Autor Thema: Randstad jetzt noch 250 Euro weniger gegen letztes jahr  (Gelesen 4835 mal)

Jürgen

  • Gast
Randstad jetzt noch 250 Euro weniger gegen letztes jahr
« am: 06:13:12 Fr. 27.Februar 2004 »
Im letzten jahr habe ich ca 1150 euro (verheiratet 1Kind) und noch nach den neuen Tarif nur noch 895 Euro.
Ich bin in der meinung ich höre auf bei einer Zeitarbeitsfirma zu arbeiten
(das war dann die 3te) und auch nie wieder.
Schei... neue Tarife

sacksuppe

  • Gast
Randstad jetzt noch 250 Euro weniger gegen letztes jahr
« Antwort #1 am: 08:39:27 Fr. 27.Februar 2004 »
Rrrrichtig :)

Ne,also da hast recht da kriegt man vom amt fast genauso viel für nix tun

gast21

  • Gast
Randstad jetzt noch 250 Euro weniger gegen letztes jahr
« Antwort #2 am: 09:45:26 Fr. 27.Februar 2004 »
Gestern habe ich mich bei einer anderen Zeitfirma vorgestellt. Diese Firma will grundsätzlich nur 150 Stunden im Monat bezahlen, alle Stunden, die man darüber hat, wandern auf das Gleitzeitkonto, bis sich 150 Stunden angesammelt haben.

Früher habe ich im Schnitt 45 Stunden in der Woche gearbeitet. Ich konnte mir auf diesem Wege mein Gehalt ein wenig aufbessern UND DIE ZEITFIRMA HAT AUCH DARAN VERDIENT (letztes Jahr hat man die Überstunden noch ausbezahlt bekommen...)

Jetzt werde ich nur noch 35 Stunden in der Woche schaffen und nie mehr als 14 Stunden auf dem Gleitzeitkonto haben.

Warum sollte ich randstad % Co.  konstenlos Kredit gewähren? Mit dieser neuen Regelung schneiden die sich ins eigene Fleisch. Das wede ich der Tante auch so sagen. Mal sehen, wie lange sie dann daran noch festhalten werden  :lol:

  • Gast
Randstad jetzt noch 250 Euro weniger gegen letztes jahr
« Antwort #3 am: 10:57:08 Fr. 27.Februar 2004 »
wir haben auch 35 sdt Woche und unser guthabenkonto kann so hoch sein wie man will ich habe da schon 35 std dir. Ich arbeite auch immer 40 Std nur auszahlen wollen die nicht mehr.

Letztes jahr hatte ich noch 37,5 Ausbezahlt und 10,1 % mehr std lohn plus fahrgeld (3.-Euro pro tag steuerfrei) das ist jetzt alles weg

Ich habe die letzten 14 tag nur stress mit der firma.

Aber heute läuft mein vertrag ja aus und ich werde den neuen nicht unterschreiben wenn ich nicht von 1.1 an mein altes geld wieder bekomme

andi

  • Gast
Randstad jetzt noch 250 Euro weniger gegen letztes jahr
« Antwort #4 am: 13:24:32 Fr. 27.Februar 2004 »
Zeitarbeit ist meiner Meinung nach das Krebsgeschwür unserer Arbeitswelt,und man sollte es endlich ausmerzen!!

gast21

  • Gast
Randstad jetzt noch 250 Euro weniger gegen letztes jahr
« Antwort #5 am: 10:48:48 Sa. 28.Februar 2004 »
Der neue Manteltarifvertrag für Zeitarbeit hat die Misere noch viel schlimmer gemacht. (Ich dachte immer so etwas wäre nicht mehr möglich...) Den haben sämtliche Gewerkschaften (DGB, IG BCE, NGG, IG Metall, GEW, ver.di, IG BAU, GdP) mitunterschrieben.

Ursprünglich sprach man von der Gleichstellung mit den festangestellten Mitarbeitern, herausgekommen dabei ist ein weitaus schlechterer Stundenlohn, weniger Urlaub (bei vielen Zeitfirmen sogar 6 Tage minus!), Jahressonderzahlungen, die einfach lächerlich sind und auch schlechter sind als sie vorher waren, Kündigungsfristen (bei Neueinstellungen) von einem Tag :shock:  ... uvm.

Auch wenn es einmal so etwas wie einen gesetzlichen Mindestlohn geben sollte, werden die Zeitarbeiter mit Sicherheit nicht davon profitieren können. Derzeitige Vorschläge in dieser Richtung sprechen alle von "branchenbezogenen Mindestlöhnen". Da die Zeitarbeit offenbar zu einer eigenen "Branche" erklärt wurde (mit einem eignen Tarifvertrag!!!), wird man sich da wohl auch nach dem darin verankerten Mindestlohn richten - also EUR 2,50 die Sdt.

Oder gibt es etwas, dass uns Anlass zu mehr Hoffnung gibt?

Gast

  • Gast
Randstad jetzt noch 250 Euro weniger gegen letztes jahr
« Antwort #6 am: 20:28:17 So. 29.Februar 2004 »
Hallo an alle Zeitarbeitgegner, hier ist ein Sklavenhalter/-händler!!!!!

Zum Thema Tarifvertrag. Die in den meisten Tarifverträgen verankerte monatliche AZ von 151,67 Std (die Zahl stimmt so) und die Zeitkonten sind kein Wille der Zeitarbeit gewesen. Schaut Euch doch einfach mal Tarifvertragsverhandlungen an: Die Gewerkschaften kämpfen doch alle für die 35 (oder weniger) Stundenwoche. Daher kommt nämlich diese Zahl. Und die Stunden sollen auch nicht ausgezahlt werden, sondern in Freizeit genommen. Ich hatte mit meinen Sklaven (um bei Eurem Jargon zu bleiben), deswegen auch einige Diskussionen, aber es gibt da ja auch Möglichkeiten. Die sollte aber jeder aus den entsprechenden Verträgen rauskriegen.

"Alle fest angestellten Mitarbeiter haben Angst um Ihren Job - wegen Leiharbeitern"

Es gibt aber auch genügend Beispiele, wo ohne Leiharbeiter der Job weg gewesen wäre. Wie ist es denn heute? Aufträge werden so kurzfristig erteilt, daß viele Firmen gar keine Zeit haben, diese termingerecht abzuarbeiten. Oder wollt Ihr vielleicht bei einer 35 Stundenwoche dann 70 Stunden arbeiten??????

Gast21

  • Gast
Randstad jetzt noch 250 Euro weniger gegen letztes jahr
« Antwort #7 am: 20:59:53 So. 29.Februar 2004 »
Wenn der Verdienst bei einer 35 Stunde-Woche nicht einmal die halbe Miete deckt, dann muss man eben 70 Stunden schaffen. Es bleibt einem ja nichts anderes übrig. Sehen Sie den Zusammenhang?
Wenn ich jetzt aber nur die 35 Stunden bezahlt bekomme, obwohl ich 70 Stunden in der Woche gearbeitet habe,  und die Zeitfirma (die dem Kunden sehr wohl 70 Stunden in Rechnung gestellt hat) das Geld auf dem eigenen Konto behält, dann gebe ich (der Skave ist da schon der treffende Ausdruck!)   der Zeitfirma zinslosen Kredit und muss diese Zeit dann in Anspruch nehmen, wenn ich mal zufälliger Weise krank werde.
Finden Sie das in Ordnung?

HERBERT

  • Gast
Randstad jetzt noch 250 Euro weniger gegen letztes jahr
« Antwort #8 am: 09:30:22 Mo. 01.März 2004 »
Zitat
Original von Gast21

Wenn der Verdienst bei einer 35 Stunde-Woche nicht einmal die halbe Miete deckt, dann muss man eben 70 Stunden schaffen. Es bleibt einem ja nichts anderes übrig. Sehen Sie den Zusammenhang?
Wenn ich jetzt aber nur die 35 Stunden bezahlt bekomme, obwohl ich 70 Stunden in der Woche gearbeitet habe,  und die Zeitfirma (die dem Kunden sehr wohl 70 Stunden in Rechnung gestellt hat) das Geld auf dem eigenen Konto behält, dann gebe ich (der Skave ist da schon der treffende Ausdruck!)   der Zeitfirma zinslosen Kredit und muss diese Zeit dann in Anspruch nehmen, wenn ich mal zufälliger Weise krank werde.
Finden Sie das in Ordnung?



HALLO,

DIE STUNDEN AUS DEM AZ WERDEN NICHT GENOMMEN UM KRANKHEIT ZU ÜBERBRÜCKEN. SIE DIENEN LEDIGLICH ZUM AUSGLEICH VON EINSATZFREIEN-ZEITEN! DIESE REGELUNG IST VON ALLEN GEWERKSCHAFTEN UNTERSCHRIEBEN WORDEN! SIE MUSS NUN VON ALLEN ZAU DURCHGEFÜHRT WERDEN!

HERBERT

Jürgen2

  • Gast
Randstad jetzt noch 250 Euro weniger gegen letztes jahr
« Antwort #9 am: 20:05:02 Do. 04.März 2004 »
Hallo Herbert,

" SIE DIENEN LEDIGLICH ZUM AUSGLEICH VON EINSATZFREIEN-ZEITEN! "

Und was ist mit dem § 615 des BGB, der im § 11, Abs.4 des AÜG steht ?

Zeitarbeitsunternehmen machen jetzt einen tollen Reibach mit den Regelungen zum Freizeitausgleich, weil jetzt faktisch die Zeitarbeiter den "Garantielohn" zahlen und nicht mehr die Zeitarbeitsunternehmen.

Naja, Tarifvereinbarungen sind ja nur Mindestvereinbarungen.
Durch Betriebsvereibarungen können sicherlich BR`s noch bessere Vereinbarungen für Leiharbeiter treffen.
Die Zeitarbeiter müssen den BR nur einmal kräftig auf die Füße treten.

" DIESE REGELUNG IST VON ALLEN GEWERKSCHAFTEN UNTERSCHRIEBEN WORDEN! SIE MUSS NUN VON ALLEN ZAU DURCHGEFÜHRT WERDEN! "

Einige Passagen der neuen TV`s  werden sicherlich noch in Zukunft von Arbeitsgerichten überprüft werden und dazu gehört sicherlich auch der Freizeitausgleich in einsatzlosen Zeiten, in Bezug auf den § 615 BGB bzw. § 11, Abs.4 des AÜG, denn im § 11, Abs.4 des AÜG heißt es :

" .. Das Recht des Leiharbeitnehmers auf Vergütung bei Annahmeverzug des Verleihers (§ 615 Satz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs) kann nicht durch Vertrag aufgehoben oder beschränkt werden; § 615 Satz 2 des Bürgerlichen Gesetzbuchs bleibt unberührt... "

Und im § 615 des BGB, Satz 1 heißt es :

" Kommt der Dienstberechtigte mit der Annahme der Dienste in Verzug, so kann der Verpflichtete für die infolge des Verzugs nicht geleisteten Dienste die vereinbarte Vergütung verlangen, ohne zur Nachleistung verpflichtet zu sein... "

" .. OHNE zur Nachleistung verpflichtet zu sein."

Der § 615 des BGB bedeutet im Klartext :

Arbeitslohn auch ohne Arbeitsleistung im Annahmeverzug des AG !

Die Arbeitsrichter werden also in Zukunft noch viel zu tun bekommen. :D

Gruß
Jürgen

Gastritis

  • Gast
Randstad jetzt noch 250 Euro weniger gegen letztes jahr
« Antwort #10 am: 20:39:11 Do. 04.März 2004 »
..was soll das getrommel?......

wer nicht mitmacht, der kann ja gehn..........reisende soll man nicht aufhalten.

Nebenbei, du Schnellmerker, was glaubst du eigentlich was heute in kleinen und kleinstbtrieben und im Mittelstand abgeht????? Da wird geheurt und gefeuert auf teufel komm raus.. Kündigungsfristen, ..ha...Lohnfortzahlung??..hahahaha......

Ey, Willkommen in der Wirklichkeit, weg mit den Scheuklappen, nicht alles auf Zeitarbeit beschränken!!!!!!l

Gatristis

Jürgen

  • Gast
Randstad jetzt noch 250 Euro weniger gegen letztes jahr
« Antwort #11 am: 21:14:55 Do. 04.März 2004 »
Immer schön locker bleiben ! :wink:

Dumbo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Randstad jetzt noch 250 Euro weniger gegen letztes jahr
« Antwort #12 am: 21:17:29 Do. 18.März 2004 »
Dann hast Du noch nicht für einen Call-Center gearbeitet. Kann ja sein das nicht alle gleich schlecht sind. Ich muß ja wohl bald Geld mitbringen um arbeiten zu dürfen. :twisted:

wehrt euch

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
Randstad jetzt noch 250 Euro weniger gegen letztes jahr
« Antwort #13 am: 07:38:37 Mo. 22.März 2004 »
Zitat von: "Gast"
Hallo an alle Zeitarbeitgegner, hier ist ein Sklavenhalter/-händler!!!!!

Zum Thema Tarifvertrag. Die in den meisten Tarifverträgen verankerte monatliche AZ von 151,67 Std (die Zahl stimmt so) und die Zeitkonten sind kein Wille der Zeitarbeit gewesen.
 :!:  :!:  :!:  :!:  :!:  :!:  :!:  :!:  :!:  :!:  :!:  :!:  :!:  :!:  :!:  :!:  :!:  :!:  :!:


dann schau dir mal diesen Link an !

http://www.manpower.de/content/client/Unternehmen%20Broschüre.pdf

wehrt euch !

pagix

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 447
Randstad jetzt noch 250 Euro weniger gegen letztes jahr
« Antwort #14 am: 15:09:06 Mo. 22.März 2004 »
Zitat
Original von andi

Zeitarbeit ist meiner Meinung nach das Krebsgeschwür unserer Arbeitswelt,und man sollte es endlich ausmerzen!!


Recht hast Du.Seitdem der Mist wie nix anderes Deutschland überschwemmt gehts doch erst richtig bergab auf dem Arbeitsmarkt.
Du bist Deutschland,
Du bist Bananenrepublik ...