Autor Thema: 6.) Blasen- und Nierenentzündung  (Gelesen 25172 mal)

Dr.Mabuse

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
6.) Blasen- und Nierenentzündung
« am: 15:03:01 Do. 30.Januar 2003 »
Blasen- & Nierenentzündung

Blasenentzündung

Wie lange?
1 bis 4 Wochen.

Wer wird krank?
Praktisch jeder. Frauen etwas häufiger als Männer; Leute die bei Kälte draußen rumrennen oder arbeiten; Motorradfahrer; nach langen Baden im kühlen Wasser kommt es auch.

Beschwerden
Brennen beim pinkeln, aber auch noch kurz danach. Es kann sein, daß der LETZTE Urintropfen etwas rosa oder blutig ist (das fällt besonders Typen auf) oder dir sind rosa/blutige Flecken in der Unterwäsche oder beim Abwischen aufgefallen. Außerdem mußt du häufiger zur Toilette, bestimmt so 10 mal am Tag; selbst Nachts wirst du manchmal wach und mußt pinkeln. Obwohl du Harndrang hast, pinkelst du immer nur wenig pro Sitzung. fieber kannst du gemessen haben, hattest aber keins, oder wenn, dann nur Abends so um 38C°.

Was untersucht er?
Vermutlich nur beklopfen des Rückens bei den Nieren. Hier muß nichts weh tun. Untersuchung des Urins:Wenn du Urin von zu hause mitbringen sollst, dann nimm nicht den frischen Morgenurin, sondern ruhig den vom letzten Nachmittag, den du schön warm - nicht heiß - gestellt hast. Sollst du an Ort und Stelle den sogenannten Mitellstrahlurin abgeben, d.h. die ersten Tropfen ins Becken pinkeln, weil die fast immer Bakterien enthalten und den mittleren Teil des Urins abfangen, dann machst du es genau umgekehrt. Du fängst die ersten Tropfen garantiert mit auf. Laß dir dabei nicht zugucken, sag einfach du kannst dann nicht pinkeln. In dem Urin den du dann abgibst, sollten schon Bakterien enthalten sein. Evtl. kannst du noch eine winzige Spur Blut in den Urin zaubern, aber allerhöchstens ein kleiner Tropfen auf einen Liter Urin, sonst fällst du damit auf. Alle weiteren Untersuchungen ablehnen, siehe bei Warnung.

Was denkt er?
Wenn du dich nicht ganz blöd angestellt hast, muss er denken, daß du eine Blasenentzündung hast und das die Gefahr besteht, daß die Entzündung in die Nieren aufsteigt. Wenn du schon häufiger an diesen Beschwerden gelitten hast, wird er nach Veränderungen ander Harnröhre und den Nieren suchen und dich röntgen lassen wollen.

Behandlung
Verordnung von Antibiotika; ab in die Medikamentensammlung damit. Verordnung von "viel trinken", zwischendurch öfters mal ne Urinprobe.

Warnung
Nicht röntgen Lassen! Keine Blasenpunktion zulassen!Keine Kathederisierung, keine Blasenspiegelung dulden!

Nieren - Becken - Entzündung (Pyelonephritis)

Wie lange?
3 bis 4 Wochen.

Wer wird krank?
Leute, die eine Blasenentzündung nicht richtig behandelt haben.

Beschwerden
Dieselben Beschwerden wie bei der Blasenentzündung. Außerdem ein dumpfer Schmerz hinten am Rücken, da wo die Rippen aufhören. Aüßerdem kannst du Fieber gehabt haben, evtl. mit Schüttelfrost und Temperaturen bis zu 40C°. Das mit dem hohem Fieber muß aber am Wochenende gewesen sein und da wolltest du keinen Arzt rufen, bist schön im Bett geblieben und jetzt hast du nur noch Abends Fieber hast aber das Gefühl, daß rumlaufen gar nicht gut ist für dich.

Untersuchung
Beklopfen der Nierenlager (hinten auf dem Rücken) MUß dir weh tun. es kann auch nur auf einer Seite sein. (Aber bitte nicht verwechseln!) Fiebermessen, Blutentnahme, Urinuntersuchung (siehe bei Blasenentzündung). Alles harmlos.

Behandlung
Die gleiche wie bei der Blasenentzündung. Eventuell sollst du ins Krankenhaus, dann sagst du, daß du zu hause Leute hast, die dich versorgen können, so daß du im Bett bleiben kannst. (Denk an die Kontroletties von der Krankenkasse!!! Die kommen ja manchmal wirklich gucken, ob du im Bett liegst.

Warnung
Gilt dasselbe, wie bei der Blasenentzündung.