane zusammen und verliebt sich in diese. Gleichzeitig beginnt er als Superman, Gutes zu tun und Verbrechen zu bekämpfen.

Der Schwerverbrecher Lex Luthor plant unterdessen, ein künstliches Erdbeben in der St.-Andreas-Spalte auszulösen. Dadurch will er eine Art Neu-Kalifornien schaffen und den Wert seines zuvor günstig erstandenen Landes vervielfachen. Wohlwissend, dass Superman ihn aufhalten kann, lockt er diesen in eine Falle. Mit Hilfe der schwächenden Wirkung von Kryptonit hält er Superman in Schach.

Als Luthors Gehilfin Eve Teschmacher erfährt, dass eine der Raketen Hackensack (New Jersey), den Wohnort ihrer Mutter, treffen soll, verhilft sie Superman zur Flucht. Er kann die Auswirkungen des einsetzenden Erdbebens abmildern: Er stabilisiert die San-Andreas-Verwerfung, repariert die bereits beschädigte Golden Gate Bridge und stoppt die Wassermassen des gebrochenen Hoover Damms. Superman schafft es allerdings nicht mehr, auch noch das Leben von Lois Lane zu retten, die bei einem Erdrutsch ums Leben kommt. Um dies zu korrigieren, unternimmt er entgegen seiner Weisung einen Zeitsprung in die Vergangenheit indem er mit hoher Geschwindigkeit um die Erde fliegt. Wenige Sekunden vor dem Erdrutsch kann er so Lois erreichen und sie vor dem Tod retten.

Zuletzt setzt Superman Lex Luthor und dessen Gehilfen eigenhändig im Staatsgefängnis ab.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Superman_(Film)#Handlung
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 21:49:56 Sa. 27.April 2019
Och nööö.

Superman war schon immer der döfste der Superhelden.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 09:36:04 So. 28.April 2019
Naja, mir haben die Superhelden im Serienformat immer besser gefallen, war meist schön trashig und nicht so arg aufgeblasen.

Liest sich schon mal spannend/interessant:
Zitat
Bomb City - Destroy Everything

Winter 1997. Amarillo, Texas. Brian Deneke ist wegen seines grünen Iros und seiner großen Leidenschaft für Punkmusik bekannt. Er veranstaltet Punk-Konzerte mit seinen Freunden im maroden Club "Bomb City". Brian, seine Freundin Rome und seine befreundeten "Punks" weigern sich, konform mit der konservativen Kultur um sie herum einherzugehen. Ihr radikales Äußeres provoziert soziale Intoleranz in der Gemeinde, vor allem bei Cody Cates, einem Highschool-Sportler der sich in einer Gruppe namens "White Hatters" assimiliert hat. Nach einem verlorenen Footballspiel kommt es für Cody, Anführer Ricky und ein paar andere White Hatters zu einer Schlägerei mit den Punks. Dieser Konflikt gibt den Startschuss für eine Reihe von feindseligen Begegnungen zwischen den rivalisierenden Gruppen bis es schließlich zu einem gewaltsamen und tragischen Straßenkampf kommt.

Dieser Abend erlangte traurige Berühmtheit wegen eines der kontroversesten Hassverbrechen des modernen Amerikas. Bomb City basiert erschreckenderweise auf dieser wahren Geschichte, die ein emotional aufwühlendes Albtraumbild der USA in den 90ern zeichnet und aktueller denn je erscheint.

Trailer: https://youtu.be/GicfC-JVMQc (Scheisse, deutsche Kommentare, schreiben nur noch braun-konservative Wichser Kommentare?)
Trailer (engl.): https://youtu.be/ir4IraOtads
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: counselor am 22:55:13 So. 28.April 2019
E.T. - Der Ausserirdische

(https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51MZQZVV19L._SY445_.jpg)

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=DSx8Jobx-Gs

Zitat
In einem Wald in der Nähe von Los Angeles landen Außerirdische und sammeln Pflanzenproben. Als plötzlich eine Gruppe von Regierungsagenten auftaucht, fliehen die Außerirdischen überstürzt mit ihrem Raumschiff, um nicht entdeckt zu werden. Dabei lassen sie versehentlich einen ihrer Gefährten zurück, der sich weiter entfernt hatte. Der kleine Außerirdische sucht Unterschlupf im Schuppen eines Hauses im nahe gelegenen Vorort. Dort entdeckt ihn der zehnjährige Elliott, der mit seiner Familie in dem Haus lebt. Zwischen ihm und dem kleinen Besucher entsteht rasch eine enge Freundschaft. Beide sind einsam: Elliott vermisst seinen Vater, der die Familie vor kurzem verlassen hat, und E.T. vermisst seine Gefährten, die ihn „3 Millionen Lichtjahre von Zuhause“ entfernt auf der Erde zurückgelassen haben. E.T. beginnt wie ein Kind die menschliche Sprache zu lernen und er und Elliott erleben mal komische, mal tragische Abenteuer, während E.T. sein Heimweh ausdrückt, indem er „nach Hause telefonieren“ will. Als E.T. den Kindern demonstrieren will, dass er aus dem All stammt, zeigt er telekinetische Fähigkeiten: Er kann materielle Gegenstände schweben lassen.

Zwischen Elliott und E.T. entwickelt sich eine telepathische Verbindung, die eine Übertragung ihrer Gefühlszustände bewirkt. Gemeinsam mit seinen Geschwistern Gertie und Michael versucht Elliott, den ungewöhnlichen Freund vor der Welt der Erwachsenen zu beschützen – dazu zählt auch ihre Mutter Mary, die sie erst ganz zum Schluss einweihen, als sich E.T.s und damit auch Elliotts Gesundheitszustand dramatisch verschlechtert. Die größte Bedrohung geht jedoch von herumschnüffelnden Regierungsvertretern aus, die E.T. zu Forschungszwecken einfangen wollen. Nachdem es ihnen gelungen ist, ihn aufzuspüren, wird im Haus von Elliotts Familie eine Quarantänestation eingerichtet, wo der mittlerweile todkranke E.T. sowie Elliott untersucht und behandelt werden. E.T. löst seine Verbindung zu Elliott und stirbt, wird dann aber durch die Nähe des zurückkehrenden Raumschiffes wieder zum Leben erweckt. Der vermeintliche Leichnam soll abtransportiert werden, doch der Wagen wird von Elliott und seinem Bruder Michael als Fahrer entführt. Eine anschließende Verfolgungsjagd gipfelt darin, dass E.T. vor den Augen der Sicherheitsbeamten mit den Kindern auf ihren BMX-Rädern in den nahen Wald entschwebt, in dem kurze Zeit später das lang erwartete Raumschiff landet, um ihn abzuholen. Nachdem die Kinder von ihm Abschied genommen haben, besteigt E.T. das Raumschiff und fliegt zurück nach Hause.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/E.T._%E2%80%93_Der_Au%C3%9Ferirdische#Handlung

Der Film erhielt je einen Oscar in den Kategorien Beste Filmmusik, Beste visuelle Effekte, Bester Ton und Bester Tonschnitt.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 21:15:54 Di. 30.April 2019
Trailer: Streik

https://youtu.be/Tbj2gY9JJ2k
Gleicher Regisseur und gleicher Hauptdarsteller wie bei "Der Wert des Menschen".
Das lässt auf einen guten Film hoffen.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 19:47:47 Mi. 01.Mai 2019
E.T. - Der Ausserirdische
...
Der Film erhielt je einen Oscar in den Kategorien Beste Filmmusik, Beste visuelle Effekte, Bester Ton und Bester Tonschnitt.

Und ich habe ihn auch durch die Oscare nicht durchgestanden.

"Bomb City - Destroy Everything" habe ich jetzt angesehen, er spielt vor 2000 und ich hatte regelmäßig das Gefühl es wurde aktueller Zeitgeist hinein verwurstet, aber an sich nicht schlecht, kann man sich ansehen.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: counselor am 09:39:15 Do. 02.Mai 2019
7 Tage in Entebbe

(https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/81S3YAb5cAL._SX342_.jpg)

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=sDxCkNz3Dqk

Zitat
7 Tage in Entebbe (Originaltitel 7 Days in Entebbe) ist ein amerikanisch-britischer Thriller von José Padilha, der am 19. Februar 2018 außer Konkurrenz im Wettbewerb der 68. Internationalen Filmfestspiele Berlin uraufgeführt wurde. Der Film lief am 16. März 2018 in den US-amerikanischen und am 11. Mai in den britischen Kinos an. Deutscher Filmstart war der 3. Mai.

Der Film beruht auf einer wahren Begebenheit, der Operation Entebbe. Als im Juni 1976 die beiden Deutschen Brigitte Kuhlmann und Wilfried Böse, Mitglieder der Revolutionären Zellen, und Mitglieder der Volksfront zur Befreiung Palästinas eine Air-France-Maschine entführten, befreite ein Kommando der israelischen Armee die Geiseln.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/7_Tage_in_Entebbe
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: counselor am 22:36:47 Fr. 10.Mai 2019
Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt

(http://de.web.img3.acsta.net/c_215_290/medias/nmedia/18/76/02/66/19277841.jpg)

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=LjLamj-b0I8

Zitat
Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (Originaltitel Alien) ist ein amerikanisch-britischer Science-Fiction-Horrorfilm aus dem Jahr 1979 und der Beginn der gleichnamigen Filmreihe. Er gilt mit seinen von HR Giger geschaffenen Wesen und Umgebungen als einer der visuell beeindruckendsten Filme des modernen Kinos und leitete eine ganze Reihe von Alien-Filmen ein. Außerdem verhalf er mit Sigourney Weaver erstmals einer Frau zum Durchbruch im Actiongenre.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Alien_%E2%80%93_Das_unheimliche_Wesen_aus_einer_fremden_Welt
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 19:48:38 Do. 16.Mai 2019
Zitat
Wrong

Als Dolph (Jack Plotnick) eines Morgens aufwacht, ist sein Hund plötzlich spurlos verschwunden. Auf der Suche nach seinem Haustier wird er mit seltsamen Personen konfrontiert und gerät in surreale Situationen. Bald findet er heraus, dass Mr. Chang (William Fichtner) die Schuld am Verschwinden des Hundes trägt ... Vierter Spielfilm (2011) des Allround-Talents Quentin Dupieux.

HTML5: https://arteptweb-a.akamaihd.net/am/ptweb/049000/049300/049304-000-A_EQ_0_VA_04295404_MP4-1500_AMM-PTWEB_19BxAYiidG.mp4
Quelle: Arte (https://www.arte.tv/de/videos/049304-000-A/wrong/)

Ein wenig schräg, mir hat er gefallen.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 12:29:24 Fr. 17.Mai 2019
Sie treffen sich wieder mal, die Kreativsten der Kreativen, die perfekt inszenierte Selbstbeweihräucherung.
Kotzen oder Anerkennung?

https://arteptweb-a.akamaihd.net/am/ptweb/086000/086000/086089-050-A_EQ_0_VA_04300261_MP4-1500_AMM-PTWEB_19HoKYrWjF.mp4
https://www.arte.tv/de/videos/086089-050-A/filmfestspiele-cannes-zombies-und-andere-filme/

Irgend wie lustig, die Geldgeilheit der Branche knallt durch die Decke und sie positionieren sich wohlfeil gegen US-Präsident Trump, diesen Dämlack, den keiner mag und trotzdem alle untergebenst tun was er sagt, oder noch besser andere mit Tipps versorgen warum sie keine Trump-Befehle befolgen sollten.
Ja, er ist wohl alles was ihm so Standardmäßig unterstellt wird, und schon landen wir im dritten Reich und sogar in der DDR, "wir haben nur Befehle befolgt", der Befehlende ist heute eigentlich nachweisbar ein Verbrecher/Dummsack, aber egal, er gibt die Befehle, vom Wähler legitimiert, zumindest in Amerika, bei uns macht er nur Vorgaben ohne demokratische Legitimation, und wieder egal, unsere Vertreter befolgen es unwidersprochen, Amerika könnte Beavis & Butthead zum Präsidenten machen, oder einen Stein.
Ich glaube ich möchte es nicht wirklich verstehen, denn das würde mich vermutlich in ein noch dunkleres, tieferes Loch werfen.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: counselor am 23:21:39 Fr. 31.Mai 2019
Rollerball

(https://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/7/7d/RollerballPoster.jpg)

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=aVUxK1mNups

Zitat
Rollerball ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film der Produktionsfirma United Artists aus dem Jahr 1975, der auf einer Kurzgeschichte von William Harrison beruht, der auch das Drehbuch schrieb.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Rollerball_(1975)
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 10:15:18 Di. 04.Juni 2019
Dune
Der Wüstenplanet

https://de.wikipedia.org/wiki/Der_W%C3%BCstenplanet_(Film) (https://de.wikipedia.org/wiki/Der_W%C3%BCstenplanet_(Film))

Gefällt mir immer noch.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 14:09:44 Di. 04.Juni 2019
Dune hat tolle Momente, aber als Film hat er meiner Meinung nach die Kurve nicht gekriegt.

Ursprünglich sollte ja der von mir verehrte Alejandro Jodorowsky den Film machen, ist aber an dem Stoff gescheitert. Ridley Scott (‚Gladiator‘) gab kurz nach Drehbeginn auf, Kollege David Lynch übernahm den Job. Jodorowsky sagte später, es hätte ihn getröstet, daß auch David Lynch gescheitert ist und sein Film so schlecht geworden ist.

Zitat
In einer optisch reichen, originellen und bizarren Bilderwelt angelegtes, vielschichtiges Science-Fiction-Märchen. Seine soziale, ökologische und religiöse Aussage verliert durch eine wirre Dramaturgie und die nicht immer konsequente Auflösung des literarischen Stoffes in Filmsprache an Tiefe und Sinnfälligkeit.
Lexikon des internationalen Films

Wikipedia über Jodorowskys Versuch:
"Für den Autor/Regisseur Alejandro Jodorowsky, der seit Mitte der 1970er-Jahre vergeblich an einer Verfilmung arbeitete, schuf der Schweizer Künstler H. R. Giger (der später, 1979, für den Film „Alien“ die grundlegenden Entwürfe lieferte) im Februar 1976 einige Gestaltungsstudien, die dann aber nicht übernommen wurden. Veröffentlicht wurden diese in seinem Buch „Necronomicon“. Jodorowsky plante sogar, Salvador Dalí für eine Gage von 100.000-Dollar pro Minute in seinem Dune-Projekt auftreten zu lassen. Giger beschäftigte sich in den wenigen fertiggestellten Zeichnungen mit dem Planeten des Hauses Harkonnen, Giedi Primus."

Weiteres über Jodorowsky:
https://de.wikipedia.org/wiki/Alejandro_Jodorowsky

Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Frauenpower am 17:46:04 Di. 18.Juni 2019
TV-Film:

"Winnetous Weiber" https://www.tvspielfilm.de/kino/filmarchiv/film/winnetous-weiber,6305089,ApplicationMovie.html

Sehr unterhaltsam:
"(K)ein Herz für Inder" https://www.tvspielfilm.de/kino/filmarchiv/film/kein-herz-fuer-inder,9153812,ApplicationMovie.html
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Fritz Linow am 17:58:22 Di. 18.Juni 2019
TV-Film:
"Winnetous Weiber" https://www.tvspielfilm.de/kino/filmarchiv/film/winnetous-weiber,6305089,ApplicationMovie.html
Sehr unterhaltsam:
"(K)ein Herz für Inder" https://www.tvspielfilm.de/kino/filmarchiv/film/kein-herz-fuer-inder,9153812,ApplicationMovie.html

Schon die Inhaltsbeschreibungen auf Wikipedia verursachen Marter und Pein.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Frauenpower am 15:28:53 Mo. 29.Juli 2019
@Fritz Linow: habe gerade die wikipedia - Artikel zu den Filmen durchgelesen und überlegt, was dir beim Durchlesen Marter und Pein verursacht.
Am Ende sind es nur Filme.
die besten Drehbücher schreibt das Leben immer noch selbst.


Filme / Serien die ich auch gerne sah:
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/der-ard-zweiteiler-toni-maennlich-hebamme-16029539.html
Die Tanzszene, die hier im Artikel gezeigt wird fand ich total gut.

"Türkisch für Anfänger" mit u.a. der Schauspielerin Josefine Preuß

"Lotta" mit J. Preuß

"1:0 für das Glück" mit Thekla Carola Wied und Peter Sattmann  -> denn Petra will den Pokal :D
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Frauenpower am 17:08:04 Do. 15.August 2019
wer nach der zweiten Minuten angucken Lust hat, den Film wegzuschalten, der sollte die dritte Minute abwarten  ;)
https://www.rbb-online.de/film/mediathek/f/familie-lotzmann-auf-den-barrikaden.html
Kapitalismuskritik lustig verpackt
"Familie Lotzmann auf den Barrikaden"
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Frauenpower am 23:01:55 Fr. 30.August 2019
Film "Abseitsfalle"
Film hat Arbeitskampf zum Inhalt und ist unterhaltsam
https://www.ardmediathek.de/swr/player/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzExNDExMzY/

Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Fritz Linow am 13:00:52 Do. 19.September 2019
Der kanadische König Justin Trudeau schämt sich gerade sehr für ein 20 Jahre altes Blackfacingfoto. Was mag wohl Max Raabe denken, wenn er sich an seine gemeinsame Reise ins Glück mit König Knuffi und all den anderen Helden im Jahr 2004 erinnert?

(https://abload.de/img/tellerlipgirlttk22.png) (https://abload.de/image.php?img=tellerlipgirlttk22.png)

Wenigstens kein Film, der betroffen macht:
https://www.youtube.com/watch?v=-j0UkblGP78
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: counselor am 20:11:41 Sa. 21.September 2019
Die glorreichen Sieben (2016)

Trailer: https://youtu.be/SPZ67IIJVgg

Zitat
In der fiktiven Stadt Rose Creek hat der Geschäftsmann Bartholomew Bogue die Kontrolle und erpresst die Einwohner mit Gewalt zum Gehorsam. Diese suchen in ihrer Verzweiflung die Hilfe von sieben Männern mit ganz unterschiedlichen Fähigkeiten: den Kopfgeldjäger Sam Chisolm, den Spieler Josh Faraday, den Scharfschützen Goodnight Robicheaux, den Fährtenleser Jack Horne, den Auftragskiller Billy Rocks, den Gesetzlosen Vasquez und den Comanchen Red Harvest. Diese glorreichen Sieben setzen alles daran, die Stadt von der Gewaltherrschaft Bogues zu befreien. Am Ende sterben Faraday, Robicheaux, Rocks und Horne sowie einige Dorfbewohner und alle Männer um Bogue.

Quelle: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Die_glorreichen_Sieben_(2016)

Gute Unterhaltung mit einem Schuss Kapitalismuskritik.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: counselor am 20:27:10 Sa. 19.Oktober 2019
Taxi Driver

Trailer: https://youtu.be/8q7g2DsUFy0

Zitat
Der scheue Travis Bickle leidet seit seiner Heimkehr aus dem Vietnamkrieg unter Schlaflosigkeit und arbeitet daher nachts als Taxifahrer in New York. Dabei sieht er die Abgründe und Schattenseiten der Stadt. Als er die attraktive und gebildete Wahlkampfhelferin Betsy kennenlernt, erscheint sie ihm in der Metropole voller Gewalt und Schmutz wie ein leuchtender Engel. Er will der minderjährigen Prostituierten helfen.

Der Film zeigt die Brutalität der amerikanischen Gesellschaft. Schauspielerische Glanzleistungen von Robert DeNiro, Jodie Foster und Harvey Keitel.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 20:30:16 Mo. 21.Oktober 2019
Kurz und gut - SPD: Proklamation der überfälligen Entschuldigung vom Balkon des Reichstags durch Jan Böhmermann

https://www.youtube.com/watch?v=imVqF8Wrpk0
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 20:36:12 Mi. 23.Oktober 2019
Ich hatte schonmal was zu Taxi Driver hier geschrieben. Der Beitrag ist leider verschütt gegangen, als das das Forum wohl Serverprobleme hatte.

Ich hatte '76 das Buch gelesen, das erst nach dem Film geschrieben wurde. Ich war richtig begeistert. 1977 hab ich den Film gesehen. Der hat mir gut gefallen, aber die Gewaltdarstellungen am Ende fand ich so schrecklich, daß ich das Kino fast verlassen hätte.

Heute sehe ich es anders.
Ein Meilenstein der Filmgeschichte und auch das brutale Ende macht Sinn.

Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 12:24:37 Sa. 02.November 2019
Kennt jemand Filme von Uwe Boll? Per Zufall über ein Interview mit ihm gestolpert, scheint eher in Richtung B-Filme zu gehen, muß ich mir mal ansehen, hört sich nicht schlecht an.
U.a dieses Interview
https://youtu.be/uUki3aYS-Ew

https://youtu.be/zpptr70Z_7I
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 12:55:49 Sa. 02.November 2019
Die Geschichten um Uwe Boll sind viel besser als seine Filme.
Es ist wirklich lustig, wie er sich dreist durch Hollywood bullshittet.
Es macht eher unfreiwillig B-Movies und die brillianten Momente in den Filmen sind wohl auch Zufallstreffer.
Er ist ein echtes Unikum, aber filmisch denkbar untalentiert.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 13:00:23 Sa. 02.November 2019
Hört sich also besser an als es ist?
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 13:05:40 Sa. 02.November 2019
Ist vielleicht Geschmackssache.
Schau dir mal was an.
Für mich war das nix dolles.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 14:50:09 Sa. 02.November 2019
Ja, ich werde mir mal ein paar Filme anschauen.

Ist ein Vermarktungsding, Uwe Boll schwimmt erfolgreich in der nicht erfolgreichen Hollywood-Ecke, er wird dafür scheinbar verehrt, tja, Hollywood endet nicht an der Kinoleinwand, es lebt, eine riesige Industrie lebt von diesem Schauspiel außerhalb der Leinwand, es bildet beinahe alle Kino-Genres ab nur in bizarr real.
Ich glaube das ist mittlerweile die Hauptgeldmaschinerie von Hollywood, die großen Produktionen werfen dagegen Verhältnismäßig wenig ab, aber sie sind natürlich wichtig für die Legende, die Stars den ganzen Klamauk. Ein bißchen wie unsere Hochlohnlegenden in D. es gibt sie noch, sie leben wie in Zoos zum vorzeigen.

,"Schau mr mal" sagte schon der Kaiser.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 11:10:43 Di. 05.November 2019
Ok, Uwe Boll vermarktet sich offensichtlich gut mit seinen Filmen, so werden Legenden gestrickt, man stürzt sich nicht ins Schwert wenn man seine Filme anschaut aber wenn man sie sich nicht anschaut ist der Verlust durchaus zu verschmerzen.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: dagobert am 19:17:45 Fr. 08.November 2019
Kennt jemand Filme von Uwe Boll?
"Schwerter des Königs" ist ganz sehenswert, zumindest der erste Teil.
Aber da hatte er auch ein erstklassige Besetzung: Jason Statham, Ray Liotta und noch einige nicht ganz unbekannte mehr.

Die Pseudo-Fortsetzung "Zwei Welten" kommt da nicht annähernd ran.

Eventuell noch "Far Cry" mit Til Schweiger, wenn man auf Ballerfilme steht.
Mit "Postal" hat er sich an Satire versucht und die Geschmacksnerven ausgetestet - oder überstrapaziert, je nachdem wen du fragst.

Sonst wüsste ich jetzt keinen seiner Filme, den ich gesehen hab.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Frauenpower am 10:11:47 Di. 12.November 2019
morgen um 22.45 Uhr läuft auf BR ein Film zu "Elser - Er hätte die Welt verändert"
https://www.br.de/br-fernsehen/inhalt/film-und-serie/elser-er-haette-die-welt-veraendert-oliver-hirschbiegel-film-100.html
Zitat
Georg Elser, ein einfacher Arbeiter, wollte den von  Hitler :-X begonnenen Krieg im Alleingang stoppen. Am 8. November 1939 wollte er  Adolf Hitler im Bürgerbräukeller in München mit einer Bombe töten. Doch kurz vor dem Attentat verließ Hitler überraschend die Veranstaltung.

Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Frauenpower am 13:15:14 Mo. 25.November 2019
Arbeitskampf in Dagenham. Original-Titel des Films von Regisseur Cole müsste "Made in Dagenham" sein (Spielfilm, GB, 2010) in dem Frauen einer Autositzpolster-Herstellung in den Arbeitskampf treten. Was kommt stattdessen bei der Titelgebung raus? "We want sex"  :-X :-X :-X Wenn es wenigstens "We want money" wäre ..
Der Film lief jedenfalls gestern Abend kurz vor 23 Uhr (warum so spät??)
https://de.wikipedia.org/wiki/We_Want_Sex

https://programm.ard.de/TV/Programm/Sender/?sendung=284862311512715
Zitat
Nie hätten sie gedacht, den großen Arbeitgeber Ford lahmzulegen. Doch genau das erreichen Rita und ihre Kolleginnen 1968. In einer Zeit, in der Frauenpower noch nicht zum allgemeinen Wortschatz gehört, legen 187 Näherinnen ihre Arbeit nieder, um für den gleichen Lohn wie die männlichen Kollegen zu kämpfen. Ihr Streik im Londoner Werk sorgt für Aufsehen - sogar mit prominenter Unterstützung: Arbeitsministerin Barbara Castle empfängt Rita und ihre Mitstreiterinnen im Parlament und zeigt sich solidarisch. Nach einer wahren Begebenheit drehte Nigel Cole diesen Film mit einer fiktiven Hauptfigur: berührend, aufrührend und humorvoll.

Kommentar dazu auf linksnet gefunden:
Zitat
Bittere Wahrheiten. So beginnt der legendäre „Ford Sewing Machinists Strike“ von 1968, auf dessen Geschichte der Film „Made in Dagenham“ – im deutschsprachigen Verleih unter dem unsäglichen Titel „We Want Sex“ geführt – beruht. Dass Frauen bei der (Fabriks-) Arbeit weniger verdienen als Männer, ist in den Sechzigern gängige Praxis und wird von den Gewerkschaften gebilligt: Man geht von einem „Male Breadwinner Model“ aus, bei dem die Frauen höchstens ein Zubrot verdienen. Deshalb unterstützten Gewerkschaften beispielsweise die Institutionalisierung von niedrigeren Löhnen für Frauen bzw. verlangten sogar nach einem Arbeitsverbot für verheiratete Frauen.
 Diese bittere Wahrheit sorgt im Film für die eindringlichsten Momente: Etwa als die Ford-Führung den Gewerkschaftern nahelegt, die streikenden Frauen zurückzupfeifen, da diese mittlerweile nicht nur nicht herabgestuft werden wollen, sondern gleiche Bezahlung fordern. Damit würde die gesamte Gehaltsstruktur bei Ford durcheinandergebracht, und man könne auch nicht mehr für die Mindestlöhne der Männer garantieren. Im Film steigen die Gewerkschafter auf den Deal ein – bloß die Frauen lassen sich nicht zurückpfeifen: Denn sie haben erkannt, welche Macht sie haben.
https://www.linksnet.de/artikel/26473

also der Titel zu diesem Film "We want sex" ist unter aller Sau und gehört in die Mottenkiste oder sonstwohin. Stattdessen wäre
"We want Equal Pay, Respect und Rights" besser oder irgendwas anderes sonst.

Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Frauenpower am 11:17:51 Do. 28.November 2019
Zitat
Die heutige Bekanntgabe der Gewinner des diesjährigen Lux Film Preises 2019 kommentiert Martina Michels, Sprecherin DIE LINKE. im Europaparlament und Mitglied im Kulturausschuss (CULT):

„Ganz herzliche Glückwünsche an die Gewinnerin Teona Strugar Mitevska. Ihr Film „God Exists, Her Name Is Petrunya“ war auch mein ganz persönlicher Favorit. Die Erzählung der nordmazedonischen Regisseurin bündelt Geschichte und Gegenwart wie im Brennglas, mit klaren drastischen, komischen und bitteren Tönen und Bildern."
https://www.dielinke-europa.eu/de/article/12534.lux-film-prize-2019-the-winner-is.html

Titel auf deutsch falls nötig: "Gott existiert, ihr Name ist Petrunya"



Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 13:58:10 Mo. 23.Dezember 2019
Zitat
Old and busted: Software wird nach Auslieferung geflickt.

New hotness: Kinofilm wird nach Anlaufen geflickt (https://heise.de/-4622685)!

Die Musicalverfilmung "Cats" soll kurz nachdem sie in die Kinos der USA und Großbritanniens gekommen ist, ein Update erhalten, das "einige verbesserte visuelle Effekte" enthält. Das berichtet The Hollywood Reporter und erklärt, so etwas habe es bei einem bereits veröffentlichten Film noch nie gegeben.

Mal unter uns: Wenn das Publikum deinen Film Scheiße findet, dann liegt das normalerweise nicht daran, dass nicht genug "visuellen Effekte" drin waren. Eher im Gegenteil. Nehmt nur Star Wars. Je mehr Effekte die einbauen, desto schlechter sind die Filme.

Quelle: Fefes Blog (https://blog.fefe.de/?ts=a0fe6380)

Unterhaltung bekommt wohl demnächst Versionsnummern Film XY v1.01, super, ich habe die Ahnung das es nicht helfen wird, einen stinkenden Misthaufen bekommt man nicht digital in hübsch und wohlriechend. Schon Neuverfilmungen sind meistens nur aufgewärmter alter Kram der noch ein paar Dollars bringen soll, aber etwas grundsätzlich schlechtes digital aufhübschen soll dann besser sein?
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Onkel Tom am 13:18:06 Di. 24.Dezember 2019
Och, da geht bestimmt noch was..  ;D Den letzten Starwarsfilm hatte ich
mir im Kino gegönnt, weil anbei die quatschende Kugel a la B8 hinzu kam
aber ansonsten konnte man den Film anhand seiner Spezialefeckte in der
Pfeife rauchen. Untehaltung pur und zu oberflächlich..

Zum Thema aufhübschen kan mann dem stinkenden Misthaufen ja noch
ein bissel goldfarbenen Lametta oder Glimmer beimischen. Wetten, das der
geldgierige Zuschauer am liebsten dann ein Kopfsprung in den Misthaufen
machen möchte ? Geld kann ja noch doller stinken, haben will es jedoch
jeder..  ;)

Trotz jeglicher teils durchgeballerter unmenschlichkeiten, weil es ums Geld geht,
wünsche ich Euch allen schöne "Faule-Sau-Feiertage" und unseren Gegnern
Geistesblitze, das sie nur Scheiße bauen und wenn sie so weiter machen, bald
wie die AA-Fliegen von der Wand oder vom Misthaufen abfallen..

 :)
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: counselor am 13:59:05 Di. 24.Dezember 2019
Die Originaltrilogie von Star Wars halte ich durchaus für sehenswert. Der Kampf der Rebellen gegen das faschistische Imperium ist doch ein gut inszeniertes Märchen.

Ein anderer Film ist noch erwähnenswert: Casablanca mit Humphrey Bogart. Auch hier geht es um den Widerstand gegen den Faschismus.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 14:48:15 Di. 24.Dezember 2019
Die Originaltrilogie von Star Wars halte ich durchaus für sehenswert.

Ich hab sie gesehen, als sie neu herauskamen und mochte sie nicht. Alles so aalglatt, keimfrei und kitschig. Amerikanische Unterhaltung für die ganze Familie.

Casablanca halte ich für einen Meilenstein der Filmgeschichte und würde den niemals in einen Topf mit Star Wars werfen, der ein Meilenstein in der Filmvermarktung ist. Es gab noch nie einen Film mit einem so gewaltigen Merchandising. Der Film ist dabei eher der Werbeclip für all den Plastikschrott, der damit verkauft wird.

Hier ein Ausschnitt aus einem Artikel von 2015:
Zitat
Marketing-Macht sei mit euch: Für den neuen "Star Wars" wurden mit geschätzten 225 Millionen Dollar Marketingbudget mehr Kosten ausgegeben, als die Produktion des Films (200 Millionen Dollar). Egal ob Lichtschwert-Grillgabeln, Han-Solo-Kühlschränke oder Todesstern-Eiswürfel: In jedem Einzelhandel steht irgendein kurioses Star Wars-"Spielzeug". Alles richtig gemacht, meinen Marketing-Experten

Als der Ticket-Vorverkauf für den neuen Teil der Sternen-Saga Ende Oktober startete, brachen die Websites einiger Kinoketten zusammen. Der Trailer zu dem Streifen wurde im Internet millionenfach angeklickt und kommentiert, dazu besitzt jede große Marke irgendein Produkt, das sich mit Star Wars beschäftig: Lichtschwert-Grillgabeln, Han-Solo-Kühlschränke, Todesstern-Eiswürfel, Pullis, Actionfiguren und Rucksäcke, dazu Lichtschwerter und Star Wars Spiele für den PC. Im Disneyland in Anaheim gibt es zurzeit eine Ausbildung als Jedi-Nachwuchs und die Raumschiffattrappe “Star Tours”. Zudem wird der komplette Park “verstarwarst”: Es gibt Paraden mit Star-Wars-Figuren und einen Flug im X-Wing-Fighter.

Nie zuvor wurde ein Film so stark und über so viele unterschiedliche Kanäle beworben.
https://www.absatzwirtschaft.de/so-perfekt-geplant-ist-das-star-wars-marketing-69065/

Absatzwirschaft.de haha!
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: counselor am 15:05:07 Di. 24.Dezember 2019
Wie der erste Star Wars Film herauskam, war ich acht Jahre alt. Wir haben damals mit den Star Wars Figuren begeistert gespielt und das ganze Hochhaus unsicher gemacht. Mir hat die Originaltrilogie schon immer viel Spaß bereitet. Und die faschistische Symbolik ist unübersehbar: Manche „Sturmtruppen“ trugen schlechte Kopien des Nazi-deutschen Mg 34, Darth Vader trug einen modifizierten deutschen Stahlhelm, seine Offiziere Uniformen, für die die Uniformen der Wehrmacht Pate gestanden hatten – oder die von Hugo Boss entworfenen SS-Trachten.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 15:15:07 Di. 24.Dezember 2019
Die Originaltrilogie von Star Wars halte ich durchaus für sehenswert.

Ich hab sie gesehen, als sie neu herauskamen und mochte sie nicht. Alles so aalglatt, keimfrei und kitschig. Amerikanische Unterhaltung für die ganze Familie.

Genau so kann/sollte man Star Wars ansehen, es ist nur amerikanische Unterhaltung.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 15:20:16 Di. 24.Dezember 2019
...Und die faschistische Symbolik ist unübersehbar: Manche „Sturmtruppen“ trugen schlechte Kopien des Nazi-deutschen Mg 34, Darth Vader trug einen modifizierten deutschen Stahlhelm, seine Offiziere Uniformen, für die die Uniformen der Wehrmacht Pate gestanden hatten – oder die von Hugo Boss entworfenen SS-Trachten.

Man muß leider zugeben, daß die Nazis mit ihre Ästhetik einfach Spitze waren, die SS Uniformen, die Aufmärsche und Leni Riefenstahlfilme, die Propagandafilme und der Volksempänger, teilweise die Architektur von Albert Speer und das Design des Kriegsgeräts, all das ist wirklich schwer zu toppen. An Chinesichen Unis gibt es eine zweifelhafte Freizeitgestaltung, in der man sich trifft und in Sandkastenspielen den 2. Weltkrieg nachstellt. Alle wollen "die Deutschen" spielen, die machen am meisten her.

Bei der ersten Starwars Episode war ich 16 oder 17. In dem Alter war mir das alles viel zu bieder.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Fritz Linow am 22:00:42 So. 02.Februar 2020
Salz der Erde (1954)

Wurde hier vielleicht schon erwähnt, egal. Aktuell dazu gibt es einen Artikel:

Zitat
Mit der Gewerkschaft, gegen die Gewerkschaft
Vorabdruck. Wie Frauen einen Streik retteten – die außergewöhnliche Geschichte des Films »Salz der Erde« (1954)

Zu erzählen ist die Geschichte des zugleich ungewöhnlichsten und gewöhnlichsten Films aus Hollywood. Ungewöhnlich ist er, weil weder vor ihm noch nach ihm ein solcher in den USA entstanden ist. Gewöhnlich ist er, weil er den Existenzkampf von Arbeitern und ihren Frauen zeigt, also die gewöhnlichste Sache der Welt. »Salt of the Earth« (Salz der Erde) ist nicht nur von Hollywood-Leuten, die auf der »Schwarzen Liste« standen, gegen diese Liste produziert worden, es gäbe ihn ohne sie gar nicht. Damit ist er das einzig Gute, was sie jemals hervorgebracht hat.
(...)
https://www.jungewelt.de/artikel/371774.filmgeschichte-mit-der-gewerkschaft-gegen-die-gewerkschaft.html

In der Röhre gibt es den Film auf englisch, die Bilder sprechen für sich und es lohnt sich:
https://www.youtube.com/watch?v=FE1oKQCwwo4
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 09:08:12 Mo. 03.Februar 2020
Ein toller Film.
Ich habe ihn vor ca. 40 Jahren gesehen und der ging mir so nah und hat sich in mein Gedächtnis eingefressen, daß ich kürzlich einer Filminitiative empfohlen habe, ihn wieder auszugraben und zu zeigen.

Herbert J. Biberman, Drehbuchautor und Filmregisseur.
Zitat
Biberman, der aus einer jüdischen Familie stammte, schrieb Filmgeschichten und Drehbücher zu bekannten Filmen wie King of Chinatown. Ab 1947 begann das Komitee für unamerikanische Umtriebe unter den Filmschaffenden zu ermitteln. Biberman und auch die anderen Hollywood Ten verweigerten die Aussagen vor Gericht über eine Zugehörigkeit zur Kommunistischen Partei der USA und wurden wegen Missachtung des Gerichtes zu Haftstrafen verurteilt. Biberman verbüßte eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten. Während Edward Dmytryk bereit war, mit dem Komitee zu kooperieren, weigerten sich die anderen und wurden auf die sogenannte „Hollywood Blacklist“ der Filmstudioleiter gesetzt.

Biberman arbeitete nach seiner Haftentlassung daher selbstständig und es entstand der Film Das Salz der Erde (Salt of the Earth), zu dem Michael Wilson die Geschichte schrieb. Dessen Name stand ebenso wie der des Produzenten Paul Jarrico, des Filmkomponisten Sol Kaplan und anderer Beteiligter auf der Blacklist. Der Film wurde von der Library of Congress als „kulturell bedeutungsvoll“ eingestuft und im National Film Registry, wie auch vom Museum of Modern Art in New York archiviert.
https://de.wikipedia.org/wiki/Herbert_Biberman

Biberman drehte 1954 unter Repression das Filmdrama ohne Unterstützung eines Studios. Eine antikommunistische Bürgerwehr feuerte Gewehrschüsse auf dem Set ab. Die Schauspielerin Rosaura Revueltas wurde nach Mexiko abgeschoben. Ein kleines Flugzeug störte die Dreharbeiten. Dem Filmlabor wurde untersagt den Film zu bearbeiten, und gewerkschaftlich organisierte Filmvorführer wurden angewiesen, ihn nicht zu zeigen. Der Film mußte im geheimen bearbeitet werden und wurde zur Aufbewahrung in einer Holzhütte in Los Angeles versteckt. Die American Legion rief einen landesweiten genannten Boykott aus.  Nach seiner Premiere in New York City wurde der Film 10 Jahre kaum aufgeführt, weil die Kinos sich weigerten, ihn zu zeigen.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: counselor am 12:35:19 So. 16.Februar 2020
Einer flog über das Kuckucksnest

Trailer: https://youtu.be/3vO2ajD-AFU

Zitat
Einer flog über das Kuckucksnest ist ein US-amerikanischer Film von Miloš Forman aus dem Jahr 1975, der in einer geschlossenen psychiatrischen Anstalt spielt und davon handelt, wie ein Neuankömmling (Jack Nicholson) die dort herrschende Ordnung in Frage stellt und letztlich aus den Fugen geraten lässt.

Quelle: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Einer_flog_%C3%BCber_das_Kuckucksnest_(Film)
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 13:42:20 So. 16.Februar 2020
Großartiger Film.

Ich habe das Buch von Ken Kesey (Vorlage für den Film) mehrfach gelesen. (Noch besser als der Film.)
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Frauenpower am 13:41:49 Mi. 04.März 2020
habe Einer flog über das Kuckucksnest vor längerer Zeit mal gesehen.

Psychiatrie st auch ein Linke - Thema, mir fiel vor einiger Zeit diese Broschüre, allerdings von 2014 in die Hände
https://www.linksfraktion-lvr.de/fileadmin/lcmslflvr/user/upload/2014_Pschiatrie_Tagung.pdf

ab morgen Kino-Start: Die Känguru - Chroniken  :-* :-* :-* :-*
Es gab wohl schon Bücher und Hörbücher über das kommunistische Känguru, jetzt auch als Kino - Film
schock-verliebt, nachdem ich heute früh eine kurze Vorschau sah!
https://www.kino.de/film/die-kaenguru-chroniken-2020/
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 22:18:29 Sa. 07.März 2020
https://www.youtube.com/watch?v=sk9t0groMT8&fbclid=IwAR0CO6NR4__98GJcOxPCtAntKqrMZvOygT67PG02JLiAdK4OzL3qb7osaqA

absolut sehenswert
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 13:58:28 Mo. 09.März 2020
Aaaahhhhhh!
https://youtu.be/4L7Fws7_ytY

Ich war schon voreingenommen negativ, aber die Alte (Franziska Schreiber) reißt das noch locker.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: CubanNecktie am 22:53:57 Mi. 11.März 2020
Warum DU als ARBEITER IM KAPITALISMUS immer DER GEFICKTE bist!

https://www.youtube.com/watch?v=dBwkYgnXCV4&t=664s&fbclid=IwAR2sYcor81yTrcn-AoszRBGB0POsFz_lCNgcTD-HLnw7yARZVfcKBdoq90A
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 09:56:19 Do. 12.März 2020
Er ist schon nett, gut zugänglich.

Die schockierende WAHRHEIT über den ISLAM! 💣 (die dir niemand erzählt)
https://youtu.be/XnfRy2PTGSY
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Frauenpower am 11:57:09 Do. 12.März 2020
Ich habe einen neuen Freund. Er heißt Känguru und ist Kommunist.  :-* :-* :-*
Der Film "Die Känguru-Chroniken" ist toll und lustig. Die Gewaltszenen hier und da finde ich eine Spur too much - aber insgesamt: yessss  :-* :-* :-*

ZDF-Dreiteiler über Windräder ja oder nein
https://taz.de/ZDF-Dreiteiler-Unterleuten/!5666628/
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 10:50:51 Fr. 13.März 2020
Český sen (2004) -> Tschechischer Traum (Wiki) (https://de.wikipedia.org/wiki/Tschechischer_Traum)

https://youtu.be/-cWrl3AAkYY
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: ToniB23 am 12:07:59 Di. 17.März 2020
Fight Club - passt auch zum Forum :D
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: holly5 am 14:20:39 Fr. 03.April 2020
Grease ist ein classic !
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Kuddel am 14:44:34 Fr. 03.April 2020
Kannst du dir in die Haare schmieren!
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: FrankWhite am 12:35:41 Fr. 17.April 2020
Gestern lief "Uhrwerk Orange"
Ein interessanter Film
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: holly5 am 14:09:41 Do. 07.Mai 2020
Das leben der anderen
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Fritz Linow am 23:10:32 Fr. 08.Mai 2020
Klassiker:

Best of Dr. Axel Stoll:
https://www.youtube.com/watch?v=NYiZR6-_37I
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Onkel Tom am 14:54:51 Sa. 09.Mai 2020
Boa, wat hat der denn für ein Kraut geraucht ?

Kenn ich irgendwo her, wie Verstrahlte darum wetteifern, vom noch höheren Elfenbeinturm scheißen zu wollen.

Das einzige, was ich nicht wiederlegen kann, das Tessla an Dingen gefummelt hat, was heute als Grundlagen
zu Mikrowellentechnik zählt und das die Russen den Amerikanern schon immer etwas voraus waren.

Was die Amis mit LSD-Experimennten versuchten, befassten sich die Russen bereits mit Elektomgnetischen
Frequenzen, um das Denkorgan zu stören. Damit meine ich nicht, dem Probannten anderes Denken zu infiltrieren,
sondern z.B. gegnerischen Soldaten den Hirnstoffwechsel so durcheinander zu bringen, das sie kampfunfähig sind.
Narkollepsie und Neurologische Schädigungen..

Ansonsten kann mann des Faschos Geblubber echt in die Tonne treten.. (Meine Meinung dazu)
Kann sich ja gern dazu hergeben, zu erfahren, wie eine Mitkrowellenkanone wirkt..(Bruzelt z.B. den Hirnstamm das
Eiweiß wie ein rohes Ei zum gekochten im Mikrowellenherd)

Jo, Tessla war schon ein Tüfftler.. Aber nicht nur schlecht.. Seine Erkenntnisse hat auch zu vielen Medizinischen
Geräten geführt, wie CT und MRT.
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Onkel Tom am 15:42:22 Sa. 09.Mai 2020
Daher ich mich mit der Erwerbslosenindustrie unter anderem laut BA die "Sinnhaftigkeit" vom Maßnahmen,
die von Erwerbslosen mehr als Sinnlosmasnahme empfunden wird, da sie sowiso nicht dazu führen eine
Arbeit zu finden, die ein auskömmliches Leben ermöglicht, habe ich gerade ein leicht verständlichen
Film gefunden.

Mit was für Tools die Jobcoaches so arbeiten, damit sich Arbeitsuchende damit einverstanden sehen,
schlecht bezahlte Jobs an zu nehmen ? Hier ein Einstieg, wie sogennannte "Hirnwaschmaschienen"
funktionieren, die immer mehr Anwendung in diesen H4-Maßnahmen findet.. Maßnahmen, die länger als 6
Wochen dauern, kann man davon ausgehen, das Elemennte der NLP angewannt werden.. Gruselig.
Waschprogramme sind dabei äußerst flexibel.

Ich finde, das es notwendig ist, diesen Vortänzer_innen in der Beziehung die Hosen herunter zu ziehen,
damit H4-Gepeinigte sich Filter konstruieren und aufsetzen können, die davor schützen seeliche Schädigungen
im Bezug Selbstwertgefühle, Schuldgefühle etc. ein zu fangen.. JC-SB sind in der Richtung auch angehaucht.

Ich habe schon sehr oft erlebt, wie Maßnahmenteilnehmer_innen seelisch zusammenbrechen, weil sie
sich durch falsche Hoffnungen "motivieren" ließen und nach der Hirnwäsche bemerkten, das alles nur
eine megamäßige Verarschung war..

So manchen Plüschologen und Pädagogen sollte man echt... Hüstel.. Nicht Internettauglich Sorry.

Er macht im Video ganz gut den Erklärbär und jo, wenn man das kapiert hat, lässt sich das Fell des
Erwerbslosen nicht mehr so leicht weg rasieren  ;)

Jo, alles eine Frage des "moralischen Kompass", der sich bei Missbrauch nur noch im Kreise dreht und
Erwerbslose kaputt macht..

https://www.youtube.com/watch?v=EYtBl3EwLnw
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: counselor am 16:16:10 Do. 21.Mai 2020
Der letzte Kaiser

Trailer: https://youtu.be/anTAr0Wa8vk

Zitat
Der Film berichtet die Lebensgeschichte von Puyi, dem letzten Kaiser Chinas. Als Zweijähriger wird er 1908 auf Befehl der Kaiserinwitwe Cixi in die Verbotene Stadt gebracht und dort von ihr zum Kaiser erklärt. Bereits drei Jahre später wird er dazu gezwungen, abzudanken, lebt aber weiterhin in der Verbotenen Stadt, wo er zuerst von chinesischen Tutoren und später auch von dem schottischen Lehrer Reginald Johnston unterrichtet wird. Von dessen neuen Ideen beeinflusst, versuchte er Reformen durchzuführen, zum Beispiel eine Übersicht über die Einnahmen und Ausgaben des Hofes zu bekommen und diese einzuschränken. Sein schottischer Lehrer vermutet, dass die kaiserlichen Eunuchen Geld und Waren unterschlagen, aber bevor Puyi dies prüfen kann, brennt eines Nachts das zentrale Magazin ab. Puyi ruft nun die Truppen des (inzwischen republikanischen) China zu Hilfe, um die Eunuchen vom Hof zu vertreiben. 1924 wird Puyi seinerseits von Truppen der Kuomintang endgültig aus der Verbotenen Stadt vertrieben und lebt, unfähig, in der Außenwelt für sich selbst zu sorgen, als Playboy im westlichen Stil.

In den 1930er-Jahren spitzt sich die politische Lage immer weiter zu, 1937 eröffnet der Zwischenfall an der Marco-Polo-Brücke die offenen Feindseligkeiten zwischen Japan und China. Die Japaner besetzen unter anderem auch die Mandschurei, die Heimat der Vorfahren Puyis. Dieser flüchtet sich in die japanische Botschaft, weil er sich dort am sichersten glaubt. Die Japaner setzen ihn als Marionettenkaiser von Mandschukuo ein. 1945 wird er von sowjetischen Soldaten gefangen genommen, 1950 an die Volksrepublik China ausgeliefert und in einem kommunistischen Gefängnis für Kriegsverbrecher interniert. Erst während der „Umerziehung“ erfährt er von den Kriegsverbrechen und den Verbrechen gegen die Menschlichkeit der Japaner, wie etwa den Menschenversuchen der Einheit 731, dem Massaker von Nanking oder dem massenhaften Verkauf von Opium. Während der zehn Jahre seiner Inhaftierung verändert Puyi seine Sicht auf die Welt und lebt und arbeitet als einfacher Gärtner. Während der Kulturrevolution erlebt er die Ausschreitungen der „Roten Garden“. Später besucht er noch einmal die Verbotene Stadt, die nun als Museum zu besichtigen ist, und erzählt dem Sohn des Museumswärters von seiner Zeit als Kaiser von China. 1967 stirbt er als einfacher Gärtner in der Volksrepublik China.

Quelle: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Der_letzte_Kaiser
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Nikita am 14:41:57 Mo. 25.Mai 2020
Bin mit der Serie "Aus der Spur" angefangen. Weiss noch nicht, wohin das führt, hat aber seine Momente.
Auf arte ist es wohl nicht mehr verfügbar.
Der Protagonist verliert seinen Job in einem Drecksladen, nachdem  er seinem Vorgesetzten non-verbal die Meinung sagt und dreht dann ab.

https://www.arte.tv/de/videos/083866-006-A/aus-der-spur-6-6/
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Nikita am 19:10:35 Sa. 30.Mai 2020
System Error - Wie endet der Kapitalismus?

ab heute für eine Woche auf arte:
https://www.arte.tv/de/videos/050593-000-A/system-error/

Zitat
Beschreibung
Warum ist alle Welt besessen vom Wirtschaftswachstum, obwohl man seit über 40 Jahren weiß, dass man auf einem endlichen Planeten nicht unendlich wachsen kann? Auf der Suche nach der Antwort auf diesen großen Widerspruch der Gegenwart ist der zweifache Grimme-Preisträger Florian Opitz tief in die Welt des real existierenden Kapitalismus eingetaucht.
Warum sind die Menschen so besessen vom Wirtschaftswachstum? Warum treiben sie es immer weiter voran, obwohl seit über 40 Jahren bekannt ist, dass man auf einem endlichen Planeten nicht unendlich wachsen kann und dass unendliches Wachstum am Ende tödlich ist? Auf der Suche nach der Antwort auf diesen großen Widerspruch der Gegenwart taucht der zweifache Grimme-Preisträger Florian Opitz tief in die Welt des real existierenden Kapitalismus ein, zeigt bisher verborgen gebliebene Zusammenhänge auf und legt die pathologischen Zwänge des Systems offen. Dem Regisseur ist es in jahrelanger akribischer Recherche gelungen, die Welt des Wachstumssystems zu durchleuchten und hochkarätige, sonst sehr zurückhaltende und diskrete Vertreter dieses System zum Reden zu bringen und so ihr Denken und die Wirkungsmacht der Wachstumsideologie besser zu verstehen. Es ist dieser unverdeckte Blick, der die Absurdität des Wachstumssystems und dessen kalte Logik auf ebenso eindrucksvolle wie beklemmende Weise spürbar macht und den Menschen den Spiegel vorhält. Alle sind Teil dieses Systems und zumindest diejenigen, die in den wohlhabenden Industrieländern leben, haben es sich in diesem System gemütlich gemacht. Im Verlauf des Films mischen sich selbst bei den glühendsten Vertretern der Wachstumsideologie leise Zweifel und Fragen. Selbst sie ahnen, dass der Kapitalismus sich verändert hat. Stößt er an seine Grenzen? Der Film erzählt, woher der Zwang zu wachsen kommt und wohin er die Menschheit führt. Und er macht eines deutlich: Handeln ist notwendig!
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Troll am 19:19:54 Sa. 30.Mai 2020
Danke!
Wer es runterladen möchte:
https://arteptweb-a.akamaihd.net/am/ptweb/050000/050500/050593-000-A_EQ_0_VOA-STA_05021319_MP4-1500_AMM-PTWEB_1LZ13ZjhOU.mp4
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: Onkel Tom am 23:00:54 Sa. 30.Mai 2020
Danke schön.. Uff die HD damit und bei Zeiten Glotze glotzen per USB-Stick  ;D
Titel: Re: sehenswerte filme
Beitrag von: BGS am 06:30:12 Mo. 01.Juni 2020
Auch von hier herzlichen Dank mal wieder + eine angenehme Woche!

MfG

BGS