Autor Thema: Palästina - Israel  (Gelesen 47143 mal)

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7841
Re: Palästina - Israel
« Antwort #165 am: 14:09:01 Sa. 29.Mai 2021 »
More than 600 bands & musicians boycott the israeli regime including Rage Against the Machine, System of a Down and Patti Smith

https://www.jta.org/quick-reads/patti-smith-and-julian-casablancas-among-over-600-musicians-to-call-for-boycott-of-israel
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7841
Re: Palästina - Israel
« Antwort #166 am: 16:12:33 So. 06.Juni 2021 »
Zitat
Palästina-Solidarität
»Bundesrepublik ist immer noch Täter«
Das Kollektiv »Palästina spricht« will palästinensischen Stimmen im Diskurs in der BRD Gehör verschaffen. Ein Gespräch mit Zidan Zeitoun




Die Bundesrepublik ist aktiv involviert in die Bekämpfung und Unterdrückung des antikolonialen palästinensischen Widerstands. Im Zusammenhang mit dem BDS-Beschluss des Bundestags wird auf gewaltlosen palästinensischen Widerstand abgezielt. Dieser Beschluss ist kein Gesetz, doch er bestimmt den Rahmen, in dem agiert wird. Durch die Verdrehungen in Islamismusdebatte und Palästina-Diskurs werden Forschung und Debatten um antimuslimischen Rassismus und postkoloniale Studien mitunter als antisemitisch bezeichnet.
https://www.jungewelt.de/artikel/403722.pal%C3%A4stina-solidarit%C3%A4t-bundesrepublik-ist-immer-noch-t%C3%A4ter.html
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7841
Re: Palästina - Israel
« Antwort #167 am: 12:13:17 Mo. 07.Juni 2021 »
Zitat
Bisher Netanjahu-kompatibel
Israel Naftali Bennett ist auf dem besten Weg, neuer Ministerpräsident zu werden. Der frühere Chef der jüdischen Siedlervereinigung ist alles, nur kein Freund der Palästinenser.
https://www.freitag.de/autoren/the-guardian/bisher-netanjahu-kompatibel
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2784
Re: Palästina - Israel
« Antwort #168 am: 23:51:03 Mo. 14.Juni 2021 »
Die Proteste gegen Zwangsräumungen und Siedlungspläne laufen übrigens trotz Regierungswechsel und auch ohne Bomben weiter:





Vor einigen Tagen wurde ein Antrag der LINKEN selbstredend abgelehnt, der Rüstungsexporte verbieten wollte:
https://dserver.bundestag.de/btd/19/299/1929963.pdf

Dietmar Bartsch hatte sich schon vorher als Gegner dieses Antrags entpuppt:
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/dietmar-bartsch-und-waffenexporte-nach-israel-linken-abgeordnete-kritisieren-eigenen-spitzenkandidaten-a-d45cae7a-572d-4107-9bb3-c06fe6da1ee5

Die Kieler Merkava-Pomeranzen frohlocken, da mal wieder ein U-Boot nach Israel geliefert werden konnte:




ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7841
Re: Palästina - Israel
« Antwort #169 am: 20:17:29 So. 27.Juni 2021 »
Palästineser fühlen sich von ihren Führern und Organisationen nicht mehr vertreten:
Zitat
Nach Tod von Abbas-Kritiker
Gewalt bei Protesten im Westjordanland



Nach dem gewaltsamen Tod des Menschenrechtsaktivisten Nizar Banat sind im Westjordanland gestern wieder Hunderte Menschen gegen die Palästinensische Autonomiebehörde auf die Straße gegangen. Es kam zu Zusammenstößen mit Sicherheitskräften.


Auf den Straßen von Ramallah entlud sich gestern der Frust. Der Frust vieler Palästinenser über ihre eigene Führung. Hunderte demonstrierten den dritten Tag in Folge gegen den Tod des Menschenrechtsaktivisten Nizar Banat. Er hatte der Führung der Palästinenser immer wieder Korruption vorgeworfen. Am Donnerstag soll er kurz nach der Festnahme durch palästinensische Sicherheitskräfte in Hebron geschlagen und getötet worden sein. Die Behörden untersuchen den Fall nun.

Bei der Demonstration in Ramallah gab es gewaltsame Zusammenstöße mit Sicherheitskräften. Nach Steinwürfen von Demonstrierenden setzten die Sicherheitskräfte Tränengas ein, wie ein Fotograf der Nachrichtenagentur AFP berichtete. Videoaufnahmen zeigen aber auch Sicherheitskräfte in zivil, die mit Stöcken auf friedlich Demonstrierende und Journalistinnen und Journalisten losgehen.
Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Wachsende Unzufriedenheit mit Abbas

Seit mehr als 15 Jahren wurden Präsident Mahmut Abbas und seine Autonomiebehörde nicht mehr demokratisch legitimiert. Erst vor einigen Wochen hatte er eine Parlamentswahl auf unbestimmte Zeit verschoben. Der 43-jährige Nizar Banat hatte sich auch als Kandidat für diese Wahl registrieren lassen. Er war bekannt für seine bei Facebook veröffentlichten Videos, in denen er der Autonomiebehörde Korruption vorwarf.
https://www.tagesschau.de/ausland/proteste-in-ramallah-101.html

Die Israels haben ihrerseit gezeigt, daß sie keinen Bock mehr auf Bibi Netanjahu haben. Mein naiver Traum geht in die Richtung, daß sich endlich die einfachen Menschen jüdischen und arabischen Hintergrunds einfach zusammentun gegen die kurrupten Eliten.
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7841
Re: Palästina - Israel
« Antwort #170 am: 18:52:48 Di. 06.Juli 2021 »
Zitat
...
Rückhalt für Abbas schwindet

"Haut ab" skandierten am Wochenende Hunderte Menschen auf den Straßen von Ramallah. Der Rückhalt der Autonomiebehörde und des palästinensischen Präsidenten Machmud Abbas schwindet immer weiter. Seit über 15 Jahren ist die Führung nicht mehr demokratisch bestätigt. Eine für Mai geplante Parlamentswahl sagte Abbas kurzfristig ab. Diese Absage, sagt der Menschenrechtler Jabarin, sei wie eine weitere Granate für die palästinensische Gesellschaft gewesen.
...
Palästina habe ein Generationenproblem, sagt der Menschenrechtler Jabarin. Eine kluge, junge Generation, die noch nie in ihrem Leben gewählt habe, ziehe durch die Straßen. Warum seid Ihr an der Macht und nicht wir, fragten die Jungen. Der Palästinenser will die Hoffnung nicht aufgeben. Er hat die Hoffnung, dass es endlich wieder Wahlen gibt. Doch manche halten ein Ende der Autonomiebehörde für möglich.
...
https://www.tagesschau.de/ausland/ramallah-nahost-101.html

Zitat
Angehörige werfen den PA-Kräften nun vor, Banat bei der Festnahme misshandelt zu haben. „Die Umstände von Banats Tod waren nicht natürlich“, hat mittlerweile sogar der palästinensische Justizminister Mohammed al-Schalaldeh zugegeben.

Die von der Fatah dominierte PA sollte ursprünglich zur Regierung eines palästinensischen Staates im Rahmen einer Zweistaatenlösung mit Israel werden. Doch hat sie sich zu einer autoritären Führung in Teilen des Westjordanlands entwickelt, die in Sicherheitsfragen zudem eng mit Israel zusammenarbeitet. Demokratisch legitimiert ist sie nicht mehr.
https://taz.de/Proteste-in-Palaestina/!5780314/

*PA = Palästinensische Autonomiebehörde
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7841
Re: Palästina - Israel
« Antwort #171 am: 17:47:01 Sa. 10.Juli 2021 »
The Palestinian Authority security forces arrested more than 70 activists since the death of Nizar Banat, who  was beaten to death by Palestinian security officers in Hebron.



(Twitter)
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7841
Re: Palästina - Israel
« Antwort #172 am: 13:05:58 Mo. 12.Juli 2021 »
Zitat
"Wir wollen keine Antisemiten, Nazis und Israel-Hasser als Freunde"

Ein offener Brief aus der palästinensischen Demokratiebewegung wird bisher wenig beachtet. Wer sich mit der Bevölkerung Gazas solidarisieren will, sollte ihn zumindest kennen


Als vor wenigen Wochen der Konflikt zwischen der israelischen Armee und Palästinensern im Gazastreifen erneut eskalierte, gab es auch in Deutschland wieder pro-palästinensische Kundgebungen und Demonstrationen, die zum Teil nicht frei von antisemitischen Inhalten und Parolen waren. In der Folge gab es auch Solidaritätsdemonstrationen mit Israel. Zudem entspann sich sofort wieder eine politische Debatte, die vor allem auf repressive Maßnahmen abzielte - wie etwa das Verbot bestimmter Symbole und Fahnen, die islamistischen Organisationen zugeordnet wurden.

Kein Krieg zwischen Palästinensern und Israelis


Wenig beachtet wurde hingegen, ein Brief von Mohammed Altlooli, der wegen seiner oppositionellen Haltung zum Hamas-Regime im Gazastreifen verfolgt wurde und ins Ausland fliehen musste. Der in englischer Sprache verfasste Brief wurde mittlerweile auch ins Deutsche übersetzt. Darin betont Altlooli, dass Juden und Palästinenser keine Feinde seinen und dass es in der Vergangenheit genügend Beispiele für eine Kooperation gegeben habe.
(...)
https://www.heise.de/tp/features/Wir-wollen-keine-Antisemiten-Nazis-und-Israel-Hasser-als-Freunde-6128206.html
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6485
  • Sapere aude!
Re: Palästina - Israel
« Antwort #173 am: 04:23:55 Mi. 28.Juli 2021 »
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6485
  • Sapere aude!
Re: Palästina - Israel
« Antwort #174 am: 21:03:47 Mi. 06.Oktober 2021 »
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1605
Re: Palästina - Israel
« Antwort #175 am: 17:40:02 Do. 07.Oktober 2021 »
Habe ein Magazin entdeckt, ein christliches Medienmagazin, das interassente, allenvoran zu aktuellen politischen Themen Artikel hat und das auch das Medienmagazin Israelnetz enthaelt. Man kann es sich kostenfrei in der Printversion (Heft) nach Hause schicken lassen. https://www.pro-medienmagazin.de/
Bspw. "Soeder handelt hinterfotzig" (kicher) (Ist der Begriff "hinterfotzig" sexistisch??)

https://www.israelnetz.com/