Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10
21
(Sozial-) Politikforum & Aktuelles von Chefduzen / Re: CDU und CSU
« Letzter Beitrag von Kuddel am Gestern um 11:06:42 »
Zitat


Greenpeace wirft der bayrischen Regierungspartei eine „widersprüchliche Klimapolitik“ vor. Durch ihre Politik ermögliche die CSU erst den Boom der SVU.
https://www.wiwo.de/politik/deutschland/protestaktion-suv-statt-csu-greenpeace-aendert-parteilogo-an-csu-zentrale/25121168.html
22
(Sozial-) Politikforum & Aktuelles von Chefduzen / Re: Aufstand in Hongkong
« Letzter Beitrag von Troll am Gestern um 10:50:06 »
Die eigentlich positiven Beispiele stapeln sich vor unserer Tür, es ist beachtlich mit welcher Arroganz und Vehemenz ignoriert wird was dort draußen so vor sich geht. Deutschland erstickt an seiner Dekadenz und fragt sich welch pöser Purche uns das antut.
23
Zitat
Hunderte Server ausgefallen
Massive IT-Störung legt Porsche-Produktion lahm

Mehr als 200 Server von Porsche waren am Dienstag ausgefallen: Nach SPIEGEL-Informationen stand dadurch nicht nur die Produktion vorübergehend still. Das Problem sei intern entstanden, sagt das Unternehmen.
https://www.spiegel.de/netzwelt/web/porsche-massive-it-stoerung-legt-produktion-lahm-a-1291792.html

Ganz schön smart.
24
Zitat
Urteil in Madrid
Separatistenführer, Aufrührer

Das Oberste Gericht in Madrid hat lange Haftstrafen gegen katalanische Separatistenführer verhängt. Die Schuldsprüche bringen Ministerpräsident Sánchez vor der Parlamentswahl im November in eine Zwickmühle.


Die Proteste begannen schon, bevor der Oberste Gerichtshof in Madrid sein Urteil im Prozess gegen die Anführer der katalanischen Separatisten verkündet hatte. Am Sonntag wurde in Barcelona die Bahnhofshalle im Zentrum der Stadt besetzt, Polizisten mussten die Demonstranten wegtragen. Am Montag versuchten Aktivisten, die Zufahrten zum Flughafen zu blockieren, am Nachmittag kam es zu Zusammenstößen mit der Polizei, mindestens 30 Menschen seien verletzt worden, meldete die spanische Nachrichtenagentur Europa Press.
https://www.spiegel.de/politik/ausland/katalonien-urteil-gegen-separatisten-ueberschattet-spanische-parlamentswahl-a-1291511.html

Zitat
Warten auf den nächsten Tsunami in Katalonien



Nach der erfolgreichen Blockade des Flughafens nach Vorbild Hongkong sollen die Aktionen nun über eine APP koordiniert werden, während nun die "Freiheitsmärsche" zum Generalstreik starten

(...)Dass das friedliche Aufstellen von Wahlurnen nun als Aufruhr gewertet wird, wird auch Auswirkungen in Spanien haben.

Ist es schon heute möglich, vielerlei Protestformen oder Vorgänge als Terrorismus einzuordnen und von ordentlichen Gerichten an ein Sondergericht nach Madrid zu ziehen, was schon Anwendung findet, kann nun jeder friedliche Protest als Aufruhr gewertet werden, wenn er sich dagegen wendet, dass Gesetze oder Gerichtsentscheidungen umgesetzt werden.

Das kann bald auch Menschen in Spanien drohen, die sich gegen Zwangsräumungen wehren, Atomkraftwerke blockieren oder gegen Kürzungen im Sozialsystem streiken. Der Anwalt Gonzalo Boye streicht das in einem Artikel heraus. So kann es nach dem absurden Urteil schon Aufruhr sein, wenn die Polizei eine Menschenansammlung auflösen muss und wenn "dabei ihre Gegenwehr annulliert" werden müsse, zitiert er aus dem Urteil mit 493 Seiten. Das gelte auch, wenn die Sicherheitskräfte ihr Vorhaben, "eine Gerichtsentscheidung umzusetzen, angesichts des rebellischen und oppositionellen Auftretens einer Zusammenballung von Menschen in klarer zahlenmäßiger Übermacht aufgeben müssen".


Marsch zum Flughafen.

"Freiheitsmärsche" und Aktionen von Tsunami Democràtic"

Es wurde aber am Dienstag nur Luft geholt, denn am Mittwoch beginnen die "Freiheitsmärsche". Aus Girona, Vic, Berga, Tàrrega und Tarragona werden über 100 Kilometer an drei Tagen fünf Marschsäulen nach Barcelona ziehen. Dort kommen sie am Freitag zusammen, wo eine riesige Demonstration stattfinden wird. Begleitet wird das durch einen Generalstreik. Schüler und Studenten werden von Mittwoch bis Freitag streiken, weshalb es am Mittwoch deutlich mehr Aktionen geben wird.

Gespannt wird auf den Aufruf zur nächsten härteren Aktion durch Tsunami Democràtic gewartet. Die hat bisher über eine Telegram-Liste, auf der etwa 150.000 Menschen eingetragen waren, mobilisiert. Sie stellt nun auf eine eigene App um, um neue Proteste zu organisieren. Hier kann sich nicht jeder registrieren, sondern man muss per QR-Code von einer vertrauenswürdigen Person registriert werden.
https://www.heise.de/tp/features/Warten-auf-den-naechsten-Tsunami-in-Katalonien-4557633.html

Zitat
Chaos und Gewalt bei Demonstration in Barcelona

Die Proteste gegen die Verurteilung von Anführern der Unabhängigkeitsbewegung in Katalonien sind am Dienstagabend erneut in Gewalt umgeschlagen. Die laut Polizeiangaben 40.000 Demonstranten hatten sich vor den Toren der Vertretung der spanischen Zentralregierung versammelt, die katalanische Nationalhymne gesungen und Parolen wie „Unabhängigkeit“ und „Die Straßen werden immer uns gehören“ gerufen.
...
Auch in anderen katalanischen Städten gingen Tausende Unabhängigkeitsbefürworter auf die Straße. Anhänger hatten mehrere Straßen in Katalonien blockiert, darunter die Autobahn in Richtung Frankreich auf Höhe von Girona. Mit brennenden Reifen blockierten Aktivisten außerdem an mehreren Orten Bahngleise...
https://www.welt.de/politik/article201953498/Massenproteste-in-Katalonien-Chaos-und-Gewalt-bei-Demonstration-in-Barcelona.html
25
(Sozial-) Politikforum & Aktuelles von Chefduzen / Re: Aufstand in Hongkong
« Letzter Beitrag von Kuddel am 20:58:45 Di. 15.Oktober 2019 »
Die ganzen Aufstände in Hong Kong werden von den Westmedien doch auch nur so gehyped, weil...

Wir sollten uns ob der hiesigen Medien keinerlei Illusionen hingeben.
Wir sollten lieber von den Menschen in den damaligen Osblockstaaten und Leuten aus diversen Autoritären Regimes lernen, um zwischen Information und Propaganda zu unterscheiden und zwischen den Zeilen zu lesen.

Diese Medien mögen den Aufstand gegen einen wirtschaftlichen Konkurrenten/Gegner lieben, doch sie fürchten die Unberechenbarkeit der Rebellion, die sich gegen jeglichen Herrscher richten kann...
26
Infos + Urteile für Erwerbslose + Arbeitende / Re: Vorschlag: Justizbeobachtung!
« Letzter Beitrag von Kuddel am 19:25:38 Di. 15.Oktober 2019 »
Ich krieg das Kotzen!

Zitat
Rechte Hetze gegen Flüchtlinge nicht automatisch „jugendgefährdend“

Die Berliner NPD wehrt per Klage eine Geldbuße ab. Die Meinungsfreiheit sei nicht ausreichend berücksichtigt worden, urteilt das Bundesverfassungsgericht.
https://www.tagesspiegel.de/politik/karlsruhe-urteilt-fuer-berliner-npd-rechte-hetze-gegen-fluechtlinge-nicht-automatisch-jugendgefaehrdend/25107842.html
27
Theoriebereich / Re: Bewegungen und Protestformen
« Letzter Beitrag von Onkel Tom am 18:49:26 Di. 15.Oktober 2019 »
.. Ich fand deren Konzepte ausgeschlafen..
    ...

Das sehe ich nicht so.
Es war das Abbild der verkürzten Wahrnehmung der selbsternannten linksradikalen Bewegung.
Die Mobilisierung neuer Teile der Klasse ist doch gut, doch die neuen Spaltungslinien waren und sind kontraproduktiv.

Zitat
Welcher "Club" kritisiert sich in seinen Puplikationen wohl selbst ?

Ich finde deine Befürwortung von Zensur nicht gut.

Zu einem vernünftigen jounalistischen Umgang gehört eine Absprache der Veränderung eingereichter Texte.
Zu einer ernstzunehmenden Bewegung gehort die Fähigkeit, durch Argumente einer Kritik zu begegnen.

Weiß ja nicht genau, was damals anbei angefallen ist, aber als linksradikal ernannt, kam es mir nicht so vor
und zu Planungen und Konzepten muss mann schon dabei gewesen sein, um dies bewerten zu können..

Ich halte auch nix von Zensur, vermute jedoch, das deine Kritik gegenwärtig unpassend oder daneben
gewesen sein könnte..

Der Euromayday in Hamburg musste auch mit einigen Gerüchten umgehen.. Egal.. Mir hatte es gefallen und
bereue anbei nix.

 ;)
28
Theoriebereich / Re: Bewegungen und Protestformen
« Letzter Beitrag von admin am 18:28:32 Di. 15.Oktober 2019 »
.. Ich fand deren Konzepte ausgeschlafen..
    ...

Das sehe ich nicht so.
Es war das Abbild der verkürzten Wahrnehmung der selbsternannten linksradikalen Bewegung.
Die Mobilisierung neuer Teile der Klasse ist gut, doch die neuen Spaltungslinien waren und sind kontraproduktiv.

Zitat
Welcher "Club" kritisiert sich in seinen Puplikationen wohl selbst ?

Ich finde deine Befürwortung von Zensur nicht gut.

Zu einem vernünftigen jounalistischen Umgang gehört eine Absprache der Veränderung eingereichter Texte.
Zu einer ernstzunehmenden Bewegung gehort die Fähigkeit, durch Argumente einer Kritik zu begegnen.
29
Theoriebereich / Re: Bewegungen und Protestformen
« Letzter Beitrag von counselor am 16:20:02 Di. 15.Oktober 2019 »
Ein großes Problem in heutigen Bewegungen ist das Wirken von Nichtregierungsorganisationen (NGO). Diese versuchen, Schlüsselpositionen in Bewegungen zu besetzen, stellen Propaganda-Material und versuchen, Proteste in kapitalismuskonforme Bahnen zu lenken und sie letztlich versanden zu lassen.
30
Theoriebereich / Re: Bewegungen und Protestformen
« Letzter Beitrag von Onkel Tom am 16:04:12 Di. 15.Oktober 2019 »

    Dein Vergleich mit Euromayday gefällt mir.
    ...

Der Euromayday machte sich jedoch anbei viel Gedanken darüber wie Kostüm auch
zum Thema des Protestes passt. Man hat sich dort nicht sinnfrei kostümiert.

Zitat
    ...
    Es gibt viele Parallelen.
    ...

Sehe ich nicht so. Außer eine Anregung, das man kostümieren kann und Aufruf zu "sozialem
Ungehorsam" haben XR und der Euromayday nichts gemeinsames.

Zitat
    ...
    Ich war von Anbeginn zwiegespalten einer eigentlich guten Sache gegenüber, die jedoch bereits in ihrem Ansatz grobe Fehler enthalten. So gut es war, junge Akademiker ohne Perspektive, prekäre und migrantische Beschäftigte zu mobilisieren, so falsch fand ich die Gräben, die man den traditionellen Arbeitern gegenüber zog. Als Euromayday mich bat, einen Artikel über chefduzen für deren Broschüre zu schreiben, kam ich dem gerne nach. In diesen Artikel ließ ich meine Kritik an dem Euromaydaykonzept einfließen.
    ...

Wundert mich nicht, das die Kritik der Öffentlichkeit verbannt wurde. Welcher "Club" kritisiert sich in
seinen Puplikationen wohl selbst ?.. Ich fand deren Konzepte ausgeschlafen..

Zitat
    ...
    Mein Eindruck von XR ist noch negativer.
    Ich bin von der Richtigkeit und Notwendigkeit von Protest und Widerstandsformen gegen Umweltzerstörung überzeugt,
    die in der Lage sind einen wirtschaftlichen Druck aufzubauen. Das Blockieren von Verkehrs- und Warenströmen liegt
    also auf der Hand. Wenn XR solche Blockaden hier vor Ort organisiert hätte, wäre ich unter den Teilnehmern.
    ...

In HH tun sie es und ja, mit Esoterik kann ich anbei auch nix mit anfangen..
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10