chefduzen.de - Forum der Ausgebeuteten

Wat Noch => Andere Themen => Medienkritik => Thema gestartet von: ManOfConstantSorrow am 21:09:09 Do. 16.Juni 2016

Titel: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: ManOfConstantSorrow am 21:09:09 Do. 16.Juni 2016
Wir erleben nicht nur einen massiven Rechtsruck, sondern einen Dammbruch im menschlichen Umgang. Der offene Haß ist zur Normalität in der Auseinandersetzung mit Gegnern geworden. Es ist nicht einfach nur das Ergebnis neoliberaler Politik und die Fortsetzung kapitalistischer Ellenbogenkultur. Die rechte Haßkultur wurde gemacht und der Ausbreitung wird bewußt ein Raum gegeben.

Die naive Haltung gegenüber den "neuen Medien" ist ärgerlich und gefährlich. Es gab eine Euphorie gegenüber den Möglichkeiten des Internets und so mancher Linke sah in der technischen Entwicklung den Zusammenbruch der Herrschaftssysteme als direkte Folge des freien Informationsaustausches.

Spätenstens seit Edward Snowdons Enthüllungen, wurden wir eines Besseren belehrt. Die "Neuen Medien" sind einfach nur Medien. Sie dienen demjenigen, der sie kontrolliert. Die Unkontrollierbarkeit des Internet ist eine illusion. Medien kann man als Werkzeuge oder Waffen betrachten. Sie dienen demjenigen, der sie in Händen hält.

Wir haben bisher nur die ersten, harmlosen Wellen des Hasses zu spüren gekommen, die die gesellschaftlichen Umgangformen prägen. Das war nur ein Vorgeschmack auf das, was noch kommt. Doch dieser Haß ist nicht das Produkt sozial Strauchelnder, dieser Haß ist das gewünschte Resultat der Politik großer Medienkonzerne. Ich nenne hier ausdrücklich youtube, facebook, twitter.

chefduzen.de
kriegt für jeden Furz Anwaltspost. Jeder Ausbeuter sieht seinen Ruf geschädigt und will Schadensersatz, Schmerzengeld, einen ewigen Maulkorb gegen das Forum. Und es werden Gerichte sogar aktiv, um die Interessen der Ausbeuter durchzusetzen. Dieses Forum hatte schon viele Tausend Euro abzudrücken für die juristischen Auseinandersetzungen.

Jetzt sollten wir noch einmal auf youtube, facebook, twitter blicken. Ich staune, wie die von diesen Medienkonzernen betriebenen Plattformen nach völlig eigenen Regeln arbeiten. Sie arbeiten jenseits jeglicher staatlicher Kontrolle. Es gilt nicht mehr das Presserecht. Nichteinmal das Strafrecht.

Bei youtube, facebook, twitter gilt keineswegs "anything goes". Diese Medien verfügen über eine ausgeklügeltes Überwachungs- und Zensursystem. Wenn es ums Copyright der Medienmafia geht, können sie schnell reagieren. Wird eine entblößte weibliche Brust gezeigt, ist es Grund genug für sofortige,  knallharte Zensur. Es mußte selbst die bronzene kleine Meerjungfrau, das Wahrzeichen Kopenhagens, wegen ihrer Freizügigkeit dran glauben.

Doch wenn es um Haß geht, dann können die User Meldungen an die Medienbetreiber schicken, es passiert nichts. Aber selbst nationalstaatliche Institutionen, wie Staatsanwaltschaften, beißen dort auf Granit.

Weil es sich um US Konzern handelt, hat man wahrlch putzige Erklärungen: Es ist halt diese etwas befremdliche amerikanische Kultur, da hält man eben das Zeigen einer weiblichen Brust für einen unverzeihlichen Tabubruch, während faschischte Propaganda und Mordaufrufe, einfach von der eigenen Auslegung der "Menungsfreiheit" gedeckt sind. Wenn man genauer hinschaut, wird man festellen, daß es sich nicht um die bekloppte Spießerkultur von Rednecks  aus dem amerikanischen Bible Belt handelt. Die Eliten und diese Medienbetreiber scheinen das gesellschaftliche Chaos, Faschismus und Bürgerkrieg, einer Beendigung des Kapitalismus vorzuziehen. Sie wollen den Haß und den Krieg aller gegen aller. So glauben sie ihr kaputtes System retten zu können.

Es gibt im Westen nahezu keinen Konvertiten zum klerikalfaschistischen Islamismus, der seine Radikalisierung nicht mit Youtube Videos begonnen hat. Die plumpe islamfaschistische Propaganda hat es inklusive Hinrichtungsvideos, viel leichter bei youtube, als die weibliche Brust. Es kann mir keiner erzählen, dieser islamistische Dreck gehört zur schwer verständlichen amerikanischen Kultur. Der religiöse Wahnsinn und der islamistische Terror kommen gerade recht, wenn man einerseits die einfachen Menschen gegeneinander aufwiegeln will und gleichzeitig den Aufbau eines autoritären Überwachungs- und Polizeitstaats plant. Die Angst vor dem Terror ist vielleicht noch wichtiger als der Repressionsapparat selbst.

youtube, facebook, twitter sind nicht nur eine Plattform unbegrenzten Hasses, sie sind ebenso Hort von Rassismus, Antisemitismus und Mordaufrufe gehören zum Alltag. Dort ist aber nicht der Staatsanwalt Dauergast. Erst massiver öffentlicher Druck führte zu ersten Zugeständnissen. Aufgrund häufiger Usermeldungen, wird gelegentlich ein Aufruf zur Gewalt bis zum Mord, mal gelöscht. Aber das ist in seiner Anzahl verschwindend gering. Noch seltener ist es, daß Daten herausgerückt werden, zwecks staatlichen Zugriffs. Es handelt sich wohl nur um ein Feigenblatt, um nicht so offenkundig (Medien-)Poltitik jenseits staatlicher Kontrolle zu betreiben.

youtube, facebook, twitter ermöglichen und befeuern weiterhin rechten Haß und rechte Gewalt.
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Rudolf Rocker am 21:58:00 Do. 16.Juni 2016
Zitat
Es ist nicht einfach nur das Ergebnis neoliberaler Politik und die Fortsetzung kapitalistischer Ellenbogenkultur. Die rechte Haßkultur wurde gemacht und der Ausbreitung wird bewußt ein Raum gegeben.
Dazu nur zwei Meldungen von heute:

Zitat
Russische Hooligans greifen vor dem Kölner Dom Touristen an
Die Gruppe war Zivilfahndern der Kölner Polizei aufgefallen, als sie auf Passanten einschlugen und traten. Es handelte sich um Mitglieder einer spanischen Touristengruppe, zwei Männer und eine Frau. Sie hatten laut Polizei Aufkleber einer linksgerichteten Bewegung verteilt. Einer der angegriffenen Männer wurde schwer verletzt, er erlitt einen Nasenbeinbruch. Der andere wurde leicht verletzt. Fünf russische Hooligans konnten von Polizeibeamten überwältigt und festgenommen werden.
http://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/russen-hooligans-domplatte-100.html (http://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/russen-hooligans-domplatte-100.html)

Zitat
Labour-Politikerin stirbt nach Angriff
http://www.tagesschau.de/ausland/labour-abgeordnete-getoetet-101.html (http://www.tagesschau.de/ausland/labour-abgeordnete-getoetet-101.html)
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 12:16:23 Mi. 13.Juli 2016
Zitat
Hasspostings
Bundesweite Razzien gegen Hetzer im Netz

Die Polizei ist mit Razzien in 14 Bundesländern gegen Hasskriminalität im Internet vorgegangen.


Wie das Bundeskriminalamt in Wiesbaden mitteilte, wurden Wohnungen von rund 60 Beschuldigten durchsucht. Im Zentrum der Ermittlungen standen Mitglieder einer geheimen Facebook-Gruppe. Sie sollen den Nationalsozialismus verherrlicht sowie fremdenfeindliche oder rechtsextremistische Inhalte ausgetauscht haben. Mit dem bundesweiten Einsatztag wolle man dem stark zunehmenden "Verbalradikalismus" und den damit verbundenen Straftaten im Netz entgegentreten, hieß es. - Bundesinnenminister de Maizière sagte, es gebe moralische Grundsätze - offline wie online. Wer diese Grundsätze fortwährend verletze, bereite den Stimmungsboden für reale Gewalt. Bundesjustizminister Maas erklärte, den Verfassern von Hasspostings drohten empfindliche Strafen. Das entschlossene Vorgehen der Behörden sollte jedem zu denken geben.
http://www.deutschlandfunk.de/hasspostings-bundesweite-razzien-gegen-hetzer-im-netz.447.de.html?drn:news_id=634348 (http://www.deutschlandfunk.de/hasspostings-bundesweite-razzien-gegen-hetzer-im-netz.447.de.html?drn:news_id=634348)

Da können wir froh sein.
Theoretisch. Nur bin ich es nicht. Das hat sehr simple Gründe: Wenn das von Bundesinnenminister de Maizière durchgezogen wird, dann ist das ein Projekt von einem rechtsradikalen Politiker. Es war schon immer so, wenn es darum ging weitere staatliche Kontzrolle über das Netz zu gewinnen, dann wird stets mit dem Vorgehen gegen Rechtsradikale und Kinderficker argumentiert. So kann man Überwachung und Zensur durchsetzen ohne öffentlichen Widerspruch.
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 17:05:01 Mi. 13.Juli 2016
Alles was Bürger-, Freiheits-, Menschenrechte einschränken lässt ist ein willkommener Anlass, Nazis und Kinderficker sowieso, Anschläge (egal wo) und Cyberkriminelle die Omas Konto plündern werden auch gerne genommen, erst Angst erzeugen und dann Feuer frei für den Weg zur Totalüberwachung, nur zu unserem Schutz versteht sich. Nicht ausgesprochen ist der Neidvolle Blick z.B. nach China, der erhobene freie, westliche Zeigefinger ist nur PR und politische Agitation für Titelseiten/Titelstorys der Medien. Die hochgehaltene Freiheit ist viel zu unsicher, also weg damit.
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: BGS am 19:15:46 Mi. 13.Juli 2016
Am besten sind die Apple Opfer. Sellbst beim Joggen sieht man sie mit einem umgeschnalten Unschmartfone.

Merkbefreite Menschen.

MfG

BGS
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Rappelkistenrebell am 13:13:03 Do. 14.Juli 2016
Da schaut man Frühstücksfernsehen und könnte sich am frühen Morgen schon wieder glatt übergeben.
Da wird über die Razzien, wegen der angeblichen Hassposts auf Facebook berichtet...und wer hält seine Visage in die Kamera um sich salbadernd zu erklären...Anetta Kahane alias IM Viktoria. Eine Frau die ihre Freunde und Bekannte ausspioniert und für Geld bei der Stasi denunziert hat. Heute tut sie dasselbe, für eine Regierung ,die Abgeordnete der Linkspartei, jahrelang mit Stasi-Vorwürfen gegeißelt hat.

Aber das langt der Lügenpresse (  ;D ) noch nicht, zum Thema Russland bekommt man einen sogenannten Experten vorgesetzt. Seine Name Stefan Meister. Russland-Experte des Think-Tanks European Council on Foreign Relations (ECFR)...wer bezahlt unter anderem diesen Sauverein?
Unicredit und der US-amerikanische Investor George Soros.....
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 09:17:52 Fr. 15.Juli 2016
Zitat
Haft wegen Beleidigung einer Behörde
Big Brother is watching Linke

Ein Mitglied der Linkspartei soll wegen Internetpöbeleien gegen Drogenfahnder in Haft. Den Hinweis lieferte die US-Armee.


(http://www.taz.de/picture/1338239/624/25454221.jpeg)
Auf dem US-Stützpunkt bei Ansbach landen Hubschrauber – und anscheinend auch Facebook-Einträge von Linken

Drei Monate Freiheitsstrafe wegen Beleidigung – ohne Bewährung. So lautet das Urteil des Amtsgerichts Ansbach gegen Udo Hochreuter, aktives Mitglied der Linkspartei, weil er auf Facebook die Mitarbeiter des örtlichen Rauschgiftdezernats beleidigt haben soll.

Der Anstoß zum Prozess kam von einem Mitarbeiter der in Ansbach ansässigen US-Kaserne. Der hatte einen Screen­shot von Hochreuters mutmaßlichem Post gemacht und an die Kriminalpolizei weitergegeben – in seiner Arbeitszeit und mit dienstlicher Anweisung.

Der Mann arbeitet für die Army als Local National Investigator. Welche Tätigkeiten dieser Job umfasst, geht aus seinem Schreiben an die Polizeiinspektion Ansbach hervor: „Im Rahmen einer dienstlichen Internetrecherche bin ich am 12. November 2015 unter anderem auf den Facebook-Account der Partei „Offene Linke Ansbach“ gestoßen“, heißt es. Von dort sei der US-Aufklärer auf das Profil von Udo Hochreuter gelangt, wo „mir sofort seine Aussagen aufgefallen sind“.

Dabei beziehen sich diese Aussagen überhaupt nicht auf den Army-Mitarbeiter oder die US-Kaserne. Hochreuter soll lediglich die Ansbacher Rauschgiftermittler als „Staatsbüttel“, „verblödeten Scheißhaufen“, „Dreckspack“ und „Abschaum“ bezeichnet haben. Inzwischen ist der Post zwar nicht mehr öffentlich einsehbar, die Süddeutsche Zeitung berichtete allerdings, dass Hochreuter mit seinem Posting gegen die Festnahme eines Drogendealers protestiert habe.

Schwarz-Weiß-Ausdruck als Beweis

Tatsächlich scheint Hochreuter das Thema am Herzen zu liegen. Beim Deutschen Hanfverband ist er Ortsgruppensprecher und bei seinen vier Vorstrafen handelt es sich um Drogendelikte. Zuletzt war er 2010 wegen des Handels mit Hanf zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren und drei Monaten verurteilt worden.

„Mein Mandant bestreitet, für den Post verantwortlich zu sein und schweigt“, sagt jetzt aber seine Verteidigerin Christina Glück. Sie hatte vor dem Amtsgericht einen Freispruch gefordert und nennt das Urteil einen „Witz“. „Das einzige Beweismittel, das dem Gericht vorlag, war eine Schwarz-Weiß-Kopie eines Screenshots“, sagt sie und betont, dass niemand das Dokument auf seine Echtheit geprüft habe.

„Grundlage eines Strafverfahrens ist es, dass die Staatsanwaltschaft die Schuld des Angeklagten beweist. Niemand hat geprüft, ob dieser Post tatsächlich existiert und von wem er verfasst worden ist“, sagt sie und hofft deshalb auf den Berufungsprozess, der am 9. August verhandelt werden soll.

Derweil empört sich die Linkspartei im Ort über die politische Dimension der Angelegenheit. Boris-André Meyer ist Fraktionsvorsitzender der „Offenen Linken“ im Ansbacher Stadtrat. Er ist erklärter Gegner der US-Kaserne. Dass die Amerikaner sogar einfache Parteimitglieder überwachen, überrascht aber selbst ihn. „Das hat eine ganze neue Qualität. Was wir bundesweit unter dem Begriff NSA kennen, bekommt hier ein Gesicht“, sagt Meyer.

Einschüchtern lasse er sich durch den Vorgang nicht. Von der U.S. Army wünscht er sich aber mehr Transparenz. Schließlich wisse man nun lediglich, dass es einen Dienstauftrag gebe, eine Partei und deren Fraktion im Stadtrat zu überwachen. Ob auch die Oberbürgermeisterin oder andere Parteien betroffen seien, könne niemand abschätzen. Antworten auf diese Fragen wollte die Ansbacher US-Kaserne nicht geben. Eine Sprecherin wies eine taz-Anfrage ab. Ihre Begründung: Man äußere sich nicht zu laufenden Gerichtsverfahren.
http://www.taz.de/Haft-wegen-Beleidigung-einer-Behoerde/ (http://www.taz.de/Haft-wegen-Beleidigung-einer-Behoerde/)!5319303/
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: ManOfConstantSorrow am 16:08:51 Di. 20.September 2016
Es hält sich immernoch das Gerücht, die Amerikaner hätten ein völlig anderes Verständnis von Meinungsfreiheit. Das sei so konsequent und radikal, daß man selbst faschistichte Propaganda als Meinungsfreiheit erlaubt und schützt.

Ja, man erlaubt faschistische Propaganda, weil sie dem System nicht zuwiderläuft. Es gibt kein Stück radikale und kosequente Meinungsfreiheit in den USA.
Geht es z.B. gegen die Ölindustrie, sieht es schon anders aus:
Zitat
Die Moderatorin des Videos und bekannte linke Journalistin Amy Goodman wurde im Anschluss daran mit einer Klage wegen unerlaubten Betretens des Geländes konfrontiert. Goodman sieht darin einen "inakzeptablen Angriff auf die Pressfreiheit". Sie habe ihre Arbeit getan, in dem sie über Wachleute berichtete, die ihre Hunde auf die Protestierenden losgelassen hätten.
http://www.heise.de/tp/news/USA-Pipeline-vorerst-gestoppt-3318651.html (http://www.heise.de/tp/news/USA-Pipeline-vorerst-gestoppt-3318651.html)

Und eben auch Youtube, das ist halt nicht einfach eine technische Plattform zum Hochladen von Videos. Hier wird Meinung gemacht. Und nicht so "frei" wie behauptet:

Zitat
Interviews mit Juncker: YouTube übte massiven Druck auf Video-Bloggerin aus

Letzte Woche stellte sich der EU-Kommissionspräsident den Fragen dreier junger Europäer. Unter anderem YouTube organisierte die Begegnung und hatte den Video-Bloggern zugesichert, freie Fragen stellen zu können. Nun kam heraus: Das Unternehmen wollte kritische Stimmen unterbinden.
https://netzpolitik.org/2016/interviews-mit-juncker-youtube-uebte-massiven-druck-auf-video-bloggerin-aus/ (https://netzpolitik.org/2016/interviews-mit-juncker-youtube-uebte-massiven-druck-auf-video-bloggerin-aus/)

Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: ManOfConstantSorrow am 20:24:08 Fr. 07.Oktober 2016
Es wurde immer behauptet, der Arabische Frühling sei eine "facebook Revolution" gewesen.

Das ist zwar sehr verkürzt und stimmt so nicht, aber facebook hat eine Rolle darin gespielt und das bewußt. Die Unternehmen facebook, youtube und twitter machen nicht nur Profit, sondern auch Politik.

Jeder nackte Busen wird zensiert, doch Holocaustleugnung und Mordaufrufe nicht.
Da reagierte man erst spät und zögerlich auf massiven politischen Druck.

Zitat
Strafbare Inhalte im Internet werden nach Ansicht von Bundesjustizminister Heiko Maas noch immer unzureichend gelöscht - trotz aller Selbstverpflichtungen von Twitter, Facebook, Youtube & Co. Die Unternehmen reagierten vor allem dann, wenn sich die Organisation jugendschutz.net einschalte. Beschwerden von Usern würden dagegen oft ignoriert.

Strafbare Inhalte im Internet werden nach Ansicht von Bundesjustizminister Heiko Maas noch immer "viel zu wenig und viel zu langsam" gelöscht. Das größte Problem liege darin, dass die Beschwerden von Nutzern nicht ernstgenommen würden, sagte der SPD-Politiker in Berlin. Maas nannte auch konkrete Zahlen: "Von den strafbaren Inhalten, die User melden, löschte Twitter gerade einmal ein Prozent, Youtube nur zehn und Facebook 46 Prozent. Das ist zu wenig."
http://www.deutschlandfunk.de/kampf-gegen-hasskommentare-im-netz-justizminister-maas.1818.de.html?dram:article_id=366867 (http://www.deutschlandfunk.de/kampf-gegen-hasskommentare-im-netz-justizminister-maas.1818.de.html?dram:article_id=366867)

Die Eruption rechter Gewalt wäre ohne die aktive Unterstützung durch diese Konzerne nicht in diesem Ausmaß möglich.
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: ManOfConstantSorrow am 11:32:27 Sa. 15.Oktober 2016
Zitat
Überwachungsfirma nutzte Daten von sozialen Medien, um Proteste zu dokumentieren

Eine US-Überwachungsfirma hatte privilegierten Zugang zu Facebook, Instagram und Twitter. Und der wurde genutzt, um Dienstleistungen für Ermittlungsbehörden anzubieten, die über soziale Medien und in Echtzeit lokale Proteste überwacht haben.


(https://cdn.netzpolitik.org/wp-upload/2016/10/Blacklivesmatter-Demo-730x483.jpg)
Die #blacklivesmatter – Bewegung steht in den USA unter besonderer Beobachtung.

Die kalifornische Sektion der US-Bürgerrechtsorganisation ACLU hat Dokumente befreit, die dokumentieren, dass die Firma Geofeedia privilegierten Zugang zu den Echtzeit-Datenbanken von Instagram, Facebook und Twitter hatte. Damit konnte das Unternehmen Überwachungsdienstleistungen bauen und verkaufen: Facebook, Instagram, and Twitter Provided Data Access for a Surveillance Product Marketed to Target Activists of Color.

Geofeedia hatte sich privilegierte Entwickler-Zugänge für die APIs gekauft und baute aus den Informationen Produkte, die auch dazu genutzt wurden, damit Ermittlungsbehörden in Echtzeit (lokale) Proteste im Blick haben konnten. 500 Ermittlungsbehörden gehören laut dem Unternehmen zum Kundenstamm.

Bei Instagram hatte Geofeedia über die API Zugriff auf den Stream öffentlicher Postings inklusive Standortdaten. Instagram hat dem Unternehmen den Zugang im September gesperrt. Ebenfalls bis September hatte Geofeedia Zugang zur Facebook Topic Feed API, einem Werkzeug für Medien- und Werbeunternehmen. Damit kann man Feeds von öffentlichen Postings inklusive Hashtags, Events oder spezifischen Orten erstellen. Bei Twitter soll Geofeedia über einen Dienstleister Zugriff auf die Datenbank eines öffentlichen Dienstes gehabt haben, den Twitter gesperrt haben will.

Interessant sind die Vorschläge der ACLU, was die Unternehmen jetzt tun können, um zukünftig eine Nutzung der Daten für Überwachungstechnologien zu behindern:

        No Data Access for Developers of Surveillance Tools: Social media companies should not provide data access to developers who have law enforcement clients and allow their product to be used for surveillance, including the monitoring of information about the political, religious, social views, racial background, locations, associations or activities of any individual or group of individuals.
        Clear, Public & Transparent Policies: Social media companies should adopt clear, public, and transparent policies to prohibit developers from exploiting user data for surveillance purposes. The companies should publicly explain these policies, how they will be enforced, and the consequences of such violations. These policies should also appear prominently in specific materials and agreements with developers.
        Oversight of Developers: Social media companies should institute both human and technical auditing mechanisms designed to effectively identify potential violations of this policy, both by the developers and end users, and take swift action for violations.
https://netzpolitik.org/2016/ueberwachungsfirma-nutzte-daten-von-sozialen-medien-um-proteste-zu-dokumentieren/
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: dagobert am 00:32:50 Di. 27.Dezember 2016
Zitat
Bei der Müllabfuhr des Internets

 In Berlin arbeiten angeblich 600 Mitarbeiter der Bertelsmann-Tochter Arvato daran, unerlaubte Inhalte aus Facebook zu entfernen. Was sie zu sehen bekommen, ist oft an Grausamkeit nicht zu überbieten und lässt traumatisierte Menschen zurück.
http://www.golem.de/news/facebook-dienstleister-arvato-bei-der-muellabfuhr-des-internet-1612-125123.html (http://www.golem.de/news/facebook-dienstleister-arvato-bei-der-muellabfuhr-des-internet-1612-125123.html)
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 09:32:11 Di. 27.Dezember 2016
Na also, in Sachen Müll gehören die Bertelsmänner und Frauen zu den Experten, Arvato als Dienstleistungstochter von Bertelsmann übernimmt nun die Müllentsorgung, wenn sie das ernsthaft betreiben wollen werden sie mit dem eigenen Hausmüll schon ordentlich ausgelastet sein.
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 13:19:15 Di. 03.Januar 2017
Rechtsradikale Hetze, Gewaltexzesse und Bilder von Toten, alles OK, solange es keinen zu großen öffentlichen Gegendruck gibt.

Aber wehe man verstößt gegen die puritanische Doppelmoral. Da versteht facebook keinen Spaß und zensiert das Bild einer Bronzestatue aus dem 16. Jahrhundert, weil man da einen kleinen Bronzeschniedel sieht.

(http://caching-production.jetzt.de/files/16382413316212169-bildschirmfoto-2017-01-03-um-12-03-19.full.png)

http://www.jetzt.de/netzteil/facebook-zensiert-das-bild-einer-nackten-statue-aus-bologna (http://www.jetzt.de/netzteil/facebook-zensiert-das-bild-einer-nackten-statue-aus-bologna)

Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 17:10:04 Di. 03.Januar 2017
Zitat
Das Daten-Kartell – Warum fordert niemand eine Vergesellschaftung der Daten?

Wir sind Zeitzeugen einer Bildung von sagenhaften Monopolen in nahezu allen softwarebasierten Zukunftstechnologien. Egal ob es um Computer- oder Smartphone-Betriebssysteme, Suchmaschinen, Soziale Netzwerke oder sogar ganz generell um Daten, den Zugriff auf Daten und die kommende Entwicklung künstlicher Intelligenz geht – sechs gigantische Konzerne haben die Welt von Big Data fein säuberlich untereinander aufgeteilt: Google, Amazon, Facebook, Microsoft, Apple und IBM. Daten sind das Öl des 21. Jahrhunderts, so will es eine Metapher. Der IT-Vordenker Evgeny Morozov vergleicht die heutige Situation bei Big Data mit fünf, sechs Banken, denen die gesamte Landmasse der Welt gehört und denen wir immer dann eine Gebühr bezahlen müssen, wenn unser Fuß die Erde berührt. Der politischen Linken empfiehlt Morozov daher einen „Datenpopulismus“ und liegt damit goldrichtig. Es ist ohnehin erstaunlich, dass dieses eminent wichtige Thema in der politischen Debatte derart stiefmütterlich behandelt wird. Von Jens Berger.
....

Quelle: NDS (http://www.nachdenkseiten.de/?p=36456)

http://www.nachdenkseiten.de/upload/podcast/170103_Das_Daten_Kartell_NDS.mp3 (http://www.nachdenkseiten.de/upload/podcast/170103_Das_Daten_Kartell_NDS.mp3)

Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 15:07:44 Fr. 01.September 2017
Es ist schon erstaunlich, wie viele jüngere Leute sich für "Digital Natives" halten und Soziale Netzwerke für "ihre" Medien.

Es ist so leicht durchschaubar. Diese Medien gehören reaktionären Reichschweinen und sie haben die Macht darüber.

Es wird oft über die "Echokammern" berichtet, in denen sich Reichsbürger, AfDler, Nazis und Rassisten sich gegenseitig bestätigen und in ihrem Haß hochschaukeln. Es wird ein gefährliches gesellschaftliches Klima erzeugt.

Es hat noch niemand darauf hingewiesen, daß es in diesen Medien nicht vorkommt, daß sich ein Haß gegegen Ausbeuter hochschaukelt.
Das wird dort bereits im Keim erstickt. Es handelt sich eben nicht um "unsere" Medien.
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Rappelkistenrebell am 09:18:34 Sa. 02.September 2017
Das Wahrheitsministerium löscht politisch nicht genehme Inhalte!
Krieg=Frieden
Freiheit=Sklaverei
Unwissenheit=Stärke
brd = Rechtsstaat

Facebook löscht Zehntausende Konten

Knapp vier Wochen vor der Bundestagswahl löst Facebook ein Versprechen ein und löscht etliche Konten. So soll die Menge von Falschinformationen reduziert werden. Ähnliche Aktionen hatte es zuvor vor Wahlen in anderen Ländern gegeben.

http://www.n-tv.de/politik/Facebook-loescht-Zehntausende-Konten-article19995213.html (http://www.n-tv.de/politik/Facebook-loescht-Zehntausende-Konten-article19995213.html)

 klicksafe.de – ein Internet-Überwachungsportal der EU
Correktiv – antideutscher Dreckshaufen-ohne Worte
sicher-im-netz.de – Bundesinnenministerium
digitale-chancen.de – mehrere Bundesministerien

Es ist ergo klar ersichtlich, wer hier zensiert! >:(
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Rudolf Rocker am 11:28:11 Sa. 02.September 2017
Zitat
Correktiv – antideutscher Dreckshaufen-ohne Worte
Das kannst Du sicherlich mit Quellenangaben belegen!
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 09:28:54 Mo. 16.Oktober 2017
In meinen Augen wurde noch viel zu wenig diskutiert, daß die "Sozialen Medien" nicht von den Usern gesteuert werden.
Viele jüngere Leute bezeichneten youtube oder facebook als ihre Medien, doch sie sind in den Händen von Großkonzernen.
Diese Großkonzerne wollen nicht nur Geld machen mit diesen Medien, sondern gesellschaftlich Einfluß nehmen. Die Zielrichtung ist klar: Es wird ein autoritärer Staat angestrebt. Dazu werden Rassismus, Vorurteile und Paranoia gefördert.

Es sind nicht nur "die Rechten" in den Sozialen Medien ein gesellschaftlich relevantes Problem, die Macht der Betreiber ist das wohl größere Problem.

Zitat
Youtube schottet rechte Nutzer von anderen Meinungen ab
   
  • Youtubes Algorithmen isolieren rechte und rechtsextreme Nutzer. Diese erhalten fast ausschließlich Kanalempfehlungen, die ihr Weltbild bestätigen.
  • AfD-Sympathisanten, Verschwörungstheoretiker und Anhänger der Identitären Bewegung kommen kaum in Kontakt mit anderen Meinungen.
  • Das haben zwei Kommunikationswissenschaftler herausgefunden, die den politischen Teil der deutschen Youtube-Szene untersucht haben.

Youtube-Nutzer mit rechten bis rechtsradikalen Einstellungen sehen auf der Plattform fast ausschließlich Videos, die sie in ihren Überzeugungen bestärken. Ähnlich wie bei Facebook geben Algorithmen Empfehlungen, die einen abgeschlossenen Mikrokosmos erzeugen. Widersprüchliche Meinungen tauchen darin kaum auf, AfD-Anhänger bleiben unter sich.

Zu diesem Ergebnis kommen die Kommunikationswissenschaftler Jonas Kaiser und Adrian Rauchfleisch. Die beiden Forscher aus Harvard und Zürich haben analysiert, nach welchen Kriterien Nutzer neue Kanäle vorgeschlagen bekommen, für die sie sich interessieren könnten. Die Empfehlungen orientieren sich an früheren Klicks und den Vorlieben der Nutzer. So entsteht eine sogenannte Filterblase.

Der Mechanismus ist vor allem im Zusammenhang mit sozialen Netzwerken wie Facebook bekannt, für Youtube wurde die Wirkungsweise bislang kaum untersucht. "Youtube ist als Plattform unglaublich wichtig", sagt Rauchfleisch. Auf der nach Google zweitgrößten Webseite der Welt finden sich nicht nur Schminktipps, Musikvideos und Livestreams von Computerspielen. Millionen Menschen nutzen Youtube, um sich politisch zu informieren oder in ihrem Weltbild bestätigen zu lassen.

Eine Expertin nennt Youtubes Algorithmen "Extremismus-Maschinen"

Insbesondere in den USA gilt die Plattform als Sprachrohr einer neuen rechten Bewegung, die dort ihre rassistischen Ansichten und Verschwörungstheorien verbreitet. Die Soziologin und Social-Media-Expertin Zeynep Tufekci bezeichnete Youtubes Empfehlungs-Algorithmen kürzlich als "Extremismus-Maschinen". Im Gegensatz zu Facebook werde Youtube eher passiv genutzt. Man sitze meist alleine davor und lasse sich berieseln, sagt Kaiser. Das vergrößere den Einfluss der Empfehlungen. Viele Nutzer klickten sich einfach durch die vorgeschlagenen Kanäle und Videos und schauten eines nach dem anderen an.   
(...)
AfD, Identitäre Bewegung und Verschwörungstheoretiker

Kaiser und Rauchfleisch teilten diese Sphäre in drei Teile, die sich jeweils in ihrem Nutzungsverhalten unterscheiden. AfD-nahe Kanäle orientierten sich den Forschern zufolge inhaltlich an aktuellen politischen Diskussionen. Die Betreiber laden etwa Clips des russischen Senders RT Deutsch hoch oder kommentieren das aktuelle Tagesgeschehen, indem sie die Rede von Björn Höcke verteidigen, der das Holocaust-Mahnmal in Berlin als "Denkmal der Schande" bezeichnete.

Der Identitären Bewegung gehe es in erster Linie darum, sich selbst zu beweihräuchern und Aufmerksamkeit für ihre kontroversen Aktionen und Demonstrationen zu erzielen. Bei den Verschwörungstheoretikern wiederum bekomme man "die volle Breitseite". Immer wieder kursierten dort beispielsweise Theorien über Anschläge, die angeblich von Regierungen geplant worden seien.

Kaiser zufolge erhalten alle drei Gruppen überwiegend Empfehlungen für Kanäle, die ebenfalls Teil der rechten Szene sind. Lediglich 30 von 700 analysierten Vorschlägen verwiesen auf Quellen außerhalb dieses Umfelds. "Wenn man sich durch diese Kanäle klickt, bleibt man in der rechten Blase", sagt Kaiser. Die zwei Forscher haben ihre Ergebnisse visualisiert. Die Grafik zeigt das rechte Netzwerk abgeschottet von anderen Parteien, Medien und unpolitischen Kanälen. Es gibt nur wenige Verbindungen zwischen diesen Welten.

Enge Verbindung zwischen AfD und NPD


Das AfD-Netzwerk weist große Schnittmengen zur NPD und zur Identitären Bewegung auf. Youtube schlage Abonnenten des NPD-Kanals direkt als Nächstes den AfD-Kanal vor, sagt Kaiser. Andersherum seien ein paar Klicks mehr nötig. Von der AfD zu anderen größeren Parteien zu gelangen, dauere dagegen deutlich länger. Ein Youtube-Sprecher sagt, dass die Empfehlungen "die unterschiedlichsten politischen Ansichten" behandelten. Die Algorithmen arbeiteten unabhängig von Stimmungen oder Parteilichkeiten.

Während Unionsanhänger, Sozialdemokraten, Grüne, Liberale und Linke ständig aufeinander verwiesen werden, isolieren Youtubes Algorithmen die AfD-Anhänger. Das passt zu einer großen Datenanalyse aus dem Mai. Die Auswertung von SZ.de hatte gezeigt, dass AfD-Sympathisanten auch auf Facebook weitestgehend unter sich bleiben, während die anderen Parteien ein Netzwerk mit vielen Querverbindungen bilden. Die CSU dient dabei als Bindeglied der politischen Mitte zu den Rechtspopulisten.

Für Youtube spielen Algorithmen eine immer größere Rolle, wenn es darum geht, Nutzern Inhalte zu präsentieren. Neben den Kanalempfehlungen, die Kaiser und Rauchfleisch in ihrer Studie untersucht haben, werden auch einzelne Videos algorithmisch vorgeschlagen. Am Ende jedes Clips startet automatisch ein neues Video, der Algorithmus hat hier also großen Einfluss auf das Nutzungsverhalten. Mit diesem Teil der Empfehlungen wollen sich Kaiser und Rauchfleisch in einer Folgestudie beschäftigen.   
http://www.sueddeutsche.de/digital/afd-fans-unter-sich-youtube-schottet-rechte-nutzer-von-anderen-meinungen-ab-1.3702786 (http://www.sueddeutsche.de/digital/afd-fans-unter-sich-youtube-schottet-rechte-nutzer-von-anderen-meinungen-ab-1.3702786)
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 13:33:53 Do. 23.November 2017
Zitat
Youtube sperrt Account des Zentrums für politische Schönheit

Die Berliner Aktionskünstler stellten dem AfD-Rechtsaußen Björn Höcke ein ganz persönliches Holocaust-Mahnmal vor sein Wohnhaus. Youtube sperrte jetzt nicht nur die Videos der Aktion, sondern gleich den ganzen Account des Künstlerkollektivs.
https://netzpolitik.org/2017/youtube-loescht-account-des-zentrums-fuer-politische-schoenheit/

Das ist eine wahrlich hammerharte Geschichte.
Youtube strotzt nur so vor rechtsradikalen und menschenverarchtenden Beiträgen. Es war quasi unmöglich gegen diesen Dreck vorzugehen und erst seit es massiven politischen Druck auf Youtube gibt, ist es ansatzweise möglich, etwas gegen Beiträge auszurichten, die offenkundig rechtswidrig sind.

Bei den Beiträgen des Zentrums für Politische Schönheit war nichts rechtswidrig oder menschenverachtend, sondern antifaschistisch und humanistisch.
Wenn der Medienkonzern eigenmächtig gegen solche Beiträge vorgeht, zeigt er deutlich, wo er politisch steht.

Es ist an der Zeit, bei den Medien die Eigentums- und Machtfrage zu stellen.
In anderen Worten, es ist notwendig die Zerschlagung medialer Machtkonzentration und die Enteignung der Medienkonzerne zu fordern, wenn deren Macht sich gegen sozialen Zusammenhalt wendet und für den Aufbau autoritärer Herrschaft genutzt wird.
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: counselor am 13:58:13 Do. 23.November 2017
Es müßte jetzt eine Kampagne geben, die die Entsperrung des Accounts und den freien Zugang aller fortschrittlicher Kräfte zu Youtube fordert.
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Rudolf Rocker am 14:15:33 Do. 23.November 2017
Schon passiert!

Zitat
Update: Youtube hat den Account nach Protesten wieder freigeschaltet.

Die Google-Presseabteilung hatte sich zwischenzeitlich bei uns gemeldet und erklärt, dass man das intern nach oben eskaliert hätte. Jetzt ist der Account nach ca. 80 Minuten Offline sein wieder da. Das ist sicherlich der öffentlichen Aufmerksamkeit geschuldet. Hier wurde aber wieder mal anschaulich gezeigt, was passiert, wenn Algorithmen verrückt spielen und einen öffentlichen Raum regulieren, der leider privatisiert ist. Wir sind gespannt, was uns die Presseabteilung erzählen wird.

Update 19:17 Uhr: Ein Sprecher vin Google sagt gegenüber netzpolitik.org zum Thema:

    Mit 400 Stunden Videomaterial, das pro Minute auf YouTube hochgeladen wird, treffen wir manchmal die falsche Entscheidung. Sobald wir informiert werden, dass wir ein Video oder einen Kanal fälschlicherweise gesperrt haben, handeln wir schnell und schalten diesen wieder frei.

Update 21:48 Uhr:
Das Video war vorübergehend wieder gesperrt, ist jetzt aber wieder sichtbar.
https://netzpolitik.org/2017/youtube-loescht-account-des-zentrums-fuer-politische-schoenheit/
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 14:00:32 Mo. 11.Dezember 2017
Die amerikanische Wissenschaftlerin Jodi Dean beschäftigt sich schon sehr lange mit den negativen Auswirkungen der Technologie-Unternehmen auf unser Leben. Gleichzeitig forscht sie zu Lösungen.

Zitat
«Google, Facebook und Amazon müssen enteignet und kollektiviert werden»

"Im Kommunikativen Kapitalismus ist die Kommunikation zum Produktionsmittel geworden. Ein Beispiel: Immer wenn wir unsere Smartphones, Laptops, Tablets benutzen, wird alles, was wir produzieren, zu einer Ressource für das Kapital, also die Daten, die für Google so wertvoll sind, die sie speichern und für Werbung weiterverkaufen, die sie auswerten um Muster zu finden, mit denen sie dann neue Geschäftsmodelle kreieren, die sie dann als Plattformen und Wissen an andere Unternehmen verkaufen können. Egal, wie wir elektronisch kommunizieren, jemand anderes besitzt das, was daraus entsteht. Das macht den Kommunikativen Kapitalismus aus. (…) Smartphones sind unsere Instrumente, wir müssen sie benutzen um zu arbeiten, aber können sie auch nutzen um zu protestieren. Wir benutzen sie die ganze Zeit. Wir arbeiten überall. Wenn wir das Smartphone nehmen und es auf eine widerständige Art benutzen, ist das zwar eine Art Enteignung der Produktionsmittel, unglücklicherweise verleibt sich das Kapital in Form der großen Technologieunternehmen die Ergebnisse davon aber trotzdem wieder ein. So entsteht eine neue Falle für die wir eine neue Lösung brauchen. (…) Google, Facebook und Amazon müssen enteignet und kollektiviert werden. Wir können das Problem nur lösen, wenn die, die den Profit erwirtschaften, also wir, diese Unternehmen auch besitzen. (…) Eine Partei, die die Wahl gewinnt, könnte die Technologieunternehmen nicht alleine enteignen. Dafür braucht es eine ebenso starke internationale Bewegung, weil wir es hier mit transnationalen Konzernen zu tun haben. Aber das ist Zukunftsmusik. An dem Punkt sind wir nicht. Gerade geht es vor allem darum, Bewusstsein für unsere Klassenkämpfe zu schaffen und Bewegungen von unten aufzubauen…” Interview von Nina Scholz vom Dezember 2017 bei der RLS  mit der amerikanischen Politologin und Medientheoretikerin Jodi Dean
http://www.labournet.de/?p=125091 (http://www.labournet.de/?p=125091)

https://www.rosalux.de/publikation/id/38156/google-facebook-und-amazon-muessen-enteignet-und-kollektiviert-werden/ (https://www.rosalux.de/publikation/id/38156/google-facebook-und-amazon-muessen-enteignet-und-kollektiviert-werden/)

Es wird Zeit, daß die Forderung der Enteignung wieder populär wird!
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 13:14:07 So. 31.Dezember 2017
Sie sind tatsächlich im Mainstream angekommen, die Forderungen nach Enteignung und Zerschlagung der großen Schweinkonzerne.

Aber zum Glück gibt es das Stürmgeschütz des Kapitalismus und feuert erste Propagandasalven ab:
Zitat
Warum es keinen Sinn macht, Google und Amazon zu zerschlagen
Der Kartellspezialist Luigi Zingales ist gegen eine Zerschlagung von Google, Amazon und Facebook
http://www.spiegel.de/spiegel/wie-die-macht-von-google-amazon-und-facebook-begrenzt-werden-koennte-a-1185491.html (http://www.spiegel.de/spiegel/wie-die-macht-von-google-amazon-und-facebook-begrenzt-werden-koennte-a-1185491.html)
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 13:39:09 So. 31.Dezember 2017
Aber "Kollektivierung" oder "Vergesellschaftung" (statt "Verstaatlichung") ist beim Mainstream noch nicht angekommen.
Wir haben noch einiges zu tun.
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 12:37:45 Mo. 22.Januar 2018
Und jetzt die FAZ??

Nun wird selbst den Kapitalistenfreunden die Machtkonzentration unheimlich...
Zitat
Professor über Google und Co. :
„Wir sollten die großen Tech-Konzerne aufbrechen“

Facebook, Google, Amazon und Apple sind zu groß, sagt der bekannte New Yorker Professor Scott Galloway im Gespräch mit FAZ.NET. Er erklärt, warum er sie aufspalten würde – obwohl er Kapitalist ist.
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/netzkonferenz-dld/scott-galloway-wir-sollten-apple-google-und-facebook-aufbrechen-15411044.html (http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/netzkonferenz-dld/scott-galloway-wir-sollten-apple-google-und-facebook-aufbrechen-15411044.html)
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: counselor am 11:07:06 So. 11.März 2018
Zitat
Valley Voice - Google und Facebook steigen in den Hausbau ein

Der Hausbau ist eine der letzten analogen Bastionen. Doch nun will das Silicon Valley das Geschäft übernehmen und Smart Homes anbieten.

Quelle: http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/valley-voice/valley-voice-google-und-facebook-steigen-in-den-hausbau-ein/21037342.html (http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/valley-voice/valley-voice-google-und-facebook-steigen-in-den-hausbau-ein/21037342.html)
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 15:55:42 Mi. 21.März 2018
Zitat
Fall Cambridge Analytica
Der eigentliche Skandal liegt im System Facebook

Facebook befindet sich in der schwersten Krise seit seiner Gründung.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/cambridge-analytica-der-eigentliche-skandal-liegt-im-system-facebook-kolumne-a-1199122.html (http://www.spiegel.de/netzwelt/web/cambridge-analytica-der-eigentliche-skandal-liegt-im-system-facebook-kolumne-a-1199122.html)

Es kotzt mich schon seit längerem an, daß es immer heißt:
Zitat
Facebook ist eines der mächtigsten, wenn nicht das mächtigste Unternehmen der Welt, was den Einfluss auf Wahrnehmung und Sozialverhalten sowie Reichweite angeht. Und Facebook hat mehrfach bewiesen, dass es bisher nicht in der Lage ist, diese Macht angemessen zu kontrollieren.

Das klingt fast so, als hätten sich Algorithmen selbstständig gemacht und das arme Manangement kriegt sie nicht mehr eingefangen.

Die Dreckskonzerne facebook, google und Co., sie wollen nicht nur Geld scheffeln, sie wollen sich auch in die politischen Verhältnisse einmischen und für sie ist Demokratie störend.
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 09:40:42 Do. 22.März 2018
Zitat
Das klingt fast so, als hätten sich Algorithmen selbstständig gemacht und das arme Manangement kriegt sie nicht mehr eingefangen.

Die Gier und Machtgeilheit machts, hier noch ein bißchen, dort geht noch was, und plötzlich ist aus dem Katzentürchen ein Scheunentor geworden, hat etwas vom Dieselskandal, ein mulmiges Grfühl wird es in den Konzernen vereinzelt gegeben haben, aber Gewinnmaximierung vor Sicherheit sagt das Management.
Facebook ist ein grundsätzlicher Skandal, ein Abbild der gesellschaftlichen Talfahrt auf der wir uns befinden, am besten zuschließen und den Schlüssel wegschmeißen.
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 10:20:01 Sa. 24.März 2018
Zitat
50 Millionen Facebook-Profile missbraucht
Nach Daten-Skandal bei Facebook: Hausdurchsuchung bei Cambridge Analytica
https://www.merkur.de/wirtschaft/nach-daten-skandal-bei-facebook-hausdurchsuchung-bei-cambridge-analytica-zr-9723565.html (https://www.merkur.de/wirtschaft/nach-daten-skandal-bei-facebook-hausdurchsuchung-bei-cambridge-analytica-zr-9723565.html)

Zitat
Social Media
"Cambridge Analytica wollte die Gesellschaft radikalisieren"

Digitalexperte Ben Scott hat analysiert, wie sich Falschmeldungen auf Facebook verbreiten
.
http://www.sueddeutsche.de/digital/cambridge-analytica-ben-scott-interview-1.3918271 (http://www.sueddeutsche.de/digital/cambridge-analytica-ben-scott-interview-1.3918271)

Wir sollten uns bewußt machen, daß die Social Media Konzerne eben nicht einfach Dienstleister für die Weiterverbreitung von Informationen sind. Sie greifen aktiv in die Meinungsbildung ein. Sie verfolgen bestimmte politische Interessen.

Es gibt keinen zum Islamofaschisten konvertierten Westeuropäer, der nicht über Youtube Videos zu seinem Weltbild gekommen ist.
Das herrschende rassistische, rechtspopulistische bis rechtsradikale politische Klima im Land wäre ohne die Echokammern und die Vervielfältigung dieser "Meinungen" durch Bots nicht möglich.

Wenn wir gegen autoritäre und rechtsradikale Tendenzen in der Gesellschaft kämpfen wollen, müssen wir gegen die Macht der Medienkonzerne kämpfen.
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: counselor am 19:16:16 So. 25.März 2018
Zitat
#deletefacebook - Kritik der MLPD an Facebook, Whatsapp und Co. bestätigt sich

Nachdem vor kurzem der bisher größte bekannt gewordene Datenskandal um Facebook und die Firma Cambridge Analytica enthüllt wurde, kehren erste Werbekunden dem weltgrößten Online-Netzwerk den Rücken. Gestern löschten der Elektroauto-Herstellers Tesla und die Raumfahrt-Firma SpaceX ihre Facebook-Seiten. Mozilla, der Entwickler des Web-Browsers Firefox, an, platziert vorläufig keine Werbung mehr auf Facebook.

Quelle: https://www.rf-news.de/2018/kw12/die-mlpd-warnte-schon-2011-davor-sich-ueber-die-datenkrake-facebook-zu-vernetzen (https://www.rf-news.de/2018/kw12/die-mlpd-warnte-schon-2011-davor-sich-ueber-die-datenkrake-facebook-zu-vernetzen)
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 11:21:24 Mo. 26.März 2018
Zitat
Facebook soll auf Android-Smartphones intransparent Verbindungsdaten von Telefonaten und SMS gesammelt haben.
http://www.spiegel.de/netzwelt/apps/facebook-fuer-android-apps-sollen-telefondaten-gesammelt-haben-a-1199831.html (http://www.spiegel.de/netzwelt/apps/facebook-fuer-android-apps-sollen-telefondaten-gesammelt-haben-a-1199831.html)
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: counselor am 11:23:45 Mi. 28.März 2018
Zitat
Datenskandal um Cambridge Analytica - Facebook-Großkunden drohen mit dem Exodus

Ein Konzern nach dem anderen kündigt seine Werbung auf dem sozialen Netzwerk. Den Unternehmen passen die Bedingungen dort schon länger nicht, jetzt nutzen sie den Skandal. Die Summen, um die es geht, sind sogar für Facebook gefährlich.

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/datenskandal-um-cambridge-analytica-facebook-grosskunden-drohen-mit-dem-exodus-1.3921611 (http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/datenskandal-um-cambridge-analytica-facebook-grosskunden-drohen-mit-dem-exodus-1.3921611)
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 12:45:22 Mi. 28.März 2018
Zitat
Unternehmen, wie sie Facebook und Cambridge Analytica im neuen Plattformkapitalismus repräsentieren, stellen eine zivilgesellschaftliche und wirtschaftspolitische Herausforderung dar, die viel zu lange ignoriert wurde. Sie greifen tief in die Lebenswelten von uns Menschen ein, können gesellschaftliche Perspektiven prägen und womöglich sogar politische Entscheidungen beeinflussen. Deshalb können diese Konzerne schlechterdings nicht nur eng ökonomisch betrachtet werden.

Unternehmen wie Facebook sind ökonomisch motiviert, zugleich aber ein Paradebeispiel für quasi-politische Institutionen, weil sie das Gesellschaftliche und das Politische bedeutend formen, indem sie unseren Zugang zur Wirklichkeit steuern. Und gerade diese Kombination macht sie gefährlich.
http://www.zeit.de/wirtschaft/2018-03/plattformkapitalismus-internetplattformen-regulierung-facebook-cambridge-analytica (http://www.zeit.de/wirtschaft/2018-03/plattformkapitalismus-internetplattformen-regulierung-facebook-cambridge-analytica)
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: dagobert am 05:31:44 Do. 29.März 2018
Zitat
Facebook Container: Firefox-Erweiterung schützt vor Tracking und isoliert Facebook
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Facebook-Container-Firefox-Erweiterung-schuetzt-vor-Tracking-und-isoliert-Facebook-4006305.html (https://www.heise.de/newsticker/meldung/Facebook-Container-Firefox-Erweiterung-schuetzt-vor-Tracking-und-isoliert-Facebook-4006305.html)
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 14:22:07 Do. 05.April 2018
Jetzt wird selbst der Wirtschaft die Macht der Techkonzerne unheimlich:

Zitat
Die echten Handelskriege werden längst um Daten geführt

87 Millionen Nutzer könnten vom Datenskandal bei Facebook betroffen sein. Das ist kein unglücklicher Zwischenfall. Das ist ein Systemrisiko und eine Kampfansage an den freien Markt der Meinungsbildung.
Das Wirtschaftsbaltt Wirtschaftswoche https://www.wiwo.de/politik/ausland/schlusswort-die-echten-handelskriege-werden-laengst-um-daten-gefuehrt/21142272.html (https://www.wiwo.de/politik/ausland/schlusswort-die-echten-handelskriege-werden-laengst-um-daten-gefuehrt/21142272.html)
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 14:33:20 Do. 05.April 2018
Urkomisch:

Zitat
Das Silicon Valley steht unter Schock. Die Schießerei am Firmensitz der Internetplattform YouTube, bei der drei Menschen verletzt wurden, hat die Internetbranche mitten ins Herz getroffen. Über das Motiv der 39-jährigen Frau, die die örtliche Polizei als mutmaßliche Täterin identifiziert hat, gibt es mittlerweile mehr Klarheit. Wie Polizeisprecher Ed Barberini mitteilte, soll die Frau unzufrieden mit den neuen Nutzungsregeln von YouTube gewesen sein.  In Videos beschwerte sie sich darüber, dass sie seit der Umstellung zu wenige Klicks bekommen habe.
https://www.tagesschau.de/ausland/youtube-schuesse-101.html (https://www.tagesschau.de/ausland/youtube-schuesse-101.html)
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 16:34:53 Do. 05.April 2018
AGBs bzw. Nutzungsregeln/vereinbarungen sind die böse Verbindung zur Realität.  :D
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 17:49:44 Mi. 11.April 2018
Facebook Inc. macht Kohle mit dem Sammeln und Verkaufen von Daten.
Diese Daten werden nicht nur aus werbetechnischen Gründen genutzt, sondern auch zum Ausbau politischer Macht.
Wir sollten uns nicht über den Rechtsruck in der Gesellschaft wundern. Wir sollten uns die Umbrüche in der Medienwelt genauer ansehen.
Ein rechtsradikales Weltbild wird medial befeuert. Gerade die hippen "Sozialen Medien" spielen eine bedeutende Rolle dabei. Spätestens seit der Nutzung der Daten durch Cambridge Analytika, sollte einiges klar werden:
Zitat
Alexander Nix, der Direktor der Abteilung Wahlen der britischen SCL Group, gewann den amerikanischen Informatiker und Hedgefonds-Milliardär Robert Mercer als Hauptinvestor für eine Tochtergesellschaft in den USA. An der Gründung von Cambridge Analytica beteiligt war auch Stephen Bannon, damals Redakteur der ebenfalls Mercer-finanzierten, als rechtspopulistisch bis -extrem eingeordneten Breitbart News. Bannon war mit den Mercers befreundet; sie verfolgten gemeinsam das Ziel, das politische Establishment in der US-Hauptstadt Washington zu entmachten.
https://de.wikipedia.org/wiki/Cambridge_Analytica

Erfolgreiche Antifapolitik darf sich nicht allein auf Straßennazis einschießen. Die Macht der Medien- und Techtkonzerne muß genauso ins Visier genommen werden.
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 08:57:31 Do. 12.April 2018
Zitat
Facebook verschärft Zensur

Noch vor der geplanten Anhörung von Facebook-Chef Mark Zuckerberg vor dem Kongress hat sein Konzern eine Reihe von Zensurmaßnahmen angekündigt. Sie sind ein Schlag gegen die Anonymität im Internet und festigen die Kontrolle von Facebook darüber, was die Benutzer auf der Plattform sagen dürfen.

Zuckerberg gab am Freitag bekannt, sein Konzern „werde verlangen, dass diejenigen, die umfangreiche Webseiten verwalten, sich ausweisen“, d.h. sie müssen Facebook und im weiteren Sinne der US-Regierung ihren wirklichen Namen und ihre Adresse mitteilen.

Zuckerberg erklärte, diese Maßnahmen, „werden es viel schwieriger machen, dass jemand Sites mit gefälschten Benutzerkonten betreibt oder viral wächst und Falschinformationen oder spaltenden Inhalt verbreitet“. Zusätzlich wird Facebook den Verkauf von Anzeigen an Personen unterbinden, deren Identität nicht „überprüft“ ist.

Diese Maßnahme ist ein großer Schritt, um die Forderung der amerikanischen Geheimdienste zu erfüllen, die sozialen Medien müssten die Anonymität im Internet beenden. Damit können oppositionelle politische Meinungen leichter rückverfolgt, im Zweifel ihre Urheber auch leichter verhaftet werden.

Zuckerberg sagte, zu dieser Maßnahme gehöre auch, Tausende zusätzlicher Zensoren und „Sicherheits“-Leute einzustellen. Er schrieb: „Um alle Sites und Anzeigenkunden zu verifizieren, werden wir Tausende neuer Mitarbeiter einstellen.“

Innerhalb von wenigen Stunden nach Zuckerbergs Ankündigung am Freitag hat Facebook die Bewerbung einer öffentlichen Veranstaltung der Socialist Equality Party und World Socialist Web Site blockiert. (...)
https://www.wsws.org/de/articles/2018/04/10/cns-a10.html (https://www.wsws.org/de/articles/2018/04/10/cns-a10.html)
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 08:41:40 Mo. 16.April 2018
Zitat
Die amerikanischen Volksvertreter waren Mark Zuckerberg nicht gewachsen. Die wichtigen Fragen vermieden sie - während Facebooks Lobbyisten schon an Gesichter und Fingerabdrücke der Bürger wollen.
http://www.sueddeutsche.de/digital/facebook-chef-vor-us-kongress-da-lacht-das-silicon-valley-1.3939212 (http://www.sueddeutsche.de/digital/facebook-chef-vor-us-kongress-da-lacht-das-silicon-valley-1.3939212)
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 19:50:08 Mo. 16.April 2018
Enteignet Facebook! Warum die Linke für ein öffentlich-rechtliches Internet streiten muss


Zitat
"Entzieht Facebook die Betriebserlaubnis! Der durch zahlreiche Fernsehsendungen populär gewordene Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar überraschte die Leser der »FAZ« jüngst mit einer radikalen Forderung.
http://www.labournet.de/?p=130614 (http://www.labournet.de/?p=130614)
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 09:28:14 Fr. 27.April 2018
Zitat
Facebook did not read the terms and services of the app that improperly shared user data with Cambridge Analytica, the company's chief technology officer said Thursday. (https://www.cnbc.com/2018/04/26/facebook-cto-admits-firm-didnt-read-terms-of-aleksandr-kogans-app.html)

Via Fefes Blog (https://blog.fefe.de/?ts=a41cd40b)

Realsatire!
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 12:28:24 Sa. 28.April 2018
Zitat
Facebook, Google und Twitter verweigern Erscheinen vor Zensurausschuss
https://www.heise.de/tp/features/Facebook-Google-und-Twitter-verweigern-Erscheinen-vor-Zensurausschuss-4036907.html (https://www.heise.de/tp/features/Facebook-Google-und-Twitter-verweigern-Erscheinen-vor-Zensurausschuss-4036907.html)
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 12:35:56 Sa. 28.April 2018
Wenn Maschinen Meinung machen

15 Master-Studierende am Institut für Journalistik in Dortmund haben sich Gedanken dazu gemacht.

Der Befund fällt düster aus: Fälschungen, Überwachung, Manipulation, Filterblasen und Kontrollverlust lauern überall. Und Jobverlust für Journalisten.

Diese in unzählige Teilöffentlichkeiten zersplitterte Medienwelt, in der jeder seine eigene Wahrheit hat, wo Minderheiten sich als Mehrheiten ausgeben und Roboter unerkannt an dieser Täuschung mitwirken, bietet Anlässe zur Beunruhigung.

http://www.fr.de/politik/lies-mich-wenn-maschinen-meinung-machen-a-1496231 (http://www.fr.de/politik/lies-mich-wenn-maschinen-meinung-machen-a-1496231)
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Tiefrot am 22:59:59 Sa. 28.April 2018
Die Schattenseiten des Internets - Da haben wir sie.  :rolleyes:
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 16:46:05 Mi. 11.Juli 2018
Ich sehe hier ein ganz zentrales Problem.
Ich halte die Rolle der Medien für den Machterhalt für bedeutender, als die von Polizei, Militär und Geheimdiensten.
Die klassischen Medien (TV, Printmedien) verlieren dabei ihre Rolle, während die "Sozialen Medien" an Einfluß gewinnen. Was sich hier entwickelt ist gruselig. Google und facebook (u.a.) lassen linke Informationsportale in einen unbedeutenden Hintergrund rücken (es war nicht einmal möglich, eine bezahlte Anzeige für eine chefduzen-Aktion bei facebook zu schalten), während die Hetze von Rassisten und Faschisten um das hundert- und tausendfache verstärkt wird, durch Bots und nach-vorn-Rücken dieser Beiträge. Die gesellschaftliche Meinungsbildung wird bestimmt von Algorithmen, über deren Programmierung und Ausrichtung wir herzlich wenig wissen. Das ganze ist in der Hand irgendwelcher riesiger Schweinekonzerne, die wir mehr fürchten sollten, als die Macht der Regierungen.

Zitat
Dass Roboter, die die Menschheit manipulieren, kein Filmszenario mehr sind, weiß man spätestens seit den US-Präsidentschaftswahlen 2016. Denn inzwischen steht fest: Die Stimmung im Wahlkampf in den USA war zum großen Teil von Meinungsrobotern gemacht. Forscher der Oxford University haben herausgefunden, dass jeder dritte Follower sowohl bei Hillary Clinton als auch bei Donald Trump ein Bot war. Allein nach der ersten TV-Debatte zwischen beiden Politikern wurde jeder dritte Tweet für Trump von einem Roboter abgesetzt, bei Clinton lag der Bot-Anteil bei 22 Prozent.

Auch bei der Brexit-Debatte stammten sehr viele Tweets mit dem Hashtag "#Brexit" nicht von Menschen. Ambitionierter und vor allem publikumsorientierter läuft der Einsatz von Social Bots beim Konflikt in der Ukraine. Die verbreiteten Inhalte sollen junge Männer interessieren, also reden Bots über Fußball, erzählen sexistische Witze und verbreiten Links zum illegalen Download aktueller amerikanischer Filme. Zwischendurch senden Bots Propagandanachrichten des "Rechten Sektors" - einer ultranationalistischen ukrainischen Vereinigung. Bestimmte Hashtags werden dabei besonders populär gemacht oder mit anderen Schlagwörtern verknüpft.
https://www.heise.de/tp/features/Wenn-Maschinen-Meinung-machen-4099565.html (https://www.heise.de/tp/features/Wenn-Maschinen-Meinung-machen-4099565.html)
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 09:21:48 Fr. 13.Juli 2018
Polizei und Militär halten den Rücken frei für den Fall das die Medien mit ihrer Erziehung versagen, Geheimdienste beobachten das ganze und geben ggf. Alarm.
Die sozialen Netzwerke zeigen sich als übelst manipulierbar, die stehen Bild & Co. in nichts nach, nur das die Beteiligten heute noch viel sicherer sind daß das geschriebene aus ihrem eigenen Kopf stammen würde.
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 08:55:32 Fr. 20.Juli 2018
Zitat
Undercover-Reporter deckt Missstände bei Facebook auf

 So werden für die Schulung der Moderatoren unterschiedliche Facebook-Videos genutzt, die auf der Plattform noch immer online sind. Einige Clips zeigen beispielsweise Gewalt gegen Kinder oder Memes sollen Hasskommentare oder rassistische Äußerungen verdeutlichen.

Der Haken: Die Beispielclips und Memes sind online, obwohl sie offensichtlich als Gewalt oder Hasskommentar einzustufen sind. In den Facebook-Moderatoren-Schulungen werden sie jedoch nicht als solche bewertet, sondern lediglich als „verstörender Inhalt“, der weiterhin online bleiben darf. Ein Moderator erklärt dem Reporter, dass die Moderatoren nicht zu viel zensieren dürften, da die Nutzer sonst das Interesse an der Plattform verlieren würden. „Am Ende des Tages geht es nur darum, Geld zu verdienen,“ so die Rechtfertigung.
https://www.pcwelt.de/a/undercover-reporter-deckt-missstaende-bei-facebook-auf,3451610 (https://www.pcwelt.de/a/undercover-reporter-deckt-missstaende-bei-facebook-auf,3451610)

Zitat
Holocaust darf auf Facebook geleugnet werden

Facebook-Gründer Zuckerberg will Beiträge von Holocaust-Leugnern nicht aus der Plattform löschen lassen. Er sei zwar selbst Jude, aber solange man nicht zu Gewalt aufrufe, dürfe man auch Falsches behaupten.
https://www.tagesschau.de/ausland/zuckerberg-antisemitismus-101.html (https://www.tagesschau.de/ausland/zuckerberg-antisemitismus-101.html)

Zitat
Facebook: Kindesmisshandlung kann stehen bleiben – Holocaustleugnung auch

Bei Rechtsextremen ein Auge zudrücken


Die beliebtesten Seiten können von den externen Moderatoren aber nicht entfernt werden. Stattdessen müssen diese Fälle direkt an Facebook weitergeleitet werden. Davon profitieren demnach Seiten von rechtsextremen Organisationen in Großbritannien, die weiterhin abrufbar sind. Einer der Kontrolleure hat dem Reporter erzählt, dass diese nicht gelöscht werden, weil sie viele Follower haben und sich für Facebook finanziell lohnen.
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Facebook-Kindesmisshandlung-kann-stehen-bleiben-Holocaustleugnung-auch-4115692.html (https://www.heise.de/newsticker/meldung/Facebook-Kindesmisshandlung-kann-stehen-bleiben-Holocaustleugnung-auch-4115692.html)

Zitat
Kursrekorde bei Facebook, Amazon & Co

Die Euphorie der Anleger für die Großen der Internetbranche ist ungebrochen: Aktien von Facebook und Alphabet erreichten neue Rekordstände, nachdem sie seit Jahresbeginn jeweils um rund 17 Prozent zugelegt hatten.
https://www.tagesschau.de/ausland/zuckerberg-antisemitismus-101.html (https://www.tagesschau.de/ausland/zuckerberg-antisemitismus-101.html)
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 14:03:01 Fr. 20.Juli 2018
Zitat
Zuckerberg rief Trump nach dem Wahlsieg an

    Facebook-Chef Mark Zuckerberg gratulierte dem neugewählten US-Präsident Donald Trump persönlich nach dessen Wahlsieg, berichtet Buzzfeed.
    Hintergrund ist, dass Trumps Kampange Millionen Dollar für Anzeigen auf Facebook ausgegeben hatte.
    Der Anruf zeigt, wie wichtig die beiden Männer im Wahlkampf füreinander waren.
https://www.augsburger-allgemeine.de/wirtschaft/Der-Mindestlohn-reicht-in-Grossstaedten-nicht-zum-Ueberleben-id51485606.html (https://www.augsburger-allgemeine.de/wirtschaft/Der-Mindestlohn-reicht-in-Grossstaedten-nicht-zum-Ueberleben-id51485606.html)
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: BGS am 17:50:04 Fr. 20.Juli 2018
Zitat
... .
Am Ende des Tages geht es nur darum, Geld zu verdienen,“ so die Rechtfertigung.

Alles klar?

MfG

BGS
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 17:53:04 Fr. 20.Juli 2018
Zitat
In Indien schränkt der Messengerdienst Whatsapp nach einer Reihe von Lynchjustiz-Fällen das Weiterleiten von Nachrichten ein.
Die Einschränkung werde probeweise erfolgen und alle Nutzerinnen und Nutzer betreffen, teilte der zu Facebook gehörende Dienst mit. Anlass für die Maßnahmen sind Falschmeldungen über Kindesentführer. Diese hatten offenbar dazu geführt, dass mehrere Menschen von Mobs verprügelt wurden. Einige der Opfer starben.
https://www.deutschlandfunk.de/indien-whatsapp-schraenkt-dienst-ein.2932.de.html?drn:news_id=905568 (https://www.deutschlandfunk.de/indien-whatsapp-schraenkt-dienst-ein.2932.de.html?drn:news_id=905568)

Die Emotionen kochen in den "sozialen Medien" auch hierzulande derart hoch, daß es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis auch hier der Lynchmob tobt.
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: admin am 08:30:01 Mi. 08.August 2018
Populistische Stimmungsmacher und ihre Schattenspender
Dunkelkammern der Demokratie


Zitat
Sprecher 3:
Wir können die Gelder nicht nachverfolgen, und auch nicht, wohin die persönlichen Daten gehen. Das wird immer schwerer in dieser virtuellen Welt. Das ist kein kleiner sondern ein signifikanter Wandel, wie mit persönlichen Daten politische Macht erworben wird.

Sprecher 1:
Firmen wie Cambridge Analytica oder Aggregate IQ hätten durchschnittlich 5.000 Einzel-Informationen über einen Wähler. Mit achthundert "Likes auf Facebook" könne ein Computer Algorithmus mehr erkennen als der Lebenspartner, der Freund oder die Freundin. Gute Computer-Algorithmen kämen inzwischen viel zuverlässiger zur emotionalen Einschätzung der Wähler. Diese Persönlichkeitsprofile seien der wahre Schatz einer jeden modernen Wahlkampagne. Moore erzählt wie man für die Brexit-Kampagne vorging:

O-Ton Martin Moore:
What they did, was they ran a football-competition!...
Sprecher 3:
Sie haben eine Online-Fußballwette gestartet, wo derjenige, der die Ergebnisse des Europacupfinales richtig tippt, 50 Millionen britische Pfund als Preisgeld gewinnen sollte. Das eigentliche Ziel war, dadurch so viele Kontaktdaten wie möglich über junge Männer aus der unteren Mittelschicht zu sammeln. Mit den Daten wurde dann über soziale Medien getestet, welche politischen Botschaften besonders gut ankamen, um für den Brexit Stimmung zu machen.

Sprecher 1:
Zwei Botschaften schienen besonders erfolgversprechend zu sein:

O-Ton Martin Moore:
So, in the 24 to 48 hours -prior to the vote having gathered huge ...
Sprecher 3:
Wir schicken zu viel Geld nach Brüssel, Wir geben jede Woche 350 Millionen Pfund für die EU aus. Und die zweite Botschaft schürte die Angst vor Migration, besonders vor türkischen Einwanderern nach England.
24 Stunden vor dem Referendum wurden diese Leute mit E-Mails, SMS und Facebook- Nachrichten regelrecht bombardiert. Die Aussage war: "Wenn ihr nicht wollt, dass so viel Geld nach Brüssel zur EU fließt, wenn ihr verhindern wollt, dass türkische Migranten bald hierher kommen und euch die Arbeit wegnehmen, dann müsst ihr für den Brexit stimmen."

Atmo: UK News Clips zu Fake-News

O-Ton Konstantin von Notz / MdB /GRÜNE
Die Wahrheit ist einfach, Facebook hat hunderte, wahrscheinlich tausende von Partnern gehabt wie Cambridge Analytica. Wir haben jetzt durch Zufall einen bestimmten Ausschnitt "scharf" gestellt. Jeder kann sich ja mal klarmachen, dass Cambridge Analytica diese Daten von 80 Millionen Facebook-Nutzern an russische Nachrichtendienste weitergegeben hat usw. Dann wird einem die Dimension des Abgrundes bewusst.

Sprecher 1:
Konstantin von Notz, der stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion der Grünen, schaut bei seiner Arbeit öfter in diesen Abgrund. Er ist stellvertretender Vorsitzender des Geheimdienstausschusses, des "Parlamentarischen Kontrollgremiums". Gerade kommt er aus London zurück, wo er sich mit europäischen Kollegen ausgetauscht hat. Dort hat er mehr Details erfahren. Alarmierende Details, wie er sagt.


O-Ton von Notz / MdB:
Facebook hat ja erst bei 200 Unternehmen die Kooperationen, die müsste man sich jetzt alle angucken und gucken: Wer ist hier mit der organisierten Kriminalität in Malta und wer ist mit dem Nachrichtendiensten der USA usw. weiterverlinkt? Wenn das in Nachrichtendienstkreisen ein offenes Geheimnis ist, dass man hier über bestimmte "Tools" einfach an diesen "Schatz" rankommt - auch aus nachrichtendienstlicher Sicht. Dann würde ich mal fest davon ausgehen, dass das sehr viele gemacht haben. Und das Cambridge Analytica nur die Spitze des Eisberges ist . Eines Eisberges, der nur entdeckt worden ist, weil die Einflussnahme bei Trump so brutal offensichtlich war. Aber die Frage ist ja: Wie groß die Gefährdung und eben auch das Sicherheitsrisiko - und über nichts anderes reden wir -, dann eben für eine Demokratie, für einen Rechtsstaat wie die Bundesrepublik ist.

Sprecher 1:
Ein dreiköpfiges Autorenteam hat im Auftrag der "Stiftung Neue Verantwortung" das Phänomen "Fake News" im Wahlkampf 2017 untersucht. In der Studie heißt es, dass sieben der zehn untersuchten Fölle von AfD-Accounts verbreitet worden seien - darunter die reichweitenstarke Facebook-Seite der Bundespartei oder das Profil des Bundesvorsitzenden Jörg Meuthen. Doch wer ist der Verfasser dieser Fake News? Dies aufzuklären wäre nach Ansicht des grönen Bundestagsabgeordneten von Notz Aufgabe der deutschen Behörden:

O-Ton Konstantin von Notz / MdB /GRÜNE
Es ist eine Destabilisierung, die uns alle angeht, und wenn ich dann sehe, mit welcher Lustlosigkeit unsere Fragen beantwortet werden: Ob es eventuell doch illegitime Einflussnahme bei der Bundestagswahl gegeben hat? Oder: Wie man sich überhaupt aufstellen möchte, um diese Wahlenkampf-Zeiten und Wahlen auch sicherer zu machen. Da stellt man fest, dass man hier dieses Thema nicht anfassen will. Und dass die zuständige Behörde wie das Bundesinnenministerium bisher diese Thematik uberhaupt nicht auf dem Schirm hat und ich finde, wir sollten, bevor hier ein Donald Trump gewählt wird, oder wir eine Brexit-Abstimmung versemmeln wegen illegitimer Einflussnahme, sollten wir versuchen, unsere Demokratie gegen solche Einflussnahmen "zu hörten", damit solche "krassen" Frontalschäden eben gar nicht erst entstehen.

Auschnitt aus der hörenswerten Reportage des DLF
https://www.deutschlandfunk.de/populistische-stimmungsmacher-und-ihre-schattenspender.1247.de.html?dram:article_id=420905 (https://www.deutschlandfunk.de/populistische-stimmungsmacher-und-ihre-schattenspender.1247.de.html?dram:article_id=420905)
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 14:09:47 Fr. 10.August 2018
„Dark Ads” bei Facebook: Wie mit Falschnachrichten Stimmung für den Brexit gemacht wurde

https://correctiv.org/echtjetzt/artikel/2018/08/06/dark-ads-bei-facebook-wie-mit-falschnachrichten-stimmung-fur-den-brexit-gemacht-wurde/
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 15:34:58 Fr. 10.August 2018
„Dark Ads” bei Facebook: Wie mit Falschnachrichten Stimmung für den Brexit gemacht wurde

https://correctiv.org/echtjetzt/artikel/2018/08/06/dark-ads-bei-facebook-wie-mit-falschnachrichten-stimmung-fur-den-brexit-gemacht-wurde/
Zitat
Sie stehen für ein großes Problem im Kampf gegen Desinformation.

Genau, der Kampf gegen Desinformation, und woher bekomme ich dafür in Zukunft "seriöse" DesInformationen?
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: counselor am 16:08:51 Fr. 10.August 2018
@Troll,

seriöse Information erhältst Du bei den Qualitätsjournalisten (zB von der Bild).
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 09:57:59 Sa. 11.August 2018
Ich habe es schob lange gbefürchtet, als informierter Teutscher muss ich anfangen das Bild zu lesen.

-> Als zukünftiger AfD-Wähler verabschiede ich mich schon mal von euch linksversiftem Gesocks.  ;D
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 17:19:57 Di. 21.August 2018
Zitat
Je mehr Facebook in einer Gegend benutzt wird, desto mehr Anschläge auf Flüchtlinge gibt es dort (https://www.nytimes.com/2018/08/21/world/europe/facebook-refugee-attacks-germany.html).

Their reams of data converged on a breathtaking statistic: Wherever per-person Facebook use rose to one standard deviation above the national average, attacks on refugees increased by about 50 percent.

Nationwide, the researchers estimated in an interview, this effect drove one-tenth of all anti-refugee violence.

The uptick in violence did not correlate with general web use or other related factors; this was not about the internet as an open platform for mobilization or communication. It was particular to Facebook.


Quelle: Fefes Blog (https://blog.fefe.de/?ts=a582d855)

Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 08:35:07 Mo. 27.August 2018
Warum wundert mich das nicht...?
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: BGS am 18:10:18 Mo. 27.August 2018
Dito. Kann darin absolut nichts "atemberaubendes" entdecken.

MfG

BGS
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 13:20:29 Do. 13.September 2018
Freiwillige Selbstkontrolle?

War nach den Chemnitz Pogromen jemand mal auf Youtube?

Es war schon irre, egal in welchem Bereich man unterwegs war, Musik, Sport oder Satire, immer wurde man auf Chemnitzbeiträge verwiesen.
Und wenn man in die Kommentarspalten unter den Chemnitzclips reingelesen hat, konnte man nur zu dem Schluß kommen, 99% der Bevölkerung  sind faschistoid.

Auch wenn die rechte Ideologie in den Köpfen weitaus mehr verankert sein mag, als offiziell zugegeben, so ist der Youtube Eindruck falsch. Mit extra dazu programmierten Algorithmen wird die Präsenz rechtsradikaler Weltbilder ins Unermeßliche verstärkt. Das ist Teil der Geschäftsidee und der Firmenpolitik von Google und Youtube.
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 16:28:44 So. 11.November 2018
Zitat
Facebook, Google & Co.
"Überwachungskapitalisten wissen alles über uns"

Die großen Datenkonzerne beuten ihre Nutzer aus, sagt die emeritierte Harvard-Professorin Shoshana Zuboff. Sie erklärt, warum es so schwer ist, sich dem Überwachungskapitalismus zu entziehen.


Der Überwachungskapitalismus ist eine Mutation des modernen Kapitalismus. Er geht davon aus, dass die private menschliche Erfahrung frei zugängliches Rohmaterial für die kapitalistische Produktion und den Warenaustausch ist. Zweitens kombiniert er digitale Technologien mit Strategien heimlicher Überwachung, um Verhaltensdaten aus allen menschlichen Erfahrungen zu extrahieren. Drittens nutzt er Maschinenintelligenz, um Verhaltensdaten in Verhaltensprognosen umzuwandeln - ich nenne sie "Vorhersageprodukte". Diese Produkte werden dann an die neuen Märkte verkauft, die ausschließlich mit Prognosen über unser zukünftiges Verhalten handeln.

Dies ist schwer zu verstehen, weil diese Operationen geheim und kaum zu entschlüsseln sind. Aber auch deshalb, weil eine solche parasitäre Entwicklung die Grundlage für einen lukrativen Kapitalismus des 21. Jahrhunderts geworden ist. Es gibt nun eine beispiellose Konzentration von Wissen und Macht, die frei von demokratischer Kontrolle ist und unsere individuellen Einflussmöglichkeiten übersteigt. Der Überwachungskapitalismus baut auf historisch unvorstellbaren Wissensasymmetrien auf. Überwachungskapitalisten wissen alles über uns. Wir wissen sehr wenig von dem, was sie tun oder was sie wissen. Sie nutzen ihren Wissensvorsprung, um unser Verhalten zu beeinflussen. Das ist eine völlig neue Art von Macht.

Wir sind in die Falle des Überwachungskapitalismus geraten, weil er ohne Beispiel ist. Ich vergleiche das mit den Ureinwohnern der Karibik, die die spanischen Eroberer gastfreundlich begrüßten. Das noch nie Dagewesene hinderte sie daran, sich eine Zukunft in Unterwerfung oder Todesangst vorzustellen. Es gibt immer eine Tendenz, das, was ohne Beispiel ist, durch die Linse der bereits gemachten Erfahrung zu interpretieren. Google ist keine Bibliothek, Facebook nicht die Dorfwiese. Sie sind mächtige Akteure mit Einfluss und Kontrolle.
stark gekürzt aus: https://www.sueddeutsche.de/digital/shoshana-zuboff-ueberwachungskapitalismus-google-facebook-1.4198835 (https://www.sueddeutsche.de/digital/shoshana-zuboff-ueberwachungskapitalismus-google-facebook-1.4198835)


Enteignen!!!
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 13:59:18 Sa. 17.November 2018
Zitat
Facebook hat in den letzten Jahren aggressive Lobbyarbeit betrieben, um Kritiker abzuwehren, Politiker für sich zu gewinnen und die Konkurrenz zu diskreditieren. Dabei benutzte das Unternehmen, einem Bericht der New York Times vom Donnerstag zufolge, auch rechtsgerichtete Nachrichtenseiten.
https://www.zeit.de/digital/internet/2018-11/facebook-unternehmensstrategie-lobbyarbeit-datenskandal-mark-zuckerberg (https://www.zeit.de/digital/internet/2018-11/facebook-unternehmensstrategie-lobbyarbeit-datenskandal-mark-zuckerberg)
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 18:21:02 Mi. 19.Dezember 2018
Zitat
Amazon durfte mitlesen

Facebook hat mit anderen Konzernen Daten gedealt, meldet die „New York Times“. Der Plattformbetreiber bestreitet nichts.


Demnach sollen Amazon, Netflix und die Microsoft-Suchmaschine Bing Zugang zu Kontaktinformationen und sogar privaten Nachrichten gehabt haben, und zwar jahrelang. Sogar noch in diesem Jahr.
http://www.taz.de/Facebook-dealt-mit-Daten/ (http://www.taz.de/Facebook-dealt-mit-Daten/)!5560277/
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 20:17:01 Mi. 19.Dezember 2018
Aaahhhh Transparenz, vorbildlich!
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: BGS am 05:53:12 Do. 20.Dezember 2018
Hat jemand eine Empfehlung, womit man am ehesten (Suchmaschine) ohne google etc. geschuetzt im Netz suchen kann? "Duckduckgo" traue ich nicht mehr so recht ueber den Weg, seit ich hier las, dass "bing" dahinter steckt = Microschrott.

MfG

BGS
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 09:39:49 Do. 20.Dezember 2018
Inwiefern geschützt?

https://metager.de/ vielleicht, auch wenn ich DuckDuckGo nach wie vor verwenden würde, ist immer eine Vertrauenssache ins blaue hinein und Flöhe husten im Internet besonders laut, d.h. irgend jemand findet immer irgend etwas bedenkliches/dubioses/gefährliches.
Titel: Re:youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 08:40:00 Sa. 22.Dezember 2018
Das sind 8 der erfolgreichsten Falschmeldungen auf Facebook 2018

Es war ein erfolgreiches Jahr für Lügen, Hetze und Fakes.


Wenn Lügen und Falschmeldungen öffentliche Debatten prägen, ist das ein Problem. Deshalb hat BuzzFeed News recherchiert, welche Falschmeldungen 2018 auf Facebook besonders erfolgreich waren.

Hier sind unsere wichtigsten Ergebnisse:

➡️ Unsere Auswertung zeigt, dass besonders Angela Merkel und Flüchtlinge von den Lügen betroffen sind.

➡️ Besonders erfolgreiche Falschmeldungen haben in diesem Jahr noch mehr Likes, Kommentare und Shares erzielt als 2017.

➡️ Die acht erfolgreichsten Falschmeldungen hatten mehr Facebook-Interaktionen als fast alle Artikel der größten Nachrichtenseiten in Deutschland.

➡️ Wichtigste Verbreiter dieser Falschnachrichten sind die AfD und die ehemalige CDU-Politikerin Erika Steinbach.


(https://img.buzzfeed.com/buzzfeed-static/static/2018-12/11/10/asset/buzzfeed-prod-web-03/sub-buzz-22872-1544543286-1.png?downsize=800:*&output-format=auto&output-quality=auto)

(https://img.buzzfeed.com/buzzfeed-static/static/2018-12/11/11/asset/buzzfeed-prod-web-03/sub-buzz-26288-1544545720-1.jpg?downsize=800:*&output-format=auto&output-quality=auto)

(https://img.buzzfeed.com/buzzfeed-static/static/2018-12/11/12/asset/buzzfeed-prod-web-04/sub-buzz-15154-1544548140-1.png?downsize=800:*&output-format=auto&output-quality=auto)

(https://img.buzzfeed.com/buzzfeed-static/static/2018-12/12/11/asset/buzzfeed-prod-web-02/sub-buzz-20243-1544630828-20.jpg?downsize=800:*&output-format=auto&output-quality=auto)

usw., usf.

https://www.buzzfeed.com/de/karstenschmehl/falschmeldungen-facebook-2018-fakes-luegen-fake-news (https://www.buzzfeed.com/de/karstenschmehl/falschmeldungen-facebook-2018-fakes-luegen-fake-news)
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 14:33:31 Do. 14.März 2019
Zitat
US-Ermittler untersuchen Facebooks Daten-Deal
Facebook soll Tech-Firmen mehr Zugriff auf persönliche Daten gewährt haben als bisher bekannt. Mehr als 150 Unternehmen haben laut einem Bericht davon profitiert.
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/datenschutz-us-ermittler-untersuchen-facebooks-daten-deal/24101080.html
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: ManOfConstantSorrow am 18:46:11 Fr. 15.März 2019
Selbst dem Spiegel sind ein paar vernünftige Zeilen zum Thema eingefallen:

Zitat
     "We don't currently have a strong reputation for building privacy protective services." Mark Zuckerberg (2019)

Was Untertreibungen angeht, steht das in etwa auf einer Stufe mit "die Sicherheitsvorkehrungen auf der Titanic waren nicht ganz optimal" oder "Beethoven ist gesundheitlich derzeit etwas angeschlagen". Aber Mark Zuckerberg hat das wirklich so aufgeschrieben diese Woche: "Wir haben derzeit keinen besonders guten Ruf, was den Aufbau von Diensten angeht, die die Privatsphäre schützen." Es gibt Leute, die formulieren das anders.

"Zuckerberg scheint von dem Berg, den sein Unternehmen aus Fake News, Belästigung, Genozid und Datenskandalen gebaut hat, herabgestiegen zu sein, um zu verkünden, dass er in Sachen Privatsphäre die Religion entdeckt hat", heißt es zum Beispiel beim US-Branchendienst "Venturebeat".
http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/facebook-warum-kehrt-mark-zuckerberg-von-seinem-theorem-ab-a-1256929.html

Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 09:27:19 Do. 25.April 2019
Zitat
Datenschutz-Verstöße
Bei diesen Zahlen wird Facebook jeder Skandal verziehen

   
  • Facebook rechnet damit, wegen Datenschutz-Verstößen eine Rekord-Strafe von bis zu fünf Milliarden Dollar zahlen zu müssen.
  • Die Börse reagiert trotzdem begeistert.
  • Solange die Facebook-Nutzerzahlen weiter steigen, wird sich daran wohl auch nichts ändern.
   
Wen in dieser Sache zuletzt Zweifel befallen haben sollten, dem sei versichert: Treue hat noch einen Wert, einen sehr hohen sogar. Da teilte Facebook am Mittwoch mit, man rechne damit, wegen Datenschutz-Verstößen eine Rekord-Strafe von bis zu fünf Milliarden Dollar zahlen zu müssen. Das ist fast so viel, wie der deutsche Konzern Siemens in einem Jahr verdient. Und die Börse? Ist begeistert. Die Facebook-Aktien steigen innerhalb von Minuten um fünf Prozent.

Fünf Milliarden Dollar sind schließlich verkraftbar für einen Konzern, der im vergangenen Jahr 22 Milliarden verdient hat. Vor allem, wenn die Sache mit der Treue stimmt. Und der kann Facebook sich offenbar sicher sein - komme, was wolle.

Das vergangene Jahr war für das Unternehmen eine einzige Abfolge von Peinlichkeiten. Angefangen mit dem Skandal um Cambridge Analytica, der im März 2018 öffentlich wurde, reihte sich ein Datenschutz-Verstoß an den anderen. Kaum hatte Konzernchef Mark Zuckerberg sich für den einen Fehler entschuldigt, wurde schon der nächste publik.

Die Nutzer scheinen all die Skandale kaum abzuschrecken. Zwar gaben in einer Befragung kürzlich Zweidrittel der teilnehmenden Amerikaner an, sie würden Facebook aufgrund der Datenschutz-Verstöße anders oder gar nicht mehr nutzen. Doch in den nun veröffentlichten Zahlen spiegelt sich das nicht wider.

Ihnen zufolge ist die Zahl der Nutzer, die Facebook mindestens einmal im Monat besuchen, im vergangenen Quartal um 2,5 Prozent auf nun 2,38 Milliarden gestiegen. Die Zahl der täglichen Nutzer gab Facebook mit 1,56 Milliarden an.

Solange diese atemberaubenden Zahlen weiter steigen, wird die Börse Facebook wohl auch den nächsten Skandal und möglicherweise auch die nächste Milliarden-Strafe verzeihen. Zeigen diese Zahlen doch, wie eng das soziale Netzwerk mit dem Leben eines großen Teils der Weltbevölkerung verwoben ist.   
(...)
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/facebook-nutzer-rekordstrafe-datenschutz-verstoesse-1.4421167
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 12:33:51 Sa. 04.Mai 2019
Es geht hier nicht um Pipifax.
Die "Techkonzerne" haben in kürzester Zeit mehr Profite mit dem Datensammeln gemacht, als die größen produzierenden Unternehmen.

Sie übernehmen die Kontrolle einerseits über staatliche Entscheidungen und Institutionen, andererseits über die Informationen, die wir beziehen und die Diskussionen, die wir führen. Ich halte facebook und Google für weitaus gefährlichere faschistische Bedrohungen, als die durch die AfD und NPD.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 13:44:09 Sa. 04.Mai 2019
Ach nö, die marschieren Hand in Hand, einen Feindstatus gibt es zwischen Google, Facebook und AfD, NPD sicher nicht, dafür sind sich deren Grundlage viel zu nah, sie würden sich ja irgend wie selbst bekämpfen wenn sie gegen so einen Feind anstürmten.
Ist doch wie mit Putin, die Vorwürfe und Anfeindungen könnte die "freie Welt" ganz direkt dem eigenen Spiegelbild ins Gesicht sagen, ist blöd wenn man so Arschig daher kommt wie der beschworene Feind.

Aber der Zuckerberg Marc hat es jetzt erkannt, "the future of Facebook is private" (mal wieder ein "Experten"-erstaunen das mich erstaunt), ähm, war es das nicht schon immer so, Private Daten abgreifen die es bis drei nicht auf den Baum schaffen ist Facebooks Basis und Erfolgsrezept, was da wieder in der Presse herumgeeiert wird ist komplett Irre!

Warum stinkt alles immer so übel nach PR wenn ein Selfmade Milliardär seinen Hirnfurz mit Presseverstärker in die Welt posaunt?
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Fritz Linow am 19:05:02 Mo. 27.Mai 2019
Zitat
27.5.19
Wahlschlappe nach Rezo-Clip: CDU-Chefin erwägt Regeln für Meinungsäußerungen

Annegret Kramp-Karrenbauer bezeichnet die Rezo-Videos als asymmetrische Wahlkampfmobilisierung und erwägt Regeln. Im Analogen würde so etwas auf Kritik stoßen. (...)
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Wahlschlappe-nach-Rezo-Clip-CDU-Chefin-erwaegt-Regeln-fuer-Meinungsaeusserungen-4433521.html

Gegen asymmetrische Wahlkampfmobilisierung hilft nur noch die Schlacht um Herzen und Hirne. smiley
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 18:42:37 Di. 18.Juni 2019
Zitat
Wie Facebook mit eigener Kryptowährung seine Macht ausbaut
Schon jetzt ähnelt Facebook einem Staat mit riesiger Einwohnerzahl, eigenen Gesetzen, eigener Polizei und eigenen Diplomaten. Die eigene Währung, die das Unternehmen heute vorgestellt hat, passt dazu.
https://www.spiegel.de/netzwelt/web/facebook-baut-mit-seiner-kryptowaehrung-libra-seine-macht-aus-a-1272973.html
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 19:36:59 Mi. 19.Juni 2019
Zitat
Der Wettbewerb um Nutzer und Nutzerbindung ist auch der Grund, dass Twitter, Facebook und andere bei Missbrauch, Fake News und rechtsextremer Radikalisierung ein Auge zudrücken. Der Wettbewerb darum, wer der vorherrschende Anbieter für künstliche Intelligenz sein wird, treibt die Tech-Giganten dazu, sich immer neue Datenquellen einzuverleiben.
https://www.freitag.de/autoren/the-guardian/verstaatlichen-wir-erst-mal-google

Ich halte das für zu kurz gegriffen.
Die Tech Konzerne befinden sich nicht nur im Konkurrenzkampf um User, deren Daten und Profite. Sie haben es nicht nur auf Profit abgesehen, sondern auf politische Macht.

Sie üben mit den gesammelten Datenmengen bewußt politische Macht aus. Sie haben kein Interesse an einer solidarischen Gesellschaft oder demokratischen Entscheidungsstrukturen. Im Gegenteil. Sie beeinflussen bereits jetzt das politische Klima und nicht nur aus Versehen.  Und das ist nur ein Vorgeschmack auf das, was auf uns zukommt.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 10:19:24 So. 07.Juli 2019
Zitat
Facebooks neue Währung ist das Letzte, was die Welt braucht: einen weiteren Bereich unseres Lebens, in dem Big Tech versucht, die Zügel an sich zu reißen

Natürlich wird diese Idee nicht als Profitmaximierung präsentiert, sondern im Rahmen einer philanthropischen Wohltätigkeitskultur, die den Eindruck entstehen lässt, die nordamerikanischen, kalifornischen Milliardäre seien das nur zufällig.

Aber da Kapitalismus Kapitalismus ist, sind wahrscheinlich auch finanzielle Beweggründe am Werk. Die Entwicklungsländer, in denen Facebook und seine Subunternehmen Millionen von Nutzern haben, sind riesige Märkte. Der einfache Grund, der sie davon abhält, dort Einkommen aus Werbung abzuschöpfen, ist die Armut. Libra bietet neue Einkommensmöglichkeiten. Unter anderem indem es die Menschen dazu einlädt, die nationale Währung gegen das neue Medium einzutauschen und damit Facebook und seinen Partner einen riesigen Pool an Geldern zur Verfügung zu stellen. In diesen Ländern, aber auch an reicheren Orten bietet die neue Währung Facebook die Chance, das zu beschleunigen, was Kern all seiner Aktivitäten ist: endlos viele Daten zu sammeln, die dann zu Geld gemacht werden können.

Ebenso alarmierend ist, wie Facebooks Einstieg in die Geldproduktion das Unternehmen in einen weiteren Bereich hineinführt, der derzeit vom Staat überwacht wird: Über den täglichen Konsum hinaus stellen sich wesentliche Fragen, etwa wie wir öffentliche Dienstleistungen nutzen und mit der Regierung interagieren, beispielsweise in den Bereichen Bildung, Gesundheit, soziales Netz, Verbrechen und Bestrafungssystem.

Der Überwachungskapitalismus kolonisiert unser Leben

Aber die größte Frage ist komplett offensichtlich und es wert, auch zum tausendsten Mal gestellt zu werden: Wie können wir Facebook – und Google – ernsthaft zur Rechenschaft ziehen und ihre Macht drastisch begrenzen? Die Antwort auf diese Frage beginnt auf jeden Fall mit einem massiven internationalen Nein zu Big-Techs bisher anmaßendstem Projekt. Andernfalls können die Produzenten fiktionaler Dystopien gleich einpacken: wie surreal oder abgefahren ihre Fantasien auch sein mögen, die Realität der Welt wird sie übertreffen.
Gekürzt aus: https://www.freitag.de/autoren/the-guardian/tief-im-dispo
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 12:15:23 So. 07.Juli 2019
Zitat
Facebooks „Kryptowährung“ Libra – der feuchte Traum der Datenkrake

Nun ist es offiziell. Zusammen mit namhaften Partnern will Facebook bereits im nächsten Jahr seine eigene „Weltwährung“ herausgeben. Die Libra ist als wertstabile Kryptowährung konzipiert, mit der man sich über Währungsräume hinweg einfach und unkompliziert Geld zuschicken kann. Mittel- bis langfristig soll sie zu einem „universalen Zahlungsmittel“ im eCommerce werden. Schon wird eifrig darüber diskutiert, ob Facebooks Libra eine Währung ist und als solche reguliert werden sollte. Doch das lenkt vom eigentlichen Problem ab: Sollte Facebook mit seiner Libra Erfolg haben, kann das Unternehmen die Nutzerdaten aus seinen Softwareangeboten mit den Finanz- und Konsumdaten der Nutzer verknüpfen und würde so zur unangefochten größten Datenkrake der Welt. Von Jens Berger.
...

HTML5: https://www.nachdenkseiten.de/upload/podcast/190621_Facebooks_Kryptowaehrung_Libra_der_feuchte_Traum_der_Datenkrake_NDS.mp3
Quelle: NDS (https://www.nachdenkseiten.de/?p=52682)
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 09:23:09 Sa. 13.Juli 2019
Zitat
Nach mehr als einjährigen Ermittlungen soll Facebook wegen Datenschutzverstößen fünf Milliarden US-Dollar zahlen. Die US-Verbraucherschutzbehörde hat dem nun zugestimmt.
https://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2019-07/us-verbraucherschutzbehoerde-facebook-milliardenstrafe-datenschutz

Datenabgreifen wo geht, war schon immer das Geschäftsmodell von facebook. Störende Gesetze werden ignoriert. Daten bedeuten nicht nur Kohle, sondern auch Macht.

Ich finde es erstaunlich, daß die Machtkonzentration durch facebook, Amazon und Google so selten thematisiert wird. Noch nie in der Menschheitsgeschichte gab es so ein riesiges Wissen über die Bevölkerung und jeden Einzelnen. Es ist nicht nur ein Wissen über den "Konsumenten" sondern auch über die Gesundheit und das Politische Denken und Handeln.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Tiefrot am 20:14:04 So. 14.Juli 2019
Glücklicherweise komme ich ohne Kugel und Gesichtsbuch klar.
Wobei bei Kugel trifft es nicht so ganz zu, Android-Wischbretter "brauchen" es ja leider.  ::)

Allerdings vermeide ich es auch tunlichst, mich für jeden Scheiß bei Google einzuloggen.
Die letzten Aktivitäten stammten aus 2016. Und die sind auch schon gelöscht (?).
Titel: Re: youtube, facebook, twitter.
Beitrag von: Troll am 09:20:05 Mo. 15.Juli 2019
Neulich hab ich ein Interview mit Precht angesehen, seither glotzt mich nur noch diese Feige bei den YT-Videovorschlägen an.
Ist ja klar, ich möchte niemalsnicht mehr etwas anderes sehen, Precht for President, YT (war) ist jetzt mein Entscheider!
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 16:45:54 Mi. 07.August 2019
Zitat
Twitter räumt unerlaubte Datenweitergabe ein
https://www.zeit.de/digital/datenschutz/2019-08/datensicherheit-twitter-nutzerdaten-leck-datenweitergabe
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 11:45:16 Do. 08.August 2019
Zitat
Nicht nur Google und Apple haben Daten von Sprachassistenten analysiert. Auch bei Microsofts Diensten Skype und Cortana wurden laut Medien Gespräche belauscht.
https://www.zeit.de/digital/2019-08/datenschutz-microsoft-skype-gespraeche-abhoeren-auswerten
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 16:41:08 Do. 08.August 2019
Man muß sich nur ein wenig durch youtube bewegen und schon werden einem endlos viele Clips vorgeschlagen, die gewalttätige Migranten, bzw. Clans zeigen, die Lügen von Merkel aufdecken, völlig neue Erklärungen für den Klimawandel bieten. Es gibt zwar wirklich viele Irre, aber nicht so viele, wie es in den asozialen Medien erscheint. Da werden sie aufgeblasen, multipliziert, in den Mittelpunkt gerückt und deren Weltbilder werden präsentiert als Mehrheitsmeinung.

Deshalb wundern mich solche Feststellungen nicht:
Zitat
Die Funktionsweise von sozialen Medien begünstigt rechtsextreme Akteure und Organisationen.

Google, facebook und Co. können sehr wohl Busen und Schniedel erkennen und blitzschnell löschen, selbst wenn es sich um Comix oder Marmorstatuen handelt. Die Multiplikation wirrer und faschistischer Weltbilder ist sicherlich kein Zufallsprodukt dieser Techkonzerne. Sie wissen, warum sie keine Informationen über ihre Algorithmen herausgeben.

https://www.heise.de/tp/features/Der-braune-Algorithmus-4485063.html
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 16:58:57 Do. 08.August 2019
Die YT-Vorschläge bewegen sich nach meinem empfinden im Sumpf zwischen Braunem und Verschwörungsmüll, wobei selbst das Verschwörungszeug einen ekligen Rechtsdrall hat. Achja, grundsätzlich Militärisches ist auch sehr oft dabei.
Und ...*überleg*... "Unterhaltung", so wird das wohl genannt, so Kram für Hirntote.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 17:09:22 Do. 08.August 2019
Ja, ich finde es derart extrem und offensichtlich, daß ich mich wundere, daß das nicht schon viel früher diskutiert worden ist.

Es ist ja schön, wenn Wissenschaftler nun etwas belegen können. Aber letzendlich ist es alles so derart krass und auch eindeutig, da braucht es keinen Wissenschaftler mehr. Wenn ich vor die Tür gehe, merke ich den Klimawandel auch ohne wissenschaftliche Beratung und es ist nicht anders bei Youtube. Offensive braune Hirnschredderung. Gefährlicher digitaler Sondermüll. Von facebbok mal ganz zu schweigen...
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: BGS am 21:21:14 Do. 08.August 2019
Ja, ich finde es derart extrem und offensichtlich, daß ich mich wundere, daß das nicht schon viel früher diskutiert worden ist.

Es ist ja schön, wenn Wissenschaftler nun etwas belegen können. Aber letzendlich ist es alles so derart krass und auch eindeutig, da braucht es keinen Wissenschaftler mehr. Wenn ich vor die Tür gehe, merke ich den Klimawandel auch ohne wissenschaftliche Beratung und es ist nicht anders bei Youtube. Offensive braune Hirnschredderung. Gefährlicher digitaler Sondermüll. Von facebbok mal ganz zu schweigen...

Sehe ich genauso. Wer sich Fratzenbuch , "Apps" und den ganzen digitalen Sondermüll erspart, erhöht seine Lebensqualität entscheidend.

MfG

BGS
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Nikita am 23:38:58 Do. 08.August 2019
Es gab verschiedene Recherchen dazu, dass die Rechtsradikalen die Sozialen Medien sehr effektiv nutzen und deshalb omnipräsent sind. Auch einzelnen Menschen, die tausende von Beiträgen unter zahllosen Fakeaccoounts raushauen und somit den Anschein erwecken, dass es eine Masse an Menschen gibt, die gleichartig denkt.

Quellen:
https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/social-media-analyse-rechts-dominiert
https://taz.de/Soziale-Medien-bei-Bundestagswahl/!5530176/
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 09:31:12 Fr. 09.August 2019
Die Rechten übernehmen im Internet alles,  denen ist auch nichts zu blöd um Brücken zum Rassismus/Fremdenfeindlichkeit zu bauen, die spielen mit der Offenheit und Meinungsfreiheit des Internets, und die Internetgiganten sperren einen nackten Busen aber Hitlerverehrer dürfen machen und sagen was sie wollen.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Nikita am 23:01:43 Mo. 12.August 2019
Snowden: "Gegen Dissidenten eingesetzt – Alles, was Sie bei Gmail oder Facebook tun, wird kopiert"

https://youtu.be/Ht2v3FAPJ7A

"Tech-Giganten wie Facebook und Google sammeln riesige Mengen an Benutzerdaten, die "sie gerne an Regierungen weitergeben", so NSA-Whistleblower Edward Snowden, der am Samstag vor einer Menschenrechtskonferenz in London per Videoschaltung aus Moskau sprach. Diese Vorgehensweise komme zunehmend gegen Dissidenten und kritische Journalisten zum Einsatz.

Er erklärte Nutzern von Facebook und Co: "Ihre Kommunikation, die, wie sie heute weitgehend stattfindet, findet nicht wirklich zwischen Ihnen und der Person, mit der Sie kommunizieren, statt. Sie passiert zwischen Ihnen und Facebook, das dann eine Kopie davon an die Person, mit der Sie sprechen oder schreiben, weitergibt, oder zwischen Ihnen und Gmail."

Und präzisierte:

"Alles, was Sie getan haben, alles, was Sie in das Suchfeld eingegeben haben, alles, was Sie angeklickt haben, alles, was Ihnen gefallen hat", sagte Snowden vor dem Publikum auf der UK Open Rights Group Conference (ORGCON19).

Laut Snowden nutzten Regierungen diese Daten gegen Journalisten, Dissidenten, Einwanderer und andere gefährdete Personen:

"Diese Massenüberwachungsbehörden, die angeblich zum Schutz vor Terrorismus geschaffen wurden, werden zunehmend gegen Journalisten eingesetzt, die kritische Nachrichten schreiben, gegen Einwanderer und Menschen, die vor Zerstörung in ihren Ländern fliehen und ein besseres Leben suchen. Sie werden auf politisch exponierte Menschen und Dissidenten angewendet, allgemeiner gesagt, sie werden nur auf Minderheiten angewendet."

Dennoch zeigte sich Snowden optimistisch und erklärte seine Überzeugung, dass alles besser werden würde. "Die Dinge werden besser werden, nicht weil das natürlich ist, nicht weil das unvermeidlich ist, nicht weil es so ist. Es passiert nur wegen Leuten wie Euch."

Der Informant, der im Exil in Russland lebt, sagte, er habe in 28 Ländern Asyl beantragt und fügte hinzu: "Ich stecke in Russland fest."

Snowden ist EX-NSA-Mitarbeiter, dem größten Auslandsgeheimdienst der Vereinigten Staaten. Als ihm im Rahmen seiner Tätigkeit mehr und mehr klar wurde, dass eine millionenfache Überwachung der Massen stattfindet, und Überwachungsdaten auch dazu eingesetzt würden, um sich politische und wirtschaftliche Vorteile zu beschaffen oder erzwingen, Gesetze umgangen oder gebrochen werden, entschloss er sich, die Welt über das, was im Geheimen vor sich geht, aufzuklären.

Er schaffte es, geheime Daten aus der Behörde herauszuschmuggeln, die ein weltweites Spionagenetzwerk, das die USA mit Partnerländern und Unternehmen betreiben, enthüllten und gab diese 2013 an die Presse. Mit seinen Enthüllungen löste er einen weltweiten Skandal aus. Auch in Deutschland kam es zur NSA-Krise, da herauskam, dass selbst das Telefon von Bundeskanzlerin Merkel abgehört werde. Doch war sie kein Einzelfall: Über 120 Regierungschefs sollen Opfer dieser Spionage geworden sein – außerdem Botschaften, internationale Behörden, Banken, Regierungsgebäude und viele mehr.

Darüber hinaus wurden kritische Journalisten, Menschenrechtsgruppen, die Enthüllungsplattform WikiLeaks, Bewegungen wie Anonymous und viele mehr systematisch ausspioniert.

Die USA fordern Snowdens Auslieferung und klagen ihn wegen Spionage an.


Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf YouTube aktivieren. "

Quelle: RT Deutsch
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: counselor am 08:51:00 Di. 13.August 2019
Ja, das ist klar. FB speichert alles in Datenbanken und kann den Behörden Zugriff auf die Inhalte geben.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Nikita am 21:14:43 Mi. 14.August 2019
Ist richtig, die Erkenntnis, dass Daten bei den Betreibern der Sozialen Netzwerken gespeichert werden und an Behörden rausgegeben werden, ist banal. Das Video selbst enthält noch Infos darüber hinaus.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Nikita am 21:45:43 Mi. 14.August 2019
Eine in letzter Zeit wiederkehrende Frage zu div. sozialer Netzwerken ist die des Shadowban. Im Extremfall bedeutete es, dass ein Beitrag oder Kommentar für alle Nutzer gelöscht wird, nur nicht für den Author selbst. Man bemerkt also nicht, dass Maßnahmen gegen die eigenen Beiträge getroffen wurden. Eine andere Variante ist, dass Beiträge auf dem eigenen Kanal nicht mehr in Suchen auftauchen oder nur vom Author selbst und dessen Abonnenten bzw. Follower gelesen werden können.
Die Betreiber begründen dies gewöhnlich mit Nebenwirkungen von Antispam-Maßnahmen.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 09:20:21 Do. 15.August 2019
facebook hat sich zu einem Paralleluniversum entwickelt, in dem sogar die Naturgesetze außer Kraft gesetzt sind.

Klimalüge, Schimpfen auf Flüchtlinge, Moslems, Elektroautos, "die Politiker" und vor allem Greta Thunberg sind die Erkennungszeichen. Mittlerweile werden aber sogar ganz offen Hitlerreden gepostet und Facebook sperrt das nicht, weil es nicht gegen "unsere Gemeinschaftsstandards" verstößt. Besonders schlimm war es nach den beiden Morden von den Bahnsteigen, da hatten die Rassisten aus allen Rohren agitiert.

Das liegt eben nicht daran, daß die Rechten internetaffiner sind (wurde nicht immer behauptet, das Internet sei das Ding der linken und hippen jungen Menschen?), sondern weil die Großkonzerne (nicht nur facebook) ein Interesse daran haben, daß die einfachen Menschen die Welt nicht mehr verstehen und sie sich gegenseitig beschimpfen und bekämpfen. Das verhindert, daß sie gemeinsam die herrschende Klasse bekämpfen.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 17:53:56 Do. 15.August 2019
Zitat
Datenanalyse: Maaßens Follower retweeten oft rechtsradikale Accounts, aber fast nie die CDU

Der ehemalige Verfassungsschutzchef hat auf Twitter eine stramm rechte Followerschaft. Eine Datenanalyse zeigt: Wer Maaßen retweetet, der verbreitet oft auch andere rechte und rechtsradikale Accounts.
Die Twitter-Follower von Hans-Georg Maaßen verbreiten praktisch keine Inhalte von Vertretern der CDU, sondern vor allem von Accounts deutlich rechts der Union. Der ehemalige Verfassungsschutzpräsident wird von Accounts retweetet, die häufig auch rechte, rechtsradikale und rassistische Accounts retweeten. Das hat der Softwareentwickler Johannes Filter in einer Datenanalyse herausgefunden, die netzpolitik.org exklusiv vorliegt.
...

Quelle: netzpolitik.org (https://netzpolitik.org/2019/datenanalyse-maassens-follower-retweeten-rechtsradikale-accounts-aber-fast-nie-die-cdu/)

Sodele, der prominente Wertevertreter der Union vertritt stramm Rechte Werte, nur so zum nachlesen wenn Politik anfängt von ominösen Werten zu schwaffeln, da kann alles dabei sein, quasi ein Überraschungsei. Und die Parteien unterscheiden sich kein Haar wenn es um das verschleiern unbeliebter Ansichten und Maßnahmen geht, es gibt kaum einen der nicht von Werten schwärmt, nichts konkretes, nichts nachvollziehbares, Werte eben, ein Stinkefinger.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 19:26:03 Mi. 21.August 2019
Zitat
Twitter und Facebook löschen China-Propaganda

Twitter und Facebook haben eine Reihe von Nutzerkonten gesperrt und gelöscht, die von China dazu genutzt wurden, gezielt Desinformationen über die Proteste in Hongkong zu streuen.
...
 Demnach sollen allein beim Kurznachrichtendienst Twitter über 900 Accounts gesperrt worden sein, die in Zusammenhang mit den Protesten standen. Weitere 200.000 Konten wurden vorsorglich gelöscht.
...
https://www.tagesschau.de/ausland/twitter-facebook-china-hongkong-101.html

Die durch Bots multiplizierte und massenhaft weiterverbreitete Propaganda der AfD wird keineswegs gelöscht oder gesperrt.

Es kommt immer drauf an, wer versucht Einfluß auf die öffentliche Meinung zu nehmen...
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 12:39:27 Fr. 23.August 2019
Soso...

Zitat
Irreführende Videos

YouTube sperrt Kanäle zu Hongkong-Protesten

YouTube hat mehr als 200 Kanäle von Nutzern gesperrt, über die Falschinformationen über die Proteste in Hongkong verbreitet worden sein sollen. Zuvor hatten Twitter und Facebook ähnliche Schritte unternommen.


Youtube hat ein Netzwerk aus 210 Kanälen von seiner Videoplattform entfernt, die in einer koordinierten Aktion Stimmung gegen die Demokratiebewegung in Hongkong gemacht haben sollen. Die Google-Tochterfirma verwies in einem Blogeintrag indirekt auf China als Urheber.
https://www.tagesschau.de/ausland/youtube-videos-proteste-hongkong-101.html

Zitat
Desinformation vermutet
YouTube sperrt über 200 Kanäle über Hongkong-Proteste
Die Google-Tochter verweist indirekt auf China als Urheber.
https://www.welt.de/politik/ausland/article199026487/YouTube-200-chinesische-Kanaele-wegen-Falschinformation-gesperrt.html

Jetzt nochmal zurück zu Youtube, für das der Schwachkopp Rezo Werbung macht, als Alternative zu den Mainstreammedien und als Zukunft der Medien schlechthin.

Allein der Youtube Konzern (also ohne die Konzernmutter Google) hat Jahreseinnahmen von 3,5 Milliarden US-Dollar. Und wie sieht das Angebot dieses tollen Anbieters denn aus?

Interessante und brauchbare Beiträge muß man gezielt suchen.
Die Masse der angebotenen Clips läßt sich in 3 Kategorien einteilen:

Der politisch manipulative Dreck, dieser ganze rechtsradikale Rotz, wird mit Hilfe der Algorithmen ständig vorgeschlagen, doch der Konzern läßt sich dabei nicht in die Karten schauen.

Youtube wird genauso wie facebook wie ein Spiegel des kollektiven (Unter)Bewußtseins wahrgenommen, doch es handelt sich um von Großkonzernen manimulierte Welt- und Menschenbilder. Mit ihrer Medienmacht machen sie Politik. Nicht nur in Hongkong.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 16:23:19 Sa. 24.August 2019
Zitat
Karen Yeung von der Birmingham Law School verwendet den Begriff „Hypernudges“, um anpassungsfähige, kontinuierlich aktualisierte und allgegenwärtige algorithmisch gesteuerte Systeme zu definieren, die ihren Probanden – also uns – eine hochpersonalisierte Umgebung liefern, die unsere Wahlmöglichkeiten definiert, indem sie ein maßgeschneidertes Bild der Welt schaffen.
...
Kommunikation, die durch Hypernudging vermittelt wird, kann unsere moralischen Wertvorstellungen, Normen und Prioritäten schrittweise verändern. YouTube-Empfehlungen mit rechtsradikalen Inhalte in Brasilien, die zur Radikalisierung bestimmter Nutzer geführt haben soll, stellen so eine Form des Nudging dar – unabsichtlich, wie das Unternehmen behauptet.
...
Sie verwenden die Technologie von Unternehmen, die man so lange unbeaufsichtigt ließ, dass sie genügend Marktmacht erlangen konnten, um sich selbst durch geschickte Lobbyarbeit staatliche Regulierung wiederum vom Leib halten zu können – während traditionelle Medien machtlos dagegen scheinen, dass die Nachrichtenströme durch spalterische und polarisierende Akteure gekidnappt werden...
https://www.freitag.de/autoren/the-guardian/im-kampf-mit-uns-selbst
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 12:05:54 Mo. 26.August 2019
facebook hat bereits Textentwürfe gespeichert, die noch nicht einmal gepostet worden sind. Jetzt ist man bereits einen Schritt weiter:

Zitat
Offenbar ist es einem intelligenten Computer gelungen, über die Messung von Hirnaktivitäten gedachte Wörter zu erkennen. Die Forschung wird von Facebook unterstützt.
https://www.sueddeutsche.de/kultur/gedankenlesen-privatsphaere-ki-1.4568220?utm_source=pocket-newtab
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 13:41:19 Mo. 26.August 2019
Zitat
Radikalisierung durch YouTube? Großzahlige Studie zur Empfehlung rechtsextremer Inhalte

Befördert YouTube die Verbreitung politisch extremer Positionen? Eine neue großzahlige Studie legt nahe, dass sich YouTube-Nutzer:innen tatsächlich im Zeitverlauf radikalisieren. Und dass YouTubes Empfehlungsalgorithmen einen Beitrag dazu leisten.
...

Quelle: netzpolitik.org (https://netzpolitik.org/2019/radikalisierung-durch-youtube-grosszahlige-studie-zur-empfehlung-rechtsextremer-inhalte/)

Es wird Zeit den Tech-Konzernen intensiver auf die Finger zu schauen.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 14:32:56 Mo. 26.August 2019
Zitiert aus ein paar Postings weiter oben:
Zitat
YouTube-Empfehlungen mit rechtsradikalen Inhalte in Brasilien, die zur Radikalisierung bestimmter Nutzer geführt haben soll, stellen so eine Form des Nudging dar – unabsichtlich, wie das Unternehmen behauptet.

Die schwiemelige Formulierung (mit der man sich gegen Klagen schützen will) in Klartext übersetzt:
Mit den Youtube Empfehlungen wurden Rechte in Brasilien radikalisiert und Bolsonaro ins Amt gehievt.

Beim Brexit nebst Rechtsruck gab man Cambridge Analytica die Schuld und behaupte einfach, die Meinungsmanipulation habe illegalerweise und ohne Wissen von facebook stattgefunden.

Kurz ein paar Zitate aus Wikipedia über Cambridge Analytica:
Zitat
An der Gründung von Cambridge Analytica beteiligt war auch Stephen Bannon, damals Redakteur der ebenfalls Mercer-finanzierten, als rechtspopulistisch bis -extrem eingeordneten Breitbart News.
...
2013 starteten sie als Pilotprojekt den Versuch, den Republikaner Ken Cuccinelli mittels Umfragen und gezielten Botschaften („psychographic messaging“) an potentielle Wähler beim Kampf um den Gouverneursposten in Virginia zu unterstützen, wofür Mercer 1,5 Millionen Dollar zur Verfügung stellte. Obwohl Cuccinelli bei der Wahl unterlag, war Mercer anschließend bereit, 15 Millionen Dollar in ein Joint Venture mit der SCL Group zu investieren.
...
Wie im April 2018 bekannt wurde, erwarb Kogan (GSR) 2015 außerdem Nutzerdaten von dem Kurznachrichtendienst Twitter.
...
Im Jahr 2014 war Cambridge Analytica (CA) laut Nix an 44 US-Wahlkampf-Kandidaturen beteiligt. Einer der frühen Auftraggeber war das John Bolton Super PAC, dessen Ziel es war, militaristische Einstellungen zu fördern.
...
Bezüglich aktueller Aktivitäten gab Nix im März 2017 an, dass die Firma zu diesem Zeitpunkt in vier Kampagnen in Asien, Afrika und Südamerika tätig gewesen sei.
https://de.wikipedia.org/wiki/Cambridge_Analytica

Es wird Zeit den Tech-Konzernen intensiver auf die Finger zu schauen.

Auf die Finger schauen?
Die Verbrecherkonzerne gehören zerschlagen und die Verantwortlichen hinter Schloß und Riegel!

Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 15:23:28 Mo. 26.August 2019
Zitat
Auf die Finger schauen?
Die Verbrecherkonzerne gehören zerschlagen und die Verantwortlichen hinter Schloß und Riegel!

Ok, von mir aus, nerv nicht, ich seh es ja ein!  ;D ;) (Scherz)

Es ist die hörige Art wie die Politik damit umgeht, aus den eigenen Reihen kommen Warnungen vor Hackern und Cyber Cyber, und wer wird gefragt und berät, natürlich die Gärtnerböcke Google, Facebook, Microsoft, ....,  eben alle  Erfinder des bits(!).
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 17:25:36 Di. 27.August 2019
Ach ja, Printmedien und TV sind megaout und Youtube ist die mediale Zukunft.
Die sieht so aus:

Zitat
Der schwedische Youtuber Pewdiepie hat am Samstag die magische Marke von 100 Millionen Abonnenten geknackt

(https://media0.faz.net/ppmedia/aktuell/2294288267/1.6350642/format_top1_breit/pewdiepie-youtube-star-aus.jpg)

Er spielt Videospiele, nimmt sich dabei auf, kommentiert den Spielverlauf und stellt das Video dann online. Neben seinen nunmehr über 100 Millionen Abonnenten auf Youtube folgen Pewdiepie mehr als 18 Millionen Menschen auf Twitter. Laut dem Vermögensmagazin hat der Youtuber ein Vermögen von 26 Millionen Euro und verdient mit seinen Videos im Jahr etwa 13 Millionen Euro.

... der Youtuber ist in der Vergangenheit schon mehrfach mit rassistischen und teilweise antisemitischen Anspielungen aufgefallen.
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diginomics/pewdiepie-ist-der-erste-youtuber-mit-100-millionen-fans-16350611.html?utm_source=pocket-newtab

Darauf einen Rezo on the Rocks.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 20:49:22 Di. 27.August 2019
Eine harte Zahl für den Zustand der Welt.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 14:03:58 Do. 29.August 2019
Zitat
...Kjellberg [Pewdiepie] ist ein perfektes Beispiel für ein Problem, das noch viel größer ist als er selbst. Sogar größer als das Problem, dass er Millionen Jugendlichen rassistischen „Humor“ nahe bringt. Nämlich die Problematik, die es überhaupt erst möglich macht, dass Kjellberg handelt wie er handelt: In unserer heutigen Gesellschaft lässt sich mit Unterdrückung Geld verdienen – und eigentlich nur dadurch.

Bei Kjellberg sind es rassitische Witze auf Youtube, bei „Truefruits“ – einem deutschen Smoothie-Hersteller – ist es der gleiche „schwarze Humor“ der genutzt wird, um Getränke zu verkaufen. In allen Branchen vom Pizzalieferanten bis zum Baumarkt sehen wir halbnackte Frauen auf Plakaten. Hier ist der Unterdrückungsmechanismus des Rassismus durch Sexismus ersetzt worden.

Auf den Werbetafeln von Lidl sehen wir Bagels und darunter den Slogan „Loch ist Loch“ – dazu muss wohl nichts mehr gesagt werden...
https://perspektive-online.net/2019/08/pewdiepie-wenn-rassismus-reich-macht/
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 20:31:16 Do. 29.August 2019
Ganz nebenbei, doppelt so viele Inder streikten und es war für die Presse nicht relevant genug um zu berichten!
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 16:56:31 Fr. 13.September 2019
Zitat
Während Facebook jetzt tatsächlich – endlich – einen Opt-in von zwei Milliarden Nutzern für die hauseigene Gesichtserkennung verlangt, startet Amazon da erst durch

Eigentlich, sind wir ehrlich, wird es jetzt schon einmal Zeit dafür: Facebook wird brav und verlangt einen Opt-in für die hauseigene Gesichtserkennung. Das heißt, dass nun etwa zwei Milliarden Nutzer ... ok, dass 1.4 MIlliarden Nutzer und geschätzte 600 Millionen russische Fakeaccounts für die kommenden Wahlen in den USA ihr Einverständnis dazu geben müssen, dass die Social-Media-Plattform im Hintergrund die Gesichter auf den Uploads erkennt und sie mit Namen versieht.

Aha, das heißt, dass das bisher einfach so passierte, und man nicht wirklich darauf aufmerksam gemacht wurde.
https://www.heise.de/tp/news/Speichert-mich-doch-einfach-4516619.html


Zitat
Wenn die US-Einreisebehörden anfangen, Social Media von denen zu durchleuchten, die mit einem Visum einreisen wollen, dann kann das heikel werden, wenn sie nicht wissen, wo sie aufzuhören haben

Stell Dir vor, Du willst in die USA einreisen, freust Dich auf Deinen längeren Aufenthalt, hast sogar ein Visum beantragt und wirst eine Weile in Harvard arbeiten. Ein Lebenstraum geht für Dich in Erfüllung. Du landest fröhlich am Flughafen in – sagen wir – Boston, stellst Dich brav an der Schlange an, die zum Grenzoffizier führt und zeigt nichtsahnend Deine Papiere. Und weil Du Dir immer noch nichts dabei denkst, machst Du ihm auch noch Dein Device und die darauf befindlichen Social-Media-Kanäle zugänglich. Dann wird es plötzlich ernster. Der Offizier geht Dich verschärft an, weil er in der Timeline Posts Deiner Freunde findet, die die offizielle Meinung der US-Regierung nicht wirklich teilen (um es einmal vornehm auszudrücken). Und schon wird Dir die Einreise verweigert und man schiebt Dich wieder ab. So geschehen neulich.
https://www.heise.de/tp/news/Facebook-und-Twitter-und-die-Ecke-dahinter-4511519.html
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 17:40:39 Fr. 13.September 2019
Hat es nicht auch schon Einreiseprobleme gegeben wegen nicht vorhandenem Social-Media-Account?
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: dejavu am 19:38:36 Fr. 13.September 2019
Was macht eigentlich der Chefduzen Social-Media-Account?
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 09:35:14 Sa. 14.September 2019
Chefduzen ist in einer anderen Liga, wir sind jetzt schon mit allen Chefs auf Du und Du.
Mit so einem SM-Account wischt sich Chefduzen den Hintern.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 19:08:03 Sa. 14.September 2019
Edward Snowden sagt Facebook und Google den Kampf an

Smartphone-Nutzer müssten erfahren, "wie sehr wir auf Schritt und Tritt verfolgt werden", sagte der Whistleblower Edward Snowden

https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/edward-snowden-wir-muessen-die-massenhafte-datensammlung-stoppen-a-1286691.html
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 16:20:36 Do. 19.September 2019
Zitat
Öffentlichkeit
Wie die EU-Kommission Facebook bei politischer Werbung im Stich ließ

Vor der Europawahl verbot Facebook länderübergreifende politische Werbung, um Einflussnahme aus Russland und China zu erschweren. Damit schieße der Konzern gegen die europäische Demokratie, klagten EU-Politiker. Nun stellt sich heraus, dass die EU-Kommission von dem geplanten Verbot wusste.
...
...

Quelle: netzpolitik.org (https://netzpolitik.org/2019/wie-die-eu-kommission-facebook-bei-politischer-werbung-im-stich-liess/)

Ohja, der Unterbietungswettbewerb ist mörderisch, plötzlich steht sogar Facebook besser da als sämtliche EU-Regierungen zusammen.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 09:34:19 Fr. 20.September 2019
Heißt es nicht, die Sozialen Medien würden die Gesellschaft demokratisieren?

Diskussionskultur bei Twitter:
(Über Fridays for Future Aktivsitn Luisa Neubauer)
Zitat
Nachdem Luisa #Neubauer die Welt per Flugzeug bereist hat, hält sie jetzt die Blockade von Flughäfen & Brücken für legitim. Von der Doppelmoral zur Öko-Kriminalität ist es bei #FridaysforFuture offenbar nur ein Schritt.
Zitat
Ist die größte Lüge der Klimapolitik nicht mit einem Stipendium der Heinrich-Böll-Stiftung munter Langstrecke zu fliegen und sich trotzdem als unabhängige Klimaretterin hinzustellen?
Zitat
Und natürlich lasse ich keine Gelegenheit aus, meine geltungsgierige Schminkmurmel in jede Kamera zu halten oder meinen Sprechdurchfall bei regelmäßigen Interviews rauszugöbeln. Hauptsache. Ich. Bin. Präsent. Und. Im. Mittelpunkt.
Zitat
„Extinction Rebellion“: Luisa Neubauer hält Flughafenblockaden für legitim - WELT.
Also doch, #LangstreckenLuisa ruft zu zivilen Ungehorsam (Straftaten?) auf.
Zitat
Ich sage doch..Wer zahlt ihre miete das Abendessen??  All die jenen sollten sich fragen warum sie eine solche  verrückte unterstützen
Zitat
Ein Protest gegen die Eltern. Mit Vollgeschissenen Hosen. Bequemer Protest ohne Pflichten. Autos und Flugzeuge bereits erfunden und gerne genutzt #LangstreckenLuisa  Langeweile Konflikte entstehen. #KlimaParty macht doch Laune und der Strom kommt aus der Steckdose. PEINLICH
Zitat
Zum Flughafen demnächst immer den Taser mitnehmen, falls #LangstreckenLuisa|s Freundinnen vor dem Gate im Weg rumgammeln sollten.
Zitat
Das ist kein ziviler Ungehorsam, das ist einfach Terror gegen allgemeine Einrichtungen.
Der Staat ist für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung und das Funktionieren der Wirtschaft verantwortlich. Sperrt die #LangstreckenLuisa , weg solange es noch geht.

usw., usf.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 11:31:42 Fr. 20.September 2019
Es ist nicht alles schlecht, Renate Künast darf jetzt inhaltlich kritisch beleidiǵt werden (https://heise.de/-4533995).
Wir nähern uns höchstrichterlich dem AfD-Umgang an.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: dejavu am 11:34:27 Fr. 20.September 2019
Zitat
Ich sage doch..Wer zahlt ihre miete das Abendessen??  All die jenen sollten sich fragen warum sie eine solche  verrückte unterstützen
Da ist er, der kleine Unterschichtler. All die jenen die sie verteidigen...
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 14:09:26 Fr. 20.September 2019
Da ist er, der kleine Unterschichtler.

Dein Unterschichtenhaß ist ja genauso geil wie deine Geschichtsvergessenheit.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Nikita am 02:34:28 Sa. 21.September 2019
Ich verfolge die Social Media Kommentare zum Klimaaktivismus intensiv.  Aus meiner Sicht sind es braune Horden, die mit viel Hass gegen jede Art von Umweltschutz hetzen. Sie schüren Hass gegen Jugendliche und Kinder, verbreiten Unwahrheiten und sprechen jedem, der sich für Umweltschutz einsetzt, den Verstand ab. Oft schlägt einem dort der pure braune Hass entegen. Argumente bleiben die dabei schuldig.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 09:55:31 Sa. 21.September 2019
Die braunen Horden scheinen im gesamten deutschsprachigen Teil des Internets die Meinungshoheit inne zu haben, ich verfolge sehr selten SM aber schaue mir regelmäßig Kommentare der Qualitätspresse-Artikel an, ich glaube die Rechten machen das gezielt, es soll/darf keine andere Meinung neben der ihren geben.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 10:23:35 Sa. 21.September 2019
Ja. Die Dimensionen und die Wucht dieses Hasses sind kaum vorstellbar. Ich habe mitbekommen, wie einfache Leute plötzlich mit einem Mordsbrass auf Greta Thunberg rumgelaufen sind. Als deren Argumente nahezu wortgleich ausfielen, wurde ich erst recht stutzig.

Es ist eine gesteuerte und gezielte Kampagne. Der Vorläufer war die Merkel-muß-weg-Kampagne. Man erreichte damit Menschen mit einer diffusen Unzufriedenheit. Die spieste sich aus realen Problemen wie Miete, Löhne und Renten. Hinzu kommt eine wachsende Abgehängtheit auf dem Land, wo die gesamte Infrastruktur den Bach runtergeht, und nicht Orte für Kultur und Bildung verschwinden, sondern gleichzeitig  die Notwedigkeiten des Lebens, wie Kita, Arzt und Kaufmann. Gleichzeitig wird das öffentliche Verkehrsnetz weiter ausgedünnt. Das war ja der Grund für das Entstehen der Gelbwestenbewegung in Frankreich.

Die Logik der Argumentation war sehr eigen. Merkel ist verantwortlich für die Flüchtlingsströme ins Land. Die Flüchtlinge sind verantwortlich für die sozialen Einschnitte (die Kosten für die Flüchlinge können wir uns nicht leisten). Der Spruch "wir schaffen das!" triggerte die Leute und sie gingen ab gegen "Merkel und ihre Flüchlinge".

Gleichzeitig gab es die politische Ahnungslosigkeit und Verpeiltheit der Antifaszene. Dort betrachtete man die Unzufriedenen und diffus Wütenden als Gegner, als Rechte und Faschisten. Wäre man in Frankreich mit der Situation genauso umgegangen, wäre aus der Gelbwestenbewegung eine faschistische Bewegung geworden. Antifapolitik mit Hand und Fuß würde bedeuten, sich mit den Abgehängten und Wütenden auseinanderzusetzen und mit ihnen zu diskutieren. Es wäre nicht weiter schwer, darauf hinzweisen, daß Merkel die Flüchtlinge nicht "geholt" hat und die Probleme mit Miete, Lohn oder Rente nicht von den Flüchlingen gemacht wurden, sondern von den Kapitalisten. Und man müßte diesen Leuten gleichzeitig anbieten, mit ihnen gemeinsam gegen die Einschnitte im Öffentlichen Transport zu kämpfen, gegen die Stillegung von Büchereien und Schwimmhallen, gegen Vermiter und Ausbeuter. All das wurde zumeist versäumt. Mit den herablassenden und aggressiven Sprüchen diesen verwirrten und verzweifelten Menschen gegenüber, hat man sie förmlich in die Arme der AfD getrieben.

Die faschistische Bewegung wird von einer kleinen Elite geführt mit engen Verbindungen zur Wirtschaft. Die kleine Gruppe führt einen Kampf um das Bewußsein der Bevölkerung. Dies ist so erfolgreich durch die Asozialen Medien, die es erst möglich machen. Diese Medien sind keineswegs nur ein neutrales technisches Mittel zum Verbreiten von Informationen. Die Verbreitung der Nachrichten werden gesteuert durch Algorithmen. Die Algorithmen unterliegen absoluter Geheimhaltung. Es wird nicht die Öffentlichkeit informiert und auch dem Staat wird kein Einblick gewährt in solche "Betriebsgeheimnisse".

Twitter, facebook und Co. sind die Propagandamaschinen der Faschisten. Es handelt sich um superreiche und mächtige Konzerne. Twitter: Umsatz 1,403 Mrd. US-Dollar (2014). BlackRock investierte im Januar 2013 80 Millionen Dollar in Twitter. Die Finanzierung des Unternehmens erfolgte anfänglich über Investoren, zu denen unter anderem Facebook Inc. und die russische Investmentgesellschaft Mail.ru Group gehören. Facebook: Umsatz 55,8 Mrd. USD, Im Mai 2018 erreichte der Börsenwert des Unternehmens 512 Mrd. USD. Auch der Softwarekonzern Microsoft hat sich an dem Unternehmen beteiligt. Das russische Investment-Unternehmen Mail.ru Group schoss knapp 500 Millionen Dollar hinzu. Im Januar 2011 beteiligte sich auch die US-Investmentbank Goldman Sachs mit rund 400 Millionen Dollar.

Über inhaltliche Einflußnahme wurde nur durch einen Whistleblower etwas bekannt. Cambridge Analytica (nach dem öffentlichen Skandal für insolvent erklärt) ist ein Paradebeispiel. Hedgefonds-Milliardär Robert Mercer ist Hauptinvestor einer Tochtergesellschaft in den USA. Mercer hatte sein Vermögen durch Software gemacht, die probabilistische Algorithmen im Hochfrequenzhandel einsetzt. An der Gründung von Cambridge Analytica beteiligt war auch Stephen Bannon, damals Redakteur der ebenfalls Mercer-finanzierten, als rechtsextremen Breitbart News. Bannon war mit den Mercers befreundet; sie verfolgten gemeinsam das Ziel, das politische Establishment in der US-Hauptstadt Washington zu entmachten.  Kogan hatte mittels einer App – angeblich zu wissenschaftlichen Zwecken –  Persönlichkeitstests mit amerikanischen Facebooknutzern durchgeführt, deren Teilnehmer am Ende jedes Tests einem Zugriff auf ihre Profile und die ihrer Kontakte zustimmten. So erlangte Kogan mit 320.000 solcher Tests im Schnitt jeweils etwa 160 weitere Datensätze von Facebookprofilen, deren Inhaber davon keine Kenntnis hatten. Die insgesamt über 50 Millionen Datensätze bildeten die Grundlage für die Arbeit von Cambridge Analytica in US-Wahlkämpfen. Kogan erwarb 2015 außerdem Nutzerdaten von dem Kurznachrichtendienst Twitter. Bezüglich aktueller Aktivitäten wurde angegeben, dass die Firma in vier Kampagnen in Asien, Afrika und Südamerika tätig gewesen sei.


Die erste Kampagne gegen Merkel war der Versuch, eine rechte und wirtschaftsfreundliche Regierung als nicht ausreichend wirtschaftfreundlich und nicht rechts genug zu diskreditieren.

Umweltschutz kostet Geld und das will die Wirtschaft sich lieber sparen. Aktuell befürchten Wirtschaft und politisches Establishment, daß sich die Klimabewegung politisiert und die Erkenntnis, daß der Kapitalismus der Motor der Umweltzerstörung ist, zu einer antikapitalistischen Bewegung führen könnte. Deshalb werden die Faschos wieder vorgeschickt, um mit Hilfe der Asozialen Medien einen ideologischen Kampf gegen die Umweltbewegung zu führen.

So plump die Diffamierungskampagne gegen Klimaaktivisten auch sein mag, die vorgegebenen Argumente werden nachgeplappert. Es geht nicht nur gegen militante Umweltschützer, sogar die Grüne Partei wird zum Feindbild stilisiert. Geht ganz einfach: Grüne = Verbotspartei. Grüne = Multikulti. Und für die schlichteren Gemüter: Grüne = Kinderficker. Gegen die Kids von FFF hat man ganz spezielle Haßtiraden, meiner Meinung nach gepaart mit sexuellen Phantasien. Es ist absolut gruselig, was da abgeht.


Wenn wir gegen Rechtsruck und Faschismus kämpfen wollen, dürfen wir uns nicht allein gegen Stiefelnazis, AfD und Pegida wenden, wir müssen auch gegen facebook, google und twitter kämpfen und deren Zerschlagung fordern!
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 10:43:56 Sa. 21.September 2019
Ja, "AUCH" gegen FB & Co., dennoch sind sie nur Dünger/Verstärker, ich bin bei den NDS, nur eine intensiv inhaltliche Auseinandersetzung überführt die rechte Luftnummer als solche, auf gleiche Weise müssen wir die "erfolgreichste Regierung aller Zeiten" bloß stellen, FfF ist dafür en sehr guter Ansatz.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: counselor am 15:34:32 Sa. 21.September 2019
Ich sehe das auch so wie @Kuddel. Da sind die reaktionärsten Kreise des Kapitals am Werk. Die versuchen zur Zeit mit allen Mitteln, die fff-Bewegung zu diskreditieren und zu zersetzen. Alleine schon die Radiokampagne mit dem Fokus auf den individuellen Ausweg (Was kannst Du daheim im Kleinen für den Klimaschutz tun?), die gestern den ganzen Tag nervte, war gegen die Bewegung gerichtet. Die Hetze auf FB, Twitter und YouTube, das ständige Verbreiten der Halbwahrheiten der Klimaleugner (EIKE ist eine Lobbyorganisation der US-Erdölkonzere) und das Schüren von Hass gegen die Umweltbewegung (zB deren Diffamierung als Ökofaschisten) samt der Diffamierung der GRÜNEN (auch der Skandal-Beschluss des LG Berlin gegen Renate Künast) - das alles geht von der Wirtschaft aus und ist im Interesse des Kapitals.

Bei der Flüchtlingshetze ging es um die Zersetzung des gewachsenen Internationalistischen Bewusstseins, jetzt geht es um die Zersetzung des gestiegenen Umweltbewusstseins.

Viele unbedarfte Menschen springen über jedes Stöckchen, das ihnen von Faschisten hingehalten wird.

Trotzdem hat es die fff-Bewegung geschafft, gestern 1,4 Millionen Menschen zu mobilisieren. Ich bin gespannt auf die Großdemonstration am 27. September hier in Nürnberg.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 09:22:45 Mo. 23.September 2019
Vor Jahrzehnten war es die Springerpresse, die die einfachen Menschen flächendeckend erreichte, heute sind es die Asozialen Medien.

In den 60ern lancierten die Springermedien eine massive Hetzkampagne gegen Rudi Dutschke.
Am 11. April 1968 feuerte der Rechtsextrtemist Josef Bachmann drei Schüsse auf Dutschke ab. Nach seiner Verhaftung gab er zu Protokoll: „Ich möchte zu meinem Bedauern feststellen, dass Dutschke noch lebt. Ich hätte eine Maschinenpistole kaufen können. Wenn ich das Geld dazu gehabt hätte, hätte ich Dutschke zersägt.“

Nachdem sich der CDU Politiker Walter Lübcke für die Aufnahme von Flüchtlingen eingesetzt hat, begann die Hetze von Pegida und AfD auf ihn, die über die Asozialen Medien verbreitet wurde. Am 2. Juni 2019 wurde er leblos vor seinem Haus aufgefunden. Es ist ein Schuß aus nächster Nähe auf seinen Kopf abgefeuert worden. Der Tatverdächtige stammt aus der rechten Szene.
Zitat
In sozialen Medien äußerten Rechtsextreme und Rechtspopulisten vielfach offen Freude über Lübckes Erschießung, beleidigten und verhöhnten den Getöteten und kündigten weitere Morde an.
https://de.wikipedia.org/wiki/Mordfall_Walter_L%C3%BCbcke

Ich halte es für nicht unwahrscheinlich, daß das nächte Opfer aus der Umweltbewegung kommt.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: BGS am 05:25:06 Di. 24.September 2019
Wird wohl so sein, leider.

Wer weiss, ob heute nicht Springer, Bertelsmann und wie sie alle heissen nicht noch von Fressenheft etc. in ihrer negativen Wirkung übertroffen werden?

MfG

BGS
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 09:28:20 Di. 24.September 2019
Die reaktionären Strippenzieher arbeiten zusammen.

(https://abload.de/img/zuckerbergy8jde.jpg) (https://abload.de/image.php?img=zuckerbergy8jde.jpg)

Mark Zuckerberg wurde 2016 mit dem Axel Springer Award ausgezeichnet.

Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 11:23:42 Di. 24.September 2019
Dopamin

https://www.arte.tv/de/videos/RC-017841/dopamin/

Ist schon lustig wie sich Hightech-Firmen dem "Instinktiven" widmen bzw. sich dessen bedienen , wir sind halt doch erst kurze Zeit aus unseren Höhlen rausgekrochen.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 11:19:18 Mi. 25.September 2019
Zitat
Brain-Computer-Interfaces:
Facebook greift nach den Gedanken

    Facebook kauft CTRL-Labs. Die Firma arbeitet an der Entwicklung eines Geräts, mit dem Nutzer per Gedanken Geräte steuern sollen.

    Berichten zufolge zahlt Facebook mehrere Hundert Millionen Dollar für die Firma.
https://www.sueddeutsche.de/digital/brain-computer-interface-facebook-ctrl-labs-1.4614663
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 19:28:27 Di. 01.Oktober 2019
Zitat
Krisenradar: CDU plant schnelle Online-Eingreiftruppe nach Rezo-Alarm

...
...

Quelle: heise (https://www.heise.de/newsticker/meldung/Krisenradar-CDU-plant-schnelle-Online-Eingreiftruppe-nach-Rezo-Alarm-4543909.html)

Ab ....? wird zurück geschossen!

Ohgott, nichts, aber auch rein gar nichts dazu gelernt, wie konnte so eine Partei so lange überleben?
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: BGS am 21:04:21 Di. 01.Oktober 2019
Zitat
Krisenradar: CDU plant schnelle Online-Eingreiftruppe nach Rezo-Alarm

...
...

Quelle: heise (https://www.heise.de/newsticker/meldung/Krisenradar-CDU-plant-schnelle-Online-Eingreiftruppe-nach-Rezo-Alarm-4543909.html)

Ab ....? wird zurück geschossen!

Ohgott, nichts, aber auch rein gar nichts dazu gelernt, wie konnte so eine Partei so lange überleben?

Fragen über Fragen.

Denen geht es m. E.  stets nur um ihr eigenes unverdient luxuriöses Wohl auf Kosten der Ausgebeuteten!

MfG

BGS

Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 12:40:28 Sa. 05.Oktober 2019
Habe in letzter Zeit immer mehr Probleme gehabt, was aktuelles in der Youtube Suchfunktion von den Gilets Jaunes zu finden. Auch wenn die Proteste kleiner geworden sind, gibt es weiterhin Videoclips und Liveübertragungen, doch man findet sie kaum mehr.

Youtube mischt sich massiv mit seinen Algorithmen in das ein, was man zu sehen kriegt.
Nicht nur bei den "Vorschlägen", sondern auch bei der Suche.

Den Rezos und sonstigen Youtube Fans sollte man mal stecken, daß da ein autoritäres Medienmonster heranwächst, das noch viel schlimmer als unsere beschissenen ÖR ist und sich von niemandem kontollieren läßt.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Tiefrot am 14:01:22 Sa. 05.Oktober 2019
Zitat
Habe in letzter Zeit immer mehr Probleme gehabt, was aktuelles in der Youtube Suchfunktion von den Gilets Jaunes zu finden. Auch wenn die Proteste kleiner geworden sind, gibt es weiterhin Videoclips und Liveübertragungen, doch man findet sie kaum mehr.
Ja, was man per Suchbegriff findet, ist dieser rechte Abklatsch der Gelbwesten.  >:(
Diese Clips (hab mir einen angesehn) sind unerträglich !
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 14:09:05 Sa. 05.Oktober 2019
Damit läßt sich vielleicht Werbung schlecht verticken, keine Ahnung, ich halte das Werbung gegen Inhalt Prinzip für grundsätzlich beschissen, Werbung scheint einer nervigen Inflation zu unterliegen, dazu noch nähern sich die "Inhalte" bald dem Niveau der Werbung an, das Interessante verschwindet kaum merklich aus dieser erdrückenden Masse an Müll.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 14:25:02 Sa. 05.Oktober 2019
Werbung ist nervig.
Werbung ist eine Beleidigung eines jeden Einzelnen.
Werbung ist ein Scheißdreck, für den Beschimpfungen, wie die des Streikbrechers von Jack London, noch viel zu harmlos sind.

Aber diese Dreckskonzerne wie Youtube und Co. nehmen die Kohle aus der Werbung im Vorbeigehen einfach mit, doch ihnen geht es um etwas anderes: Die politische Macht.

Sie wollen nicht nur jeden überwachen und analysieren, sie wollen das Denken der Menschen kontrollieren/bestimmen.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 09:49:20 Do. 10.Oktober 2019
Zitat
„Hups, sorry“: Twitter stellte Werbern Sicherheitsnummern zur Verfügung

Twitter hat Telefonnummern und E-Mail-Adressen, die Nutzer aus Sicherheitsgründen bei dem Dienst hinterlegt haben, für Werbezwecke missbraucht. Die Firma hat sich für den „Fehler“ entschuldigt.


Bei Twitter können Nutzer Handynummern oder E-Mail-Adressen hinterlegen, um ihr Konto etwa per Zwei-Faktor-Authentifizierung abzusichern. Diese aus Sicherheitsgründen bei dem Kurznachrichtendienst angegebenen Nutzerdaten sollen Twitter zufolge für Werbezwecke missbraucht worden sein. Twitter sprach von einem „Fehler“ und entschuldigte sich. So etwas werde nicht noch einmal geschehen versprach das US-Unternehmen.

Twitter: Werber gleichen Kundenlisten mit Nutzerdaten ab

Wie viele Nutzer von der missbräuchlichen Verwendung ihrer Daten betroffen waren, wusste Twitter nicht zu sagen. Der Fehler sei jedenfalls schon am 17. September entdeckt worden. Konkret geht es darum, dass Werbetreibende, die über die Features Tailored Audiences and Partner Audiences eigene Kundenlisten mit den Daten von Twitter-Nutzern abgleichen können, dafür auch Zugang zu den Sicherheits-Telefonnumern und E-Mail-Adressen erhalten haben. Die sensiblen Daten dürften so zum Anzeigen personalisierter Werbeanzeigen verwendet worden sein.

Ähnliche Praktiken waren auch Facebook im vergangenen Jahr vorgeworfen worden, wie Bloomberg schreibt.
https://t3n.de/news/hups-sorry-twitter-stellte-1205848/
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 10:32:16 Do. 10.Oktober 2019
Zitat
... Die Firma hat sich für den „Fehler“ entschuldigt.

Na dann ist ja alles gut, liebe Bankräuber, Mörder, Dealer, Schwarzfahrer, ihr wißt wen ich meine, immer schön entschuldigen, also "aufrichtig" entschuldigen, dann ist alles gut, vergeben und vergessen. Hat dieses Geheimnis der Inkonsequenz schon jemand unseren großen Automobilkonzernen gesteckt, Aufrichtig entschuldigen und schon sind Lug und Betrug vom Tisch. Obwohl, die sind zu unfehlbar für Entschuldigungen.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 14:07:02 Sa. 19.Oktober 2019
Normalerweise heißt es, im Internet würden im wesentlichen Gesetze und Pesserecht gelten, wie sonst in der Gesellschaft und in den Medien. Ich bin nicht für eine verschärftere Internetkontrolle oder einen autoritäreren Staat, aber einiges wirkt doch merkwürdig. Es ist schon klar, daß das Netz schwer überschaubar ist und in einigen Ecken komische Sachen passieren. Ok, ok. Aber ich meine jetzt den absoluten Mainstream. Den staatlichen russischen Youtbekanal RT Deutsch. Ich sehe mir gelegentlich deren Livestreams von den Konfliktherden dieser Welt an. Was neben dem Bild im offenen Chat abgeht, spottet jeder Beschreibung. Bei der Direktübertragung von den Gelbwesten in Paris, rufen deutsche Faschos zum Wegsprengen von Synagogen und Ermorden von Juden auf. Das ist nicht etwas, was kurz mal durchs Bild läuft, das ist gespeichert und mit der Timeline der Bildaufzeichnungen verknüpft. Das kann man jederzeit nachlesen. Ich habe noch keinerlei Meldungen gehört, über eventuelle Verfahren wg. Volksverhetzung oder Mordaufrufen.
Nichts.
Es geht einfach so weiter.

Hier ein paar Leckerbissen aus dem Chat zur Antikriegsdemo gegen die türkische Invasion in Syrien.

Zitat
T. K.​Dort geht sie die ANTIFA, Hand in Hand mit ihren künftigen Schlächtern. 🤢

Sylke K​wo sind die Wasserwerfer mit der schweinegülle....immer in die Massen halten

Callpae Donaudelta​ Kommt heute Erdogan vorbei

Gitta Günter ​Geht schon Arbeiten für die Brut

urlauberxs​ PATRIOTEN vereint euch gegen "fremden" HASS auf deutschen Straßen.

Sophia Reineck ​lasst die Schweine frei

Ahmet Sokan​ LOL JEDER DER SEINE FLAGGE MALT IST EINE NATION

Annemarie Riegger ​Und mitten drinn natürlich die Antifa, hoffentlich kriegt die heute so richtig eins auf den Sack!
Frank Haaren​ DRECKIGE LINKE

Lars Rohde​ Wasserwerfer mit Schweinepisse füllen 🐷

Heidi Spiegelhauer​ unterstütz sie doch eure Landsleute vor Ort, ist angebrachter

ogd187​ dreckvolk

MrDaniel1982cgn​ wo sind die grauen Wölfe , wenn man sie braucht?

Gestiefelter Kater​ Ach, die Linksradikalen sind auch dabei! 🚬

Aldebaran Sun
​ wo ist der Bratwurst Stand?

wurzelzwerg go
​Das sind die Auswirkungen von unserer Regierung

Tom Ate ​Freiheit für Deutschland💙💙💙

Killerschlumpf70​ So schön bunt jetzt alles in Deutschland !!!!!💙💙💙💙

fox 12397​ DER HASS IN IHREN AUGEN!!! SIE WOLLEN DIE HEILIGE SCHEI*E AUS JEMANDEN PRÜGELN 🥃🚬

Die Bayerin​
‼DEUTSCHLAND WACH AUF‼

lisa marie ​Wir zahlen jetzt dafür?

OKRiM9733 NiLREB SP4
​Leute ich stelle mich auch heute auf meinem Berliner Balkon und nehme meine deutsche Fahne in die Hand und rufe deutschland mein Heimatland glaube die Cops sind innerhalb von 5min da 😎Haha unfassbar

Micah​ Wasserwerfer und Schweineblut

Sandra Neinhardt​ AFD👍

Friedrich Hecker 1848 ​Ossis lieben Kommunisten

MrDaniel1982cgn ​ALLES H4-Empfänger dort.

papi behre​ Vorsicht Mettigel

Sprenggläubiger mit Detonationshintergrund​ Wann spregt sich endlich einer in die Luft? Voll öde hier....
Sophia Reineck​🐷🐖🐷🐖

maryj bln ​heute wird köln stinken

Marc BK​ westdeutsche Großstädte sind alle verloren

KK40 Kotapult​ Herr, lass Gülle regnen.

Sophia Reineck
​🐷🐖

Marion Hoch ​Ach was - hier wird jetzt die internationale Solidarität gefordert ??? Wo bleibt die denn von euch, wenn es um die Deutschen geht ???

Der Graf Deutschland ist durch!🤢🤢🤢

Michael Abdullah Krumbein ​seht sie euch an sie sind an allen Verbrechen in Deutschland schuld
unfassbar absurd​ die armen Kurdies

Ma Chérie​ Zum kotzen

lisa marie ​Die sollen doch in Syrien für die Freiheit kämpfen

Iris SB​ Freiheit für Deutschland 💙💙💙

Sophia Reineck​ 🐷🐷🐷hmmm lecker

Marina
  ,​Antifa heute keine Steuergelder bekommen

DeathAbboth​ Bürgerkrieg in Köln !!

GehHeim​ 🐽🐽🐽🐽🐽🐽🐽🐽

Killerschlumpf70​ Deutschland hat fertig !

Kaddel is here​ KARL MARX & MOHAMMED = BESTE FREUNDE

Die Bayerin
​‼Germany, wake up‼

Led Zeppelin ​Wo liegt Kudistan auf der Landkarte????? Ahhhh gleich neben Absordistan bei Köln.

UFC fight egal ​Deutschland ist Am Ende..

maryj bln ​mehr als durch rip germany

Deniz Kara​der Beweis, dass Antifa Faschismus propagieren.

Aldebaran Sun​ Wann kommt der Wasserwerfer mit Kölsch ??
Siamkatze​Die Linken haben's organisiert.

Michael Schneider ​Kommunisten raus

Daniel Sips
​ AFD

kerstin k.​ ALLE RAUS !!!!

Olli Knolly ​💙💙💙💙

die Rheinelfe ​Die Organisatoren sind LINKE!!!!!!!!

Piet Vast ​HARTZ IV kills Germans !

Achim Hemscheidt ​Bin mal kurz wech, Kurdistan im Atlas suchen. 😃

maryj bln​ dank diesen pack hat man kein recht mehr

papi behre ​Antifa endlich verbieten .

lisa marie​
Haut ab!

ole ​💙🐽🐷🐖💙
 
tina rock  ​💙💙💙💙💙💙

Dieter Wendt ​Schaechtet Tuerken

Ahmet Sokan ​KEINER VON DENEN ARBEITET

Sophia Reineck​ jam jam 🐷🐖 für alle

Michael Schneider
​raus raus raus!!!!

Micah ​Geil wäre es, wenn da jetzt ein Schuss fallen würde XD XD

buechi672​ Die Kölner haben Jahrelang dafür gewählt , damit sie es so bekommen.

fox 12397​DARAUF EIN STEAK 🥃🚬

D Balkoo ​RAUS AUS DEUTSCHLAND!

MrDaniel1982cgn
​ gebt mal GAS hier !

Freimut Wohlan ​Jetzt sollten die Bauern kommen und Schweinegülle ausbringen!

Peter link​na
ja die Kölner kennen sich ja aus mit Umzügen, sind das alles Karnevalisten.

Sprenggläubiger mit Detonationshintergrund
​ Wann wird endlich gemetzelt?

Gerd Scharfe ​was macht die Atifa bei dieser Veranstaltung

Peter Koni​ unfassbar dass die menschen hier und da demos gründen aber die freimaurer nicht angreifen und deren symbolik in videos leugnen.

F R2D2​ das Gesindel lebt von deutschen Steuern

kerstin k.​ am Mikro: lern Deutsch sprechen !!!!

Gitta Günter​ Wer bezahlt das alles Blödes Deutsches Volk Viel Spass

maryj bln ​was hat deutschland damit zu tun

Sandra Neinhard
t​ AFD 👍

lisa marie
​ Und wir leben in Deutschland

Michael Abdullah Krumbein
​😂😂😂😂😂😂

Sprenggläubiger mit Detonationshintergrund​ Wann wird endlich gemetzelt?

Hacky Hacky ​antifa 👎👎👎👎👎👎👎👎👎👎👎👎👎👎👎👎👎👎👎

Lars Rohde ​LKW 🚛

Kilo Mann
​ ja da ham die andern ja gut lachen

Mr. Simple ​Kommunistenpack

high five ​raus mit de Viecher

Markierter Kommentator ​kreischende dumme weiber

Simone Herrmann
​Antifa schon ganz heiß, eine Stadt in Schutt und Asche zu legen 😡

Keazy Eazy ​Die "Deutschen", die mitlaufen können auch mit weggehen!

IQN074RZ7 ​Was is´ n das für eine hysterische Kuh?!

Achmet 68 ​So müsste mal ne Demo von Deutschen aussehen !

Michael Abdullah Krumbein​ sie sind verbrecher

Ahmet Sokan ​'WIR KAUFEN NOCH MEHR DEUSCHE PANZER

Kaddel is here ​MARX AKBAAAAAARRR!!!

Han Solo​ Kommunisten sind die größten Verbrecher

Sprenggläubiger mit Detonationshintergrund
​ Wann wird endlich gemetzelt?

kerstin k. ​Ihr Feiglinge !!!! warum seid ihr nicht in Syrien und kämpft ???? .... Feiglinge ......

maryj bln​
sind hier und gesund und mücken unnötiger demo

Aldebaran Sun
​Hyänengutmenschenlinksaffengeschrei

tina rock ​raus mit dem arbeitsscheuen Pack

Kaschida Kaschida
​LINKE - GRÜNE - SPD - CDU - RAUS AUS DEUTSCHLAND

Marina
,​freu mich schon auf Neuwahlen, AFD

Friedrich Hecker 1848 ​Mehr Leopard Panzer für Erdogan. Ruhm & Ehre für die türkische Armee.

Markierter Kommentator ​heuchlerpack

A Az ​Erdogan = Held

Spiotr W
​sollen die sich in ihrem Land gegenseitig platt machen

Dieter Wendt
​ Prost Freunde und Patrioten. Bald hat die AFD 3,5 Millionen tuerkische Stimmen mehr

F R2D2 ​wo bleibt die türkische Gegendemo - ich will Spass

Hallmann ​Die arme Polizei

Jesus Klarmann​Wo kommen die alle her? 😀

melos banks
​Staatenlose Zigeuner😂😂😂😂

Sandra Neinhardt ​Antifa-Merkel SS

OKRiM9733 NiLREB SP4​Ufc
Richtig Deutschland ist im freien Fall und der Aufprall ist schon da und bis alles zerplatzt glaub mir es dauert nicht mehr lange bis die Lunte den Bürgerkriegzünder trifft traurig Leute ist real


Und so weiter.
Jetzt in Echtzeit.
https://www.youtube.com/watch?v=aWW0Px9E1Eg
Das ist kein versteckter Randbereich.
Das ist das Zentrum des jungen, hippen Rezomediums.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 14:20:55 Sa. 19.Oktober 2019
Und wie ist es damit?

Zitat
Deutscher Patriot​ DEUTSCHE FLAG REIN UND ALLES NIEDER MÄHEN

Zitat
Jaaoood ​ein Baum, ein Strick, ein Antifagenick!!!


Zitat
SYLB57​ Erst die Analtifa dann die Linken und Grünen🔥💣💣 für den Rest sorgen wir dann auch noch
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: counselor am 20:33:44 Di. 29.Oktober 2019
Zitat
Breitbart soll Teil von Facebook News werden

Facebook bezahlt Medienhäuser für die Zusammenarbeit. Zu den Partnern soll auch das rechtspopulistische Portal Breitbart gehören.

Quelle: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Breitbart-soll-Teil-von-Facebook-News-werden-4570179.html
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 08:55:12 Mi. 30.Oktober 2019
Wow. Jetzt macht sich der Konzern ehrlich.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 09:12:56 Mi. 30.Oktober 2019
Facebook macht es halt offiziell.
Die sozialen Werbetreibenden lieben nun mal die Schreihälse welche viele Werbekonsumenten anzieht, sie können nichts dafür daß die Sensationsgeile Masse gerade dort fasziniert glotzt wo am meisten los ist bzw. viel Krawall stattfindet, unsere Qualitätspresse gehört u.a. zu den faszinierten Zuschauern.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 09:03:10 Do. 31.Oktober 2019
Astreines Geschäftmodell:

Zitat
Facebook macht 6,1 Milliarden Dollar Quartalsgewinn
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/facebook-macht-6-1-milliarden-dollar-quartalsgewinn-a-1294194.html
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: ManOfConstantSorrow am 19:33:20 Do. 14.November 2019
Zitat
Gefälschte Profile :
Facebook sperrte seit Jahresbeginn Milliarden Fake-Profile
https://www.zeit.de/digital/2019-11/gefaelschte-accounts-facebook-fake-profile-anstieg-sperrung

Hier tobt der Datenmüll. Das ist "unser Internet". Kommunikation der Zukunft.
Da hat die Bildzeitung mehr Geist.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: ManOfConstantSorrow am 14:04:43 Fr. 15.November 2019
Es ist notwendig, sich grundsätzliche Gedanken zu machen.
Es ist nicht einfach nur so, daß hier und da etwas schief läuft mit den digitalen Medien.
Es ist nicht so, daß Algorithmen unglücklich programmiert worden sind, wodurch irgendwelche Minderheiten benachteiligt werden.

Wir sollten uns mit dem Gedanken auseinandersetzen, daß die Tech-Konzerne nicht nur in kürzester Zeit zu einem unvorstellbaren Reichtum und damit einer gewaltigen wirtschaftlichen Macht verholfen hat, sondern sie nähern sich einer Monopolstellung im Verbreiten von Informationen. Damit hätten sie einen enormen Einfluß auf das kollektive Bewußtsein, auf die politische Einstellung der Menschen. Wir müssen davon ausgehen, daß die Algorithmen nicht verschentlich ein unrealistisches Bild dieser Welt entstehen lassen, sondern daß sie ganz bewußt so programmiert werden.

Es gibt immerhin Gerüchte, die besagen, daß ohne die aktive Einflußnahme von facebook, twitter und Co., Trump, der Brexit und Bolsenaro es nicht zu so großer Beliebtheit gebracht hätten.

Zitat
Der Konzern der bezahlten Lügen
Facebook verdient Geld damit, die Gesellschaft auseinanderzutreiben und Fake-News in die Welt zu blasen.
https://www.zeit.de/2019/47/facebook-fake-news-netzwerk-gesetz-verantwortung-medien

Wir sollten nicht nur an facebook denken.
Google ist viel zu wenig im Fokus. Google kontrolliert was wir bei der Suche finden. Es ist nicht nur so, daß kommerzielle Interessen Einfluß auf das haben, was bei der Suche weit vorn erscheint. Die Politische Einflußnahme, die von Google aktiv betrieben wird, ist bisher kaum thematisiert, wenn man von der Kampagne einer trotzkistischen Webseite  World Socialist Web Site (WSWS) einmal absieht.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: counselor am 17:23:02 Sa. 16.November 2019
Gerade YouTube schlägt mir oft völlig uninteressanten Käse vor. Was ich da schon alles an blödsinniger Meinungsmache mit 'Kein Interesse' abgewählt habe...
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: BGS am 19:06:46 Sa. 16.November 2019
Gerade YouTube schlägt mir oft völlig uninteressanten Käse vor. Was ich da schon alles an blödsinniger Meinungsmache mit 'Kein Interesse' abgewählt habe...

Geht mir genauso. Habe daher kaum noch Lust, yt zu nutzen. Den Rest meide ich sowieso.

MfG

BGS
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Troll am 19:30:19 Sa. 16.November 2019
Egal was ich anschaue ist immer irgend eine AfD-Fresse unter den YT-Vorschlägen was mich angeblich interessieren könnte, moderne YT-KI sagt Millionen Fliegen können nicht Irren also muss ich begeistert braunen Dreck anglotzen, super Technik.
Nur uninteressante Vorschläge wären aus meiner Sicht eine Verbesserung.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Bowie am 11:44:01 So. 17.November 2019
Nur uninteressante Vorschläge wären aus meiner Sicht eine Verbesserung.

Yep!
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 14:48:53 Fr. 29.November 2019
Zitat
Der britische Schauspieler und Komiker Sacha Baron Cohen hat in einer Rede Facebook und andere soziale Medienplattformen scharf kritisiert, die Verbreitung von Hassreden und Falschinformationen zu unterstützen. Seine Dankesrede für die Verleihung des International Leadership Awards der amerikanischen Anti-Defamation League (ADL), war bemerkenswert ernsthaft. Der unter anderem als „Borat“-Darsteller bekannte Komiker hielt erstmals eine Rede als er selbst und nicht als eine der satirischen Figuren, in deren Rolle er schlüpft.

Baron Cohen bezeichnete die Tech-Unternehmen als „größte Propaganda-Maschine der Geschichte“.
(...)
Machen Sie sich das klar. Facebook, YouTube und Google, Twitter und andere erreichen Milliarden von Menschen. Die Algorithmen, von denen diese Plattformen abhängen, unterstützen bewusst Inhalte, die die Nutzer bei der Stange halten – Geschichten, die unsere niederen Instinkte ansprechen, die Wut oder Angst auslösen. Aus diesem Grund empfahl YouTube Videos des Verschwörungstheoretikers Alex Johnson milliardenfach weiter. Fake News stechen echte Nachrichten aus: Studien zeigen, dass sich Lügen schneller verbreiten als die Wahrheit. Dabei überrascht es nicht, dass die größte Propaganda-Maschine in der Geschichte die älteste Verschwörungstheorie in der Geschichte verbreitet – die Lüge, Juden seien irgendwie gefährlich.(...)
https://www.freitag.de/autoren/the-guardian/die-groesste-propaganda-maschine-der-geschichte
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 16:46:26 Mo. 09.Dezember 2019
Zitat
Geschäftsmodell von Google, Facebook & Co. bedroht Menschenrechte
In einem Bericht fordert die Menschenrechtsorganisation große Daten-Konzerne dazu auf, ihre Geschäftsmodelle der unbeschränkten Überwachung und Datenausbeutung radikal zu ändern, da sie sie unvereinbar sind mit dem Recht auf Privatsphäre und informationelle Selbstbestimmung.
https://www.labournet.de/?p=157650

Zitat
Die Bundesregierung will langsam Ernst machen und übermächtige Digitalkonzerne in die Schranken weisen. Ein vorläufiger Gesetzentwurf gegen die Macht der Tech-Unternehmen hält wichtige Neuerungen bereit, greift aber zu kurz.

Das Bundeswirtschaftsministerium verpasst in der 10. GWB-Novelle die Chance, eine rechtliche Grundlage für die Entflechtung beziehungsweise Aufspaltung von Großkonzernen wie Google, Amazon oder Facebook zu schaffen, von denen eine nachhaltige und substantielle Verzerrung des Wettbewerbs ausgeht. Dabei scheint die Zeit reif: Der Ruf nach einer härteren Gangart gegenüber Großkonzernen ertönt in den letzten Jahren immer lauter und quer durch das politische Spektrum.
https://netzpolitik.org/2019/neue-wettbewerbsregeln-fuer-die-plattformoekonomie/#spendenleiste

Zitat
"Google muss zerschlagen werden!"

Genau das Gleiche gilt natürlich auch für Facebook, Microsoft, Amazon  und Apple. Konzerne, die mit einer Marktmacht von Hunderten Milliarden Euro kleine und mittlere Staaten in die Tasche stecken könnten, dürfen nicht existieren. Und es gab in der Geschichte der USA schon einige Beispiele, wo der Staat solche Unternehmen auseinander genommen hat.

Digitalcourage schreibt uns dazu:

„Google muss zerschlagen werden!“ sagten wir bereits 2013, als wir Google einen BigBrotherAward verliehen haben. Dafür wurden wir angefeindet und auch ausgelacht, denn das sei ja völlig unmöglich.

Doch unmöglich ist das keineswegs. Hättest Du's gewusst? Standard Oil wurde 1911 zerschlagen, 1982 fiel das Telefonmonopol von AT&T, und Microsoft darf Windows nicht mehr mit dem Internet-Explorer koppeln.

Wir stellen uns der Macht der Internet-Konzerne entgegen.
https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7093-20191201-brecht-die-macht-der-digitalkonzerne.htm
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 11:04:46 Sa. 14.Dezember 2019
Zitat
Sind die Forscher am von Facebook finanzierten Ethik-Institut wirklich frei?
https://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchen-technische-universitaet-ethik-institut-finanzierung-unabhaengigkeit-1.4723566

Eine wahrlich rhetorische Frage.
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 09:25:49 Mo. 16.Dezember 2019
Zitat
Interview am Morgen: Digitale Privatsphäre:
"Wir sind das Nutzvieh"

Die Überwachung und Vermarktung persönlicher Daten im Netz ist für Aral Balkan eine neue Form der Sklaverei. Der Programmierer hat sich gegen seine alten Kollegen gewandt und warnt vor dem Silicon Valley.
https://www.sueddeutsche.de/digital/aral-balkan-ueberwachung-kapitalismus-tracking-1.4719176
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: BGS am 21:46:57 Mo. 16.Dezember 2019
Vielen Dank fuers Einstellen, sehr informativ.

MfG

BGS
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 08:59:53 Do. 19.Dezember 2019
Wat'n Dreck!

Zitat
Gekaufte Likes:
Die Like-Fabrik


Paidlikes engagiert sogenannte Clickworker, die mit ihrer Auftragsarbeit Interesse und Zustimmung für bestimmte Personen, Firmen oder Organisationen vorgaukeln. Im Grunde manipulieren sie so die Algorithmen der Plattformen und lassen Inhalte relevant erscheinen, die sonst womöglich niemanden interessiert hätten.

Seit mehr als sieben Jahren betreibt Paidlikes dieses Geschäft, ohne dass Facebook oder Youtube eingeschritten sind.
https://www.sueddeutsche.de/digital/paidlikes-gekaufte-likes-facebook-instagram-youtube-1.4728833-0#seite-2
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 18:46:22 Mi. 08.Januar 2020
Zitat
2,8 Milliarden Personen pro Monat nutzen einen Facebook-Dienst, mehr als 90 Prozent aller Internetsuchen finden auf Google statt und mehr als 2,5 Milliarden Handys nutzen das Google-Betriebssystem Android. Das Internet ist eine grundlegende Infrastruktur für die Ausübung zahlreicher Menschenrechte. Facebook und Google sind Torhüter dieser digitalen Welt. Sie haben eine historisch einmalige Macht über den “digitalen öffentlichen Platz” und bestimmen, unter welchen Bedingungen und mit welchen Einschränkungen Meinungs- und Informationsfreiheit online ausgeübt werden können – und welchen Preis man dafür zahlen muss.
https://www.amnesty.de/allgemein/pressemitteilung/vereinigte-staaten-von-amerika-geschaeftsmodell-von-google-facebook-co
Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 10:03:41 Fr. 17.Januar 2020
Zitat
Google-Mutterkonzern knackt die Eine-Billion-Dollar-Grenze

Der Technologiekonzern ist erst das vierte börsengehandelte US-Unternehmen, dem es gelingt so wertvoll zu werden. Alle vier sind Technologie-Unternehmen.

Googles Mutterkonzern Alphabet ist an der Börse erstmals mehr als eine Billion Dollar wert. Der Internet-Gigant knackte am Donnerstag die magische Marke und schaffte als viertes US-Unternehmen eine dreizehnstellige Marktkapitalisierung. Zuvor war dies bereits dem iPhone-Riesen Apple, dem Software-Urgestein Microsoft und dem weltgrößten Onlinehändler Amazon gelungen, wobei letzterer an der Börse zuletzt wieder deutlich niedriger gehandelt wurde.
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/alphabet-google-billion-wert-boerse-1.4760565

Es ist eine Kapitalkonzentration, wie es sie noch nie in der Geschichte gegeben hat. Natürlich ist die Marktmacht gleichzeitig eine politische Macht. Es ist aber schlimmer. Diese Konzerne spionieren uns mehr aus, als es die schlimmsten Geheimdienste irgendwelcher autoritäterer Regimes jemals getan haben. Sie Kontrollieren bereits, an welche Information wir herankommen und welche besonders in den Vordergrund gerückt werden. Sie arbeiten daran zu bestimmen, was wir denken.

Titel: Re: youtube, facebook, twitter
Beitrag von: Kuddel am 09:13:30 Fr. 24.Januar 2020
Der Anfang des Artikels, der nur von zahlenden Kunden geslesen werden kann:

Zitat
Facebook, Google, Youtube, Amazon
Wie Internet-Konzerne Lügen verbreiten und unser Leben manipulieren

Nie war es leichter, die ganze Welt mit Lügen zu füttern und jeden einzelnen von uns gezielt zu manipulieren. Stehen wir vor einer Apokalypse der Wahrheit? Wie Sie sich und Ihre Daten schützen können.


    Von Florian Güßgen


Barack Obama blickt konzentriert in die Kamera –und zieht vom Leder. „Präsident Trump ist ein Vollidiot“, schimpft er. Ein Knaller. Und hier noch einer: Bei dem US-TV-Sender CBSN gibt Mark Zuckerberg zu, dass er nach der Weltherrschaft greift. „Wer die Daten kontrolliert, kontrolliert die Zukunft“, sagt der Facebook-Chef. Auch das eine Weltnachricht. Eigentlich. Denn in Wahrheit sind beide Videos Fälschungen, Fakes. Ja, Obama und Zuckerberg sprechen täuschend echt, sogar die Lippen sind synchron. Doch die Videos sind mit künstlicher Intelligenz manipuliert, mit einer Technik des Maschinenlernens, dem „Deep ­Learning“. Deshalb heißen diese Fälschungen der jüngsten Generation auch „Deep Fakes“. Bei Obama und Zuckerberg hatten ihre Macher noch Gutes im Sinn. Sie wollten aufrütteln, warnen: Ihr dürft jetzt nicht einmal mehr glauben, was ihr seht.
https://www.stern.de/p/plus/politik-wirtschaft/ich-weiss-von-dir--was-du-nicht-weisst-9098464.html

Mich ärgert der Satz, "Wie Sie sich und Ihre Daten schützen können.", ungemein. Es gibt keine Individuellen Lösungen für die Internetuser. Es muß die Macht dieser Tech-Mafia-Konzerrne angegegriffen und gebrochen werden.