Autor Thema: Offensive Kampfformen-Entglasungen, etc.  (Gelesen 59600 mal)

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3188
  • Polarlicht
Re:Offensive Kampfformen-Entglasungen, etc.
« Antwort #75 am: 19:03:07 Fr. 30.November 2018 »
Allein ein paar Farbkleckse an der Wand und einen qualmenden Autoreifen als "Angriff" zu bezeichnen. Peinlich.

Der Angriff auf die Ausgebeuteten erfolgt tagein, tagsaus und seit Jahren durch "Scholle". Garantiert auch auf dem G20-Dreck.

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12104
  • Fischkopp
Re:Offensive Kampfformen-Entglasungen, etc.
« Antwort #76 am: 15:05:28 Di. 11.Dezember 2018 »
Zitat
Gelb(es) Fieber – Lang lebe der revolutionäre Mob

 Wie würde eineantikapitalistische Revolution eigentlich aussehen, wenn siestattfinden würde?


Das ist die Frage, die vielen Anarchisten durch den Kopf gehen muss, wenn sie die aktuellen Ereignisse in Frankreich betrachten. Die Bewegung der Gilets Jaunes hat an vier aufeinanderfolgenden Samstagen verblüffende und erfolgreiche Massenmobilisierungen gegen das neoliberale Makron-Regime in ganz Frankreich durchgeführt, die aus einem Protest gegen die Lebenshaltungskosten einen Aufstandsversuch machten.
...
Es wird, so nehmen wir an, immer noch diejenigen Linken und Anarchisten geben, die den gegenwärtigen Aufstand in Frankreich mit Verachtung behandeln. Vielleicht ist es an der Zeit, dass diese Pseudo-Linken die Wahrheit sagen und zugeben, dass sie eigentlich gar nicht für eine Revolution sind, sondern einfach die Rhetorik des Widerstands nutzen, um einige kleine Liberalisierungsfortschritte im Status quo zu erringen? Vielleicht ist es an der Zeit, dass sie sich leise in die seelenlose Sterilität ihrer politisch reinen “safer spaces” zurückziehen und den schmutzigen, rauen, unkontrollierbaren Mob auf die Straßen stürmen und die korrupten Zitadellen der Macht niederbrennen lassen?
https://non.copyriot.com/gelbes-fieber-lang-lebe-der-revolutionaere-mob/

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1394
Re: Offensive Kampfformen-Entglasungen, etc.
« Antwort #77 am: 19:44:27 Fr. 04.Januar 2019 »

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12104
  • Fischkopp
Re: Offensive Kampfformen-Entglasungen, etc.
« Antwort #78 am: 12:49:24 Mi. 09.Januar 2019 »
Die Gelbwesten sind wirklich inspirierend.

Zitat
Bei den "Gelbwesten" geht die Radikalisierung weiter

Nicht nur in Paris, sondern auch in weiteren Städten lieferten sich überwiegend vermummte Demonstranten gewaltsame Auseinandersetzungen mit der Polizei. In der Hauptstadt, wo lediglich 3500 Demonstranten gezählt wurden, griffen gewaltbereite Aktivisten am Rande von friedlichen Versammlungen Einsatzkräfte mit Flaschen und Steinen an; Motorroller, ein Auto und Mülleimer gingen in Flammen auf. Die Polizei antwortete mit Tränengas.

Regierungssprecher Benjamin Griveaux wurde aus seinem Büro in einem Ministeriumsgebäude evakuiert, nachdem eine Gruppe von „Gelbwesten“ die Tür zum Innenhof mit einem Gabelstapler aufgebrochen hatte. Im Internet zirkuliert ein Video, auf dem ein schwarz gekleideter Mann auf einer Brücke zwischen den Tuilerien und der Nationalversammlung in Paris wie ein Boxer auf einen Polizisten eindrischt.

In Dijon kamen zwei Gendarmen nach dem Angriff auf eine Kaserne mit Verletzungen ins Krankenhaus. In Toulon wiederum wurde ein Polizist gefilmt, wie er auf einen Demonstranten einschlug. Ausschreitungen gab es auch in Nantes sowie in Bordeaux, wo 4600 Menschen demonstrierten. In Lyon blockierten Tausende am Nachmittag eine Autobahn, die durch die Stadt führt.
https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Bei-den-Gelbwesten-geht-die-Radikalisierung-weiter-id53100491.html