chefduzen.de - Forum der Ausgebeuteten

Randbereiche - Wenig diskutiert! => Andere Randbereiche => Thema gestartet von: Isnogud am 22:30:04 Sa. 27.Mai 2006

Titel: eheähnilche Gemeinschaft oder Ehe?
Beitrag von: Isnogud am 22:30:04 Sa. 27.Mai 2006
moin Leute, ich weiß nicht genau wohin mit meiner Frage und so bin ich halt hier gelandet. Meine Frage: wie steh ich finanziell besser da? In einer eheähnlichen Gemeinschaft (keine Bedarfsgemeinschaft) oder in einer Ehe?  Falls ich Ha-IV-empfänger werde. Meine Freundin ist voll berufstätig. Ich bin derzeit beim Verleiher, aber wer weiß wie lange ich diesen Beschiß noch mitmach. Ich hab noch 161 Tage Arbeitslosengeld zu kriegen, wenn ich denn arbeitslos werde*lach* Gruß Isnogud
Titel: eheähnilche Gemeinschaft oder Ehe?
Beitrag von: Kuddel am 01:01:04 So. 28.Mai 2006
Na, weder Ehe, noch eheähnliche Gemeinschaft, würd´ ich sagen.
Du kennst Deine Freundin eigentlich nicht und Ihr teilt Euch lediglich die Wohnung (also Zweckgemeinschaft). Und Du kriegst die paar lausigen Kröten mehr, als würdest Du es anders anmelden...