Autor Thema: Tom Tailor/Randstad  (Gelesen 8987 mal)

Tim Taler

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
Tom Tailor/Randstad
« am: 21:46:48 Mi. 28.Februar 2007 »
Hallo!
Hat einer von Euch schon Erfahrung mit der Kombination Tom Tailor/Randstad gemacht? Soll echt der Hammer sein im Moment. Kenne beide Firmen, aber so wie im Moment solls echt gar nicht gehen. Soll die perfekte Ausbeutung sein. So richtig orginal "Halts Mual und arbeite"....

Ziggy

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5010
Tom Tailor/Randstad
« Antwort #1 am: 05:27:03 Fr. 11.Mai 2007 »
Würde mich auch interessieren.
Deshalb hieve ich das wieder mal nach oben ...

Grüße, Ziggy
Um seine Liebe zu beweisen, erklomm er die höchsten Berge, durchschwamm die tiefsten Meere und zog durch die weitesten Wüsten. Doch sie verließ ihn – weil er nie zu Hause war.

DingsBums

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
Tom Tailor/Randstad
« Antwort #2 am: 23:24:20 Sa. 12.Mai 2007 »
Zitat
Original von Tim Taler
Soll die perfekte Ausbeutung sein. So richtig orginal "Halts Mual und arbeite"....

Beispiele?

alfred

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3162
Tom Tailor/Randstad
« Antwort #3 am: 23:29:45 So. 13.Mai 2007 »
@Tim Taler, ich möchte auch gern mehr wissen wollen!
To be is to do (Socrates), To do is to be (Sartre), Do be do be do (Sinatra)

Tim Taler

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
Tom Tailor/Randstad
« Antwort #4 am: 14:43:37 Fr. 09.November 2007 »
Ich hab dort zwar eigentlich ne gute Zeit gehabt, aber so in der Saison mal eben ein paar Wochen so 10 Stunden zu arbeiten, inklusive angeordneter Samstagsarbeit, ist dann doch ein wenig zu viel gewesen.
Man hat damals auch durchaus mal kurz vor dem anvisierten Feierabend erfahren, dass doch noch ne Stunde rangehängt wird, sehr nett, vor allem für Menschen mit Familie, bzw. einem Leben neben der Arbeit.
Wenn richtig Stress dort ist, wird man dort als Leiharbeiter wirklich behandelt, wie der letzte Dreck, unter Druck gesetzt, wenn man z.B. keine Zeit hat und dadurch halt nicht länger arbeiten kann.
Ich hatte auch das Gefühl, dass Randstad dort gerne mal Leute mit Minus auf dem Zeitkonto hinschickte, damit die ihr Zeitkonto schön ausgleichen konnten (und das geht doch sehr fix, bei 40 Stunden Woche + X).
Auf jeden Fall ist Tom Tailor mitnichten das tolle, moderne "Life-Style-Unternehmen" für das sie sich gerne ausgeben.
In den letzten Monaten habe ich von nahezu 100 % der Zeitarbeiter, die dort mal waren nur ein "Oh Gott, da geh ich nie wieder hin", oder "Ne, über den Laden hört man ja nur Fieses", berichtet bekommen.
Wie gesagt soll der Umgang dort immer rauer werden und wie ich über gut informierte Quellen erfahren habe, selbst Festangestellte dort FREIWILLIG aus einem unbefristeten Festvertrag ausscheiden.
Ich hoffe mal das sich irgendjemand von Randstad auch hier rumtreibt und das liest! Irgendwann hat Randstad nämlich keine Leute mehr, die dort hingehen, bzw. dort einigermassen willig arbeiten.
Also Dispo X, der Du DAS liest: Auch wir überbetrieblichen, gewerblichen Helfer sind Kunde bei Euch und haben echt kein Bock auf so ein magenschmerzen und alkoholkonsumförderndes Unternehmen!
Tim Taler

Krokos

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1993
Tom Tailor/Randstad
« Antwort #5 am: 17:29:07 Fr. 09.November 2007 »
ähmm...du glaubst doch nicht echt, dass eine ZAF irgendeinen LAN als Kunden sieht....

der Entleihbetrieb gilt als Kunde und der Leiharbeiter ist nichts als eine eierlegende Wollmilchsau...

vampyrella

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
Re:Tom Tailor/Randstad
« Antwort #6 am: 22:13:34 So. 25.Oktober 2009 »
*lol* Meine Cousine hat das durch, war über Randstad dort als Filialleiterin.
Würde sie nicht mehr machen. Urlaub gabs nur wenn man AUSDRÜCKLICH drauf bestanden hat... allen anderen wurde er regelmäßig gestrichen.
Krank sein musste auch nachgewiesen werden... und nicht nur durch ein Arztattest. Da hat sich dann jemand persönlich davon überzeugen wollen.
o
L_/
OL This is Schäuble.
Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat.