Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
(Sozial-) Politikforum & Aktuelles von Chefduzen / Re: Aufstand in Hongkong
« Letzter Beitrag von Troll am Gestern um 18:30:20 »
Zitat
Chaos and bloodshed in Hong Kong district as hundreds of masked men assault protesters, journalists, residents
...
...
https://youtu.be/pyihNeih1NU
...
...

https://www.hongkongfp.com/2019/07/22/just-chaos-bloodshed-hong-kong-district-hundreds-masked-men-assault-protesters-journalists-residents/

Via Fefes Blog

:o  ?
2
Schiffahrt / Re: Kreuzfahrten - Ausbeutung
« Letzter Beitrag von BGS am Gestern um 18:08:57 »
3
Schiffahrt / Re: Kreuzfahrten - Ausbeutung
« Letzter Beitrag von counselor am Gestern um 15:50:08 »
Gut, dass sich auch in der Schifffahrt was tut abseits von Verbrennungsmotoren.
4
Schiffahrt / Re: Kreuzfahrten - Ausbeutung
« Letzter Beitrag von Troll am Gestern um 11:11:23 »
Zitat
Klar zur Wende
Rückenwind für Frachtsegler


Energiewende auf hoher See: Birgt die Vergangenheit den Schlüssel zu einigen unserer drängendsten Probleme? Ja, sagt eine Gruppe wagemutiger Seeleute und Ingenieure. Sie wollen die Verseuchung der Meere und den Treibhauseffekt reduzieren – und deshalb die Frachtschifffahrt wieder unter Segel bringen. Eine verkehrstechnische Revolution!

Andreas Lackner transportiert mit seinem Frachtsegelschiff „Tres Hombres“ derzeit als einziger Reeder regelmäßig Waren über den Atlantik. Ohne Motor, allein mit der Kraft des Windes. Mit seiner zehn Mann starken Reederei setzt der Kapitän ein Zeichen für eine klimafreundliche Schifffahrt. Mehr als 90 Prozent des weltweiten Frachtaufkommens werden über die Meere transportiert, zumeist auf schwerölbetriebenen Containerschiffen. Dieser globale Warentransport per Schiff wird in den nächsten Jahren noch größere Ausmaße annehmen. Damit wächst auch die Gefahr für Mensch, Umwelt und Klima. Zum einen belasten die Schadstoffwolken der Ozeanriesen die menschliche Gesundheit und das Ökosystem, zum anderen entstehen große Mengen an CO2, die das Klima schädigen. Andreas Lackners Vision von der windgetriebenen Fortbewegung auf hoher See ist so alt wie die Menschheit. Nun greifen moderne Frachtsegelschiffe diese Entwicklung wieder auf. In mehreren Ländern arbeiten Experten an Hybridschiffen. Das sind Schiffe, die sowohl mit Segeln als auch mit Motorkraft fahren können. In Holland wird der Ecoliner entwickelt und in Großbritannien das B9-Ship – diese Hightech-Frachtsegler nutzen die Kraft des Windes besser als jedes Großsegelschiff der Vergangenheit. Die Rückkehr der Windkraft auf hoher See könnte den Ausweg aus der Umwelt- und Klimakrise bringen. Experten schätzen, dass bis 2050 moderne Frachtsegler einen großen Teil der weltweit fahrenden Schiffe darstellen werden. In Zeiten knapper werdender Ölreserven und steigender Energiepreise ist die Nutzung der Windenergie wieder attraktiv.

52 Min., verfügbar vom 06/07/2019 bis 03/10/2019

HTML5: https://arteptweb-a.akamaihd.net/am/ptweb/048000/048600/048615-000-A_EQ_0_VOA_04390935_MP4-1500_AMM-PTWEB_1AtTEleAsx.mp4
Quelle: Arte
5
Ökologie / Re: Klimakatastrophe
« Letzter Beitrag von Frauenpower am 19:42:35 So. 21.Juli 2019 »
@Troll: es ist wohl anscheinend wirklich so gemeint was der Auswurf der Wirtschafts"weisen" betrifft, dass GeringverdienerInnen belastet werden mit ihrer neuen Ordnungsrecht vor Marktwirtschaft-Methode!! Entlastung für Arme wird diskutiert mittels einer "Klimaprämie".
Arme sollen auch noch sparen beim heizen - äh, was sie ja ohnehin jetzt schon müssen.

Der DGB hat auch ein paar Kritikpunkte daran geäußert. Dieser will die Mehrkosten den Vermietern aufbrummen, und der Staat soll irgendwas Klimafreundliches subventionieren.

äh ... was bitte soll der Zusatz "Weise" bei den Wirtschaftsfuzzis? "Weise" bedeutet ja eigentlich, besonders klug aufgrund von Einsicht aufgrund gewonnenener Erkenntnisse die Wirtschaftsfuzzis ja im Laufe ihres Berufslebens gesammelt haben können sollte, weshalb sie ja sowas wie in einem Rat für Weise hocken, zumindest verbinde ich das mit dem Begriff "Weise"


außerdem gibt es eine Posse de luxe aus Stuttgart! Jüngste Meldung war ja, das OB Kuhn 200 Millionen Euro für Klimapositives ausgeben will, der Gemeinderat müsse nur noch sein OK dafür geben.
Jetzt ist es aber so, dass das Verwaltungsgericht Stuttgart 10.000,00 Euro wegen nicht durchgeführter Maßnahmen für bessere Luft zahlen soll - eine Beschwerde könne Stuttgart deswegen noch einlegen.

Super :( je nachdem könnte es sein, dass Stuttgart jetzt nur noch 199.990.000,00 Euro zur Verfüugn hat - oder naja, sind ja Steuergelder - eben 200.010.000,00 Euro liegen lässt.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.baden-wuerttemberg-muss-zahlen-gericht-verhaengt-erneut-zwangsgeld-wegen-schlechter-luft-in-stuttgart.ecfb9bac-6e2d-4bf3-bca8-369e13486413.html

FFF fordert ja auch diese CO2 - Steuer - da sind die meisten Politiker ja mit bei .. ich weiß nicht, was es bringen soll - der Schrei noch teuer und nach mehr Strafen ...

gut finde ich, dass Tirol die AnwohnerInnen kleiner Ortschaften schützt durch ein Fahrverbot und dass Durchfahrende auf der Autobahn bleiben sollen. Ich finde es gut, weil es entspannend für die AnwohnerInnen sein wird. Und Bayern soll meiner Meinung nach aufhören, dagegen zu intervenieren. Der Mensch selbst ist ja auch Bestandteil der Umwelt - ihm soll es auch gut gehen und nicht nur die Luft mit guten Werten.




6
Stillgestanden!!! / Re: Boomender deutscher Rüstungsexport
« Letzter Beitrag von Frauenpower am 19:00:45 So. 21.Juli 2019 »
Im baden-württembergsichem Rottweil, in der Nähe einer Heckler & Koch - Firmenstätte in Oberndorf gab es vor ein paar Tagen eine Aktionärs-Hauptversammlung an der auch der Waffengegner als Mit-Aktionär (Grässlin, "Aufschrei Waffenhandel") teilnahm. Und es gab Friedensproteste von FriedensaktivistInnen (Friedenskooperative).
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/suedbaden/Hauptversammlung-in-Rottweil-Heckler-Koch-will-wieder-in-Gewinnzone,heckler-koch-108.html
Zitat
Auf der Hauptversammlung von Heckler & Koch ist der frühere Generalinspekteur der Bundeswehr, Harald Kujat, zum neuen Chefkontrolleur des Waffenherstellers gewählt worden. Vor der Tür protestierten Friedensaktivisten.

Mit bei raus kam, dass ein ehem. Bundeswehrgeneral, Kujat, jetzt eine Aufsichtstelle bei H&K inne haben wird.

Außerdem wird das Verteidigungsministerium fast 6 Milliarden Euro für 350 Schützenpanzer "Puma" zahlen!! Sind ja bloß fast 6.000.000.000.000,00 Euro !!
Zitat
Berlin - Knapp sechs Milliarden Euro muss die Bundesregierung für 350 Schützenpanzer des Typs Puma bezahlen. Das ist fast doppelt so viel wie ursprünglich veranschlagt war. Das hat das Verteidigungsministerium mitgeteilt. Der Abgeordnete Matthias Höhn (Die Linke) hatte im Bundestag eine entsprechende Anfrage gestellt.
https://www.merkur.de/politik/panzer-kosten-verteidigungsministerium-fast-doppelt-so-viel-wie-veranschlagt-zr-12842362.html


7
Andere Themen / Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Letzter Beitrag von Frauenpower am 18:51:37 So. 21.Juli 2019 »
auf arte lief ein toller Bericht über das schmerzhafte gebähren von Kindern.
https://programm.ard.de/TV/arte/unter-schmerzen-gebierst-du-kinder/eid_287241738070618
Zitat
Unbeschreibliche Schmerzen und Rohheit statt Hilfe von Seiten der Ärzte: In ganz Europa erhebt sich immer mehr Protest von Frauen gegen Gewalt in der Geburtshilfe. Heute nutzen die Betroffenen soziale Netzwerke, um die lang verschwiegenen, teils extrem gewaltvollen Grenzüberschreitungen publik zu machen. Die starke Mobilisierung von Aktivistinnengruppen hat das Thema an die breite Öffentlichkeit gebracht. Die Dokumentation „Unter Schmerzen gebierst du Kinder“ setzt sich mit einem Grundwert auseinander: dem Einverständnis der Frauen gegenüber medizinischen Maßnahmen während des Geburtsprozesses.

ging hauptsächlich um Frankreich, aber die anti-Schmerzen und mehr Patientrechte-Bewegung läuft auch weltweit, zumindest europaweit. Bei Twitter wurde #Basta tacere (Schluss mit dem Schweigen) genannt für Italien.
Frauen gehen auf die Straße, weil sie ernst genommen und aufgeklärt werden wollen und mehr Mitsprache und Entsscheidungsfreiheit hätten und schlicht weniger Schmerzen, so gut es geht.

Höchstinteressant fand ich, dass es anscheinend eine kommunistische und schmerzfreiere Methode fürs das Gebähren geben soll, müsste ich aber selbst mal noch schauen. Es gab dafür ein Klinikum in Frankreich, dass angeblich aus Kostengründen hat schließen müssen. (In Frankreich gibt es glaube ich auch eine kommunistische Partei).

War sehr informativ der Bericht. Ein Arzt sprach auch immer von zu wenig Geldern und Mittel und Personalmangel und dass dass auch ein Grund sein könnte, wenn es mal ruppig zuginge.

Manche sagten auch, dass "der Mann"  im Sinne von patriarchaler Gesellschaft auch über das Gebähren und Kinder kriegen seine Kontrolle haben will, weshalb die Methoden entsprechend sind und die Frau weniger Mit-Entscheidungsmöglichkeit hätte. Na ja, man muss es sich anschauen und bei Zeit, mal diese kommunistische, schmerzfreiere Methode fürs Kinder kriegen (sich Zeit lassen bei den Wehen, sich einfühlen, dem Baby Raum geben um sich zu bewegen ... ) im Internet finden.

ach ja, und das Weitere war, dass die Tätigkeit von Hebammen erschwert würde durch bestimmte Forderungen. Eine Hebamme meinte, sie könnte sich eine Haftpflichtversicherung kaum bis nicht leisten. Hierzulande wurde der Hebamme ja auch erschwert. Weshalb ihn viele nicht mehr ausüben konnten - inzwischen verlangt CDU-Spahn sogar ein Studium!
https://www.abendblatt.de/politik/article216714497/Gesundheitsminister-Spahn-Hebammen-sollen-kuenftig-studieren.html
8
(Sozial-) Politikforum & Aktuelles von Chefduzen / Re: Anti Euro Partei AfD
« Letzter Beitrag von Frauenpower am 18:35:24 So. 21.Juli 2019 »
Ilse Aigner zeigt Afder wegen facebook-Foto an
https://www.merkur.de/politik/ilse-aigner-zeigt-afd-politiker-wegen-facebook-foto-an-er-war-zuvor-bereits-negativ-aufgefallen-zr-12834137.html
Zitat
Update vom 18. Juli, 20.50 Uhr:  Der AfD-Landtagsabgeordnete Ralf Stadler hat sich zwar für seine Fotomontage bei Landtagspräsidentin Ilse Aigner entschuldigt. Doch dies nimmt Aigner explizit nicht an. Es gehört zum bekannten Vorgehen der AfD, zu provozieren und sich dann halbherzig zu entschuldigen. Mit ihrer Anzeige wolle sie ein „erkennbares Zeichen für alle“ setzen, die sich „hier im Landtag nicht an die Regeln halten wollen“.

9
selbst Merkel hat zuletzt aufgerufen, wie andere Politker (Maas, Steinmeier) auch schon, dass man Zivilcourage bzw. Widerstand gegen rechts zeigen soll. https://www.welt.de/politik/deutschland/article196799991/Ein-deutliches-Zeichen-aller-Merkel-ruft-zum-entschiedenen-Widerstand-gegen-Rechtsextremismus-auf.html
Wäre halt dann nicht schlecht, wenn bestimmte Institutionen entsprechend instruiert würden! Ich bspw. kann nichts gegen rechts-Befreitheit, saubere Luft, gute Arbeit, Umweltschutz, bezahlbaren Wohnraum und dergleichen finden ... dieses alles aber steht doch nicht auf der Agenda der Rechten! Ich kapiers nicht ..
zumindest von meinem links-gesunden Menschenverstand her.

https://www.n-tv.de/regionales/thueringen/Polizei-loest-Geburtstagsfeier-bei-der-NPD-in-Eisenach-auf-article21158038.html
Zitat
Eisenach (dpa/th) - Die Polizei hat in Eisenach eine "Geburtstagsfeier" in den Räumen der rechtsextremen NPD aufgelöst. Nun ermittelt die Polizei nach eigenen Angaben von Sonntag wegen fünf Straftaten und 72 Verstößen gegen ordnungsbehördliche Bestimmungen. Zu dem von den Veranstaltern als private Geburtstagsfeier bezeichneten Treffen waren am Samstagabend bis zu 70 Szene-Mitglieder in die Landesgeschäftsstelle der NPD nach Eisenach gekommen. Laut Polizei handelte es sich tatsächlich aber um einen Konzertabend mit rechter Musik, der von Kloster Veßra (Landkreis Hildburghausen) in die Wartburgstadt verlegt worden war.


10
(Sozial-) Politikforum & Aktuelles von Chefduzen / Re: ...immer smarter
« Letzter Beitrag von BGS am 13:19:01 So. 21.Juli 2019 »
"Entspringt" passt sehr gut.

MfG

BGS
Seiten: [1] 2 3 ... 10